1. Er weiß nicht, was Liebe ist?

    Es wird immer doller.

    Erst kann er sich lange nicht festlegen, einlassen.
    Dann will er Liebe und Sex in der Beziehung trennen.
    Und jetzt weiß er nicht was Liebe ist ?
    Wir sind seit über 10 Jahren "zusammen" und verheiratet.

    Das was nicht stimmt weiß ich schon lange. Er hat mich immer wieder vertröstet.
    Übertoleranz und zu große Duldsamkeit sind mein mango.

    Was meint Ihr ? Er bleibt stur. Und immer ist die schlechte Kindheit schuld. Und das bei einem Alter von ü60 ?

    Jule
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Er will Liebe und Sex trennen? Wichtig ist was WILLST Du?
    Kann es sein, dass du jünger bist als er?
    Warum habt ihr geheiratet, hat er da von Liebe gesprochen?
    Du hast dir viel zu lange zuviel gefallen lassen -

    In Therapie schicken, wenn er nicht will, um Gotteswillen trennen!
     
  4. Liebe FSin,

    was ist Deine Frage? Und was willst Du mit der Antwort erreichen? Willst Du überhaupt war ändern?

    Das heißt nichts anderes als , ich bleibe bei ihm, egal was noch kommt. Abhängig, sehr wahrscheinlich.
    Übertoleranz und Duldsamkeit, sind synonym für Opferbereitschaft bis zur Selbstaufgabe.
    Menschen, welche wie Du sind und so handeln, geraten an Männer, die sie schlecht behandeln, und nicht respektieren. Sie gehen an Deine Grenzen und darüber hinaus, und Du akzeptierst es schweigsam und verharrst weiter in dieser schlechten Beziehung.
    Aber dies ist das bekannte Schloß-Schlüssel-Prinzip, also wenn er Dich wie einen Fussabtreter behandelt und Du dies ihm erlaubst, warum wunderst Du Dich, dass er fremdgeht und Dich nicht lieben kann? Egal, was er tut, Du wirst ihn nicht verlassen und Dich trennen, und warum soll er eine "Sklavin", die sich alles gefallen lässt, dauerhaft toll finden. Okay, einerseits schon ,weil er mit Dir spielen kann, andererseits, verhältst Du auch wie ein Spielzeug.
     
  5. Hallo Jule, muss meinen Kopf schütteln, als ich deinen Beitrag las! Immer wieder dasselbe Spiel, wer sich lange nicht festlegen und nicht einlassen kann, ist für mich kein Partnerkanditat, ganz einfach!
    Dieser Mann hat es in seinem ganzen Leben nie gewusst, was Liebe ist, leider kommst du erst jetzt dahinter!
    Du weißt schon lange und lässt dich immer wieder vertrösten, warum lässt du dich immer wieder vertrösten? Ich wäre längst gegangen!
    Das kann man positiv verändern, wenn einem dies bewusst ist und man es wirklich möchte, notfalls mit kompetenter Hilfe!
    Klar bleibt er stur! Das sind für mich ausschließlich billige Ausreden, um nichts zu verändern, dieses Verhalten kommt bei mir nicht an, ist also nicht zu halten! Es gibt nur 2 Möglichkeiten, für den Rest der Lebenszeit so weitermachen oder gehen, ich könnte so niemals bleiben und würde sofort gehen!! Was wolltest du hören?
     
  6. Damit man Dir differenziert helfen kann, solltest Du Dich etwas umfassender mitteilen.
    Wie will er Liebe uns Sex trennen? Wo liegen Eure Probleme? Was stimmt nach Deiner Meinung schon lange nicht? Er kann sich nicht einlassen, aber Ihr seid seit 10! Jahren zusammen? Habt Ihr eine offene Beziehung?
     
