1. Haben Ü30-Frauen es schwerer als Ü30-Männer?

    Hallo alle zusammen,

    ich bin über 30 und eine Frau. Ich bin noch nicht sehr lange Single und frage mich, ob der Eindruck, der sich mir gerade aufdränkt, subjektiv ist... Oder was dran. Also. Irgendwie kommt es mir so vor, dass die Männer auch in meinem Alter sich eher nach jüngeren umsehen also unter 30-Jährigen. Ich muss dazu sagen, dass ich keine Kinder möchte. Bin also keine von den Frauen, die möglicherweise aufgrund der biologischen Uhr ein wenig auf die Tube drücken... Vor kurzem war ich tanzen mit Freundinnen. Alle etwa 7 Jahre jünger als ich. Ich habe es früher immer so erlebt, dass man doch ab und an angesprochen oder angelächelt wird. Dieser Abend war wirklich krass für mich, weil ich quasi ignoriert wurde . einmal hat mich sogar einer aufgefordert doch bitte Platz zu machen damit er meine jüngere Freundin anflirten kann. Und die Männer waren alle eher etwas älter als ich. Das soll kein Vorwurf sein, jeder kann ja machen was er will. Es geht mir wirklich nur darum, ob mein Eindruck der richtige ist. Dass es irgendwie als Frau schwieriger ist Ü30 noch zu flirten oder Partner zu finden. Und Männer hingegen es möglicherweise eher leichter fällt? Zumindest meine beiden Männer-Single-Freunde, beide fast 40, können sich nicht beklagen. Sie tindern und haben ständig Dates. Möglicherweise bin ich auch an den falschen Orten, um Partner zu finden bzw erstmal jemanden kennenzulernen. Der Rest ergibt sich dann ja. Ich tanze eben einfach gerne. Was mir aber auch aufgefallen ist, so kleinere Flirts im Alltag sei es in der U-Bahn oder mit dem Verkäufer, einfach ein nettes Gespräch mit einem Augenzwinkern, passiert mir jetzt auch viel seltener als noch vor fünf Jahren. Ich habe mich äußerlich nicht sehr verändert ich bin jetzt nicht dicker geworden oder dünner oder ähnliches. Es fühlt sich so an, als sei jetzt in meinem Alter Anfang 30 irgendwie eine magische Grenze überschritten. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Mich nimmt das schon ein wenig mit. Ich wurde früher relativ oft angeflirtet. Und klar, sowas gibt einem ja auch Selbstbewusstsein. Nun ist das irgendwie... weg. Nicht das Selbstbewusstsein sondern diese Quelle des Selbstbewusstseins aber auch dieser Spaß, der flirten im Alltag macht. Wie seht ihr das?

    Liebe Grüße )
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Da stimme ich dir zu, auch wenn dir einige Frauen was anderes sagen werden!
    Das ist doch sehr positiv im Gegensatz zu den vielen Frauen, deren Biouhr schon von ganz weit zu hören ist!
    Es geht um deinen Eindruck. Hättest du einen anderen Eindruck, so würdest du den anderen Eindruck uns vermitteln, das stimmt also schon, was du sagst!
    Das kann ich jetzt nicht nachvollziehen und nicht verstehen! Du bist doch im besten Alter diesbezüglich!
    Das sehe ich völlig anders, die wirkliche Quelle meines Selbstwertes und meines Selbstbewusstseins liegt nicht im Außen sondern im Innern, daran solltest du arbeiten, dann bist du nicht mehr von äußeren Geschehnissen abhängig, sondern ausschließlich von dir selbst und kannst dein Leben cool und gelassen mit hoher Lebensqualität leben. Frage dich doch mal: Was ist dein wahrer Wunsch, der Wunsch, der tief aus deinem Herzen kommt? Der Wunsch, der dich vor Freude hüpfen lässt (nicht nur kurzfristig) und dich zufrieden macht? Das wirst du nicht im Außen finden, nur bei dir selbst!
     
  4. Nun, ich hatte genau diesen Eindruck nach meinem 50. Geburtstag;)) Irgendwie war ich dann oft „unsichtbar“! Habe aber das Gefühl, dass dies eine subjektive Empfindung ist und es natürlich immer darauf ankommt, wo man sich gerade bewegt. Wenn Du gerade solch eine Empfindung hast und noch so jung bist, dann läufst Du selbst vielleicht gerade nicht rund, haderst mit Dir und das strahlst Du dann auch aus! Aber ich kann Dir versichern, Du wirst hier ganz häufig zu lesen bekommen, dass Deine Zeit abgelaufen ist;)) wenn Du also Bestätigung suchst, hier bist Du richtig. Du könntest Dich aber auch einmal kräftig schütteln, zum Sport gehen, duschen und die Nacht zum Tage machen, Dich in Deinem Job engagieren, ein Ehrenamt ausführen oder ein Tier retten ... es gibt viel zu tun, Du klingst etwas langweilig, sorry!
     
