1. Der "finanzielle Unterschied" war Dir durchaus bewusst. Sonst hättest Du Dir mit 51 Jahren keinen fast 70 Jährigen ausgesucht. Meine Vermutung. Das Geld hat Dich angezogen. Du wolltest 16 Jahre Altersunterschied gegen finanziellen Luxus bieten. Nun geht das Tauschgeschäft nicht auf, weil er nicht mitspielt. Vergiss das Ganze. Du kannst Dich selbst ernähren und wenn du nicht mehr Vollzeit arbeiten gehen kannst, (sicher aus gesundheitlichen Gründen), dann ist das so. Dann kannst Du Dir halt nur das leisten, was mit eigenen Finanzen geht. Es gibt doch Schlimmeres, als sich nicht jeden Monat die teure Kosmetikerin leisten zu können. befreie Dich im eigenen Interesse von der Vorstellung, dass dieser Mann Dein Leben zu finanzieren hat.
     
  2. Lilith ist die Symbolfigur der Emanzipation. Die gelehrte, starke, selbstständige Frau. Eigenwahrnehmung und Realiät klaffen etwas auseinander.

    Es ist interessant, hier bei solchen Themen mitzulesen, weil Frauen da sicher ehrlicher sind als in der Realität. Da ist der Mann natürlich ein "Geizhals", wenn er "nur" gemeinsame Aktivitäten sponsort und nicht den persönlichen Lebensunterhalt der FS decken möchte. Zum Glück gibt es auch noch reichlich Frauen, die da eine andere Sichtweise haben.
    Mit welchem Recht stellt Frau solche Erwartungen und beklagt sich? Wenn er Champagner kauft, wird er den nicht alleine trinken. Der Mann hat sich offensichtlich sein Vermögen hart erarbeitet. Dass seine Ex-Frau nichts davon bekommen hat, scheint in den Augen der FS zu rechtfertigen, dass sie jetzt ein Recht darauf hat.

    Dass die u40-Lover Schlange stehen, wenn die FS aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr voll arbeiten kann, bezweifle ich. Beide wohnen offenbar nicht zusammen. Welche Frau hier würde einem Partner in dieser Situation ein Auto sponsorn oder die Einkäufe bezahlen? Die Ärztin aus HH sicher nicht, die braucht ja selbst den Chefarzt als Sponsor.

    Gemeinsame Zukunft = die Tür in ein Leben, dass sich die FS sicher selbst bei weitem nicht leisten kann, steht offen. Sie kann sie zuschlagen, wenn es nie genug ist. Die attraktiven Männer stehen bei ü50-Frauen Schlange, das kann man ja hier immer wieder lesen.

    Ich bin manchmal gerne "Geizhals". Und für 250 Euro am Abend würde ich mir dann in seiner Situation eher ab und an eine nette, knackige 20jährige Prostituierte leisten, die dann wenigstens ehrlich ihren "Lohn" bekommt und sich nicht beklagen muss, dass "persönlich nichts drin" ist.
     
    • # 32
    • 24.05.2016
    • void
    Selbst wenn er das würde - er darf das. Ich finde, FALLS er wirklich ein Geiziger wäre und sich nicht nur Manipulationsversuchen, zum Bezahlhansel zu werden, widersetzt, kann man ihm aber dann immer noch nicht beikommen, sondern nur gehen. Er kann so sein, wie er will. Wer das mitmacht, macht es mit und versucht vermutlich vergeblich, den anderen dazu zu erziehen, dass man doch was abgibt in einer Beziehung (für mich ist das eher eine Affäre). Aber ich habe doch immer die Wahl zu gehen oder eben auf meinem Niveau mitzuhalten, wenn mir was nicht passt, auch wenn diese Wahl manchmal verdeckt ist von unbewussten Verhaltensmustern (Lernaufgabe in fast jeder Verbindung).

