1. Frage:
    Gefragt am: 12.05.2011, 06:13 von Gast
    Wie reagiert man auf androhung körperlicher Gewalt?
    Mein Freund ist ein impulsiver Mensch,einerseits. Die Hemmschwelle
    zur Gewalt ist nicht hoch .

    Er macht zwar einen ruhigen Eindruck,aber wenn etwas nicht sofort klappt ,fängt er an zu fluchen und zu toben.
    Und die Anderen sind immer schuld......

    Wir wohnen nicht zusammen ,das habe ich mir seit gestern verbeten .Es war angedacht .
    Dann hat er versucht mir meine Wahrnehmung zu verdrehen .Da habe ich gesagt ,dass das
    so nicht stimmt . Da hat er mir Schläge angedroht.
    Ich bin nicht mehr ans Handy und hatte heute morgen 10 Anrufe von ihm drauf. Er ,der nie anruft sonst.

    Ich werde ihm heute sagen,dass es aus ist.Denn diese Ausraster sind unerträglich .

    Was meint ihr ? Wir sind beide mitte 40 .Und seit 2 Jahren liiert .
    Antworten:
  2. #1 Gast
    12.05.2011 07:44
    Du handelst richtig. Körperliche Gewalt geht garnicht, allein die Androhung ist bereits ein Schritt zu weit. Beende die Beziehung, sonst spielt er mit dir Katz und Maus. Lass dir deine Würde nicht nehmen, kein Mann ist es wert, dass man körperliche Gewalt oder auch nur die Androhung ertragen muss. Viel Glück dir und pass auf dich auf, dass er dir nicht auflungert.

  3. #2 Gast
    12.05.2011 07:48
    Einen Mann der zur Gewalt neigt, sei sie verbal, physisch oder psychisch, der versucht mit Drohungen seinen Willen durchzusetzen, würde ich umgehend verlassen.
    Du bist nicht seine Therapeutin und ohne Therapie könntest du sonst nur dein blaues Wunder erleben.

  4. #3 Gast
    12.05.2011 07:49
    FS, Du bist in Gefahr. Notiere - möglichst wörtlich -was er Dir angedroht hat. Informiere eine gute Freundin, gib ihr die Unterlagen. Sag ihm nicht persönlich dass es aus ist - such eine Lüge die glaubhaft ist - dass Du Zeit brauchst usw usw. Vermeide unter allen Umständen Situationen, in denen Du allein mit ihm bist! Hol Deine Sachen nicht aus seiner Wohnung
    und Verdammt nochmal warum hst du das nicht früher gemerkt ???

  5. #4 Gast
    12.05.2011 08:14
    FS,

    dein Freund hat m.E. ein psychisches Problem. Dazu schreibst du, dass er nie derjenige ist, der anruft.

    Finger weg, trenn dich. In ihm steckt einiges nichts gutes drin. Er scheint eine tickende Zeitbombe zu sein.

    w 47

  6. #5 Gast
    12.05.2011 08:16
    ... und lass ihn fluchen und toben, denn: "Hunde die bellen die beissen nicht."
    Du musst mit längerem Stalking rechnen, gibt ihm irgendwas zum fressen. Also ab und zu eine Antwort.
    Aber lass Dich nicht andauernd provozieren, denn darauf ist er nur aus, um wieder eine(n) Schuldige(n) zu finden. Beziehe klar Stellung, wie weit er gehen kann, was Du noch mitmachst, und wie es auf keinen Fall mehr weiter geht.
    Und: Geh' ihm erstmal aus dem Weg, bis die Wut ausgeraucht ist.

  7. #6 Gast
    12.05.2011 08:46
    Lass Dich nicht beirren.
    Er wird Dir die bessten und überzeugenden Entschuldigungen präsentieren. Aber leider werden es Lügen sein.
    Das ist sein Problem. Er wird sich da nicht ändern können.
    Bleibe bei Deinem Entscheid, oder Du wirst früher oder später die angekündigten Schläge erhalten.
    Sollte dennoch irgend eine Form von Gewalt oder Androhung erfolgen, gehe augenblicklich zur Polizei.
    Unbedingt!
    Seine Hemmschwelle zu Gewalt, kann nie verändert werden. Das versucht uns die Rechtsprechung zu vermitteln. Aber die wenigsten Täter können das.

