1. Bin ich zu streng?

    Seit nun einiger Zeit bin ich in einer Beziehung mit einem liebevollen Mann. Kennengelernt habe ich ihn als Tanzpartner.

    Nun habe ich herausgefunden, dass er damals, als wir noch nicht liiert waren, eine Verabredung zum Tanzen abgesagt hat, um sich mit einer Freundin zu treffen. Seine Begründung war, dass er kurzfristig erkrankt sei.

    Für diese Freundin hatte er früher Gefühle, die ihrerseits nicht erwidert wurden. Sie ist mittlerweile liiert und hat auch ein Kind. Bei dem Treffen bei ihr zuhause waren angeblich auch ihr Mann anwesend und er hätte sich mit ihr getroffen, um mit dem Kind zu spielen.

    Ich wiederum hatte schon damals Gefühle für ihn während er angeblich auch welche hatte, diese aber unterdrückt hätte, weil er sich nie vorstellen konnte, dass er Chancen bei einer Frau wie mich hätte.

    Tatsächlich habe ich mich auch damals dabei erwischt, dass ich etwas für ihn empfinde, als er unser Treffen abgesagt hatte.

    Hätte er mir damals gesagt, dass er die Verabredung absagt, weil er sich lieber mit einer Freundin/anderen trifft, dann wären wir nie zusammengekommen.

    Ich bin wütend, enttäuscht und fühle mich betrogen, weiß aber gleichzeitig, dass wir damals kein Paar waren. Es ist nur so, dass ich Wert auf Loyalität und Ehrlichkeit lege und er mir seit Wochen nicht Wahrheit diesbezüglich gesagt hat. Stattdessen hat er erzählt, dass er den Tag im Bett verbracht hätte.

    Reagiere ich über?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Du reagierst völlig über. Warum sollen nicht am Anfang kleine Notlügen ok sein?
     
  4. Jetzt muss ich mal dumm fragen. Warum kommst du mit jemanden zusammen der dich von Anfang an belügt. Ihr wart zwar noch nicht zusammen. Trotzdem lügt man sich nicht an. Ich würde niemals mit einer Frau zusammen kommen die mich belügt.

    Er wollte sich mit einer Frau treffen. Da muss man doch nur eins und eins zusammen zählen um zu wissen was er da wollte.
    Glaubst du etwa im Ernst er wäre mit dir zusammen gekommen wenn sie seine Gefühle erwidert hätte?

    Es ist auch egal wer mich anlügt. Wenn ein Kumpel mich anlügt könnte er genauso für mich gestohlen bleiben.
     
  5. Schwierig. Ich würde das jetzt nicht als krassen Vertrauensbruch empfinden. Aber ich würde mich fragen, warum er überhaupt bei sowas lügen muss, generell, also nicht nur mir gegenüber? Ich würde dann denken, derjenige ist ein Opportunist und sagt nicht seine Meinung oder was er wirklich denkt, sondern will es jedem Recht machen und geht hintenrum seinen eigenen Weg. Ich kenn ihn nicht und nur du kannst vielleicht einschätzen, ob er sich die Chancen einfach bei dir nicht versauen wollte, und er sonst nicht so ist. Ich hätte bei jemanden, der immer so durchs Leben geht etwas Sorge, dass er auch in einer Beziehung Sachen beschönigt oder verschweigt, um keinen Stress zu bekommen. Das ist oft der Anfang vom Ende.
    Das mit der Freundin - naja, weiß nicht. Wenn er sich erst danach in dich verliebt hat, dann ist die Freundin wurscht. Wenn sie seine heimliche große Liebe ist und du nur zweite Wahl, nicht. Den Unterschied zu erkennen, dürfte aber wahrscheinlich schwierig sein. Bei mir war es schon durchaus so, dass ich jemanden ganz toll fand, den ich aber nicht "bekommen" konnte, und dann hab ich jemand anderen kennengelernt und mich verliebt und damit war der andere gefühlsmäßig abgehakt.

    w, 36
     
  6. Ich glaube, Du zweifelst insgesamt an seinen Gefühlen, sonst würde Dich diese kleine Flunkerei nicht so beschäftigen. Hand aufs Herz: Hast Du nicht auch schon mal zu einer Notlüge gegriffen? Geh mal in Dich: Wie war es in früheren Beziehungen? Hast Du Dich vielleicht auch da nicht so richtig geliebt gefühlt?
     