    Ich denke aber, hier haben sich zwei getroffen zu einem Machtspiel. Beide messen dem Geld eine größere Bedeutung bei, als es in einer Beziehung sein sollte, und am Ende beherrscht es alles in der Beziehung. Ich finde schon, dass der Mann sich als "übergeordnet" aufspielt, wenn er ihr an den Kopf knallt, sie möge ihr Leben auf die Reihe kriegen. Aber sie bereitet mit ihrem Wunsch, er möge ihr Privatsachen wie Kosmetik finanzieren, dazu den Boden, statt ihn rauszuhalten aus ihren Finanzen. Die gehen ihn dann auch genausowenig an wie seine sie.

    Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass der Mann vorhat, mit ihr zusammenzuziehen oder das enger werden zu lassen. Ich denke, er bezahlt sie als Begleitung, indem er die Restaurantrechnungen übernimmt, und zieht einen Gewinn daraus, dass sie ihn bewundert und als Partner haben will, wobei ich vermute, dass er meint, es sei wegen des Geldes.
    Was hat man von seinem Reichtum, wenn keiner ihn bewundert und sich grämt, das nicht auch zu haben? - so in der Art. Und eine Frau, der man dann noch "kluge Ratschläge" wie "bring dein Leben auf die Reihe" sagt und die sich ärgert, dass sie nicht mithalten kann, ist doch das beste Publikum dafür,
     
  3. Ein Gedankenspiel-

    wie wären die Antworten, wenn
    - ein älterer Mann um Rat fragt, dass seine deutlich jüngere Partnerin, mit der er nicht zusammenwohnt, von ihm ein Sponsoring für ihren Lebensunterhalt möchte.
    - ein (evtl. jüngerer) Mann sich analog über seine gut situierte Partnerin beschwerden würde, weil die ihn nicht sponsern mag?

    Emanzipation und Augenhöhe - 2 Schlagworte, die sich immer wieder durch die gesamten Threads ziehen, hier bei diesem Thema zeigt sich so einiges.
    Fremdschämen habe ich mir abgewöhnt.

    Allerdings sollten sich manche Männer, die so auf deutlich auf jüngere Frauen als Partnerinnen stehen, diesen Thread sehr genau lesen.
    Die Motivlage für diese Konstellation bei frau ist hier eindeutig.

    Allerdings - auch für die Frauen geht die Rechnung nicht zwangsläufig auf, der Partner ist zwar solvent aber nicht im erwarteten Maß großzügig, Frau altert auch udn wird dann irgendwann gegen das Nachfolgemodell ausgetauscht...
     
  4. Also er bezahlt größtenteils die gemeinsamen Unternehmungen, die auch nicht günstig sind. Wunderbar. Wenn du mal "dran" bist, such doch einfach etwas nettes, aber nicht ganz so teures raus, das geht hier in München, also gehe ich davon aus, dies sollte auch bei dir möglich sein.

    Wenn er beispielsweise mal ein gemeinsames Wellnesswochenende bucht mit Kosmetikerin für dich inklusive, fein. Oder dir einen Gutschein dafür schenkt zum Jahrestag. Aber so etwas einfach so zwischendurch zu erwarten, finde ich schon etwas äh speziell. Genauso mit deinen Drogerieeinkäufen, ein Fuffi mal eben so, naja.... Großzügige Männer landen nicht ohne Grund meist bei Frauen, die nicht so fordernd sind, es ist etwas ganz anderes freiwillig zu geben oder nur weil die Dame schon wieder nölt, da vergeht einem doch jede Lust.
    Ihr habt keine gemeinsamen Kinder, ihr werdet keine haben. Du musst in keinster Weise für ihn zurückstecken, es gibt keinen ersichtlichen Grund, dass er dich finanzieren sollte, außer er will es.

    Mich würde an der Konstellation aber viel mehr stören, dass ihr in vollkommen verschiedenen Lebensphasen seid. Er Rentner, du noch voll im Erwerbsleben.
     
  5. Ich habe mich in einen Mann verliebt der angekommen ist der sich nicht ausprobieren muss wie manch 50 Jähriger. Der gute Manieren hat, der sehr charmant sein kann.