  7. Lies das noch einmal und frage dich, was du einer guten Freundin raten würdest. Warum seid ihr überhaupt verheiratet? Warum 10 Jahre zusammen? Gegen seinen Willen kann man eh niemanden ändern und er will nicht. Dann hat man die Möglichkeit zu akzeptieren oder zu gehen. Ich würde gehen. Ganz einfach. Wozu seine Lebenszeit mit jemandem verschwenden, der nicht auf einen eingeht?

    Aber speziell bei deinem Text: Was heißt Liebe und Sex trennen? Wollte er eine offene Beziehung? Er kann sich nicht festlegen, aber heiratet dich..? Ich verstehe die Hintergründe nicht so ganz.

    w, 36
     
  8. Danke für die Antworten.

    Da ist ein Nähe/ Distanzproblem von ihm. Er fühlt sich schnell eingeengt. Ich bin anhänglich. Treue und Loyalität,Liebe und
    Exklusivität ist für mich wichtig in einer Beziehung.

    Heiraten wollte er ganz eilig. Er hat nie gesagt warum. Ich hatte immer noch die Hoffnung, daß es noch so wird, wie ich mir eine Beziehung vorstelle. Deshalb habe ich es getan. Es wurde nicht so.

    Liebe und Sex trennen: er hat einen Fetisch. Ich mach das nicht mit. Da wollte er sich eine Freundin suchen. Wenn er das tut, ist es aus. Und ich geh zum Anwalt. Er hat nichts getan.

    Ich bin spät hinter seine Auffassung von Liebe gekommen. Stimmt.
    Halbe und unklare Antworten. Seine Fixierung auf einen bestimmten Frauentyp. Auch ganz junge Mädchen.

    Als ich ihn fragte, ob er wüsste was Liebe ist, oder was ist Liebe für Dich, kam die Antwort: ich weiß nicht was Liebe ist. Bei ihm ging es immer nur um das Aussehen und um Sex.

    Empathie ? Fehlanzeige bei ihm.
    Beziehungsgespräche fanden Anfangs nicht statt.

    Ich denke, daß ich emotional abhängig bin. Und ich will raus da.

    Jule
     
  9. Danke liebe Fs, für die Erläuterungen, das klingt wirklich nicht gut, d.h. du warst eines dieser jungen Mädchen bei der Hochzeit und nun eben 10 Jahre älter. Daher nochmals wie alt bist du?

    Verlass den alten Dattergreiß, lass ihn doch seine kranke Phantasie ausleben. Du hast einen liebevollen, gesunden Partner verdient!
     
  10. Du schreibst, du bist 36 und er über 60. Damals warst du also 26 und er über 50. Das heißt, da passtest du noch in sein Schema und er wollte dich für sich haben, deshalb hat er dich geheiratet. Jetzt bist du 10 Jahre älter und passt nicht mehr zu seinem Fetisch (u.a. junges Mädchen).
    Mit seiner Art (ich nenne es jetzt mal Bindungsangst, die spielt hier sicherlich eine Rolle, da er Liebe nicht definieren kann und auch nicht wirklich weiß, wie Beziehung geht, dachte, mit der Heirat würden sich seine Bindungsprobleme lösen) triggert er einen kleinen verlustängstlichen Teil in dir. Immer wieder. Mit seinen Aussagen (Trennen von Sex und LIebe) umso mehr.

    Du hast recht: Du musst da raus. Dringend. Hol dir Hilfe, schau die YouTube-Videos von Christian Hemschemeier zu toxischen Beziehungen, mach ggf. eine Therapie, wenn du dich allein nicht lösen kannst.

    Viel viel Glück wünsche ich dir!
    w56
     
  11. Liebe FS,

    Du schreibst als hätte es hier schon Threads von Dir gegeben, vielleicht hast Du Dich damals komplett abgemeldet.
    Jetzt finde ich nur diesen einen Beitrag und somit fehlen mir Informationen.

    Ich meine, dass mal jemand über: was ist Liebe philosophiert., ist ja nicht so ungewöhnlich.

