1. Er sagt, er habe eine Blockade im Kopf. Kann ich etwas tun?

    Ich bin seit 2 Monaten mit einem super lieben Mann zusammen (Mitte 50). Wir küssen und kuscheln ganz viel, und beim Oralverkehr kommt er immer zum Orgasmus. Aber sobald ich möchte, dass er mit mir schläft, wird sein bestes Stück nicht mehr richtig steif. Ich habe mir kürzlich Mut gefasst, und ihn gefragt, ob er mich vielleicht nicht attraktiv genug findet. Er hat das verneint, bzw. gesagt, er fände mich sogar sehr erotisch. Aber er hätte irgendwie eine Blockaden (und deswegen schon nach Potenzmitteln gegoogelt). Offenbar belastet ihn das schon.

    Ich will das Thema auch nicht überthematisieren, um ihn nicht noch mehr zu verunsichern, oder unter Druck zu setzen.

    Aber was kann ich tun, um ihm die Angst zu nehmen, zu versagen?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Sag mal: Macht ihr nur Oralverkehr (du bei ihm), und er tut insofern nichts für dich? So liest es sich für mich gerade. Wenn ich das falsch verstanden habe, schreibe hier bitte noch mal.

    Wenn es tatsächlich so sein sollte, dass nur du ihn bedienst, während er es sich gemütlich macht - dann ist das eine sehr einseitige und egoistische Sache. Und es wäre auch nicht der erste Thread, wo das thematisiert wird.

    Letztendlich musst du entscheiden, aber wenn Frau irgendwann merkt, dass sie nur Dienstleisterin für den Mann ist, dann wird ihr das eines Tages bitter aufstoßen. Sie könnte sich ausgenutzt und billig fühlen.

    Du hast bereits jetzt Angst, ihn "unter Druck" zu setzen. Aber wenn ihr nicht redet bzw. er nichts ändern möchte, weil er es eigentlich ganz gut findet, was du so im Bett für ihn tust - dann ändert sich auch nichts.
     
  4. Ihm kein Druck machen!
     
  5. Kannst Du noch schwanger werden? Vielleicht hat er Angst vor einer Schwangerschaft?

    - Was macht er in dieser Hinsicht für Dich, macht er Dich auch "glücklich"? Oder bist Du eine reine Dienstleisterin für ihn?

    - Diese Selbsterniedrigung war komplett unnötig, für OV bist Du ja offensichtlich attraktiv genug.

    - Ich vermute Punkt 1! Was sonst könnte blockieren?

    ErwinM, 50
     
  6. Bringt er dich denn wenigstens auch anderweitig zum Orgasmus? Sprich, ist der Oralverkehr gegenseitig?

    Falls nicht, würde mir das an deiner Stelle mehr Sorgen machen als die fehlende Penetration.

    Ansonsten würde ich das Thema tatsächlich nicht überstrapazieren, ihr seid ja erst ganz frisch zusammen. Lass ihn einfach, genieße was ihr habt und überlass ihm, ob er es mit Mittelchen versuchen möchte. In einigen Wochen läuft es dann wahrscheinlich.
     
  7. Nicht darüber diskutieren damit er sich nicht unter Druck gesetzt fühlt.

    Ihn aber auch nicht oral oder händisch befriedigen, denn das relativiert seine Motivation für andere Wege. Dich aber für die anderweitigen Wege einfach wortlos aber einladend präsentieren. Das fordert ihn positiv heraus.

    @awaken hatte dazu in einem anderen Thread einen Tipp gegeben.
     
  8. Ab 50 haben viele Männer Potenzprobleme, das hätte dann kaum was mit dir zu tun, zieh dir den Schuh nicht an.
    Der kleinste Stellungswechsel könnte dann schon zu Abfall;-) führen. Deshalb klappt oral, wenn du dran bleibst.
    Deinem Freund ist die (natürliche) nachlassende Potenz bewusst und das macht es natürlich nicht besser. Der Druck irritiert zusätzlich.
    Ein sehr potenter Mann kann in jeder Stellung, ein langsam aber sicher eingeschränkter tut sich dementsprechend schwer.
    Potenzmittel würden sicher helfen, nicht jedermanns Ding, klar.
    Mit DIR hat es nichts zu tun. Dass du keinen Druck machst, hoffe ich. Den macht er sich schon selbst zuviel.
     
