1. Harmonie in der Sexualität - Was ist das eigentlich?

     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Sexuelle Harmonie bedeutet für mich einfach, dass die Wünsche und Vorstellungen bzgl. Sexualität gut zusammenpassen und man sich dem Partner offen, vertrauensvoll und erfüllend hingeben kann.

    Dies beinhaltet sexuelle Präferenzen wie bestimmte Stellungen, Oral- oder Analverkehr, Einstellung zu Rollenspielen, SM, Fetischen und so weiter, aber auch psychologische Komponenten wie Prüderie, Verklemmtheit, Offenheit, Experimentierfreude. Drittens spielen auch Einstellungen zu Tattoos, Piercings, Schamhaaren eine Rolle.

    Nur wenn all diese Vorstellungen sich soweit decken, dass erregende und gleichzeitig vertrauensvolle Kompromisse möglich sind, ist sexuelle Harmonie möglich.
     
  4. Und kannst du dir sexuelle Harmonie als Aufeinander-Abgestimmtsein auffassen? Das geht doch auch ohne Übereinstimmung in Geschmacksfragen, wie Tätowierung ja oder nein.
     
    • # 3
    • 07.05.2009
    • Gast
    Diana
    ich finde die Definition von Frederika sehr komplex und umfassend. Hinzu kommt für mich als wichtiger Punkt, auch darüber mit dem Partner offen reden können. Das kann nicht jeder oder nicht in jedem Alter. Sich ungezwungen fühlen, frei von gesellschaftlichen falschen Vorurteile das mit dem Liebsten teilen was man mit keinem anderen teilen möchte. Nur Aufeinander-Abgestimmtsein reicht nicht aus für sexuelle Harmonie. Es kann passieren, das bei einem ONS die zwei Partner zufällig 100% zu einander passen: Es entsteht evtl. nur Supersex aber noch lange keine Harmonie. Die braucht etwas Practice, zumindest für mich.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)