1. Bin ich zu nett für die Frauen?

    Hallo,
    ich vor ca. 4 Monaten einen für mich wunderbare junge Frau kennengelernt. Wir haben uns gleich sehr gut verstanden. Wochenlange haben wir miteinander herumgeschrieben. Bis es dann endlich mal zu einem Treffen kam. Leider hat es nie früher funktioniert. Ich weiß das sie in sehr schwierigen Lebensphase ist, sie hat bald ihre Abschlussprüfungen, dazu jede Menge privater Verpflichtungen.
    Nach unserem Treffen hatte ich Geburtstag. Leider hat sie ihn scheinbar vergessen. Obwohl sie mich beim Treffen fragte, ob ich einen Kuchen backen werden... Ok, kann passieren.
    Unser zweites Treffen musste sie leider absagen, da unsere Unternehmung zu lange ginge. Ok, das verstehe ich und möchte sie keinesfalls unter Druck setzen. Ich weiß das sie Stress hat.
    Nach dieser Unternehmung (Wandern) hat sie mich leider auch nicht gefragt wie es war und ob ich sie vermisst habe.
    Ich habe manchmal wirklich das Gefühl das ich viel zu nett mit den Frauen umgehe. Ich fühle mich bei vielen solcher Taten schon etwas verletzt. Zeige aber immer Verständnis.
    Es ist nicht so als würde sie sich nicht für mich interessieren. Wir schreiben sehr angeregt miteinander. Wir pflegen beide die gleichen Hobbys und haben dadurch immer Gesprächsstoff. Sie gibt sich schon Zeit und Mühe mit mir. Aber trotzdem ist sie deutlich weniger aufmerksam wie ich. Ich gebe mir wirklich Mühe mich an ihre Prüfungstermine, privaten Erlebnisse oder ähnliches zu erinnern.
    Ich habe immer das Gefühl viele Fehler zu machen und dadurch die Frau abzuschrecken. Dazu kommt das ich vielfach zu nett und freundlich bin. Ich versuche ihr alles recht zu machen, also Termine umzulegen und schnell umzuplanen. Gedankt wird mir das wenig.
    Aber ich mag diese Frau wirklich sehr und ich habe vorher noch nie jemanden gefunden der wirklich die selben Leidenschaften so teilt. Trotzdem habe ich Angst nur hingehalten und benutzt zu werden.
    Ich weiß nicht ob sie extra unaufmerksam ist oder ob das ihre Art ist. Sie ist wie ich eigentlich eher ruhig und zurückhaltend. Auch sie ist eigentlich eine sehr liebe nette Frau. Ich möchte sie wegen solcher Dinge eigentlich nicht verlieren. Ich bin der Überzeugung das man immer an etwas arbeiten und verbessern kann.
    Hat jemand hier bereits Erfahrung mit so einem Verhalten und wie soll ich damit umgehen?
    Danke!
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Es tut mir leid, aber ehrlich: diese Frau hat kein Interesse. Ich denke nicht mal, dass das in diesem Falle unbedingt was mit „zu nett“ zu tun hat. Sie mag dich entweder als Kumpel, oder hält dich warm und genießt die Aufmerksamkeit, mehr nicht. Keine Frau, die ich kenne (ich eingeschlossen), würde den Geburtstag desjenigen vergessen, in den sie verliebt ist. Die würde eher einen Kuchen für DICH backen, als zu fragen, ob du dir selbst einen bäckst.
    Generell: 1) Frauen, die sich so verhalten, haben kein ernsthaftes Interesse und du solltest dich da einfach nicht so lang aufhalten. Auf zu neuen Ufern! Auf zu jemandem, der dich ebenso gut findet.
    2) Und sich alles gefallen lassen und immer Verständnis haben, ist auch nur in Grenzen anziehend, das stimmt. Du sollst nicht arrogant, gemein oder „Arschloch“ sein, aber für dich selbst und seine Gefühle eintreten; zeigen, dass du dich nicht für den anderen aufgibst oder für alles benutzen lässt. Finde ich jedenfalls. Ich mag nette Männer, die aufmerksam sind, aber bei denen ich merke: der ruht in sich, hat Grenzen und Prinzipien, und würde sich nicht von mir als Fußabtreter benutzen lassen. Er ist nicht so verzweifelt, eine Frau zu verlieren, dass er alles mit sich machen lässt.

    W, 35
     
  4. Hallo Herr Thoreau,

    Du bist in der "Friendzone" gelandet und denke da kommst Du bei der Frau nicht mehr raus...

    Was Du schreibst klingt nach Softie-"Frauenversteher".

    Es gibt Frauen, die beherrschen es perfekt Männer hin zu halten um dann auf sie zurück zu greifen, wenn sie diese benötigen.

    Lerne aus der Situation und finde in Zukunft einen maskulinen Umgang mit Frauen. Wenn sie das nächste mal ein Treffen mit Dir absagt oder verschieben möchte, dann laß Dich nicht hinhalten und sag ihr knallhart "take it or leave it". Auch Deine Zeit ist kostbar und es scheint mir so, als ob sie das nicht respektiert. Sie weiß, daß Du immer auf sie warten wirst.

    Soweit ich mich erinnern kann war der echte "Thoreau" ein selbstständiger, unabhängiger, männlicher Freidenker. Kann mir nicht vorstellen, daß er so was akzeptieren würde.

