1. Dating - wie wird man einen Verehrer stressfrei los?

    Ich habe einen Mann kennengelernt und wir haben uns nur 3 mal getroffen. Schon beim ersten Date erkannte ich, dass ich ihn nur freundschaftlich mag und wir gemeinsame Hobbies haben. Das habe ich ihm auch sehr unmissverständlich (!) gesagt. Ich habe mich dann noch aufgrund der Hobbies zwei weitere Male mit ihm getroffen, dabei aber gespürt, dass er es trotzdem weiter bei mir versucht hat. Da ich das nicht wollte und er meine Meinung nicht ernst genommen hat, habe ich mich zurück gezogen, jedoch hatte ich vor, wenn alles etwas abgekühlt ist, ihn wieder zu kontaktieren, rein freundschaftlich. Nun hat er mich aber auf total abgedrehte Art beschimpft und behauptet völlig irre Dinge über mich, die er sogar einem gemeinsamen Bekannten erzählen will.

    Ich finde so was richtig beängstigend, weil es mir schon vorher ein paar Mal ähnlich passiert war. OBWOHL ich klipp und klar den Männern sage, dass es Friendship ist - sie das aber irgendwie nicht akzeptieren. Ein Kollege z.B. auch, mit dem ich lange befreundet war, fing deswegen irgendwann an, Lügen in der Firma über mich zu erzählen.

    Wie geht man mit sowas um? Anscheinend verkraften manche Männer es nicht, wenn man nur Freundschaft will und bedrohen einen dann?!! Umgekehrt habe ich Männer schon weit weniger offen erlebt und eher verdeckt spielend und sogar plötzliche Rückzüge, nachdem es in Richtung Beziehung gehen sollte! Das finde ich viel krasser. Da fing ich ja auch nicht an, die Männer zu bedrohen oder im Berufsumfeld Lügen zu erzählen.

    Wie geht man damit um, um sich zu schützen? Vor allem bin ich ja froh, dass ich ihm nicht erlaubt hatte, mich nachhause zu fahren und er nicht weiß, wo ich genau wohne!

    Ist es am besten, alle "Schuld" auf sich zu nehmen oder es auf Stress, Krankheit, noch nicht über den Ex hinweg etc. schieben, sich quasi absichtlich in die schwache Position begeben, damit ein verlassener Mann mich nicht "angreift".

    Vor allem finde ich das beängstigend, weil für den Fall, dass ich am Anfang Interesse an einem Mann habe, dann lade ich ihn zu mir auch ein oder erzähle ihm private Dinge. Das bedeutet ja, alles möglichst oberflächlich lassen zu müssen, um nicht angreifbar zu sein? Und wenn das Kennenlernen dann aber meinerseits nicht weiter geht, muss ich ja richtig Angst haben??
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Du hast da bei mir als Mann einen ganz wunden Punkt getroffen, ein wahres Trauma.
    Die Frau in dieser Konstellation stellt fest :
    Ach so. Und was macht sie:
    Und nun:
    Da haben wir es wieder! Typisch Frau.

    Viel zu feige, um dem Mann reinen Wein einzuschenken.

    Der Ärmste hat drei vermutlich aus seiner Sicht erfolgreiche Dates hinter sich gebracht und die Frau tut rein gar nichts, um ihm ehrlich abzusagen.
    Er war (nehme ich so an ) schon verliebt.

    das erkennt er aber (Gott sei dank, er ist nicht so blöd wie ich damals) dann doch und macht Folgendes:
    Das ist natürlich gemein, aber gut so.
    Das geschieht Dir ganz recht.
    Beim nächsten Mal sei bitte ehrlich zu den Männern und teile ihne auch mit, dass sie sich keine Hoffnungen machen dürfen.
    Du spielst mit Gefühlen. Lass das.

    Auch heute noch tut es mir wieder sehr weh, dass mich damals mehrere Frauen nach Dates (oder auch noch davor) im Unklaren gelassen haben und ich immer dachte , ich hätte etwas falsch gemacht. Dabei hatte ich vermutlich nie eine Chance.
    heute weiß ich das.
    Das hat mich viele Jahre gekostet und macht mich auch heute noch sehr wütend.
     
  4. Das ist grauenvoll, aber leider weit verbreitet. Der Grund ist schlicht und einfach, dass viele Menschen keine Kinderstube hatten und viele Männer so verweichlicht sind, dass sie nicht wissen, wie man sich als Mann zu verhalten hat. Auch dann, wenn es ein wenig weh tut: ein Mann muss wissen, wann er seinen Hut zu nehmen und zu gehen hat. Und Intrigen zu spinnen geht gar nicht.

