1. „Gewichtung“ des Gewichts?

    Hallo EP-Leser,

    ich bin 37 Jahre alt, Managerin im IT-Bereich und habe heute begonnen, ein Profil zu erstellen.
    In der Vergangenheit hatte ich ausschließlich Beziehungen zu wenig lebensfähigen Partnern. In der Regel habe ich alles bezahlt, mich alleine um Haus und Garten gekümmert und war in der Beziehung stets das Zugpferd. Im Rahmen einer Burnout Therapie vor einigen Jahren habe ich endlich begriffen, dass das Hadern mit dem Schicksal sinnlos ist, da ich selbst die Ursache des Problems bin. Ich wirke auf andere stark, wie der Fels in der Brandung und war schon immer sehr selbständig, habe mich gern um Andere gekümmert. Dadurch zog ich leider Männer an, die eine Mama suchten, keine Partnerin.

    Da ich das gelernt habe, würde ich es gern nochmal versuchen auf dem „Markt“, habe aber mitbekommen, dass die Figur eine große Rolle spielen soll. Für mich ganz ungünstig. Ich habe 12 Kilo Übergewicht, kaum änderbar mangels Schilddrüse und ständiger hoher Kortisondosen.
    Ich frage mich, ob es nicht doch vielleicht zutreffen kann, dass ich deswegen oft nur Partner ohne Job/Zähne/Wohnung fand, weil trotz hohen Einkommens, sehr guter Ausbildung und charakterlicher Vorteile das Gewicht eben mehr „wiegt“.

    Ich würde gerne Eure Erfahrungen lesen, vielleicht auch die von etwas kräftigeren Frauen, falls es hier solche überhaupt gibt.


    Vielen Dank!
    Jana
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Liebe FS,

    entschuldige, aber Du suchst Dir Deine Partner aus.

    Weshalb bitte wählst Du Männer, die Du eigentlich nicht willst? Du bist doch etwas wert, weshalb bist Du Dir selbst nicht eine sorgfältige Auswahl wert?

    Ok, ich musste mich auch mehrfach trennen, weil sich nach längerer oder kürzerer Zeit heraus stellte, dass gravierende Dinge nicht passten. Das waren dennoch nette, tolle, vorzeigbare Männer, die bestimmt wieder eine andere Frau gefunden haben - definitiv keine Looser.

    Liebe FS, geh locker und selbstsicher an die Suche heran, es kann natürlich dauern, bis es mit einem Mann passt. Lamentiere nicht über die Vergangenheit, Du bist die Frau, die Du bist und ein paar Pfunde zuviel stören nur Männer, die Du eh nicht willst. Ich war in meinem Leben noch nie dünn und wurde dennoch schon sehr geliebt, da gibt es überhaupt keinen Zusammenhang. Ich habe mich aber auch nie für meine Rundungen geschämt oder entschuldigt - wem sie nicht gefallen, darf gerne weg bleiben. Mein Mann liebt sie.
     
  4. Liebe Jana,
    ich glaube der Spruch „es gibt für jeden Topf einen passenden Deckel“ ist sehr wahr. Es gibt ganz sicher viele Männer die auf kräftige Frauen stehen - sonst wären diese doch alle Single. Ich selbst kenne einige „gewichtige“ Männer und Frauen die in glücklichen Beziehungen sind.
    Die Natur hat das schon so gemacht, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.
    Wichtig wäre, dass du dich selbst gut findest, dich annimmst und dir selbst wichtig bist. Das strahlst du dann auch aus. Per Resonanzgesetz ziehst du dann auch jemanden an, der sich selbst mag, pflegt, liebt.
    Deine bisherigen Fehlentscheidungen hast du ja super aufgeschlüsselt - und künftige Begegnungen werden sicher nicht am Gewicht scheitern.
    Mir wäre ein Mann ohne Zähne etc. nie ins Haus gekommen - das ist doch eine ganz andere Hausnummer als 12 kg Übergewicht.
    Sei es dir wert einen mindesten Anspruch zu haben. Ich wünsche dir alles Gute und viel Liebe für dich selbst.
     
  5. Hallo Jana,
    bin zwar keine Frau, antworte Dir aber mal trotzdem, da ich auch als Mann bis vor einem Jahr mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hatte gerade in Bezug auf Partner.

    Das eigene Körpergewicht bzw. dahin einhergehend die Körperstatur und damit das eigene (Un)Wohlbefinden damit strahlt natürlich auf einen zukünftigen Partner ab. Bis vor einem Jahr hatte ich 20 kg Übergewicht (falsche Ernährung, Stoffwechsel gestört) und spätestens beim ersten Date war es dann Ende. Weil mein Übergewicht eben nicht unbemerkt blieb und dann der Kontakt unter fadenscheinigen Ausreden beendet wurde. Obwohl ich als Mann charakterlich in Ordnung war, meine vorherige Ehe geschieden und geklärt war (kein Rosenkrieg mit der Ex), ein guter Zuhörer und geduldig bin, das Äußere bleibt halt da und wenn dann von ihr halt Sätze fallen wie "ich weiß nicht, wie meine Freunde und Eltern auf Dich reagieren würden" dann tat das schon sehr weh.

    Bei Dir ist es ähnlich wie ich sehe. Du bist sehr fürsorglich, nimmst gleich alles in die Hand, kümmerst Dich usw. Das führt leider bei vielen Männern zum sogenannten Mama Effekt was ja schlussendlich zum Aus der Beziehung geführt hat. Bei mir war es ähnlich. Solange ich mit einer Frau telefoniert oder schrieb, war alles in Ordnung, kam es zum Treffen, auch noch ganz nett, aber ich merkte schon ein Unbehagen auf ihrer Seite und wie gesagt, ein paar Tage nach Treffen der Abbruch. Leider suchen halt viele Frauen den Mr. Perfect: Muss aussehen wie George Clooney, den Körper haben von CR7 (Ronaldo) und bitte alles nur nicht unter Geschäftsführer am besten CEO, damit frauliche (finanzielle) Ansprüche auch erfüllt werden können. Stimmen eine dieser Parameter nicht überein zum Beispiel wegen Übergewicht hat der Mann keine Chance mehr und Frau sagt Tschüß.