    Wir wussten beide gegenseitig was jeder so ungefähr hat. Ich habe bei meiner Scheidung viel verloren. Und ich kann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten.
    Ich habe nicht " nur" meine Kinder groß gezogen sondern auch 3 Menschen bis zum letzten Tag gepflegt.

    Und ja doch ich sehr gut aus, wesentlich jünger und bewege mich auch beruflich im eher gehobenem Umfeld.

    Eine Beziehung wächst doch zusammen, aber genau das fehlt mir. In allen Bereichen.
    Auch Verständnis (habe ich für sein Alter und die daraus resultierenden Probleme) und Fürsorglichkeit fehlt.
     
  6. 100% Gesund sein ist nicht selbstverständlich...

    Und es ist selten anmassend jemandem vorzuschreiben, dass er 100% arbeiten soll, nur weil Du Dich als Maas der Dinge siehst.

    Liebe Fs, weshalb hälst Du Dir einen unfreundlichen, herablassenden Geizkragen? Geiz ist für mich ein nogo. Herablassend ebenso. Und dazu so viel älter. (Und auch eine überzogene Anspruchshaltung ist mir zuwieder.)

    Wenn es der klassische Deal ist jüngere Frau vs. älterer solventer Mann, geht der Deal nicht auf (& sowas geht für mich ebenfalls garnicht).

    Such Dir einen netten Mann und keinen Geizkragen. Und ev solltest Du Deine Ansprüche besser runterschrauben und den 50 Jährigen nicht-Hermes-Mann den Vorzug geben. Beziehung ist mir wichtiger wie der Gang zur Kosmetikerin und das Chanelkleid. Ev solltest Du Deine Prioritäten überdenken.
     
  7. Hi Lilith24,

    ich möchte mal sehr sallopp antworten und meine es wirklich nicht böse:

    Wer mit den Großen pinkeln möchte, sollte schon ans entsprechende Pissoir reichen. Er spielt einfach in einer anderen Liga, zumindest finanziell und das färbt ab und ob die sowie das besser oder schlechter ist steht auf einem anderen Blatt, das solltest Du, und vor allen Dingen er, beachten. Warum er das Spielchen veranstaltet und mitmacht kann ich nicht verstehen. Da scheint ihm menschlich einiges abhanden gekommen oder nie da gewesen zu sein. Ich bin froh nicht mehr in dieser, zugegebermaßen bei ihm vermuteten, Liga zu "spielen" (Schönes Akronym, denn nichts anderes ist es. Jeder/m ihr/sein Pläsierchen).
     

  8. Nein weder bucht er solche Wochenenden mit Extras noch gibt es solche Geschenke.

    Und einfach geht bei ihm nicht, weder Bietgarten, noch Picknick auch kein Abend auf dem Balkon bei Wein und Leckereien - mag/will er nicht...,

    Und doch ich stecke zurück in vielen Bereichen!
     
  9. Aha, Kenne diesen Typ Mensch. Kann ich mir allerbestens vorstellen.

    Tip: Mach öfter mal was alleine, das hilft ihm zu erkennen, dass er auch ein Stück Weit auf Dich angewiesen ist . Vielleicht ist er dann etwas dankbarer. Vielleicht auch nicht.
     
  10. Wer sich beruflich im "gehobenen Umfeld" bewegt, macht sich ziemlich lächerlich, wenn sie sich über Drogerieeinkäufe beschwert.
    Diejenigen, die hier ausgiebig Männer als "Geizkragen" titulieren, die solche Einkäufe nicht übernehmen oder ein Auto zur Verfügung stellen, genauso.

    Das ist eine völlig andere Fragestellung.
     
  11. Nach deinen weiteren Posts finde ich, dass du hier zu viel in einen Topf wirfst.

    Er ist inaktiv, du willst es nicht sein. Doof, aber was hat das mit der Ausgangsfrage eigentlich zu tun?

