• # 30
    • 04.04.2014
    • Gast
    wozu sollte diese Frau länger da bleiben wenn sie direkt gemerkt hat das der FS nicht ihrer Vorstellung entspricht? Und zwischen einem Foto und einer Ausstrahlung um RL liegen oft Welten.
     
    • # 31
    • 04.04.2014
    • Gast
    Ich kann auch nach zehn Sekunden erkennen, ob ein Mann grundsätzlich als Partner in Frage kommt oder nicht.

    Wenn keiner der Beteiligten eine lange Anreise hatte, finde ich es nicht weiter schlimm, wenn Nichtgefallen sofort kommuniziert und das Date beendet wird, bevor es begonnen hat. Da ich mich aber in der Regel auf eine Verabredung freue und erwarte, dass es meinem Gegenüber auch so geht, pflege ich in so einem Fall vorzuschlagen, dass geplante Vorhaben dennoch umzusetzen.

    Etwas anderes gilt natürlich, wenn Mann ungepflegt ist, schlecht riecht oder gleich zudringlich wird.

    Wirklich stören würde mich bei dem, was der FS erlebt hat, aber die "maulfaule", übellaunige Art, die die Dame an den Tag gelegt haben soll.

    Menschen, die auf ihren Datingpartner verärgert reagieren, weil er oder sie schon wieder nicht dem entspricht, was man sich wünscht, verkennen, dass das schlich nicht die Aufgabe ihres Gegenübers ist. Es ist einfach ein Zeichen schlechter Erziehung, seine Frustrationen an anderen abzureagieren.
     
  1. Ok, so etwas kann passieren, man weiß nach 5 Sekunden, dass aus diesem Kontakt nichts werden KANN!
    So viel Respekt vor dem Anderen müsste aber sein, sich höflich zu verabschieden: "Sei mir nicht böse, aber ich fühle, dass wir kein Paar werden können. Das wird niemals klappen, deshalb verabschiede ich mich gleich wieder!" (Oder ähnlich)

    Du lieber Himmel, wäre das zu viel verlangt? Schließlich wurden vorher freundliche Mails ausgetauscht, vermutlich auch ein paar nette Worte am Telefon.

    Ich muss mich schon wundern, dass es tatsächlich Leute gibt, die das Verhalten dieser Dame gut heißen.
     
    • # 33
    • 04.04.2014
    • Gast
    Lieber FS, war dein Kleidung Styl genau wie den auf den Bilder.
    Hast du die gleiche Ausstrahlung in REAL LIFE wie auf den Bilder?
    Mir ist es passiert dass ein Mann der auf Bilder sehr dynamisch wirkte, kam in Real Life rüber als hätte er 6 Valums genommen.
    Ich fand das sehr irritierend. Ich habe es 1 Stunde ausgehalten. Er war sehr begeistert und wollte ein weiteres Treffen. Ich habe mich darauf eingelassen mit der Hoffnung, dass ich mich vielleicht getäuscht hatte. Ich habe eine Bar vorgeschlagen wo viele Leute nach der Arbeit hingehen. Das fand er zu schick und beschwerte sich sofort über die Schickeria. Auf seine Bilder hat er sich elegant und sophisticated angezogen. Plötzlich fand er ganz toll dass er nur eine zwei Zimmer Wohnung hatte und mein Auto wäre nicht umweltfreundlich (zu groß). Er wirkte auch viel älter als auf die Bilder die ziemlich Aktuelle waren. Ich bin nach 10 Min gegangen. Er war nett aber mit null soziale Intelligenz ausgestattet. Ich wollte nicht unhöfflich sein , aber es war unerträglich.
    Lieber FS es kann sein dass sie dich unerträglich als Mensch fand. Die meisten Menschen wirken einfach anders als auf Bilder, und das hat nicht mit Aüßerlichkeiten zu tun sondern mit der Ausstrahlung.
    Bitte keine Gedanken an sie verschwenden es hat für nicht gepasst.
     
    • # 34
    • 04.04.2014
    • Gast
    Ich (w, 38) würde ein Date nur dann so schnell beenden, wenn der Mann "No-Gos" mitbringt wie etwa schlimmen Körpergeruch, bekleckerte Kleidung, ungepflegte, ekelerregende Haare, Hände, Zähne,...

