1. Ist es sinnvoll und möglich lügen zu verzeihen ?

    Ich bin seit Anfang September in einer Beziehung . Anfang November hab ich Chats im Handy gefunden. Ich will hier nicht !!!!! diskutieren wie ich dazu kam oder ob es richtig war zu forschen . Folgender Inhalt :

    Er hat mit einer ehemalige Affäre ( 3 Jahre lang immer wieder sextreffen, sie ihren Lebenspartner betrogen und nachdem mein Partner sie nicht wollte - obwohl er ihr zuerst Hoffnungen gemacht hat , dass sie bei ihm einziehen darf- hat sie den anderen geheiratet und nach Hochzeit weiter betrogen. er hat seine langjährige Partnerin betrogen obwohl es keinen Sex mehr gab in der Beziehung ) geschrieben . Er Machte ihr Hoffnung auf ein revival indem er einen Auszug aus einem Horoskop schickte „ lass los was du liebst , kommt es zu dir zurück , bleibt es für immer“. Desweiteren gab es 2 längere Telefonate mit ihr. Ich vermute auch ein Treffen. Die Frau hat er mir auch komplett verschwiegen, obwohl wir über seine Vergangenheit gesprochen haben. Er sagt , dass er sich dabei nichts gedacht hat , und nicht weiß warum er mit ihr Kontakt hatte . Ich wollte die Beziehung beenden , da hat er mir einen Heiratsantrag gemacht.

    Ich bin nicht mehr glücklich , seid ich das alles weiß . Ich werde fast verrückt vor Eifersucht . Hab keinen Spaß an nichts mehr .


    Kann man am Anfang der Beziehung so was verzeihen? Seine Absicht war für mich klar der Sex mit der anderen . Damit scheine ich ihm nicht zu reichen . Warum nur will er mich dann heiraten ?


    Ich werde eine Therapie machen wegen quälender Eifersucht . Bin aber der Meinung , dass er Therapie braucht um herauszufinden warum er die Frau. Kontaktiert (und dennoch mit einem Heiratsantrag gemacht hat ).
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Um Himmels willen. Wieder so eine furchtbare "Beziehungs"-Geschichte. Schlimmer geht offenbar immer ....

    Auf keinen Fall "verzeihen", runterschlucken und bei ihm bleiben. Der Mann braucht mehr als eine Frau. Du willst nicht eine von mehreren sein, nicht wahr? Also beenden. Heiraten will er? Wann hat er das gesagt? Ernst gemeint? Wie auch immer. Die großen Worte der jungen Leute von heute. Sehr beispielhaft auch dieses "Lass los, was du liebst. Wenn es zurückkommt ..."Bla bla. Ist das der neueste manipulative Spruch untreuer Männer? Nach dem Motto: Lass mich ziehen und warte auf mich. Vielleicht komm ich wieder ...

    Was es nicht alles gibt. Wie du es herausgefunden hast, ist in diesem Fall egal. Als liebende Partner hat man keine fiesen Geheimnisse voreinander. Er hatte welche, und es ist gut, dass du es nun weißt. Bitte verlasse ihn. Du brauchst dir um ihn keine Sorgen zu machen. Der kommt gut ohne dich durch.
     
  4. Warum solltest du eine Therapie wegen quälender Eifersucht machen? Würdest du eine Beziehung nach der anderen ruinieren, weil du einfach Unrecht hast und die Leute damit drangsalierst .. aber so? Die solltest du lieber machen weil du das mitmachst? Das ist das Problem. Wie kann man denn bald zwei Monate sowas wissen und nicht längst aus der Nummer raus sein? Der braucht auch keine Therapie, wird auch keine machen. Der macht doch alles richtig? Der Erfolg bei den Frauen die dann auch noch an ihm festkleben und nicht loslassen wollen, weil er von heiraten faselt (Solches Gequatsche, kommt immer gut an, denn viele Frauen sind lieber wenigstens als gelogene Aussicht verheiratet, als "sitzen zu bleiben" und ein autarkes Leben zu führen). Also warum schießt du den wenn es so bewiesen ist nicht ab? Klar tut es weh. Aber schmerzt ein Schrecken ohne Ende nicht deutlich mehr? Wenn es nicht funktioniert ist eine "Beziehung" von morgens bis Abends Tag für Tag eine Qual. Wenn man doch angeblich nur einmal lebt? Warum seine Lebenszeit so vergeuden? Zur Hauptfrage. Man kann alles verzeihen, wenn man denn unbedingt will. Aber nur um eigenen inneren Frieden zu finden und wenn man vorher reinen Tisch gemacht hat. Verdrängen um gegen allen Verstand zu kletten ist kein Verzeihen. Ich würde es eher abhängiges Winseln um ein bisschen ausbleibende Anerkennung oder Sex oder was auch immer nenn. Oder Lebenszeit totschlagen, obwohl andere dich vielleicht wirklich dringend brauchen und auch dankbar dafür wären. w53
     