    Das ist meine Erfahrung zum Thema Übergewicht udn Partnersuche. Einer guten Freundin von mir (sie ist seit 6,5 Jahren verwitwet) ging es ähnlich wie Dir. Finanziell ist sie gut gestellt durch die Witwer-Rente ihres Mannes (er war GF), eigenes Haus, Garten, Auto alles vorhanden, sie ist selbstbewusst und stark und strahlt das auch aus. Leider 23 kg Übergewicht, weil sie halt aus Kummer und Angst vor Alleinsein alles reinfuttert. Bisher hatte sie nur Männer aus der (sage ich mal) unteren Schicht bis hin zum Hartz vier Empfänger, der noch im Kinderzimmer seiner Eltern wohnte (wohlgemerkt mit 49).

    Liebe Grüße
    Der Superschwimmer.
     
  6. Guten Morgen,

    ich bin zwar nicht gewichtig, habe aber lange mit dieser Ausstrahlung *wo steht das Klavier*, zu tun gehabt. Dementsprechend habe ich ähnliche Männer angezogen, wie du. Ich habe gelernt, mich etwas zurückzunehmen und das Klavier nur aus den Augenwinkeln zu betrachten. Ebenso habe ich lernen müssen, meine vorausschauende Art, einfach mal links liegen zu lassen und nicht gleich im Einsatz zu springen, damit es zu keinem Chaos oder Schaden kommt. Kümmern ist auch meins, ich mag das, aber inzwischen werden Perlen nicht mehr vor Säuen ausgeschüttet.
    Etwas als Untermalung kommt natürlich hinzu, wie man sich zeigt, wie geht man z.B., mit weit ausholenden Schritten und wie kleidet man sich. Da ich beruflich wochentags im weißen Blaumann hantiere, lege ich besonders viel Wert auf meine weibliche Erscheinung, die durch entsprechendes natürlich dargestellt wird. Kleider, Röcke, Haare mal lang und nicht immer hochgesteckt und das ganze weibliche Gedöns. Ebenso, wie ist der Ton einer Stimme, extra tiefergelegt und welche Worte benutzt man. Ich gebe zu, ich habe oft ein Bauarbeitervokabular im Eifer der Gefechte und achte darum besonders darauf, das in Grenzen zu halten und nur privat, oder anonym, wie hier im Forum, vom Stapel zu lassen. Irgendwo muss es ja auch ein Ventil für die andere Seite in mir, geben ;-)

    Ich habe eine Freundin, die auch mehr noch als du, übergewichtig ist....uiiii sie bewegt und gibt sich, wie eine Femme fatal und die Männer sind dankbar ihr gereichen zu dürfen und des Nächtens mit Minnegesängen vor ihrem Fenster aufzuwarten. Sie kann prima sein und machen lassen. Für mich wieder zu viel, aber ein klitzeklein wenig habe ich mir abgeschaut ;-)

    Nun, ich denke, ein bisschen hier und ein bisschen da, ein paar Ein- und Aussparungen werden einiges bewirken.
    Ich habe dann auch mal lernen müsse, genau hinzuschauen wie mein Gegenüber so mir gegenüber tritt und sich verhält. Wenn er mir gleich die Führung überlässt, hinter mir herstolpert, oder gleich erzählt, wo es überall klemmt, dann habe ich mich schnell verabschiedet.

    Es sollten sich immer zwei umeinander bekümmern. *Annehmen können*, ist mein Lebensthema, das habe ich längst begriffen und meine wilden Gelüste in den Untiefen meiner, die mich davon abhalten wollen, halte ich inzwischen ganz fest an der Leine.
     
  7. 12 kg über dem Normalgewicht sind nicht so viel, dass man extrem fett aussieht. Das betont eher die weiblichen Rundungen.

    Ich vermute, dein Problem liegt wo anders. Du nennst als deine positiven Eigenschaften dein hohes Einkommen und deine sehr gute Ausbildung. Männern ist es aber meistens egal, was eine Frau beruflich macht und wollen eher eine Partnerin mit einer niedrigeren Position. Wenn du so sehr dein Geld betonst, findest du Männer, die Geld brauchen = Arbeitslose und Obdachlose.
     
  8. Ja. Männer wollen attraktive Frauen. Charakter und Einkommen sind zwar auch Attraktivitätsmerkmale für Frauen aber ggü. der Optik bei der ersten Auswahl erst einmal nachrangig.

    Deutliches Übergewicht empfinden viele Männer als unattraktiv. Bei 12 kg kommt es natürlich auch auf deine Körpergröße an. 12 kg wirken mit 160 cm Größe anders als mit 180 cm.

    Ich bevorzuge Frauen mit leichten Übergewicht gegenüber superschlanken Damen. Obwohl ich selbst grenzwertig übergewichtig bin, bin ich aber so arrogant, dass keine stark übergewichtige Dame bei mir eine Chance hätte. Ich würde andere Vorteile die sie bietet übersehen.

    Meine Haltung war bisher kein Problem beim Finden von Dates.
     