    Bleib bei Deinem Entschluss, Dich zu trennen.

  8. 12.05.2011 08:48
    Liebe Fragestellerin, Du handelst absolut richtig. Mit Gewalt ist nicht zu spaßen und solche Drohungen gehen gar nicht. Trenne dich sofort und endgültig und halte dann bitte auch unbedingt den vollständigen Kontaktabbruch ein.

    Das Trennungsgespräch sollte vielleicht nicht unter vier Augen stattfinden, sonst droht Dir Gefahr. Nimm einen guten Freund oder Deinen Vater mit, beende das ganze und mache vor Zeugen klar, dass er sich niemals wieder melden soll, niemals Kontakt oder gar Nähe herstellen soll. Mache ihm bewusst, dass das strafrechtlich relevant ist und Du keinerlei Annäherung mehr dulden wirst.

  9. #8 Gast
    12.05.2011 09:29
    Absolut die richtige Entscheidung! Bis er sein Fehlverhalten einsieht und eine Therapie anfängt, ist es für ihn noch ein langer, mühsamer Weg. Ich würde mich meinen Vorrednern anschließen. Notiere zur Vorsicht definitiv alle Drohungen und lösche keine Mailboxnachrichten und SMS. Falls er dich stalkt, gehe unmittelbar zur Polizei und erstatte Anzeige. Ich wünsche dir ganz viel Glück und Erfolg, dass dich dein Ex endgültig in Ruhe lässt!

  10. #9 Gast
    12.05.2011 10:00
    Sicher hat Dir dieser mann etwas bedeutet, sonst wäret Ihr nicht 2 Jahre zusammen gewesen. Ich habe auch mal geglaubt.Menschen können sich ändern. Sehe das heute sehr differenziert.
    Bei dieser Thematik gibt es ehrlicher Weise NICHT´s zu diskutieren. Das einzig Richtige,ist die umgehende Trennung. Aus und auf Wiedersehen!

  11. #10 Gast
    12.05.2011 11:29
    Liebe FS,

    ich habe das bei einer Frau erlebt. Häufige Ausraster, wenn etwas nicht klappte, kochten bei ihr sofort die Emotionen sehr schnell hoch. Auch die verzerrte Wahrnehmung war wie in Deinem Fall. Es war dann nicht möglich, mit ihr zu reden. Alles, was man sagte, steigerte ihren Zorn nur noch. Schuld waren immer die Anderen.

    Körperliche Übnergriffe hat sie sich dann im Nachhinein allen Ernstes als "Temperament" schöngeredet !

    Der Fall als solcher war schon tragisch, weil sie durchaus auch liebenswerte Charaktereigenschaften hatte. Aber dieser unkontrollierbare Jähzorn, verbunden mit ihrer Unfähigkeit, das Problem einzusehen, machten eine Beziehung mit ihr unmöglich.

    In so einem Fall ist es ausnahmsweise in Ordnung, die Beziehung per Brief oder Telefon zu beenden. Eine dritte Person sollte bei der Beendigung einer Beziehung grundsätzlich nicht dabei sein. Das ist entwürdigend.

    Nicht ganz verstanden habe ich, warum das Problem bei Dir erst nach 2 Jahren auffiel?

  12. #11 Gast
    12.05.2011 14:27
    @# 6

    Wenn Stalking, dann EINMAL klare Ansage und ganz sicher nicht "ab und zu eine Antwort". Das ist genau das falsche Konzept bei solchen Menschen, da kannst Du alle Experten fragen. KEIN "FUTTER" GEBEN!!!

    In dem vorliegenden Fall ist sicher die beste Lösung, die hier schon angesprochen wurde. Deutlicher Trennungsstrich und das nicht allein, sondern mit Hilfe, dann kein Kontakt mehr.
    Der Mann braucht eine Therapie. Und Hunde die bellen, beißen leider auch irgendwann, alles andere ist ein Märchen!

