1. Kann man auf Partnersuche trotz Impotenz gehen?

    Ich habe ein großes Problem zu dem ich nicht so recht eine Lösung weiß. Ich bin seit meinem Kindesalter gesundheitlich angeschlagen, Niere und diverse andere Erkrankungen. Ich war sehr lange Single und habe in den letzten Jahren dann in mehreren beginnenden Partnerschaften keine Erektion bekommen. Mein letzte Beziehung dauerte etwa ein dreiviertel Jahr. Meine Partnerin war sehr verständnisvoll, wir haben vieles probiert. Tabletten aus dem Internet, zwei verschiedene Tabletten die ich vom Arzt verschrieben bekommen habe...doch es halt nichts. Meine Ärzte meinten dann nur das man aufgrund meiner Erkrankungen da dann nichts dran machen könne und ich damit leben muss. Als Mann von 42 Jahren der aber ansonsten ganz normal lebt, regelmäßig zum Sport geht und und und möchte ich natürlich nicht auf eine Beziehung verzichten. Auch wenn ich weiss das es schwer bis fast unmöglich werden wird eine Frau in meinem Alter oder jünger zu finden ( könnte mir auch eine Familiengründung vorstellen), die mit dem Problem leben kann. Daher Frage ich Euch? Habt ihr da Erfahrungen oder Tipps? Ich kann ja schlecht direkt in ein Profil einer Partnetbörse reinschreiben das es so ist, da es ja auch Bekannte lesen und es verbreiten könnten. Wann sage ich das der Frau? Wie finde ich eher eine Frau die damit leben kann? Gibt's hier Frauen die damit leben könnten?

    Wäre für Tipps und Ratschläge dankbar.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Moin,

    es ist sehr schwer, nach deinem Text zu wissen, wie deine Situation, wie groß dein Impotenzproblem wirklich ist... dauerhaft, absolut...? Willst du denn überhaupt Sex?

    Du wirst wahrscheinlich schon recht haben, dass kaum eine Frau auf Sex verzichten will... Willst du denn unbedingt eine Partnerin?

    manchmal
     
  4. Hallo lieber FS,
    ich erinnere mich an eine ähnliche Frage hier vor einiger Zeit. Es ging damals darum, ob Frauen Penetration zwingend brauchen, körperlich und psychologisch. Deine Frage ergänzt die Frage von damals in gewisser Weise.
    Ich weiß nicht genau, was 'Impotenz' alles beinhaltet, vielleicht kannst du Auskunft geben, damit man besser antworten kann.
    Fühlst du dich trotz fehlender Erektion erregt? Kannst du trotzdem eine Frau zum Orgasmus bringen? Kann man dich irgendwie anderweitig zum Orgsamus bringen? (ist das eine völlig absurde Frage?) Wie würde sich eine Partnerin von einer platonischen Freundin unterscheiden?
    Danke für deine Antworten!
     
  5. Ich kenne mich da jetzt nicht aus, aber im Internet gibt es doch alles, bestimmt auch Plattformen wo Männer nicht können und Frauen nicht wollen.
    Ansonsten dürfte es schwierig werden. Wie hatte @frei in einem ihrer vorherigen Posts geschrieben, wenn sie Männern zu Beginn sagen würde, dass sie keinen Sex will, wären 99,9% sofort weg. Ich befürchte umgekehrt wäre es nicht viel anders.
    Hä? Wie soll das denn gehen? Per Adoption?
    W, 53
     
  6. Oh, ich bin sicher, es gibt mehr Frauen, die Sex nicht so wichtig finden, als andersrum. Unsere Userin Frau Frei wird mit Sicherheit ihren Senf dazu geben. Wenn du an Familiengründung denkst, wäre eine AE wahrscheinlich das richtige für dich. Du bist anscheinend zeugungsunfähig und so hättest du gleich Kinder und deine Partnerin wäre froh über keine weitere Schwangerschaft. In Patchworkfamilien ist das oft Thema, dass der Mann noch eigene will und Frau hat schon damit abgeschlossen. Du musst eigentlich nichts schreiben, aber beim schriftlichen Kontakt " vorsortieren"- darauf achten, ob die Frau flirtig unterwegs ist, schnell das Thema auf sexuelle lenkt oder vom Gespräch her offensiv ist oder ist sie ehe zurückhaltend und ehe freundschaftlich als geschlechtlich reagiert, wenn du weisst, was ich meine. Natürlich gibt es keine Garantie- graue Maus könnte sich als sehr freizügig entpuppen und eine vorlaute aufgetackelte sehr spröde. Marylin Monroe war übrigens so eine.
     