    Viele Erfolg Dir.

    m52
     
  5. Glaube mir, das sind alles Ausreden, ein Mensch der interessiert ist, findet immer ein paar Minuten Zeit, du bist ihr nicht wichtig!
    Du verstehst doch alles, warum hast du dann ein Problem?
    Du redest dir Dinge schön die es gar nicht gibt!
    Junge, du rennst förmlich den Frauen hinterher, das wird so nichts, Frauen nehmen dich so nicht ernst! Nehme dich zurück und schaue, kommt nichts, ist Null Interesse für dich da!
    Du weißt was falsch ist, dennoch machst du alles falsch!
    Es sind deine Leidenschaften, aber nicht Leidenschaften von ihr!
    Deine Situation, deine Geschichte gibt es zu Millionen, diese Frau hat kein Gefühl für dich, daran kannst du nicht arbeiten und nichts verbessern, ich sage dir aufrichtig und authentisch meine Meinung, ich würde meine kostbare Zeit für solche Menschen nicht verplempern! Gehe in dich rein, spüre und achte dein Bauchgefühl und handle danach, diese Frau wird es nicht sein!
     
  6. Für mich sieht das aus, als hätte sie kein weiteres als -wenn überhaupt- freundschaftliches Interesse. Du hingegen willst was von ihr, das sie offensichtlich nicht im Sinn hat. Im Grunde hätte sie sich in dieser Phase ihres Lebens nicht mit dir treffen brauchen, wenn sie eh keine Zeit hat. Du nennst hier dein Alter nicht, aber du scheinst in dieser Phase nicht ode rnicht mehr zu sein. Wie du damit umgehen sollst? Wieder loslassen und einsehen, das es einseitig ist. Es ist schon richtig, dass du das vergessen deines Geburtstages, etc. als Zeichen siehst. Das kann durchaus Absicht sein um dich auf Abstand zu halten. Wenn ich wirklich Interesse an jemandem habe, dann passiert mir das auch in Zeiten von Stress, etc. (Hat man irgendwann eh meistens nur noch, irgendwas ist immer) nicht. Du solltest dir auch überlegen wen du nun mehr belügst, dich oder sie? Du gaukelst ja auch vor, das es alles nicht wichtig ist, legst Termine um ... das Kind ist in den Brunnen gefallen. Das man nicht fordern kann, das der Andere an den Geburtstag denkt und diesen wenigstens mit einer SMS würdigt ist klar. Aber wenn sowas in der Art öfters passiert, heißt das du solltest den Fuß vom Gas nehmen und begreifen das es ihr nicht wichtig ist. So viel "Mühe" gibt sie sich also nicht, du redest dir das weich. Deine Erwartungen sind einfach andere. Hier geht es auch nicht um "verlieren", denn an dem Punkt seid ihr noch lange nicht. Halte sich einfach zurück und stelle fest, dass es dann im Sand verläuft, weil es nicht reicht von ihrer Seite oder sie bemüht sich auf einmal. Aber auch da würde ich aufpassen, ob das echt ist. Du bist auch nicht zu nett, sondern zu abhängig und verbiegst dich um dein Ziel zu erreichen. Irgendwas in sich reinfressen um irgendwie um die Ecke ans Ziel zu kommen ist nicht "nett". Das ist was anderes. w52
     
  7. Lieber Henry Thoreau

    Ich möchte zunächst einmal das Wort "nett" ein wenig sezieren.
    Ich habe mir früher auch oft eingebildet, dass das eine durchwegs positive Qualität ist, die mir aus allen schwierigen Situationen hilft.
    Es ist aber in erster Linie ein unterwürfiges Verhalten. Es hat nichts mit Sympathie oder Interesse an einer Frau zu tun, wenn man nur nett ist. Sondern mit Angst und Unsicherheit.
    Ebenbürtiges, freundliches, souveränes Verhalten. Sich selbst kennen, Werte vertreten und ein gutes Selbstbewusstsein. Das ist meiner Ansicht nach der Schlüssel.
    Aber weiter.
    Meiner Ansicht nach "liest" du die Situation ganz anders als ich.
    Klingt nach Ausrede und mässigem Interesse. Für alle privaten Verpflichtungen hat sie doch Zeit. Also warum nicht für dich?
    Ja. Weil sie kein allzu grosses Interesse hat.
    Weil sie dich als Kumpel sieht. Du aber denkst, es geht hier um eine Beziehungsanbahnung.
    Sie benutzt dich nicht. Du verarschst dich selbst und hoffst darauf, dass die Frau irgendwie doch noch mehr Interesse an dir als Mann entwickelt, weil ihr dieselben Hobbies habt. Funktioniert so nicht.
    Du kannst ein wundervoller Gesprächspartner sein - wenn du nicht auch Flirten und erotische Spannung erzeugen kannst, fällt das flach. Wenn du dich dich zu sehr nach anderen Menschen ausrichtest und dich unterwirfst, untergräbst du dich selbst.
    Ich war und bin auch oft viel zu nett (entsprechend kenne ich so was gut), aber ich höre langam auf, mich dafür zu loben, sondern fordere mich dazu heraus, für mich einzustehen und meine Meinung zu sagen, oder meine Wünsche zu äussern. Falls du englisch kannst, empfehle ich dir den Youtube Kanal "Charisma on Command". Aber es gibt auch gute Bücher zum Thema Selbstwert.
    Alles Liebe.
     