  13. 12.05.2011 14:32
    Ja ich stimme den meisten hier zu. Verschwinde so lange du noch kannst. Allerdings bin ich der Meinung dass sich Menschen durchaus ändern können - aber es braucht unendlich lange und währenddessen solltest du nicht in seiner Nähe sein...davon ausgegangen er würde eine Therapie überhaupt in Betracht ziehen.
    Übrigens, es ist gut die Sache ein für alle mal zu klären. Sprich ein Wir-trennen-uns Gespräch zu führen aber lass dich danach nicht immer in Handydiskussionen verwickeln oder SMS Kriege - das macht alles nur noch schlimmer nach meiner Erfahrung und am Schluss hast du einen gewalttätigen Stalker am Hals. Den Kontakt nach einem klaren Gespräch völlig abzubrechen erstickt sowas im Keim.

  14. 12.05.2011 16:24
    Es war die beste Entscheidung, die Du getroffen hast! Trenne Dich ohne zu zögern sofort von ihm! Er ist zu gefährlich. Alleine die Androhung von Gewalt ist NICHT zu akzeptieren!!!

    Du spürst es sicher und Dein Bauchgefühl warnte dich sich schon recht früh mit ihm in eine Wohnung zusammen zu ziehen. Dein Freund hat massive seelische Probleme - welcher Art auch immer - denn sonst würde er nicht ausrasten und wütend toben. Seine potenzielle Aggression könnte er sonst eines Tages gegen dich richten.

    Bedenke dabei, dass Du ihm weder helfen noch ihn ändern kannst. Er selber kann sein Verhalten nur in einer Therapie ändern. Er muss den Ursachen seiner Aggressionen auf die Spur gehen. Das muss er selber einsehen und selber in eine Therapie machen. Denn von nichts kommt nichts.

    Trenne dich endgültig von ihm!!! Er ist kein Kind sondern erwachsen und somit für sein Leben selber verantwortlich.

    Viel Glück und Kraft!

  15. #14 Gast
    12.05.2011 17:13
    Genau richtig wie Du es gemacht hast. Lass es nicht so weit kommen, dass er seine Drohungen in die Tat umsetzt.

    Wenn Du wirklich nochmal mit ihm sprechen magst dann nur auf Distanz... also am tel und dann sag ihm kurz und knapp was Du von seinem Verhalten denkst. Für mich gäbe es kein Zurück mehr denn das Vertrauen ist doch zumindest angeschlagen wenn nicht sogar völlig verschwunden wenn jemand mit Gewalt droht.

    Klar tut so eine Trennung nach zwei Jahren auch weh, aber glaube mir die Schläge würden viel mehr weh tun denn sie treffen nicht nur Deinen Körper sondern auch Deine Selbstachtung, Deine Menschenwürde und sie würden den Rest an positiven Erinnerungen vernichten die Du jetzt vielleicht noch an ihn hast.

    Alles Gute

    w46

  16. 12.05.2011 19:15
    Erpressungen oder Bedrohungen sind nie und in keinem Fall eine Basis für eine Parnerschaft. Absolut indiskutabel. Eine sofortige klare Trennung mit der klaren Ansage, sollte noch mal drohen oder sich dir nähern wirst du sofort die Polizei informieren. Da ist von ihm eine Grenze überschritten worden, geht einfach gar nicht. Ich kann allerdings nicht nachvollziehen, dass du 2 Jahre alles hingenommen hast und das musst du ja schon vorher gemerkt haben. Ich würde auf alle verhindern noch einmal alleine auf den besagten Mann zu treffen, bei so jemanden ist alles möglich wenn die Sicherungen durchbrennen

  17. #16 Gast
    12.05.2011 20:17
    Gar nicht mehr reagieren.
    Bring Dich bloß in Sicherheit.
    Alles Gute!