  7. Es gibt in der Tat Frauen in deinem Alter und auch jünger, die sich ekeln vom Sex und lieber einen Mann hätten der kein Sex möchte, davon gibt es aber weniger! Nein du kannst das vorher nicht sagen, übrigens gibt es auch einige Männer die beim ersten Sex mit der Frau versagen, obwohl sie nicht impotent sind.
     
  8. Habt ihr eine Uni Klinik in der Nähe? Lass dich dort genau checken, vielleicht geht ja noch was.
     
  9. Lieber FS,

    es gibt extra Partnerbörsen, die eine Partnersuche mit sexuellem Handicap erleichtern. Bitte google mal, da ich sicher diese hier nicht nennen darf.
    Ansonsten, warum sollst du es nicht benennen können. Es reicht, wenn du es vielleicht vorerst als sexuelles Handicap benennst und bei einer Kontaktaufnahme näher darauf eingehst. Es gibt auch Frauen, die Probleme haben, mehr als du denkst. Wenn du dich offenbarst, wirst du die Frauen ermuntern, die sich aus dem gleichen Grund wie du, nicht trauen. Du wirst dich wundern, wie viele es gibt. Woher ich das weiß, mein bester platonischer Freund hat das gleiche Problem wie du und ist mit einer Granate von Frau verbandelt.
    Ich denke deine Nachbarschaft ;-) wird nicht ausgerechnet auf dein Profil stoßen und wenn schon, je selbstbewusster du dich dazu bekennst, umso weniger Angriffsfläche bietest du.
    Sexualität ist nicht nur Penetration, sondern viel viel mehr und diese kann doch großzügig gelebt werden, sogar in vollen Zügen, pardon, besser in leeren Zügen.

    Ich meine, du hast allen Grund, dich mutig auf die Suche zu machen, um ein liebevolles Liebesspektakel leben zu können.

    Es ist nicht fast unmöglich, sondern möglich und meine *Daumendrücks* und guten Wünsche tun ihr übriges noch dazu, hab Mut!
     
  10. In einem Profil würde ich es ganz sicher nicht schreiben.

    Das wäre ein Thema, das ich ansprechen würde, wenn man merkt, beide könnten sich mehr vorstellen.

    Was mir wichtig wäre - wie sieht es bei Dir ansonsten mit Nähe, Zärtlichkeit aus? Die körperliche Nähe.
    Wie gehst Du mit Sexualität um?
    Penetration ist zwar schön, aber mE. kompensierbar. Als Frau mag ich aber eben auch spüren, dass ich begehrenswert bin.
    Da würde ich Deine Haltung gerne wissen , und nicht nur lapidar, dass Du impotent bist.
    Ich hatte 2 Jahre einen Partner, der impotent war, und er mied zunehmend jegliche Nähe. Daran ist letztlich die Partnerschaft gescheitert, mir persönlich ist die körperliche Nähe eine sehr wichtige, unverzichtbare Komponente. Mit seiner Impotenz konnte ich umgehen, insgesamt war es meinerseits eine ganz tiefe Liebe, die zunehmende Distanz machte es aber immer belastender und war dann der Grund es zu beenden.

    Die 2.Frage, wenn Du Dir noch Kinder wünscht, dann auf künstlichem Weg?

    Und letztendlich, könntest / würdest Du auch auf eigene Kinder verzichten, und könntest eine Frau akzeptieren mit bereits vorhandenen Kind(ern)?

    Dir viel Glück,
    Ich denke schon, dass es passende Frauen gibt, es kommt nur auf Deinen Umgang mit dem Thema an, und um Dein Selbstbewusstsein und die eigene Akzeptanz.
     