  5. Wenn es in eurer Kennenlernphase nach 2 Monaten schon nicht passt, wo soll das Enden?
    Kann sein, dass du ein massives Eifersuchtsproblem hast, aber so ein Partner macht es noch viel schlimmer!
    Warum lässt du dich für seine Zwecke benutzen?
    Der King im Ring und alle sollen dankbar auf die Knie fallen, wenn er sie beachtet.
    Warum spielst du so einen Unsinn mit??
     
  6. Liebe Elfe, ganz im Ernst: Was willst du mit so einem verlogenen Spinner? Ich hätte diese "Beziehung" nach dem Lesen des Chats unverzüglich beendet!

    Keine Ahnung was die beiden da für ein dämliches Spiel miteinander spielen, aber ich wollte da garantiert nicht mitmischen.

    Ekelt es dich denn gar nicht, mit einem Mann zusammen zu sein, der seine letzte Partnerin anscheinend hemmunglos betrogen hat und den Kontakt zu dieser Affärenfrau noch immer weiterführt?
    Um Himmels willen - du brauchst keine Therapie wegen Eifersucht!!
    Hör auf dein dich warnendes Bauchgefühl und beende dieses krankhafte Konstrukt!
     
  7. Nach eine Therapie. Aber nicht wegen Eifersucht, sondern um zu lernen, sich und eigene Gefühle ernst zu nehmen. Dein Bauch schlägt Alarm, du hast sogar Beweise schwarz auf weiß und trotzdem kreisen deine Gedanken um ihn weiter.
     
  8. Ach Du meine Güte, es ist wie Du schreibst, ER sollte die Therapie machen und Du die Beine in die Hand nehmen und laufen so schnell Du kannst!!! Eine für den Sex, eine zum heiraten und Kinder aufziehen... geht´s noch?
    Ich wünsche Dir alles Gute!!!
    W53
     
  9. Da Du nicht im Detail diskutieren möchtest, was ich völlig in Ordnung finde: die Beziehung würde ich sofort beenden. Ob er Therapie braucht, ist nicht Dein Problem...
     
  10. 4 Monate in einer Beziehung
    Er hat seine Partnerein davor und vermutlich auch Dich mehrfach betrogen. Und das in einer knapp 4 Monatsbeziehung. Das muss man erstmal bringen.

    Ohne Worte.

    Du brauchst keine Therapie. Er brauch keine Therapie.
    Trenn Dich einfach und gut ist.
    Arbeite an Deinen Standards, Mädchen.
     
  11. Dein Partner ist offensichtlich gegenüber seinen Partnerinnen nicht integer.
    ich glaube nicht an eine Charakterwandlung über Nacht.
    Warum er sich so verhält- er kann/will wohl nicht anders.
    Beser du findest es jetzt raus als kurz vor der Hochzeit/mit Kindern usw. Mach die Biege.
    Verzeihen-ein einmaliger Seitensprung in langjähriger Beziehung z.B.
    Aber dieses Chaos-das ist in seinem Inneren-er kann sich nicht auf eine Frau festelegen.
     
  12. Liebe mündige Elfe,

    warum tust Du Dir das an?

    Ich habe auch Erfahrungen mit notorischen Lügnern gemacht und keiner von ihnen spielt heute noch eine Rolle in meinem Leben!