    Verhält er sich mir gegenüber respektvoll, gefällt er mir aber als Mann doch nicht, würde ich das Date nicht abbrechen, aber doch vorsichtig durchblicken lassen, dass ich an ihm als potentiellen Partner nicht interessiert bin.

    Manche hier argumentierten, dass der Respekt vor dem anderen Menschen einen dazu bringen müsste, das Date 'durchzuziehen'. Doch ich sehe das auch von der anderen Seite: Denn genau mein Respekt vor dem anderen Menschen bringt mich dazu, seine Zeit nicht zu sehr zu beanspruchen.

    Also: Klar signalisieren, was man sich vorstellen kann, und dann können beide entscheiden, ob sie sich vielleicht (als mögliche Kumpelfreunde) trotzdem weiter kennenlernen wollen.

    ...Denn: Das Leben ist so schnell vorbei, die Zeit so kurz und kostbar, habe schon zu viele ruckzuck sterben sehen, - also keine Zeit verschwenden in Quälerei und Langeweile, beide Date-Partner nicht!
     
    • # 35
    • 04.04.2014
    • Gast
    Ich finde, man kann sich ruhig kurz treffen und einen Kaffee trinken. Wenn es zu unangenehm ist, muss man die Stunde ja nicht voll machen - es steht keine Parkuhr neben dem Tisch und eine halbe Stunde Gequatsche verpflichtet zu gar nichts. Aber so einfach abhauen ist schlicht unhöflich und wenig gut erzogen. Und ich bin der Überzeugung, dass man eine Kränkung, dass man nicht der Typ sei, besser hinnehmen kann als dieses leise und feige verdrücken. Das schafft nur Groll. Aber offenbar gibt es immer mehr Leute, die sich gewisse Dinge der einfachsten und harmlosesten Auseinandersetzung nicht mehr trauen. Der Trick mit der Handtasche zeigt es. Aber gut - so unmöglich, wie manche Männer sind, scheinen manche Frauen dem nicht nachzustehen.
     
  2. Wenn die Frau sofort weiß, dass es nichts werden kann und keiner weit angereist ist, dann spricht nichts dagegen, das Date abzubrechen. Denn wozu noch Zeit verschwenden?
    Mir ging es auch einige Male so, dass ich mich am liebsten umgedreht hätte, als ich den Mann sah. Da die Männer aber in diesem Fall jeweils extra von weiter her gekommen waren, habe ich dennoch die Zeit mit ihnen verbracht.
    Grundsätzlich sagt ein Foto so gut wie gar nichts aus. Das Gefallen der Bilder ist keine Garantie dafür, dass die Chemie und Optik auch in natura passt. Man kann sowohl positiv als auch negativ überrascht werden (alles schon erlebt).

    Sollte die Frau in der Geschichte des FS sich tatsächlich verhalten haben, ist das natürlich inakzeptabel. Allerdings sollte man beachten, dass solche Darstellungen immer subjektiv sind. Lieber FS, ich möchte Dir nicht zu nahe treten. Aber vielleicht interpretierst Du ihr Verhalten nur derart negativ, da Du verständlicherweise enttäuscht bist? Nimm es nicht so schwer, es sollte halt nicht sein.
     
    • # 37
    • 04.04.2014
    • Gast
    Ich schreib´s immer wieder mal hier: Zumindest einmal sollte man ausgiebig telefonieren VOR einen ersten Treffen. Dann wird man solche Typen doch schnell vorab erkennen oder zumindest recht gut ahnen, was auf einen zukommt. Die besondere Spezies Mensch á la "wozu länger da bleiben wenn gemerkt, das der FS nicht ihrer Vorstellung entspricht ist mir zu oberflächlich; da kann ich im privaten Umfeld gern verzichten.
    M51
     
    • # 38
    • 04.04.2014
    • Gast
    Wenn man nicht online datet, kann einem so was viel seltener passieren, egal ob in einer Disco oder einem Cafe, man sieht sofort, mit wem man zu tun hat. Beim Online-Dating investiert man nicht wenig Zeit, macht sich Hoffnungen und dann ein Messerstich....

    Kurzum: Willst Du Menschen kennen lernen, dann verstecke Dich nicht im Internet, sondern geh auf sie zu...
     