  9. Er ist nicht Kopf bei dir, wer weiß wo, bei seiner Ex, Oma, Schwimmbad, Sorgen, wer weiß... furchtbar! Lass den Oralverkehr mal weg und zeig ihm andere Wege
     
  10. Ich sehe hier typische Frauenfehler:
    • Frau will helfen
    • Frau denkt, es liegt an ihr
    • Frau weiß nicht, woher es kommt oder meint sogar, sie wäre nicht attraktiv genug
    • Frau schluckt es runter und überthematisiert nicht, um es dem Mann möglichst bequem zu machen
    • Frau macht einen auf Leidfähige
    • Der arme Mann wird getätschelt
    Dass er mit 50 nicht mehr so steht wie mit 30 sollte jeder sexuell erfahrenen Frau wohl aus eigenem Beobachtungs- und Erfahrungsschatz kennen. Und dass viele Männer da an Impotenz leiden, ist ja belegt. Dass viele Männer aber auch grundsätzlich nicht zum Arzt gehen und sich nicht helfen lassen wollen, ist ein altes Problem. Dass Männer zu eitel in der Sexualität sind und sich bei Problemen genieren, wissen wir auch.
    Nur er kann was ändern, wenn es ihm wichtig genug ist. Ist es ihm aber womöglich nicht, weil fast alle Männer falsche Prioritäten setzen.
     
  11. Hallo,

    ja also ich würde raten, lass ihn mal "angreifen" und versuche nicht den tollsten Sex-Vamp des Planeten zu spielen.
    Ich gehe davon aus, dass du der aktive Part bist beim Oralverkehr.
    Er will das vielleicht gar nicht, weil ihm möglicherweise grundsätzlich Libido fehlt. Will dich aber auch nicht verletzen, indem er ablehnt.

    Bei diesem "Problem" könnte hinzukommen, dass viele Männer nicht zum Arzt gehen, weil sie einfach kein Verlangen nach Sex verspüren, demnach fehlt auch der Anreiz etwas verändern zu wollen.

    LG
     
  12. Du kannst Dir überlegen, ob Dir Sex ohne Penetration reicht.

    Wie schon im Parallelthread, der Mann soll einfach die Verantwortung für seinen Penis und Körper übernehmen, genauso wie Du Verantwortung für Dich selbst trägst.

    Ich hoffe auch sehr, dass Du auch selbst zu Deinem Vergnügen kommst und nicht sexuelle Dienstleisterin für ihn bist.

    Du kannst mit ihm über Sex reden und ihm beschreiben, auf was Du stehst. Normalerweise will ein Mann die Frau befriedigen. Wenn er dazu Möglichkeiten findet, sieht er es vielleicht auch locketer
     
  13. Danke an alle für die bisherigen Antworten.

    Nein, ich bin natürlich nicht nur "Dienstleisterin"! Er tut schon etwas dafür, mich anderweitig "glücklich" zu machen :)

    Und er sagt auch, dass er mich gerne "richtig" spüren möchte.

    Den Tipp, ihn erstmal nicht mehr oral zu befriedigen, ist vielleicht gar nicht schlecht. Vielleicht motiviert ihn das, seine Blockade irgendwie zu überwinden.

    Ich kann mir vorstellen, dass es für einen Mann schon verdammt blöd ist, wenn er nicht so kann wie er will...
    Frau merkt halt sehr deutlich, wenn da Probleme vorhanden sind.

    Ich werde mal vorsichtig fragen, ob er schon mal ärztlichen Rat eingeholt hat. Evtl. wären ja irgendwelche Tabletten eine Möglichkeit, wieder mehr Selbstvertrauen zu bekommen?
     
  14. Fehlt es am Testosteron fehlt es nicht nur an der Standfestigkeit sondern auch am grundsätzlichen Interesse am Sex. Dann hat Mann einfach keine oder kaum Lust.

    Viagra o.ä. hilft physisch nicht immer. Es kommt auf die Ursache an. Wahrscheinlich hat es aber bei manchen Männern zusätzlich einen Plazebo Effekt der auch bedingt gegen psychische Ursachen hilft.
     
  15. Hüstel, besser nicht diesen Ansatz verfolgen. Mehr Selbstvertrauen geben Psychopharmaka und die machen eher Potenzprobleje als das sie diese beheben.
    Der Mannhat alterbedingte Pitenzstoerungen, kein Problem mit dem Selbstvertrauen. Da braucht er andere Pillen. Auf zum Urologen statt zum PsychoDoc
     
  16. Auch wenn ihr euch etwas anderes wünscht: Ich würde mich mit ihm erst einmal darauf einigen, es ausschließlich dabei zu belassen und euer Sexleben halt ohne Penetration zu genießen. Vielleicht nimmt ihm das den Druck und es passiert irgendwann ganz von allein.


