1. Langsam verunsichert.Ist die Datingwelt heute so viel schwieriger?

    Hallo Leute,

    nachdem ich recht lange verheiratet war und seit ca. 4 Jahren auf dem Singlemarkt bin, und auch schon einige Datingphasen hinter mir habe. Auch mit sehr schlechten Erfahrungen bin ich langsam echt etwas verunsichert.

    Ich kenne den Mann schon lange vom sehen her. Wir grüßten uns immer ganz freundlich, er lächelte immer wenn er mich sah, wie ich nun im Nachhinein raus fand, stellte er sich auch oft absichtlich irgendwo in den Weg, damit ich ihm über den Weg lief ... Also eigentlich ja ganz nette Anzeichen, dass da Interesse vorhanden ist.
    Wir hatten jetzt in 3 Wochen 4 Dates, haben am Donnerstag das 5. (hätten uns aber vermutlich schon öfter getroffen, nur waren wir beide dann abwechselnd krank). Denke aber der Schnitt ist ganz gut. Er meldet sich sonst jeden Tag bzw. schreiben wir uns abwechselnd. Er ist jedoch kein Mann der großartig rumschreibt und den ganzen Tag kitschige Liebeserklärungen oder ähnliches sendet. Die Kommunikation finde ich angenehm, da er mir nicht wie ein Strohfeuermann erscheint.
    Ich hatte am 2. Abend auch bei ihm übernachtet, jedoch ohne dass etwas lief. Er meinte, er will mich ganz oft bei sich haben etc.
    Es fühlt sich eigentlich alles ganz gut an.
    Doch initiiert er selten ob wir uns sehen. Ok. er arbeitet in Schicht, was das ganze oft etwas verkompliziert. Doch am Wochenende war er zum Beispiel mit seiner Schwester wandern, von der er mir liebe Grüße ausgerichtet hatte. Ich hatte irgendwie gehofft, dass er fragt ob ich mitkommen will. Jedoch finde ich nach 5 Dates so ne Familienvorstellung auch sehr früh.

    Aber was mich wirklich interessieren würde, ob als Frauen oder aus Männersicht, denn hier hab ich das Gefühl scheiden sich die Geister. Ich bin eigentlich jemand, der der Sache seinen Lauf lassen würde, ohne das Kind zu früh beim Namen zu nennen. Also eine Beziehung. Ich glaube dieses Wort schreckt viele Männer vor allem gleich ab.
    Jedoch habe ich auch keine Lust, einen Mann ewig zu daten um dann irgendwann nach nem halben Jahr zu erfahren, er datet noch andere und will sich nicht festlegen (sowas hatte ich schon erlebt). Der Typ war so schnell abgesägt, so schnell konnte er nicht schauen.

    Ich mag ihn sehr, ich hab das Gefühl er mich auch, denn er strahlt immer wenn er mich sieht und die Gespräche und Abende sind einfach toll, auch einfach nur entspannt Komödien gucken, nett essen etc.
    Aber ist das nicht alles zu früh um hier die Frage zu stellen, was er sieht? Und warum er zwar sagt, er will mich auch total gerne sehen, aber gleichzeitig auch nicht irgendwie kommt, du dann lass und doch dann und dann treffen. Hab nämlich auch keine Lust dauernd auf Abruf zu funktionieren.

    Ist die Datingwelt heute so viel schwieriger?
    Achso, Eckdaten ich 39, er 35 und seit 9 Monaten Single.
     
  2. Also ich finde, es sieht doch ganz gut aus. Wenn er tatsächlich mit der Schwester wandern war, das schon länger geplant war, kann ich es durchaus auch nachvollziehen, wenn er dich nicht gleich der Familie vorstellen wollte.

    Ich würde es auch so machen wie du, erstmal einfach laufen lassen, mach bloß keinen Druck.

    Wenn er dich immer nur kurzfristig sehen will, dann musst du ihn eben ein bisschen erziehen.