  8. Bei "eigentlich" werde ich immer hellhörig. Sie ist eigentlich eine nette Frau , sie ist eigentlich eher ruhig. Anscheinend doch nicht.
    Sie macht ihr Ding und hat Prioritäten in ihrem Leben.
    Ich bin kein Freund von Taktiken, doch in Deinem Fall würde ich Dir empfehlen eben nicht gleich Termine zu verschieben, sondern dann einen anderen Zeitpunkt vorzuschlagen. Bleibe autarker und zeige,dass Du ein eigenes Leben hast. Das ist sexy und männlich. Den meisten Frauen gefällt das.
     
  9. Ja - du scheinst wirklich sehr nett zu sein! Wobei dieses Verhalten eigentlich daher rührt, dass man sich dem anderen "anbiedert", und es dem anderen Recht machen will, um ja gemocht zu werden.
    Und Dank darf man sowieso nicht erwarten. Damit hast du eine falsche Erwartungshaltung - die nur enttäuscht werden kann, und du dann folgendes fühlst:
    Diese Angst hättest du nicht, wenn du dich nicht für sie "verbiegst" und an dein Verhalten Erwartungen knüpfst à la: "wenn ich den Termin umplane, dann wird sie mich mögen".
    Die Frau macht ihr Ding, und scheint aktuell noch wenig Interesse an dir zu haben. Sie macht dir keine falschen Versprechungen wie es scheint, daher hält sie dich auch nicht hin. Aber du musst natürlich aufpassen, dass sie dich nicht nur als kleinen "Ego-Boost" mitnimmt, und sich in deiner Aufmerksamkeit sonnt. Wir alle sind ja geschmeichelt, wenn da jemand auf uns steht, da fühlt man sich gleich besser. Sollte dann aber der nächste tolle Typ um die Ecke kommen, wird sie sich bei dir nicht mehr melden.
    Du wirkst viel zu unsicher. Wenn du authentisch bist, und DEIN DING machst, mal lernst Nein zu sagen, wenn du schon was anderes vorhast, dann wirkst du selbstsicher und auch aufregend. "Der Mann hat sein eigenes Leben", "ich muss mich bemühen, damit er für mich da ist" - sind dann die Gedanken, die bei Frauen Interesse wecken.
    Also: die Gedanken und Verletzungen, die du spürst, kommen alleine daher, dass du erwartet hast, dass sie dir gratuliert, nach deiner Wanderung fragt etc. - Das kann sie ja nicht wissen, das macht sie wohl nicht mit Absicht, aber es zeigt ganz einfach, dass du ihr nicht so wichtig bist, wie sie dir.
    Nimm dich etwas zurück, setze deine eigenes Leben als Priorität und schaue einfach mal, was dann von ihr kommt.
     
  10. Nein du bist nicht zu nett für die Frauen, so ein Quatsch.
    Aber du lässt dich von dieser! Frau hinhalten die an dir kein sexuelles Interesse hat und sich freut von dir gewollt zu werden.
    Sorry, aber d<s wird nichts mehr.
    Vermutlich würde sie sich gerne verlieben, weil sie dich mag, aber die Anziehung fehlt.
    Hatte ich leider auch bestimmt 10 mal im Leben.
    Da ich mich in meinen ersten Freund erst nach einem Jahr Freundschaft verliebte, dachte ich es wiederholt sich vielleicht ....
    Das Fazit:
    Ich traf mich monatelang mit den Männern, mochte sie sehr..alles sexuelle lehnte ich mit diesen Herren total ab.
    Es wurde auch nicht besser.
    Wären sie nicht so geduldig gewesen, wäre es schneller vorbei gewesen.
    Sie waren natürlich verletzt und enttäuscht
    Im Endeffeft war es für uns alle sinnlose Zeit. Denn Freunde wollten sie nicht bleiben...
     
  11. Es wirkt auf mich so, als hätte diese Frau freundschaftliche Gefühle für Sie. Während Sie aber verliebt sind. Entweder Sie schaffen es, auch auf Freundschaft umzuschalten, oder Sie müssten den Kontakt abbrechen, um nicht zu leiden. Dies ist nur mein Eindruck auf Grund des Fragetextes. Zu nett für die Frauen sind Sie vermutlich nicht.
     
  12. Kann nur sagen mach dich nicht zum Affen. Entweder hat Sie Interesse an Dir oder nicht. Warte doch einfach ab ob Sie sich bei Dir meldet. Schreibe Sie nicht mehr an, und schau was passiert.. Du hast dein bestes gegebenaber Lauf ihr nicht hinter her. Auch andere Mütter haben gute Töchter
     
  13. Lieber FS, ich fürchte, du erwartest ein »Spiegelbild«: sie soll sich nicht weniger Gedanken um dich machen, als umgekehrt, du um sie. Sie soll ein vergleichbares Bedürfnis nach gemeinsamen Unternehmungen haben wie du es hast. Sie soll mindestens so aufmerksam sein wie du, was Daten und Gefühle angeht ...

    Aber: sie ist ein eigenständiger Mensch. Auch wenn ihr durch ähnliche Hobbys viel Gesprächsstoff habt, braucht sie vielleicht doch ein bisschen mehr Luft zum Atmen als du? Sie ist mitten im Prüfungsstress, hat vielleicht auch noch andere Sozialkontakte, die sie nicht einfach in die Ecke stellen möchte, nur weil jetzt du aufgetaucht bist.
    Ich denke, du erdrückst sie mit deinen Anforderungen. Ihr kennt euch noch nicht sehr lange und ihr Tempo kann ein ganz anderes sein, als das deine. Akzeptiere das, sonst wirst du sie früher oder später verlieren - egal, wie gut sie dir (und du ihr?) gefällst.

