1. Ist da mehr als nur freundschaftliche Zuneigung?

    Ich kenne einen Mann nun schon über ein Jahr, wir haben sporadisch Kontakt und waren uns von Beginn an sehr sympathisch. Wir sprachen immer recht privat, wenn wir uns sahen und ich merkte schon bald, dass ich ihn näher kennen lernen wollte. So richtig drauf angesprungen ist er aber nie. Wir trafen uns gelegentlich und schrieben whatsapp (nicht permanent, aber immer mal wieder). Irgendwie wurde es immer vertrauter und herzlicher. Auch wenn wir uns trafen, umarmten wir uns viel länger als normal. Neulich hatte er Geburtstag und ich brachte ihm ein kleines Geschenk mit, über dass er sich augenscheinlich sehr freute. Dazu schrieb ich, dass ich mich immer wohl mit ihm fühlen würde und er mir sehr nah wäre. Wollte einfach sagen und zeigen, dass er mir wichtig ist und ich ihn mag. Daraufhin schrieb er später, dass er mich auch sehr mag und sich mir sehr nah und verbunden fühlt. Dazu immer etliche Umarmungsemoticons...Was soll ich denn nun davon halten? Ist das nur freundschaftlich zu sehen? Wie sehr ihr das? Welche Bedeutung hat denn ein "Ich mag Dich sehr" für euch? LG Lavera
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Also ich kenne solche Fälle und bin selber auch immer ratlos mit den deutschen Männern und was sie meinen.

    In anderen Ländern hätte der Mann schon längst den ersten Schritt gemacht.

    Besonders wenn DU ihm ein Geschenk zum Geburtstag gemacht hast, wäre das ein perfekter Vorwand gewesen, Dich auf einen Kaffee (zumindest das) einzuladen als Dank.

    Einfach nur Emojis - na, ich weiss nicht so recht. Keine Ahnung wie alt er ist. Aber wenn älter als 30 dann greift ein Mann zu wenn eine Frau ihm ihre Sympathie bekundet (es sei denn er hatte noch nie eine Freundin und ist sozial ungelenk).
     
  4. @Lavera
    "Ich mag dich sehr" ist für mich eine liebe, oft dankbare Geste für einen sympathischen Mitmenschen - gleich welchen Alters und Geschlechts. Ich sage auch schon mal "Ich hab' dich lieb" zu einem Kontakt nach einem längeren, angenehmen Telefonat. Es ist etwas mehr als eine Höflichkeitsfloskel für mich, mit der ich zum Ausdruck bringe, dass mich ein Kontakt freut und berührt. Mehr ist es keinesfalls. Zwischen Mann und Frau ist für mich der Körperkontakt, die Verliebtheit und Leidenschaft ausschlaggebend. Schriftlicher Kontakt und lange Gespräche können für mich freundschaftlicher Natur sein. Schenkt er dir denn auch eine Kleinigkeit zum Geburtstag oder ist die Aufmerksamkeit einseitig? Schreibst du immer zuerst oder meldet er sich von sich aus? Weisst du, ob er in einer Beziehung ist? Drückt er dich freundschaftlich oder ist da voller Körperkontakt? Gab es erste romantische Dates?! Wenn du mehr möchtest, sollrest du erotische und optische Signale aussenden. Ich denke, so wie du es beschreibst, spielt Ihr beide in der friendzone. Sympathie und Wellenlänge sind da, aber der berühmte Funken fehlt, der das Eis zum Schmelzen bringt!
     
  5. Für mich hätte das schon eine größere Bedeutung. Einen solchen Satz würde ich nur sagen, wenn ich es auch so meine. Leider wird heute viel dahergeschwätzt, so dass "schöne" oder nette Worte allmählich ihren Wert verlieren. Das Übel der Neuzeit ist diese ewige Schreiberei per WhatsApp & Co. Aus sicherer Entfernung werden da die tollsten Worte geschrieben. Wenn man sich dann mal gegenübersteht, rutschen die nicht so schnell aus einem heraus. Durch die überwiegende Schreiberei entsteht in erster Linie eine Pseudonähe, die im echten Leben meist keinen Bestand hat.

    Der Mann weiß, dass du ihn magst. Der bleibt also nicht aus Schüchternheit fern.
     