    • # 39
    • 04.04.2014
    • Gast
    Wenn man sich wie der Themenstarter für eine Stunde zum Kaffetrinken verabredet hat, dann hat man sich für eine Stunde zum Kaffetrinken verabredet und nicht für 10 Sekunden zur Fleischbeschau. Es hätte von der Dame vorher kommuniziert werden müssen, dass sie vom Kaffetrinken nur was hält, wenn der optische Test bestanden wurde. Dann hätte sich der Themenstarter für diese Stunde getrost etwas anderes vornehmen können, denn wer will denn eine so oberflächliche Partnerin. Die Lüge der Dame über den Zweck des Treffens spielt meines Erachtens in der gleichen Kategorie wie Lügen über Alter, Kinder, Beruf, Bildung und ähnliches.
     
    • # 40
    • 04.04.2014
    • Gast
    Dieses Verhalten ist einfach unterirdisch, ohne Anstand und Respekt. Schlicht und ergreifend menschenverachtend. Genau solche Menschen sind es die einem das Online-Daten echt vermiesen können. Bis es sie mal selber trifft, dann verstehen sie die Welt nicht mehr.

    Sei froh dass sich diese Dame so schnell geoutet hat, blieb dir einiges erspart. Auch beim Date treffe ich auf einen Menschen, nicht auf eine Ware. Wer das nicht versteht und so blasiert ist dass er denkt er kann seine Kinderstube vergessen wird genau das ernten was er sät.

    Dass sind dann die Damen die hier irgendwann schreiben die Männer sind alle doof und irgendwie klappt das bei mir nicht mit dem Daten. Ja, warum wohl.

    w46
     
    • # 41
    • 04.04.2014
    • Gast
    Ich finde es irgendwie schwer zu glauben, dass es genau so war wie du beschreibst. Mir ist z.B. mehrmals passiert, dass ich Männer getroffen habe, die sich total unrealistisch in ihren Profilen dargestellt haben.

    Mir ist die Figur des Mannes in einem gewissen Grad wichtig: Einen Mann, der deutlich kleiner ist als ich finde ich sexuell nicht anziehend. Nett, ja, oft, aber sexy nicht. Eigentlich kein Problem, weil ich selbst nicht besonders groß bin: Ich schließe nur ein kleines Prozent aller Männer aus. Ich, 170 cm, schlank (52 kg), treffe im RL nur Männer die mindestens genauso groß sind, im Internet nur Männer über 175 cm, "normal" - weil man eben viel lügt.

    Beim ersten Date stellte sich dann heraus, dass viele von meinen Dates deutlich kleiner als ich waren. Das ist wahrscheinlich wie für manche Männer eine übergewichtige Frau zu treffen, die auf Fotos schlank war. Bisher bin ich immer geblieben und mich angestrengt, höflich zu sein. Ich habe den Männern nie gesagt, sie waren für mich asexuell. Sie selbst waren später, bei meiner Absage, nicht immer höflich. Ich würde mich jetzt schon wie die Frau verhalten, ist schneller: Man braucht ein paar Sekunden um zu merken seine 180 cm sind in der Tat 165 cm, sorry. w30
     
    • # 42
    • 04.04.2014
    • Gast
    Finde das Verhalten dieser "Dame" asozial und menschenverachtend. Und es wirft insgesamt ein schlechtes Licht auf die Damenwelt, dass hier von Geschlechtsgenossinnen auch noch versucht wird dieses absolut unterirdische Verhalten zu rechtfertigen. Da kann man nur noch den Kopf schütteln. Hatte so etwas bisher nicht für möglich gehalten.

    m.
     
    • # 43
    • 04.04.2014
    • Gast
    Ich finde auch, dass man zumindest einen kurzen Kaffee "ertragen" kann, wenn man sich schon trifft. Deshalb ist es ja auch klug, vorher schon einen Zeitrahmen anzugeben, zB 30 - 60 min. für das 1. Date. Wenn s echt passt, kann man ja verlängern ...

    Mir, w43, ist einmal passiert, dass mich ein Herr täglich mit langen Mails sozusagen "überfallen" hat und ich dann, obwohl er nicht mein Typ war, einem Kaffee-Date zugesagt habe. Er hat sich irrsinnig gefreut und dann folgendes: Ich komme in das Kaffeehaus, setze mich hin und bemerke am Nebentisch einen Herren, der es sein hätte können. Lächle rüber, so als Zeichen. Der schaut mich an und ignoriert mich einfach, trinkt aus, zahlt und geht nach 10 min. Nie wieder was gehört von dem .. also entweder war er das oder er ist gar nicht gekommen, ich hab jedenfalls nicht mal mehr eine Mail bekommen ....
     