  9. Hallo Jana, ich bin selbst übergewichtig (konstant 88 kg bei 1,65 m seit ich 25 bin) und kann deine Erfahrungen mit Partnern ohne Job/Zähne/Wohnung nicht nachvollziehen. Nach dem Ende meiner ersten Ehe vor über 15 Jahren hatte ich keine Probleme nette, attraktive Männer kennenzulernen, die allesamt solvent, gebildet und den Menschen zugetan waren. Keiner davon hatte je ein Problem mit meinem Gewicht. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich trotzdem sehr sportlich und belastbar bin und einen sehr guten interessanten Job innehabe. Inzwischen bin ich wieder seit fünf Jahren verheiratet und auch mein Mann hat/hatte keine Probleme mit meinem Übergewicht (allerdings steht er auf Frauen mit Rundungen und mag keine sehr schlanken Frauen). Ich bin auch eine starke, stabile Persönlichkeit, weise daher aber auch gezielt schwache, muttersuchende Männer ab. Ich habe mich immer nur mit Männern auf Augenhöhe getroffen und inzwischen, wie geschrieben, einen davon geheiratet. Ich weiß nicht, wo du suchst. Ich habe allesamt diese Menschen im realen Leben kennengelernt. War viel auf Festen, Konzerten, Veranstaltungen. Hatte es auch mal in SB versucht, aber diese Katalogschau und die Ansprüche der meisten Männer dort, hat mich mit der Zeit total abgestoßen. Heute behaupte ich, dass 85 % der Männer dort nur ihr Ego aufpolieren und Macht demonstrieren möchten. Wahrscheinlich sitzen sie zu Hause mit einem Lämpchen unter dem Tisch und erhoffen sich aus dem Internet ein bisschen Bestätigung ;-).
    Gib nicht auf, es gibt genug supernette tolle Männer, denen dein Gewicht grad egal ist.
    Arvend, 50 Jahre
     
  10. Kurz gesagt: Das Gewicht einer Frau hat die äwquivalente Bedeutung, wie die Größe eines Mannes!

    Man kann diese Relation sogar ziemlich gut objektivieren und tatsächlich sowas wie Entsprechungen in den Formeln finden. Eine normalgewichtige Frau ist dabei ungefähr so beliebt, wie ein durchschnittlich großer Mann von 178cm. Wiegt sie 5kg weniger, als mittleres Normalgewicht, entspricht sie ungefähr einem 183cm Mann; wiegt sie 10kg weniger, entsprechend 188cm. In die andere Richtung genauso. Irgendwo oben und unten gibt es Capwerte, ab denen es dann auch egal ist.

    Daraus folgt: Wenn Du 12kg mehr als Normalgewicht wiegst, hast Du bei Männern ungefähr die Beliebtheit, wie ein 166cm großer Mann bei Frauen. Und wieder gillt: Natürlich gibt es auch Frauen, die auf kleine Männer stehen und genauso Männer, die üppige Frauen mögen. es ist eben nur nicht die Masse!

    V.m48
     
  11. Du hast ernsthaft Partnerschaften mit Männern gehabt, die keine Zähne hatten? Du solltest aktiv an deinem Selbstwert arbeiten. Da scheint einiges im Argen bei dir zu liegen. 12 kg Übergewicht ist nichts - das haben fast alle Frauen drauf. Und haben dennoch liebevolle Partner mit Zähnen im Mund ;) LG
     
  12. Hallo FS
    Bin zwar ein Mann und zu alt für dich, aber für mich ist das Gewicht nur zweitrangig wichtig. Das Gesamtpaket muss stimmen. Wirkst du fraulich, hast feminine Rundungen und zeigst mir, dass du dich so magst und gerne Frau bist, hast du fast gewonnen.
    Wenn das gegeben ist, dann zählen für mich die inneren Werte und das Frau sich selbst versorgen kann. Höhe des Einkommens und Art der Ausbildung sind da völlig irrelevant.
     
  13. Liebe Jana,

    das kann ich so nicht unterschreiben.

    Ich war 45 Jahre wirklich schlank und nach einigen OPs hat sich das geändert. Da ich klein bin, sieht man wirklich jedes Kilo sofort und mein eh nicht so ausgeprägtes Selbstbewusstsein, verkraftete kaum von 49kilo auf 66 zu wachsen.

    In einer Umkleidekabine für Bademoden, mit Panoptikumspiegel und dem Todesstrahler an der Decke, bin ich kurz vorm Suizid.

    Aber erstmal verstehe ich im Nachgang nicht, warum ich eigentlich früher mit mir gehadert habe wenn ich Fotos sehe, weil ich hübsch war.

    Das " Angebot " an Männern hat sich übrigens nicht verkleinert.
    Und schon damals trauten sich, zahnlose Olme mich anzuflirten.

    Ich habe sie nur nie genommen und auch jetzt komm ich auf eine hohe Schrittfrequenz, wenn ich dahinter komme,dass jemand in deprimierenden Umständen lebt.

    So tief ist mein Selbstvertrauen nicht gesunken, dass ich meine ich müsste mich mit Rudis Resterampe begnügen.

    Du aber versuchst sogar eine Beziehung mit solchen Männern.
    Bist also nett und offen dafür und wenn ich richtig liege, gehst Du bei einem rennen, der Dir gefällt und im Leben steht.

    Warum?
    Weil Du ihn für seinen schlechten Geschmack ablehnst.
    Er Dich ja nicht mögen kann?

    Bevor du dich selbst bis unter die Grasnarbe klein machst und glaubst nur dem Blinden unter der Brücke könntest Du gefallen...
    Stell dich gerade hin
    Creme dich mal liebevoll ein
    Geh zum Friseur
    Klamotten kaufen und die bitte weiblich und kein Tarnzelt
    Lass dich schminken und dann geh tanzen.
    Nicht damit einer guckt....die sind alle nicht wichtig, deine Freude und Du bist wichtig.

    Und wenn Du dich magst, geh zB online mit guten Fotos.
    Kein Übergewicht sondern weibliche Rundungen stolz zeigen.
    Es werden sich immer Olme melden aber Hallo, wovon träumen die eigentlich, so eine Frau wie Du bekommen die nicht
     
    • # 12
    • 02.08.2018
    • frei
    Was sind denn schon 12 kg Übergewicht ?
    Wenn Valmont oder die Süsse um die Ecke kommen, habe ich das auch, ich wiege 70 kg bei 170 cm Körpergröße.
    Ich habe nie Probleme gehabt, einen Mann abzukriegen, sogar richtig attraktive.

