1. Ist Freund zu dramatisch und rücksichtslos?

    Mein Freund ist manchmal sehr dramatisch. Ich war mit Freundinnen unterwegs zu einem Auftritt einer anderen Freundin. Dort fragte mich mein Freund ob ich nicht zu ihm fahren wollte. Ich sagte ihm, dass ich lieber mit einer Freundin mit dem Auto nach Hause fahre.

    Zur Erklärung hätte von einer in die anderen Stadt fahren müssen was kein kurzer weg gewesen wäre und wohne weiter weg wo ich ohne Auto gar nicht mehr hinkomme.

    Auf meine Nachricht kam ein 'War ja klar'. Dies hat mich echt sprachlos gemacht da es sehr spät abends war und es mir zu unsicher war allein noch durch die Nacht zu fahren.
    Habe ihm gesagt dass ich um 1 ankommen würde worauf er sagte ich würde lügen, hatte mich verschrieben was ich auch angemerkt hab.
    Bin dann schon mit der Freundin los, da ich nicht allein zurückbleiben wollte. Hatte ich ihm mitgeteilt worauf dann nochmal, 'war klar' kam.
    Dann Anschuldigungen, Kommentare, wie pffff tssss, glaube dir nichts mehr.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Lass ihn ziehen, er wird dir jedes Fest versauen mit seinen Kommentaren.
    Um dann wieder besonders lieb zu sein - und irgendwann denkst du dass du nur noch Spass mit ihm haben wirst und machst nichts mehr ohne ihn.
    Selbst erlebt und oft gesehen, da wird was mit Freundinnen geplant und genau dann kommt eine Wellness-WE als Überraschung oder sonst was. Man sagt dann zu da bereits bezahlt ist und irgendwann machst du nichts mehr ohne seine Erlaubnis - denn um mehr geht es nicht, nur um Kontrolle.
    Lass dir dein Leben von so einem unsicheren Vollpfosten nicht verderben, es wird nie aufhören.
     
  4. Stimme da @Frau43 voll und ganz zu.
    Hatte das selbst jahrelang mitgemacht. Du hast bei so jemanden kein eigenes Leben mehr. Lass Dir deine Freiheit von so jemanden nicht nehmen. Zudem ist das ja auch schon irgendwie emotionale Erpressung, da er versucht Dir ein schlechtes Gewissen zu machen.
    Das wird immer schlimmer werden. Ich gebe Dir den guten Rat dich zu trennen.
    Eine Partnerschaft sollte auf Vertrauen basieren, zudem ist jeder eine eigenständige Person und nicht des anderen Besitz, was in vielen Partnerschaften irgendwie verwechselt wird.
     
  5. Naja mein Freund ist auch ein bisschen so. Und wie Frau43 schreibt, ich habe mich auch mit Freizeitaktivitäten ziemlich eingeschränkt.
    Wenn ihr noch nicht lange zusammen seid und er allgemein eher viele Ecken und Kanten hat, dann würde ich mir überlegen an deiner Stelle, ob ich das haben muss. Und in welchem Alter du bist, Lebensphase und so, Pro-Contra-Abwägung.
    Als ich mit meinem Freund zusammenkam (11 Jahre her), hat sich das (ich glaube das ist immer so!) nur langsam angekündigt. Anfangs ging er ab und zu mit zu Freunden und zu Feiern, und er machte mir nach und nach Hobbies außer Haus, Feiern und Freunde madig. Bei mir ist es immer eine Prioritätenabwägung gewesen und das Gesamtpaket passt, du musst selbst entscheiden, wie es für dich ist. Ich haderte viele Jahre mit diesem Aspekt der Beziehung, aber jetzt mit kleinen Kindern habe ich eh genug zu tun, da reicht es mir, ab und zu meine Freunde zu sehen, und für bestimmte Sachen muss ich kämpfen, kann sie dann aber doch machen, z.b. Kanuwochenende und er passt aufs Kind auf. Viele meiner Freunde finden das doof, aber letztendlich muss ich selbst mein Leben leben und bin momentan richtig glücklich,.alles ist rund :) Habe vor dieser Beziehung eh genug erlebt und weiß, wenn ich was Konkretes noch machen möchte, habe ich noch mein halbes Leben Zeit dazu.
    Bei manchen Dingen ist mir seine Meinung dann auch egal, weil ich weiß, dass wir in der Hinsicht verschieden ticken, der Partner muss nicht mit allem, was man macht, zufrieden sein. Ich habe ejnen gesunden Egoismus, um auf blöde Sprüche "war ja klar" nicht mehr zu reagieren, denn er liebt mich trotzdem. Wenn du dir eine gewisse situative Kaltschnäuzigkeit zulegst, ist das hilfreich ;)
    w35
     
