Status der Frage:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gemischte Sauna - für Euch ein Problem

    Ich bin begeisterter Saunagänger und habe auch keinerlei Probleme damit, in gemischte Saunen zu gehen. Das ist in Deutschland nunmal so üblich und dass mann und frau in der Sauna nackt sind, gehört dazu. Solange ich Single war, habe ich mir immer vorgestellt, dass es doppelt so schön wäre, mit einer (späteren) Freundin gemeinsam in die Sauna zu gehen. Nun habe ich seit über einem Jahr zwar eine Freundin, aber dummerweise hat sich herausgestellt, dass sie gemischte Saunen nicht mag. Sie fühlt sich dort zum einen angestarrt, zum anderen hat sie die Einstellung, dass nur EIN Mann sie nackt sehen darf - und zwar ich. Ich habe versucht, ihr klar zu machen, dass es für mich überhaupt kein Problem ist, wenn auch andere Männer sie nackt sehen (solange das nur in der Sauna geschieht). Trotzdem möchte sie nicht. Wie geht´s Euch - könnt Ihr das verstehen ?
     
  2. Die Seite wird geladen...
    Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    • Sauna-Vorschlag für ein drittes Treffen
    • Asexuell: Wenn Sex zur Nebensache wird

  3. Gemischte Sauna ist überhaupt kein Problem für mich und ich empfinde Saunabereich als sehr normal. In den meisten Nacktbereichen wird man spürbar weniger angestarrt als in den normalen Bikini-Bereichen, wo sehr viele nur so glotzen.

    Ich genieße es sehr, zusammen mit meinem Partner die Sauna zu besuchen und es bringt deutlich mehr Spaß zu zweit als als Single. Ich würde gerne mal wieder mit einem Partner in die Sauna gehen können.
     
  4. Ich selbst habe kein Problem mit Sauna und gehe da gerne hin, aber diese Antwort interessiert dich doch nicht wirklich, oder? Eigentlich interessiert dich doch eher, was du in deiner Situation tun kannst.

    Konkrete Tipps sind in diesem Fall schwer. Auf jeden Fall könntest du versuchen, sie schrittweise zum Saunabesuch zu bringen. Ist es wirklich Schamgefühl oder findet sie ihren eigenen Körper nicht schön? Falls Letzteres, daran kann sie arbeiten. Geht sie im Bikini zum Schwimmen/Baden oder zieht sie einen Badeanzug an? Da könnte sie mal Bikinis anziehen. Traut sie sich, sich in der Umkleidekabine eures Sportcenters umzuziehen und zu duschen? Dann ist der Weg nicht mehr so weit, bis sie auch in die Sauna geht. Vielleicht findest du noch mehr Gelegenheiten, in denen sie ein bisschen mehr von sich zeigt.
     
    • # 3
    • 08.06.2009
    • Gast
    man ist leicht bis stark exibithionistisch veranlagt, wenn man diese vorliebe hat. verstehen kann ich euch beide gleichermassen. vielleicht respektierst du die einstellung deiner freundin, sie respektiert deine auch. eventuell könnt ihr diese diffilzile vorstellungen in anderen bereichen kompensieren. oder bist du der meinung, dass eure bez. dadurch an qualität verliert?
     
  5. @#3: Also mit Exhibitionismus hat gemischte Sauna rein GAR NICHTS zu tun. Das ist sachlichh einfach unzutreffend. Je üblicher Saunen ist, desto normaler und weniger prüde sind die Leute veranlagt -- genau das Gegenteil von Fetischen und sexuellen Devianzen.
     
    • # 5
    • 08.06.2009
    • Gast
    huch! frederika. ich weiss, meine wortwahl war übertrieben. wusste ich doch, dass du aus deinem schützenloch kommst. ;)
    ich schmähler ab: der trieb sich zu entblössen und anderen u präsentieren
    einverstanden?
     
  6. @#5: Nein, auch das nicht. Wenn man in Skandinavien in eine Sauna geht, glotzt gar keine und alle finden die Nacktheit normal. Keiner will sich dort präsentieren oder denkt überhaupt drüber nach, geschweige denn, dass Triebe damit zu tun hätten.

    Scham ist rein anerzogen. Wenn man lernt, dass man niemals nackt in der Öffentlichkeit ist, dann wird man sich nackt schämen. Wenn man die Ausnahme lernt, dass dies im Familienkreis oder in gemischten Saunen erlaubt ist, dann wird man dabei auch keine Scham empfinden. In unserer Familie ist man intern mit Nacktheit auch immer entspannt umgegangen, ohne dass meine Eltern sich mir gegenüber oder ich mich meinen Eltern gegenüber hätte jemals präsentieren wollen. Es war einfach normal und nicht schambehaftet.
     