  5. In diesen Situationen steht Dir das Alter ja nicht auf die Stirn geschrieben. Aber möglicherweise hast Du Dich verändert, vielleicht gerade, weil Du glaubst, eine magische Grenze überschritten zu haben? Ich habe das Gefühl, das läuft alles in Deinem Kopf ab und es kommt damit zu den berühmten selbsterfüllenden Prophezeiungen. Frau und Mann können in jedem Alter kontaktfreudig und flirty sein. Es liegt nur an Dir und Deiner Einstellung.
    ErwinM, 50
     
  6. Kann ich mit 36 nur bedingt bestätigen. Ich war aber eher mit unter 25 unsichtbar für Männer, wegen meinem damals fehlenden Selbstbewusstsein und auch „unsichtbar“-Styling. Ende 20 hatte ich schließlich beides und dann wurde ich auch oft angesprochen. Klar nimmt das mit dem Alter ab, das erzählen ja auch viele Frauen. Also viel mehr als bei Männern. Mich stört das aber nicht. Auch als Single mit Anfang 30 habe ich überall interessante Männer kennengelernt. Aber eben eher durch Gespräche (im Zug oder Mitfahrgelegenheit, bei Freunden..); nicht weil ich jemandem optisch total krass auffiel. Ich mag das aber mehr, dass man Interesse nicht nur generiert, weil man „geil“ und jung aussieht. Männer in Clubs oder Tinder - das sind nach meinen Erfahrungen eh nicht die, die ich für eine Beziehung will. Und das Selbstbewusstsein sollte man eh über andere Sachen als Erfolg beim anderen Geschlecht aufbauen.
    In meinem Freundeskreis haben die meisten um die 30 ihren Partner gefunden, und die meisten sind gleichalt. Meine männlichen Freunde daten nicht per se jüngere Frauen. Vielleicht weil das alles vernünftige Männer sind, deren Interesse an den Frauen auf Augenhöhe beruht.
    W, 36
     
    • # 5
    • 02.11.2019
    • Bero
    Das ist definitiv nur dein subjektiver Eindruck. Kann es sein dass deine Freundinnen einfach nur aufgestylter oder flirtiger als du an dem Abend waren? Pauschalisieren kann man da erstmal nichts, es kommt auch ganz darauf an wie die Frau aussieht und was sie ausstrahlt. Die meisten Mitte 20 Jährige sehen heutzutage viel, viel älter aus als sie sind. Außerdem kann eine Frau doch auch einen jüngeren Mann haben. Warum schaust du dich überhaupt in deiner Altersklasse um? Der Vater meiner Freundin ist 9 Jahre jünger als die Mutter. Vom Erscheinungsbild her sehen beiden gleich alt aus. Meine Oma war auch ca. 8 Jahre älter als mein Opa. Die Ehe hielt bis zum Lebensende. Darauf kommt es wirklich nicht an. Ich denke, du strahlst etwas verkrampftes und verzweifeltes aus.
     
  7. Liebe Fragestellerin,
    ich würd sagen ja und nein.
    Seit ich die 30 überschritten hab, hat sich definitiv das Flirten verändert. Das hat allerdings mit meinen eigenen Vorstellungen und Erfahrungen sowie mit den Männern meiner Altersgruppe zu tun.
    Und sieh es mal so: in den frühen 20ern wurde man häufiger angeflirtet und war u.U. auch noch schüchterner, daher evt. eher etwas genervt davon (?). Den Typ Mann, der jung und schüchtern (oder naiv) gerne genervt hat, den hat frau jetzt nicht mehr an der Backe oder zumindest deutlich seltener...
    Manche Chauvis, die sich lieber nach jung umgucken, denken auch gleich, Frau müsse sich jetzt jeden Quatsch gefallen lassen, weil sie sonst keinen mehr abbekäme, und benehmen sich wie Vollpfosten. Solche Idioten sortiere ich gleich aus. Sie suhlen sich in irgendner Traumvorstellung von Männlichkeit. Damals hätt ich's vielleicht gar nicht gleich so gesehen.

