1. „Ich liebe dich“ sagen, um den anderen ins Bett zu bekommen?

    Nach einer Studie vom M.I.T. reagieren Männer wesentlich glücklicher über die drei Worte, vor dem ersten Sex als Frauen. Bei den Damen sind die Empfindungen bezüglich des Liebesgeständnisses vor dem ersten Geschlechtsverkehr tendenziell eher verhalten. Die Evolution soll für dieses Ergebnis verantwortlich sein, also Frauen aufgrund ihrer Vorsicht und Männer, weil sie schnell ein ''Ergebnis'' erzielen wollen. Also müssen Männer sich doch gedulden bevor Sie die drei Worte sagen, damit Frau es nicht falsch versteht???
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. man kann es keinem Menschen glauben, das er vor dem 1. Sex ich liebe dich sagt. Da weiß jeder das dies nicht stimmen kann und somit weiß Frau dann, dass die Worte keine Bedeutung für den MAnn haben. Der 1. Sex findet ja so in den ersten Wochen bis 2-3 Monaten statt und bis dahin ist man vielleicht verliebt, aber Liebe ist das noch nicht.
     
    • # 2
    • 30.03.2011
    • Gast
    Du, ich würde es auch nicht wollen, wenn da einer derart spendabel mit solchen Worten rumwirft.
    Da müßte ich mich wohl anstrengen, da drüber wegzuhören um den weiterhin Ernst zu nehmen.
    Wie viel Zeit vergeht denn bitte bis zum ersten Sex? (hoffentlich kein halbes Jahr *g) Wie soll das in der kurzen Zeit passen, dass sich bis dahin schon jemand sicher ist, dass er jemanden offenkundig liebt? Der hat doch entweder die Bedeutung nicht verstanden oder sich voreilig in irgendwas verrannt oder der benutzt das tatsächlich als Masche.
     
    • # 3
    • 30.03.2011
    • Gast
    Vielleicht sollte man mit dem ersten Sex warten, bis es wirklich Liebe ist!
    Das dies nicht die schlechteste Idee ist, habe ich selbst erlebt und würde es gerne wieder so machen wollen.
    Dann sind auch die berühmten drei Worte glaubhaft.
     
    • # 4
    • 30.03.2011
    • Gast
    Wenn diese "heiligen" Worte strategisch eingesetzt werden, um zum Ziel zu kommen, seine Gelüste zu befriedigen, ist das wohl das Geschmackloseste, was man sich in dieser Situation vorstellen kann. Soll es aber durchaus gegeben haben.
    Geht es darum, den richtigen Zeitpunkt für eine Liebeserklärung zu finden, ist diese Frage (jenseits der Überschrift) durchaus berechtigt. Ich denke, das kommt darauf an, wie lange man sich schon kennt, wie sich die Beziehung entwickelt hat, ob diese Worte von seiten des Mannes vor oder nach dem ersten Sex richtig platziert sind. Wenn Du aufrichtig das Gefühl hast, jemanden zu lieben, auch nach kurzer Zeit, können diese Worte als Ausdruck der Faszination, die Du für den anderen empfindest und Deiner wahren Absicht, eine Beziehung zu gestalten, auch vor dem Sex gut ankommen. Was zählt ist für mich, wenn Du dabei authentisch bist und jede Art von Berechnung aus dem Spiel lässt (Können Männer das??). Hast Du das unbestimmte Gefühl,die Worte wären noch nicht passend, ist es sicher richtig, zu warten, bis Du Dich wirklich wohl damit fühlst, sie auszusprechen. In Deiner Frage schwingt ja ein Zweifel mit, der auch immer seine Berechtigung hat. Zu frühe Liebesschwüre können durchaus auch richtig die Spannung rausnehmen, kurz fehl am Platze sein. Also liebe die Frau körperlich mit aller Leidenschaft, die Du für sie empfindest, und wenn Du diese dann später in passende Worte kleidest, kann es nur richtig sein...
     
    • # 5
    • 30.03.2011
    • Gast
    Das ist doch der ewige Tanz zwischen Mann und Frau: sie will Verbindlichkeit, er will sich nicht festlegen. Nur, dass er nicht weiterkommt, wenn er keine verbindlichen Ansagen macht. Und daher auch mal halbwahre oder glatt gelogene Verbindlichkeiten von sich gibt. Das will frau natürlich vermeiden. Deshalb tut frau gut, auf ihre Instinkte zu hören, und dem unaufrichtigen Typen den Korb zu geben.