  11. Sehr schwierige Situation. Den Arzt kann man durch die Pfeife rauchen, der wirkt ziemlich hilflos.
    Was ich nicht verstehe ist, dass du dir auch Kinder vorstellen kannst, wie soll das funktionieren?
    ich würde das auch nicht ins Profil schreiben, sondern bei dem ersten, oder einen späteren Gespräch mitteilen, denn du weißt, für viele Frauen gehört eine befriedigende Sexualität einfach dazu.
    Ich würde an deiner Stelle mal einen anderen Facharzt konsultieren. Keinen, der so lapidar sagt, tja, da kann man nichts machen.
     
  12. Also die Naivität ist reizend!

    Man braucht keinen Penis um es einer Frau zu besorgen! Oralverkehr reicht völlig aus und man hat die Hände auch noch. Das kann man stundenlang machen! Ich bin beim Sex nicht so penetrationsversessen. Oral kommen die meisten Frauen eh besser.
    Und die Frage mit dem Nachwuchs musst du mit einem Arzt klären.
     
  13. Doch lieber Fragesteller, das kannst Du. Und ganz ehrlich: mir wäre es fast völlig egal, wenn mein Partner impotent wäre. Wichtiger ist mir, dass er tanzen kann und meine Katzen mag:). Das war jetzt aber ernst gemeint.

    Es gibt Frauen, die machen sich nichts aus einer Penetration. Ich zum Beispiel. Und wenn die Frau wirklich ein Kind haben wollen würde, dann gäbe es noch andere Möglichkeiten, um an Deine Spermien zu kommen.

    Du musst eben einfach dort suchen, wo sich andere Leute auch trauen, ihre Andersartigkeiten zu äussern. Es gibt nämlich Menschen, die sind asexuell und haben auch Schwierigkeiten bei der Partnersuche. Die treffen sich in speziellen Foren.

    Ein Forum, das ich Dir empfehlen würde heisst GLEICHKLANG. Ich bitte den hiesigen Moderator inständig, diesen Tipp nicht wegzumoderieren. Diese Börse ist ganz sicher keine Konkurrenz für EP, könnte aber eine Anlaufstelle für den FS sein. Viel Glück.
     
  14. Lieber Fragesteller,
    ich bin so eine Frau, da damit leben könnte, wenn ich den Mann ansonsten aufrichtig lieben würde. Und das, obwohl Sex für mich nicht unwichtig ist. Ich habe das für mich entschieden, als ich vor einiger Zeit einen Mann über eine Single-Börse kennenlernte. Ich war von Anfang an fasziniert von diesem Menschen. Trotz gegenseitiger Sympathie machte dieser Mann jedoch immer wieder einen Rückzieher, sofern es um ein reales Treffen ging. Monatelang habe ich mir den Kopf darüber zerbrochen, warum das so ist. Und dabei kam mir dann auch als möglicher Grund Dein o. g. Problem in den Sinn. Und weißt Du was, es wäre mir wirklich egal gewesen, weil dieser Mensch ansonsten so besonders war und ich seinen Charakter sehr schätzte. Ich hätte mit einer eventuellen Impotenz gut leben können, besser als mit dem Gedanken, dass da vielleicht noch eine weitere Frau im Spiel ist und er sich deshalb mit mir nie treffen wollte.
     
  15. Hallo TE
    Mit Frau kriegst Du keine Errektion aber alleine geht es?
    Oder geht jetzt gar nichts mehr?

    Wenn Du Angst vor Entdeckung hast, kannst Du ja im Profil noch nicht mal schreiben, Dir würde Sex nicht soviel bedeuten. Also besser eine Börse für Menschen, die ohne Sex leben müssen, wollen oder Zeitungsanzeigen mit Chiffre. Aber bei einer normalen PB wirst Du irgendwann sehr frustriert sein.

    w/35
     
  16. Man muss NICHT!

    Es gibt auch Implantate, die in den überwiegenden Fällen allerdings selbst zu bezahlen wären.
    Dabei handelt es sich um ein mit Salzwasser gefülltes Reservoir im Bauchraum, welches mit einer unter die Haut eingepflanzten Pumpe verbunden ist.
    Damit lassen sich zwei in den Penis implantierte Schwellkörper aufpumpen.
    Diese können im Gegensatz zum natürlichen Pendant EWIG stehen.
    Natürlich nur theoretisch, weil es irgendwann stören wird, weshalb das Ablass-Ventil betätigt wird und die Salzlösung zurück in das Reservoir im Bauchraum strömt.