    Wenn er das nächste Mal wieder so kurzfristig ankommt, dann sag ihm freundlich, dass du gern was mit ihm machen würdest, aber nun schon verplant bist, und er sich doch bitte das nächste Mal früher melden soll, um was auszumachen.

    Und erkläre ihm keinesfalls im Detail was du vorhast, sag so wenig wie möglich dazu.

    Er soll sich ein bisschen Gedanken darüber machen, dass du eine begehrte Frau bist und nicht rumsitzt, um auf ihn zu warten.

    Auf dieses Treffen musste dann verzichten aber bestenfalls hat es eine Lernwirkung für ihn und beim nächsten Mal plant er langfristiger.

    Wenn er dir erklärt, dass er eher der spontane Typ ist und das nicht geht, dann kannst du ihn gleich sausen lassen, denn dann will er es schlichtweg nicht.

    Dann hält er die Zeit für andere Frauen und bessere Dates frei.

    Denn für seinen Lieblingsfußballverein wäre er auch in der Lage 2 Wochen einen Termin zu planen und freizuhalten.
     
  3. Ja! Es ist auch kein Kennenlernen, das Wort Dating gehört auf den Index und ist verpöhnt! Heute ist sich jede/r nur sich selbst wichtig. Hauptsache, vögeln, Spaß haben und Tschüss. Nichts mit Verbindlichkeit und Exklusivität, das stört und ist der eigenen Entwicklung im Wege. So der kranke Tenor der heutigen Zeit.

    Schaffe Dir lieber ein Haustier an oder betreibe ein schönes Hobby. Das macht weit weniger Stress und zudem auch noch Spaß und vermeidet Frust und Mist. Aus den Erfahrungen eines ehemals betrogenen und mehrfach veräppelten Mannes.
     

  4. Ja, ich stimme Dir zu. Es hört und fühlt sich ja eigentlich auch alles ganz gut an. Das mit seiner Schwester fand ich ok. Ist ja in Ordnung und natürlich kann er auch was mit seinen Freunden und seiner Family machen. Er hat mir bis jetzt (Museumsbesuch mit seinen Freunden) und der Wanderung mit seiner Schwester auch einfach so mal n Bild vom Ausblick bzw. der Veranstaltung im Museum geschickt. Also er denkt an mich, was ich schön finde und er meldet sich auch von sich aus.
    Das nächste Date hab zwar ich vorgeschlagen. Ist aber auf jeden Fall aufgrund seines Schichtdienstes jetzt nicht kurzfristig. Er hat dann nen Vorschlag für ne Unternehmung gemacht. Es läuft tatsächlich ganz toll.

    Trotzdem verunsichert mich heute echt, dass ich das Gefühl habe, dass sich einfach die meisten nicht binden wollen oder ab wann man überhaupt dann zusammen ist. Ok, er hätte mich (es war Oktoberfestzeit) sogar nach dem zweiten Date mit zu seinen Freunden ins Zelt genommen (Leider war ich dann erkrankt und konnte nicht). Das würde er jetzt denk ich auch nicht einfach so machen.
    Letztendlich hat man ja anfangs auch nicht wirklich in der Hand ob es passt. Auch wenn wir uns bisher sehr ähnlich sind und super gut verstehen. Die Zeit wird es wohl zeigen.

    Nach den letzten Schlimmen Erfahrungen bin ich nur tatsächlich etwas unsicher.
     
  5. Was ist denn bei dir los? Ich hoffe nicht dass ich jemals jemanden so verbitterten wie dich ich Echt kennen lerne, ist ja furchtbar!
    Kein Wunder laufen die Frauen weg!

    Zur FS: ja, ich finde es klingt gut aber wenn er das nächste Mal kurzfristig ankommt, reagiere nicht und sage erst später das du verplant warst oder bist. Einfach um aufzuzeigen dass du nicht die Trulla bist die daheim rumsitzt. Oder mach wirklich Pläne..