    Heute fahre ich eine Nulltoleranzgrenze, was derartiges Verhalten angeht und zwar ohne Wenn und Aber!

    Es gibt nicht den geringsten Grund, mir nicht die Wahrheit zu sagen, auch wenn es erst mal schmerzhaft sein kann, aber meinen Respekt wirst Du damit nie verlieren, ganz im Gegenteil!
    (Gilt nicht für ungebetene Ratschläge und 'gutgemeinte' Hinweise. Diese empfinde ich als maximal übergriffig und lästig!)

    Warum soll ich mich veräppeln lassen?
    Habe ich das nötig?
    Ist es der Schmerz und den Kummer, die Du durchlebst wirklich wert?

    Ich denke nicht!

    Du könntest Dich ohne ihn sehr viel besser fühlen und Dir Gutes tun, was Dich erfreut und nicht runterzieht!

    Versuche nicht, toxische Menschen zu 'heilen', sondern suche nach dem Teil in Dir, der mit ihnen in Resonanz geht und kümmere Dich um diesen Part in Deinem Leben!

    Keine wahrhaft selbstbewusste Frau würde sich solche Schwachheiten auch nur ansatzweise bieten lassen.

    Sie erkennt den Versager schon von Weitem und weist ihm galant die Tür, noch bevor er weiss, was Sache ist.

    Wenn es Deine beste Freundin wäre, die in dieser Situation stecken würde, würdest Du doch sicher alles dafür tun, ihr bei dem Absprung aus der toxischen Beziehung zu helfen und das ist auch gut so!

    Warum bist Du selbst Dir so wenig Freund, dass Du das mit Dir machen lässt?
     
  13. Also, entschuldige bitte dass ich das etwas lustig finde. Eine Therapie wegen quälender Eifersucht. Was zur Hölle willst Du wegtherapieren, deine Weltanschauung? Deine Wunsch nach Treue? Dein Blick für die Realität?

    Du hast es hier mit einem ganz üblen Menschen zu tun, der offensichtlich lügt, betrügt und mehrere Frauen braucht ohne Rücksicht auf Verluste und dabei bei der anderen (Horoskop) und bei Dir (Heiratsantrag) hoch manipulativ ist - und das offdnsichtlich mit Erfolg.

    Du wolltest die Reissleine ziehen und mit seinem Antrag hat er Dir den Wind aus den Segeln genommen. Kompliment an ihn, auf so eine abstruse Idee muss man zuerst einmal kommen....

    Mit Dir ist alles in Ordnung. Nur wenn Du den Mist weiter mitmachst, brauchst Du bald eine Therapie um deinen ramponierten Selbstwert wieder aufzubauen und Dir klar wirst, dass Du völlig richtig handeln wolltest. Der Typ ist nicht Dicht und nachvollziehbar ist sein Verhalten nicht.

    Zu gehen ist die einzig richtige Lösung!
     
  14. Lügen zu verzeihen ist niemals sinnvoll, denn wer einmal lügt der lügt immer, er macht dir einen Heiratsantrag, um Macht über dich zu haben!!
     
  15. Wieder so eine Frau die immer noch an der Beziehung festhalten will obwohl sie permanent belogen hat betrogen wird.

    Für mich gilt folgendes. Eine Lüge ist unverzeilich. Ich erwarte in einer Beziehung Ehrlichkeit. Das ist doch nicht zu viel verlangt. Es gibt ja den Spruch:
    wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht.

    Ich würde mich bei einer Lüge sofort trennen.
     