  6. Dem schließe ich mich an. Der Mann ist grundlos eifersüchtig, egoistisch und egozentrisch.

    Ihm ist egal, welche Mühen du auf dich nehmen musst oder ob es für dich gefährlich ist, Hauptsache es geht nach seinem Kopf. Geht es das nicht, bezieht er es wieder nur auf sich. Dann muss der Grund ja darin liegen, dass du einen anderen hast, jemand der besser ist als er.

    Eifersucht, mangelndes Selbstwertgefühl und Egozentrik wohnen nebeneinander.

    Ich kann dir auch nur von diesem Mann abraten. Er wird dir immer wieder ein schlechtes Gefühl geben.
     
  7. Ich sehe euch beide als etwas ungehobelt. Es ist doch sehr ungewöhlich, warum du alleine auf "Touren" gehst, während dein Freund daheim pennt. Ist er faul, passiv? Was ist sein Problem, warum er nicht mit dir mitgehen kann? Wenn er kein Interesse an deinem Leben draußen hat, dann habt ihr leider zu unterschiedliche Lebensstile, als dass es wirklich zusammen passen würde.

    Ich kenne Männer, die die Frau immer ziehen lassen, weil sie selbst zu müde und energielos sind. Finde ich nicht toll. Dann kann man gleich Single bleiben.

    Dieses "war ja klar", klingt von seiner Bedeutung danach, als kenne dein Freund deine Reaktion und dass du immer auf deine Touren gehst und er daheim alleine sitzt. Es ist verständlich, dass du weder bei ihm zuhause sitzen willst, noch bei ihm vorbeikommen oder übernachten willst, wenn er sich nicht mal die Mühe machen kann, mit dir ein gemeinsames Leben draußen zu leben.
    Ich sage das, weil ich so einen Freund in meiner Jugend hatte. Es hatte vorne und hinten nicht gepasst.

    Was geht es deinen Freund bitteschön an, ob du nachts um 1 Uhr oder um 5 Uhr morgens in deine EIGENE Wohnung kommst? Ihr seid nicht verheiratet! Er zieht mit dir nicht um die Häuser, sondern fordert von dir wie ein Energiesauger! Was will der Typ von dir?
    Ich würde ihn mal maßregeln!

    Trenne dich von Menschen, die sich mehr als einmal wiederholen!

    Ok, er ist also ein kleinse KInd. Lass das Handy mal 3 Wochen aus und untersage jede Antwort. Sage, du hast jetzt besseres zu tun.
     
  8. Käme ich überhaupt nicht mit klar.

    Ist mir zu hinterfotzig!
    Entweder es sagt mir, dass ich zb zuviel alleine weg bin oder er etwas geplant hat etc.
    Einfach vorher ehrlich ist.
    Da kann man sich überlegen, ob zuviel Eifersucht im Spiel ist oder man echt ne Runde zu wenig Partnerschaftliches macht.

    Aber die Art ist ätzend, weil sie vergiftet, nicht gönnt und noch Schuld in Schuhe schiebt.
    Ganz oben drauf, was ich gar nicht mag ist dieses Bestrafen.
     