    Gleichzeitig hat sich auch meine Vorstellung davon stark weiterentwickelt, unter welchen Bedingungen ich einen Mann überhaupt in mein Leben lasse, der mich ja automatisch in meinen Freiheiten etwas einschränkt (z.B. kann ich dann nicht mehr genau dorthin und so in den Urlaub fahren etc., wie ich das gerne möchte). Zeigt ein Mann Machoallüren oder möchte von mir "bemuttert" werden (und ich bemuttere nur Kinder...), tschüss... Da hab ich früher mal auch nicht so feinsinnig drauf geachtet wie heute.
    Ich denke darüber hinaus, dass sich die Erwartungen an Partnerschaften auf beiden Seiten verändert haben. Das macht das Internet z.B. über die leichte Zugänglichkeit zu Pornografie oder Apps wie Tinder sowie die Tatsache, dass sich jeder, und darunter eben auch die Frauen, stark entwickeln kann. Was braucht frau einen Mann, der sie nicht für voll nimmt oder sie durch Erfolg beeindrucken möchte, wenn sie heutzutage ebenso hart beruflich durchgreifen muss bzw. ebenso nach beruflichem Erfolg strebt. Wir leben vielleicht grad immer noch in einer Zeit des Wandels der Geschlechterrollen, das ist dann nunmal für beide Geschlechter schwierig.

    Dennoch ist mein Eindruck der, dass mit der 30 nicht tatsächlich ne Grenze überschritten wurde... Jetzt outen sich uns gegenüber nur eben auch die Typen, die so seltsam drauf sind. Die wären's aber vorher nicht wert gewesen... Es spart dann unter Umständen also einfach nur Zeit und Nerven.
     
    • # 7
    • 02.11.2019
    • Frau
    Mit Anfang 30 zog ich sehr viel männliches Interesse auf mich.
    Das, was du beschreibst, habe ich ab 40 festgestellt.
    Aber ich habe auch klar festgestellt, was hier einige schreiben: Es macht einen himmelweiten Unterschied, ob ich gestylt, gut drauf und flirtend durch dir Gegend laufe, oder ob ich alltagsmäßig und unauffällig aussehe. Die eigene Ausstrahlung macht da eine Menge aus.

    Nun gehe ich mal davon aus, dass du in den von dir beschriebenen Situationen sowohl zurechtgemacht warst, als auch Lust auf Flirten hattest, sonst würdest du das fehlende Interesse der Männer ja nicht so beklagen.
    Wenn deine Freundinnen alle erst Mitte 20 waren und von den Männern umschwärmt wurden, kann es eigentlich nur an der Location oder der Veranstaltung liegen, also, dort waren Männer unterwegs, die mehr oder weniger gezielt "Frischfleisch" abfassen wollten.
    Vielleicht musst du an anderen Orten nach Männern suchen.

    w54
     
  8. Nein, du täuscht dich.
    Man kann sich zu alt oder zu jung fühlen.
    Es zeigt sich eben nur, wer mit über 30 was aus sich gemacht hat.
    Unerotisch sind Frauen, die da noch hinter der Kiste sitzen oder sich vielleicht von der Mami bekochen lassen. Oder noch keine Beziehungen hatten, also was verpasst haben. Oder schlecht im Bett sind.
     
    • # 9
    • 02.11.2019
    • Leo!
    Hallo Miss MiaWallace,

    das kann man kurz und knapp machen. JA!

    Aber! Dein persönlicher Eindruck erscheint mir doch schlimmer zu sein, als es tatsächlich ist. Ich habe hier vor kurzem an anderer Stelle gesagt und wurde dafür von vielen anderen hier quasi geköpft, wie die Boten Saladins, die schlechten Nachrichten überbrachten.

    »Die sexuelle Anziehungskraft einer Frau ist proportional ihrer implizierten Fertilität.«

    Das hat die Natur geschickter Weise so eingefädelt. Wenn also die Männer in deiner Umgebung deine um sieben Jahre jüngeren Freundinnen bevorzugen, so ist das vollkommen normal. In einem der Aufsetze des EP Psychologen-Teams, die sich gerne mit Statistiken auseinander setzen, wurde gesagt, die höchste Anziehungskraft einer Frau für Männer ist im Alter von 26 Jahren. Das ist auch der Zeitpunkt wo die Fruchtbarkeit ihr Maximum erreicht.

    Wie es um dich tatsächlich bestellt ist, kann man natürlich ohne dich gesehen zu haben nicht wirklich sagen. Das biologische Alter und das Alter im Personalausweis differieren im Allgemeinen plus/minus 5 Jahre. Meiner Meinung nach sieht aber kein Mensch 10 Jahre jünger aus als der Durchschnitt, kann aber 10 Jahre jünger bzw. älter aussehen als ein gleich alter Mitmensch.

    Männer haben häufig mit Anfang 30 den höchsten "Marktwert". Die haben dann ihre Berufsausbildung abgeschlossen und meist schon die ersten Schritte auf der Karriereleiter zurückgelegt, sind also kein unbeschriebenes Blatt mehr. Da weiß frau was sie bekommt.

    In der Modebranche ist die Karriere mit spätestens 30 auch vorbei. Das ist zwar nicht politisch korrekt aber nachvollziehbar.

