Clemens und Karina

Arzt, 37, aus Linz und Ärztin in Ausbildung, 30, aus Wien

Clemens und Karina

Arzt, 37, aus Linz und Ärztin in Ausbildung, 30, aus Wien

„Der erste gemeinsame Gipfel ist ein Erlebnis!“

Als Arzt empfindet es der 37-jährige Clemens aus dem österreichischen Linz als Vorteil, dass seine Partnerin Karina, 30, denselben Beruf hat. Er hielt sogar bewusst nach einer solchen Konstellation Ausschau, nachdem er sich im Beisein seines besten Freundes bei ElitePartner angemeldet hatte. Das gegenseitige Verständnis für seinen fordernden Beruf ist ihm wichtig. “Arzt zu sein ist eben auch eine Berufung, man nimmt viel mit nach Hause, hat ähnliche Sorgen, Ängste und Nöte“, erklärt er. Was Clemens mit seiner Partnerin Karina seit einem halben Jahr sonst noch verbindet, verriet er unserer Autorin Saskia Balke.

Was machte den virtuellen Kontakt zu Karina so besonders?

 Clemens: „Schon ein paar Tage nach meiner Anmeldung schickte mir Karina eine Nachricht. Ich bemühte mich, etwas Individuelles, auf ihr Profil zugeschnittenes zu schreiben und nicht nur irgendwelche allgemeinen Sätze. Anhand der Fotos fanden wir einander optisch anziehend, vor allem aber hatte unsere schriftliche Kommunikation das gewisse Etwas, was bei anderen Kontakten nicht der Fall war.“

Gab es Gemeinsamkeiten, die sich beim ersten Treffen bestätigten?

Clemens: „Ja, wir hatten schon beim Schreiben auf ElitePartner entdeckt, dass wir große Gin-Fans sind und wechselten nach einem Abendessen in einem hippen israelischen Restaurant in eine Gin-Bar. Unser Treffen dauerte bis spät in die Nacht und wir vereinbarten, dass wir uns wiedersehen wollen.“

„In unserer Beziehung habe ich die Kochmütze auf“

Wie sah das zweite Date dann aus?

Clemens: „Unser nächstes Treffen fand dann bei mir in Linz statt, wo ich Karina einen Abend lang einen privaten Kochkurs gab, da in unserer Beziehung eher ich die Kochmütze aufhabe – kochen ist seitdem eine unserer liebsten gemeinsamen Beschäftigungen geworden, und wir probieren bei jeder Gelegenheit neue Rezepte aus.“

Ihr gemeinsames Lieblingsgericht?

Clemens: „Beef-Tartar in allen möglichen Variationen.“

Inwiefern fühlen Sie sich sonst durch Ihre Partnerschaft bereichert?

Clemens: „Karina gibt mir die Energie, die Herausforderungen meines Berufes auszuhalten. Unsere Beziehung ist für uns beide auch ein Ausgleich.“

Gab es im ersten gemeinsamen halben Jahr bereits eine Herausforderung?

Clemens: „Wir verbringen unsere Zeit gerne draußen im Schnee beim Langlaufen, Skifahren und Rodeln. Nun haben wir uns erstmalig an die Teilnahme an einem Skitourenkurs herangewagt. Das wollte ich immer schon mal machen, und bin froh, dass ich auch Karina dafür begeistern konnte. Kürzlich haben wir die Gelegenheit einfach beim Schopf gepackt. Ich muss sagen: Der erste gemeinsame Gipfel ist ein Erlebnis! Sehr beeindruckend. Wir freuen uns schon darauf, unser neu gekauftes Equipment möglichst oft ausprobieren zu können.“

Trat bei dieser Erfahrung eine bestimmte Eigenschaft hervor, die Sie als Paar auszeichnet?

Clemens: „Man muss ein gewisses Gemeinschaftsgefühl mitbringen. Und wir haben beide so viel Ehrgeiz, dass wir uns gesagt haben: Bevor wir nicht oben sind, drehen wir nicht um. Wir wollen da unbedingt rauf.“

Das ist natürlich motivierend. Was haben Sie in der Beziehung mit Karina gefunden, was Sie in Ihren bisherigen Beziehungen vermisst haben?

Clemens: „Die gegenseitige Akzeptanz in allen Facetten unserer Persönlichkeiten und eine ausgedehntere Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen.“

„Ich bin durch Karina offener geworden“

Was gibt es denn Neues in Ihrem Leben, seit Sie Karina kennen?

Clemens: „Karina hat einen Hund und ist viel bei mir in Linz. Ich habe daher kennengelernt, wie es ist, mit einem Haustier zu leben. Außerdem haben wir beide durch den anderen neue Freunde in der jeweils anderen Stadt dazugewonnen. Ich merke, dass ich durch Karina auch im zwischenmenschlichen Bereich offener geworden bin.“

Gibt es auch etwas, worin Sie sich gemeinsam weiterentwickeln möchten?

Clemens: „Wir gehen gerne zusammen Mountainbiken, Karina ist aber noch Neuling. Unser erklärtes Ziel ist es, beim Downhill gleich schnell zu sein. Mich beeindruckt, dass sie so mitzieht! “

Und gibt es etwas, das Sie für sich alleine beanspruchen?

Clemens: „Den Kontakt zu meinen ältesten Freunden pflege ich für mich allein. Das darf und muss auch so bleiben. Karina sieht das glücklicherweise genauso.“

„Der Weg in eine gemeinsame Zukunft führt durch die Gegenwart, und die genießen wir“

Worauf freuen Sie sich in Zukunft besonders?

Clemens: „In Kürze wird uns ein gemeinsamer Städteurlaub in die Stadt der Liebe führen, wir sind schon sehr gespannt darauf. Der Weg in eine gemeinsame Zukunft führt durch die Gegenwart, die wir gerade sehr genießen, alles andere lassen wir einfach auf uns zukommen.“

Vielen Dank für das Interview und alles Gute für Sie beide!

Das Gespräch führte unsere Autorin Saskia Balke.

Schreiben Sie Ihre eigene Erfolgsgeschichte
Kostenlos anmelden