  6. Liebe Lavera,
    ich bin bzw. war in derselben Situation wie Du jetzt bist:
    Vor ca. 4 Jahren habe ich einen Mann über ein Inserat kennen gelernt, mit dem ich ab dem ersten Treffen sofort auf einer Wellenlänge war. Wir harmonierten in sämtlichen Bereichen und wir fühlten uns bei jedem Treffen sehr wohl miteinander.
    Bei jedem weiteren "Date" gab es eine sehr höfliche und herzliche Umarmung, viele liebe Komplimente und Whatsappnachrichten die darauf schließen ließen, dass er mich sehr mag und vielleicht auch mehr passieren KÖNNTE....
    Da von seiner Seite aber bis auf diese höflichen Gesten nichts kam, ergriff ich die Initiative und schenkte ihm zu seinem Geburtstag auch eine kleine Aufmerksamkeit, worüber er sich sehr freute. Doch bei den weiteren "Dates" kam er einfach nicht aus seiner Haut und ich war zu schüchtern um noch weiter zu gehen, da das Geburtstagsgeschenk schon so verpackt war, dass es ein eindeutiges Signal war (Herzchenpapier uvm.) Doch er hat es wohl entweder nicht verstanden oder hat kein sexuelles Interesse an mir. Rückblickend kann ich sagen, ich war zu schüchtern ihn direkt zu fragen und nach 4 Jahren ist auch der Zug abgefahren. Wir sind beide immer noch Single.. und es ist eine seltsame Konstellation, denn wir haben beide eine Vertrauensbasis wie beste Freunde, aber irgendwie fühlt es sich auch an als wären wir ein Paar ohne intimen Verkehr...
    Was kann ich Dir also raten?
    Sei schlauer wie ich: Wenn Dir der Mann gefällt solltest Du die Initiative ergreifen und direkter werden, sonst landest Du in der selben ausweglosen Situation in dem Du einen "Pseudo-Bestenfreund" hast, den Du zwar magst aber das Interesse an einer Beziehung abflaut.
    Entweder es ist von Anfang an eine gewisse Stimmung da, oder es ist eine Spirale in der man sich immer im selben Muster bewegt...
    Liebe Grüße
    w28
     
  7. Ja glaubst du denn, er kann damit mehr anfangen, als du mit dem was er geschrieben hat?
    Es bringt keinem etwas, wenn wir hier orakeln.

    Schreibe ihm einfach, das deine Gefühle über Freundschaft hinaus gehen. Du wirst dann sehen, wie er reagiert.
     
  8. Hm, "Ich mag dich sehr" sage ich zu sehr guten Freunden, aber eben auch zu dem Mann, in den ich eigentlich verliebt bin, mich aber nicht traue, das zu sagen, weil ich nicht genau weiß, ob es erwidert wird, und weil ich mir also keine Blöße geben möchte - und weil es einfach die Wahrheit ist.

    Vielleicht mag er dich wirklich sehr gerne, würde aber noch nicht gleich von Liebe reden. Manchmal sind die Übergänge fließend. Gefühle brauchen auch Zeit, um sich zu entwickeln und zu verändern. Ich würde sagen, dass gerade bodenständige, liebe, anständige, eher ruhige Menschen nicht gleich nach drei Treffen ihre Liebe gestehen, sondern nach und nach Zuneigung entwickeln. Es muss doch nicht immer alles so schnell gehen. Man kann doch auch einfach eine gute Zeit miteinander verbringen, ganz ungezwungen, und schauen, was daraus wird.

    Um herauszufinden, ob da zwischen euch mehr entstehen kann, würde ich versuchen, mehr Zeit mit ihm zu verbringen und potentiell romantische Situationen schaffen, zusammen kochen/einen Film schauen/Kanu fahren, halt irgendwelche schönen Aktivitäten, bei denen du auf verspielte Art auch mal Körperkontakt suchen kannst. Außerdem könntest du das Gespräch zwischendurch mal auf Themen wie Beziehung oder Sex lenken (nicht konkret in Bezug auf euch, sondern allgemein), um aus seinen Antworten etwas über seine Haltung dazu zu erfahren.
    Oder wenn es dir zu unangenehm ist, ihm direkt zu sagen, was du empfindest, dann versuche doch, es irgendwie mit Humor und einem Augenzwinkern zu machen. Keine Ahnung, wenn er ein neues Hemd trägt, sagst du, es sieht gut aus und fügst mit einem Lächeln hinzu: "Wenn ich dich so anschaue, muss ich zugeben, dass ich ja schon ein bisschen auf dich stehe ..." - halt irgendwie so nebenbei, wenn es sich ergibt.