  16. Hier ist ein Chaos gestiftet worden und ein Mann der lieber rumwurschtelt und nicht loslassen will, das Ganze anstiftet und das Durcheinander und Drama braucht Ihr seid seine Mitspieler.
    Die Affäre wollte an die Stelle seiner Ex-Partnerin, als er nicht wollte, hat sie vor Frust und verletztem Ego, den anderen Mann geheiratet, aber sie ist genau der gleiche Typ Frau wie er, der keine klare Meinung und Stellung bezieht. Ihr Kontakt zwischen deinem Freund besteht >3 Jahre. Die Ex-Partnerin war seine 1. Wahl, mit der er offiziell zusammen war, doch auch nachdem sie getrennt sind, hält er sie sich warm als Zeitvertreib und Ego-Push, zum bisschen quälen, weil sie es noch zulässt und Hoffnung hegt, was er auch noch ungerechtfertigter Weise schürt. Dein Freund ist ein Egoist, der ein schlechtes Frauenbild hat und er geht für sein Ego über Leichen. Er spielt euch erstmal gegeneinander aus.
    Du verhältst Dich genauso wie die beiden anderen Frauen, die vom Betrug wissen und mit ihm weiter im Kontakt sind. Du weißt von deiner Konkurrenz im Nacken seit November und bemühst Dich jetzt, die Konkurrenz abzuschütteln.
    Ihr konkurriert zu Dritt um seine Gunst, es geht nur um ihn und jede bemüht sich, findet ihn toll und will ihn haben, um sie der anderen nicht zu gönnen.
    Schön wenn Du ihn gewinnst, der Kick ist nur von kurzer Dauer, Du wirst Dich immer in irgendeiner Konkurrenzsituation wiederfinden und deine Eifersucht ist berechtigt, real und nicht eingebildet. Du leidest und deckst dann trotzdem Wochen später weitere Lügen und Betrug auf. Ein toller Hauptgewinn dieser Mann.
    Das er Dir einen Heiratsantrag gemacht hat, ist nur dem geschuldet, Du aussteigen wolltest. Das war sein letzter Trumpf und Du hast die Kröte geschluckt (er betrügt Dich aktuell mit 2 Frauen). Die Ex-Partnerin und die Frau aus der Affäre will er nicht mehr, als seine Partnerin, sondern nur weiter abhängig und kleinhalten, und für Sex antanzen und sie für ein bisschen Zuwendung von ihm danach betteln und kriechen lassen. Du bist jetzt nur die Basis für sein selbstveranstaltetes Chaos.
    Nur langfristig wird es nicht bei den beiden bleiben, irgendwann werden diese ausgetauscht. Ich denke, dein Freund braucht sehr viel Bestätigung von vielen Frauen und auch ihre Begeisterung, Aufmerksamkeit und ihr nachlaufen. Da fühlt er sich wie ein ganzer Kerl, lauter Frauen, welche ihn unbedingt wollen. So jetzt auch Du. Du hast es angesprochen, kennst jetzt somit seinen Charakter und bleibst dennoch. Du hast sein Verhalten damit akzeptiert. Die Heiratsurkunde ändert nichts an seinem Verhalten, Du kannst dann nicht mehr so schnell weg und wirst zur mehrfach betrogenen Ehefrau. Es gibt genug Frauen, die sich auf Liierte und Verheiratete einlassen, sieh Dir die Affäre an, auch inkonsequent und leicht hinzuhalten, mit Versprechen er zieht mit ihr zusammen. Dafür bist Du eine zeitlang, die Favoritin unter Vielen oder dienst ihm als legitimer Grund („Du Böse“) sich erst den anderen Frauen zu zuwenden.
     
  17. Tut mir leid das du so viel Pech hattest.
    Sicher ist es ein tiefer Wunsch von dir langfristig eine Ehe einzugehen und in dieser dich geliebt und geborgen zu fühlen.
    Leider ist dieser Traum mit diesem Mann nicht zu verwirklichen.
    Ihr seit verlobt
    Doch was bedeutet das schon aus den Mund eines Lügners.
    Bitte besinne dich auf dich selbst.
    Im August hast du einer Frau deren Partner gelogen hat, gesagt einem Lügner soll man nicht vertrauen.
    Der Spruch:
    "Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende" ist hier passend.
    In meinem entferntern Umfeld ist ein Mann trotz zwei Ehen seiner Geliebten treu geblieben.
    Sie war immer die Zweitfrau...aber loslassen konnten beide nicht.
    Dieser Mann wird dich betrügen.
    Ob er dich wirklich heiraten will oder nicht mit fadenscheinigen Gründen die Trauung immer wieder verschieben wird ist die nächste Frage
    Abgesehen davon wird es ihn nicht abhalten dich zu betrügen.
    Es gibt so Leute. Wirklich.
    Es wird weh tun ihn zu verlassen.
    Aber bei ihm zu bleiben wird für auch weh tun und unterm Strich nur dein Vertrauen generell kaputt machen.
    Eine Freundin von mir hat sechs Jahre verschwendet mit so einem Trottel.
    Jetzt ist sie fünf Jahre von ihm.weh und langsam wird sie wieder normal.
    Hat keine Albträume mehr und bekommt keine Panik wenn ein Mann sie kenne lernen will.
    Alles Gute für dich
     