    Alle meine Partner waren ebenfalls Vollloser und auch wenn mein jetziger Freund als erster allein lebensfähig ist, haben wir dennoch wieder dieses Muster, das du beschreibst, wenn auch in sehr milder Ausprägung.

    Ich würde mal behaupten, dass es nicht an deinem moderaten Übergewicht liegt, dass du nur solche Männer anziehst, bzw. keine besseren abkriegst, sondern an der vor dir beschriebenen Ausstrahlung, die auch meine ist.
    Wenn ich vor mir auf dich schließe, frage ich dich, ob du dir in der bisherigen Rolle nicht auch gefällst ?
    Also ich will sehr wohl die Macherin sein, nur eben nicht ausgebeutet werden.
    Kannst du dir sowas vorstellen ?
    Dann suche nach einem solchen Mann. Ich habe auf meine alten Tage einen gefunden und will nichts anderes.
    Jedenfalls keinen dominanten Macher, selbst wenn er mehr hätte, könnte, verdiente, wüsste als ich. Vordergründig wäre das fein, aber ehrlich gesagt würde mir das gar nicht gefallen.

    Du bist wie du bist, mache damit deinen Frieden und sieh halt zu, dass du unbeschadet damit leben kannst.

    w 51
     
  14. Tut mir Leid wegen deiner Schilddrüsenerkrankung.

    Aber mach dich doch nicht so bekloppt und lass dir hier jetzt auch nicht erzählen du wärst Fett, Adipös oder wie das heißt. Warum sagt man nicht mehr Dick oder übergewichtig und benutzt nur noch schlaue Worte, wie als wenn jetzt alle Fachärzte wären?

    12 kg über Idealgewicht und davon geht man ja scheinbar aus, ist doch nicht Fett oder dick. Frauen die Ideal BMI haben sind doch fast weg. Also scheinst du doch für Menschen die es wie ich sehen äußerst Normal.
    Aber jetzt kommen gleich wieder die Pseudoärzte und Kostverächter und werden dir erzählen wie ungesund du doch lebst und eigentlich nicht mehr lange zu leben hast.

    m47
     
  15. Ich denke du machst dir zu viele Gedanken. Klar ist Männern die Figur wichtig ( Frauen allerdings auch, wir sind nun mal oberflächliche Wesen ). Aber alle anderen Faktoren fließen dort ebenfalls mit rein.

    Du bist beruflich erfolgreich, das ist eine Hemmschwelle wenn die Frau beruflich besser dasteht als der Mann. Ebenfalls scheinst du ein kleines Helfersyndrom zu haben und dich daher für die „Sonderfälle“ zu interessieren, und ihnen unbedingt helfen zu wollen.

    Das ist in jüngeren Jahren gar nicht so selten, weil die Männer damit etwas „besonderes“ ausstrahlen. Aber wie du schon gesagt hast, als Partner weniger brauchbar.

    Im Normalfall ändern Frauen in deinem Lebensabschnitt den Fokus und schauen sich die normalen „langweiligen“ Männer an und heiraten diese anschließend dann auch.

    Ich denke wenn du das ähnlich machst, dann hast du gute Chancen. Und es gibt auch Männer die keine Fitnessfanatiker sind. Nach so einem eher gemütlichen netten würde ich Ausschau halten.
     
  16. Hallo Jana,
    machst du dein Gewicht zum zentralen Makel, dann wird es auch von deinem Umfeld genau so wahrgenommen.
    Als du dich auf deine Führungsposition beworben hast, hast du doch auch nicht in deiner Bewerbung geschrieben: "Den Garten umgraben kann ich aber nicht".
    Stell das heraus, was dich liebenswert macht. Da gibts doch bestimmt was - ausser dem Geld.
    Dazu kannst du dich so kleiden, dass du toll aussiehst. Sooo viel ists dann ja auch nicht, was du kaschieren müsstest.
    Nimm doch was von deinem Geld und lass dich professionell beraten. Neue Kleider, tolle Frisur, neue Make up Ideen - und schon gefällst du dir. Und deine Mundwinkel gehen nach oben. Dann machst du richtig gute Photos - bzw lässt die machen.
    Investiere in dich - dann bekommen andere auch Lust, dies zu tun.
    Viel Erfolg
     
  17. Liebe Fragestellerin. Es ist in etwa so, als hättest Du mir meine eigene Vergangenheit erzählt. Du hast eines schon erkannt: Das Problem bist Du. Dein Selbstwert. Und daraus resultierend Partner, die bemuttert werden müssen. Denn dadurch bekommt man Kontrolle, fühlt sich gebraucht. Man glaubt tatsächlich, man kann sich Liebe erarbeiten, Menschen quasi auf diese Art an sich binden. Der mangelnde Selbstwert, der Dir suggeriert, dass Du keine Partner auf Augenhöhe bekommen kannst. Das gleiche lese ich aus Deinem Post. Du glaubst, dass Dein Gewicht Dich daran hindern wird.

    Ich kenne einige dicke Menschen, die einen tollen Partner genau mit diesem Gewicht bekommen haben. Die haben aber alles eines gemeinsam: die haben ein gesundes Selbstwertgefühl.

    Nunja, ich habe an meinem Selbstwertgefühl gearbeitet und an meinem Gewicht, das war nämlich schon ungesund.