  7. Ihm war etwas anderes wichtiger als Tanzen. Na und ?
    Du musst dich davon lösen, dass etwas anderes wichtiger war als DU. Denn das ist nicht der Fall gewesen.
     
  8. wenn Du Dich entscheiden müsstest zwischen
    1. er sagte damals wie von Dir gewünscht die Wahrheit und Du bist heute nicht mit ihm zusammen
    oder
    2. er lügt Dich an und ihr seid zusammen,

    was ist Dir lieber?

    Du kennst heute seine Eigenschaft, dass er manchmal lügt. Kannst Du damit leben?

    Weisst Du, ich finde nicht schlimm, dass er noch in eine andere verliebt war, als Du schon in ihn verliebt warst. Ich finde es auch nicht schlimm, dass er erst mit Dir zusammen gekommen ist, nachdem er bei der anderen keine Chance hatte.
    Letztlich sind wir alle "2. Wahl", außer wir sind mit der 1. Jugendliebe zusammen.

    Du hast ihn bekommen. Für Dich hat er sich entschieden.
    Da stellt sich mir die Frage, ob er sich tatsächlich für Dich entschieden hat, oder warum kränkt Dich diese alte Geschichte noch so sehr?

    Diese sagenhaften Erzählungen würden mich mehr nerven.

    Klar, der verliebte Erwachsene, heterosexuelle Mann besucht die Frau, um mit ihrem Kind zu spielen und mit deren Mann zu plaudern. Selbstverständlich war er auch nur dort, weil er sich nicht vorstellen könnte, dass sich eine engelsgleiche Lichtgestalt wie wir Foristen für ihn interessiert (Ironie off)
    Für mich ein bisschen too much.
     
  9. Es ehrt ihn dass er dir später die Wahrheit gesagt hat . Aber jetzt triggert es dich und nimmt dir Sicherheit. Lass das lieber sein und genieße deine liebevolle Beziehung. Ein Drama daraus zu machen wäre übertrieben und würde die Beziehung entzaubern.
     
  10. Ja nun, das würden wahrscheinlich die meisten so machen.
    Muss man dem Tanzpartner denn auf die Nase binden, dass man das Tanzen ausfallen lässt um ein Date zu haben?

    Die einzig andere Möglichkeit wäre ja gewesen, das Tanzen ohne Begründung ausfallen zu lassen. Das wäre ja wohl noch schlimmer gewesen, oder nicht ?


    In diesem Satz steckt ein wesentliches Problem vieler Menschen.
    Alle haben ein enormes Ego:;
    Wenn nicht sie dann niemand!

    DAS IST ABER NICHT OK !

    Es ist eine Selbstverständlichkeit dass wir alle in unserer Funktion in der Gesellschaft aber auch als Beziehungpartner grundsätzlich austauschbar sind.

    Mein Ego leidet nicht, wenn eine Frau sich mir zuwendet, weil sie bei einem anderen Mann abgeblitzt ist. Nicht alles, was sich nach "erste Wahl" anfühlt, ist es auch.

    Man erkennt, dass auch die FS so eine "Prinzessin" ist, die nicht damit leben kann, irgendwie (für jemand anderes) "zweite Wahl" zu sein. Ihr Ego ist zu klein, um sich damit abfinden zu können.
    Daran soll sie arbeiten und erkennen, dass sie inzwischen eben doch erste Wahl ist.

    Das doch die häufigste Realität für uns alle.
     
  11. Ich verstehe nicht, dass man Notlügen schon gleich zu Beginn durchlässt, denn daraus werden dann die Lügen immer größer, sie werden wachsen und wachsen, bis sie dann nicht mehr auszuhalten sind, wer möchte schon mit einem notorischen Lügner als Partner zusammen sein??
     
  12. Liebe FS,

    er wird seine Gründe für dieses Verhalten gehabt haben.
    Letztendlich hat es ja dazu geführt, dass ihr zusammengekommen seid. Das Leben zeichnet oft Wege, die nicht unserem Kopf und unseren Vorstellungen entspringen.

    ...das ist doch, was aktuell zählt. Ich würde auch nicht gleich an seiner Loyalität zweifeln.

    hast du ihn direkt angesprochen und gefragt, warum er sich so verhalten hat? Vielleicht möchte er eure Verbindung nicht stören, weil du vielleicht falsche Rückschlüsse daraus ziehen könntest. Vielleicht ist es ihm schlichtweg peinlich und unangenehm, dass du weißt, dass er trotz Zurückweisung, die Frau besuchte.
     