    • # 16
    • 26.12.2019
    • void
    Das ist doch Murks. Nach vier Monaten ein Antrag, weil Du ihn gestellt hast. Ich seh hier überhaupt keine "Beziehungsverantwortung", sondern nur Laberei hier, Laberei da, um irgendwelche Frauen, darunter Du, bei Laune zu halten.

    Beende das, es ist nicht einfach eine Lüge mit anschließendem schlechten Gewissen, was schon daneben genug wäre. Der Mann macht einer Frau Hoffnung, wo es keine gibt oder geben sollte, und macht aber Dir einen Antrag, obwohl er der anderen schreibt, sie sollte nicht aufgeben.
    Verständlich. Ich denke, Du hattest ein ganz anderes Bild von ihm.

    Darum geht es nicht. Es ist mE das Sich-nicht-festlegen-Wollen. Die Frau ist seine Sicherheit, wenn es mit Dir Probleme gibt. Dann ist er nicht abhängig von Dir, sondern kann sein Mütchen bei ihr kühlen.
    Das war nur, damit Du ihn nicht fallenlässt. Dann hat er ja wieder nur die andere und die nicht mal wirklich. Ich denke, er will nicht "in der Hand einer Frau" sein, was er wäre, hätte er nicht irgendwo noch was anderes laufen.
    Mach Schluss, würde ich sagen, das wird alles nur noch komplizierter und schlimmer.
     
  18. Hi,

    Ein Heiratsantrag nach vier Monaten Beziehung? In so einer Situation?
    Kann nicht gut gehen.
    Offenbar misst er dieser Angelegenheit der Heirat keine besonders großen Wert zu.
    Du möchtest doch wohl keinen Mann, der aus so einem prekären Anlass heraus einen Heiratsantrag macht, ehelichen, oder?
    Man heiratet in der Regel, wenn man überzeugt ist, dass man zusammenpasst und eine Beziehung stabil läuft. Länger als vier Monate!
    Sicher nicht, um eine kaputte Angelegenheit doch noch zu retten.
    So einen Antrag würde ich nicht als schön empfinden.
    Wer sollte da auch aus vollem Herzen "Ja" sagen können?
    Also diesen Antrag würde ich an deiner Stelle, auf jeden Fall ablehnen.

    Die Beziehung tut dir nicht gut. Was dir nicht gut tut, solltest du beenden. Das Vertrauen ist weg. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das noch zu kitten ist. Dich würde dieses negative Ereignis in der Beziehung weiter verfolgen. Es wäre fast unmöglich nicht eifersüchtig zu sein, im Sinne davon, dass du ihm vertrauen könntest. Es macht dich geradezu krank. Es belastet dich so sehr, dass du zur Therapie gehst. Den Fehler bei dir suchst.

    Eine Therapie kannst du natürlich dennoch machen. Allerdings sehe ich dich nicht als krankhaft eifersüchtig, sondern als gesund misstrauisch. Offenbar hattest du ein gewisses Gespür dafür, dass was nicht ok ist. Ungesund finde ich eher, dass du noch überlegst diese Beziehungsanbahnung weiterzuverfolgen, auch wenn der Verlauf nun sicher enttäuschend ist. Nicht deshalb, weil man ihm das nicht verzeihen könnte. Sondern weil du weiter leidest. Manche Männer bauen sich "Sicherheitstüren" ein, falls eine Beziehungsanbahnung nicht klappt. Sie wollen sich damit vor Verletzungen schützen, gerade dann wenn starke Gefühle im Spiel sind. Keiner kann jedoch sicher sagen, ob das bei ihm nun der Fall ist. Es ändert auch nichts am zerrütteten Vertauen. Die Sache tut dir nicht gut, deshalb würde ich das an deiner Stelle nicht weiterverfolgen. Es quält dich.

