1. Mann und mehrere Frauen

    Guten Morgen
    ich, Single, lebe seit 2 Jahren mit Unterbrüchen, eine rein erotische Freundschaft mit einem Mann, er ist 13 Jahre jünger, der neben seiner Partnerschaft noch zwei andere erotische Freundschaften pflegt.
    Gestern fragte ich ihn, was denn der Kick sei, mit mehrere Frauen Sex zu haben, was es die anderen ausmacht? Ich versuchte die Frage neutral zu halten und doch konnte er mir während seiner stotternden "Erklärung" nicht in die Augen schauen. Er meinte dann nur, dass es mich nichts angehe... dass er eine solche Frage nicht beantworten werde, es sei ihm zu persönlich, zu intim. Ich selber wollte nur erfahren, wie solche Männer ticken ohne Bewertung. Er meinte dann nur, dass ich mir zu viele Gedanken mache über solche Themen, dass ich mir bereits ein Bild gemacht hätte. Dabei ist doch Frau-Mann eines der immer wieder spannenden Themen wo man soviel voneinander lernen und erfahren könnte und auch verstehen...
    Sehe ich das so falsch?
    Einen liebe Gruss
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Moin Frau 56,

    klar ist das ein superinteressantes Thema, das mich auch schon ziemlich beschäftigt hat... und ich glaube, zumindest eine Teilantwort gefunden zu haben.

    Es scheint mir zwei Arten Menschen zu geben - die einen können Liebe und Sex trennen, für die anderen gehören beide immer zusammen (du rechnest beispielsweise zu ersterer, ich zu letzterer Kategorie... Katze und Hund).
    Dieses "zusammengehören" bedeutet nicht, dass man immer treu ist... aber dass auch eine Affäre mit Liebe verbunden ist, dass sie mit der Liebe zur "Hauptbeziehung" kollidiert, dass sie eventuell schlechtes Gewissen verursacht etc. - ich wäre mit so etwas also dauerhaft nicht glücklich, du schon.

    Damit komme ich auch schon zu einer (möglichen, Teil-...) Antwort deiner Frage: Solange es beim Sex nicht um Liebe geht (bei den "Katzenmenschen" häufig, ab einem bestimmten Alter wohl sogar der "Normalfall"), ist Exklusivität und Treue unbedeutend, sowohl beim Gegenüber, als auch bei einem selbst.

    Insofern: Glückwunsch - ihr passt wahrscheinlich sehr gut zueinander, gleicht euch wohl sehr in eurem Gefühlsleben!
    Wenn du jetzt also noch verstehen möchtest, warum dein Freund mehrere Sexpartner besser findet als nur einen... musst du wahrscheinlich nur ganz aufmerksam in dich selbst hineinhören.

    manchmal
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  4. Ich frage mich gerade ernsthaft was so toll ist an einem Mann, der sein vermeintlich bestes Stück noch in mindestens zwei andere Frauen steckt!? Widerlich!

    Das Beste wäre, du fragst bei diesem Mann nicht weiter, sondern suchst dir einen Kerl, der anders lebt. Selbst mit über 50 hat eine Frau noch die Chance auf einen Mann mit Niveau.
     
  5. ... noch ein Nachtrag:
    Eine verflossene "Katzenfreundin" sagte mir einmal, dass sie es einfach schön fände, in möglichst vielen, möglichst intensiven Beziehungen zu leben. Nun, wer will einem derart positiven Ansatz widersprechen... auch wenn sich das Hundeherz zusammenkrampft.
     
  6. Was daran aufregend ist, kann ich mir schon denken:
    1. ist Affärensex oft leidenschaftlicher und aufregender als Beziehungssex und
    2. bekommt man(n) dadurch ja extrem viel Selbstbestätigung.
    3. steht man im Falle einer Trennung nicht gleich komplett alleine da, hat also mehrere Eisen im Feuer, die einen auffangen, bis man(n) die nächste feste Freundin hat.

    Ich denke, dass so etwas vor allem Menschen mit einem geringen Selbstbewusstsein und geringen Selbstwertgefühl machen. Sie wirken cool und stark und müssen das nach außen auch unbedingt so ausstrahlen, im Inneren sind sie aber unsicher und verletzlich und pushen ihr Ego mit mehreren Nebenbeziehungen.
    Interessanterweise würden solche Männer das ihrer Freundin niemals zugestehen und meistens nicht mal ihren Affärenfrauen - die müssen gefälligst alle Single sein, bzw. keinen Anderen haben.
    Narzisstische Züge spielen sicher auch eine Rolle.