    • # 7
    • 09.06.2009
    • Gast
    @ Fragesteller:

    Du hast versucht, ihr klar zu machen, dass es für dich überhaupt kein Problem ist, wenn auch andere Männer sie nackt sehen (solange das nur in der Sauna geschieht). ok nun weiß sie deine Meinung.
    Trotzdem möchte sie nicht. Ja klar, weil sie außer deiner Einstellung, die sie jetzt kennt, weiterhin ihre eigene Einstellung hat. Kannst DU diese auch mal versuchen zu verstehen???!!!

    Wenn du sie liebst, kann es doch nicht darum gehen, dass sie so wird oder sich so verhält, wie DU es /sie gerne hast, sondern, dass du sie so liebst, wie sie IST.

    Also Frage an dich: LIEBST DU SIE?
    Wenn ja, lasse sie in Ruhe mit deinen Vorlieben, wenn sie diese nicht teilt (egal ob das Sauna gehen, Briefmarken sammeln, Motorrad fahren oder sonstwas ist).
    Wenn du das nicht kannst oder willst, liebst du sie nicht.
    So einfach ist das
     
    • # 8
    • 09.06.2009
    • Gast
    Hallo Fragesteller, hallo Frederika! Es soll wirklich Menschen geben, die in ihrer Kindheit so konditioniert wurden, teils aus katholischem Glauben heraus, teils mit Scham behaftet, dass man sich nicht nackt zeigt. Und das ist etwas, was man respektieren muss.

    Wenn deine Freundin irgendwann selbst das Gefühl hat, über diese Konditionierung hinweg zu gehen, sich zu öffnen und den Versuch zu starten, doch mal in die Sauna zu gehen, ok. Aber das braucht Zeit. Ich spreche hier aus eigener Erfahrung. Ich (w/39) bin auch erst seit 5 Jahren Saunagängerin, weil ich genau o.a. Erzierhung genossen haben. Ich tat mir mehr als schwer, mich nackt vor anderen Menschen zu zeigen. Und meine Figur ist wirklich vorzeigbar. Ganz langsam habe ich mich heran getastet. Erstmal in der Damensauna, um überhaupt das Gefühl zu bekommen, möchte ich in die Sauna gehen. Und dann in kleinen Saunen, mal im Hotel, mal im Kurort. Jedoch nicht gleich ins Freizeitbad mit zig Saunen und wahnsinnig vielen Leuten. Man muss es langsam angehen und man muss es selbst wollen. Der Bademantel und auch das Handtuch tun hier gute Dienste.
    Wenn das nicht der Fall ist, dann sollte man respektieren, dass das nun keine gemeinsame Aktivität wird. Und, wie #7 schreibt, wenn du sie liebst, kannst du damit leben, wenn alles andere stimmt.
     
  7. @#8: Ja, ich denke auch, dass Scham und Prüderie einzig mit Erziehung zu tun haben -- denn angeboren sind sie ganz sicher nicht.

    Man kann von niemandem erwarten, sich über seine Schamgefühl so hinwegzusetzen. Andererseits können Partner aufgrund unterschiedlicher Prüderie schon inkompatibel werden. Mich würde es nerven, wenn man im Hotel Wellnessbereich nicht nutzen könnte (oder alleine nutzen müsste), nur weil mein Partner außergewöhnlich prüde wäre. Hier sollten sich entweder kompatible Partner finden oder aber Kompromisse geschlossen werden: Fortentwicklung des Schämenden und Rücksicht seitens des Normalveranlagten.
     
    • # 10
    • 09.06.2009
    • Gast
    @ #7: Warum denn so aggressiv ?
    Ich bin der Fragesteller und ich habe doch mit keinem Wort geschrieben, dass ich ihre Einstellung nicht akzeptiere. Trotzdem darf ich es doch wohl schade finden, dass ich trotz Partnerschaft weiter alleine in die Sauna gehen muss, oder ???

    @ #6: Was Du schreibst, gilt wohl nur für Teilbereiche von Skandinavien. Meine Freundin bspw. ist Schwedin, und dort ist es üblich, dass man mit Badekleidung in gemischte Saunen geht. Das gefällt mir allerdings nicht sonderlich, muss ich sagen.
     