    • # 44
    • 04.04.2014
    • Gast
    Naja, die Datepartnerin gleich als "solche Type" pauschal abzuwerten, finde ich doch etwas weit aus dem Fenster gelehnt, zumal wir NUR die Version des FS aus seiner Sicht kennen... die der Frau wäre möglicherweise eine andere... schon mal daran gedacht? Vielleicht war ihr auch der FS per se auf den ersten Blick schon unsympathisch...? Da kann er nichts für, sie aber auch nicht.Wozu sich dann noch sinnlos durch ein Kaffee-Date quälen bitteschön?? Im Ende ist das noch abturnender für beide... dann doch lieber ein ehrliches "Ende mit Schrecken"; man ist sich begegnet, es paßt nicht (für den FS ja auch nicht, war ja nicht einseitig) und man läßt sich erst gar nicht weiter auf den anderen ein... was, wozu und worüber bitte soll man denn reden, wenn man weiß, man sieht sich eh nie wieder... über's Wetter?? Na, den Kaffee kann sich, glaube ich, jeder sparen... und wie sympathisch man sich real nach Telefonaten DANN WIRKLICH ist, läßt sich VORHER einfach definitiv nicht sagen...

    Finde ich, mit Verlaub, auch ein unheimlich dummes Vorurteil, das von Menschenunkenntnis zeugt... denn z.B. ich habe auch diese von Dir kritisierte Einstellung, und ich kann mit Gewißheit über mich sagen, daß ich alles andere als oberflächlich bin, nämlich empathisch und äußerst tiefsinnig, und ich habe deshalb auch kein Interesse an "Bla bla"-Kontakten, und hätte auch keine Lust auf ein Bla bla-Kaffeetrinken...

    bin #22
     
    • # 45
    • 05.04.2014
    • Gast
    Sei nicht so zornig! Männer machen das bei Bedarf auch, wenn sie überhöhte Ansprüche haben, sehr arrogant und eingebildet sind und ihnen die Frau paar Kilos zu dick erscheint. Die Frau ist selbstbewusst und ein Egoist. Sie tut, was SIE für gut und richtig findet, nicht, was Männer gut und richtig finden. Die Zeit, der unterwürfigen Cinderellas ist vorbei! Durchaus erspart man sich durchaus im Leben viel Zeit und Energie mit den falschen Männern. Ich wäre im Leben oft froh gewesen, ich wäre als Frau selbst so durchsetzungsfährig gewesen und wäre oftmals lieber aufgestanden und gegangen, als nur brav zu lächeln.
     
    • # 46
    • 05.04.2014
    • Gast
    So verhalten sich normalerweise nur desinteressierte Männer beim ersten Date. Wenn sie kein Interesse haben, vergessen sie alle ihre guten Manieren, nur um gleich wieder zu verschwinden und nicht eine Minute zuviel ihrer Zeit an das untaugliche Objekt Frau zu verschwenden. Vielleicht dachte sich die Frau, was die Männer können, kann ich auch, also geh ich gar nicht erst mit Kaffee trinken, wenn mir der Mann sowieso nicht gefällt. Für dich ist daran nur eins gut: Du weißt, woran du bist.
     
    • # 47
    • 05.04.2014
    • Gast
    Ich finde es auch ok.
    Eine selbstbewusste Persönlichkeit, die sich nach 5 Minuten entschuldigt, weil es auf ganzer Linie nicht passt und sie was anderes sucht. Wir kennen dich nicht als Typ, aber wenn ich nach dem ersten Satz erkenne, dass der Mann noch etwas zu unreif oder mir intellektuell unterlegen ist, dann passt es sowieso nicht.

    Wenn du mit so viel forschem Selbstbewusstsein nicht umgehen kannst, dann hast du ein Selbstwertproblem. Dir fehlt eine gehörige Portion Reife. Was hast das damit zu tun, was Männer investieren? Deine Gekränktheit ist ein bisschen kindisch. Und du scheinst einfach total datingunerfahren und unerfahren mit Frauen zu sein.

    Ich kann mittlerweile sehr gut mit einem Nein oder mit einer Ablehnung umgehen. Wenn man das nicht kann, dann muss man es lernen. Vielleicht lernst du das mal? Denn mit Abweisungen muss man im Leben lernen zurechtzukommen! Ich binde keinen Menschen an mich. Ich erwarte nichts. Wer gehen will, der soll verschwinden.
     