    Nein, du bist nicht zu nett für die Frauen - du klammerst!
     
  14. Tja @HenryThoreau ,
    als alter Mann gebe ich dir nun ein paar Dinge zu denken:
    Du machst Fehler. Aber andere als du denkst.
    Du bist komplett verunsichert - warum eigentlich ?
    Du rechnest auf - und das ziemlich kleinlich. Nicht sexy
    Du hast Erwartungen und bist verletzt, wenn du dich getäuscht hast.

    Klingt böse, aber lies weiter ....
    Du fragst dich, ob du zu nett bist ? NEIN - der Fehler ist: du bist nur nett. Das reicht nicht. Du gibst dieser Frau gar nicht die Möglichkeit dich zu begehren. Warum benimmst du dich nicht wie ein Mann ? Nett und freundlich, sympathisch UND souverän, mit einer erotischen Komponente und ein wenig Hirn ? Beispiel - Klar hat sie Stress. Und wenig Zeit. Was macht Mann dann ? Schlägt ihr kurze Events vor. Essen gehen - du musst sowieso etwas essen und 1 Stunde abschalten fördert das Denkvermögen .....
    Du bist total unsicher - und das ist niemals sexy. Sir Henry ... du bist ein Gewinn für sie. Mach ihr das klar. Zeig ihr, dass du nicht nur Kumpel sondern der Mann ihres Lebens bist. Baue etwas Spannung auf. Irgendwie klingt das was du beschreibst nach "Wanderfreundin".
    Du rechnest kleinlichst freundliches Wort gegen freundliches Wort auf - das mag so gut wie keine Frau. Auch wenn viele das selbst machen. Dazu bist du enttäuscht (du hast dich selbst getäuscht) und verletzt. Klingt das nach souveränem Mann ?
    Du erwartest - sie möge Nachfragen, Zeit haben etc. Macht sie nicht. Und warum erzählst du ihr nicht begeistert, was alles sie verpasst hat ? Leidenschaft wirkt sexy .....

    So - und nun kommt der Wiederaufbau. Atme durch, du hast die Watsch'n überstanden. Irgendetwas muss an dir dran sein - sonst hätte sie nicht diese Geduld mit dir. Und dein Verhalten kannst du selbst relativ einfach ändern ohne ein komplett anderer zu werden. Bleib nett und freundlich - das kannst du gut. Und sympathisch kommst du auch rüber. Bewahre dir das - und werde souveräner und bestimmter. Vielleicht will diese Frau trotzdem nicht - aber andere Mütter haben auch schöne Töchter.
     
  15. Hallo,

    man kann garnicht zu nett zu Frauen sein, finde ich.

    Ich glaube das Problem ist ein anderes. Es hört sich so an, als würdest Du Dich wahnsinnig anstrengen und wärst sehr fokussiert auf die Frau(en).
    Die spueren das.
    Ich kann von mir sagen, dass ich bei Männern auch immer toll finde, wenn sie Ziele und Leidenschaft ausserhalb von Beziehung haben.
    Wenn ich sie nicht "glücklich machen" muss, weil sie es bereits sind.

    Dabei kann man trotzdem nett und respektvoll bleiben!
    Ich hatte hier mehrfach geschrieben dass me nach Männer häufig in eins der Extreme kippen. Das berühmte Bad guy good guy Phänom.
    Mich schreckt sowohl ein Mann ab, der rücksichtslos, unempathisch oder frauenverachtend ist (up Position) oder fremdgeht.
    Aber einer, der nur macht was er denkt dass ich will, nur sagt was er denkt, dass ich hören will und sich wegduckt bei Konflikten, sich ungefragt unterordnet, an mir klebt und erwartet ich solle ihn glücklich machen schreckt mich auch ab.(down Position).
    Einmal lieg ich als Frau im Dreck. Einmal steh ich aufm Podest.
    Beides ungemütlich und instabil und ohne Augenhöhe.

    In Deinem Fall wuerde ich echt mal versuchen, Dich zurück zu lehnen. Die Frauen auf Dich zu zukommen zu lassen. Dein Leben wichtig zu nehmen. Ehrlich zu sein.
    Und nicht durch ueberzogenes sich lieb Kind machen bereits in der frühen Dating Phase Druck zu machen.

    Versteh mich nicht falsch: es ist..für mich..hammersexy wenn ein Mann was für mich tut.
    Aber nur dann, wenn er es tut, weil er will dass es mir gut geht.
    Nicht als "Kuhhandel" damit ich dann zum Dank seine emotionalen Löcher stopfe oder damit ich ja bei ihm bleibe.
    Verstehst Du den Unterschied?
    Mit dem Ansatz "ihr alles recht zu machen" musst Du scheitern!!
    Und Du tust es ja auch nicht aus Liebe sondern weil Du auf Gegenwert hoffst. Das spuert sie.
    Ausserdem geht Rückgrat verloren, wenn Du Dich so verbiegst. Da geht Respekt verloren. Und echte Liebe braucht das nicht.
    Da reicht es wenn beide sich 50% entgegenkommen....
    Man kann nett sein UND sich freundlich abgrenzen.
    Nett und devot ist nicht dasselbe..


    Alles Gute vom Meerrettich
     
    • # 14
    • 12.05.2019
    • Anju
    Ich würde es Thoreau gleichtun und erst einmal einen klaren Standpunkt bzw. eine deutliche Handlungsebene forcieren. Mir scheint Du übst Dich im unausgesprochenen Transfer Deiner Wünsche/ Bedürfnisse und forderst unterschwellig veränderte/ verbesserte Verhaltensweisen ein.