    Komisch. Und dann hat Du auch noch die gleichen Krankheiten wie ich. Ich bin 163cm groß und wog mal ca 93 kg. Und wenn ich eine Diät machte nahm ich NICHTS ab. NICHTS. Dann wurde ich mit der Stoffwechselkur eines nahmhaften amerikanischen Nahrungsergänzungsmittelherstellers bekannt gemacht. Und erstmals konnte ich abnehmen. Im ersten Monat 12 kg. Ich wurde fitter und leistungsfähiger, wie ich es kaum jemals zuvor war. Ich machte diese Kur 8 Monate, obwohl man sie nur max. 42 Tage machen sollte. Sie war für mich ein großer Segen. Ich bekam ein neues Leben geschenkt. Und hatte dann 3-4 Kleidergrößen weniger. Inzwischen halte ich mein Gewicht von ca 68 kg mit intermittierendem Fasten nach der 16/8 Methode, die gerade bei hohen Entzündungswerten im Körper ein wahrer Segen ist.

    Jetzt bin ich 53 Jahre alt und habe eine bessere Figur wie 90% meiner Altersgenossinnen. Und dafür tue ich JEDEN Tag etwas. Und 3-4 Mal pro Woche Sport.

    Aber nun zu Deiner Ausgangsfrage, ob das Gewicht bei der Partnersuche eine Rolle spielt: ja, tut es. Mit jedem Kilo das schwand hatte ich neue Verehrer. Ich bin mir sehr sicher, dass ich für meinen jetzigen Partner mit 93 kg nicht in Frage gekommen wäre. Leider. Gewicht ist für das Aussehen ein enormes Kriterium.
    Aber: es ist auch nicht so, dass man sehr schlank sein muß. Aus evolutionsbiologischer Sicht gibt es keinen Grund, sich einen Partner mit Untergewicht zu wählen. Ein paar Pund mehr sollten da nicht schädlich sein.
     
  18. Hallo Jana,
    nach meiner Erfahrung liegt die Partnerwahl oft am Elternhaus. Hast du so eine Konstellation vielleicht zu Hause kennengelernt und übernimmst das Muster? Oder war das Gegenteil der Fall und du hast unbewusst das Bedürfnis, alles anders ("besser") zu machen?
    Das ist nur ein Denkanstoß, keine qualifizierte Expertenpsychologie.
    Wie es klingt, bist du nur kräftiger bis üppig, hast aber weibliche Rundungen. Ich habe einige sehr attraktive wirklich dicke Frauen kennengelernt, die durch ihre aktive Art interessant waren für Männer.
    Da ich selbst Frau in der ITBranche bin, vermute ich eher, dass du als Managerin eine eher männliche Ausstrahlung hast, das könnte etwas abschrecken. Aber das ist auch nur reine Vermutung. Eine Kollegin von mir ist füllig, durchsetzungsstark und eher maskulin in der Art, hat aber einen aktiven, erfolgsorientierten Partner gefunden, also toi toi toi, das wird schon :)
    w34
     
  19. Wie kommst du auf diese Idee? Natürlich interessiert sich ein Mann für das, was die Frau beruflich macht. Aber für den Mann ist es (zumeist) nicht entscheidend, auf welcher Stufe der sozialen Leiter die Frau beim Ausüben ihres Berufes nun steht. Es stellt kein besonderes Attraktivitätsmerkmal dar, ob die Frau nun in gehobener Position ist oder nicht. Frauen ticken im umgekehrten Fall ja oft ganz anders. Ein selbstsicherer Mann hat mit einer hohen Position der Frau kein Problem.

    Und ja, die TS bietet sich falsch an. Ihr Einkommen sollte unwichtig sein. Sie, als Mensch, muss im Vordergrund stehen. Ihr Wesen, ihre Art und auch ihre Optik. Mehr noch als das Übergewicht fällt der Mangel an Selbstbewußtsein ins Gewicht. Je weniger sie sich selbst mag und akzeptiert, desto weniger werden die Männer auf sie stehen.
     
  20. Hallo,

    Du liegst mit der These "Übergewicht zieht mittellose Männer an" komplett falsch. Ich kenne vier Paare, bei denen die Frau dick ist (und ich meine damit "dick", also 17kg aufwärts Übergewicht, 12kg klingen für mich nicht dick) und sie haben alle Partner mit Zähnen und (teils sogar sehr guten) Jobs. Es liegt an Deinem Wesen. Durch Deine anpackende und starke und hilfsbereite Art ziehst Du leider die letzten Trottel an, die das nutzen. Mach Dir klar, dass Du eine wunderbare starke Frau bist, arbeite an Deinem Selbstwertgefühl. Dein Ziel muss sein, dass Du über Männer, die Dich wegen Gewicht ablehnen, schmunzeln und Dich ohne jeglichen Groll dem nächsten Verehrer zuwenden kannst. So sehr musst Du Dich lieben und mit Dir im Reinen sein. Arbeite daran.

    Ich selbst habe von außen eine schöne oft beneidete Figur (ohne Klamotten aber zahlreiche Makel, die nicht schön sind - nur sieht das eben keiner) und ziehe schon immer jämmerliche Gestalten an. Männer, aber auch Frauen, die bei mir Freundschaft suchen. Menschen, die zwar Zähne und Job haben, aber psychisch total kaputt sind oder schwierige psychische Probleme haben (Bulimie, Burnout, Depression, Gewaltverbrechen, unglückliche Ehe usw). Dabei sehne ich mich nach starken Persönlichkeiten um mich herum. Der Grund für mein Dilemma ist nicht meine Figur, sondern mein Wesen. Ich höre immer jedem zu, jeder kann sich bei mir ausheulen, ich spiele kostenlosen Psychologen. Klar, dass die Schwächlinge immer bei mir landen. Auch Du musst an Deinem Wesen und nicht an Deiner Figur arbeiten. Selbiges gilt für mich.

    W30
     
  21. FS,

    das Gewicht hat das was Du ihm gibst. Was anderes ist Masse. Physik erst recht. ;)

    Deine Partner(auswahl) ist noch mal eine ganz andere Nummern, gruselig. Daran kannst Du sehr schnell etwas ändern.
     
