1. Keine Leidenschaft. Was tun?

    Hallo,
    ich habe vor 27 Jahren meine jetzige Frau (13 Jahre jünger) kennen-gelernt. In meiner ersten Ehe haben wir uns (Charaktermässig) aus-
    einander gelebt. Dann habe ich meine jetzige Frau kennengelernt und es hat gleich gefunkt zwischen uns. Und das ist auch noch heute so. Bei beiden ist die Liebe mit den Jahren gewachsen.
    Mein Problem ist das Sexualleben mit ihr. Seit ich meine Frau kenne, habe ich keinerlei Interesse Fremd zu gehen, weil ich sie abgöttisch liebe. Leider veränderte sich schon nach eineinhalb Jahren unser Sexualleben. Die Leidenschaft mir gegenüber wurde immer weniger. Das passierte nicht Aprupt, sondern in ganz kleinen Schritten. Irgendwann kommt aber der Zeitpunkt, wo man es merkt, bzw. einsieht dass sich da was ändern müsste. Alles was mir eingefallen ist, hat zu keinerlei Verbesserung geführt. Und so ist es 25 Jahre weitergegangen und es wurde immer schlechter. Was soll ein Mann fühlen, wenn er ständig merkt dass sie den Sex als "Ehepflicht" ansieht und nicht einmal versucht, auf die eigenen Kosten zu kommen. Die Quittung für mein Verständnis bekam ich leider schmerzhaft zu verspüren. Sie betrog mich X-Mal und hatte nicht wenige Affären. Die meisten wurden mir zugetragen, einmal hatte sie Sex mit einem Freund von mir im "Hotelnachbarzimmer" als ich nach einer Feier mich Abends ins Bett zurückzog. Die Leidenschaft hat sie damals so erfasst, das es ihr egal war, das ob ich das mitbekomme. Sie entschuldigte sich bei mir und versprach es nicht mehr zu tun. Die letzten 10 Jahre war sie (glaube ich) treu. Das Interesse am Sex hat aber noch mehr nachgelassen. Sie hatte mit mir noch nie einen Orgasmus. Das quält mich unheimlich, weiß das, ist ihr aber scheinbar egal.
    Jahrelang tröstete ich mich, dass sie sich selber mal fragt, ob das alles ist, was das Leben ihr gegeben hat. Sie hatte ja leidenschaftlichen Sex, aber mit anderen. Wenn es ihr nicht gefallen hätte, hätte sie mich doch
    nicht so oft gehörnt. Das große Problem ist, dass man mit ihr über diese Sache nicht reden kann. Egal was ich sage (Jahrelang durch die Blume), sie hört mir nicht zu. Weil sie sich während ich ihr meine physischen Probleme rüberbringen will schon die passenden Ausreden ausdenkt, bzw. wie sie sich geschickt aus der Affäre ziehen kann. Da braucht man sich nicht wundern, das nix hängenbleibt. Sie verspricht Verbesserung, aber nichts diesbezüglich passiert. Mit ihr reden hilft und bringt nichts. Sie lässt es sich deutlich anmerken, dass sie froh ist, wenn wir das Thema beenden. Ich bin nervlich fertig und kann nicht mehr. Hat jemand Erfahrung am eigenen Leib gemacht ? Wenn ja, bitte helft mir das "Endgültig" zu verstehen, oder gebt mir einen Tipp, ob und wie man da noch was ändern kann. Bitte nur ernst gemeinte Antworten !
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Mein Lieber,
    deine engelhafte Geduld ist ... ja, manche würden vielleicht sagen, bewundernswert - ich würde sagen: total dämlich. Du liebst sie abgöttisch, schreibst du - und wie sieht es mit ihren Gefühlen dir gegenüber aus? Nutzt sie dich als Ernährer oder warum bleibt sie bei dir? Ihren Spaß holt sie sich woanders und ab und zu "lässt sie dich mal ran". Wie hältst du das nur aus? Wie steht es mit deiner Selbstachtung? Sie ist ja sogar so frech, es nebenan mit jemandem zu treiben, den du kennst! Was willst du dir denn noch bieten lassen?? Ich hätte mich längst getrennt. Dort draußen gibt es doch andere, nette und leidenschaftliche Frauen, die frei sind.

    Ich kann mich nur wundern. Höre solche Geschichten von Männern nicht zum ersten Mal - du bist also nicht das einzige Schaf. Aber macht es das besser?