  9. Klingt für mich danach, dass ihm gemeinsam verbrachte Nächte wichtiger sind, als gemeinsame anderweitige Freizeitgestaltung.
    Aber vielleicht tue ich ihm ja Unrecht.
    Wenn seine Prioritäten auf Sex liegen und meine Bedürfnisse nach Treffen mit Freunden ihn nicht interessieren, dann bin ich weg.
     
  10. Ich bin bei @Hammel # Post 3.
    Du hattest einen geplanten Mädelsabend und es war zuvor ausgemacht, dass Du mit einer Freundin heimfährst.
    Er schrieb Dich spontan an, ob Du danach bei ihm vorbei kommst, da kannst Du neu entscheiden, ob dies geht und Dir in den Kram passt. Dir passte es nicht und Du hattest deine guten Gründe, generell zu spät und zu unsicher als Frau spät Abends allein. Das muss er akzeptieren, wenn man allzu spontan fragt und der Andere schon anderweitig Pläne hat, die Umstände dann für ein spontanes Treffen ungünstig sind oder man auch mal keine Lust/Zeit dafür hat. Seine Aussagen würden mich auch ärgern, weil sie Dir ein schlechtes Gewissen und Gefühl machen, wo Du im Grunde keines zu haben brauchst. Man kann alles vorher und früher miteinander absprechen und bei Interesse den Abend anders planen. Mache Dir keinen Kopf, auch als Freundin muss man für seinen Freund nicht jeden Wunsch erfüllen und für ihn versuchen alles recht und bequem zu machen. Macht er es umgekehrt für Dich? Er muss auch mal damit klar kommen, dass es nicht immer nach seinem Willen geht.
     
  11. Du sagst, dass du lieber mit deinen Freundinnen heim fahren möchtest. Wieso, warum, geht ihn gar nichts an! Er respektiert deine Bedürfnisse nicht ohne Begründung, sondern jammert wie ein abhängiges Kleinkind immer weiter herum. Hat er ein so langweiliges Leben? Was tut der Mann beruflich? Ist er nicht ausgelastet? Spielt er daheim Computerspiele oder was tut er da Produktives? Zeit, dem jungen Mann mal die Leviten zu lesen, dass er mehr aus seinem eigenen Leben machen muss ... gepaart - leider - damit, dass du Abstand nimmst und bei dir bleibst (dich auf Dauer also trennst), sonst nimmt er dich nicht ernst.

    Tipp für die Zukunft: Lerne "Nein" zu sagen. Klipp und klar, und dann aufzulegen. Keine zusätzlichen Erklärungen mehr. Es ist dein Leben.
    Und für die Zukunft würde ich mir einen reiferen Mann suchen, der bisschen was im Kopf hat.
     
  12. Schwierig. Die Ursache für so ein Verhalten ist meist geringes Selbstwertgefühl und große Verlustängste bei dem, der sich so aufführt. Aber das kann ja nun nicht dazu führen, dass du ihm alles recht machst. Dramatisch ist da eher der falsche Ausdruck. Er ist eifersüchtig (auf die Zeit, die du ohne ihn Spaß hast) und wie @Hammel geschrieben hat, wird das mit der Zeit häufig mehr in einer Beziehung. Der andere macht einem alles madig. Und ich gebe ihr recht, dass man dann abwägen muss, ob man damit umgehen kann (ich glaube, ich könnte das nicht). Ideal wäre natürlich, mit dem Partner da offen drüber zu reden in einer ruhigen Minute, und die Ursachen zu finden. Allerdings stößt man da als jemand, der kein Therapeut ist, wahrscheinlich auch schnell an seine Grenzen, vor allem, wenn der andere das nicht einsehen will.
    Ich kenne dieses Gefühl von mir selbst, daher bin ich da wahrscheinlich nicht so verurteilend deinem Freund gegenüber. Als ich die erste Beziehung hatte, hatte ich ganz oft Probleme damit, dem anderen zu gönnen, dass er ohne mich Spaß hat - das kam einfach daher, dass ich dachte, ich bin langweilig und zu ruhig und gar nicht so toll wie er usw. usw. Ich hab ihm aber nur selten was gesagt von diesen Gefühlen und er hätte sich auch nichts verbieten lassen (richtiger Weise). Aber daher versteh ich das ein bisschen. Okay ist es in einer Beziehung trotzdem nicht und man sollte daran arbeiten.