    Umgekehrt solltest Du auch mit dem Freundschaftsangebot aufpassen. Freundschaft zwischen Mann und Frau macht in den wenigsten Fällen Sinn. Ich persönlich habe nur eine einzige gute Freundin, mit der ich allerdings zuerst Sex hatte und erst danach aus der Affäre eine Freundschaft geworden ist. Ich habe meine Gründe, die sie für mich als Freundin sehr wertvoll machen, denn sie ist ein ganz besonderer Mensch.
     
  5. Logo! Das kam nicht wirklich unmissverständlich rüber, glaube mir, ich glaube viele Frauen können das gar nicht so richtig! Mit dem weiteren Treffen gibst du ihm unbewusst die Antwort, nicht ganz uninteressiert an ihm zu sein, so versteht dieser Mann das!
    Du hattest vor, ihn später wieder zu kontaktieren, das ist nicht unmissverständlich, so vermittelst du mit deiner Körpersprache unbewusst Interesse an ihm, deswegen lässt er dich nicht in Ruhe!
    Riesen Fehler, du vergleichst dich als Frau mit Männer, das geht schon mal gar nicht! Wenn man in eine Beziehung Anbahnung geht, diese nicht läuft, dann gibt es im nachhinein zu 99,99% keine Freundschaft mehr, das Thema ist dann gegessen!
    Du solltest dich unmissverständlich und klar in Position bringen und entsprechend dich konsequent verhalten und auch danach handeln! Männer verhalten sich im Spiegelbild der Frauen, du solltest deshalb dein Spiegelbild verändern!
    Quatsch mit Soße, gerade deshalb wenn Frau oberflächlich ist und den Mann sehr schnell, ohne ihn zu kennen nach Hause nimmt, dann passiert so etwas, das Kennenlernen sollte immer eine bestimmte Zeit in Anspruch nehmen, wäre ich Frau, so würde ich aufgrund meinen Erfahrungen, mindestens zwei bis drei Monate den Mann kennenlernen wollen, ohne dass er zu mir nach Hause kommt, ohne sein Umfeld kennenzulernen, das Argument von vielen Frauen, die Männer warten doch nicht so lange, ist total konditioniert und falsch, wenn sie nicht warten wollen, so sind sie garantiert die Falschen, so einfach ist das! Der Mainstream-Mensch reagiert anders, er möchte erst Sex und erst dann den Menschen kennenlernen, das kann so mit der Ausnahme überhaupt nicht funktionieren, das Kennenlernen muss vor dem Sex sein, da nach dem Sex meist das Ende ist, sehr viele Frauen wissen das immer noch nicht, es kommt dann nicht mehr zum richtigen kennenlernen, man hat den Menschen rein sexuell kennengelernt und damit ist der Power und die Neugierde weg und Ende der Fahnenstange, wers so mag, dann nur zu! ?!
     
  6. Dramatisiere doch nicht die Situation. Er weiß nicht wo du wohnst, Tel. Nummer kann man sperren. Also wo ist nun dein Problem? Ich glaube du züchtest ein Problem heran was gar nicht da ist. Nicht alle Männer sind Stalker, nur weil sie bei einer Frau nicht landen konnten. Du hast dich bei ihm nach einer Zeit wieder gemeldet, deswegen hat er sich verarscht gefühlt und hat dir wohl seine Meinung etwas heftig mitgeteilt, das ganze hast du wohl in den falschen Hals bekommen. Also, wenn du einen Kerl abblitzen lässt, melde dich doch nicht einfach wegen gemeinsamer Hobbies. Überlege doch mal das ganze umgekehrt. Mann meldet sich wegen Hobbie bei der Frau nach Abfuhr, würde in dem Fall sogar als Belästigung durchgehen.
     
  7. Weiß nicht. Irgendwie musst du missverständliche Signale geben. Unabhängig davon empfinde ich es schwierig offiziell zu Daten und dann jemanden zum "Freund" down zu graden.

    Ist mir selbst schon passiert. Ich kam für Näheres nicht in Betracht, wollte sich aber immer wieder treffen und mit mir telefonieren. Bei Telefonaten, nur bei diesen, wurde sie dann ab und zu anzüglich. Bei persönlichen Treffen hat sie das aber vermieden.

    Sie hat mir einiges von ihren vergangenen Bad Boy "Partnerschaften" bzw. ins Dating-Klo greifen erzählt, sich aber nachvollziehbar von der Partnerbörse abgemeldet über die wir uns kennen gelernt hatten.

    Ein sehr sehr ambivalentes Verhalten was mich gehalten hat und dazu führte, dass ich sie mit Drama-Folgen "überredet" habe.