    Viele Grüße
    w55
     
  4. Ehrlich gesagt, kann ich jetzt nicht erkennen, dass die Liebe auf ihrer Seite dir gegenüber mit den Jahren gewachsen ist. Auf deiner Seite ganz sicher, sonst würdest du dir das nicht bieten lassen, bis ins ungesunde hinein. Wenn man jemanden liebt, dann verletzt man ihn doch nicht andauernd immer wieder? Denn ihr habt ja keine offene Beziehung in beiderseitigem Einverständnis. Das kommt für dich auch nicht in Frage, nehme ich an (wär für mich auch undenkbar)?
    Bei manchen Menschen passt es sexuell einfach nicht und egal, was man versucht, das ist nicht zu ändern. Wenn das der Grund ist, versteh ich, dass sie das Thema nicht diskutieren will - dann liegt es ja nicht an ganz bestimmten Vorlieben, sondern generell daran, dass sie mit dir nicht gern Sex hat. Wahrscheinlich könntest du dich auf den Kopf stellen und es würde nichts ändern. Scheinbar war es wohl schon am Anfang so, sonst flacht die Leidenschaft nicht nach anderthalb Jahren schon so stark ab. Es gäbe wohl nur die Möglichkeit, das zu akzeptieren, oder doch noch eine Paar(Sexual-)Therapie zu machen; dann müsste sie das aber auch wollen. Wenn sie dich liebt, wie du ja denkst, dann müsste es doch möglich sein, ihr deinen Leidensdruck zu vermitteln?
    Die andere Möglichkeit, wenn sich nichts ändert, wäre dann nur die Trennung. Aber das wäre für dich dann wahrscheinlich keine Option.
    Nur ganz aus meiner Sicht - bitte nimm mir das nicht übel - klingt das irgendwie gar nicht nach Liebe (schon: im Hotelzimmer nebenan fremdgehen, so dass der Mann das noch 1:1 mitbekommt), sondern eher nach sadistischem Machtwunsch oder danach, dass du ihr irgendwie eigentlich egal bist. Klischeemäßig würde ich vermuten, dass du der reiche ältere Mann warst, der ihr ein schönes Leben bieten konnte, aber den sie nicht liebt und an dem sie auch kein sexuelles Interesse hatte. Das stimmt sicher nicht. Ich möchte nur zeigen, wie deine Fragestellung auf mich wirkt. Wie gesagt, von Liebe ihrerseits kann ich nicht viel erkennen aus dem von dir Beschriebenem, eher eine Abhängigkeit von deiner Seite aus.
    w, 35
     
    • # 3
    • 14.01.2019
    • frei
    Natürlich, das machen wir hier immer so.

    Hm...deine Frau hatte mit dir noch nie einen Orgasmus, mit anderen Männern aber schon und du wunderst dich, dass sie mit dir nicht schlafen will ?
    Hm...warum sollte sie, wenn es mit dir nicht schön ist ?

    Inwiefern ist es denn nicht schön ?
    Naja, im vorliegenden Fall wäre es ja auch wichtiger, dass du ihr zuhörst.

    Du hast ihr doch sicher jahrelang ordentlich zugehört ? Weißt, was und wie sie es gerne mag ? Hast vor allem versucht, es ihr schön zu machen und erst mal nicht an dich zu denken ?
    Du wirst zärtlich, wenn es ihr gut geht, ihr einen schönen Abend hattet und ihr noch viel Zeit habt, damit du sie ausgiebig streicheln kannst etc. ?

    Und außerdem bist du ein Mann, den sie heiß finden kann ? Da du deutlich älter bist, hast du ja sicher immer versucht, das auszugleichen, richtig ? Bist also schlank, sportlich und gepflegt. Riechst immer gut, vor allem hast du geduscht und die Zähne geputzt, wenn du zärtlich werden willst ?
    Gehst immer zum Friseur, pflegst deine Haut und deine Nägel, deine Klamotten sind schick, intakt und sauber ?

    Und dann wirst du ja sicher wissen, dass für viele Frauen das Vorspiel bereits am Morgen beginnt, du ihr also fortlaufend vermittelst, dass du sie liebst.
    Ihr gute Gespräche habt, Hand in Hand spazieren geht, viel gemeinsame echte Paarzeit verbringt.
    Du ihr im Alltag oft Küsschen gibst, sie liebevoll ansiehst, sie oft einfach so streichelst und zwar ohne, dass es in Sex mündet.
    Loyal bist, wenn deine Mutter ein Drachen ist.
    Ihr zuhörst, wenn sie von ihrem doofen Chef erzählt und dann keine Verbesserungsvorschläge machst, sondern ihr sagst, dass ihr Chef doof ist...selbst wenn du findest, dass er recht hat.
    Und auch ganz banale Sachen machst, schon gekocht hast, wenn sie später kommt. Ihre Sachen aus der Reinigung holst oder beim Einkaufen ihre Lieblingsschokolade mitbringst....