    Leider leben wir in Zeiten wo die "political correctness" über alles gestellt wird. Das führt oftmals zu Fehleinschätzungen der realen Sachlage. 30 ist das neue 40 und 40 ist das neue 50 etc. Das ist natürlich alles Quatsch.

    Auf der anderen Seite, und dies sei ganz deutlich gesagt, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie die Sachlage für dich so schlimm ist, wie du sie im Augenblick wahrnimmst. Anfang 30 ist doch als Frau für die Partnersuche noch ein prima Alter.

    Mache Sport, ernähre dich möglichst gesund, rauche(!) nicht und trinke (fast) keinen Alkohol. Und falls du das nicht ohnehin schon tust, benimm dich wie deine um 7 Jahre jüngeren Freundinnen, sei nicht zickig und vermeide Berufsemanzentum, dann klappt’s auch mit den Männern.

    Alles wird gut :)

    Leo! - m50
     
  9. Du schreibst, du warst mit 30 Jahren abends mit Deinen 23jährigen Freundinnen unterwegs. 7 Jahre sind in dem Alter doch eine Menge.

    Du gehst mit 24 Jahren auch nicht zu den 17jährigen zum Feiern. Für Männer, die auf 17jährige stehen, bist Du mit 24 zu alt.
    Selbstverständlich sind auf der Party für 17jährige auch Männer, die auf 17jährige stehen.

    Das alles passt auch auf 30 und 23. Du bist zu alt für Männer, die auf Anfang 20jährige stehen. Es gibt Männer, die grundsätzlich keine Frau ab 30 wollen, s. Hugh Hefner.

    Für Dich wird es Zeit, dass Du die passende Location für Dein Alter findest
     
  10. Warum sollte es eine Frau besser haben als Männer? Mit Mitte 30 sind Männer doch auch eher nur Fleisch 2. oder 3.Klasse. Wird bei den Frauen nicht anders sein. Deine Vermutungen sind bestätigt, irgendwann werden auch Frauen unsichtbar. So ist halt das Leben.

    Flirten ist kein Spaß, sondern teilweise mühsame Arbeit und nervig oft noch obendrein. Würde ich mich um eine Frau bemühen, muss da auch die Gewissheit bestehen, dass es was wird. Nur Rumshaken und rumlachen und rumblödeln - wer hat darauf schon Lust? Ich eh nicht mehr, bei den Frauen muss eh ein gewaltiges Umdenken und eine Entwicklung stattfinden. Die erwarte ich jedoch nicht - daher: GAME OVER.
     
  11. Deine Vermutung bezweifle ich stark. Schon allein, weil im Reallife das Alter einer Person nicht immer so leicht einschätzbar ist.

    Ich werde ebenso häufig mit meinen 34 Jahren angesprochen, wie mit Mitte 20. Das Alter der Männer ist mit meinen mitgewachsen. Natürlich wurde ich auch von deutlich älteren Männer angesprochen, Heute wie Damals, aber das war nie die Regel. Üblicherweise waren und sind es gleichaltrige Männer.
    Selbst sichtbar schwanger habe ich noch eine Einladung zum Kaffee, bzw. Tee bekommen und das von einen durchaus passablen aussehenden Mann. Ok, ein fetisch seinerseits kann da nicht ausgeschlossen werden :)

    Sofern du auf dich Äußerlich, wie Innerlich achtest und pflegst, bleibst du auch attraktiv für das andere Geschlecht! Mit fettigen Haare, Plauze und Mundwinkeln stets zum Boden zeigend, wirst du dich weder mit 30 noch mit zarten 20 über Interessenten freuen können.

    Es wird eher daran liegen das du nicht mehr so locker erscheinst und dir plötzlich Gedanken über dein Alter und deine Wirkung machst. Nur weil du an einen Tanzabend mal keinen Drink spendiert bekommen hast, bedeutet es nicht du wirst mit zunehmenden Alter unsichtbar für Männer um die 30.

    Bleib selbstbewusst, aktiv und vor allen positiv, denn nichts schreckt andere mehr ab als Frust.

    W, 34
     
  12. Und natürlich gibt es ab 30 auch noch die Spezies interessanter Männer, die schon vergeben sind... Aber da sich das ja irgendwie die Waage halten sollte, vermutlich auch ebensolche Frauen. Die beziehungssuchenden Singlemänner dürften da vielleicht dasselbe "Leid" beklagen können.
     