  18. #17 Gast
    12.05.2011 21:32
    Hallo Fs, trenne dich wirklich. Ich weiß wo von ich spreche. Mein Ex hat die Drohungen in die Tat damals umgesetz. Das war alles andere wie schön und geändert hat er sich trotz den Versprechungen gar nicht. Ich würde ihn nichtmal in die Wohnung lassen, du weiß nicht, was er dann machen würde. Lass ihn nicht an ihn ran. Rede nicht mit ihm. Halte dein Handy griff bereit, wenn du ihn sehen solltest. Mach nicht den Fehler und glaube ihm, wenn er dir Versprechungen geben sollte! Menschen, die sich nicht unter Kotrolle haben, können sich alleine nicht helfen und du würdest ihm auch nicht helfen können. Viele scheuen die Therapeutischen Hilfe und schieben es immer wieder auf etwas anderes. Zuerst ist es der streß auf der Arbeit, dann der Nachbar vielleicht und zum Schluß kann es dein Mittagessen sein (Zuviel/zuwenig Salz-das ist kein Witz). Denk an dich, soetwas hat keiner verdient und Du musst es nicht ertragen.
    Komm zu Ruh und suche dir einen lieben Partner! Alles Gute w30

  19. #18 Gast
    12.05.2011 22:36
    Sofort trennen und alle Tel. - Nummern ändern. Alle Kontakte beenden. M 54J

  20. #19
    12.05.2011 22:56
    Ich kann wie meine Vorredner auch nur sagen:

    Sofortiger Kontaktabbruch! Dein Freund hat offenbar eine psychische Störung und gehört wahrscheinlich in eine fachärztliche Behandlung. Sei froh, daß Dir das rechtzeitig aufgefallen ist. Du hast ihn spürbare Grenzen aufgezeigt und er kommt damit nicht zurecht bzw. verliert die Kontrolle.

  21. 13.05.2011 00:52
    Oh Mann... das ist echt wieder so ne Frage...

    Und wenn die Leute hier im Forum gesagt hätten "Halb so schlimm - er ist halt verrückt vor Liebe nach Dir!", dann wärst du bei ihm geblieben?

  22. #21 Gast
    13.05.2011 07:43
    sorry, aber da musst du sofort das weite suchen.......wenn er nicht ernsthaft an sich arbeiten will, dann wird er es immer wieder tun.
    es liegt nicht an dir, oder an deinem, in seinen Augen, Fehlverhalten.....es liegt ganz einfach an ihm.
    lass bloß die hände von sojemanden
    lg und ganz viel glück

  23. #22 Gast
    13.05.2011 08:04
    Hier die FS:

    Vielen Dank für Euere Antworten .

    Das Thema ist durch. Ich glaube ihm nichts mehr .Vertraue ihm nicht mehr.
    Er hat sich nicht im Griff,ist unbeherrscht .

    Alle Anderen sind immer schuld ,das ist das ,was er schon Jahre lebt .
    Wie ich erfahren habe,hat er seine Exfrau auch verprügelt.

    Ich habe mich getrennt. Es gab ein Gespräch .Und als ich nicht so reagiert habe,wie er sich das vorstellte , fing er an ,mich zu beschimpfen . Mein Bruder war dabei und hat ihn mehrmals ermahnt ,sich zu mäßigen .Das hatte er nicht getan .

    Da bin ich lieber Single ,als das.

  24. #23 Gast
    13.05.2011 20:19
    #23, gut gemacht. Pass trotzdem weiter auf Dich auf!

    Frage an Euch: ändern sich unbeherrschte Partner (Männer) in einer neuen Beziehung?
    Meine Freundin fühlt sich als Versagerin, weil ihr Mann nach 15 Jahren mit ihr und einer Trennung aus Wut in seiner neuen (1-jährigen Beziehung )plötzlich sanft und verständnisvoller sein soll, weil die Neue ihn lässt wie er ist...
    Gibts Erfahrungen?

  25. #24 Gast
    14.05.2011 20:07
    @24 Nein, solche Männer ändern sich NICHT von heute auf morgen und auch ohne Hilfe! Ich bin die Nr.18! Ich spreche aus eigener Erfahrung. Mein Ex war mir gegenüber Gewaltätig und in der Bez. nach mir auch! Zwar nicht sofort, aber es hat kein halbes Jahr gedauert.
    Sei deiner freundin eine wirklich gute Freundin!! Sei für sie da, lobe sie und sag ihr, dass das nur eine Frage der Zeit ist! Ich wünsche es der neuen natürlich nicht, aber es ist meistens so.
    Ich würde inzwischen schon weglaufen, wenn ein Mann mir erzählen würde, er sei Gewalttätig geworden. Der Grund ist mir dann sogar egal! Alles Gute !