    • # 21
    • 02.08.2018
    • Loba
    Ich bin zwar keine kräftigere Frau, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass man es sowieso nicht allen recht machen kann. Von daher ist es egal, was "die Männer" angeblich alles wollen. In der Realität ist es meistens nicht so krass. Schau mehr auf dich.
    Du bist mit den 12 Kilo Übergewicht keine "dicke Frau". Insofern dürfte das bei der Partnersuche keine allzu große Rolle spielen. Wer auf superschlank steht, wird kein Interesse haben. Na und? Dann passt es halt nicht. Ich glaube, dass in deinem Falle das Gewicht so entscheidend ist, sondern eher das Gesamtpaket. Was du von dir schreibst, klingt ja recht positiv. Männer haben oft gar nicht so ein genaues Beuteschema, sofern keine extremen Ausreißer vorliegen. Hättest du 160 kg, wäre das etwas anderes. In deinem Falle ist doch alles im grünen Bereich. Die Gesundheit würde ich an die erste Stelle setzen.
    Ich würde mir mal genau überlegen, was ich für einen Mann will. Die ohne Zähne, Job und Wohnung werden es ja kaum sein. Und auch die nicht, die im Grunde Mutti suchen. Die nimmst du einfach nicht und blendest sie aus. Wenn du etwas Versorgendes hast, ist das eine wunderbare Eigenschaft. Die solltest du aber lieber einsetzen, um ein (eigenes) Kind groß zu ziehen und nicht für defizitäre Männer. Mit dem was du von dir schilderst, würdest du bestimmt eine tolle Ehefrau und Mutter abgeben. Das ist doch wunderschön! Hohes Einkommen und hohe berufliche Position interessiert Männer, die selbst was auf dem Kasten haben, in der Regel nicht. Die brauchen keine Ernährerin. Vielleicht solltest du mehr diese andere, frauliche Seite rauskehren, falls du mal heiraten und Kinder haben willst.
     
  22. Meine Schwester hat mit starkem Übergewicht einen schlanken guten Mann gefunden. Das ist gar keiner, der auf dick steht, sondern der sie so gut findet, wie sie ist. Sie ist eine tolle, unterhaltsame und intelligente Frau, kann super kochen und ist fürsorglich. Ja, sie hat ihm anfangs auch finanziell unter die Arme gegriffen, aber er hilft ihr mit ganz vielen Dingen, so dass das keine Einbahnstraße ist.

    Ich selbst bin schlank, erfülle viele der gesuchten "Kriterien", habe Kohle und bin trotzdem lange immer wieder bei 1B-Männern gelandet. Dem stark übergewichtigen neurotischen Chefarzt, dem schwer psychopathischen CEO, der gelogen hat und fremd gegangen ist, dass sich die Balken biegen, und dem parasitären depressiven Nichtsnutz. Es ist definitiv das Selbstwertgefühl. Du wirst Dich aber auch nicht auf links drehen können. Ja, Du kannst definitiv abnehmen - auch mit den gesundheitlichen Problemen, die Du nennst. Ja, Du kannst an der Partnerwahl arbeiten und Dir andere Männer suchen. Ja, Du kannst weniger aufopferungsvoll in Beziehungen sein. Ich glaube aber nicht daran, dass wir von der Persönlichkeit her eine 180-Grad-Wendung machen können. Arbeite an den kleinen Stellschrauben, versuche, die Dinge zu bessern, und suche Dein Glück.

    Insgesamt sind Singlebörsen nicht vorteilhaft für Menschen mit kleinen Makeln, weil die Leute im Online-Shopping-Modus Mr.+ Ms. Perfect suchen. Ich würde Dir daher dazu raten, Fotos einzustellen, die Dich wirklich von allerbester Seite abbilden. Meine Schwester (s.o.) hatte damals ein Bild, auf dem sie nicht die Bohne dick aussah. Du solltest aber ansonsten ehrlich sein, vor allem in der ersten Kommunikation. Denke nach und besinne Dich auf das, was an Dir toll ist. Und das sind sicher nicht nur die von Dir genannten Eigenschaften, die Loser auf den Plan rufen.
     
  23. Sehr positiv ist, dass Du aus der Vergangenheit viele richtige Schlüsse gezogen hast.

    Es gibt auch keinen Grund, bei der Partnersuche falsche Kompromisse einzugehen. Denn das macht unglücklich.

    Dass Du mit etwas Übergewicht nicht in der Premiumposition beim Onliedating bist ist logisch. Hier springen aber auch nicht lauter Adonismänner rum - die werden schliesslich auch nicht jünger.

    Mit Gelassenheit, Geduld und ohne Druck schauen rate ich Dir.

    m, 39
     
    • # 24
    • 02.08.2018
    • void
    Ich seh das auch so, dass es nicht an Deiner Leibesfülle lag, dass Du diese Männer als Partner anzogst und hattest. Das wird Deine toughe Art sein und die war es auch, die diese Männer WÄHLTE als Partner. Denn Du hättest sie ja abgelehnt, wenn Du auf Männer aus wärst, die mehr so managermäßig drauf sind wie Du.

    Da kommt auch die Frage zu, wie Du Dich verhältst. Wir hatten hier schon Threads von Frauen, die sich als wunderschönste, zarte Wesen beschrieben, von denen jeder sagt, sie seien so hübsch, aber keine Männer anziehen konnten, die sie wollten. So, wie das für mich in den Threads rauskam, warben sie immer für sich mit ihren intellektuellen Fähigkeiten, ihren Leistungen und wollten interessante Gespräche führen, statt zu flirten und mit Blicken zu sagen, dass sie erotische Wesen sind. Waren sie ja nicht, aber das genau ist doch das wichtigste, wenn man jemanden kennenlernt - findet man sich sexuell anziehend. Das liegt nicht an der Figur, das liegt daran, ob sich der andere vorstellen kann, dass man körperlich viel Spaß miteinander haben kann.
    Klar wird figürlich vorsortiert, also wer auf Schlanke steht, geht halt an Dir vorbei. Aber wenn sich einer interessiert und Du dann unerotisch in Deinem Körper steckst und vielleicht noch mit Deiner Ausbildung und dem, was Du geschafft hast, beeindrucken willst, weil Dir Deine Weiblichkeit nicht bewusst ist und nicht verströmen kann, dann bleiben nur die, die denken "oh, hier kann ich unterschlüpfen, hier gibt es Sicherheit".