    w, 36
     
  13. Ich gebe dir zu 100 Prozent recht. Es kommt natürlich darauf an wie oft du mit deinen Freundinnen unterwegs bist. Jeder braucht in einer Beziehung auch seine Freiheiten. Wenn du allerdings Wochenende, wovon ich natürlich nicht ausgehe alleine ohne ihn unterwegs bist dann kann ich ihn auch etwas verstehen
     
  14. Hallo htlhge,

    warum lässt Du Dich überhaupt auf das ganze Geschreibe ein? Du bist mit Deinen Freundinnen unterwegs, er schreibt Dir eine Nachricht und fragt ob Du noch zu ihm kommst. Du schreibst, dass Du nicht kommst. Punkt. Ende der Diskussion. Keine weiteren Nachrichten mehr zu dem Thema von Dir. Du bist mit Deinen Freundinnen unterwegs und willst Spaß haben und nicht die ganze Zeit Nachrichten beantworten.

    Wenn Du am nächsten Tag dann diverse negative Nachrichten von ihm hast, ignoriere die Nachrichten einfach und reagiere erst wieder, wenn er sich in vernünftigem Ton meldet. Entweder er kapiert es, dass er Dich nervt, oder eben nicht. Dann kannst Du entscheiden, ob Du so einen anstrengenden Partner haben möchtest oder nicht. Als dramatisch oder rücksichtslos würde ich ihn jetzt nicht bezeichnen, eher als schnell beleidigt und unreif.

    LG w/52
     
  15. Interessanter Spruch... Da ist was Wahres dran. Wenn Argumente durch "Ich spiel' ne Wand und geh auf gar nix ein" geblockt werden, sollte der Argumentierende wohl zumindest innehalten und sich "neu ausrichten" (und z.B. gehen) denn da ist was faul.

    Viel hab ich ja jetzt noch nicht über deine Situation gelesen, aber sollten sich diese Situationen mehren, ist er entweder ne destruktive "Dramaqueen" oder n "Kontrollfreak" oder beides irgendwie...
     
  16. Das sind diejenigen ,die meinen, wenn man wirklich liebt dann macht man alles, blabla... Solche Menschen kreisen nur um sich selbst und sind wandelnde "Fehlersuchmaschinen". Irgendwann hat man Angst vor dem eigenen Schatten, alles, was man tut oder sagt kann falsch sein. Mein Vater war so deshalb sage ich dir, lauf so schnell du kannst.
     
  17. Auch das muss MAL bei einem speziellen Anlass möglich sein. Aber grundsätzlich habe ich die gleiche Meinung über die Beziehungen wie du.
    Es ergibt sich manchmal einfach, dass der eine aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder keine Lust hat. Die Regel soll es natürlich nicht sein. Die Reaktion des Freundes der FS ist aber völlig übertrieben, albern und kindisch.
     
  18. Der Typ reagiert aus meiner Sicht übertrieben hinsichtlich Eifersucht und Freiheiten.

    Ich würde mich da nun sehr zurückziehen und ihm sagen, dass er sich sehr gut überlegen soll, welche Freiheiten er sich und der FS zugestehen will.

    Ansonsten ist keine gemeiname Beziehungsbasis vorhanden.
    Das solltest Du ihm so sagen.
     