    Du hast Kinder groß gezogen und anscheinend beruflich für die Pflege anderer zurückgesteckt - das ehrt dich wirklich und ich bewundere, dass Frauen -kaum Männer- da immer wieder zurückstecken (ich bin da wohl wie die Jungs zu selbstbezogen). Aber warum sollte er dich denn jetzt irgendwie dafür finanziell ausgleichen? Warum betonst du das hier so und gibst gleichzeitig an, dass du in einer guten beruflichen Position bist? Dann aber wiederum ist dir ein monatlicher Gang zur Kosmetikerin zu teuer? Sorry, aber das macht für mich alles keinen Sinn.

    Warum schenkt er sich denn jetzt gleich selbst etwas, nur weil er sich gehobenere Kleidung kauft? Warum sollte er ihr denn ständig was schenken, einfach so? Schon einmal daran gedacht, dass er vielleicht ja auch gerade Angst hat, dass sie ihn nur für sein Geld "liebt"? Die Anspruchshaltung von ihrer Seite macht es dann auch nicht besser. Er kann umgekehrt natürlich auch nicht erwarten, dass sie im neuesten Chanel-Kleidchen mit ihm gesichtet wird, wenn sie sich das nicht leisten kann/möchte. Aber dann sollte ihre Reaktion sein, dies klar zu stellen und nicht zu sagen "dann kauf mir doch..".

    Ich denke es wird schwierig bei euch, nicht weil er ein Geizhals ist, sondern weil ihr anscheinend nicht zusammenpasst.
     
  12. Auch wenn es nicht seine Aufgabe ist, die Kindererziehung und Altenpflege auszugleichen, sorry, aber unter menschlichen Gesichtspunkten müsste er da einfach Verständnis haben und großzügig sein.

    Außerdem, was will er denn mit seiner ganzen Kohle, wenn er mal tot ist? Der Gute lebt vielleicht noch ca 20-30 Jahre, da würd ich an seiner Stelle jetzt nochmal so richtig auf den Putz hauen. Wenn er tatsächlich keine Kids hat, denen er sein Vermögen vermachen kann, warum dann nicht mit der FS in vollen Zügen das Leben genießen?
     
  13. Ich rede nicht von "ständig" ... das war darauf bezogen, dass er mit ihr unterwegs ist, dann Champagner für 250€ kauft und bei Hermès einkauft (wo jeder Gürtel 400€ kostet, Handtaschen gerne auch mal 10-50.000) und er genau weiß (!), dass das für sie nicht drin ist, er ihr aber trotzdem rein gar nichts irgendwo kauft. Das macht der FS ein schlechtes Gefühl, da fühlt sie sich wie das Aschenbrödel und irgendwie minderwertig.
    Die FS frustriert das, denn sie bekommt eine Welt vorgelebt, zu der sie keinen Zugang hat und er verwehrt ihr diesen Zugang.
    So entsteht ein Ungleichgewicht und Unzufriedenheit auf ihrer Seite, vielleicht sogar ein bisschen Neid und das Gefühl, nicht zu ihm dazuzugehören.
    Ich finde eben, dass man in einer Partnerschaft nicht nur sich selbst ein gutes Gefühl geben sollte, sondern auch seinem Partner. Mag sein, dass der Partner der FS Angst hat, finanziell ausgenutzt zu werden - ist aber eine Frage der Einstellung. Ist kein Muss, aber wenn er es sich leisten kann, macht schenken doch auch Spaß. :)
    Ich bin nicht der Meinung, dass Männer grundsätzlich mehr zahlen müssen, aber in dem Fall finde ich den Mann unsensibel, wenig einfühlsam, egoistisch und geizig.
    Wieso die FS nicht VZ arbeiten kann und ob und weswegen sie wegen der Kinder nicht gearbeitet hat, steht uns doch hier gar nicht zu zu beurteilen.
    Kosmetiker gibts auch für 29€ bei Groupon, aber hier geht es darum, dass er 5 Stufen über ihrem Lifestyle lebt und ihr aber den Zugang zu dieser Welt verwehrt und sie sich nun ausgenutzt fühlt und nicht wirklich wertgeschätzt.
    Ich glaube nicht, dass sie eine zu hohe Anspruchshaltung hat, sondern dass sie enttäuscht ist, dass er ganz offensichtlich sehr deutlich zwischen seinem Standard und dem ihrem unterscheidet und das frustriert sie.
    Ich finde, es geht hier auch um Wertschätzung und Respekt dem Anderen gegenüber.
    Ich wüsste, dass ein Mann sich unwohl und wie ein Versager fühlen würde, wenn ich in einem Umfeld agieren würde, welches er sich nicht ansatzweise jemals leisten kann und er sich schäbig fühlen müsste, da nicht adäquat angezogen... ich würde meinem Freund solchen Gefühlen nicht aussetzen.
     