  3. Es sollte soetwas wie eine Grundhöflichkeit geben. Einfach aus Respekt, das einem ein anderer Mensch gegenüber steht.

    Und die ist bei 5 Minuten nicht gegeben.
     
    • # 49
    • 05.04.2014
    • Gast
    Ich finde, ausschlaggebend ist, wie man das Date beendet. So wie sich die Dame gegeben hat, würde ich mal sagen, hast Du einfach nichts verpasst. Man kann es also von der positiven Seite sehen. Problem dabei ist, dass eine so unhöfliche Ablehnung an einen frisst und durchaus das Selbstwertgefühl durcheinanderbringen kann. Von daher finde ich das Benehmen der Dame nicht akzeptabel.

    Wenn man sich trifft, gibt es natürlich Situationen, wo man sofort weiß, das es nichts wird. Bei meinen Dates hatte ich auch so einen sehr eindeutigen Fall. Ich habe mir dann aber gedacht: Egal, sie ist extra gekommen, das Wetter ist schön und dann gehen wir halt für ein Stündchen im Biergarten. Es war trotzdem nett auch wenn ich ihr am Ende gesagt habe, dass es nichts wird. Ich denke aber, bei den meisten Dates merken das beide, wenn es so ist.

    Ich hatte noch nie ein Treffen, wo ich mich nach fünf Minuten so unwohl gefühlt hätte, dass ich sofort gehen muss. Wäre das der Fall, was ich mir kaum vorstellen kann, dann würde ich das Treffen vielleicht nach 20 Minuten möglichst höflich abbrechen. Ich finde schon, dass ein respektvoller Umgang untereinander vorhanden sein sollte. Von daher kann ich deine Frage und auch Empörung sehr gut verstehen. Deine Art, damit umzugehen, finde ich sehr in Ordnung und lasse dich nicht durch einzelne Personen, die keinen sorgsamen Umgang mit anderen Menschen pflegen können, aus dem Konzept bringen.
     
    • # 50
    • 05.04.2014
    • Gast
    Natürlich war die Frau unhöflich, ich könnte mir aber die Variante vorstellen, dass sie total neu im Online-Dating ist und auf den Effekt gar nicht vorbereitet war. Dass sie sich eine so konkrete Vorstellung von dem Mann aufgebaut hatte und die so dermaßen nicht im Einklang mit dem war, der ihr da begegnete, dass es eine Art Schockreaktion war.
    Ich erinnere mich selber noch, als ich das erste Mal sowas erlebt hatte (und der Mann war auch nicht Quasimodo, aber für MICH war sofort klar, mit diesem Mann will ich so gar keinen Kontakt haben); ich war wirklich total überfordert. Bin dann mit ins Cafe, aber was redet man denn da auch? Meist ja eben keinen Small Talk, sondern Kennenlerngepräche, die etwas preisgeben.
    Genau das will ich ja mit diesem Mann nicht, ist nur eine unangenehme Pflicht um eine angemessene Zeit zu füllen.
    Ich war damals so überfordert mit diesem Erlebnis, dass ich mich direkt aus der Börse abgemeldet habe.
    Mittlerweile kennt man diese ganzen Effekte als "alter Hase" ja. (Bin mittlerweile in schon länger andauernder glücklicher Beziehung über Online-Dating).
    Fazit: Unhöflich auf jeden Fall, aber vielleicht mit kleinem Verständnis-Bonus. Möglicherweise weiß die Frau mittlerweile selbst wie sie es hätte besser lösen können.

    w/44
     
    • # 51
    • 05.04.2014
    • Gast
    Ach bleibt doch mal sachlich. Kein Mensch ist oberflächig, nur weil er/sie sich entscheidet, das Date nach kurzer Zeit abzubrechen. Ich probiere auch keine Schuhe ewig an, wo ich schon beim Hinschauen sehe, dass sie mir nicht passen.

    Was wäre gewesen, wenn die Frau dem FS nicht gefallen hätte? Hätte sich ein Mann aus Höflichkeit mit ihr noch eine Stunde hingesetzt und fröhlichem Small Talk aus Rücksicht auf ihre Gefühle betrieben? Ich denke nein.