    Wieso Du aber Deine ganzen Gedanken und Gefühle an diesen Mann verschwendest, solltest Du mal überdenken.
    Lies mal "Scheißkerle" von Roman (ein Mann!) Koidl - da sind alle männlichen Defizite in verschiedenen Typen aufgelistet - im zweiten Teil auch die Erklärung, wieso es Frauen gibt, die sowas mitmachen. Sehr aufschlussreich
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  7. Wenn alle Männer die Möglichkeit hätten, würden auch alle mehrere Frauen haben.
    Die, die es nicht tun, haben zu 90% einfach nicht die Möglichkeit, die letzten 10% wollen eben ihre Partnerin nicht verletzen - wenn sie aber nicht verletzt werden würde, sähe dies auch anders aus.
    Manche sind allerdings auch einfach zu träge und es wäre ihnen schlichtweg zu anstrengend (und zu teuer), mehrere Frauen zu haben.
    Männer wollen alle sexuelle Abwechslung mit anderen Frauen, auch die treuen Männer, die ihre Partnerin lieben. Das ist einfach in ihrer männlichen Natur mit drin.
    Nur gibt es (Gott sei Dank) charakterstarke Männer, die einfach Prioritäten setzen und auch wissen, dass der "Spaß" mehr Ärger als Lust auf Dauer bringt.
     
  8. Ich verstehe den Sinn der Frage nicht,
    dieser Mann hat eine feste Freundin bei der er sich gehen lassen kann und die ihm den Haushalt macht und 3 Mädels mit denen er unverbindlich sexuell oder anstellen kann was er will...glaub mir, sowas hätten 99% alle Männer gerne wenn es ohne Probleme möglich wäre, aber da es sehr schwer ist Frauen zu finden die sich darauf einlassen haben es nur die wenigsten.
     
  9. Was hat das jetzt mit Katzen- bzw. Hundefreunden zu tun?
    Er wollte also der Fragestellerin keine Erklärung geben. Nicht, dass er das nicht gekonnt hätte, aber die wäre vermutlich so inakzeptabel bzw. wenig schmeichelhaft für ihn bzw. für die Fragestellerin selbst ausgefallen, dass er es lieber gelassen hat. War vielleicht sogar klug aus seiner Sicht. Hätte ihm beispielsweise ein Kumpel diese Frage gestellt, dann hätte er sehr wohl antworten können.

    Einfach nur mitnehmen, was man kriegen kann, Egoismus, Ausnützen von allem was sich bietet, wenig geben, viel nehmen, unverbindlich bleiben können. Aber wie will man das seiner Affäre erklären? Naja, immerhin hat er nicht billig gelogen wie: ich liebe Euch beide oder ähnlichen Schmarrn.
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  10. Und so ist es auch. Warum er das macht musst du nicht hinterfragen. Du bist die Affäre, nicht seine Seelsorgerin oder Partnerin. Auf ein Warum kann es keine pauschale Antwort geben.... zuwenig Aufmerksamkeit, zu wenig Liebe, Anerkennung, der Reiz des Verbotenen, die Frau schwanger und/oder launisch, keine Sexualität in der Partnerschaft..... So oder so ist es ein sehr respektloses, verletzendes, würdeloses Verhalten und man müsste viel eher dich fragen, was dich dazu veranlasst dieses Verhalten zu unterstützen?!
     