    Bist Du die mit:
    Sohn bekommt alles
    Neuer enger Kontakt zur Ex...etc?

    Meine Tante hat mal...aus ganz anderen Gründen gesagt:
    Wenn der alt ist, stell ich ihn mit dem Rollstuhl auf die Kreuzung mit dem Schild: jetzt könnt ihr ihn haben.

    Gemeint ist, irgendwann sollte man Menschen frei geben.

    Vielen fällt das gerade im Alter schwer, dabei denke ich heute:
    Ich habe nicht mehr so viele Jahre vor mir, wie bereits gelebt.
    Deshalb habe ich keine Zeit mehr für falsche Menschen.
     
  12. Um Himmels willen ...
    Seit über 10 Jahren hängst du fest mit diesem Alptraummann?

    Eine späte, aber gute und richtige Erkenntnis. Bitte mach, dass du so schnell wie möglich von ihm wegkommst. Dieser Mann kann nicht lieben. Er weiß nicht, was das bedeutet. Fixierung auf junge Mädchen und Sex - gepaart mit absoluter Empathielosigkeit. Nichts wie weg.

    Oft fragt man sich in solchen Threads: Wie kommt eine Frau zu solch schrecklichem Mann?
    Ich ahne es und schreibe mal meine Vermutung hierzu: Als ihr euch kennenlerntet, warst du jung und wunderschön - genau sein Typ. Und er - sah er auch gut aus? So manche Frau sieht bei toller Männer-Optik schon mal über charakterliche Defizite hinweg. Kann passieren ...

    Er hat also einen Fetisch. Widert dich das an? Mach nichts (mehr), was du nicht selber willst.

    Lass dich bitte anwaltlich beraten. Wenn du Hilfe suchst, reden möchtest - Telefonseelsorge, dieses Forum, eventuell Therapie, falls es dir so richtig mies gehen sollte .... Du bist nicht allein. Dir kann geholfen werden. Lass dir bitte helfen.
     
  13. Und mit einem solchen Mann bist Du über 10 Jahre zusammen/verheiratet? Bei so manch einem Fall hier dachte ich im Laufe der Jahre, "schlimmer kommts nimmer...und es kam schlimmer". Unglaublich. Der Mann ist über 60, könnte so meine Alterklasse sein. Was es alles so gibt..
    Er steht auf junge Mädchen, für ihn zählt nur das Aussehen. Ist das sein Fetisch oder was ist es?
    Und Du glaubst, das wird mal besser? Ich frage Dich, WARUM hast Du ihn geheiratet?
    Und noch etwas, was genau willst Du? Ich bin dermaßen geplättet, dass mir leider nur Fragen an Dich einfallen, liebe Jule.Sag mal, bist Du erst 28?
    65
     
  14. Der erste Schritt! Suche dir Unterstützung im Freundeskreis, suche dir neue Aufgaben (evtl. Job-Wechsel - das geht auch noch in späterem Alter, falls du spezialisiert bist), baue dir ein eigenständiges Leben auf: Mit Auszug (oder er zieht aus) und Unternehmungen, die DIR Spaß machen.
    Kläre vorher aber deine rechtliche Situation, damit du nicht über den Tisch gezogen wirst. Mit einem Familienanwalt, der DEIN (und nicht SEIN) Anwalt ist.

    Fehler, auch in der Partnerwahl, können passieren; wir lesen das hier täglich. Bei euch sieht es so aus, dass die Schrauben so fest sitzen, dass du sie nicht mehr verändern kannst. Zumindest nicht für euch beide, also in einer gemeinsamen Beziehung. Es gibt nur eines: die Trennung, auch wenn du meinst, emotional abhängig zu sein. Das wird erst schmerzhaft sein, aber mit der Zeit findest du dich wieder und irgendwann wirst du die selbstbestimmte Veränderung genießen.

    Ich wünsche dir dein Glück!
     