  13. Ich kanns nicht bestätigen, hab auch mit Ü30 einen Partner gefunden, immer wieder.

    Bei mir ist es komplett Tagesform abhängig, ob ich angeflirtet werde. Wenn ich gut drauf bin und mit mir selbst zufrieden schauen mich viele Männer interessiert an und sprechen mich auch an. Wenn es mir schlecht geht kann ich noch so chic gestylt sein, ich bin dann unsichtbar. Immer wieder erlebt. Es ist 80-90% Ausstrahlung (Selbstbewusstsein, Zufriedenheit). Wenn du ne Hammer Ausstrahlung hast kannst du auch 50 sein und eher langweilig angezogen, du wirst trotzdem angeflirtet werden. Meine Meinung ;)

    Was die Ausstrahlung killt ist Bedürftigkeit und auf-der Suche-sein ;)
     
  14. Wie sah denn dein Styling aus? Langweilige dunkle Skinnyjeans, Sneakers und ein Top? Ja, damit bist du als durchschnittliche Frau unsichtbar in der Masse der Klone. Da musst du schon Gisele Bündchen heißen, damit der Look zieht. Kleide dich weiblich mit schönen Kleidern, guten Schuhen, Röcken und die Blicke bleiben an dir haften. Schau dir mal ein paar Stylingvideos auf YouTube an. Lass dich inspirieren.

    Vielleicht war es auch der falsche Club. Ich hab eher das gegenteilige Problem, auch in einer jüngeren Gruppe. Da ich vergeben bin, frustriert es, dass sich kaum ein Mann einfach mal normal mit einem unterhalten kann ohne gleich nach Telefonnummer etc. zu fragen. Ich bin älter als du und oft mit Leuten Anfang 20 unterwegs, mein Freundeskreis ist ziemlich gemischt. Ich konnte übrigens auch nicht feststellen, dass ich in einer Gruppe ü40er Frauen dann der Star bin und die "Älteren" unsichtbar. Gar nicht. Es macht null Unterschied.
     
  15. Ich bin fast 50 und habe lange blonde Haare und eine Figur, immer noch wie mit 19, also schwanke immer zwischen 34 und 36.

    LEIDER werde ich permanent angemacht von Männern bis 35.
    Männer in meinem Alter sind für mich vollends unsichtbar, die meisten schon ab 40.

    Einen gutaussehenden gepflegten schlanken großen Single mit dickem fetten Seitenscheitel in meinem Alter (keine Camp David Lumpen), mit Bildung und Niveau, perfekter Aussprache, Literatur im Schrank, ohne TV, kinderlos, selbständig lebend und denkend, mit Führerschein und sauberer Wohnung, ohne Drogen-oder Alkprobleme, mit gedecktem Konto und astreiner Schufa ist quasi nirgends zu entdecken....(war auch nie bisher).
     
  16. Ging und geht mir mit jetzt 54 nicht so. Mit 197 cm und 128 KG übersieht mich niemand. Allerdings mache ich wenn ich mal nicht achtsam bin den Menschen schnell Angst.

    Das du keine Kinder willst sieht man dir nicht an und wenn du es klar sagst, schreckt das einen Teil der seriösen Männer ab. Spaßboys die auf keinen Fall Familie gründen wollen greifen soweit verfügbar immer nach den jüngeren Frauen.

    Willst du die ansprechen, geh nur mit Freundinnen die älter bzw. unattraktiver als du bist aus. Wähle dafür Lokations ohne Jungvolk.

    Wer mit fast 40 ständig neue Tinder-Dates hat ist ein reiner Spaßboy den die Idee von echter Partnerschaft überfordert. Wenn du das gut findest, kannst du dich doch direkt an die Beiden halten.

    Sehe ich wie @INSPIRATIONMASTER . Wer sich selbst liebt und die Pubertät hinter sich gebracht hat braucht so ein Egopushing nicht.

    Allerdings wenn man es ungefragt bekommt ist das schon schmeichelhaft.
     
  17. Ich habe in jedem Alter positive und negative Reaktionen auf mich gezogen. Ich bin sportlich und kleide mich sportlich, klassisch, weiblich und habe null Probleme mit dem Flirten, wenn ich es wünsche. Ich "flirte" und komme ins Gespräch mit Herren, Damen und Kindern. 15 Kinder aus meiner Nachbarschaft von denen ich mit vieren beim Klettern im Rahmen des DAV Jubiläums war und deren Eltern als Nachbarn die Zustimmung gaben, lieben mich seither heiss und innig - auch weil ich ihnen neulich allen - also ca. 15 Kindern je eine Pflaume gab, als ich vom Einkaufen kam. Also Flirten kann man mit "jedermann", finde ich oder es eben auch sein lassen. Es kommt auf das framing und die Situation generell drauf an und ob man selber flirty und offen ist. Stimmt, diese sexualisierten flirts hatte ich früher als ich jung war, mehr. Aber darauf möchte ich gar nicht stolz sein oder so, denn das waren eindeutige Sexflirts. Heute sind es menschelnde, zugewandte, herzliche Flirts zu jeder Frau, jedem Mann und den Kindern, wenn sie denn wollen.
     