    Meine Lehre, lerne ich jemanden als Beziehungskandidatin kennen passt es entweder oder er wird ohne faule Kompromisse aussortiert.
     
  8. Ganz ehrlich du solltest dich schon entscheiden ob du daten oder Freunde suchen willst. Wenn du dich unter dem Vorzeichen Dating triffst ist der Mann bestenfalls an einer platonischer Freundschaft nicht interessiert, schlechtestenfalls glaubt er du spielst mit seinen Gefühlen.

    Dich weiter zu treffen (du nennst sie sogar indirekt selbst Dates) sendet widersprüchliche Signale und du spielst wirklich unbewusst mit den Männern.

    Ich kann dir echt nur raten damit aufzuhören erfolglose Dates in deinen Freundeskreis eingliedern zu wollen, die Erfolgsrate scheint bei diesem Unterfangen ohnehin nicht überwältigend zu sein.
     
  9. Ich habe immer zeitnah und ganz direkt mitgeteilt, dass es bei mir nicht click gemacht hat, der Funken nicht übergesprungen ist., es keine Beziehung oder weiteres geben wird.

    Wenn ich freundschaftlich interessiert war, hab ich das angeboten.

    Die meisten haben gefasst darauf reagiert und sich für meine Offenheit bedankt. So hab ich auch ein paar männliche Freunde gewonnen, die diese Grenze aber stets respektiert haben.

    Einer hat mich danach auch mal noch verbal belegt, den hab ich dann blockiert, aber ansonsten habe ich keine schlechten Erfahrungen gemacht.

    Eindeutiges Verhalten und klare Worte sind hilfreich.
    Push and Pull wird als Spielchen gewertet und steigert das Interesse, statt das es gesenkt wird.

    In deinem Fall würe ich ihm auch nochmal deutlich sagen, dass ich kein Interesse mehr habe und er den Kontakt einstellen soll. Und dann blockieren, ohne weitere Diskussionen.
     
  10. Frau verabschiedet sich höflich von dem Mann und sagt ihn entweder gleich an Ort und Stelle daß es nicht gefunkt hat (das mit den gemeinsamen Hobbies läßt frau weg)

    oder

    frau schreibt zeitgleich EINE Abschiedsmail und bricht den Kontakt endgültig ab.

    Der Mann war nicht verliebt, sondern einfach nach 3 Dates ziemlich scharf. Jetzt macht er Stress weil sein Ego getroffen ist und sie ihn etwas hingehalten hat. Er wird sich wieder fangen wenn eine Neue auftaucht.
     
  11. Du bist halt attraktiv, und mit schönen Frauen sind Männer nie nur wirklich befreundet, sie denken eher, durch Freundschaft kommen sie an dich ran (sexuell), und deshalb spielen sie dir Freundschaft vor.

    Du bist die einzige Freundin in dieser Freundschaft.

    Mehrfach so erlebt.
     
  12. Ich habe das strategische Spiel Frau/Mann schon sehr früh in den Anfang 20 er Jahren durchschaut! Sehr viele Frauen spielen mit den Männern, sagen nein, wenn sie ja denken, sagen ja wenn sie nein denken, vergeben Körbe ohne Ende, so lange sie auf diesem Planeten leben, das muss man unbedingt als Mann wissen, um dann ein besseres Spiel mit ihnen spielen zu können, das ist sehr hart aber auch sehr wahr! Die Frauen die jetzt auf die Barrikaden gehen, fühlen sich direkt in ihrer Strategie angesprochen und durchschaut, das ist ganz einfach so!
    Das haben solche Männer meist von ihren Müttern als Muttersöhnchen gelernt, die sie so erzogen und im EGO festgehalten haben!
     
  13. WARUM tust Du das eigentlich? Willst Du ihn zu einer rein freundschaftlichen hobbiemäßigen Freundschaft nötigen? Er will doch mehr. Und Du triffst Dich nochmal und nochmal, obwohl Du weißt, er hat andere Wünsche. Das war von Dir sehr naiv. Dass er Dich dermaßen beschimpft ist zwar unmöglich, aber jetzt ist das Geschrei bei Dir groß.
    Nein, musst Du nicht. Sage ihm einfach sofort und ehrlich, dass Du kein Interesse hast.
     
  14. Nach meiner Erfahrung muss man in solchen Fällen manchmal sehr deutlich werden. Es gibt Männer, die allein den Kontakt als Bestätigung ihres Buhlens ansehen. Wenn Dein Kandidat Worte nicht versteht ("which part of the word "no" don't you understand?"), musst Du den Kontakt rigoros abbrechen und ihn auf allen Kanälen blockieren. Meines Erachtens kann man Menschen nicht von Beziehungskandidat auf Freundschaft umwidmen.
     