    Das mit der Schwester kann ich verstehen, ich hatte mal ähnliches mit meinem Bruder geplant um endlich mal in Ruhe mit ihm über Familiensachen reden zu können, da hätte jeder andere gestört. Ich würde das nicht persönlich nehmen.
    Mach dich einfach nicht zu abhängig von seinen spontanen Treffen, verplant dich damit er sieht das er ohne Planung nicht weiter kommt und dann siehst du, was passiert.
    Taten zählen, nicht Worte
     
  6. Ich weiß nicht ob Du es schon wusstest:
    Der Sinn einer Beziehung zwischen zwei Menschen lag noch niemals darin, irgendwelche Probleme und Erschwernisse auf sich zu laden, die man sonst nicht hätte. Noch nie.

    Der Sinn liegt und lag darin, dass man Vorteile bekommt und gewisse Nachteile dafür auch inkauf nimmt.

    Es muss (und musste auch immer schon) eine Vorteil aus einer Beziehung für Beide entstehen. Früher war der Rahmen und das System zwar gesellschaftlicher viel starrer geregelt aber trotzdem sollte dieselbe Ausgewogenheit erreicht werden.

    Und Affären (Thema "Hauptsache vögeln und Spaß") gab es auch schon immer. Wenn man dies in einer langfristigen Beziehung auch vereinbaren kann, dann ist dies auch ein Ideal.

    Mit Deinem Ansatz braucht keiner mehr eine Beziehung.
    Wofür denn auch ?
    Natürlich soll eine Beziehung Spaß machen.
    Ja, was denn sonst ???

    Die FS ist auch auf einem guten Weg und von Deinem miesepetrigem Ansatz meilenweit entfernt. Sie muss allerhöchstens erleben, dass die alte Rollenverteilung sich auch schon eine bisschen gewandelt hat. Nichts schlimmes.
     
  7. Du stülpst Deine schlechten Erfahrungen diesem neuen Mann über. Das kann nicht gut gehen, das wird er spüren.
    Werde frei, lebe Dein eigenes Leben, mach Dich nicht sooo abhängig von einem anderen Menschen, den Du noch gar nicht kennst.
    ErwinM, 50
     
  8. @ErwinM vielleicht hast Du recht. Aber ich versuche eigentlich alles locker zu sehen. Trotzdem finde ich es in der heutigen Zeit irgendwie alles etwas schwieriger. Die Verfügbarkeiten von anderen potenziellen Partnern haben sich immens geändert. Und heute ist man noch lange nicht zusammen, wie es dann früher doch meist war, nur weil man zusammen in der Kiste war.

    Ich enge niemanden ein. Ich habe selbst genug Hobbys und Dinge zu tun. Ich habe auch kein Problem damit, den Mann nach einem Date zu fragen. Wenn ich an dem Tag verplant ist, dann nicht, dann halt ein anderes Mal. Wenn er dann das Interesse an mir verlieren sollte, kann ich gerne darauf verzichten. Ich enge niemanden ein, hatte ich auch in meiner Ehe nicht. Der Mann hatte alle Freiheiten der Welt.
    Aber nichts ist für immer ..

    Und ich glaube nicht, dass er etwas in Richtung verängstigt oder verbittert spürt. Er sagte, er hatte noch nie so ein tolles, lustiges und entspanntes erstes Date ... Denn so bin ich. Ich hege keinen Groll.

    Trotzdem ängstigen mich ein paar Erfahrungen, die halt dann doch mal auch weh tun.
     