    Bist Du Dir wirklich sicher, dass Du genau diese Person aufrichtig und mit aller Konsequenz magst oder nicht eher von einer selbstgebastelten Idealisierung träumst?

    P.S. Gelebte, echte Freundlichkeit ist eine altruistische Lebenseinstellung.
     
  16. Das hat nichts damit zu tun, das Du zu nett bist! Sie hat eben kein Interesse und weiß wahrscheinlich nicht, wie sie es Dir rüberbringen soll. Deshalb die Ausreden mit dem Stress. Denn auch wenn Mann/Frau Stress im Leben hat, ist immer ein wenig Zeit für den Partner übrig. Alles andere halte ich für Ausreden.
    Wenn die richtige kommt, dann kommt sie. Bleib bitte nett zu der Frauenwelt. Arschlöcher gibt es schon genug!
     
  17. Das hat nichts mit nett oder nicht nett zu tun. Die Frau hat einfach kein echtes Interesse an dir. Sie ist nicht in dich verliebt und fühlt sich nicht zu dir hingezogen. Das ist alles. Es liegt gewissermaßen nicht an dir, nicht du verhältst dich falsch. Du bist so wie du bist. Nur ist das nicht das, was diese Frau sucht.
    Mein Partner ist auch sehr nett und lieb. Ich mochte das von Anfang an. Eine Bekannte hingegen sagte mal über ihn (als wir noch kein Paar waren): "Der ist mir viel zu lieb, der ist ja ein Weichei". Nun ja, ein Weichei ist er nicht, aber lieb sehr wohl.

    Was ist damit sagen will: Es gibt Frauen, die lieben das Nette, das Weiche, das Sanfte. Und andere Frauen stehen auf Machos und männliche Alphatierchen. Und dann gibt es noch ganz viel dazwischen.
     
  18. Vielen Dank für die vielen Zuschriften.
    Ich habe schon einiges hier mitgenommen. Ich wusste ja das ich so bin wie ich bin und auch das dies nicht gerade gut ist.

    Was ich mir ja die Ganz frage, warum schreiben wir überhaupt noch miteinander wenn sie überhaupt kein Interesse an mir hat?
    Ich hätte ja sehr großes Verständnis für sie wenn sie mir einfach sagt, das wir beide keine Zukunft haben. Warum können Frauen mir nie einen direkten Korb geben? Deshalb sage ich ja, das ich zu nett bin. Irgendwie tut es den Frauen leid wie ich bin und sie wollen mich nicht verletzen. Aber dieses Verhalten tut mir mehr weh, als klare Ansagen.
    Ich bleibe deswegen weiter erstmal an dieser Frau. Werde aber klarer und souveräner. Schreibe ihr nur noch wirklich Erlebnisse und bedauere das sie nicht teilhaben konnte. Ich mache ihr konkrete Treffen Vorschläge und warte ab ob sie darauf eingeht.
    Dabei werde ich weiterhin keinen Druck ausüben oder jetzt sauer sein. Ich werde einfach versuchen deutlich verbindlichere Ansagen zu machen. Ihr nicht meinen Terminplan anzugleichen.

    Mir ist aber auch wichtig zu betonen, sie weiß das aber, ich bin schon ein Mann mit klaren Zielen und einer Lebenseinstellung die nicht jeder hat. Ich weiß im Leben was ich will, das habe ich ihr auch gesagt. Nur geht das im Umgang mit ihr wohl verloren.
    Sie hat eben die gleiche Lebenseinstellung, also Natur, Ökologie, Konsumverweigerung.... in dieser Menschengruppe gibt es nicht so viele und die meisten sind davon eh schon abgeschreckt. Daher ist es für mich so unverständlich warum sie in gewissen Situationen so reagiert hat. Ich habe sie auch nicht aktiv gesucht. Ich habe bisher gar keine Frau aktiv gesucht, sie ist mir sozusagen glücklicherweise zugelaufen und ich habe gedacht: wow, so was habe ich ja noch nie gesehen. Da muss ich doch mal zuschlagen. Ich habe ja nichts zu verlieren, ich mag sie jetzt und das wird sich nicht so schnell ändern. Ich werde nur gerade in eine Rolle gestoßen, wie ich eigentlich gar nicht bin oder sein möchte.
     
    • # 18
    • 12.05.2019
    • void
    Du hast hier schon einige Superposts bekommen.
    Ich will noch mal auf dem "ich bin zu gut" rumreiten, denn ich denke, dass die Menschen, die "ich bin zu nett" als Problem schildern, meinen, dass das besser sei als anders zu sein. Denn sie sind ja ihrer Ansicht nach bemüht um den anderen und erwarten, dass er sich im Gegenzug genauso bemüht. Und irgendwann sagen sie sich "ich muss ein A. werden, denn nur die werden beachtet und geliebt". Was genauso am Problem vorbeigeht.
    Ich seh das auch so: Ein Mann kann gar nicht zu nett sein. Er sollte Nettsein nur nicht verwechseln mit Gegenleistung erarbeiten wollen, unterwürfig, klammernd, bedürftig sein.
    Keine Zeit also für Partnerschaft. Generell, nicht nur auf Dich bezogen. Erkennt man mE insbesondere daran, dass es ewig dauerte bis zum Treffen. Sie will nur schreiben. Das geht schnell, das ist amüsant für sie, mit Dir zu schreiben, dafür hat sie eine Kaffeepause Zeit und freut sich drüber.