  14. Liebe FS,

    wie einige Vorposter empfinde ich deine Aussage nicht stimmig:
    Da regst du dich auf, dass dein Partner deinen Einkauf nicht bezahlen will, aber das er meint, du sollst dein Leben in den Griff bekommen, ist dir erst eine Erwähnung im Nachtrag wert.

    Spätestens diese Äusserung wäre mir eine Nachfrage wert!
    Was meint er damit?

    By the Way: du kannst aus gesundheitlichen Gründen nicht Vollzeit arbeiten, sicher bekommst du doch teilweise Rente und kannst damit einen Teil deines Lebensunterhaltes sichern? Oder?
     
  15. Liebe FSin, einerseits verstehe ich deine Gefühle vollkommen. Nachdem Du jahrelang zurück gesteckt hast, auf vieles verzichten musstest, viel Zeit und Energie in die Pflege von Angehörigen gesteckt hast und gesundheitlich nicht mehr 100 % beruflich leisten kannst, hast Du endlich jemanden, wahrscheinlich nach einiger Singlezeit gefunden, wo es scheinbar passt. Er war erfolgreich, ist vermögend, charmant und gesettelt. Endlich auch jemanden dem man selbst vorzeigen kann im gehobenen Umfeld, der sich ebenso dort bewegen kann. Ich verstehe auch, dass es einen enttäuscht und irgendwann frustet, in teuere Läden zu gehen, die tollen Stücke dort zu sehen, doch nur gucken soll und nichts anfassen.
    Er hat dich erwählt, weil du gut aussiehst, attraktiv und klug bist. So hat er die neidischen Blicke der anderen Männer, wenn ihr ausgeht sicher, als seine Egopolitur. Auch bist du gutmütig und vorausschauend auf seine Altersgebrechen, bestimmt eine gute Krankenschwester und später Pflegerin.
    Doch letztlich nutzt er dich aus. Das Geld verjubelt er für sich, macht am meisten Spaß. Du bist nur Accessoire, ein Requisit, was anspruchslos zu sein hat. Ist für mich keine Beziehung und wird es auch nicht in Zukunft. Er wertet dich ab, macht sich über dich lustig und bügelt deine Wünsche ab. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass er sich und gerade (mit 67 Jahren) im Alter noch ändert. Wenn du noch mehr Unmut zeigst oder selbst schwer krank wirst, wirst du ausgetauscht.
    Das ist der IST-Zustand der Beziehung, welche du seit einem Jahr führst und i.d.R. wird es mit der Zeit eher schlechter.
     
  16. Liebe FS,
    Du bist mit dem Mann seit einem Jahr liiert. Du wuenschst Dir eine Beziehung, in welcher er großzügig für Dich sorgt, er behandelt Dich wie eine Affäre auf Zeit, für die er sich nicht besonders ins Zeug legt.
    Warum sollte er?
    Du bist mit 51 bereits gesundheitlich so angeschlagen, dass Du nicht Vollzeit arbeiten und Deine Konsumwuensche selber finanzieren kannst.
    Er muss Dich nicht durch Großzügigkeit an sich binden, sondern kann nachlässig mit Dir umgehen: Du profitierst reichlich von ihm, er wird niemals auf Dich setzen können.