  15. Hallo FS

    Nun, dann war dein unmissverständlich doch nicht so klar.
    Und da du dich weiterhin mit ihm getroffen hast, meint er vielleicht das du einfach 'hard to get" spielst und erobert werden willst.
    Ihr habt euch auf einer Dating App kennengelernt und wenn du ihn nicht weiter daten willst, dann sag ihm das und triff dich nicht weiter mit ihm.
    Ich finde das eh daneben, wenn ich einen Mann date, er mich nicht toll genug findet aber ich ausreichend bin um das Hobby zu teilen bis er eine bessere findet, schiesse ich ihn ab.
    Das du ihn wieder kontaktieren willst, ist einfach dumm.
    Du willst ihn nicht, also lass ihn in Ruhe!
    Dein unmissverständlich ist es eben nicht, du zeigst unterschiedliche Signale.
    Das er jetzt Mist rumerzählt, ist doof aber warum willst du so jemanden dann überhaupt als Freund haben?
    Abhaken und blockieren und nich mehr melden, du wirst jemand anderen fürs Hobby finden.

    Und beim nächsten mal absagen und dran halten!
    Das Männer mit dir Spiele gespielt haben, ist doof aber nicht die Schuld deines nächsten dates....
     
  16. Kannst du das genauer beschreiben? Denn bereits jetzt werden hier Vermutungen laut, dass du möglicherweise nicht unmissverständlich warst.

    Es geschieht ihr doch nicht ganz recht, wenn er "irre Dinge" (Lügen?) über sie verbreiten will.
    Klar ist es fies, mit Gefühlen zu spielen. Da bin ich stets die erste, die so etwas verurteilt. Anhand des Eingangsposts kann ich im Moment noch nicht erkennen, dass die FS das getan hat. Insofern wäre es hilfreich, wenn sie hier noch mehr ins Detail gehen könnte. Die FS schreibt, dass die Reaktion dieses Mannes beängstigend ist. Es ist also weit mehr als eine - eventuell gerechtfertigte oder auch nicht - Unmutsäußerung.
     
  17. Ich beneide euch Frauen manchmal echt nicht. Das ist eine der perfidesten und unwürdigsten Vorgehensweisen, die es auf diesem Planeten gibt.
     
  18. Es ist in gewisser Weise auch oft eine Bestätigung, wenn es keine Frauen gäbe die sich über solche Spielchen erobern lassen wollen würden Männer nicht auf die Idee kommen.
     
    • # 17
    • 28.01.2020
    • frei
    Also, ja, erst mal schließe ich mich an.
    Wenn du merkst, dass der Mann in dich verliebt oder meinetwegen auf dich scharf ist, ist es schon ziemlich naiv und ja, auch gemein ( alles Zitate meiner Vorredner ), wenn du dich weiter mit ihm triffst, selbst wenn du deutlich gesagt hast, dass aus eurem Kontakt nichts Amouröses wird.
    Ich empfehle dir, künftig so eindeutig wie möglich zu sein.
    Dann wird es mit den Allermeisten nicht schlimm, wenn du ihnen einen Korb gibst.
    Ich habe am Anfang meiner Dating-Zeit immer direkt nach dem Treffen, wenn er z.B. gesagt hat, dass es schön war und gefragt hat, ob wir uns wieder treffen, sehr höflich gesagt, dass ich das nicht möchte und zwar ohne den wahren Grund zu nennen, sofern der verletzend gewesen wäre, irgendetwas Äußerliches, das er nicht ändern kann oder so. Oder nicht ändern sollte, weil es reine Geschmackssache ist.
    Ich habe immer was von 'toller Mann, netter Abend, aber leider kein Funke' gelallt. Die allermeisten haben das freundlich und souverän entgegengenommen und dann haben wir uns gegenseitig Glück bei der Partnersuche gewünscht.

    Einige wenige haben mich beschimpft oder ausgelacht ('du hast doch jetzt nicht wirklich gedacht, dass ich dich wiedersehen wollte. Guck dich doch mal an' )
    Einige haben gebettelt und gejammert ( 'warum will mich denn keine ?' oder 'was vergibst du dir denn, wenn du mich noch ein paar mal triffst und dann entscheidest ?' ).
    Einige haben mich bedroht ( ' so schnell wirst du mich nicht los. Ich weiß, wo du wohnst / arbeitest / am Abend hingehst' )
    Und einige sehr wenige sind mir nachgegangen, wenn ich dann zum Auto ging.
    Ein einziger hat mich, an jeder Ampel finster zu mir rüberblickend, so lange verfolgt, bis ich in meiner Not auf den Parkplatz der Polizei fuhr.
    Danach habe ich aufgehört, den Männern es nach dem Date direkt zu sagen. Ich habe so getan, als würde es eine Wiederholung geben, bis ich in Sicherheit war. Von zuhause aus habe ich ihnen dann unverzüglich eine Email oder sms geschrieben.
    Aus Angst.
    Nennt es Feigheit, meinetwegen.
    Jedenfalls habe ich keinen verarscht oder länger als unbedingt nötig im Irrglauben gelassen.