    Das klingt nicht gerade glaubwürdig.
    Wenn er seine Gefühlswelt nicht kanalisieren oder kontrollieren kann, wenn er eh schon "ertappt" wurde, würde ich das ebenfalls für problematisch halten in einer weiteren Beziehung mit ihm.

    LG
     
  19. Ihr seid erst daran, euch kennenzulernen. Und da erfährst du, dass er in der Vergangenheit nicht monogam lebte und das auch weiterhin nicht wird.

    Dafür ist das Kennenlernen da, um herauszufinden, ob es passt oder nicht. Wenn dir sexuelle Ausschliesslichkeit in einer Beziehung wichtig ist, kannst du nicht weitermachen mit ihm. Heiratsantrag hin oder her, es ist bestimmt nicht lustiger, betrogen zu werden, wenn ihr verheiratet seid. Und er wird dich (weiterhin) betrügen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Abgesehen davon finde ich einen Heiratsantrag nach so kurzer Zeit reichlich schräg.

    Deine Therapiebedürftigkeit sehe ich nicht. Ich finde es sehr normal, dass du am Rad drehst, wenn du weisst, dass er seine alte Flamme anbaggert. In einer nigelnagelneuen Liebesgeschichte solltest du auf Wolke Sieben schweben und dich nicht verrückt machen müssen.

    Mein Entscheidkriterium war immer: Fühlt es sich gut, wohlig, vertraut an? Wenn es sich nicht so anfühlt, gibt es keinen Grund zu bleiben. An einer verkorksten Geschichte herumdoktern macht nicht glücklich.

    Ob er eine Therapie braucht oder nicht, ist seine Geschichte und nicht deine. Wobei ich nicht glaube, dass sich Monogamie antherapieren lässt. Nicht monogam zu sein ist ja keine Krankheit, die behandelt und geheilt werden kann.

    Frau 53
     
  20. Warum willst du eine Therapie machen? Ich wüsste was einfacheres, wirkungsvolles: lass ihn sausen. Nach vier Monaten so eine Lügerei und Drama - ich bin der Meinung, er hat seinen Charakter doch toll präsentiert in dieser Zeit. Warum willst du so jemanden als Partner? Der ändert sich nicht mehr. Typischer Frauenheld.

    W, 36
     
  21. Kein Mann, der sowas macht, wird seiner neuen Partnerin davon erzählen
    Kommt einfach mal aus deiner "Elfenwelt" raus, wo alles so schön heil ist und sieh der Wahrheit ins Auge. Du solltest deine Rolle im Leben wechseln, um mehr Durchblick zu haben.

    Jetzt sollte das Leben erst recht Spaß machen! Lass es mal krachen! Verzeihen soll und muss man gar nichts... Es gibt so viele schöne Männer. Beschränk dich nicht auf einen!

    Alle schweren Betrüger sind verheiratet. Es kann toll sein, unterschiedliche Leben zu führen. Ein normales Eheleben und eine Affäre.

    Nö. Warum soll man eine Therapie machen, wenn man glücklich ist und das eigene System funktioniert? Das ist dein Problem!
    Verstehst du nicht, dass er nur seine Vorzüge im Leben möchte? Du möchtest dagegen, dass er sich im Sex einschränkt. Heiraten kann einem auch Vorzüge bringen, z.B. steuerliche, oder mehr Urlaub und Verständnis auf der Arbeit und unter Kollegen oder auch finanzielle. Eine Affäre genauso.
    Du bist nicht allein. Schätzungsweise soll ja jeder zweite Mann seine Freundin betrügen.

    Ich würde mich trennen. Warum er das macht, ist nicht dein Problem.
     