    Dein Post ist widersprüchlich. Entweder bewegst Du Dich im gehobenen beruflichen Umfeld, dann kannst Du Deine Kosmetikerin und Drogerierechnung selber bezahlen, kommst auch nicht auf die Idee dass er das tun sollte oder Du erzählst uns was vom karierten Pferd.

    Der Mann ist 67. Da hat er alles gesehen was im Leben geht. Er weiß was er will und was nicht. Du bist nur die Affäre, denn eine Partnerin, die er wertschätzt behandelt er nicht so wie Dich: mit der kauft er Champagner wenn er ihn mit ihr trinken will und geht zu Hermes, wenn er ihr eine Freude bereiten will. Er zeigt Dir das Gegenteil von Wertschätzung.
    Zieh' die Konsequenzen daraus oder leide weiter (weil Du trotzdem reichlich profitierst): ändern wird er sich Dir gegenüber nicht. Du wirst nie die wertgeschätzte Partnerin sein.

    Du hast Dich mit dem falschen Mann eingelassen und Deine Möglichkeiten überschätzt.
    Eine Singlefrau in Deinem Alter ist gut beraten, den Lebensstil zu leben, den sie sich selber leisten kann.
    Entweder er passt sich Deinem Level an oder er zahlt und zwar ohne Dich abzuwerten, mit Kosmetik und tollen Kleidern für Ausgehaktivitaeten nach seinem Wunsch.
    Letzteres tut er nicht. Er genießt es, Dich an Deiner Überkanditeltkeit leiden zu sehen.
    Ein geiziger 67er findet nicht keine deutliche jüngere und lifestyletaugliche Frauen für sein gewünschtes Unterhaltungsprogramm ohne dass er tief in die Tasche greifen muss.

    Deine Verhandlungsposition ist bessrer, als Du glaubst, wenn Du es intelligent angehst.
     
    Moderationsanmerkung: Personenbezogene Daten/Signatur entfernt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
    • # 47
    • 25.05.2016
    • void
    Das finde ich irgendwie auch. Obwohl ich nicht der Meinung bin, dass man das verlangen kann, dass einer einen chauffiert oder Kleidung bezahlt, ist doch sein striktes Verhalten beim Geld eine Art Grenze zwischen euch. Jemandem mal was Schönes zu schenken, macht einem doch eigentlich Freude (ich finde immer noch nicht, dass er für Dich Kosmetika zahlen sollte, aber ein kleines Schmuckstück oder sowas Nettes zum Jahrestag oder Geburtstag?). Mein Eindruck ist aber, dass er es nie wirklich vorhatte, es so nah werden zu lassen, wie Du es dachtest.

    Ich weiß nicht, was Du so in dieser Beziehung gibst und nicht zurückbekommst, wenn man das Finanzielle und die Einladungen mal ausklammert. Fühlst Du Dich denn auf andere Weise gemocht, begehrt, geliebt? War er verliebt in Dich? Hast Du den Eindruck, er schmücke sich mit Dir?
     
  17. Guten Morgen,

    seine Äußerung bezieht sich auf die Finanzen. Er (wie ja auch einige andere hier) begreift nicht, dass ich aufgrund meines Lebensweges keine Rücklagen, kein Auto habe. Ich habe nunmal viele Jahre ausgesetzt, bzw wirklich nur Teilzeit gearbeitet. Eine Scheidung macht es nun mal nicht einfacher. Ich habe nun mal vor einigen Jahren quasi bei Null anfangen müssen.

    Und nebenbei ist es ihm ja auch sehr recht das ich nicht mehr arbeite, da ja so mehr freie Zeit für ihn bleibt.
     
  18. Liebe FS,

    so ganz verstehe ich die Situation nicht.

    Du bist ausnehmend attraktiv (für Dein Alter) / aber gesundheitlich eingeschränkt, in "gehobenen Kreisen" unterwegs / lebst aber sehr bescheiden ohne Rücklagen, bist ein Ausbund an weiblichen Tugenden / musst aber einen viel, viel älteren, nicht sonderlich zugewandten "Partner" akzeptieren.