  11. Als Mann, der über längere Zeiträume Affairen mit bis zu drei Frauen gleichzeitig hatte, schreibe ich hier mal, wo der Kick lag. Zuvor: Warum dein Freund dir keine Erklärung geben kann verstehe ich auch nicht.
    Jede Frau ist anders, Groß oder klein, dick oder dünn, leidenschaftlich oder zurückhaltend und meist ist der Sex auch unterschiedlich, was man mit der einen macht, kann man nicht mit der anderen haben. Ich habe mein Kuschelkätzchen (klein, mollig, blond) mit der man stundenlang schmusen konnte genau so gemocht wie die große kühle Blondinne, die auf schnellen harten Sex stand. Besonders gemocht habe ich scheinbare Widersprüche : Die zarte, dünne mädchenhafte Brünette, die es möchte wenn ich sie gerammelt habe wie ein Bulle. Und dann gab es noch mein Sommermädchen, die ging nur im Wald und auf der Heide richtig ab.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die wenigsten Frauen flexibel sind, die meisten Frauen haben einen Stil (wahrscheinlich die Art bei der sie die höchste Orgasmuswahrscheinlichkeit haben) den sie bevorzugen.
    Und ein weiterer wichtiger Grund: Mann fühlt sich einfach gut als Mann der mehrere Frauen hat. Dabei war es mir egal o die Frauen noch Sex mit anderen Männern hatten. Hatten sie meist nicht, haben sie zumindest mir gegenüber behauptet.
    Wetten das nun nur mein letzter Abschnitt aufgegriffen wird.
    m53, zur Zeit ganz ohne Sex, geht auch mal für ein paar Jahre.
     
  12. Ich habe über einen längeren Zeitraum (ahnungslos) mit einem Mann eine Beziehung gehabt - und war dabei offensichtlich nur eine von mehreren Geliebten.
    Später habe ich dann versucht herauszufinden, warum er überall eine Affäre hatte, dies scheinbar unbedingt brauchte:
    • Seine Kindheit war extrem lieblos, was
    • mangelndes Selbstbewusstsein in seinem Erwachsenenleben nach sich gezogen hat;
    • diese kalte Kindheit scheint große Beziehungsängste geweckt zu haben
    • und bei »mehreren Geliebten« bleibt die einzelne Verbindung wenig verpflichtend - die Verletzungsgefahr scheinbar gering.
    • Zuletzt ist der Rückzug einer einzelnen »aus der Sammlung« leichter zu verkraften (bzw. schnell zu ersetzen).
    Ideal, wenn man(n) oder frau selbst auch unverbindlich lieben will; schmerzhaft für diejenigen, die anderes suchten und damit konfrontiert werden.
    Dann hilft nur Trennung.

    All das ist nicht geschlechtsgebunden.
     
  13. Was für einen Kick gibt es denn DIR Nr. 4 eines Mannes zu sein? Ein Mann der eine feste Beziehung hat (verheiratet?), und noch mindestens 3 andere Frauen nebenher hat mit denen er schläft?

    Für mich und viele andere unverständlich.
    Bist du dir denn gar nichts wert?
    Ich nehme an du bist 56 Jahre alt, der Mann 13 Jahre jünger, also 43.

    Tust du das nur weil er so viel jünger ist?
    Und glaubst du, der Mann empfindet für eine so viel ältere Frau die nur Nr.4 oder so ist, mehr als nur sein Trieb in der Körpermitte?

    Wach auf. Aber wenn dir das genügt dann mach halt weiter so...ihr werdet schon euren Spass haben...
     
  14. Was soll denn da als Antwort kommen bei einer solchen Frage? Er hat Spaß, sexuelle Befriedigung und Abwechslung. Er spielt Dir gegenüber mit offenen Karten. Sollte er Dich fragen, was für Dich der Kick ist, eine von mehreren Affären zu sein? Natürlich nur "rein neutral".
     
  15. Ich weiß nicht, warum er Dir keine Erklärung geben konnte oder wollte, aber was ich interessant finde:

    Mehrere Leute haben ja schon geschrieben, dass es für den Mann um

    geht.

    Aber WARUM scheint für Männer die Abwechslung gleichbedeutend mit Spaße und sexueller Befriedigung zu sein?

    Als alter Biologist würde ich einfach wieder sagen (und dafür sicher gleich wieder moralisch-verbale Dresche beziehen): Er folgt einfach einem uralten genetischen Programm.

    Für uns alle ist Sex primär deshalb reizvoll, weil die Natur das so eingerichtet und uns über die Gene mitgegeben hat. Und dasselbe trifft bei uns Männern auch auf die Abwechslung bei den Partnerinnen zu.

    Das mag bei dem einen stärker durchschlagen als bei dem anderen, wie es ja auch bei allen anderen genetisch tradierten Dingen ist, das mag außerdem gesellschaftlich so überformt sein, dass man es trotz der Lust darauf dann doch nicht tut - aber wenn man es tut, dann aus purer Genetik.
     
  16. Super Post - sehe ich genauso.
    Was soll an einem solchen Mann überhaupt interessant sein?
    Gerade die Männer sind interessant, welche sich schwer öffnen und sich nicht von jedem Rock verführen lassen, das ist doch billig ohne Ende.