    Üblicherweise wird dieses Implantat bei Verlust der Errektionsfähigkeit bei Unfallopfern eingesetzt.

    mMensch50
     
  17. Trotz Impotenz Familiengründung? Wie alt bist du denn?

    Ich würde mich mit meinem Schicksal nicht abgeben! Erstmal Medikamente einstellen, die ja erst recht dazu führen, dass dein Körper passiv wird und nicht mehr von alleine arbeiten kann! Ein gesünderes Leben ohne Alkohol und Rauchen führen, Ernährungsumstellungen machen, danach forschen und Ernährung studieren, eine zeit lang so leben, später dann neue Ärzte aufsuchen, Hormontests machen, etwas Natürliches verschreiben lassen. Ein Arzt, der sagt, da könne man nicht smachen, ist ein Scharlatan! Sport würde ich ändern. Sowohl Extremsport als auch Fitness können die Potenz mindern. Genauso wie manche verarbeitete Lebensmittel.

    Ich weiß, ich bin eine Frau und sehe das anders, ich würde daher alles dransetze, meinen Zustand in jedem Falle zu ändern. Koste es mich, was es wolle, ich würde es schaffen. Erst wenn alles läuft, würde ich auf Partnersuche gehen! Dein Ziel für deine Anstrengungen sollte eine Partnerin sein, aber einfach so wird einem keine Liebe geschenkt. In der Welt muss man hart dafür und an seinen Qualitäten arbeiten!
     
  18. Hallo Er aus NRW,
    das Lesen deines Treads hat mich sehr nachdenklich gestimmt.
    Ich (50) bin seit über 4 Jahren mit einem impotenten Mann (54) zusammen und liebe ihn über alles.
    Ich habe mir das auch alles etwas anders vorgestellt.
    Doch der Reihe nach...
    Wir haben uns durch ein Portal kennengelernt, und es ist sofort etwas mit mir passiert. Ich war zuvor 10 Jahre alleine, und hatte vorher schon einige andere Männer gedatet, aber das war alles ein Griff ins Klo und ich wollte die Hoffnung schon aufgeben.
    Wir haben uns sehr viel Zeit gelassen, haben uns wochenlangg nur draussen getroffen, und der erste Kuss hat auch einige Zeit gedauert, aber dann war es überwättigend.
    Trotzdem trafen wir uns nur zum Spazieren gehen und so, und knutschen immer etwas rum, und schon da viel es mir auf, dass bei ihm nix hart wurde, aber ich dachte mir nicht viel dabei.
    Als es dann soweit war, klappte nichts, und er murmelte etwas von "aus der Übung" oder so.
    Naja, er ging runter, ich hörte ihn rumoren, und dann funktionierte es auch.
    Aber in den nächsten Tagen merkte ich schon, dass etwas nicht stimmt, und er rückte raus mit der Sprache, dass es seit einer Harnleiterinfektion nicht mehr klappt.
    Zu dem Zeitpunkt war ich aber schon verliebt bis über beide Ohren
    Zudem nahm er ja die Tabletten vom Arzt so 2 mal die Woche, und der Sex war immer gut. (Ist er noch)
    Ich merkte natürlich, inzwischen waren 3 Monate vergangen und ich war zu ihm gezogen, dass die Tabletten auch Nebenwirkungen hatten, sein Kopf war immer sehr rot und er schnaufte manchmal wie ein Walross.
    Also haben wir uns mal im Internet informiert und haben Rot19 gefunden. Die haben gar keine Nebenwirkungen bei ihm, und wirken auch schneller und besser.
    Vielleicht sind die ja auch was für dich, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass Sildenafil gar nicht wirkt.
    Probiers doch einfach mal, ich drücke dir jedenfalls die Daumen, du bist noch VIEL zu jung um ohne Sex zu leben!!!!!
     
  19. Über das Thema Sex spricht man niemals am Anfang eines Kontaktes so oder so nicht!
     
  20. Hast Du überhaupt keine Erektionen, also auch nicht bei der Masturbation? Oder hast Du nur mehr oder weniger häufige Erektionsprobleme?

    Ich hatte einige Jahre eine eingeschränkte Potenz ebenfalls infolge von Gesundheitsproblemen. Aber es war nur ab und an problematisch, nicht durchgängig. Insofern bin ich mir nicht sicher, ob Dein Fall vergleichbar ist.