  9. Da würde ich tatsächlich Mal ErwinM zustimmen.
    Mir scheint dir auch deine eigene Unsicherheit im Weg zu stehen. Ich kann dich gut verstehen, würde dir aber raten, diese Unsicherheit mit dir selbst auszumachen und sie nicht einem vielleicht tollen Mann aufzubürden, der gerade in dein Leben tritt?
    Wenn du es schaffst, diesem Menschen ganz unvoreingenommen und ohne Erwartungen zu begegnen, dann erst besteht die Möglichkeit für ein echtes Kennenlernen.
    Ich weiß wie schwer das ist, seine eigenen Ängste und Erwartungen in Schach zu halten. Aber welche Sicherheit kannst du am Anfang eines Kennenlernens erwarten?
    Diese Phase der Unsicherheit und des gegenseitigen "Abcheckens" ist schwer auszuhalten; aber doch auch spannend??
    Ich würde versuchen, die Füße still zu halten und zu sehen was kommt.
    So ist Dating. Anstrengend und aufregend.
     
  10. Er findet Dich sicherlich ganz attraktiv und/oder nett; Dein Alter ist aber ein Problem für ihn. Er möchte eine jüngere, bekommt sie nur noch nicht.

    Wenn er Feier und Flamme wäre hätte er bereits Nägel mit Köpfen gemacht. Du dienst als Egopush für sein niedriges Selbstvertrauen. Hört sich hart an, ist aber (leider) so.

    m, 40
     
  11. Diese Gedanken, diese Einstellung sind destruktiv, kopier das nicht FS, der Schuss kann hinten raus gehen!
     
  12. Wenn er Feuer und Flamme wäre, würde er sich trotzdem .
    Es lohnt sich schon, dass Gesthirn ienegschaltet zu lassen. Mit 39 Jahren hat er wahrscheinlich genug Erfahrung um mit Vorsicht zu Werke zu gehen. Nicht jeder Mensch will sofort eine anderen den ganzen Tag um sich herum haben.
    Mit zunehmen Lebnsalter wissen introvertierte Menschen, dass sie Freiräumne füpr sich brauchen, so gar auch mit rosa Brille auf.
    Das könnte hier vielleicht durch aus zutreffen.

    Wenn die FS deswegen eine anderen findet... dann ist das eben so. 'Lässt tief blicken' wird der Mann sich dann denken.
     
  13. Sei beruhigt - der Mann ist nicht der Aufreissertyp. Sonst hätte er nicht so lange im Weg gestanden und nur gelächelt, anstatt dich anzusprechen.
    Am WE hat er seine Schwester nach der weiblichen Sicht der Dinge (und der Dates) gefragt. Da konnte er dich ja schlecht mitnehmen. Indiz: Ihr Gruss an dich.
    Ja, er scheint eher langsam zu sein. Was ja nicht schlecht ist.
    Das ist meine Meinung dazu - du wirst ihm etwas mehr Zeit geben müssen als üblich.
     
  14. Wichtig ist: Ängste von wichtigen Dingen zu unterscheiden.

    Ich zb habe mich darüber hinweggesetzt für jeden unkompliziert sein zu müssen.
    Stehe also nicht extra auf Abruf
    Ich nehme mir weiterhin etwas mit Freunden vor
    Genauso kann ich fragen: Zeit und Lust am Wochenende etwas zu machen.
    Was ich nicht gerne mag ist dieses: ja/Nein/Vielleicht
    Und das können auch Männer die nicht mehrgleisig fahren.

    Die Angst führt aber zu:
    ich interpretiere wild
    ich möchte keinen Druck aufbauen
    Ich möchte unkompliziert sein
    Ich vergesse völlig was ich wichtig finde

    Somit bin ich völlig verbindlich
    Treffe mich mit jemanden ein weiteres Mal, flirte ich nicht mal online weiter...wenn ich mich auch nicht vor Date 2 dort abmelde
    Warum...wie in einem anderen Thread...soll ich es dann cool finden, wenn der andere fröhlich wochenlange weiter Tindert.
    Ich muss aber auch keine Albträume bekommen, wenn er noch keinen Beziehungsstatus ändert.

    Wieder der Unterschied zwischen Angst und Wichtigkeit

    Verbindlichkeit ist für mich kein Heiratsantrag aber dennoch irgendwann wichtig.