    Und zuletzt: Auch falls ihr am Ende nicht im Bett oder vor dem Traualtar landet: Es ist trotzdem wunderschön, einen Menschen sehr zu mögen und von ihm gemocht zu werden. Man muss nicht immer alles genau definieren, sondern kann auch einfach annehmen und genießen. Ich wünsche euch beiden alles Gute.
     
  9. Danke schonmal für Eure Sichtweisen!

    Ja, er fing damit an, mir etwas zum Geburtstag zu schenken. Eine Kleinigkeit nur, aber ich habe mich sehr gefreut. Melden tun wir uns abwechselnd. Aber eben nicht so richtig oft. Manchmal habe ich das Gefühl, er hält sich / hält etwas zurück. Er ist großzügig, fürsorglich, sehr herzlich mir gegenüber. Eine Umarmung neulich dauerte fast eine halbe Minute, er streichelte meine Haare und den Rücken, aber zu mehr kam es nicht. Ich bin da wohl auch etwas schüchtern...

    Ich fokussiere mich auch nicht nur auf ihn, obwohl er mich nach wie vor sehr interessieren würde. Nur ist der Kontakt gerade wieder näher geworden und dann kam diese Aussage, dass er mich sehr mag.

    Ja, dass wäre das einfachste Klarheit zu bekommen. Aber das bring ich irgendwie nicht...
     
  10. Ich würde es mies und unsensibel finden, wenn das jemand bei mir machen würde, der nicht auf mehr aus ist, damit macht man doch total große Hoffnungen. Ich würde das niemals bei einem Freund machen, erst recht nicht, wenn beide Single sind. W,33
     
  11. Also wenn ich (m 56) lieb und freundlich zu einer Frau bin, aber keine weiteren Annäherungsschritte unternehme, dann hat die Frau etwas was einer längeren Beziehung entgegen steht.
    Bei mir wäre es ein Grund weil mir die Frau zu klein ist. Natürlich kann ich auch mit kleinen Menschen aber auf Dauer geht es nicht. Ich habe es versucht. Mit der Zeit habe ich mich nach jeder großen Frau umgedreht, habe dumme Sprüche über kleine Menschen abgelassen und war auch genervt wenn ich mich mal wieder zu ihr herrunterbücken musste.
    Also irgendetwas muss ihn stören. Was es ist weiss ich natürlich auch nicht.
    Wenn du ihn unbedingt ins Bett bekommen möchtest, probiere es mit Alkohol. Aber eine längere Beziehung wird es wohl auch so nicht.
     
    • # 10
    • 11.08.2019
    • void
    Wenn das gesagt wird, wenn sich zwei Leute kennenlernen, kann das ein schüchternes "ich finde dich toll" sein. Wenn man schon länger zusammen ist, ist das natürlich ein "ich liebe dich nicht", sonst würde man ja statt "ich mag dich sehr" sagen "ich liebe dich".

    Frag ihn nach einem Date, dann merkst Du ja eher, was es bedeuten könnte.
     
  12. ... liest sich für mich 100% nach Freundschaftszone.
    Nach 1 Jahr kommst Du da auch nicht mehr einfach raus.
    auf alle Fälle bleibst Du die gute platonische Freundin, wenn Du weitermachst wie bisher
     
  13. Also, wenn mir jemand schreibt,
    und ich das gleiche empfinde, dann gebe ich es Eins-zu-Eins zurück. Kann freundschaftlich, kollegial oder auch verdeckt verliebt sein.
    Du müsstest, wenn von ihm nichts weiter kommt, und du dich nicht getraust, dann akzeptieren, es bleibt sporadisch oder jetzt eindeutiger werden; entweder häufiger Kontakt zu ihm aufnehmen und romantische Dates initiieren und/oder zu flirten (siehst ja dann, ob er mitzieht) oder halt schreiben es sind bei Dir schon mehr als freundschaftliche Gefühle, dazu muss er dann was sagen. Nur Mut, es ist doch ein Kompliment, wenn jemand einen so toll findet, dass er sich mit ihm mehr vorstellen kann. Wenn er es freundschaftlich sieht; und es wird so sein, wie er schreibt, dass er Dich auch sehr mag, dann wird er behutsam antworten, weil man versteht, dass man schon einmal mehr für jemanden empfindet. Bestenfalls kommt er aus seiner Deckung, falls er genauso empfindet wie Du. Wovor hat man eigentlich Angst(?), ich habe niemanden deswegen den Kopf gewaschen, noch den Kontakt eingestellt. Menschen, die man mag, behält man doch gern in seinem Leben.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)