    Frauen nehmen Erektionsprobleme leicht als Anzeichen für ihre eigene mangelnde Attraktivität oder unzureichendes Verhalten im Bett. Da kommen deren eigene Selbstzweifel hoch. Die Angst musst Du ihnen unbedingt nehmen, sonst wird es eine Negativspirale.

    Ansonsten reagieren Frauen auf das Problem viel positiver als Mann es zunächst befürchtet. Ein allzeit potenter, kopullationsbereiter Mann ist ihnen sogar etwas unheimlich. Wenn es da bei ihm menschelt, ist es eher auch positiv. Sie selbst haben an sich auch häufig Probleme, in einer gegebenen Situation sexbereit zu sein. Nur manifestiert das bei ihnen nicht so offensichtlich wie bei uns.

    Es hilft auch sehr, das Problem frühzeitig anzusprechen. Ich habe das in der Zeit, in der ich das Problem hatte, immer thematisiert, wenn ich gemerkt hatte, mit der Frau wird es etwas.

    Wenn Du Sport machst und ansonsten leistungsfähig bist, ist der Fall ohnehin komisch. Ich nehme an, Du warst schon beim Urologen und Endokrinologen und die haben nichts gefunden.

    Läuft das über die Libido bei Dir? D.h., bleibt die Libido weg, oder hast Du trotz Libido keine Erektionen. Und hast Du Erektionen bei vorhandener Libido?

    Versuch mal Ornithin iVm mit Arginin. Gibt es in der Apotheke rezeptfrei. Das sind Aminsoäuren, die Immunsystem und Sexualfunktion stark verbrauchen. Das musst Du aber 6 bis 8 Wochen nehmen, bis ggf. ein Effekt eintritt. Und ernähre Dich eiweissreich und meide alles Getreide außer Reis. Falls diese Ernährung bei Deinen Nierenproblemen möglich ist ...
     
  21. Das sind so ziemlich genau die Fragen, die ich mir auch gestellt habe. Ein Mann, der zwar kein steifes Gl..d bekommt, aber trotzdem erregt ist und sich (zusammen mit Spielzeug) gerne mit meinem Körper beschäftigt, der würde mir wenig Probleme machen. Und der es trotzdem genießt und "irgendwie sexuell findet" von mir am ganzen Körper massiert und gestreichelt zu werden. Ein Mann, der schlicht gesagt sich noch männlich fühlt, obwohl er keine Penetration mehr ausführen kann. Ein Abturner wäre es für mich, wenn er ein großes Drama daraus machen würde und von mir Mitleid bekommen möchte.

    Trotzdem ist der Rat von Tom26 gut: lass dich doch mal bei Spezialisten durchchecken und/oder such einen Sexualtherapeuten auf. Wenn es trotz Tabletten nicht geklappt hat, dann frage ich mich auch, ob bei dir der Kopf auch eine große Rolle spielt.
     
  22. ...Danke Moona, dieses Forum meinte ich auch.

    Um die Chance zu erhöhen, würde ich unbedingt auch hier, formulieren dass es ein sexuelles Handycap gibt, allein aus dem Grunde, weil es Frauen, die selber betroffen sind, aus ihren Ecken holt. Dieses erst zu formulieren, wenn man merkt, dass es weiter geht, bringt unnötige Enttäuschungen und Erfahrungen auf beiden Seiten. Es geht hier nicht um das Bequasseln von sexuellen Praktiken und Vorlieben, sondern um eine Beeinträchtigung.
     
  23. Alles ist möglich. Du solltest es nur in der Anbahnungsphase klarstellen. Und wenn die Frau nicht verzichten will, solltest Du ihr die Option offen lassen, neben einer festen Beziehung mit Dir nebenher noch eine reine Sexgeschichte zu haben. Wenn Du Dich bei einer Online-Börse anmeldest, kannst Du das ja in Dein Profil schreiben.
     
  24. Vielen Dank für Eure netten Antworten und vielen Ratschläge...das Problem ist, dass ich weder mit einer Frau noch alleine eine Erektion bekomme. Lust auf Sex ist definitiv da, auch regelmäßig. Auch die Lust auf körperliche Nähe, küssen, streicheln, Zärtlichkeiten austauschen ist definitiv vorhanden...man kann mich auch zum Orgasmus und Samenerguss bringen aber es kommt halt dabei zu keiner ausreichenden Erektion. Und die ist für GV nun mal unabdingbar.