    Wenn das alles ok ist und du sagst ja, dass eure Liebe sogar gewachsen sei, weiß ich auch nicht...
    Asexuell kann sie nicht sein, sonst würde sie ja nicht mit anderen Männern schlafen. Es muss folglich an dir liegen.
    Ist denn bei euch alles so, wie ich oben aufgelistet habe ?
    Spürt sie, dass du sie liebst oder denkst du, es reicht, dass du sie seinerzeit geheiratet hast ?
    Hat sich vielleicht eine Routine oder Wurschtigkeit eingeschlichen ?
    Bemühst du dich um sie, als ob du sie erst noch zum Heiraten bewegen müsstest ?
    Bemühst du dich um andere, z.B. Kumpel mehr als um sie ?
    Weil sie dir sicher ist ?

    w 51
     
  5. Hallo....

    Ich kann nur mit dem Kopf schütteln. Lies' Dir bitte deinen Text durch. Deine Ehe ist schön längst verloren. Sie geht fremd - mehrmals - will nicht mit Dir darüber reden, macht Versprechungen die sie nicht hält und macht dich zum Narren! Und Du überlegst, was Du ändern kannst? Ihr habt sexuell gesehen nie zusammen gepasst. Und werdet es wohl auch nie. Ich sehe keinen Grund warum deine Ehe noch gerettet werden soll. Der Vertrauensbruch ist zu gross. Sie hat all die Jahre ein schönes Leben gehabt auf deine Kosten und sich den Kick woanders geholt. So groß kann keine Liebe sein um das zu überstehen. Versuche den Absprung zu schaffen, auch wenn sie seit mindestens 10 Jahren nicht mehr fremdgegangen ist. Ich kann nur den Kopf schütteln was Du Dir hast gefallen lassen!
     
  6. Das ist Standard beim Warmwechsel. Einmal Fremdgeherin, immer Fremdgeherin. Unklar ist nur, warum sie weiter fremdgeht, Du nicht(?) Und, warum ihr die Ehe nicht einfach geöffnet habt(?)

    Die Liebe gewachsen, obwohl sie ständig fremdgeht?

    Ich empfehle: Geh einfach fremd. Sie wird Verständnis dafür haben und sie hat dann ihre Ruhe. Außerdem ist das doch die Option, die ihr beide als legitim betrachtet, sonst hättest Du sie schon längst rausgeworfen und andererseits Deine Frau damals nicht betrogen.

    Ich vermute, die "abgöttische" Liebe war eher auf Deiner Seite und sie hat sich einfach mit einem älteren aber reicheren Mann ein schönes Leben gemacht und sich nebenbei anderweitig vergnügt. Wenig Mitleid auf meiner Seite.
     
  7. Hey,
    Ich finde deine Geschichte sehr schlimm. Ich bin zwar auch für Verzeihen, aber nur wenn der andere es bereut und sich ändert - nichts davon ist passiert. Wenn sie früher so krass fremdgegangen ist, dann ist sie in den letzten 10 Jahren einfach nur vorsichtiger geworden, warum sollte sie einfach damit aufhören?
    Man sollte doch einen Menschen nur lieben, wenn langfristig die Gegenseitigkeit eintritt. Wenn sie dir nicht mal zuhört, wenn du über deine Bedürfnisse reden willst, kann das doch nicht funktionieren. Ich bin geneigt, das S-Wort zu benutzen - wo ist dein Selbstwert???
    Dass man einen Menschen, der sich selbst mit Füßen tritt, nicht lieben kann, wundert mich hingegen nicht, ist deine Frau nur an der Bequemlichkeit deines Heims interessiert? Was hält euch zusammen? Unternehmt ihr schöne Dinge zusammen, habt ihr gemeinsame Hobbys? Dein Ehekonstrukt ist für mich überhaupt nicht greifbar. So geht es jedenfalls nicht weiter.
    Wie sieht euer Zusammenleben aus?
    w34
     
  8. Das kann ich nicht erkennen. Von deiner Seite aus ist es eher eine Abhängigkeit, von ihrer Seite aus vielleicht Bequemlichkeit?

    Solange du nur »durch die Blume«, wie du das nennst, über euer sexuelles Problem redest, nimmt sie dich nicht ernst und das Problem nicht wirklich wahr. Sie hangelt sich so durch, ist ganz offensichtlich mindestens so unzufrieden wie du auch - und rettet sich in Affären an dir vorbei.

    Ich an deiner Stelle würde ihr sehr ernsthaft vorschlagen, eine gemeinsame Sexualtherapie zu machen. Indem du ihr deutlich erklärst, dass es sich dabei um die letzte Chance, eure Ehe zu retten, handelt, wird sie schon mitmachen. Wenn nicht, würde ich mich von ihr trennen - und auch das nicht nur »durch die Blume« andeuten, sondern ihr zweifelsfrei klar machen!
    Egal, wie alt du bist: MIR wäre ein Single-Leben allemal lieber als ein Zusammenleben mit einer Partnerin, die so rücksichtslos auf meinen Gefühlen herum trampelt.
     
  9. Moin,

    lieber FS, die meisten Beziehungen gehen auseinander, weil die Kommunikation von Anfang an nicht richtig läuft.
    Jahrelang durch die Blume sprechen, ist, als ob du in taube Ohren flüsterst. Eure Beziehung befindet sich aufgrund der Vorfälle ganz ordentlich in Schieflage, ihr braucht einen Dolmetscher, der eure Sprache übersetzt, damit ihr euch überhaupt erreichen könnt.