    Frage: WIE habt ihr euch kennengelernt? RL oder nur durch Schreiben? War das Treffen nach 4 M Schreiben das ERSTE Treffen?

    Ihr kennt euch NUR vom Schreiben her, habt euch vielleicht zweimal gesehen, einmal beim Kennenlernen, das zweite Mal beim Treffen 4 Monate später, oder eben doch nur ein einziges Mal. Da würde ich nicht erwarten, dass ich vermisst werde.
    Ich bin nicht der Ansicht, dass der "richtige Mann" sie so umgehauen hätte, dass sie Lernen und private Verpflichtungen sofort hingeschmissen hätte für den. Sie hat einfach keine Zeit, für keinen Mann.

    Du bist schon total verknallt und in Deiner "Blase" und erwartest von ihr auch verliebtes Verhalten, aber es war doch von ihrer Seite aus von Anfang an offengelegt, dass sie keine Zeit für eine und kein Interesse an einer Partnerschaft hat. Ihr geht von völlig verschiedenen Ansätzen aus. Ich seh auch kein Ausnutzen, sie schreibt einfach gern mit Dir, ansonsten ist sie mit ihrem Leben beschäftigt. Noch was: Wenn sie private Verpflichtungen hat, z.B. sich um wen zu kümmern, dann ist NOCH so ein Mensch (der allerdings noch nicht mal zu ihrem Privatleben gehört) in ihrem Leben, um den sie sich kümmern soll, dass er sich emotional geborgen fühlt, weil er meint, er kümmere sich ja auch um sie, nur eine weitere Belastung.
     
  19. Grundsätzlich liest es sich erst einmal sehr schön, wie du versuchst auf diese Frau einzugehen.
    Ein Anrecht auf "Dank" und "Gegenleistung" hast du allerdings nicht.
    Selbstlosigkeit ist wundervoll - wenn sie von Herzen kommt. Ohne Erwartungshaltung - einfach, weil du dich freust, wenn du siehst, dass es ihr - mit dem, was du ihr freiwillig (!) gibst, gut geht.
    Die Fragen, die sich mir stellen :
    Kennst du ihre Bedürfnisse tatsächlich ? (Mein Ex war immer überzeugt davon, er würde mir sehr viel geben - gerade im materiallen Bereich. Mir selbst war dies überhaupt nicht wichtig - ich wünschte mir ganz etwas anderes - vor allem wirkliche Nähe ... )
    Warum willst du ihr "alles recht" machen ? - um ihr Wohlwollen/ihre Liebe zu gewinnen ?
    So funktioniert das leider nicht und je mehr du deine eigenen Bedürfnisse ihretwegen hintenanstellst, desto mehr kommst du an den Punkt, selbst immer unzufriedener zu sein - was letztendlich wahrscheinlich in Vorwürfen endet :
    "Ich habe doch alles für dich getan" - inklusive des Aufrechnens ... "Immer musste ich mich für dich verbiegen" (Ein Gefühl, dass du dann wohl hast, obwohl sie überhaupt nicht wollte, dass du ihr derart "zu Willen bist" ... )
    Sie weiss ganz sicher nicht, dass sie dich mit ihrem Verhalten, ihrer - so von dir empfundenen - Unaufmerksamkeit verletzt.
    Vielleicht kannst du mit ihr über deine Gefühle reden, ihr euch gegenseitig eure Bedürfnisse bewusst machen ? Erst dann lässt sich beurteilen, inwieweit es passt und wie sich eure Beziehung weiterentwickeln lässt - so, dass jeder zu seinem Recht kommt und sich keine Enttäuschungen manifestieren.
     
  20. Man(n) kann tatsächlich zu nett sein in dem Sinne, dass man(n) sich schon als sexuelles Wesen präsentieren muss, um als potentieller Partner wahrgenommen zu werden. Das ist offenbar bei Dir eines der Probleme. Es gibt aber noch ein sehr viel größeres, dessen Du Dir offenbar gar nicht bewusst bist.

    Du wirst letzten Endes nie mit absoluter Gewissheit wissen, was in einer Frau vorgeht. Zudem kann sich das mit der Zeit ändern, oder fallweise so und einige Zeit später mal so sein. Das Hauptproblem ist, dass Du zuviel Aufwand in eine Frau steckst, weil Du nicht verstanden hast, wie Partnersuche funktioniert.

    Partnersuche funktioniert nach dem Trichterprinzip. Du musst sehr viele Erstkontakte schaffen, indem Du Dich an Orten aufhältst, wo Deine Zielgruppe zu finden ist, und dann auf diese aktiv zugehst. Wenn Dir eine Frau gefällt und Du sie ansprichst, wird es nur in einem gewissen Prozentsatz auf Gegenseitigkeit beruhen. Wenn zumindest ein gewisses Anfangsinteresse auf der Gegenseite vorhanden ist, kommst Du ins Gespräch und bekommst Telefonnummern. Von diesen ist nach ein paar Tagen aber nur wiederum bei einem gewissen Prozentsatz das Interesse noch vorhanden. Bei diesen kommt es zu einem 2. Date. Wenn das 2. Daten auch noch gut läuft, sollte schon sexuelle beiderseitige Anziehung spürbar sein. Ein 3. Date und kein Sex, ist ein klares Anzeichen für ein problemhaftete Sache. Ich habe mich früher auch zu lange, um einzelne Frauen bemüht und kann mich nicht entsinnen, dass das auch nur einmal noch eine positive Wendung genommen hat.