    An Medikamenten habe ich Silenafil und Levitra sowie diverse Naturheilmittel probiert, ich trinke gelegentlich mal ein Bier und rauche nicht. An der Ernährung könnte man zwar etwas ändern aber ich denke das das nicht der Grund ist.

    Da mich einige fragen, wie das gehen soll, eine Familie zu gründen wenn man impotent ist. In der heutigen Zeit gibt es da doch Möglichkeiten ;) Klar würde ich auch eine Partnerin akzeptieren, die bereits Kinder hat und diese mit in eine Beziehung bringt. Das ist nicht das Problem. Ich hatte auch bereits eine Partnerin mit einem Kind.

    Ich bin übrigens 42 Jahre alt. Von einem operativen Eingriff im Hinblick auf die Schwellkörper hat man mir im Übrigen abgeraten, das war schon Thema. da ich bereits vor ca 20 Jahren bei einer Routine OP mehrere Stunden operiert wurde, um Vernarbungen von früheren Operationen wegzuschneiden, und die OP dadurch statt einer halben Stunde 7,5 h gedauert hat, würde das bei mir auch wieder zu einem großen Problem bzw. Eingriff werden.

    Aufgrund meiner Nierenprobleme u.a. bin ich in regelmäßiger urologischer Behandlung. Der konnte mir genauso nicht weiter helfen, wie ein anderer Urologe zu dem ich zwecks Zweitmeinung gegangen bin. Sie verweisen einfach darauf, dass ich die Nierenprobleme habe und seit meiner Kindheit entsprechende Medikamente nehmen muss, bei denen das auch als Nebenwirkung drauf steht. Aber auf diese Mittel bin ich halt auch angewiesen und kann sie nicht einfach absetzen. Zudem sollen noch Durchblutungsstörungen dazu kommen.

    Ich denke, das ich es mal auf speziellen Foren versuchen werde. Denn auch wenn das nicht funktioniert, möchte ich nicht auf Zweisamkeit und eine Beziehung verzichten. Es ist schon irgendwie traurig das es so ist. Ich würde dieses Problem jedem Vergewaltiger oder Kinder... wünschen. Aber was ist schon gerecht. Es fällt mir auch schwer das zu akzeptieren, besonders wenn Kumpels damit prahlen und ich irgendwelche Lügengeschichten erzählen muss um nicht dumm daneben zu stehen. So langsam komme ich aber damit klar.

    Womit ich aber nicht auf Dauer klar komme ist definitiv das Singledasein und da soll sich was ändern.
     
  25. Lieber FS,
    wir alle wollen und brauchen Nähe und Beziehung (fast alle), warum solltest du darauf verzichten. Ach ja, da war was, aber ich glaube auch, dass es möglich ist, eine passende Partnerin zu finden. Kann aber sein, dass du einige Fehlversuche mehr dabei haben wirst, als man ohnehin hat.
    Ich hatte mal einen impotenten Mann, bei dem auch Viagra und Co nicht gewirkt haben. Allein konnte er, aber mit Partnerin nicht. Mich hat dabei vor allem irritiert, dass er damit so gar nicht souverän umgegangen ist, vermieden hat, geschimpft hat, geweint hat und zunehmend aggressiv wurde. Ich hatte anfangs das Gefühl, dass er mich wollte und das hätte mir gereicht, um andere Formen der Sexualität auszuprobieren. Das konnte er nicht. Was ich sagen will ist, dass sicher einiges möglich ist, auch mit einer Partnerin, die Sex will, wenn du dich traust, abseits von Penetration deine Künste zu perfektionieren. Oder Penetration durch Ersatzobjekte nicht als Niederlage siehst. Letztendlich kommt es aber gar nicht so sehr auf Penetration an, sondern auf Liebe, Nähe und Zärtlichkeit. Andreas1965 hat einige bemerkenswerte Dinge hinzugefügt. Auch wir ,,können** längst nicht immer, wenn wir es tun, nur bleibt es unbemerkter. Tatsächlich dürftest du auf mehr Verständnis treffen, als du glaubst.
    Allerdings wirst du auch auf Frauen treffen, die damit nicht leben können oder wollen. Weil sie die fehlende Erektion zu ihrem persönlichen Problem erklären und die Selbstzweifel zu groß sind.
    Vielleicht machst du auch unschöne Erfahrungen auf der Suche, aber suchen würde ich definitiv.
    Wenn du selbst nicht an Sex interessiert bist, finde ich den Vorschlag mit den einschlägigen Partnerbörsen sehr hilfreich.
    Viel Glück, das wird schon.
     