    Männer wie @Kirovets müssen das ausbaden, was einige wenige Geschlechtsgenossen verzapft haben und das tut mir leid, aber sorry, da geht der Eigenschutz einfach vor.
    Ich versuche immerhin, so eindeutig wie möglich zu sein.
    Unmissverständlich zu sagen, dass es nichts wird.
    Die wahren Gründe muss ich nicht nennen, das bringt ihnen nichts und verletzt sie nur.
    Nur den wirklichen Kotzbrocken habe ich reinen Wein eingeschenkt, und das sogar gerne.
    Z.B. dem, der ein paar Minuten zu spät kam und mir erklärte, er warte immer auf der anderen Straßenseite, gucke erst mal, welche Frau ins Cafè reingeht und wenn sie ihm nicht gefällt, geht er einfach nach Hause. Er erzählte mir das in der Absicht, mir ein Kompliment zu machen, denn er sei ja nun hier. Krass, nicht ? Joa, dem sagte ich gleich, noch vor dem Bestellen, dass ich jetzt nach Hause gehe.

    w 52
     
  19. Find ich strange. Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen-nicht einfach so wegen des Hobbys weitertreffen, sondern klar sagen, was Sache ist.
    Stell dir mal vor, ein Mann, den du toll findest, datet dich wegen deinen Hobbys weiter-du weißt von nichts. Dann macht er dir ne Ansage, dass es nichts wird, um dich dann später wieder rein freundschaftlich zu kontaktieren. Wie würdest du dich fühlen?
     
  20. Ich kenne das mit dem nicht Ernst nehmen auch. Doch verbal entgleist oder Lügengeschichten erzählt hat keiner.
    Was mich nach meiner eindeutigen Absage erstaunte, war dass manche Männer, das schon verstanden haben, ich will nicht und damit Kontaktabbruch. Sie bettelten nahezu eine Freundschaft mit mir haben zu dürfen, dass wäre ihr einziger Wunsch, über Freundschaft Kontakt mit mir halten zu dürfen. (Der Wunsch ging bei mir, jeweils von den Männern aus, und ich habe einer Freundschaft zugestimmt.)
    Aber gleichgültig, wer nun das Angebot zu einer Freundschaft macht, diese Männer, haben es immer wieder versucht mich umzustimmen; ich vermute, sie denken, dass sie mich irgendwann oder im Mangel an Alternativen in einem schwachen Moment erwischen würden und ich dann ihren Avancen doch nachgeben würde und/oder solange ich mich auch nur freundschaftlich mit ihnen treffe, nutzen sie dennoch hier die Gelegenheit, sich weiterhin als Beziehungskandidat zu präsentieren, vielleicht überlege ich es mir doch, so auf den 4., 5. Blick.
    Keine Ahnung woher der Gedanke mancher Männer rührt, dass nach klaren Worten und Absage, sein Ehrgeiz dermaßen angestachelt wird, es über die Freundschaftsschiene weiterhin zu versuchen, und dabei zu denken, die Frau würde sich künstlich zieren oder das eindeutige Nein, wäre ein verklausuliertes Ja an den Mann.
    Ein klares Nein an den Mann beim 1. oder 2. Date heißt bei mir, er ist ein netter Kerl, hat auch sicherlich seine Vorzüge, aber Sex wird es niemals geben, weil allein die Vorstellung davon mir eiskalte Schauer den Rücken runterrieseln lassen würde. So und nun, fühlt sich der Mann von deinem Nein angestachelt, dich zu einem Ja zu bewegen. Es gelingt nicht, er kam also nicht zum Zug, hat trotz Zeitinvest nichts erreicht, außer eine schnöde Freundschaft, und Du bist plötzlich die Zicke, weil Du auf seine Eigenwerbung nicht eingehst und diese Dich auch noch völlig kalt lässt. Das er aus einem Nein, über Freundschaft eine indirekte Challange macht und diese verliert, kann manches Männer-Ego nicht ertragen und dann bist Du eh Schuld, weißt gute Qualität halt nicht zu schätzen.
    Aber warum lässt Du Dich darauf ein? Warum ihn nochmal kontaktieren? Logischer ist doch, Freundschaftsangebot und wenn er danach es nicht kann oder will, einfach blockieren oder nicht mehr kontaktieren. Du kannst auch Pseudo-mäßig einen neuen Mann an deiner Seite hervorzaubern oder dass Du Dich mit deinem Ex versöhnt hast und ihr einen Neuanfang startet, dann ist hoffentlich schon Ruhe, aber mit der Freundschaft ebenso; weil sie wissen und ihnen ist schon bewusst, sie haben bei Dir nicht genug Potenzial, daher Freundschaft, doch diese wollen sie gar nicht, sondern nur einen Fuß bei Dir in der Tür.
     