    Hm. Irgendetwas stimmt an Deinen Bildern nicht, das kann so nicht sein.

    Ich z.B. war zwischen 46 und 50 locker auf der Suche, bin weder schön noch reich und dennoch waren mehrere Männer richtig ernsthaft an mir interessiert und haben/hätten sich sehr engagiert gezeigt. Einen solchen Knochen wie den Deinigen hätte ich mir - falls er Charme gehabt hätte - vielleicht ein paar Wochen angeschaut, dann wäre er Geschichte gewesen.

    Du solltest dringend Dein Bild von Dir selbst mit der Realität abgleichen und dann Deinen Weg gehen. Vielleicht respektiert Dich dann Dein Kandidat endlich, könnte ja sein.
     
  19. Vielen Dank auch für Deine treffende Zusammenfasung meiner Gefühle und Situation.
    Ich hatte gehofft im Laufe der Zeit wächst man zusammen.
     
  20. Ich denke, manchmal schreibt man hier zu sehr aus dem Bauch heraus und andere lesen wie ihr Bauch tickt.

    Ich sehe parallelen zu meinem Exfreund....Allerdings fiel mir das ganze erst Jahre später auf.
    Grundlage...Meine Jungs waren 10jahre, mein Job bei 80% Unterhalt für die Kinder bekomme ich 0.
    Kleines Haus und Auto habe ich!
    Zum essen eingeladen wurde ich in 6 Jahren 3x.
    Gingen wir für ihn in die Stadt....gab es dann ein Problem, wenn er etwas sah, was ihm an mir gefallen würde!
    Ich selbst habe riesenabstand zur Damenbekleidung gehalten. Meine Jungs wuchsen wahnsinnig und brauchten andauernd neue Sachen, ich nicht.
    Ich sagte, ich habe genug Jacken und wollte weiter gehen. Und anprobiert habe ich nichts,nicht erwähnt das ist schön etc.
    Er konnte auch gerne teure Vorschläge am Ende eines Monats machen für Unternehmungen, die für mich nicht drin waren. Auch diese kamen nie von mir!
    Ich schlage Dinge vor, die ich mir leisten kann!
    Mein Kühlschrank, wenn er kam war voll, seiner leer und ich habe da oft eingekauft und gekocht. Ohne Geld haben zu wollen!
    Und als ich OPs hatte, kam er nicht einmal auf die Idee, einen Kasten Wasser mitzubringen, damit ich nicht schleppen muss!
    Doch wenn man etwas sagt, ist man immer in der Schiene ausnutzen zu wollen!
    Letztendlich liebt man, wie man geliebt werden will!
    Somit finde ich ein Picknick von der FS oder eine Einladung von ihr zum Italiener genau so schön, wie für ihn ein 250€ Essen.
    Nur Kosmetik oder Friseur etc würde ich mir nie im Ansatz bezahlen lassen!
    Eine Freundin von mir hat weniger als ich und ich lade sie schon mal ein, weil ich einen schönen Abend mit ihr verbringen möchte und denke das tut man, wenn man jemanden mag!
    Wahrscheinlich hat QFREDERIK recht, bleibt man in seiner Klasse, gibt es weniger Probleme!
    Im Moment befinde ich mich in einer gleichwertigen Beziehung und es ist einfach leicht!
    Kleine nette Gesten, Ausflüge im Rahmen und auch Geschenke wie....Ein Rheinkies in Herzform....
    Geld braucht man nicht, es zählt der Gedanke und die Geste!
    Liebe FS, geh aus dem Machtspiel raus!
    Erwarte keine Kosmetikerin aber dass Du gefällst wenn du nicht teuer gestylt bist.
    Erwarte nur einen gemeinsamen netten Umgang!
     