  18. Hey, also erstmal: danke für die vielen Antworten! Sehr interessant, wie ihr darüber denkt. Und dann: oje oje, so viele Annahmen und Vermutungen, die über mich jetzt getroffen wurden aufgrund meiner Frage. Ich sei verkrampft, hätte wohl nichts aus mir gemacht mit über 30, wohne am Ende noch bei Mami, habe keine Freizeitbeschäftigung, bin schlecht im Bett und im Job auch. Was einige alles wissen *lach*

    Hmm, zu dem Tanzabend: tatsächlich war das relativ spontan, ich dachte, es würde ein Kneipenabend, und war eigentlich überhaupt nicht gestylt.

    Zu dem Selbstbewusstsein, und dass man das aus sich selbst zieht. Das sehe ich ganz genauso. Wenn man da viel zu sehr vom außen abhängig ist, geht man ja kaputt. Deswegen habe ich ja auch extra geschrieben, dass das nicht meine einzige Selbstbewusstseins Quelle war, zu flirten. Aber es hat mir schon gefallen, diese teilweise bevorzugte Behandlung. Auch wenn es eigentlich unfair ist. Dass hübsche junge Frauen bevorzugt behandelt werden. Dessen sind bin ich mir auch bewusst. Und irgendwann musste es wohl enden.
     
  19. Eine Ex Freundin sagte mir mal, dass sie nur mit weniger attraktiven Freundinnen auf die Piste geht. Also Frauen die von der Männerwelt als weniger attraktiv eingestuft werden.
    Vielleicht wäre das die Lösung für dich.
    Oder begebe dich an Orte wo das Publikum gesetzter ist. Da bist du mit 30 die Königin unter den Ü40 Frauen.
    Also Ü40-Party und nicht U30-Party.
     
  20. Kann ich überhaupt nicht bestätigen. Ich war eher mit 25 Jahren unsichtbar.
    Jetzt, mit 33 Jahren, habe uch genug Intetessenten, möchte aber keine Beziehung und die Männer spechen mich auch nicht an (charakterlich). Die Tatterer Ü50 lass ich da bewusst weg. ;)
    Ich möchte auch keine Kinderm habe bereits Eigentum und sehe keinen Sinn mich mit einem.halb passenden Mann zufrieden zu geben.
    Es liegt ALLES an deiner Ausstrahlung! Früher war ich sehr unsicher und habe das auch ausgestrahlt! Die Narzissten meiden mich heituutage aufgrund meiner selbstsicheren Art. Das Leben ist schön! Auch ohne Mann! ;)

    w.,33
     
  21. 100% Zustimmung.
    @Leo! Mit!!! PUA wert-rechtskonservatives Geschwätz, das dem eines Professors ziemlich ähnelt, lass unbeachtet. Zieh es Dir nicht an.

    Ich bin jetzt 50, und nicht unsichtbar :), werde angeflirtet und flirte. Seit dem ich Ü40 bin, mehr als früher.

    Eine Anregung kam schon, es ist tatsächlich ein Unterschied zwischen den 23jährigen Frauen und Dir, hat nur bedingt mit dem Aussehen zu tun, sondern Du hast die Ausstrahlung einer Erwachsenen Frau. Das haben junge Frauen noch nicht. Da ist es die Jugend, entsprechend reagiert die männliche Umwelt.

    Gehe mit etwa gleichaltrigen Frauen fort, flirte mit Männern Deiner Altersklasse und vor allem mach Dir keine Gedanken um das Alter.

    Darüber nachdenken, das macht alt :).

    Also zurück zum Beginn - Ausstrahlung ist das, was zählt.
    Genieße das Leben, genieße es genau die Frau zu sein, die Du jetzt bist, mag Dich und Du bist für die Passenden begehrenswert.

    Und vergiss nicht - Du hast die Wahl...
    Ich habe mir Zeit gelassen, hat sich gelohnt.

    W,50
     
  22. Ja, die Natur ist elegant und gerecht und gleicht alles irgendwann wieder aus!

    Die meisten Jungens haben diese Phase zwischen 15 und 25. Nur wenige Jungens sind der Bringer unter 20 und viele, insbesonderen unter denen, die noch ein Studium machen, kommen erst ab Mitte 20 so richtig in Fahrt!

    Bei Frauen (Mädchen) ist es genau umgekehrt! Sie treten zu nahezu 100% mit 15 oder 16 in dern Verpartnerungsmarkt ein, aber das Interesse nimmt irgendwann ab Mitte 30, oder spätestens über 40 stark ab.

    quid pro quo

    Mit Anfang 30 ist aber schon ein bisschen früh!