    Du musst also sehr viele Kontakte aufbauen und einige erfolgversprechende parallel betreiben, sonst ist der Frust vorprogrammiert.

    Zu Deiner Geschichte mit dieser Frau, die Du vor 4. Monaten kennengelernt hast: Das ist ein Fall zum aussortieren, nicht zum darüber nachdenken. Investiere Deine Energie darin, Frauen zu finden, die Dich wollen und nicht so offenkundig desinteressiert sind.
     
  21. Natürlich bist du gut - was dich nicht hindern sollte, noch besser zu werden.
    Vielleicht habe ich unglücklich formuliert, aber du sollst dich nicht verbiegen. Ganz sicher nicht. Dazulernen ist aber etwas anderes.

    Was genau diese Frau für dich empfindet - weiss vielleicht nicht einmal sie genau. Vielleicht tut der Chat mit dir ihr einfach gut. Vielleicht denkt sie wie du, dass sie nicht gut ist. Vielleicht will sie einfach einen Kumpel.

    Schiebe nicht ihr den schwarzen Peter zu . Du hast ihr nicht klar genug gezeigt, welcher Weg zu dir führt. Am Tag X habe ich Geburtstag und möchte mit dir anstossen. Das wäre eine klare Ansage gewesen. Vielleicht ist ihre Frage nach dem Kuchen so zu verstehen gewesen, dass sie gerne diesen Kuchen mit dir gemampft hätte. Formuliere deine Wünsche - alles bekommst du nicht. Aber einiges. Formulierst du aber nichts, bekommst du auch nichts. Zu 100 %.
     
  22. Nettsein ist eben keine Vorleistung mit Garantie dass es zurückkommt. Ein freundliches Lächeln beim Bäcker schon, aber Ihre Termine muss sie nicht für dich umlegen, solange sich kein romantisches Interesse entwickelt hat, und selbst dann kann sie noch neutral bleiben und lebt ihr Leben wie bisher, wenn sie im Gegensatz zu dir eine eigenständige und unabhängige Persönlichkeit ist.

    Du bist sehr abhängig vom positiven Input einer für dich unerreichbaren Frau, achtest aufmerksam auf die Zeichen, und gibst selbst zu, dass dich der vergessene Geburtstag sehr mitgenommen hat. Du willst mehr als sie, und falls du vorhast, als Kumpel und Satellitenmann auszuharren, könntest du eines Tages über die eigenen Emotionen stolpern.

    So als Tipps 1)sei nicht gleich nett zu Menschen, die dich warmhalten, auch wenn diese noch so begehrenswert sind. 2)Brieffreundschaft zählt nicht als „nett“. 3) schau dir zuerst an, wie sich das Kennenlernen entwickelt.
     
  23. Lieber Henry.
    Du bist süss. Ich lese Unerfahrenheit aus deinen Zeilen und erinnere mich an diese verwirrende Zeit und die seltsamen Dates und Situationen. Muss man durch.
    Weil du auch keine klare Stellung beziehst. Dein Verhalten ist uneindeutig und kumpelhaft. Angenommen, sie geben dir einen Korb, kannst du ja immer noch behaupten, dass du gar kein Interesse gehabt hättest. Dann wäre das einer Frau unendlich peinlich, sie würde eingebildet wirken. Also solange sie keine klare Frage deinerseits hört, wird sie sich hüten, eine klare Antwort zu geben.
    Verzeih bitte die ungefragte Psychoanalyse. Deine Lebenseinstellung beinhaltet Einschränkung, Aussenseitertum und Verzicht. Ich respektiere das zum Einen, das zeugt von einem starken Charakter. Andererseits kann diese gewählte Askese auch eine Selbstverleugnung sein, welche die Charakterentwicklung bremst.
     
    • # 24
    • 12.05.2019
    • void
    Mein 1.Beitrag kam nun erst zeitlich nach Deinem, aber ich schreib noch mal, was ich dazu denke: Sie hat überhaupt nicht im Kopf, dass das mit Dir eine Bez.anbahnung ist. Ihr seid Schreibfreunde und ihr gefällt das. Vermutlich, weil sie dann eine Pause von ihrem anstrengenden Alltag hat, weil ihr euch über gemeinsame Interessen austauscht.
    Es besteht für sie noch gar kein Anlass, einen Korb zu geben, weil sie Dich nicht als Beziehungsanbahnungsmann sieht. Sie will vermutlich gar keine Bez. derzeit. Es wäre natürlich irreführend, wenn ihr euch auf ner Singlebörse kennengelernt habt. Aber es nützt ja nichts, sie verhält sich absolut nicht so, als sei sie bez.interessiert.
    Vielleicht seh ich den Zusammenhang nicht, aber für mich widerspricht sich das, eine Ableitung "ich bin zu nett" zu machen, wenn Du gar keine Erfahrungen hast damit, dass Du umwirbst und abgelehnt wirst.
    Meinst Du damit, dass sie nicht denkt "oh, ich hab den Einen gefunden, der genauso denkt in wichtigen Lebensansichten, wie ich"? Wenn ja - sowas reicht bei weitem nicht für Verliebtheit, Begehren usw..
    Ich kann Dir nur sagen, wie ich es als junge Frau empfand (ohne dass es damals schon die elektronischen Medien gab). Ich dachte, die Männer finden das auch gut, rein freundschaftlichen Kontakt zu halten. Ich war immer bestürzt, wenn sie, nachdem klar war, dass ich keine Beziehung mit ihnen wollte, den Kontakt nicht mehr wollten, und hab gedacht "warum kann ein Mann Freundschaft und das, was wir haben, nicht schätzen?! Wir hatten doch echt Spaß, konnten uns gut austauschen usw.". Ich fand es auch ein bisschen gruselig, dass Männer IMMER unterschwellig dabei daran denken, dass es irgendwann Sex gibt oder sie hätten nie mit der Frau kommuniziert. "Kann er Frauen nur als sex. Wesen sehen und nicht einfach als MENSCH schätzen?". Fand ich für Beziehungen auch fragwürdig. Heute denke ich, dass jemand, der eine Partnerin sucht oder einen Partner, sich nicht an Nebenschauplätzen aufhält, und überhaupt nur wenige Menschen "Freundschaft" wirklich "können" und auch wollen.
     