    Dann sag ich das auch

    Geht auch nett...
    Ich habe mal allgemein drüber gesprochen, wie einfach doch früher die Zettel waren: willst du mit mir gehen...ja/Nein mit dem vielleicht wurde es schon kompliziert

    Darauf hat man bei mir nicht böse reagiert

    Und wenn ich nicht auf Abruf stehe, dann haben die Richtigen früh was gesagt und die Falschen blieben beim vielleicht...
    Wo ich mir spätestens donnerstags was vornahm.

    Also überlege: was ist bei Dir Angst und was ist wichtig für Dich?
     
  15. Liebe FSin, das Dating ist nicht schwieriger, wie zu meinen jungen Jahren. Erst ist das Interesse an einer Person und Schritt für Schritt entblättert sich die Persönlichkeit. Ich kann auch jemanden erzählen (behaupten), ich bin ein guter Fang, ob nun Vermieter, Kreditinstitut, dem neuen Chef, doch allein meinen Worten kann er nur vertrauen, wissen wird er es erst, wenn er die ersten Erfahrungen mit mir hat.
    Ihr habt in 3 Wo nahezu bald 5. Dates. Der Austausch zwischen Euch stimmt, ihr habt beide, private Verpflichtungen und Hobbies, zudem arbeitet er im Schichtdienst. Also selten sehen, würde ich das nicht nennen. In der Anbahnungsphase 1x im Mo oder alle 3 Mte wie im Nachbarthread dagegen schon.
    Du hast schon Gefühle für ihn, würdest ihn öfters treffen wollen und möchtest eine Garantie, dass deine Gefühle nicht ins Leere laufen, verständlich, doch das Risiko trägt er genauso. Auch ich habe meine unguten Erfahrungen mit Männern, doch ich stelle sie deshalb jetzt unter Generalverdacht, alle wären unverbindlich. Ich weiß, sofern ich eine Beziehung mit diesem Mann möchte, muss ich ihm Vertrauen vorschießen, auch mit dem Risiko verletzt oder ich verarscht werden. Freiwillig will das Keiner.
    Ob er jetzt parallel datet, sich nicht festlegen will und ob er sich verliebt, ist nicht zeitabhängig, wie häufig ihr Euch jetzt trefft in einer Woche. 5 Dates in 3 Wo lässt auf sein vorhandenes Interesse schließen. Bevor Du jetzt das Gespräch zu seinen latenten Gefühlen suchst, dass finde ich zu früh, könntest Du subtil, die Dates in andere Bahnen lenken, wenn Dich das „auf Abruf, parat zu stehen“ stört. Das musst Du nämlich nicht. Du kannst ihm ruhig mitteilen, dass Du hier etwas mehr Planung und Vorlaufzeit brauchst. Da kann man schon bei den Dates vorfühlen oder aushandeln, wie seine WE-Planung und Schichtplan aussieht und ob eine Unternehmung zu Zweit auf Interesse stößt und möglich ist.
    Und wann man sich in einer Beziehung fühlt, habe ich nie angesprochen, irgendwann war das Sicherheitsgefühl ausreichend bei mir da, dass ich zum Hörer greifen konnte und wusste, der andere geht ran, ich alles frei sagen konnte, ohne Angst zu haben, ich übe Druck aus, Missfallen oder würde ihn mit meinen Ideen, Gedanken und Wünschen belästigen, müsste meine Meinung und Humor verstecken, nur um ihn zu schonen und noch im Kontakt zu halten. Wenn es ihn freute, ihm zu zeigen wie verknallt ich war. Kurz gesagt, wenn ich meine Schokoladenseite und anfängliche Reserviertheit ablegte und wusste ich gefalle ihm trotzdem, und er nimmt mir meine Andersartigkeit nicht übel, schmunzelt über meine Ticks und Eigenheiten, dann war es für mich eine Beziehung. Gab es in der Hinsicht Störfelder, die sich nicht beiderseitigem Entgegenkommen und Bemühen (auch Toleranz) auflösen ließen (also Kritik, Rückzug, Ablehnung, so dass ich mich hätte dauerhaft verbiegen oder verstellen müssen, um noch zu gefallen), wurde es keine Beziehung, weil irgendwas in den Basics nicht stimmte.
     