    V.m49
     
  23. Kann ich als Mann absolut bestätigen.
    Wir Männer müssen / dürfen / sollen ja im Normalfall den ersten Schritt wagen. Und das fällt uns allen umso leichter, wenn die Frau uns dazu einlädt. Und wie macht sie das ? Ausstrahlung und Lächeln, Blickkontakt ..... sprechen wir Männer eine Frau an, sie wendet sich uns zu und lächelt ... dann fühlen wir uns gut und versuchen unser Glück. Logisch ... oder ?
    Wer feiern geht möchte gute Laune erleben. Selbst und bei anderen .... Strahlst du Fröhlichkeit, Lockerheit, Flirtbereitschaft aus ?
    Was hast du anders gemacht als deine Freundinnen ?
    Du kannst natürlich extrem schön sein, als Eiskönigin warten ... aber der Erfolg wird geringer sein als der der lebenslustigen und fröhlichen Frau, die durchschnittlich ausschaut. Viele Männer wollen nämlich nicht das Extrem.
    Was du tun kannst ? Neue Klamotten helfen euch Frauen ja oft, eine neue Rolle einzunehmen. Verändertes Make up etc ..... versuch es doch.
     
  24. Für mich klingt das eher so, als wärst du keine Männerversteherin. Keine sexy Frau wird ignoriert. Dann hast du eben Turnschuhe statt High Heels getragen und bist womöglich der Meinung, dass Frauen über 30 keine Miniröcke mehr tragen sollen. Du möchtest flirten, gehst aber tanzen. Erkenne den Fehler?! Vielleicht solltest du auch erkennen, dass du nicht mit deinen 7 Jahre jüngeren Freundinnen konkurrieren solltest. Gerade eine reifere Frau kann sehr wohl ihre Erfahrung und Reife ausspielen, um zu bekommen, was sie will und alle Jüngeren aus dem Rennen werfen.

    Wenn du das Flirten nicht beherrscht, dann liegt das nicht an anderen, sondern daran, dass du dich nie weiterentwickelt hast. Viele Frauen fallen irgendwann aus ihrer Traumblase, wenn sie erkennen, nur hübsch aussehen reicht halt nicht im Leben. Man braucht eben auch Kompetenzen, im Alter dann Erfahrung und Know-How. Vielleicht denken viele auch, dass du einfach verheiratet wärst als über 30-Jährige. Jüngere Leute stellen sich eher ins Licht, wollen glänzen, Ältere verhalten sich ruhiger, vielleicht auch du. Wo liegt das Problem, dem Typen über die Schulter zuzuzwinkern, der gerade krampfhaft versucht, mit deiner jüngeren Freundin zu flirten? Das würde ihn mit Sicherheit ins Stottern bringen. Ich wette mit dir, wenn du das verstehen würdest, dann würden sich alle Männer im Raum für dich interessieren.

    Du sprichst die ganze Zeit vom Flirten, aber flirten ist eine aktive Sache. Andere flirten aktiv mit wem sie wollen und wer halt aktiv wirkt.

    Das liegt aber an den Kompetenzen und der eigenen Aktivität.

    Du gehst als Frau tanzen, mit deinen 7 jahre jüngeren Freundinnen, womöglich in Diskotheken, wo ohnehin nur 25-Jährige herumlaufen oder ewig alleinstehende über 50-Jährige Schmierer. Als Frau ist es sowieso ganz schlecht, Freundinnen zu haben und nur mit diesen Hühnern was zu amchen. Die Femme Fatale steht eben immer allein und greift sich die Typen, vor der haben andere Frauen Angst.
     
  25. es liegt an Dir und wie Du Dich betrachtest. Und nicht jeder Mann will eine deutlich jüngere Frau. In meiner Alterklasse ( ü50) wird das zwar gerne behauptet, doch die Männer in meinem gleichaltrigen Umfeld sind froh, dass sie Familie und Kinder hinter sich haben. Sie wollen eine Frau auf Augenhöhe, die sich im gleichen Lebensabschnitt befindet.
    Ich bin über 50 und erlebe oft dass ich angeflirtetet werde. Meinen Partner habe ich so kennengelernt. Woran das liegt? Ich weiß wer ich bin, strahle das aus, sehe für mein Alter noch ganz gut aus, habe was im Kopf und bin offen.
    Jedes Alter hat seine Fragen und seine Herausforderungen.
    Und es liegt an Dir ob Dein Glas halb voll oder halb leer ist.
     
  26. Ich verstehe auch nicht, warum eine attraktive Partie wie du, noch immer nicht vom Markt ist. Vielleicht lässt du dir mal von Leo erklären, was die biologischen Gesetze für Männer sind, um attraktiv für Frauen zu sein.
    Schütteln statt schäkern gehört jedenfalls nicht dazu...
     