    In diesem Fall hilft nur Konsequenz, entweder Trennung oder von beiden eine gewollte Entscheidung zum JA und ab zum Eheberater.
     
  10. Ihr passt sexuell nicht zusammen und setzt Euch beide ohne Not einer würdelosen Situation aus.

    Wenn Sie bei Dir nie einen Orgasmus hat, bist Du nicht der richtige Sexualpartner für sie. Kein Wunder, dass sie "fremd geht". Fremd gehen kann man das vor diesem Hintergrund eigentlich gar nicht nennen. Sie erfüllt sich eben ihr Sexualleben. Die natürlichste Sache der Welt. Fragt sich nur, warum sie sich nicht von Dir trennt.

    Und Dich frustriert es, eine Frau zu haben, die Du nicht befriedigen kannst. Du kämpfst um sie. Warum eigentlich? Wende doch Deine Energie dafür auf, eine Frau zu finden, die sexuell auf Dich steht.

    Manche Menschen passen eben nicht zusammen. Ein klarer, sauberer Schlussstrich kann doch nur eine Erlösung für Euch beide sein. Dass mus gar nicht konfliktreich ablaufen, wenn Ihr auseinandergeht.

    Ich an Deiner Stelle würde Stand heute anfangen, Frauen in Alltagssituationen anzusprechen, am Wochenende alleine auszugehen, angesagte Clubs, Single Parties, Supermarkt, Einkaufszentrum, Seminare. Da ist immer eine, die einem ins Auge sticht ... Parallel überlegst Du Dir schon einmal, was bei einer Scheidung alles zu regeln wäre. Lässt Dich von einem Anwalt beraten. Und ihr sagst Du bei passender Gelegenheit - nicht allzu lange aufschieben! - freundlich, aber bestimmt, ohne Gehässigkeit, aber auch ohne Dich umstimmen zu lassen, was nunmehr Sache ist.
     
  11. Okay, du willst ehrliche Antworten, von mir ganz unblumig:

    Deine Frau ist 13 Jahre jünger, also ist zunächst mal drüber nachzudenken, aus welcher Motivation heraus sie überhaupt mit dir zusammen gekommen ist.

    War es ein schönes Leben und Geld? Was hat sie an dir gereizt?

    Wenn sie keinen Sex mit dir aber anderen will, findet sie dich einfach unsexy.

    Das kann an deiner Art beim Sex liegen, dass du einfach es nicht schaffst, bei ihr Leidenschaft zu erwecken, das kann Gründe haben die in deiner Optik liegen, dass sie dich nicht mehr ansprechend findet, aber auch letztlich und nicht zu vergessen können dies deine Verhaltensweisen sein. Das finde ich am wahrscheinlichsten.

    Wenn ich deinen Threat lese, schüttelt es mich, was du dir bieten lässt.

    Ich könnte keinen Respekt vor ein Mann haben, der sich betrügen lässt, nicht nur einmal, sondern immer wieder.

    Da würde mir bei dem Mann das Selbstwertgefühl fehlen, seine Selbstliebe, mir wäre das zu unterwürfig, das wiederum zu unmännlich und unmännlich ist unsexy.

    Ich möchte einen Mann, der ein stolzer Löwe ist und kein Schaf.

    Ich denke daher, dass du nichts mehr an der Sache retten kannst, das ist rum, das hast du dir einfach viel zu lange bieten lassen.

    Wenn der Respekt einmal weg ist kommt er nicht wieder. Und somit auch keine Lust auf Sex.
     
  12. Fau frei, ich bin gerade etwas unsicher.
    Du machst wieder so Sarkastische Sachen gerade, nicht wahr???

    Denn nichts, rein gar nichts von dem was du aufzählst, steht einer Begründung für dieses asoziale Verhalten dieses Menschen, hier mal eine Frau, entgegen.

    Kein Mensch der sich nicht viel, oder meinetwegen auch gar nicht bemüht, hat so eine Scheiß verdient.
    Im Nachbarzimmer mit dem Freund zu vögeln hätte bei mir mindestens eine Zimmereinrichtung gekostet. Das meine ich Ernst!
    Aber da der FS hier so garnichts gemacht hat, ist es entweder so, dass du mit allem Recht hast oder der FS ein hoffnungslos verlorenes Schaf ist.
    Ich mag es nicht wenn Frauen als Schlampe betitelt werden.
    Aber sollten diese Dinge den Tatsachen entsprechen, dann möchte ich über meinen Schatten springen und sagen.
    Diese Frau ist die größte Schlampe von allen möglichen.