  16. Hallo,

    Ich finde es ist tatsächlich schwierig geworden auf normalen Weg jemanden kennenzulernen. Also mit richtigen Dates etc..zu verbindlich, einengend.Tatsächlich dreht es sich erstmal ums vögeln, auch wenn natürlich vorher vehement was anderes behauptet wird. Haupsache Sex haben alles andere ist egal. Wieviele Frauen haben an mir schon das Interesse verloren, weil ich nicht direkt versucht habe sie ins Bett zu bekommen.
     
  17. Nicht jeder will unbedingt eine jüngere, vor allem nicht in dieser Altersklasse., zumal es sich nur um 4 J. handelt.

    Ich hatte in meinen 30igern mehrere jüngere Männer bis ca 5J. jünger und gleichalte, die gern eine Beziehung mit mir gewollt hätten. Gemeinsam war, dass alle keinen Kinderwunsch hatten, ich auch nicht.
    Es passte für mich aus anderen Gründen nicht.
     
  18. Nein, das kopiere ich sicher nicht. Es ist bei mir so, dass ich ein sehr ausgefülltes Privatleben habe und mich gut mit mir allein beschäftigen kann. Trotzdem sehe ich auch, wenn der andere einfach auch aufgrund seines Jobs weniger Flexibel ist, ich auch mal spontan agieren kann. Dass heißt aber nicht, dass ich hier auf abruf stehe, wenn es dem Herren beliebt, aber manchmal passt es halt gerade was auch für mich völlig in Ordnung ist. Habe ich etwas vor, gibt es halt ein neues Treffen. Ich bleibe ihm offen gegenüber.
     
  19. @Tom26
    Ja, ich denke auch, dass er eher der vorsichtige Typ ist. Ich hatte ihn auch wenn ich Ihn nur vom sehen her und von seinen netten Grüßen kannte, ein wohliges Gefühl. Er ist alt genug um mit Bedacht an etwas heranzugehen.
    Ich habe ja auch Null Probleme damit, wenn er was mit seinen Kumpels oder seiner Schwester unternimmt. Auch den Gruß fand ich sehr nett, was ja zeigt, dass er über mich gesprochen hat. Auch denkt er ja an mich und lässt mich in gewisser Weise daran teilhaben.
    Auch hat er mich zu keinem Zeitpunkt ins Bett drängen wollen, auch klar als ich bei ihm übernachtete, er meinte, wäre ja eigentlich schön, aber er will sich das aufheben ... und er will mich noch ganz oft bei sich haben.
    Ich freue mich, dass er ein Typ ist, der es langsam angehen lässt. Das ist oft erfolgversprechender, als der Typ der mich am nächsten Tag Schatzi nennt und mich zwei Wochen später links liegen lässt. Von gequatsche halte ich gar nichts. Für mich zählen Taten. Ich brauch keinen der mir Honig ums Maul schmiert nur um an ein Ziel zu kommen.
    Freue mich schon auf das nächste Date :) Und die Zeit gebe ich uns gerne.
     
  20. Mann muss nach 5 Dates noch keine Nägel mit Köpfen machen. Hätte er nur Interesse aus Langeweile hätte er versucht in der ersten Nacht mit mir ins Bett zu steigen und nicht bislang seine Füße still gehalten, was das anbelangt. Da fände er auf einschlägigen Plattformen wahrscheinlich schneller Frauen mit denen er Spaß haben könnte.
    Und nur so zur Info, die meisten schätzen mich auf Ende 20 Anfang 30 und vom Body her können die meisten 20 jährigen mit mir nicht mithalten. Da sollte die Zahl nicht das Problem sein. Und wäre er 27 hätte ich mir darüber vielleicht Gedanken gemacht. Nicht aber bei jemanden mit Mitte 30. Bin ja keine 45 ... selbst das hat nichts zu bedeuten.
     