  15. Dann geh doch! Hast du eine Eisenkugel am Bein oder bist du fest gekettet? Was hält dich da? Deine Einbildung von Veränderung der Beziehung oder deine Hörigkeit ihm gegenüber? Der Kerl weiss ganz genau das du NIEMALS gehen wirst - dafür hast du viel Zuviel Angst vor dem Alleinsein. Alles ist besser als alleine zu sein. Kenn ich aus meiner Herkunftsfamilie. Je schlechter er dich behandelt desto mehr redest du es schön. Nimmt dich deine Umgebung noch Ernst?? Kannst du dich noch im Spiegel anschauen? Geh einfach. Pack dir alles ein was du liebst (bloss den Typen nicht) und geh!
     
  16. Das dürfte das klassische Pluspol-Minuspol-Muster sein. Was der eine zuviel hat-ist immer mehr beim anderen als bei sich-, hat der andere zuwenig. Der ist nur bei sich.
    Das immer wiederkehrende mantra: du kannst am anderen nicht rumschrauben und Liebe und Empathie aus ihm hervorprügeln.
    Von daher-bleib bei ihm und versuche nicht mehr, von ihm was zu bekommen oder ihn zu ändern. Lass es einfach mal so stehen.
    Du kannst dir auch mal die Videos von Hemscheimeier angucken.
    Sowas ist immer ein Prozess. Am Anfang steht die Erkenntnis, die Versuche, es doch noch zu bekommen.
     
  17. Klar, er wollte dich mit Heirat erstmal schnell festlegen, wie jung bist du denn? Man sollte niemals den Partner in der Beziehung prüfen, was fast alle tun, für meine Begriffe ist das absolut falsch, manche wie du, machen das sogar erst nach der Heirat, das geht immer schief, ich prüfe den Partner bevor ich eine Beziehung eingehe und möchte ihn zuerst einmal näher vorab kennen lernen und zwar von innen nach außen, wie ist sein Charakter, wie denkt er, wie tickt er, usw. usf., nicht nur im Außen, an der Optik, was auch die allermeisten tun, denn so wie man startet so liegt man im Rennen!
     
  18. Ich bin 57 J., und war relativ jung bei der Hochzeit.
    Liebe und Sex trennen:
    ich bin vom Äusseren her nicht ganz sein Typ. Und wegen dem Fetisch.

    Heiraten : er wollte nicht mehr neu auf Suche gehen. Habe ich erst später über Ecken zu wissen bekommen. Selbst hat er sich nie klar geäussert.
    Erst auch spät nach langem Nachbohren.
    Und " wir haben es doch nett, wer nimmt uns denn noch ? "
    Gut hat er es: ich bin voll berufstätig. Eigenes, schuldenfreies Haus.
    Er ist Rentner mit Niedrigeinkommen.

    Und auch noch: er hat seine Schutzmauer immer noch hoch. Weil er einmal einen Kurschatten hatte, die ihn nicht wollte.

    Wenn ich das lese, greife ich mir an den Kopf.
    Fremdverliebtheit war/ist auch da.

    Mir ist das zuviel. Ich brauche Abstand, Distanz.
     
  19. Liebe Jule28!

    Ich will gar nicht auf der Geschichte hrumhacken und sie weiter breit treten. Schau in die Zukunft und deine Möglichkeiten, nabel dich langsam ab! Wie dir geht es sicher vielen Frauen (auch manchen Männern), aber jeder kann unabhängig werden.

    Das ist gut möglich. Sein innerlich verletztes Kind schreit nach Hilfe und Erlösung. Wenn er über 60 ist, hat er eine schlimme, altertümliche Kindheit genossen und viel emotionalen Missbrauch. Seine Sexualität geht auf sehr jung Mädchen, weil dort keine Gefahr lauert. Lieben tut er nicht aus Selbstschutz. Er ist ein stark verletztes Kind. Das ist nicht mehr heilbar in seinem Alter. Er lebt damit seit vielen Jahrzehnten. Vermutlich ist geistig schon zu viel Zerfall, Verbitterung und Zermürbung fortgeschritten, dass er nichts mehr selbstständig ändern kann. Und ein Psychologe auch nicht mehr durchkäme. Er müsste sich extrem anstrengen und es selbst wollen. Das will er nicht.