  22. Warum willst Du Deine "quälende Eifersucht" therapieren??!!!
    Das ist als wenn das Warnlaempchen im Auto angeht und du klebst n Sticker drüber. Weil Dus nicht mehr siehst kannst Du Dir besser einreden der Motor hätte garkeinen Schaden!?

    Deine "Eifersucht" reagiert auf die illoyale ungesunde Struktur deines "Partners". Sie rettet dich!! Behalte sie!!

    Es geht auch nicht nur um die andere Frau.
    Willst Du einen Mann der so mit Frauen umgeht wie mit ihr? Sie im Wechsel ranzieht und wieder weg stößt? Hoffnung macht, verwirft, wieder Hoffnung macht und gleichzeitig den Sex mitnimmt obwohl sie verheiratet ist? Dich anlügt?

    Es gibt keinen.. aber auch garkeinen!!.. Grund, diesem Mann zu vertrauen.

    Dass er dir nach drei! Monaten n Heiratsantrag macht damit du nicht die Konsequenz aus deiner Erkenntnis ziehst ist total gestört!!
    Ihr kennt euch doch kaum.

    Das klingt alles fast schon borderlinig: Luegen, Betrug, Verrat, Promiskuitaet, permanenter Richtungswechsel, emotional instabil, distanzlos.

    Mein Rat: nimm die Beine in die Hand UND LAUF!!!!!!
     
  23. Es gibt sog. notorische Lügner, die lügen immer aus Gewohnheit!
    Wieso wird überhaupt gelogen? Um sich einen Vorteil zu verschaffen, einer unangenehmen Diskussion aus dem Weg zu gehen oder einfach aus Gewohnheit! Tatsächlich können sich Menschen an das Lügen gewöhnen, sie lügen immer, wie aus Studien bekannt ist. Und jeder fängt bekanntlich mal „klein“ an und es wird immer mehr! Ich kann solche Menschen nicht um mich haben!
     
  24. Er versucht dich zu manipulieren, mehr nicht. Lügner sind Manipulatoren. Sie lügen um in einer machtvolleren Position zu sein, anderen ein Bild zu suggerieren, was es nicht gibt und verfälschen Tatsachen zu ihrem Vorteil. Es ist sclhichtweg Manipulation. Allerding keine besonders intelligente. Ihm bleibt aber scheinbar bei den ganzen Fakten, die du herausgefunden hast, nichts mehr übrig. Leugnen ist ja nicht mehr möglich. Also versucht er es auf eine andere Art: Manipulation deiner Emotionen.
    Wenn du darauf einsteigst, leb mit den Konsequenzen.

    w,.33
     
  25. Es ist außerordentlich gesund, dass Du einem nicht vertrauenswürdigen Mann nicht vertraust.
    Du wärst ja ziemlich dumm und krank, wenn Du einem Lügner und Betrüger vertrauen und glauben willst.

    Danke Deinem gesunden, funktionierendem Bauchgefühl!

    Schau Dir an, ob Du immer auf einem ähnlichen Männertyp stehst.

    4 Monate finde ich schnell, um einen solchen Lügner und Betrüger zu enttarnen. Du kannst schauen, ob Du es noch schneller bemerken hättest können.

    Vielleicht ist es auch sinnvoll, Dich auf sexuell übertragbare Krankheiten testen zu lassen
     
  26. Hallo Elfe,

    erwache mal aus Deinem Mädchen-Elfen-Traum! Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass eine Heirat ein Garant für ewige Treue ist, oder? Wie kommt man überhaupt auf die Idee einer Heirat nach gerade mal vier Monaten?!?! In der heutigen Zeit?!?!

    Schon wieder so eine Quatsch-Behauptung! Und die falsche Suggestion, Männer gingen mehr fremd als Frauen!

    Eine seriöse, signifikante Langzeit-Studie für Sexualforschung hat bewiesen: gerade mal 38 % aller Männer gaben an, ein oder mehrmals in ihrem Leben fremdgegangen zu sein. Dagegen gaben dies 42 der Frauen an.