  24. Das kann ich so zu 100% unterschreiben.
    Gerade gestern hatte ich ein wunderbares Date. Der Mann war sehr, sehr nett. Aber eben nicht nur (wie @Tom26 schon beschrieb).
    Ich erläutere dir, @HenryThoreau , was ich darunter verstehe.
    Wir unterhielten uns so über dies und das.
    Da machte er, mitten in unserer Konversation (über Kunst) eine Pause, sah mir direkt und freundlich in die Augen und sagte in einer Seelenruhe: Du siehst gut aus. Und liess seinen Blick einfach auf mir ruhen, ohne irgend ein Anzeichen, dass ihm das Gesagte jetzt peinlich oder unangenehm war.
    Ich bin eine gestandene Frau. Aber er hat mich damit so überrascht - ich wurde rot wie eine Tomate und kicherte "du aber auch", wie ein Teenager.
    Weisst du, das hilft schon sehr, wenn man sich gut mit einem Mann unterhalten kann. Aber darunter braucht es diesen Fluss an Energie, die unterschwellige Kommunikation des Begehrens, sozusagen.
     
  25. Also das sehe ich schon anders. Nach dem 3. Date Sex zu haben ist für mich gar nichts. Ich suche eine feste Beziehung und zwar gerne auf sehr lange Sicht. 3 Treffen sind für das erste Kennenlernen gerade angemessen. Die junge Frau die ich kennengelernt hat, hat bisher noch keine bis wenige Erfahrung mit Männer. Ob sie sich überhaupt schonmal auf einen Mann intim eingelassen hat, weiß ich nicht bzw. glaube ich auch nicht.
    Wenn ich sie beim 3. Treffen küsse wäre ich ja mehr als zufrieden.



    Genau, ich gebe jetzt einfach auf und damit gewinnen wieder die Kritiker. Ich werden in jedem Fall den Kontakt aufrechterhalten. Wir haben längst noch keine Funkstille oder ähnliches. Wir verstehen uns noch gut und ich lasse es laufen. Aufgeben kann ich immer noch.
     
  26. Fest scheint zu stehen, dass Deine Partnerin nicht so wirklich Anteil nimmt an Deinem Leben. Entweder ist sie vergesslich oder aber nicht interessiert und dadurch nachlässig. du hast Recht, wenn Du in Frage stellst, ob sie als Partnerin für Dich taugt.

    Dass sich daran etwas ändert, wenn Du weniger "nett" bist, glaube ich nicht. Wenn Du sie jedesmal anbrüllen würdest oder was auch immer Du als "nicht nett" sehen würdest, dann hilft das der Beziehung auch nicht weiter. Wenn Du ihre wichtigen Termine nicht beachtest, ebenfalls nicht.
    Du möchtest zu Recht in einer Beziehung Aufmerksamkeit. Bekommst Du die nicht, ist es die für Dich falsche Frau.
     
  27. Wow.
    Mag sein diese Taktik bei dir funktioniert... Selbst mein letzter Ex, der wirklich nicht alleine sein wollte und immer schnell eine neue am Start hatte, war nicht so geplant auf Suche.
    Nein, dass ist kein Tipp für jedermann.
    Lieber Fragesteller.
    Anstatt dir konkret Pläne zu machen.
    Sei authentisch.
    Bei fast allen Beziehungen die gut laufen war es am Anfang einfach leicht.
    Jeder kann sein wie er ist.
    Sag ihr ruhig was du denkst und fühlst.
    Wenn sie nicht interessiert ist, lässt sie dich das eher wissen.
    Ich halte nichts davon sich zu opfern um eine Beziehung eventuell zu bekommen.
     
  28. Frauen können an Männern auch ein rein freundschaftliches, neutrales Interesse haben. Platt gesagt, einen Mann wirklich gerne haben, ohne sexuelles Interesse an ihm zu haben. Umgekehrt scheinen Männer das in Bezug auf Frauen nicht zu kennen. Es sieht so aus, als gäbe es für die meisten nur zwei Kategorien von Frauen: finde ich sexuell attraktiv = interessant oder finde ich sexuell nicht attraktiv = komplett uninteressant.
    Frauen haben da im Allgemeinen eine breitere Palette an interessanten Möglichkeiten des zwischenmenschlichen Miteinanders. Ich kenne auch jemanden den ich extrem nett u auch auf sehr ähmlicher Wellenlänge finde, aber für mich in körperlich er Hinsicht sehr sehr unattraktiv. Da würde nie was laufen, auch nicht wenn er der letzte Mann auf der Welt wäre. Miteinander gerne schreiben und unterhalten macht trotzdem Freude (nein, kein Flirten, keine Spielchen, kein Ausnutzen).
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)