  8. @#10.1: Natürlich ist es schade. Ich wäre bedient, im Urlaub alleine in den Wellnessbereich gehen zu müssen oder peinliche Handtuchakrobatik erleben zu müssen. Für mich wären sehr prüde Partner wirklich schwierig -- vielleicht sogar zu schwierig, denn ich möchte ja auch Kinder unverkrampft und modern erziehen.

    @#10.2: Badesachen in der Sauna? Die, die nur bei 30° gewaschen werden dürfen? Das tut ja schon weh, wenn man es nur hört. Schon aus Sicherheitsgründen dürfen keine Synthetika mit in die Sauna genommen werden. Wer es nicht mag, soll einfach nicht saunen. Das habe ich ja noch nie gehört.
     
    • # 12
    • 09.06.2009
    • Gast
    @ #11: Frederika, derartige Wissenslücken gerade bei Dir !?! Es ist in sehr vielen Ländern (USA, GB, Italien südlich von Alto Adige, Schweden) gang und gäbe, sich mit Badesachen in die Sauna zu begeben. Mein´s ist das auch nicht, aber man muss es natürlich akzeptieren.
     
    • # 13
    • 10.06.2009
    • Gast
    Michael: Also das hört sich doch sehr verklemmt an, dass die Freundin nicht mitgeht in sauna mit der Begründung nicht nackt angesehen werden zu wollen. Komisch, dass dann diese Frauen immer ein Partner abgekommen und unsereins, der sich natürlich gibt, sich abrackern muss, eine Partnerin abzubekommen. Jeder hat so seine Vorlieben, wie er Freizeit verbringen will, und ich hätte jetzt auch kein Problem, wenn nicht alles Deckungsgleich ist, was man in Freizeit macht, aber wenn ich eine Partnerin habe, dann möchte ich mit ihr auch mal was gemeinsam machen, und wenn das nicht die Sauna ist, dann ist dass halt was anderes, was man zusammen macht. Allerdings ist es nun mal so, wenn man gemeinsam Urlaub macht und es gibt Wellnessbereich im Hotel, dann wär das schon irgendwie komisch, wenn ich allein da hingehe und nicht mit Partnerin, jedenfalls würde was fehlen. Aber es wird halt alles immer individueller, was dazu führt, dass das gemeinsam was Unternehmen immer mehr in den Hintergrund rückt.
    Also ich kann den Fragesteller voll und ganz verstehen, dass er diese Frage stellt und ich finde es nicht OK, dann gleich seine Liebe zur Partnerin in Frage zu stellen. Also Kopf hoch, es gibt sicher schlimmeres, als dass die Partnerin nicht mit in Sauna geht, sei doch froh, dass du eine gefunden hast, ist doch eh recht schwer, in der heutigen individuellen gesellschaft mit emanzipierten frauen noch was auf die Wege zu bekommen.
     
    • # 14
    • 11.06.2009
    • Gast
    Sauna ist total normal für mich. Gibt es doch überall inzwischen. Nacktheit stört mich nicht so. Eigentlich guckt da auch kaum einer. Nur total rasiert ist es mir unangenehm. Da sieht man ja alles!! Also entweder-oder. Bei manchen wo die Schamlippen so raushängen frag ich mich ob die überhaupt weiß was man alles sieht...!!! :)))

    (w 33)
     
  9. Ja, ich kann das verstehen, denn ich bin genau so eine Frau. Ich gehe in die Damensauna und das war's. Und selbst in der Damensauna halte ich mich bedeckt und spaziere nicht wie andere nackt durch die Gegend oder liege mit gespreizten Beinen im Ruhestuhl. Allerdings bin ich insofern "locker" als daß ich nicht wie in den USA üblich mit Badesachen sauniere. Nachdem mein einer Versuch kläglich scheiterte, werde ich nie mehr in eine gemischte Sauna gehen.
    Wenn ich eine Partner haben sollte, der auch gerne sauniert, dann bin ich dafür, daß man sich privat eine Sauna zulegt oder eben eine Sauna für ein paar Stunden als Paar mietet.
    Ich mag es nicht, mich fremden Männern nackt zu zeigen. Das klappt nur, wenn es unbedingt sein muß, beim Arzt und eben bei meinem Partner.
    Wieso eigentlich soll sich Deine Freundin unbedingt anderen Männern nackt zeigen, wenn sie nicht mag (abgesehen davon, daß Du gerne gemeinsam mit ihr saunieren möchtest)?
    Mir jedenfalls wäre lieber, mein Partner würde es respektieren oder gar gut heißen, wenn ich mich nicht anderen Männern entblößt zeigen mag.
    Mir wäre es auch lieber, wenn andere (Bekannte, Familie) nicht unbedingt wüßten, wie mein Partner nackt aussieht.