    LIeber FS,
    erst einaml solltest du deinen Nicknamen schnell ändern. Denn Normal bist du wirklich nicht. Ich meine das nicht böse, sondern ich bedauere dich nur.
    Ich bin echt kein Freund von den zitierten " S " des Masters, der diese Dinger hier zur Marke gemacht hat.
    Aber hier fehlen dir sämtliche " S" die es nur geben mag.
    Was quatscht du denn da durch die Blume?
    Du bist echt die Krönung. So was macht micht echt Rackig. Weil du mir echt Leid tust und deine Frau so ein übler Mensch ist.

    Mein Kopfschüttel :)

    m48
     
  13. Das tut mir wirklich sehr leid für dich. Es scheint so, dass eure Kommunikation sehr gestört ist. Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, zu einer Paartherapie zu gehen? Dort kann man auch das Sexuelle besprechen. Nichts passiert ohne Grund.

    Allerdings muss ich ganz ehrlich sagen, deine Geduld ist bewundernswert. Eine der Art respektlose Behandlung durch den Partner bringt einen doch irgendwann dazu, über die eigenen Bedürfnisse nach zu denken. Jemand der sich so etwas gefallen lässt und keine Grenzen zieht, wirkt nicht selbstbewusst.
     
  14. OMG, ich hätte nie gedacht, dass ich das hier mal schreibe: Inspirationmaster, wo bist du, wir oder besser gesagt der FS, brauchen deine Predigt von den ich-weiss-nicht-wievielen S...!!

    Lieber FS, das gibt es doch einfach nicht, dass du dir das gefallen lässt und deine Frau noch "abgöttisch" liebst! Wo ist dein Stolz und Selbstwert? Diese Geschichte mit dem Hotel-Nebenzimmer ist so krass und direkt klischeehaft, dass man deinen Post für einen Fake halten könnte. Ich hoffe direkt, dass er ein Fake ist, denn wenn deine Geschichte wahr ist, ist das einfach nur deprimierend. Ich kann dir nur raten, der Wahrheit ins Gesicht zu schauen und zu sehen, dass dich diese Frau nicht liebt, denn wenn man jemanden liebt, tut man so etwas nicht. Wenn du dich endlich dieser Tatsache gestellt hast, mach den nächsten Schritt und schmeiße deine Frau hochkant hinaus. Dann hast du zwar auch nicht ihre Liebe, aber zumindest das erste Mal ihren Respekt.
     
  15. Neverever,

    Danke. Eigentlich gibt es nichts hinzuzufügen.
    Schlampe ist noch ein Euphemismus.

    Normalman,
    Ich versuche mit das jetzt analog vorzustellen.
    Ein Mann, der mich betrügt, spürt nachhaltig meinen Fuß in seinem Allerwertertesten. Bildlich.
    Bei der Nummer mit dem Zimmer wäre ich am nächsten Tag erstmal dabei, alle wichtigen Unterlagen zu sichern, bei der Bank und dann beim Anwalt, und er würde gegrillt werden. Ich stehe eher nicht auf die köperliche Reaktion, ich haue so einem Typ dann nur bildlich ein paar in die Fr***,

    Warum machst Du das mit?
    Sag bitte, dass Du ein Fake bist.

    Wobei tatsächlich, Du bist kein Einzelfall.
    Es gibt genug Männer, die sich von ihren Frauen als Fußabtreter benutzen lassen. Hauptsache, er zahlt.

    Manchmal verstehe ich Männer nicht.
     
  16. Das ist bei mir hängengeblieben! Welche physischen Probleme meinst Du??
    ErwinM, 49
     
  17. Was verstehst du unter "durch die Blume". Eventuell kommt das dann eben auch nicht richtig an beim Empfänger. Vielleicht ist gerade diese Zurückhaltung der Grund, bei der sich möglicherweise auch noch jemand in eine Opferrolle begibt.

    Was sind das für physische Probleme?
    Es ist zwar auch wichtig sowas zu besprechen. Aber Leidenschaft wird ein Gespräch über physische Probleme auch nicht entfachen. Leidenschaft wird durch Fantasie entfacht und die Fähigkeit und natürlich auch den Willen diese Fantasie umzusetzen. Diese Fantasie kann grenzenlos sein, oder schlicht nicht vorhanden sein. Wenn Sex als technisch biedere Angelegenheit gehandhabt wird, wird das eben schnell uninteressant.

    Mit ihren anderen Sexualpartnern hatte Sie das vielleicht auch nicht. Möglicherweise war es da auch "nur" die Leidenschaft, oder eben Fantasie.
    Ich finde nicht, dass dich das Quälen muss, dass sie noch nie einen Orgasmus mit dir hatte. Denn das kommt häufig vor, dass Frauen durch reine Penetration nicht zum Orgasmus kommen.
    Ihr hattet ja offenbar eine Zeit der Leidenschaft am Anfang. Dass diese nachlässt ist wohl normal. Möglicherweise weil es "immer das selbe" war, ohne Veränderung.