    Warum steht hier nicht "weil trotz meines hübschen Gesichts, meiner tollen Haare und meiner verführerischen Art"? Das schreiben andere Frauen.
    Findest Du Dich schön? Wenn Du sagst "weiß nicht" oder "nee", nimm Dich an und mach was draus. Sagt sich leicht, ist schwer, aber finde ich unerlässlich. Ich könnte mir vorstellen, dass durch die Gewichtszunahme, Krankheit und das Kortison bei Dir gar nicht der Gedanke da ist, Dich als Frau zu unterstreichen, als hätte es nun eh keinen Sinn mehr. Das ist aber falsch, denn Du bist ja trotzdem ne Frau, die gern einen Partner hätte.

    Finde Deinen Stil, der die Frau in Dir unterstreicht. Das muss kein Kleid sein, wäre aber gut. Sich Ohrringe reinzubasteln, dauert nicht mal ne Minute, macht aber schon was, weil es wirkt, als wollte die Frau sich unterstreichen. Beobachte mal Frauen im TV, Presseclub, Politikerinnen, politische Talkrunden (die Laberrunden auch, aber da macht sich eher jeder sowieso zurecht) mit dezentem Schmuck und ohne. Sich rausputzen vermittelt dem Gegenüber, dass man sich seines Aussehens bewusst ist und "schön sein" will. Ich kann es schlecht beschreiben, aber es macht einen Unterschied.
    Es klingt irgendwie so, als hättest Du gar keine richtige Vorstellung davon, welchen Mann Du anziehend findest?
     
  24. Hallo! Ich sag mal so: Du kannst froh sein, dass es nur 12 kg sind. Wenn du das Übergewicht krankheitsbedingt hast, kannst du ja nichts daran ändern. Wichtig ist, dass du dich gesund ernährst und Sport treibst. Das wirkt sich ja im Allgemeinen auf einen straffen Körper, Haut, Haare, Wohlfühlen und Fitness aus und damit auf das Aussehen.

    Ich bin an sich mit einer schönen Statur, hübschem Gesicht und Haaren usw. gesegnet, weshalb ich immer viele Interessenten hatte BIS (!) ich über 20 kg zugenommen hatte. Es lag nicht an einer Krankheit, ich war beruflich und ehrenamtlich stark eingebunden. Ich denke auch nicht, dass dicke Menschen an sich faul sind, sondern „nur“ in dem Bereich gesunde Ernährung/Sport. Rückblickend wäre es besser gewesen, mich weniger zu engagieren und so egoistisch zu sein, mehr für meinen Körper zu tun. Nach meinen Beobachtungen ist das Grenzen setzen aber häufig ein Problem von dicken Menschen.

    Auf jeden Fall ist mir aufgefallen, dass mehr Gewicht definitiv zu weniger Interessenten führte. Einerseits hat mich das desillusioniert. Vor der Gewichtszunahme hatte ich angenommen es geht um MICH ALS PERSON, wenn mich ein Mann voller Liebe anschaute. Als die gleichen Männer mich dann nicht mehr als Partnerin in Betracht zogen, wusste ich, dass es gar nicht ICH war, den sie liebten, denn innerlich war ich dieselbe.

    Die Erkenntnis machte mich einerseits traurig. Aber ich weiß, dass es bei Männern in Bezug auf z.B. Arbeit das Gleiche ist. Erfährt eine Frau beim ersten Date, dass der Mann arbeitslos ist, hat er plötzlich viel schlechtere Chancen, obwohl er doch im Inneren der Gleiche ist.

    Andererseits sehe ich schon den Zusammenhang, dass die Männer lieber mit jemandem eine Beziehung eingehen, der viel auf sich und sein Aussehen (inkl. Gewicht) achtet. In der Zeit, in der ich zunahm, war mir die Wirkung auf Männer einfach nicht wichtig genug, was die Männer als Signal dafür sahen, dass ich mich in der Beziehung auch weniger bemühen würde, weil meine Prioritäten bei Arbeit/Ehrenamt lagen.
     
  25. Es ist klar, dass das Aussehen und damit auch das Gewicht u die Körperform eine extrem wichtige Rolle spielt (ein Grund dafür: Sex hat man mit dem Körper, nicht mir “inneren Werten“ oder dem Bankkonto). Sooo oberflächlich ist das überhaupt nicht, da das Äußere schließlich das Innere widerspiegelt; jedenfalls zum Teil.
    Es gibt aber immer Leute, die nicht nur oder nicht so entscheidend durch die Optik getriggert werden. Und es gibt immer Leute, die es etwas üppiger mögen. Nach Ihrer Beschreibung sind Sie mit 12 kg über Normalgewicht “mollig“, mehr nicht. Aber halt auch nicht schlank.
    Dass Sie wegen Ihres Gewichts solche Partner hatten, das glaube ich nicht. Das kann viele andere mögliche Gründe haben. Auf jeden Fall seien Sie immer kritisch bei der Partnerwahl, denken Sie daran: lieber Single als mit dem Falschen zusammen! Sie dürfen nicht die Vorstellung haben, Sie hätten nichts Besseres verdient, weil Sie mollig sind - haben Sie diese Vorstellung? Dies wäre falsch.
    Entweder Sie nehmen sich selbst wirklich an mit der Figur die Sie haben, oder Sie müssten doch mit allen Mitteln versuchen, sie zu verbessern, d.h. sich viel bewegen und (noch) gesünder essen. Wobei es klarerweise durch Ihre gesundheitliche Einschränkung schwierig wäre. Könnten Sie denn trotzdem Muskeln aufbauen? Man muss nämlich nicht unbedingt abnehmen, um seine Figur zu verbessern.
     