  26. Lieber TE,

    würde ich dich kennenlernen und wollen, dann würde ich alles daran setzen, der Ursache der Impotenz auf den Grund zu gehen, und dann behandeln. Ich persönlich würde auf keinen Fall auf Sex in einer Liebesbeziehung verzichten wollen. Weder jetzt noch mit 90 Jahren. Dazu wäre es mir zu wichtig. Ich bin mir aber auch sicher, dass kein Mann impotent bleiben muss. Es gibt ganz sicher eine Lösung dafür.

    LG
     
  27. Gibt es das auch für gesunde Männer. :)

    Ja, ja, ja, ich weiß, dass war zu viel. Verzeihung!

    Zum Thema.
    Die Löwin und ich glaube Pia und einige andere Frauen bestätigen, dass es Frauen geben "könnte" die damit zurecht kommen würden.
    Ich versuche mir das vorzustellen und wirklich, dass fällt mir gerade sehr schwer was der FS erleben muss. Eine Echt besch.... Situation.
    Ich glaube sogar ebenfalls das es Frauen gibt die damit klar kommen, wenn der Rest vom Mann Klasse ist.
    Aber dabei wird der Mann an sich etwas vergessen.
    Auch er muss damit klar kommen. Ich stelle mir das echt schrecklich vor. Da findest du eine Frau die dir sagt und viell. auch zeigt, dass sie klar kommt, aber ob dein eigener Kopf das kann steht bestimmt noch einmal auf einem anderen Blatt. Da sind doch bestimmt einen Ar... voll Selbstzweifel vorhanden. Auch könnte ich mir vorstellen das das Selbstbewustsein erheblich darunter leidet. Ich weiß es nicht.
    Aber wäre ich in so einer Situation und das mit 42, meine Fresse, ich wüsste wirklich nicht wie ich damit umgehen könnte.
    Ich denke "nur" eine Frau die weiß damit umzugehen und die den Mann dann irgendwie in diesem Dilema einzufangen weiß, kann dem FS diese Angst nehmen.

    Lieber FS, ich wünsche dir das du eine solche Frau findest und, wie andere es hier schon schrieben, lass medizinisch nichts unversucht.
    Vielleicht ist deine Krankheit nur teilbedingt verantwortlich für dieses Problem und dein Kopf hat das übrige dazu getan. Ich weiß es nicht, aber lass nichts unversucht.

    Alles Gute dir

    m47
     
  28. 1. Forum finden für Sexlose oder
    2. Frau finden, die ewig allein ist und alles in Kauf nimmt, hauptsache sich endlich mit einem Mann zeigen können
     
  29. Einige verwechseln hier Impotenz mit Unfruchtbarkeit bzw. Ejakulationsunfähigkeit. Wenn nur Impotenz gegeben ist, kann immer noch eine künstliche Befruchtung durchgeführt werden. In den beiden anderen Fällen hilft Spendersamen.

    Was den Sex betrifft musst du lieber FS dich noch mehr offenbaren. Bist du nur Impotent oder hast du auch keine Lust (im letzten Fall fehlt Testosteron oder du hast eine abweichende psychische Prägung)? Für beides gibt es Lösungen z.B. Testosteron Medikamente bzw. eine passende ebenfalls anders orientierte Frau, siehe das Beispiel Frau @frei .

    Oft lässt sich auch in hoffnungslosen Fällen mit einer SKAT Spritze eine Erektion erzwingen. Dies ist aber eine bedingt unangenehme Lösung für Sex in einer Beziehung und keineswegs für einen spontanen ONS.

    Gegenseitiger oder von dir einseitig durchgeführter Handbetrieb oder Oralsex macht auch Spaß. Allerdings soll es Frauen geben die sich nicht so gern revanchieren. Als Taktik kannst du ja sagen, dass du kein Kondome dabei hast, wenn es soweit ist und dich mit dieser Begründung selbst beschränken und erst danach dein Problem beichten. Das kann eine Frau ggf. Von dir sexuell überzeugen.