    Genieße das Leben und nabel dich Stück für Stück ab. Verlerne das Lieben nicht, aber schenke deine Liebe denen, die es verdient haben.

    Deine Übertoleranz kommt daher, weil du an einer Illusion festhältst und die Realität mit ihm nicht akzeptieren willst. Sieh den Mann so, wie er wirklich ist. Er hat sich mittlerweile zum Sadisten entwickelt. Ich wäre nicht böse auf ihn. Er hat sicher schlimmen Missbrauch durch die Eltern und die damalige Zeit erlebt. Es gilt nur, bei sich selbst zu bleiben und seinen Selbstschutz nicht zu vergessen.
     
  20. Da raus, solltest du auch - so schnell, wie es dir möglich ist !

    Deinen Post - deine ... für mein Empfinden ... so einfach aus dem Wirrwarr deiner Gefühle dahingetippten Zeilen - kann ich bestens nachempfinden.
    So schreibt man halt, wenn alles in einem nur noch Achterbahn fährt !

    Wenn du dir sicher bist, dich von ihm trennen zu wollen - trenn dich.
    Wenn du noch Hoffnung hast, etwas verändern zu können - bleib ... dann ist deine Schmerzgrenze einfach noch nicht erreicht, die dir den letzten Anstoss gibt, ihn zu verlassen und endlich den Weg in ein Leben zu finden, in dem DU ! dich so wirklich wohlfühlst !
    (Ich hoffe nicht, obwohl es seiner Beschreibung entspräche, dass du tatsächlich erst 28 Jahre zählst ? - wobei ... dann läge wirklich noch eine lange Zeitspanne vor dir, in der du ohne einen solchen "Mann" mehr als wesentlich besser "dran wärst" ... )
     
  21. Wie kann man jemanden ersthaft VORWERFEN, nicht zu wissen, was Liebe ist? Es vermutlich schon als Kind NICHT von seinen Eltern erfahren haben zu dürfen! Es sich nicht zu trauen, jemandem tiefstes Vertrauen zu schenken, was einhergeht mit "Lieben". Ein gewissen Gefühl, das ER auch sicherlich hat in einer Beziehung NICHT in Worten ausdrücken zu können.

    Wirfst Du ihm das ERNSTHAFT vor?

    Du kannst Mitleid mit ihm haben! Du kannst ihm auch ZEIGEN, was Liebe (für Dich) ist! Du kannst ihm zu einer Therapie raten! Du kannst Dich auch trennen von ihm, Dich scheiden lassen und Dir einen anderen Partner suchen!
     
  22. Die Bestätigung dessen, was ich immer wieder predige:
    Die Leute heiraten einfach ohne ein Ahnung zu haben, was sie da wirklich machen und ohne den Partner wirklich gründlich zu kennen.
    Dazu sagen sie Sprüche auf und schwören Schwüre, die sie weder begreifen, noch fassen können. Im Grunde alles Lügen.

    So, das musste (mal wieder) raus.

    Nun zu Dir liebe FS:

    Das mit der Heirat war wohl ein Schuss ins Dunkle und die Ehe hat so keinen Sinn mehr. Hinzu kommen Fetische ("junge Mädchen" ???) die Du nicht umsetzen willst. Ist wahrscheinlich auch besser so.

    Also Trennung. Such Dir eine eigene Wohnung.
     