  26. Hallo Jana
    Also ich kann mir auch nicht vorstellen, dass 12 kg Übergewicht ein Grund sind, dass man nur zahn-, wohnungs- und arbeitslose Partner findet.
    Ich denke auch, dass Du sicher viele andere Eigenschaften als die von Dir genannten hast, die Dich für einen tollen Mann attraktiv machen. Du musst Dich derer halt wohl erst bewusst werden. Vielleicht kannst Du dazu auch eine/n gute/n FreundIn fragen? Was die Äußerlichkeiten anbelangt, so gefällt mir der Ansatz
    Allerdings musst Du jemand gutes finden, der Dir hilft, Deine Vorzüge zu unterstreichen und hervorzuheben, ohne dass Du Dir am Ende verkleidet vorkommst, sodass Du Dich damit dann auch wohlfühlst. Aber so ein « Wow »-Effekt würde Dir auch helfen, die attraktive Frau zu sehen die Du sein kannst und dieses « Wow » strahlst Du dann nach außen aus.
    Und bitte schieß in Zukunft die Mami-Sucher und anderen unmöglichen Begleiter auf den Mond!
    Alles Gute
    w48
     
  27. Hi,

    ich habe zwei über gewichtige Freundinnen und wenn ich höre was die sich bei der Partnersuche so anhören müssen, schäme ich mich fremd. Das ist bestimmt nicht leicht.

    Ich glaube aber NICHT dass es am Gewicht liegt dass Du ausgenutzt wurdest und zur "Mami" erkoren.

    Ich selbst bin schlank und sportlich, ergo hat mich der eine oder andere Mann als weibliches "Schmuckstück" erkoren..in Verbindung mit meinem guten sozialen Status war es nie schwer für mich, Männer an Land zu ziehen. Aber auch die können dann mehr an meinen Ressourcen (Schmuckstück, Status..) interessiert sein als an mir als Mensch. Gezeigt hat sich das dann wenn es mir nicht gut ging, ich nicht "lieferte" oder es mal schwierig wurde oder ich Forderungen;Ansprüche stellte.

    Die eine über gewichtige Freundin hat jetzt n Typ, der voll zu ihr steht. Er hat Charakter.
    Es gibt da keinen Zusammenhang, denke ich. Frau und Mann sollte immer! hinspueren ob es Liebe ist...oder es um "Verpackung" geht.
    Egal ob Über- oder Normalgewicht.
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  28. Hallo,

    zunächst einmal vielen Dank !! für die vielen Antworten, guten Tips und Meinungen.
    Ich hatte heute Urlaub und dementsprechend viel Zeit zum Nachdenken.
    Ich glaube sogar, den Kern des Problems gefunden zu haben. Mit dem geringen Selbstwert habt Ihr einfach nur recht: Den habe ich meinem Elternhaus und jahrelangem Mobbing an der Schule zu verdanken.
    Ich fragte mich heute, wie ich mich bei einem „normalen Mann“ (mit Zähnen! ;-)) fühlen würde. Das Ergebnis: Angst, Tendenz zur Panik. Ich glaube ich hätte große Furcht vor jemandem, der aus meiner Sicht oberhalb meiner Liga spielt... dass ich ihn enttäuschen könnte, mit dem, was ich bin.
    Ich schätze, daran sollte ich sehr zügig arbeiten ...

    Dass ich einen guten Job habe, war im übrigen hat nicht arrogant gemeint, ich hoffe, das wurde hier nicht missverstanden. Meinen Partnern habe ich sehr sehr lange nicht gesagt, was ich verdiene. Man würde es auch nicht vermuten, da ich mir selbst aus Statussymbolen nicht viel mache und an meinem alten Klappergestell von Auto hänge wie die Motte am Licht.
    Ich hatte das bewusst hier geschrieben, damit man nicht denkt, ich wollte den Partnern signalisieren, ich suche einen „Ernährer“ - denn ich glaube durchaus, dass man ohne Eigenständigkeit (finanziell als auch immateriell) „mehr“ mitbringen muss, um dieselben Chancen auf dem Markt zu haben.

    Ich sehe aktuell mein Gewicht tatsächlich als das größte Manko an. Wir sprechen übrigens, weil es gefragt wurde, über 89 Kilo bei 182 cm. Ich habe zwar Glück und die Proportionen stimmen mit 110-90-110 noch einmal dermaßen, nur eben an jeder Stelle 20 Zuviel :)

    Ich probiere allgemein, mich feminin zu kleiden, komme mir aber selbst in gut passenden Klamotten vor wie eine Größe 58 Frau in einem Größe 42 Kleid - schon verrückt, was das Selbstbild einem vorgaukeln kann. Die Idee mit einer Kleidungsberatung finde ich allerdings nicht schlecht... wenn ich bedenke wie lange ich nichts für mich alleine und selbst gemacht habe, wird es wohl eh allerhöchste Zeit...

    @Moona: darfst du den Namen des namhaften amerikanischen Nahrungsergänzungsmittelherstellers hier verraten? Vielleicht ist das ja auch nochmal einen Versuch wert - 3 Fastentage in der Woche und 1500 kcal an den übrigen Tageb haben leider gar nichts bewirkt :-(
    Ich denke allerdings, die Selbstwert-Thematik dürfte Priorität haben.

    Euch ein herzliches Dankeschön für die vielen Ideen!

    Jana
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)