    • # 20
    • 28.01.2020
    • void
    In einem anderen Thread hatte ich Dir gerade geantwortet auf das Thema "es sollte am Anfang kommuniziert werden, dass" in Bezug auf Beziehungsvorstellungen. Hier hat eine FS gleich gesagt, dass sie nur Freundschaft will:
    Der Mann dagegen versuchte es weiter und als sie sich daraufhin zurückzog, wurde er ausfallend.
    Du misst mit zweierlei Maß, immer zugunsten des Mannes, egal, wie er sich verhält, scheint es mir.

    Versteh das nicht falsch, ich finde Freundschaft halten, wenn sich Leute verlieben, auch nicht möglich. Aber der Mensch, der sich da nach 3 Mal Treffen meinte, verliebt zu haben, und dann ausfallend wurde, verhält sich ja wohl völlig daneben. Das ist doch kein Opfer, er sollte genau das beherzigen, was wir im anderen Thread besprochen haben - nicht davon ausgehen, dass alles so laufen wird, wie er sich das vorstellt. Und hinhören, wenn eine Frau sagt, es sei nur Freundschaft. Ich kenne das auch, dass Männer ein Nein einer Frau überhaupt nicht respektieren. Und ich hatte nicht mal Freundschaft angeboten, ich wollte einfach nur in Ruhe gelassen werden und habe das auch so gesagt.

    Wäre es umgekehrt und ein FS hätte hier das Verhalten einer Frau beschrieben, hättest Du da genau das gleiche geschrieben?
    Kann sein, muss aber nicht. Es gibt tatsächlich immer noch Männer, die das, was Frauen sagen, einfach nicht ernst nehmen.
     
  21. @Butterfly888
    Und was lernen wir daraus? Dass männliches Ego für eine Frau unverständlich ist. Dass du dich nach dem 1. Date zurück ziehst. Und dass du erst von zuhause aus Feedback gibst. Schriftlich oder den Absage Button drückst. Die Entfernung ist dir zu weit. Du möchtest nicht mehr Kontakte. Du bist frisch verliebt in einen anderen Mann. Etc. Kurz und bündig. Fertig. Kontakt blockieren. Nach dem 3. Date hat er Sex erwartet! Seine Rakete war startklar und sein Hirn hormonvernebelt. Pua eben. 3 Dates bedeutet, ich will was von dir. Und bitte sag' nie sowas schreckliches wie "Es ist nur Friendship". Da flipp jeder zu Recht aus. Der Mann mit starkem Ego versteht dies als Abwertung! Das geht gar nicht. Bei dir ist es nur Friendship. Er will mehr und fühlt sich abgewiesen. Männer sind da empfindlich und schlechte Verlierer. Mich hat neulich eine Bekannte auf allen Kanälen bombardiert, WhatsApp, Festnetz, Handy. Ich rief erst abends zurück. Sie ging nicht ran. Am nächsten Tag schrieb sie dann, dass sie ja "sooo busy" is und auf einem Event in der Indischen Botschaft war und sich jetzt auf das TV nächste Woche vorbereiten müsse. Sie hätte leider keine Zeit für mich. Ich kam mir echt verarscht vor, denn sie hatte ja mich überall angerufen und angeschrieben. Es war wie ein Bombardement. Und dann melde ich mich kurz zurück per Handy Anruf. Und werde dann abgewiesen. Sehr affektiert. Aber ok. Hast du das 2. oder 3. Date etwa initiiert!?! Mit ihm geflirtet?? Ideen und Zukunftspläne gemacht für gemeinsame Freizeitaktivitäten? Luftschlösser gebaut? Denk mal scharf nach. Das ist nicht fair.
     