    Also ich sehe nicht, dass bei sowas immer eine Therapie angesagt wäre. Auch ein Therapeut kann nicht die Fantasie oder Leidenschaft zweier Menschen entfachen. Der wird einem auch nicht sagen, "jetzt probiert doch mal dies und jenes aus". "Benutzen sie mal ein paar schmutzige Wörter usw...". Eine Therapie ist dann angesagt, wenn es tiefer liegende Gründe für ein grundsätzliches sexuelles Problem gäbe, welches offenbar weder Sie noch du hast. Verlangen ist ja da. Nur eben nicht nach dem Partner, bzw. in deinem Fall nach anderen Frauen.
     
  18. ich muss echt wieder mal den Kopf schütteln, was du dir schon so lange gefallen lässt, du musst große Defizite haben mit Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Selbstwert, Selbstliebe. Ich glaube keine Frau hat Respekt zu einem solchen Mann, der sich so verhält, alles hinnimmt, dein Nicknamen sagt auch schon alles. Schon beim ersten Mal Fremdgehen, hätte ich mich getrennt, da das Vertrauen weg wäre und ich ohne Vertrauen in keiner Beziehung bleibe.
     
  19. Man könnte das Karma nennen. Früher bist du fremdgegangen und du bekommst jetzt eben die selbe Retourkutsche zurück.

    Euch hat die Vorliebe zum Sex zusammengeführt und Partnern, denen Sex und Leidenschaft wichtiger ist, der muss immer mit Fremdgehen rechnen. Wie du ja selbst sagst, du hast kein Bedürfnis fremdzugehen, aber es hätte auch sein können.
    Demzufolge geht sie jetzt fremd, weil sie sexuell unabhängiger als du ist.

    Nun ja, Leidenschaft verschwindet. Das ist jetzt nichts, was eine Beziehung ausmacht. Meiner Ansicht nach müssen da Männer Gas geben, um diese Leidenschaft zu entfachen. Was soll da eine Frau tun? Bzw. was stellst du dir konkret vor? Wenn sie mit dir nicht redet, wird sie bedient und du nervst sie.

    Lies Erotik-Romane, um zu wissen, wie man Leidenschaft kreiert.

    Ich würde sagen, eure Ehe basiert immer noch nur auf Sex.
    Dazwischen ist nichts.

    Übliche Story, wie Fremdgeher vorgehen. Ich kenn das.

    Nein, war sie nicht.

    Definitiv ein Zeichen dafür, dass sie fremdgeht. Und der Sex mit dir technisch ist, wie es bei Fremdgehern so ist.
    Immer nur der selbe Sex macht es nicht besser. Du müsstest dich komplett verändern. Eine Trennung wäre besser.

    Ein Partner, der nicht reden will, der heult sich woanders aus. Mit dir scheint der Sex einfach nicht kompatibel zu sein. Kann auch am Penis und Körper des Mannes liegen.
     
  20. Ich bin ja immer ein Fan einer ruhigen und differenzierten Betrachtung. Offenbar haben die meisten hier beim Lesen des EP in der Mitte des Textes Schnappatmung bekommen und dann aufgehört zu lesen.

    Anders kann ich mir die Reaktionen schlecht erklären. Zur Einordnung der Situation des FS daher der Hinweis auf zwei wichtige Sätze:

    Die Bezeichnung der Partnerin des FS als "Schlampe" wäre schon vor zehn Jahren fragwürdig gewesen - man verurteilt keine Person, über die man nichts weiß.

    Da sie aber laut der Aussage des FS inzwischen nicht nur Reue gezeigt hat, sondern (nach dessen Kenntnisstand) sich seitdem zurück gehalten hat, helfen die Empörungs- und Mitleidsstürme dem FS nicht weiter. Immerhin scheint es in der Beziehung ja bis auf das Thema Sex zu passen - andere Themen die im Argen liegen hat er ja zumindest nicht erwähnt.

    Lieber FS: zuerst solltest Du aufhören Dich damit zu quälen, dass Du Deine Frau nicht zum Orgasmus bekommst. Nicht das Pferd von hinten aufzäumen. Wenn Ihr es schafft, Euer Sexualleben wieder in Gang zu bekommen, kannst Du Dich dem Thema immer noch ausgiebig widmen.

    Vielleicht blockt Deine Frau auch ab, weil ihr diese ganzen Affären nachhängen? Oder sie findet Dich - wie Joggerin vermutet - körperlich nicht mehr attraktiv und kann mit Dir nicht darüber reden, weil sie Dich verletzen würde.

    Letzten Endes kannst Du das nur mit ihr klären: wenn Euch Beiden die Beziehung noch wichtig ist und Ihr es nicht schafft über dieses Thema zu reden das Dich (und ja vielleicht auch sie) belastet, dann kann hier eventuell wie bereits angesprochen eine Paartherapie helfen.

    Ansonsten gibt es heutzutage auch mehr Möglichkeiten, Sexualität zu leben. Eine Öffnung der Ehe zum Beispiel was den Sex angeht. Aber auch darüber müsstet Ihr halt reden.