    • # 11
    • 06.11.2019
    • void
    Also: Zwei Menschen treffen sich und finden sich ganz attraktiv. Sie tanzen zusammen. Dann sagt einer eine Tanzstunde ab, weil eine Person gerade Zeit für ihn hat, in die er früher verliebt war und die er nie als Partner bekommen hat.
    Würde ich so eine Absage machen, wenn ich in den Tanzpartner verliebt bin? Nee. Ich würde sowas tun, wenn ich den anderen Mann immer noch nicht losgelassen habe. Würde ich sowas tun, wenn mein Tanzpartner dermaßen attraktiv ist, dass ich mir null Chancen bei ihm ausrechne und versuche, mich zu blockieren, damit ich mich nicht noch mehr in ihn vergucke? Ja. Aber dann würde ich nicht sagen, dass ich krank bin, sondern, dass ich keine Zeit habe, weil ich seltenen Besuch bekomme. Für mich stimmt hier irgendwas nicht. Warum lügen, wenn er sich doch keine Chancen bei einer Frau wie Dir ausrechnet? Und warum die andere Frau vorziehen, wenn er Dich so toll findet, dass er denkt, dass eine Frau wie Du ihm nie eine Chance gibt?

    Interessant zu wissen wäre für mich noch, ob die Frau wirklich so selten greifbar ist oder ob er sie jeden Tag besuchen könnte, wenn sie wollte.
     
  13. Weil tatsächlich nicht alles sagbar ist. In keiner Beziehung.
    Es kommt auch sehr auf den Menschen an. Aber den meisten Menschen kann man auch als Partner eben nicht alles sagen, weil sie keine Abweichungen zulassen (können).
    Man könnte alternativ ja nur schweigen, oder sich gleich trennen.
    Ist das besser ?
     
  14. Bei mir persönlich hätte sie niemals eine Chance. Ich weiß gar nicht warum das so viele mit sich machen lassen. Um zu verstehen was ich meine habe ich ein Beispiel von einem sehr guten Kumpel. Das ist zwar schon etwas länger her. Spielt aber keine Rolle.

    Er war mal mit einer Frau zusammen. Das auch mehrere Jahre. Ich persönlich konnte sie nicht leiden. War mir etwas zu eingebildet. Das spielt auch keine Rolle. Er hat mal gesagt sie wäre mit ihm nur zusammen gekommen, weil der andere sie abblitzen ließ. Das hatte sie auch öfters zu ihm so gesagt.

    Meine Frage also. Würdest du so etwas mit machen? Ich persönlich würde das nicht mit mir machen lassen. Wenn sie nur einmal zu mir so etwas gesagt hätte wäre ich unwiderruflich weg. Das wären wahrscheinlich die meisten hier?
     
  15. Ich finde nicht, dass du überreagierst. An deiner Stelle hätte ich da auch kein gutes Gefühl. Ich würde befürchten, dass ich nur als zweite Wahl genommen wurde und er heimlich weiter der unerreichbaren "Freundin" hinterherträumt.

    Da ihr damals noch kein Paar wart, kannst du ihm zwar keinen Betrug vorwerfen. Ich würde auch davon ausgehen, dass es tatsächlich ein platonisches Treffen war. Aber: er kannte dich zu dem Zeitpunkt schon (wie lange?), hat aber lieber mit einer anderen Frau und deren Kind gespielt (ein Szenario, das die meisten Männer wenig aufregend finden dürften), statt dir beim Tanzen körperlich nah zu sein.

    Das ist m.E. kein gutes Zeichen. Schockverliebt war er schonmal nicht. Sicher können sich Gefühle auch langsamer entwickeln. Aber hier warst du schon verliebt, während er eine andere Frau noch so wichtig fand, dass er dafür extra ein Treffen abgesagt hat. Das ist schon ein heftiges Gefälle. Von seiner Unehrlichkeit mal ganz zu schweigen. Und die Frau ist wohl weiterhin in seinem Freundeskreis?

    Da hätte ich Zweifel, ob das jetzt wirklich abgeschlossen ist für ihn. Ich habe es leider selbst erlebt, dass ein männlicher "Freund" sehr hartnäckig bei mir sein Glück versuchte und das auch nicht einstellte, als er wieder in einer Beziehung war. Ob er in mir wirklich eine unerreichbare Traumfrau sah, oder mich nur sexuell sehr anziehend fand, weiß ich nicht. Jedenfalls kamen nach einer Phase ganz zu Beginn seiner Beziehung, in der ich dachte, nun wäre Ruhe, immer wieder flirty/sexuell aufgeladene Nachrichten. Ich hab irgendwann den Kontakt eingestellt (hätte ich viel früher tun sollen).