    So oder so hätte die Frau doch gemerkt, dass der Mann gar nicht richtig will. Also wozu dann solche Höflichkeitsdinger durchziehen, wo dem Anderen unnötig Hoffnungen gemacht werden?

    w
     
    • # 52
    • 05.04.2014
    • Gast
    Da lese ich aber selber viel Verachtung und Blasiertheit, dazu einem wildfremden Foristen menschen verachtens Verhalten zu unterstellen ist mehr als blasiert.

    Es war ein Treffen zwischen zwei wildfremden Menschen, die vorher nicht mal telefoniert hatten. Ich finde nichts Menschen verachtendes, wenn ich beim Gegenüber sehe, dass das überhaupt nicht mein Typ ist. Die Frau hat ihn weder stehen lassen, noch sonst ignoriert, sondern nur ihm mitgeteilt, dass sie kein Interesse hat. Ist keine schöne Erfahrung, kränkt das männliche Ego, ist nachvollziehbar, aber kann uns doch allen passieren.

    Hätte der FS sich wirklich eine Stunde lang der komischen und ruhigen Athmospähre aussetzen wollen, die von Anfang an zwischen den Beiden herrschte? Was hätte es ihm den gebracht? Was hätte es ihr gebracht? Ich denke, es wäre für beide nur ein frustrierendes Date gewesen, was so vermieden wurde.

    Ich denke, soweit erwachsen muss man sein, es auch dann aushalten zu können, dass kann Frau wie Mann passieren, dass der Andere gleich sagt, dass es für ihn/sie nicht passt und daher das Treffen jetzt zu Ende ist.

    w
     
    • # 53
    • 05.04.2014
    • Gast
    War ja klar, das genau diese Frauen schreiben, das der Mann jetzt noch dran Schuld ist weil er zu wenig Selbstbewusstsein hat.... ganz klar...
     
    • # 54
    • 05.04.2014
    • Gast
    Na bei dem zeitlichen Aufwand 10 (aussagekräftige) Mails zu schreiben und drei Telefonate zu führen kann man sich auch gleich eine Stunde treffen und einen Kaffee trinken gehen (nach Bildaustausch/ - freigabe). Du kannst auch nach 10 Mails und drei Telefonaten noch Pech haben. Weil dein Date müffelt, schlechte Zähne hat, fies grinst, im direkten Kontakt dummes Zeug redet, eine fürchterliche Art hat, mit der Bedieung umzuspringen oder beim Mailverkehr einfach gelogen hat. Es gibt keine Sicherheit.
    Also was lernen wir aus der Sache? Es gibt nun mal Idioten auf dieser Welt, und bei 10 Date ist eben immer einer dabei. Wenn man sich 9 Mal gut unterhalten, ist das auch schon ganz schön viel. Also: auf keinen Fall persönlich nehmen und sich beim nächsten Mal einfach darüber freuen, einen netten Menschen mehr kennengelernt zu haben.
     
    • # 55
    • 05.04.2014
    • Gast
    Der Faden regt zum Nachdenken an. Ich muss zugeben, ich habe nicht den Mut ein Date nach ein paar Minuten abzubrechen, wenn ich merke, ok das ist nichts. Ich bewundere die Frau fast schon, dass sie so konsequent ist.
     
  4. Auch wenn ich mich gerade unbeliebt mache: Ich wünschte mir in der Vergangenheit schon manchmal weniger anständig zu sein und den Mut zu haben, ein Date nach 5 Minuten abzubrechen. Stattdessen bin ich nach 1-3 Stunden mit einer Leere und dem Gefühl, meine Zeit verschwendet zu haben, wieder nach Hause gekehrt. Deswegen will ich künftig vorher telefonieren und gerne auch skypen, so dass mir so etwas erspart bleibt. Zudem verabrede ich mich bereits jetzt nur noch, wenn ich wirklich Interesse habe und mein Bauchgefühl positiv ist.

    w, 37
     
    • # 57
    • 05.04.2014
    • Gast
    Das ist kein Mut, das ist Kulturlosigkeit. Das muss man nicht bewundern. So ein Schwachsinn, das als "verschwendete Zeit" zu bewerten. Wenn sich zwei extra auf den Weg machen, sich verabredet haben, dann ist es einfach eine Frage der Höflichkeit, wenigstens die Tasse Kaffee auch miteinander zu trinken. Dass man Menschen nicht einfach im Regen stehen lässt, nur weil eigene Erwartungen enttäuscht wurden, dass man seine eigenen Eindrücke wenigstens für einen Moment mal hintenan stellt, das ist menschliche Kultur im Miteinander.