    • # 17
    • 30.11.2019 um 11:24 Uhr
    • godot
    Natürlich ist der Freund der FS ein Dramaking und die FS sollte sich gut überlegen ob sie es aushalten kann.
    Was ich mich bei den Antworten der Foristinnen (die mir überwiegend gefallen haben) gefragt habe, ist wie wären die Antworten ausgefallen wäre die FS ein Mann.
    Hätten dann nicht einige Foristinnen laut geschriehen, ein Mann der seine Freundin liebt, wäre stundenlang durch die dunkle nasse Nacht gelaufen / gefahren um ihr, seine Herzallerliebste, den Wunsch nach Nähe zu erfüllen.
    Wird hier mal wiede mit zweierlei Mass gemessen. Die Frau darf sich mit ihren Freundinnen amüsieren und er darf vor Sehnsucht darben. Das ist okay weil sie eine selbstbewusste eigenständige Frau ist. Während vom Mann erwartet wird das er aus Liebe alles Mögliche in die Gänge setzt um ihre Bedürfnisse zu erfüllen.
     
  19. Also MEINE Antwort wäre ganz sicher nicht anders ausgefallen. Dafür liebe ich meinen Partner zu sehr, als dass ich wollen würde, dass er sich meinetwegen in Gefahr bringt. Als er und ich noch eine Fernbeziehung hatten und er 7 Stunden Auto fahren musste bin ich regelmäßig tausend Tode gestorben weil er immer sehr spät zurück gefahren ist, um so lange wie möglich noch bei mir zu sein. Wenn man den Partner liebt will man ganz sicher nicht der Grund dafür sein, dass ihm etwas passiert oder dass es ihm nicht gut geht. Aber du hast natürlich recht, viele Frauen sehen es ganz genau so wie von dir beschrieben.
     
  20. Lieber Godot, Du stänkerst. (Zwinker)
    Vor kurzen war ein Thread mit einer Frau, die sich ungefragt und ohne sich vorher mit Freund abzusprechen, selbst zum Familientreffen ihres Freundes eingeladen hat und pikiert reagierte, dass der Freund andere Pläne hat. Da war es völlig egal, ob Mann oder Frau fragt, und ebenso auch hier... es ist völlig egal, wer spontan fragt, weil dieser plötzlich aus einer Laune heraus den Wunsch verspürt, jemanden sofort sehen zu wollen. Es ist und bleibt ein Angebot an jemanden, was derjenige, der gefragt wird (auch in einer Beziehung) dann ablehnen oder dem zustimmen kann. Meistens hat man für die Ablehnung auch gute Gründe.
    Eine Frau, die ihrem Freund seinen Kumpelabend missgönnt und verlangt, seine Feier zu verlassen, um (sofort) mitten in der Nacht bei ihr anzutanzen, ins Besondere, wenn sie dabei rumzickt, ihm ein schlechtes Gewissen einreden will und wie Du schriebst, er es dann noch als Liebesbeweis machen sollte, wäre sie von mir genauso abgewatscht worden.
    Nicht nur, dass man Liebesbeweise von anderen nicht einfordern kann. Diese sind nichts wert, wenn Sanktionen drohen.
     
  21. Das trifft mir überhaupt nicht zu. Erstmal hab ich Verständnis für den Freund geäußert, obwohl ich weiblich und er männlich ist. Ich kenne genug homosexuelle Beziehungen mit den gleichen Problemen wie bei Heteros, als dass ich da was mit dem Geschlecht entschuldigen würde. Und ich finde es egal von wem in Beziehungen schwierig, wenn man so wie er reagiert. Und auch sonst sehe ich nie was als schlecht bei Frauen und gut bei Männern oder umgekehrt. Das bist doch eher du, der hier gern Frauen sowas zuschreibt, wie jetzt schon wieder. Du misst häufig mit zweierlei Maß. Zum Wohle der Männer.
     
    • # 21
    • 30.11.2019 um 21:05 Uhr
    • Jochen1
    Sorry kleine Korrektur.
    Meinte jedes Wochenende. Ich meine damit, dass man auch mal ein Wochenende mit seinen Freunden verbringen kann. Wenn es jedes Wochenende ist dann kann ich ihn verstehen.
     