    Wie läuft eure Beziehung denn sonst? Wie lange seid ihr jetzt offiziell zusammen, und wie lange kanntet ihr euch, als es zu diesem Vorfall kam? Wie war damals euer Umgang miteinander - höflich-distanziert, freundschaftlich, flirty?

    Und hast du diese Freundin schon kennengelernt?
     
  16. Ja, ich finde, du reagierst hier zu heftig.
    DAMALS warst du lediglich seine Tanzpartnerin und er hat sich an dem Tag entschieden, statt (wie sonst immer, vermutlich jede Woche) mit dir zu tanzen, diese Frau und ihre Familie zu besuchen. Ja wohl nicht, um ein Date zu haben, denn Mann und Kind waren dabei, es war also eher ein freundschaftlicher Besuch, weil es der Familie wahrscheinlich just an dem Tag passte. Also überhaupt nichts dabei. Ihr wart damals zwei freie Menschen und er hat sich frei entschieden, an dem Tag etwas anderes zu machen als zu tanzen. Soll denn jeder Mann, sobald er dich kennt, vor Ehrfurcht erstarren und die Welt anhalten, um nur noch mit dir zu sein?

    Dass er es dir so nicht erzählt hat, liegt vielleicht daran, dass er genau vor deiner Überreaktion Angst hat, denn er kennt dich inzwischen ja ein wenig.

    Was für Befürchtungen hast du denn genau? Glaubst du, du bist nicht genug für ihn, hast du generell Zweifel, dass er bei dir bleibt? Oder liebst du ihn nicht wirklich und suchst nun das Haar in der Suppe?

    Auf keinen Fall ein Grund, sauer zu sein oder gar ihn zu konfrontieren.

    Alles Gute dir und genieß doch einfach mal!
    w56
     
  17. Er hat Dich zum Zeitpunkt seiner Flunkerei nicht als potenzielle Partnerin gesehen, Ihr wart nicht liiert, noch hat das in seinem Empfinden damals eine Rolle gespielt, denke ich.

    Es gibt ja Statistiken, wie Menschen Notlügen allgemein nutzen. Kleine Flunkereien wohlgemerkt – keine böswilligen Lügen- machen das menschliche Zusammenleben wohl etwas runder und entspannter. Dieser liebe Mann hat sich für Dich entschieden, das zählt! ;-)
    Das Leben kann ganz schön schön sein! Mach Dir das nicht durch übermäßige Grübeleien und auf keinen Fall - Nörgeleien, kaputt. Have fun!
     
  18. Er hat es mir nicht von sich aus gesagt, sondern ich habe seine Nachrichten gelesen. In seiner Gegenwart. Ich darf seine Nachrichten lesen. Ich hatte ihn aber immer wieder auf diese Verabredung angesprochen und er hatte stets behauptet, im Bett gelegen zu haben. Tatsächlich hatte er mir abgesagt und ihr im selben Atemzug zugesagt. Auch auf seinem Geburtstag, wo ich eingeladen war, hatte er immer wieder erzählt, dass sie kommt und ständig aufs Handy geschaut, denn sie sollte sagen, wann sie ankommt. Er hatte sie sodann auch an der Eingangstür empfangen und nun ja, mich nicht, obwohl ich noch nie zuvor bei ihm gewesen bin und sie schon mehrmals.
     
  19. Nein, du bist nicht zu streng! Er legt auf deine Werte keinen Wert, das wird immer so sein, ein Charakterzug von ihm.
    Ich könnte und wollte so einen Partner nicht haben wollen!
     
  20. Du hast geschnüffelt ? Oder wie ist es plötzlich rausgekommen ?

    Tja, man sollte sich vorher überlegen ob man manche Dinge überhaupt wissen will und ob man mit dem gewonnenen Wissen überhaupt umgehen kann und will.

    Ich würde es auch eher unproblematisch sehen. Er war anfangs halt noch in die andere Frau verliebt. Dann hat er dich kennengelernt und sie dadurch loslassen können.

    Das ging mir eigentlich bei jeder Liebe so, dass ich den vorherigen erst vergessen konnte, wenn ich mich neu verliebt habe.