    Ich finde den Tipp nicht gut. Könnte sich wie Strafe oder noch mehr Druckaufbau anfühlen. Und im schlimmsten Fall die Blockade noch verstärken
     
  17. Ohne jetzt zu sehr ins Detail gehen zu wollen - es hört sich ja so an als würde die Erektion während des Oralverkehrs klappen. Also könntest Du ja versuchen ihn auf diese Weise "heißzumachen", dann aber möglichst nahtlos zum Geschlechtsverkehr übergehen, also Dich zum Beispiel einfach "draufsetzen", wenn Euch beiden diese Stellung gefällt.
     
  18. Das ist tatsächlich verzwickt. Also, du stehst schon noch auf ihn, fühlst dich aber mit dir selber nicht sehr wohl, bist nicht von dir überzeugt.
    Das Problem liegt aber in deinem Kopf, denn ob jemand als attraktiv wahrgenommen wird, hängt sehr mit der Ausstrahlung etc. zusammen und weniger mit tatsächlichen "Mängeln". Da kannst du noch soviel ins Fitnessstudio gehen, nimm dich selber innerlich und äußerlich an.
    Bei Euch beiden hab ich einfach das Gefühl, dass die gegenseitige sexuelle Anziehung verloren gegangen ist, da auch deine Freundin die Initiative nicht ergreift...Dass Frauen da grundsätzlich zurückhaltender sind, kann ich so nicht bestätigen. Frag sie mal, ob sie noch Lust auf die hat. Ansonsten könnte Euch vielleicht eine Paartherapie helfen, und sei es nur um herauszufinden, ob in dieser Beziehung noch Potenzial steckt oder nicht. Und diese Hemmungen wären ja auch bei einer neuen Beziehung da, da solltest du auch (körper)-therapeutisch mal dran arbeiten, dich selber anzunehmen.
     
  19. Dann mach eine Therapie! Frauen erwarten die Initiative vom Mann. Es kommt nämlich immer etwas bescheiden, wenn eine attraktive Frau um einen weniger attraktiven Mann betteln muss. Eigentlich ist das der Abstieg für jede Frau. Darf man doch keinem erzählen, ohne dass jeder lacht! Ich versteh da schon, dass deine Freundin sich zurückhält, um sich nicht zum Lackaffen zu machen. Stell dir vor, sie redet mit ihren Freundinnen darüber, ihr Typ will nicht an sie ran, weil er Komplexe hat?

    Und Du musst viel mehr an deinem Selbstbewusstsein arbeiten. Männer mit Komplexen sind nicht lange tragbar. Musst ein bisschen mehr Biss im Leben bekommen. Das Leben hat uns alle irgendwie gestraft.
     

  20. Wie bist du denn drauf???
    Ist deine Empathie im heissen Sommer vertrocknet??
    Weißt du überhaupt was es für einen Mann bedeuted, wenn sein bestes Stück nicht "funktioniert"?? Ich war selnst eine betroffene Frau von solch einem Problem, und denke daher, besser mitreden zu können als du.
    Für einen Mann geht die Welt unter, wenn es in der Hose nicht mehr funzt.
    Und du redest von dem Abstieg der Frau...menno, wenn man sich liebt, findet man Mittel und Wege. Blockaden können gelöst werden mit Erfolgserlebnissen, soll er einfach mal mit Potenzmitteln arbeiten. Wir hatten damals die Magic Weekend, weil die lange wirken und keine Nebenwirkungen haben. Mal 2-3 Monate nehmen, und die Gewißheit haben, dass es klappt, dann platzt auch der Knoten. Und nicht wegen jedem Prob zum Therapeuten!!
     

  21. Ich bin der gleichen Meinung wie du. Warum soll man das nicht versuchen, denn bei jedem anderen Wehwehchen greift man auch gleich zu irgendwelchen Pillen, nur wenns um die Manneskraft geht, wird gleich ein Fass aufgemacht. Mein Mann nimmt schon lange Pillen (Rot19) weils ohne einfach nicht mehr klappt, und ich bin froh, dass ich nicht aufs Penetrieren verzichten muss!!!
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)