  21. Liebe FSin, ich versuche es kurz und eindeutiger für Dich zu formulieren. Das Forum versteht vollkommen, dass du nach langer Zeit des Verzichts und nicht so finanziellen rosigen Zeiten, endlich glaubst deinen Goldesel im Alter gefunden zu haben. Und es wäre selbstverständlich schön für dich, wenn er dich an seinem Wohlstand teilhaben lässt.
    Doch du scheinst nach einem Jahr immer noch nicht verstehen zu wollen, dass der Mann eben hochgradig egoistisch ist und er eben für Dich keine Golddukaten sch***.
    Er hat auch das Recht dazu, es ist sein Geld. Warum soll er dich verwöhnen und aushalten? Du bist erwachsen, bist für dich selbstverantwortlich und stehst im Erwerbsleben.
    Das er bei dir mit seinem Lebensstil Begehrlichkeiten weckt, verständlich, aber dir dann den mittleren Finger zeigen, nun ja.
    Du bist für ihn unsagbar bequem, für sein Wohlempfinden. Doch das öffnet nicht sein Portemonnaie.
    Das Finanzielle steht jetzt schon so zwischen Euch, dass du enttäuscht und gefrustet bist. Es wird nicht besser. Entweder du erwartest von ihm keine finanzielle Unterstützung und Bepamperung und freust dich, dass du einen Vorzeigemann und Beziehung hast oder du verhandelst nach und forderst entsprechendes aufgrund deiner Jugend und Zeit ein, aber mit der Gefahr, dass er sich dann trennt.
     
  22. Falls es so ist - ohne Dir auf die Füße treten zu wollen - (muss jeder selbst wissen, meins wär's nicht ...) und Du Deine verbliebene Jugendlichkeit und Schönheit gegen Geld und Versorgung tauschen möchtest ... würde ich raten, dass Du Dich mal gehörig zurückziehst. Nicht nur ein bisschen, sondern richtig. Und abwartest inwieweit er wieder auf Dich zukommt. Will er Dich überhaupt? Wenn nein hat es sich erledigt. Wenn ja ... dann taktisch klug verhandeln.
     
  23. Wie bitte ? Er findet es gut dass Du für ihn soviel Zeit hast weil Du nicht arbeitest ? Aber Hallo ! Da wäre ich an Deiner Stelle mit Jobsuche in der Pflege beschäftigt (das kannst Du bestimmt gut) und hätte für ihn keine Tagesfreizeit mehr.

    Mach Dich rar. Und zeig wer Du bist und dass Du ihn nicht ausnutzt.

    Aber leider scheinst Du Dich mit jemandem eingelassen zu haben für den Teilen ein Fremdwort ist.

    Ein echter Partner macht Geschenke, Geben und Nehmen.
    Hast Du ihm schon einmal etwas geschenkt ?

    Überrasche ihn doch ganz offiziell, einfach mal so, per Geschenkgutschein mit einem Wellnesstag oder Wochenende welches DU bezahlst, und an seiner Reaktion wirst Du vielleicht erkennen können worum es ihm geht ?

    Ein Ex von mir spricht noch Jahre später darüber ( wenn er mich sieht) dass er sich damals so gefreut hat als ich ihn mit Konzertkarten für seine Lieblingsband überraschte, einfach so ohne Anlass, obwohl ich damals wirklich arm war. Aber die Gelegenheit gab es nur einmal. Und ich habe mich so mit ihm gefreut und es war ein unvergesslicher Abend für uns Beide.
    Er selbst ist wohlhabend und für ihn wären es Peanuts gewesen, der Gedanke alleine zählte für ihn.

    Ich denke dass gerade wohlhabende Menschen deshalb vermögend sind weil sie ihr Vermögen zusammengehalten haben. Und nicht für Menschen ausgeben die nur partizipieren möchten oder sich passiv aushalten lassen.

    Bis Du im Rentenbezugsalter bist dauert es noch ein Vierteljahrhundert, es ist höchste Eisenbahn sich darum zu kümmern und nicht ob er die Kosmetikerin bezahlt.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)