  23. Wo steht denn das? Ich sehe gerade, Jule ist 57 . Jule, ihr habt vor mehr als 10 Jahren geheiratet, da warst du etwa Mitte 40, das ist doch nicht jung! Ich blicke jetzt nicht mehr durch. Abstand und Distanz wäre mir zu wenig, ich wäre weg, liebe Jule...das ist ja nur noch demütigend für Dich.
     
  24. Vor zehn Jahren wolltest Du unbedingt diesen Mann, wie Post #14 @Pfauenauge schrieb, wir fühlen uns zu etwas hingezogen, was wir bereits kennen und der Partner ist unser Spiegelbild, was wir brauchen und wollen. Für ihn warst Du nach seinen Enttäuschungen, ein guter Fang, eigenes Haus, gutes Leben, tolle, jüngere Frau. 10 Jahre hast Du Dich an ihm abgearbeitet, während er egozentrisch nur bei sich blieb. Bevor Du Dich überstürzt trennst oder Dich weiterhin mit ihm beschäftigst, warum er Dich nicht liebt und sich verhält, wie er sich immer schon verhalten hat, beschäftige Dich mit Dir, dein Freundeskreis, deine Familie, deine Arbeitskollegen, deine Hobbies, mit dem was Dir Freude und Erfüllung schafft.
    Schaffe Dir ein eigenes Standing und hole Dir die Aufmerksamkeit und emotionalen Input darüber, vielleicht kannst Du ihn irgendwann akzeptieren wie er ist, ohne etwas anderes zu erwarten, was nie eintreten wird und auch ohne zu vergleichen, was hätte sein können (was hast Du ihm alles gegeben und worauf verzichtet) und was hast Du reell bekommen. Wenn er gute Seiten hat, die Dich an ihn binden, dann fokussiere Dich darauf und versuche dann die Zeit soweit zu genießen, mache Euer Zusammenleben mit dem ständigen wiederholen und subsumieren seiner Aussagen (O-Ton: Es wird immer doller.) und damaligen Geschehnissen (Kurschatten) nicht noch schlimmer. Zieht Dich nur runter und raubt Dir Energie. Wenn nach 10 Jahren, aber langsam bei Dir durchsickert, dass Du diesen Mann an deiner Seite nicht mehr willst, weil er eine Mogelpackung war, die Du mit Deiner Energie mit Liebe füllen wolltest, dann kommt die innere Distanz von ganz allein.
     
  25. Er hat Probleme mit sich selbst und will dafür keine Verantwortung übernehmen - ist das wirklich ein starker Mann in deinen Augen ?

    Du kannst und wirst ihn nicht retten können....ich würde dir raten dich selbst zu schützen und zu trennen...
     
  26. Also, du bist 57 und er Ü60 - so ungewöhnlich ist das nicht. Seit 10 Jahren zusammen - als warst du kein Teenie mehr bei der Hochzeit.
    Er hat einen Fetisch - kanntest du den vor der Hochzeit ?? Hast du früher "mitgespielt" ?
    Ihm gefallen junge Frauen - ok, geheiratet hat er aber dich.
    Er weiss nicht, was "Liebe" ist - da gehts ihm wie mir. Sex kann er aber - also logisch, dass Sex und Liebe getrennt werden.
    Und jetzt willst du dich trennen.
    Der Fachanwalt für Familienrecht wurde bereits angesprochen.
    Ansonsten kann man dir nur raten, einen klaren Kopf zu bekommen.
     
  27. Hi Jule,

    jeder hier nimmt an, dass du noch sehr jung bist....in einem Post hast du aber geschrieben, dass du 57 Jahre alt bist.....dann schreibst du.....bei der Heirat warst du relativ jung???? Mit 47???
    Klingt alles ein bisschen sehr verwirrend.
    Ein 60Jähriger Mann der sich auf junge Mädchen steht......das geht ja gar nicht, mit 57 wäre es Zeit dein Leben in die Hand zu nehmen......du klingst sehr bedürftig.......
    Dieser Mann tut dir nicht gut, wie auch.......Trennungen tun immer weh, aber danach wird es besser.....und irgendwann triffst du vielleicht einen Mann der dich zu schätzen weiß:)
     
  28. Ich weiss hier im Forum wird der Begriff überstrapaziert, aber es klingt nach einer handfesten Persönlichkeitsstörung, am ehesten Narzissmus.