    Das war auch nie eine Sache von jetzt auf gleich, keine Liebe auf den ersten Blick, sondern ein längerer Prozess.

    Die neue Liebe war niemals die zweite Wahl, ganz im Gegenteil rückblickend eigentlich immer die viel bessere Wahl, als der, in den ich davor verliebt war.

    Daher auch meine Antwort: ja du übertreibst.

    Und arbeite an deinem Selbstwertgefühl, dann ist dir auch ein anderer Blick auf die Sache möglich.
     
  21. Ja. Dabei gehe ich aber selbstverständlich von einer Partnerschaft auf Augenhöhe und mit gegenseitigem Respekt aus, wie jede andere Beziehung auch.

    Dadurch ist sowas hier
    dann gar nicht möglich.

    Wir sind alle sind im Leben immer auch mal 2. oder 3. Wahl.
    Auch Du, @Jochen1.
    Für Dich scheint nur wichtig zu sein, ob Du davon weißt, oder nicht.

    Wie gesagt, mein Ego wird davon nicht kleiner. Ob ich der richtige Mann für meine Partnerin bin, ist mir im Grunde egal. Wichtig ist mir, dass sie die richtige Partnerin für mich ist. So arrogant kann man eben auch sein.
    Übrigens auch die FS. Wenn sie mit einem Partner nicht klarkommt, der Notlügen benutzt, ist er der Falsche.
     
  22. Wie lange seid Ihr beide schon "zusammen"?
    Wie lange ist die Sache mit der falschen Krankmeldung her?
    Und wie lange liegt sein besagtes Geburtstagsfest zurück?
     
  23. Der Mann behauptet, er hätte damals schon Gefühle für die FS gehabt. Wenn man verliebt/verknallt ist, nimmt man doch jede Gelegenheit wahr, den/die Angebetete/n zu sehen. Auch, wenn es mit einer Aktivität verbunden ist, die man selbst nicht spannend findet (ich hab mich als absoluter Mathe-Hasser mal in eine Statistik-Vorlesung gesetzt, die ich gar nicht brauchte, nur um meinen "Schwarm" irgendwo in dem riesigen Hörsaal sehen zu können).

    Und Tanzen - auch wenn es einem Mann vielleicht an sich keinen großen Spaß macht - bietet die Gelegenheit, der Partnerin körperlich nahe zu sein, sie zu riechen, ihr tief in die Augen zu schauen. Wenn man auf jemanden steht, lässt man diese Gelegenheit doch nicht sausen, um sich mit einer anderen, vergebenen Frau und deren Kind (!) zu treffen?

    Gerade die Sache mit dem Kind würde mir zu denken geben (wenn es denn wirklich so war). Ich möchte jetzt nicht zu tief in die Klischeekiste greifen, aber ich denke, die meisten Männer sind nicht wild darauf, Zeit mit fremden Kindern zu verbringen. Der Freund der FS muss diese Frau SEHR gern haben. Oder die Sache mit dem Kind war eine weitere Lüge, was die Sache auch nicht besser macht.

    Zudem hat er der FS mit der Absage ja auch Unannehmlichkeiten bereitet. Dass sie vermutlich enttäuscht war über die ausgefallene Tanzstunde, interessierte ihn weniger, als diese andere Frau zu sehen. Durchaus legitim, aber für vorhandene Gefühle für die FS, die er ja angeblich gehabt haben will, spricht es eben auch nicht gerade. Und dazu kam dann noch die Lüge über den Grund seiner Absage, die ich selbst in einer Freundschaft ein bisschen schäbig fände.

    Er hat ja auch zu der anderen Frau, bei der er WIRKLICH keine Chance hat, den Kontakt weiter aufrechterhalten. Also er wirkt nicht wie der rationale Typ, der bei aussichtsloser Verliebtheit auf Abstand geht.

    Nee, also ich weiß nicht. Finde es erstaunlich, dass das manche hier so locker sehen. Eine langjährige, super laufende Beziehung würde ich vermutlich nicht gleich beenden wegen so eines Vorfalls "vor unserer Zeit". Aber es klingt, als ob die beiden hier noch recht frisch zusammen sind, und ich hätte in der Konstellation wohl Schwierigkeiten, mich weiter zu öffnen. Mein Vertrauen wäre angeknackst.
     