  21. @Andere Frau
    Ja, da hast Du recht. Es sieht gut aus und wir hätten uns, wären wir nicht krank geworden ... (also ich hab ihn angesteckt :) und er hat mir verziehen *grins*) hätten wir uns öfter gesehen, er wollte nach dem 1. Date mich ja am nächsten Tag gleich wieder sehen.
    Es passt alles, auch die Dateplanung war jetzt die Woche ganz gut. Er sagt mir so oder so immer wie seine Schichten jede Woche sind. Da hatte ich jetzt einfach mal einen Tag vorgeschlagen mit bedacht auf seine Schichten, was er glaub ich auch ganz gut findet, Denn wenn er seit um 4 Uhr Nachts wach ist, werde ich ihn abends sicher nicht um ein Date bitten, wobei wir das letztens auch machten und einfach gemütlich nen Film sahen.
    Und wie Du schon sagst, ja Gefühle können immer ins Leere laufen. Es gibt für nichts ne Garantie. Auch wenn ich tatsächlich gerne mal bei jemanden ankommen würde. Auch wenn ich mein Glück nicht von einem Partner abhängig mache. Zweisamkeit kann halt auch einfach schön sein.
     
  22. Das sehe ich von außen als Mann auch so, abwarten, FS wird sehen!
    Fast jeder Frau wird das so gehen, wenn der Mann einige Jahre jünger ist, wahrscheinlich genießt er auf seine Art und Weise weiterhin sein Singleleben, ohne dass Frau, dass so direkt mitkriegt, kann sein, muss nicht, ist aber eine ganz typische, und bekannte Männerstrategie!
    Es hat tiefere Gründe, warum FS hier nachhakt.
    Es könnte aber auch sein, dass er seine Sexaktivitäten hat, meistens lassen das Männer dann langsam angehen, weil sie parallel eben aktiv sind, ich wäre da mal hellhörig, vorsichtig und nicht so euphorisch!
     
  23. Stimme @Tom26 in dem Fall zu. Klingt nach einen tollen Mann.
    Würde es nicht überstürzen und euch beiden die Zeit geben, die ihr braucht.
    Kein ernsthafter Mensch macht nach 5 Dates den Sack zu. Ihr lernt euch ja erst kennen.
     
  24. @INSPIRATIONMASTER
    Äh ja. Kann alles sein. Ich schätze ihn aber vom Typ her nicht so ein. Er kann nur halt auch gut alleine sein. Und wie gesagt, wir treffen uns seit jetzt dann 4 Wochen und es ist ja ok so.
    Zur Theorie, dass er eventuell seine Sexaktivitäten hat ... Äh, geht man zu schnell mit dem Typen ins Bett oder will jemand zu schnell mit mir in die Kiste, will er mich nur für die Kiste, anders herum, wenn man sich Zeit lässt, liegt anscheinend auch wieder irgendwo der Hund begraben ...
    Wie man macht ist es verkehrt. Zudem gab es schon den Austausch von Zärtlichkeiten, auch wenn wir bisher nicht miteinander geschlafen haben.
    Er auch die Erkältung noch nicht überstanden hatte etc.
     
  25. Ja, genau alles kann sein, weißt du wieviel Frauen im nachhinein ihr Lied singen und sich beklagen über die Männerwelt, weil sie nur für das eine benutzt wurden, sicherlich weitaus mehr als umgekehrt, wollte nur sensibilisieren, aus Sicht eines erfahrenen Mannes, man kann sicherlich auch das, wie so vieles falsch verstehen bzw. verdrängen und schön reden.
     