    Es gibt auch die Möglichkeit, sie einigen sich vorher verbindlich auf Unverbindlichkeit ohne falsche Schwüre. Das ist dann für beide fair.
    Liebeserklärungen beim Sex würden mich misstrauisch machen. Ist dies auch in der Studie untersucht?
     
  4. "Ich liebe Dich" sollte man überhaupt erst sagen, wenn man sich wirklich liebt -- und eben nicht, wenn man gerade mal verknallt oder verliebt ist.

    Werde mal erwachsen! Liebe und Verliebtheit sind fundamental unterschiedliche Gefühle und mit diesem drei magischen Worten sollte man sorgsam umgehen und sie für die Fälle reservieren, in denen jeder Faser des Körpers sie auch meint.

    Ein Mann, der das vorschnell sagt, sagt es wahrscheinlich jeder Frau, die er ins Bett zieht. Widerlich.
     
    • # 7
    • 30.03.2011
    • Gast
    Übrigens: Mann muss auch nicht gleich mit "ich liebe dich" rumwerfen.
    Es reicht auch ein "ich mag dich (sehr)" oder "ich hab dich lieb".
    Das ist dann auch schon glaubhafter.
     
    • # 8
    • 30.03.2011
    • Gast
    Lieber FS:

    Ich (w 49) meine, "Studie" hin, Evolution her. Es gibt manche/viele Frauen, die auch ohne "ich liebe Dich" mit Dir ins Bett gehen. Aber wenn Du es für die "Richtige" richtig machen möchtest, fahre nach den Beiträge #3 und #4. Als Frau will ich die Ernsthaftigkeit Deiner Gefühle spüren, und das geht nur, wenn du authentisch bist.
     
    • # 9
    • 30.03.2011
    • Gast
    Also diese drei Worte habe ich noch nie bei meinem jetztigen Partner über die Lippen gebracht - ich kann es einfach nicht. Beispielsweise sage ich nur "ich hab Dir mehr als lieb" :)... und wir sind seit 14 Monaten zusammen...

    In den ersten Monaten liebt man doch einen Partner noch nicht und hat ihn vllt. gerne oder mag ihn sehr...Liebe entwickelt sich doch erst im Laufe der Zeit.

    w/39
     
    • # 10
    • 31.03.2011
    • Gast
    jetzt die Frage: wird aus "ich hab dich lieb" ein "ich liebe dich" ?

    angenommen 2 anständige Menschen die ernsthaft Partner suchen.

    W/40
     
    • # 11
    • 31.03.2011
    • Gast
    @ 10
    Nö - zuminedst nicht gleich, lieb hat man auch seine normalen Freunde, seine Verwandten oder seine Haustiere.

    Irgendwann später (nach einiger langer Zeit) kann man "ich hab dich lieb" in der Wortreihenfolge dann umstellen und das überflüssige Wort rauswerfen.
     
    • # 12
    • 31.03.2011
    • Gast
    Warum eigentlich nicht mal sagen, WAS man an dem anderen so toll findet? Oder einfach DASS man ihn wunderbar, genial, hinreissend... findet. Das sind ja meist die einzigartigen Charaktereigenschaften eines Menschen, die man von Anfang an anziehend findet und die die Verliebtheit "auslösen". Die wird man persönlich doch immer positiv bewerten ( zumindest kann ich nicht von mir behaupten, dass mein Exfreund komplett blöd ist, nur weil wir keine Beziehung mehr haben).
    Solche Attribute wie oben sind doch dann aufrichtig und liebevoll zugleich gemeint - vor UND nach dem ersten Sex! Ich würde mich jedenfalls über solche Ansagen sehr freuen, und es würde den Weg Richtung Liebe sozusagen ebnen.
    Damit dann wirklich die Worte "Ich liebe Dich" passen, muss man eben an der Beziehung arbeiten. Nämlich an der Verlässlichkeit, der Wertschätzung, dem Verständnis...
    w, 35
     
  5. Wer wirklich liebt, benötigt dieses schnulzige "Ich liebe Dich." nicht.
     
    • # 14
    • 31.03.2011
    • Gast
    Ich sage es(Ich liebe Dich) sehr wenig,aber ich fühle es!Für mich sind diese Worte nicht so wichtig,für mich hat füreinander da sein Priorität-dann fühlt man die Liebe.Stimme #13 vollkommen zu

    m48
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)