    Vorher würde ich nichts verraten. Das wäre total unromantisch und macht jede Bereitschaft der Dame zu nichte. Sie kann sich dann nicht mehr in dich verlieben. Ehrlichkeit wird sie dir mit keinen mit Schmetterlingen und Handbetrieb danken. Du kannst dann aber bester Kumpel werden und dir traurige Liebesdramen anhören.
     
  30. Kommt ein 80-jähriger zum Urologen:" Doktor, ich habe ein Problem. Mein Kumpelt prahlt, dass er mehrmals täglich Sex hat. Und ich schaffe nicht ein Mal pro Monat". Sagt der Doktor:" Dann prahlen Sie auch". Ein Gentleman geniesst und schweigt. Männer, die mit irgendwelchen Geschichten prahlen, sind geltungsbedürftig und sehr unsicher. Ich kenne paar davon, grosse Klappe, sobald aber die Ehefrau auftaucht, trotten sie brav nach Hause. Jeder weiss, dass man Frauenverschleiß durch zehn teilen müsste, um halbwegs richtige Zahl zu kommen. Deine Jungs prahlen? Dann schweigt dich aus und lächele geheimnisvoll, sie werden garantiert vor Neid zerfressen sein. Ich sage immer- der beste Pinsel hilft nicht, wenn mann nicht malen kann. Blinde Menschen können besonders gut hören. Wenn dein Stehvermögen leidet, dann übe dich in anderen Qualitäten. Hier hat schon jemand erwähnt- nicht die Probleme stossen ab, sondern der Umgang damit. Du hast selber geschrieben- akzeptieren fällt dir schwer. Nun- das Problem ist nicht seit gestern bekannt. Hör auf zu lamentieren, was alles nicht möglich ist und schau lieber danach, was du KANNST. Nicht deine Impotenz, sondern dein Jammern stosst Frauen ab.
     
    • # 29
    • 03.09.2018
    • frei
    Ja, auch ich wollte dir 'Gleichklang' empfehlen.
    Falls ich noch mal einen Freund suchen sollte, würde ich es dort tun, weil ich dann gezielt alle 99,9% normalen Männer gar nicht erst kennenlernen muss.
    Denn so ist es nicht ganz richtig.
    Ja, sie wären weg, aber ich habe nichts davon, wenn sie sich mit mir treffen wollen, es wäre reine Zeitverschwendung. Ja, heute würde ich es sofort, am besten schon im Profil ( bei Gleichklang ) ansprechen.

    Bei dir liegt der Fall aber etwas anders.
    Ich will überhaupt keinen Sex mit einem Mann, nicht nur nicht penetriert werden.
    Sehr wohl aber schmusen und davon sehr viel.
    Welcher Mann will das schon ? Du ja auch nicht.
    Du willst sehr wohl Sex.
    Ich denke, du hast es nicht so schwer wie ich.
    Wenn du einer Frau in Aussicht stellst, sie sehr wohl zu begehren und ihren Körper schön zu finden, ihn oft und gerne so richtig mit allem, was du hast zu verwöhnen, außer mit deinem Penis, könnte es sogar sein, dass die ein oder andere Frau das besser findet, als die rein-raus-Nummer.
    Ich denke, es gibt nicht wenige Frauen, vielleicht sogar die Mehrzahl, die vor allem oder auch ausschließlich über klitorale Stimulation zum Orgasmus kommen und die rennen dir dann die Bude ein.

    Mach nicht so einen Krampf, wie erst mal eine Frau kennenlernen und das Problem verschweigen, in der Hoffnung, sie verliebe sich bald in dich und dann verläßt sich dich nicht mehr ( hat hier jemand weiter oben erzählt ) oder auch irgendwas von 'Überlastung' und 'weiß auch nicht, was heute mit mir los ist' zu murmeln.
    Das führt doch nur zu Frust und Enttäuschung und Missverständnissen.
    Besser offen damit umgehen, auch wenn dann 80% aller Frauen wegfallen. Immerhin nicht 99,9% wie bei mir.

    *knicks*

    w 51
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)