    Kennzeichen sind fehlende Empathie, keine Liebesfaehigkeit !!(weiss er selbst. Nimm ihn ernst!!),
    auch jemand durch eine Heirat "schnell festnageln" um "abgesichert zu sein, ohne jedoch beziehungsfaehig zu sein ist typisch.

    Glaub mir, das hat keinen Docht.
    Ich kenne die Sorte Mann die Du beschreibst sehr gut.
    Die wissen auch selbst genau, dass mit ihnen was nicht stimmt.
    Mein Vater und zwei meiner ExFreunde passten in das Schema: es ging nur um Sex, Macht und Kontrolle in Beziehungen. Und Status durch Attraktivität der Frau.
    Keine Konfliktfaehigkeit, Ehrlichkeit, Rücksicht, Empathie.
    Oft noch vermischt mit sexuellen Abweichungen.
    Mein Vater war paedophil.
    Vor einiger Zeit waelzte ich Literatur dazu. Die einhellige wissenschaftliche Meinung dazu ist heute, dass Pädophilie und auch sexueller Sadismus (ich weiss jetzt natürlich nicht den Fetisch deines Freundes) die Maximal Variante der narzisstischen Störung ist. Kein Mitgefühl nirgends, kein Respekt, keine Liebe und Rücksichtnahme.

    Du kannst da rauskommen.
    Ich habe inzwischen einen sehr einfühlsamen und loyalen Freund.
    Und merke wie angenehm das ist.
    Es läuft gut mit ihm. Und ich merke an ihm, dass ich selbst durchaus beziehungsfaehig bin, wenn mein Gegenüber psychisch gesund ist.
    Bei Männern wie Deinem hat man KEINE CHANCE. Weder als Partnerin noch als Tochter.
    Wenn er sagt er kann nicht lieben, warnt er Dich letztlich vor sich selbst.
    Nimm das ernst!
    Geh am besten gleich, Du hast genug Zeit verloren.
    Und mach Dich gefasst, die Trennung kann unschön werden und so manche Maske noch verrutschen.
    Such Dir am besten Hilfe für den Absprung!

    Alles Gute, Meerrettich
    W36
     
  29. Nein, ich werfe ihm das nicht vor. Ich habe ihn gefragt und er hat geantwortet.

    Er sagte auch dann und wann daß er mich liebt. Was bedeutet das, wenn er nicht weiß was Liebe ist ?

    Ich sehe nicht so wirklich klar. Und muss erst mal meine Gedanken sortieren.
     
  30. So ist das mit der Ehe - nur keine/r will´s einsehen. Dir bleibt nur, ihn so zu akzeptieren wie er ist - oder die Scheidungsstatistik nach oben zu treiben.

    Der hier viel gelesene Tipp von wegen Therapie oder so - den sollten vielmehr die Schreiber/innen machen. Er lebt doch gut - wieso sollte er das machen? DU bist ja unzufrieden, also musst DU aktiv werden- führt dann wohl zum Ende der Ehe. Typisch eben.
     
  31. Sorry, hatte weiter oben eine falsche Alterseinschätzung geschrieben (verwechselt aus anderem Thread).

    Jule, wenn du 57 bist - auch das ist nicht zu spät für eine Trennung. Wenn du finanziell sowieso unabhängig bist, nichts wie weg. Warum fütterst du so einen Mann weiter durch? Preußisches Pflichtbewusstsein? Das ist hier unangebracht. Ansonsten wie schon geschrieben - arbeite an deiner Familien- und Beziehungshistorie, damit dir sowas nicht nochmal passiert.

    Alles Gute
    w56
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)