  26. Die Frage ist, wie ehrlich jemand mit weiter Daten etc. umgeht. Die wenigsten werden einem das auf die Nase binden.
    Das verunsichert mich ein wenig.
    Ich hatte schon jemanden, bei dem ich eigentlich davon ausging dass es mehr wäre. Er empfand es jedoch nicht als nötig mich zu seinem 40. Geburtstag einzuladen, ein Bekannter postete später dann ein Bild mit einer anderen Frau auf dessen Schoss. Auf meine Nachfrage meinte er dann, er könne mir keine Exklusivität bieten. Da zog ich umgehend meine Konsequenz.
     
  27. Lass dir nix einreden Missy.
    Der Mann hat dich im RL ganz langsam und vorsichtig kennen gelernt. So hätte das auch in den 50 er Jahren passieren können.
    Nun passt es, dass es langsam weiter geht. Ja, das sehe ich als stimmig an.
    Das hat nichts mit heutiger Datingwelt zu tun. Er ist da eher von gestern - und ich glaube, du magst ihn sehr.
     
  28. Ja, die Dating-Welt ist heute schwieriger. Durch die hohe Verbreitung von diversen Online-Plattformen für praktisch jeden erdenklichen Bedarf ist da eine ganz neue Dimension hinzugekommen. Das hat vieles grundlegend verändert.

    In diesem Zusammenhang wäre es auch interessant, ob der Mann, den die FS ja offline im richtigen Leben getroffen hat, auch Online-Dating betreibt. Das würde für mich bei der Einschätzung einen gewaltigen Unterschied ausmachen.
     
  29. @Tom26
    Ja, ich mag ihn tatsächlich sehr. Ich mag ihn schon lange und hatte eigentlich immer Schmetterlinge im Bauch und dachte mir schon immer, warum fragt er mich nicht irgendwas ... oder soll ich ihn mal irgend eine Frage stellen, nur um mit ihm ins Gespräch zu kommen.
    Ich würde sonst von mir aus niemals einen Mann ansprechen. Auch wenn er mir sagte, dass er sich geehrt gefühlt hätte.
    Er hatte nur gedacht, dass ich, weil ich so eine schöne Frau sei, dauernd angequatscht werde und ich mir wahrscheinlich nur gedacht hätte, was will denn der jetzt auch noch von mir. Zudem hätte ich auch vergeben sein können und einen Korb holt sich auch ein Mann ungern. Nunja, wir kamen über eine social Media Plattform halt dann doch ins Gespräch bzw. nahm er die Bindung meiner Dirndlschütze als Anlass mal witzig zu fragen, ob die nicht auf der falschen Seite (links = single) gebunden sei. Es ist einfach ne andere Ebene auf der wir uns kennengelernt haben, und war von Anfang an locker und ungezwungen. Ich hatte das Gefühl und habe es immer noch, dass er happy ist, mich nun zu haben ... in gewisser Weise.

    Was das alles zu bedeuten hat und ob er fremddatet oder weiter datet (glaubt mir, jeder Mensch ist auf einem Datingportal und wie ich festgestellt habe, die meisten unter mehreren Accounts in vielen Portalen) weiß ich nicht. Ja er war auch auf einem Datingportal. Er hat mir nämlich erzählt, dass seine Mum ihn total zur Schnecke gemacht hat, als sie davon hörte. Aber heute lernt man sich nunmal zumeist so kennen. Es ist ja auch nichts verwerfliches dabei.

    Was er tut ... hab ich nicht in der Hand. Ich habe jedoch das Gefühl und ich kenne auch die meisten Freunde die er hat (über mein Gym) macht er für mich nicht den Eindruck, ein Womanizer zu sein.

    Aber vielleicht täusche ich mich auch ... who knows
    Und nein, ich laufe generell nicht mit rosaroter Brille rum und sehe nur positives, sonst würde ich mir keine Gedanken machen. Trotzdem ist er anders als andere (die im übrigen nur was lockeres gesucht haben oder eben mehrgleisig fuhren)
     
  30. Hallo Missy

    Das hört sich alles ganz toll an! Genieß es weiter und versuche die Gedanken, wenn sie aufkommen, nicht zu laut werden zu lassen
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)