Status der Frage:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dann schau dich mal draußen um, wie viele Kinder noch mit Vater und Mutter aufwachsen. Natürlich kann ein homosexueller Mann eine drogensüchtige Mutter ersetzen.
    Beim Thema Adoption werden plötzlich Familienverhältnisse verlangt (und da ist egal, ob die Eltern homo- oder heterosexuell sind), die einem kaum erreichbaren Ideal entsprechen. Wer hingegen fruchtbar ist, kann Kinder in jegliche Verhältnisse setzen.

    Es liegt in der Natur dieses Themas, daß Menschen, die einen status quo aufrecht erhalten wollen, lauter und vehementer sind, als diejenigen, die der Meinung sind, dass eine Veränderung ganz ok. ist.
    Denn wir sollten nicht vergessen, daß wir hier eine Diskussion geführt haben, die ohne Beteiligung derer stattfand, die das Thema realiter betrifft. Hier hat sich kein einziger Homosexueller geäußert und konkrete Erfahrungen mit der Materie hat hier auch niemand.
    Hier stoßen wir an die Grenzen des Diskutierbaren im Forum, weil wir alle heterosexuell sind, in gediegenen Verhältnisse leben und nur unsere Perspektive kennen. Wir theoretisieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2013
Status der Frage:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)