  22. Ich habe in diesem Zusammenhang noch eine weitere ungewöhnliche Psychonummer erlebt. Ich habe mal jemanden auf einem beruflichen Social Network kennengelernt, der recht schnell anfing zu baggern und von mir schon vor dem persönlichen Treffen eine Garantie wollte, dass wir gute Freunde werden, wenn es nicht passt. Ich habe ihm gleich von Anfang an gesagt, dass für mich aus einem gescheiterten Date keine gute Freundschaft wird. Das Date war Mist, aber der Vollzug meiner Ansage (keine Freundschaft nach gescheitertem Date) hat zu extremen Beschimpfungen und wochenlangem nächtlichem Whatsappterror durch ihn geführt. Er blockte, entblockte, blockte, schrieb wieder, rief an usw. Und das ohne Ende, über Monate. Da hatte ich schon ein anderes Handy. Wie sich beim Treffen herausstellte, war er auch noch ein Dating-Plattform-Junkie, und das hat mir den Rest gegeben. Fazit: Da draußen sind jede Menge Psychos unterwegs, die einfach nur auf die Gelegenheit warten, ihr wahres Gesicht zu zeigen. Man kann nicht vorsichtig genug sein.
     
  23. ...ich kenne teils Männer schon seit 30 Jahren. Sobald ich mich mit ihnen treffe, spazierengehen und quatschen, schlendern durch die Straßen, machen sie sich SOFORT wieder Hoffnungen.
    Es hat keinen Sinn ihnen zu erklären, zu erläutern, es ihnen zu tippen, es ihnen zu schreiben, es ihnen zum x.ten Male klar zu machen, dass ich weder Beziehung, geschweige sexuelle Gelüste hege.

    Ich habe auch furchtbare Erfahrungen diesbezüglich durch und halte das nicht mehr aus.
    Ich habe noch nie einen Mann getroffen, der an Freundschaft interessiert war.

    Jetzt bin ich fast 50. Das Problem besteht weiter, man mags kaum glauben, unglaublich...he he....ja. Ich bin jetzt viel älter, und nix ändert sich. Anstrengend sowas, furchtbar.

    Also bleibt nur: Finger weg von solch Konstellationen.

    Um nicht verrückt zu werden laufe ich durch die Wohnung und mache laute Selbstgespräche. Ansonsten gehe ich in die Bibliothek und hole mir gute Hörcd's. Es gibt schon gute Qualität mittlerweile.
    Heiner Müller laut in der Wohnung durchzuhören bringt mir mehr, als mich sinnlos mit männlichen Honks zu treffen, die mir eh nur an die Wäsche wollen und fast ausnahmslos noch nie von Müller gehört haben.....ha ha...


    (oder Du legst Dir so nen komischen Kurzhaarschnitt zu, hüllst Dich in noch komischere Batikgewänder, dazu bescheuerte Sandaletten ohne Absatz und quatschst von Esoterik und zig Katzen....vielleicht ist man dann asexuell genug um nicht ins Blickfeld zu geraten, nicht vor die Flinte zu kommen....hahaha...)
     
  24. Hast Du meine Beschreibung nicht gelesen? Ich habe extra ein Ausrufezeichen eingefügt. Hinter den Satz, dass ich ihm nach dem 1. Treffen SEHR EINDEUTIG sagte, dass ich NICHT an ihm partnerschaftlich interessiert bin, aber Interesse an Friendship und den gemeinsamen Hobbies habe. Er ging sogar kurz darauf ein, was nach Zustimmung klang. Danach hat er sich aber ANDERS verhalten.

    Nur weil Du davon getriggert wirst, brauchst Du trotzdem nicht WESENTLICHE Sätze überlesen, weil sonst eine ganz falsche Aussage/Frage daraus würde.


    Und weil Du Dich über die bösen Frauen beschwerst: Ich habe auch erwähnt, dass Männer mir gegenüber (umgekehrt) unklar waren und mich in dem Glauben ließen, es würde in die Beziehungsrichtung gehen - und dann plötzlich die absurdesten Ausreden aus dem Hut zauberten. Was meinst Du, wie ich gelitten habe? Trotzdem muss man akzeptieren, dass es so ist und man rückwirkend die Dinge nciht ändern kann und zudem eine ganze Menge Männer und Frauen so sind. Ich jedoch war NICHT so.
     
  25. Wo geht es bitte nach einem ersten Date in eine Beziehungsanbahnung? Zumal ich völlig distanziert mich gezeigt habe, zum Abschied nicht mal umarmt. Und danach direkt ganz klar gesagt, dass ich nur Interesse an den gemeinsamen (eher seltenen) Hobbies habe, aber sonst nichts läuft!

    So wie manche hier schreiben, würde das ja heißen Frauen in die eine, Männer in die andere Ecke und bloß keine Freundschaften untereinander *lach*

    Ich kann doch einen Mann kennenlernen und mit ihm eine Freundschaft haben. Wenn er das nicht will, soll er es sagen! Dann treffen wir uns eben nicht mehr.