  24. Tanzpartnerinnen sagt man ab, ohne dafür eine Erklärung liefern zu müssen. Nicht wahllos, aber eben doch ohne dass eine Rechtfertigung notwendig wäre. Für mich ist das nicht mal eine Notlüge. Es ging Dich zu dem Zeitpunkt schlicht nichts an, ob er an dem Abend nochmal mit seiner Ex ins Bett geht oder ein Date mit anschließendem ONS hat oder was auch immer. Rückwirkende "Loyalität" ist schlicht ein völlig ungerechtfertigter Anspruch.

    Ich persönlich finde das völlig überdreht. Zu der Zeit warst Du schlicht eine "Bekannte". Einen Anlass für Betrug etc. sehe ich nicht. Einen auf ehrliche Auskunft in privaten Angelegenheiten zu dem Zeitpunkt auch nicht. Offenbar war es aus seiner Sicht zu der Zeit ja nicht mal eine Beziehungsanbahnung.
    Ich habe hier selten so eine verdrehte Sichtweise gelesen.

    Und bei
    und bei dem, was Du Dir jetzt daraus zusammenreimst, wäre bei mir die Beziehung sofort beendet.
     
  25. Ja, ich finde du bist zu streng.

    Viele Männer lügen besser, um keinen Stress für harmlose Dinge zu bekommen, wenn sie die Frau und ihre Eifersucht einschätzen können.
    Du hättest dich einfach lockerer geben können und nicht so viel Interesse/Eifersucht schon am Anfang für einen Mann zeigen sollen, wenn ihr noch gar nicht zusammen wart. Auch du hättest weiterhin daten und dich amüsieren sollen.
    Es macht dich furchtbar verkrampft als Frau, wenn du so eifersüchtig und insbesondere wütend bist. Du fühlst dich in deiner Größe gekränkt, dass der "schlechtere" Mann noch Augen für andere hatte. Eine tolle Frau nimmt das aber locker und interssiert sich gar nicht dafür, denn sie hat selber Spaß auf Treffen mit anderen Männern.
     
  26. Eifersucht macht das Leben zur Hölle. Leider nicht nur für die Eifersüchtigen, sondern auch für gesunde Menschen.

    Bitte verlass den armen Kerle - ganz schnell. Zu SEINEM Besten. IM oder Jochen sind bestimmt bald auf dem Markt, die beiden hätten dich verdient.
     
  27. Oben hattest du geschrieben, du seist in einer Beziehung mit einem liebevollen Mann. Hier beschreibst du ihn als nicht liebevoll dir gegenüber (wenn ich deine Zeilen richtig verstehe).
    Du hast offensichtlich ein allgemeines Thema mit seiner Vergangenheit. Entweder du kannst akzeptieren, dass er nun in einer Beziehung mit dir ist und kannst die Vergangenheit nun ruhen lassen, weil die Gegenwart "schön genug" ist, oder du haderst weiter und machst es euch beiden schwer. Hast du denn im Moment berechtigte Zweifel an seiner Zuneigung? Verhält er sich illoyal, seit ihr zusammen seid? Ja, damals war sie Prio 1, aber bist du es nicht jetzt und ist das nicht mehr wert?
    Wann war denn dieser Geburtstag von ihm - bevor ihr zusammengekommen seid, als sie noch sein Begehr war, oder später? Du solltest hier unterscheiden.

    Viele Grüße
    w56
     
  28. Tja, aber wer macht das auch schon so.
    Bei mir heute vielleicht schon, war aber ein langer Weg der Erkenntnis....
     
  29. Wir sind seit 4 Wochen zusammen, die Krankmeldung war Ende September, sein Geburtstag einige Tage später. Er entschuldigt sich ständig und bittet um eine zweite Chance. Am Wochenende wollten wir ein paar Tage wegfahren. Momentan habe ich einfach nur Angst, dass wenn später mehr Gefühle involviert sind, er mich nochmal verletzt. Ich glaube nicht, dass er Gefühle für mich hatte. Er fand mich attraktiv, aber auch außerhalb seiner Liga. Mit dieser anderen Frau habe er ein freundschaftliches Verhältnis und seine Freundschaften sind ihm wichtig. Nun hat er angeboten, diese Freundschaften aufzugeben. Ich weiß nicht, ob ich das annehmen soll. Vielleicht habe ich mich auch zu schnell in etwas verrannt und sollte wieder Distanz wahren und mein Leben genießen. In den letzten Tagen waren wir zu oft zusammen.
     
  30. Er hat mich erst versetzt, dann war sein Geburtstag und danach erst sind wir zusammengekommen.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)