    Das heißt: 62 % aller Männer sind NICH NIE in ihrem ganzen Leben fremdgegangen. Das können dagegen "nur" 58 % der Frauen sagen! Es sind deswegen mehr Männer als Frauen, weil Frauen eher "nur mit einem Mann" fremdgehen, sich oft sogar richtig heftig in den verlieben, während Männer eher zur Selbstbestätigung mit mehreren Frauen Fremd-Sex pflegen.

    Unter den Fremdgängern waren auffällig viele, die dies nur einziges Mal in ihrem Leben taten, bei durchschnittlich acht Sexualpartnern (fünf davon Langzeit-Beziehungen) im Leben eines Menschen und einem Zeitraum von 70 Jahren Beziehungs-Zeit!
     
  27. Und wieder eine Elfe mit einer herrlichen Story zur "Saure Gurken Zeit" - oder vielleicht doch ein und die selbe Elfe? Ihr erinnert euch - Eis, Alfkleid etc ...... was haben wir gelacht.
    Alleine der Zeitvektor:
    4 Monate alt ist Punkt Zero - das Kennenlernen
    2 Monate ist es her, dass sie in seinem Handy geschnüffelt hat
    Pünktlich zu Weihnachten dann die Diskussion incl. Heiratsantrag ...

    Was da wohl passiert ist ? Haben der Elfe ihre Weihnachtsgeschenke nicht gefallen ? Was gab es denn ? 1 Liter Spülmittel als Investition in die Ehe ?
    Natürlich darf die Therapie nicht fehlen .... sonst wäre das Ganze ja unvollständig. Narzist wurde allerdings vergessen .....
    Ich empfehle 3 Therapien - eine gegen Eifersucht (schadet nie) - eine gegen das Münchhausensyndrom - und eine gegen Vergesslichkeit. Ich bin wirklich erschüttert - wie kann Frau Elfe nur den Narzisten vergessen ???
    Ich empfehle, den Heiratsantrag anzunehmen und 2 Stunden vor der Ehehschliessung bereits prophylaktisch die Scheidung einzureichen. Und Herrn Nuhr zu informieren - der macht sich gekonnter über eine derart "mündige" Elfe lustig als ich das kann.
     
  28. @Tom26...schon mal den Mund mit Seife gewaschen? Ok hier wohl nur die Finger aber ich denke Dein Betrag hat dieser FS nicht gegolten oder in anderen Threads wären spitzohrigen Foristen in Doppelrollen aufgetreten.

    Aber liebe FS ...Du hast doch sonst eine recht klare Sicht zu anderen Themen hier gehabt.
    Und hier wabberst Du selbst im Nebel?

    Er hat Dir keine Affäre von vor 30 Jahren verheimlicht oder das er mit einer Freundin irgendwann im Zeltlager geknutscht hat.
    Auch nicht dass er beim Preis von Schuhen mogelt.

    Was er getan hat, macht er immer noch und in Zukunft auch.
    Und dann einen Antrag nach 4 Monaten...

    Renn sonst steckt die Krankheit an
     
  29. Liebe Elfe, so "mündig" scheinst du mir gar nicht!?
    Du hast 2 Möglichkeiten: Entweder,
    1. du willst ihn unbedingt heiraten mit all seinen Ecken und Kanten und machst das Beste draus - und hakst gleichzeitig die Sache ab oder
    2. DU kannst es nicht vergessen, verzeihen, abhaken und hast das Vertrauen verloren. Dann kannst du ihn auch nicht heiraten.

    Ob DU ihm genügst oder er ein Fremdgeher ist, kann man hier nicht so kurz entscheiden. Mag sein, dass seine Aktion unüberlegt war, aber ohne Vertrauen könnt ihr nicht heiraten.

    Er scheint Dich zu lieben - zumindest bist du die Frau, die gut in sein Leben passt.

    Die Frage, die ich mir an Deiner Stelle stellen würde, wäre eher, ob ER DIR genügt!?
     
  30. Verzeihen solltest du für deinen inneren Frieden (dein Wohlbefinden), damit du loslässt und nicht mehr über die Verletzungen und Enttäuschungen nachgrübelst.
    Das heißt aber nicht, dass du dich mit so jemanden wieder an einen Tisch setzen musst, geschweige denn in einer LIEBES-Beziehung verharren sollst.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)