    Viel Glück,
    M 51
     
  21. Du hast Dir leider jahrelang selbst ins Gesicht gelogen. Liebe und Zuneigung kann man nicht erkaufen. Das solltest Du einsehen und realisieren.

    Eine Trennung mit 100 Prozent Kontaktabbruch beendet Dein Leiden.
    Pläne sorgfältig die Scheidung.

    Es gibt viele schöne Dinge zu tun, zu entdecken im Leben. Das steht noch vor Dir wenn Du endlich klar Schiff machst. Und Dich nicht von einem Frauenkörper verblenden lässt.

    m, 39
     
  22. Also, falls Deine Geschichte wirklich so der Wahrheit entspricht weiß ich nicht, ob ich Dich bedauern oder Dir in den Hintern treten soll? Wer macht das solange mit? Und bleibt dabei selbst unbefriedigt? Versteh mich nicht komplett falsch, ich weiß was es heißt sexuell nicht kompatibel zu sein und wenig Sex zu haben. Aber nicht schon nach 1,5 Jahren und nicht in der krassen Form. Du lebst quasi fast enthaltsam und hältst alles aus, sie gönnt sich nebenher trotzdem ihren Spaß während Du sexuell verkümmerst! das darf doch nicht sein. An Deiner Stelle wäre ich schon lang gegangen. Ich kann mir nicht vorstelllen, das jemand des sexuellen so unbeholfen ist, das es mit Ihm gar kein Spaß macht. Das kann doch so nicht sein? Da hilft nur die Trennung. Alles andere wäre Selbstbetrug.
     
  23. Du siehst ja selbst den Widerspruch. Bei ihr hat es nie oder schon bald nicht mehr gefunkt.

    Jetzt sind dir endlich die Augen aufgegangen und du möchtest dich austauschen, sonst würdest du nicht fragen.

    Da bist du hier richtig, aber du musst auch was einstecken können. Es wird natürlich gerne auch möglichst negativ interpretiert (sicher oft zu Recht). Aber lass dich davon nicht verschrecken, sondern schreib einfach, wie es für dich ist. Ist ja anonym.

    Ich finde dieses Forum deshalb so gut, weil es einfach geballte Lebenserfahrung vermittelt.

    Oft erzählen Fragesteller später, dass die kritischen Beiträge im Endeffekt die hilfreichsten waren. (@neverever zB, du erwähnst manchmal, dass dir hier der Kopf gewaschen wurde; das würde ich gern mal lesen, denn mittlerweile scheinst du ein sehr reflektierter Mensch zu sein.)

    Also FS, erzähl einfach mal, wie es so weit gekommen ist, dass du das Fremdgehen einfach hingenommen hast.

    Wolltest du dir nicht eingestehen, dass du deine erste Ehe wegen einer Illusion aufgegeben hast?
     
  24. ....Danke!

    Guten Morgen,

    mehr noch, missfällt mir das Aufstellen eines Buhmannes, ohne wirkliche Hintergründe zu kennen. Ein Opfer kann durchaus auch der Täter sein, wir haben hier keine Aussagen der Frau. Es sind geschilderte Bruchstücke aus dem Kontext Ehe, wo man sich alles zusammenzimmern kann. Von diesen Bruchstücken ziehe ich 1/3 Wahrheit und Beschönigungen zu Gunsten des FS ab. Da bleibt dann nicht viel, um einigermaßen gerecht zu beurteilen. Dazu kommen die gesetzmäßigen Spielregeln. die einen Ausgleich vorsehen und irgendwann den Bumerang rasante Kurven ziehen lassen. Der FS, scheint aufgrund seiner Aussagen, fremdgängerisch vor dem Kennenlernen seiner jetzigen Liebsten, unterwegs gewesen zu sein. In welcher fiesen Form, wissen wir auch nicht. Wen oder was, will man also hier zerlegen. Ein Schaf auf X-Beinen, weil die Master-S fehlen?
     
  25. Hallo,
    ich habe erst mal ein bisschen Zeit gebraucht bei deiner Frage. Und irgendwie ist es immer noch unfassbar, wenn ich bei solchen Gegebenheiten lese, das die Liebe beidseitig größer geworden wäre. An was machst Du das fest? Das sie weniger offensichtlich fremdgeht wie früher? Das sie nicht mehr mit dir über Sex reden möchte?

    Du machst dir nach 25 Jahren Ehe tatsächlich Gedanken, dass sie noch nie einen Orgasmus hatte? Interessante Reaktionszeit, muss ich sagen.