    • # 22
    • 30.11.2019 um 23:53 Uhr
    • godot
    Ja ich verteidige hier öfter mal Männer. Einige Foristinnen sind mir zu schnell mit der Verurteilung von Männern. Viel zu schnell wird hier oft der Mann zum Bösen erklärt.
    Ich betone, dass dies nicht für alle Foristinnen gilt. Interessanter Weise haben sich die Foristinnen, die ich imHinterkopf habe, noch nicht gemeldet.

    Ich bin nicht lieb und ja -auch ein Zwinger.

    Das sehe ich nicht anders. Allerdings stelle ich hier immer wieder fest, dass wenn Mann oder Frau das Selbe tuen, dies doch nicht das Gleiche ist.
    Wünsche allen einen schönen ersten Advent. Bei mir gibt es das erste Mal in diesem Jahr Grünkohl mit allen Zutaten und natürlich mit süssen Bratkartoffeln.
     
  22. Hier kommt es auf Deinen Ton an, den Du drauf hattest. Und außerdem schreibst Du auch nicht, ob Dein Freund dabei war oder Dich - von sich Zuhause - angerufen oder angeschrieben hat. Du schreibst/ bist also sehr ungenau. Vermutlich auch in Deinen Äußerungen und Deinem gesamten Verhalten ihm gegenüber.

    Außerdem schreibst Du Deine "Erklärung" im Nachhinein so als würdest Du es UNS erklären... Ich vermute, Du hast ihm "einen Korb" gegeben, OHNE ihm zu erklären, weshalb Du nicht zu ihm fahren möchtest. Und sehr sicher hast Du ihm auch keine Alternative a la "ich komme aber morgen Mittag zu Dir" geben.

    Also, ich verstehe die Reaktion Deines "Freundes". Und er scheint ja solch eine lieblose Antwort von Dir schon sehr oft erfahren haben zu müssen.
     
  23. Ein Mann, der abends bzw. nachts mit den Fingern nach dir schnippt, dich alleine von einer Stadt in die andere Stadt fahren lässt, ist nicht an deinem Wohlergehen interessiert.

    Dazu seine Kommentare.... geht gar nicht!

    Du hast völlig richtig gedacht und gehandelt. Ich hoffe, du schiesst diesen Typen jetzt ab, denn er behandelt dich nicht mit Respekt.

    Achte auf deine Würde, deinen Stolz und deinen Wert!

    W Ü55
     
    • # 25
    • 03.12.2019 um 15:48 Uhr
    • samtini
    Akzeptiert er deine Unlust nicht, ist das ein sehr schlechtes Zeichen. Und ich sage dir das von der Warte einer Frau aus, die in einer früheren Beziehung regelmäßig sexuelle Übergriffe durch ihren Partner erlebt hat: Es fängt mit leichtem Drängen und Schuldzuweisungen für die Unlust an und endete bei mir wenig später mit regelmäßigen brutalen Vergewaltigung durch den Menschen, der mich eigentlich lieben hätte sollen. Es ist sehr schwer, sich aus dieser Konstellation zu befreien, auch weil oft enorme Schuldzuweisungen, psychische Gewalt und emotionaler Druck da sind, ebenso wie der Wunsch, niemanden etwas von der "peinlichen" Situation mitbekommen zu lassen - Deshalb finde ich es klüger, die Reißleine schon bei frühen Anzeichen zu ziehen. Aber letztlich musst du natürlich selbst entscheiden, wo deine Grenze verläuft.
     
  24. Also dieser Kommentar kommt mir wirklich extrem weit hergeholt vor. Von beleidigt sein, weil der andere nicht mehr vorbeikommen will, bis zu Vergewaltigung ist es ein sehr weiter Weg. Und es gibt genug andere Gründe außer Kontrollwahn oder Psychopathie dafür, in der Situation sauer zu werden. Selbst, wenn diese nicht verständlich oder albern sind. Sie hat gesagt, ihr Freund sei eine Dramaqueen. Das klingt eher nach jemanden, der schnell beleidigt ist, nicht nach jemanden, der zu Gewalt neigt.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)