    Wer DANN - nach dem Austrinken der Tasse und bevor das Gespräch wirklich zäh werden könnte - wirklich mutig ist, sagt "Tut mir leid, ich werde jetzt gehen. Ich habe gemerkt, dass es nicht passt. Danke, dass Du gekommen bist" und DANN kann man gehen. Und zwar erhobenen Hauptes und mit der Gewissheit, gleichermaßen höflich und ehrlich gehandelt zu haben.

    W, 47, die Dates immer mit Anstand beendet hat, auch wenn sie auf den ersten Blick wusste, dass es nichts wird.
     
    • # 58
    • 05.04.2014
    • Gast
    Wenn bereits mehrere Emails ausgetauscht wurden und auch Bilder auf denen die Person dort drauf erkennbar ist, sollte so etwas nicht passieren. Einzige Ausnahme wäre wenn bei Größe, Gewicht oder Alter offensichtlich geflunkert wurde oder wenn derjenige gleich in den ersten Sekunden unhöflich oder gar beleidigend wird.

    Solche Menschen halte ich einfach nur für fürchterlich oberflächlich und ich bezogen. Was muss einem zugestoßen sein damit man sich anderen so gegenüber verhält?

    Mir ist das auch schon öfters passiert. Einmal bestellte mich eine Frau zu sich nach Hause mit der Begründung sie wäre nicht mobil. Auf den Vorschlag sich außerhalb ihrer Wohnung aber in ihrem Wohnort zu treffen lies sie sich ebenfalls nicht ein. Mir blieb daher nichts anderes übrig als 250 km weit dort hin zu fahren. An der Haustürsprechanlage wurde ich schon mit den Worten: Wenn`s sein muss dann komm halt herein empfangen. Tschuldigung wenn sie mich nicht hätte empfangen wollen, dann hätte sie es nur sagen brauchen.

    Eine andere kam mit einer Stunde Verspätung zum Treffpunkt. Der erste Blick von ihr sagte schon alles und so war`s auch.

    Die nächste begrüßte mich mit den Worten: "Ach Du hast ja auch einen Bauch." Natürlich wenn man 5 kg zuviel hat schiebt man natürlich nen riesigen Ranzen vor sich her. Sie selbst war übrigens auch nicht die schlankste.

    Wieder eine andere besuchte mich und beleidigte in den ersten Minuten erst mal alle weiteren Anwesenden....

    Ich für meinen Teil lasse mir keine Unhöflichkeiten mehr gefallen. Ich behandel andere Menschen mit Respekt und erwarte das auch umgekehrt. Auch treffe ich mich mit keiner Frau die nicht meinem Typ entspricht. Umgekehrt muss erkennbar sein dass auch sie ein näheres kennen lernen wünscht. Das setzt aber voraus dass auch sie aktiv wird und nicht alles mir überlässt.

    Wie Du siehst bist Du nicht alleine mit Deinen Erfahrungen. Je mehr Du solche machst desto weniger gehst Du auch auf Frauen zu. Eigentlich schade denn allen Partnersuchenden Frauen geht hier ein wertvoller Mensch verloren.
     
    • # 59
    • 05.04.2014
    • Gast
    Lieber FS, worüber regst du dich eigentlich auf? Nach deiner Aussage war euch beiden doch klar, dass nichts daraus wird. Wozu also noch gemeinsam Kaffee trinken? Vielleicht warst du ihr einfach total unsympathisch. Da würde ich mich auch nicht noch eine Stunde "herumquälen" und gezwungenen Smalltalk machen.

    Sie hat dich weder beschimpft, noch wortlos stehen lassen und ist auch nicht klammheimlich verschwunden, sondern hat einfach nur klar gesagt, dass sie das Date abbrechen möchte. Dafür hatte sie sicherlich ihre Gründe, welcher Art auch immer. Das hat für mich nichts mit schlechten Manieren zu tun.

    Wenn man onlinedating macht und sich mit wildfremden Menschen trifft, muss man damit rechnen, dass sich bei einem persönlichen Treffen herausstellt, dass einem das Gegenüber nicht sympathisch ist. Ob das so ist, entscheidet sich übrigens in dem ersten 3 Sekunden.


    w
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)