  27. Hallo Mia,
    Deine Frage lässt sich relativ einfach mit nein beantworten. Nur weil du jetzt 30 bist, bist du keineswegs uninteressanter geworden.
    Es gibt natürlich Männer, die unbedingt eine möglichst junge Frau an ihrer Seite wollen. Denen geht es allerdings eher um ein Statussymbol und Oberflächlichkeit als um wirkliches Interesse an der Frau und echter Liebe.
    Allerdings, wie schon von mehreren hier bestätigt, ist es nicht so leicht dein Alter im RL einzuschätzen. Du kannst jünger oder älter aussehen.

    Männer achten in der Regel zunächst mal auf äußerliche Reize. Oft werden besonders feminine Frauen begehrt. Hast lange Haare, lange Fingernägel, eine schlanke Taille, bist entsprechend reizvoll gekleidet (z.B. ein kurzer Rock, ein Cocktailkleidchen oder ähnliches) und natürlich Schuhe mit hohen Absätzen wirst du die Männer anziehen wie das Licht die Motten und zwar unabhängig von deinem Alter!
    Viele behaupten immer das Alter einer Frau sei reizvoll (möglichst jung), aber wäre eine 20-jährige mit starkem Übergewicht, Kurzhaarschnitt und Schlabberlook wirklich reizvoller als eine schlanke Mittvierzigerin mit langer Mähne, körperbetonter Kleidung und hohen Hacken?
    Ich glaube kaum!

    Damit will ich jetzt keiner Frau sagen, sie soll ihren kompletten Look verändern. Es gibt schließlich auch Männer die solche Frauen überhaupt nicht toll finden. Es ist nur mein ganz persönlicher Eindruck den ich als Mann im Laufe meiner 33 Jahre bekomme habe. Dazu muss man auch nicht besonders viele männliche Kumpels haben. Es reicht mal auf Partys zu beobachten welche Frauen dort im Mittelpunkt der Blicke stehen ;)
    Das muss übrigens nicht heißen, dass diese Frauen längere und glücklichere Beziehungen führen. Das hat meiner Ansicht nach eher etwas damit zu tun wie gut man zusammen passt, sprich gleiche Ansichten, ähnliche Interessen, usw.
    Optische Attraktivität erleichtert einfach nur das Kennenlernen.

    Im übrigen finde ich persönlich nicht mehr ganz so junge Frauen deutlich interessanter was Charakter und Bildung betrifft! Also Kopf hoch Mia :)
     
  28. Ich bin jetzt auch 34, und mal abgesehen von den Antworten bezüglich Ausstrahlung, denen ich zustimme, merke ich schon einen Unterschied.
    Ich war bis Ende 20 in einer Beziehung, vielleicht fiel mir das daher nicht so auf mit dem Flirten, aber ich wurde schon spontaner irgendwie angemacht und auf der Strasse angesprochen etc.
    Ich war nie gut im Flirten, d.h. ich wurde auch angemacht, wenn ich äusserst passiv war.
    Aber wie hier @mokuyobi so gut beschrieben hat, es war sehr viel "Ausschussware" dabei, also Quantität nicht Qualität.
    Viele dieser Männer würden sich vielleicht nicht trauen, eine "reife" 30jährige anzusprechen, weil die nicht so naiv ist?!
    Ich denke, ein Unterschied wird auch sein, dass in den 20ern noch viel mehr Leute Single sind, es wurde immer davon ausgegangen, dass ich Single sei, ich habe viele Single Männer kennen gelernt, und jetzt über 30 denken vielleicht einerseits viele, dass man eh vergeben ist und der "Markt" ist ja auch viel kleiner, da viele in Beziehungen sind.
    Ich will es jetzt nicht generalisieren, aber in meinem Bekanntenkreis sind auch alle Ü30 Männer schnell wieder vergeben, wenn sie dann wollen. Da die meisten Frauen eben eine Beziehung wollen, haben sie dort viel mehr Auswahl.
    Nunja, aber zurück zum Ausgangspunkt, ich merke, dass ich häufig auch recht stur in die Welt dreinschaue und nicht zum Flirten aufgelegt bin. Ich habe starke Probleme Blickkontakt zu halten, und das verschlimmert es nur.
    Aber neulich habe ich mir mal wieder einen Ruck gegeben, und bewusst gestrahlt und Leute angesehen, und siehe da, es lief gleich wieder viel besser.
    Daher musst du mit Ü30 wohl einfach noch aktiver sein, als mit 20, dafür kannst du ja bewusst auswählen, mit wem du flirtest. Ich merke jedenfalls, dass ich nicht mehr so schnell unsicher werde wie U30, und das fühlt sich gut an.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)