    Mary - the real
     
    • # 16
    • 11.06.2009
    • Gast
    eine freundin von mir war vor kurzem in der gemischtsauna...sie war die einzige nichtrasierte...sie hatte das gefühl, alle starren sie an;-)...so ändern sich die zeiten:)
    sie meinte, da war alles vertreten von vollrasur bis hin zu verschiedensten streifen...nur kein naturlook...!
    sie war regelrecht verblüfft, dass es anscheinend kaum noch frauen und männer gibt, die sich unter herum nicht in irgendeiner form bearbeiten;-)

    @14...was ist daran so schlimm, wenn man bei einer frau die inneren schamlippen sehen kann???

    ich persönlich(mann) finde es völlig normal in die gemischte sauna zu gehen und auch an den fkk-strand zu gehen.
     
  10. @#16: Merkwürdige Saunen und Milieus muss es geben -- in meiner Erfahrung sind nur etwa 20-30% der Frauen auffällig rasiert, der Rest Natur oder unauffällig gestutzt.

    @#14: Ich habe ein sehr entspanntes Verhältnis zur Nacktheit, aber mir wäre es ziemlich peinlich, komplett rasiert zu sein und so intim wirklich alles zu zeigen. Das ist einer der wesentlichen Punkte, die für mich ganz klar gegen weitreichende Rasur im Intimbereich sprechen. Ich käme mir wirklich nackter als nackt vor.
     
    • # 18
    • 11.06.2009
    • Gast
    16: In der Sauna sehe ich unter 25 vielleicht die Hälfte (teilweise) rasiert, über 30 höchstens jede 3., über 50 J etwa jede 10. rasiert. So häufig ist das noch nicht wie du sagst.

    (w 33)
     
    • # 19
    • 11.06.2009
    • Gast
    @mir teilte das eine frau mit, die in einem offentlichen schwimmbad/sauna in kiel war.
    ich selbst kann aus meiner erfahrung an fkk-strand und sauna/fitnesscenter bestätigen, das nur eine geringe zahl der leute natur trägt. in der regel sind es die konservativen typen bei mann wie auch bei frau.
    vielleicht ist es in norddeutschland mehr vertreten, als in süddeutschland...? ich kann es mir allerdingst nicht vorstellen.
    ist mir auch egal, soll jeder nach seiner facon selig werden.
     
  11. @#19: Ich kann mir vorstellen, dass Fitnessclubs eine ganz andere Auswahl haben als Erlebnisbäder für Familien oder Wellness-Hotels in den Bergen. Ich habe bisher noch nie rasierte Frauen in der Überzahl erlebt und total rasierte fallen immer auf -- bis vor wenigen Jahren waren sie gar "Gesprächsthema", inzwischen sind alle abgestumpfter...
     
    • # 21
    • 11.06.2009
    • Gast
    @frederika: ich glaube, gerade in den berghotels machen eher konservativere menschen urlaub.deswegen die "häufung der naturliebhaber".
    würde auf jeden fall meine beobachtung bestärken!

    du redest immer von den frauen...wie sieht es denn bei den männern aus?
    wahrscheinlich auch alles naturburschen;-)
     
  12. @ Frederika: Mich würde schonmal interessieren, wo Du herkommst. Dass nichtrasierte Frauen in einer großen Saunalandschaft in der Überzahl waren, habe ich das letzte Mal um die Jahrtausendwende erlebt.
    In einem Berghotel, in dem man der einzige Saunagänger unter 40 ist, kann das natürlich schon passieren - da gebe ich Dir recht.
     
  13. Hallo, Fragesteller,
    ich denke, Deine Freundin ist prüde erzogen worden, da musst Du Geduld haben.
    Ich gehe auch (nur noch) in die gemischte Sauna, weil mir Frauen zu viel schwatzen, und manchmal viel mehr gaffen als Männer.
    Mit dem Handtuch um die Hüfte, schnell aufs Handtuch gesetzt, bekommen doch andere Herren gar nicht soviel zu sehen. Beim Duschen schauen die Herren meist sowieso nicht oder man stellt sich so, dass man nur von hinten gesehen wird, und .... viele andere kleine Tricks könnten helfen. Du kannst sie mit Deinem Körper etwas verdecken, ich denke, in Deinem Beisein glotzen die anderen Herren auch nicht so.
    Viel Erfolg, aber nichts erzwingen.
     
Status der Frage:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)