    Wenn ich mir durchlese, was Du dir im Leben so alles gefallen lässt, dann verstehe ich andersherum, warum deine Frau keinen Respekt vor dir hat. Wirst Du eigentlich von deiner ganzen Umgebung respektiert? Du kommst mir ein wenig wie ein kleiner unterwürfiger Goblin vor, der nur um Aufmerksamkeit zu bekommen hinter jedem Stöckchen, sei er noch so mickrig, hinterherhechelt. Wo ist dein Selbstwertgefühlt? Wie hälst Du es mit deiner persönlichen Hygiene und bist Du eigentlich mit deinem Leben und deiner Ehe zufrieden? Eine ganz große Frage, die sich stellt: Warum hast Du es nötig, essentielle Dinge durch die Blume zu sagen? Warum stehst Du nicht für dich und deine Interessen ein? Warum lässt Du dich wie so einen blöden Kasperkopf behandeln und wedelst mit deinem bequemen aber feigen Verständnis mit dem Schwanz und machst alles mit?

    Sorry, das ist sicherlich nicht nett formuliert, aber das Leben ist zu kurz, als das man sich jahrelang zum Deppen machen lässt. Das kann mal eine kurze Zeit passieren, aber irgendwann ist es dann auch gut. Du solltest ein erwachsener Mensch sein, für dich einstehen können und ganz klar sagen können, was mit dir geht und was nicht. Ich beschreibe dir lieber nicht, was passiert wäre, wenn mein Freund meine Frau gevögelt hätte. Aber für dich scheint das ganz OK zu sein.

    Mein Lieber, Du hast mächtig viele Baustellen. Trenn dich von deiner Perle asap und bring dich selber mal auf Vordermann.
     
  26. Den Beitrag von Frau @frei würde ich mit unterschreiben.

    Es geht doch nicht ums verdient haben. Verdient hat das keiner.

    Und es dürfte ja auch außer Frage stehen, das Fremdgehen egal ob männlich oder weiblich nicht zu rechtfertigen sein sollte.

    Aber es geht um die Ursachen. Und die zählt Frau frei wirklich sehr schön auf, das sind alles Gründe, warum Frauen keine Lust auf Sex mit dem Partner haben.

    Frauen gehen aus anderen Gründen fremd als Männer.

    Um es noch absurder zu formulieren: Laut einer französischen Studie ist es so, dass Frauen fremdgehen, wenn Männer nicht mit im Haushalt helfen.

    Und nein es geht nicht um den Müll, es geht um das Gefühl, allein dazustehen, keine Unterstützung zu bekommen, um Lieblosigkeit, Mangel an Aufmerksamkeit. Und dann schwindet die Liebe, sofern erstmal vorhanden gewesen und die Lust auf Sex mit dem Mann.

    MMn kann es aber genauso durch einen Mangel an Respekt erfolgen. Ich denke das ist gerade bei sehr ungleichen Paaren der Fall, bei denen nicht die Liebe ausschlaggebend für das Eingehen der Beziehung der Grund war. Umso schneller kommt Verachtung zustande und es fällt leicht, zu verletzen.
     
  27. Ich war selbst einmal mit einem deutlich älteren Mann verheiratet. Es ging bei uns am Ende auch gar nichts mehr. Ich wollte nicht. Es liegt nicht am O. Ihr habt Euch einfach auseinander gelebt. Der Altersunterschied fällt zudem in unterschiedlichen Lebensphasen verschieden stark ins Gewicht. Du könntest Dich jetzt massiv ins Zeug legen und an Deiner jugendlichen Optik arbeiten (Fitnessstudio, Klamotten usw.). Ob es in der Phase noch etwas nützt, bezweifle ich.

    Mir ist generell ein Rätsel, weshalb Männer sich von ihren Frauen so hörnen lassen. Eine Frau würde in derselben Situation ziemlich schnell die Reißleine ziehen. Lass Dich nicht demütigen. Finde zu Deinem Selbstwert zurück. Trenn Dich und starte neu.
     
  28. Da hilft nur drüber reden, und sich ein Plan aufstellen wie man das ändern. Sonst wird das ganze in die Hose gehen
     
  29. Lieber FS, wenn ich mein Liebstes "abgöttisch" liebte und abgöttisch im Nebenzimmer sich mächtig verausgaben hörte, dann würde mich das aber sowas von abgöttisch verstören, daß ich liefe wie Forrest.

    Liebe hat nichts mit Schmerz, Verachtung, Rücksichtslosigkeit, Demütigung, Funktionalität im Alltag zu tun. An diese Art der von Dir beschriebenen Liebe möchte ich nicht glauben, nciht jetzt und niemals.
    Und ichhätte das vermutlich genau in dem Moment so gelernt, als wäre ichein Gaul und mir brennt jemand ein Brennzeichen auf meinen Südpol.
     
  30. Für mich ist das auch ein Rätsel, ich glaube Männer mit mangelndem Selbstwert und Selbstbewusstsein sind ihren Frauen hörig. Niemals könnte und würde ich so etwas mitmachen, wie hier FS berichtet, und zwar nicht erst heute sondern schon mein Leben lang, wie tief muss man für sich gesunken sein, wie entfernt muss man von sich selbst sein, dass man so etwas mitträgt. Beim ersten Mal fremdgehen ist für mich Ende, da lasse ich mit mir nicht reden, weil ich das ganz einfach auch nicht tun würde.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)