    Umgekehrt wäre es doch genauso! Wobei es verständlich sein kann, wenn manche Menschen (m/f) so sind, dass sie es dann trotzdem noch weiter probieren - aber irgendwann sollte dann schon klar sein, dass die Aussage ernst gemeint war, wenn REIN GAR NICHTS Flirtendes und kein Körperkontakt zurück gespiegelt wird.

    Sich dann wie eine beleidigte Leberwurst zu verhalten und zu solchen Intrigen zu greifen ist absolut daneben.

    Da ich aber mich generell mit Männern sehr gut auch kameradschaftlich verstehe, möchte ich nicht darauf verzichten. Zumal ich schon mehrfach über lang Zeiträume platonische Freundschaften mit Männern hatte, die sehr schön waren!
     
  26. Wenn du solche Eskalationen in Zukunft vermeiden willst, hilft nur Kontaktabbruch im Sinne von Nummern und Soziale Medien blockieren. Den Kontakt komplett ins Öffentliche verlagern und auf lose Bekannte ohne regelmäßige Treffen umstellen, also nicht abwägen, ob man sich hobbymäßig noch weiter treffen sollte.

    Im öffentlichen Kontext und vor Menschen hätte er mehr Skrupel, zu beschimpfen und zu bedrohen. Was nicht heißt, dass ich das alles nicht schon erlebt hätte, allerdings hatten diese Männer einen großen Knacks.

    Männer kämpfen mit den eigenen Waffen. Männer wissen, dass Frauen vor ihrer körperlichen Stärke die meiste Angst haben und spielen damit. Rufmord ist auch so ein weiteres Grauen von Frauen.

    Einen Mann mit verletztem Ego, der sein Geld nicht gerade als Arzt oder Psychotherapeut verdient, kümmert es wenig, dass du krank oder noch nicht über den Ex hinweg bist. Er ist erst einmal daran interessiert, sein Ego wiederherzustellen, danach kommen die Probleme der anderen.

    Wenn du es auf die Umstände schiebst, hofft er außerdem weiter. Du vertröstest ihn quasi auf bessere Zeiten.

    Lass dich von dem Vorfall nicht verunsichern. Jedoch solltest du beim nächsten Mal Freundschaft und Dating als zwei voneinander getrennte Bereiche behandeln. Was einmal als Dating angefangen hat, das schwenke nicht um zu Freundschaft. Hobbies dienen ja zum Spaß und Entspannung und nicht zum Streß, Angstgefühlen und Verunsicherung. Suche dir neutrale Frauen und Männer für dein Hobby.
     
  27. Jawohl !
    ich weiß dass ich diesem Anspruch auch selbst schonmal nicht gerecht geworten bin, indem ich eine Verehrerin auf Distanz hielt.
    Allerdings habe ich es keinefalls zu irgendwelchen Treffen kommen lassen, ganz egal wie freundschaftlich mir das auch immer vorkam.
     
  28. Würde Dir raten, Dir diesen Satz mit dem „jemanden los werden“ innerlich noch mal zu überdenken. Eher jemandem ehrlich und zügig sagen, dass es für Dich leider nicht passt. …und ihm alles Gute wünschen….einen Mann, der sich eine romantisch Beziehung wünscht, nicht mehr wegen Hobbies treffen. Dieser Schwenk klappt nicht, das geht nur für denjenigen, der nicht gefühlsmäßig involviert ist.
    Sei freundlich und klar in Deine Aussagen. Mir ist sowas nie passiert, egal wie unterschiedlich die Männer auch waren. Vielleicht hatte ich Glück, aber ich denke es lang an meiner Art und Weise, Absagen rechtzeitig und wertschätzend zu formulieren, ohne übermäßig zu schleimen, dass will ja auch keiner.
    Sprich den Mann, der sich da so daneben benimmt noch mal an, meinst Du das geht? Erkläre Dich, sage ihm, dass Du ihn nicht verletzen wolltest.
     
    • # 29
    • 28.01.2020
    • Gini
    Planst Du wirklich auf der Grundlage seines unsozialen Charakters, Verhaltensregeln für Deine Zukunft aufzubauen? Überleg Dir das nochmal. Aus Erfahrung kann ich Dir sagen - verzeih ihm sein schwaches Selbstbewusstsein. Lass ihn spüren, dass Du eine erstrebenswerte Frau bist und sein Verhalten, keinen negativen Einfluß auf Deine Persönlichkeit ausübt, im Gegenteil. So wird der Hampelmann früher oder später verstehen, warum er keinen Platz neben Dir gefunden hat.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)