    Ein Workaholic und jobfixierter Mann verbringt die meiste Zeit in Weiterbildungen und auf der Arbeit. Ein Mann mit viel Freizeit in diversen Betten.
     
  17. Sorry, aber das sind mal wieder die vielen typisch weiblichen Rechtfertigungen für ganz einfach ein Charakterschwein.
    Ich suche da nicht in der Kindheit, bei den Eltern, beim Lehrer, bei Hund, Katze oder Papagei nach, sondern schreibe Tacheles, er ist sch*gesteuert und hat sein Potential nicht im Hirn sitzen - das ist es und sonst garnichts.
     
    Moderationsanmerkung: Provokante Phrasen entfernt. Bitte halten Sie sich an unsere Verhaltensregeln. Vielen Dank.
  18. Immerhin hat die FS Sex-Spaß mit einem Mann, der ihr gefällt. Davon können viele nur träumen. Ist doch ihre Sache, wenn die drei anderen sie nicht stören. Also ich gönne ihr den Spaß. Ihr Freund braucht halt Abwechslung + kann Sex wohl von Liebe trennen.
     
  19. Liebe FS,
    was macht dennn bei Dir den Kick aus, mit einem Mann Sex zu haben, der noch andere nebenbei hat?
    Wenn Du Dir diese Frage selber beantworten kannst, dann ist der Weg nicht weit, zu erkennen, was denn den Mann dazu motiviert, mehrere Frauen.

    Das ist doch schonmal ein Statement: er hat mit mehreren Frauen Sex, ist aber nicht mit ihnen intim. Daraus lässt sich doch alles weitere ableiten.
     
  20. Guten Morgen, vielen Dank für Eure Antworten und Sichtweisen.
    Ich könnte zu jeder Antwort etwas schreiben...

    Vor 2 Jahren war ich Nr. 2 und ja damals hatte ich immer wieder Liebesschmerzen und schon damals liebte ich den Sex mit ihm sehr. Und ich habe keine andere Bettgeschichten neben ihm gepflegt, seine Jugendlichkeit und seine Bereitschaft für neues, das gefiel mir sehr.. gefällt mir immer noch sehr. Dieser Teil ist wunderbar im Moment wenn wir zusammen sind.

    Fakt ist schon, dass ich mir immer wieder (täglich) die Frage stelle: Warum tue ich mir das an? Jener Liebesschmerz ist einem anderen Schmerz gewichen... Wut, Trauer, kein guter Sex mehr, nicht Nummer 1 sein, Selbstwert.... uvm.

    Ja, ich bin süchtig nach seinem Körper, nach seiner Lust, nach seiner Hingabe, seinem lauten Orgasmus, in diesem Bereich ist es einfach das, was ich mir in einer gelebten Partnerschaft wünsche. Sexualität ist ein heiliger Raum! Warum pflege ich das nicht??Schliesslich nimmt man bei jedem Akt die Energien auch der anderen Frauen mit.

    Es ist leicht gesagt... schau nach einem anderen Kerl um. Mach Schluss mit ihm...

    Habt einen schönen Tag...
     
  21. Lieber Godot, genau so sehe ich es auch, das mit den verschiedenen Frauentypen, ihren Eigenschaften... jeder Mensch hat seinen eigenen Geruch, Stimme, Themen... das wäre spannend.

    Wenn ich gefragt worden wäre, was für mich der Kick wäre mit verschiedenen Männer nebeneinander Sex zu erleben... dann hätte ich es offen erzählt. Es ist ja keine Wertung, sondern einfach spannend und interessant ohne sich dabei aufzugeilen...
     
  22. Ja, ich glaube auch, dass so kompliziert die Antwort nicht ausfällt. So tiefsinnig ist der Grund nicht. Es ist auf Erotik reduziert und gibt ihm ein gutes Gefühl, begehrt zu werden.

    Ansonsten ist es natürlich oberflächig, da man zu mehreren gleichzeitig keine tiefe Beziehung aufbauen kann. Und wie @manchmal schrieb, man muss das leben können, auch so gestrickt sein, um das auszuhalten und nicht zu leiden.
     
  23. Der "Kick" an mehreren sexuellen Parallel-Affären ist die Oberflächlichkeit. Man muss eben gerade NICHT in eine Nähe mit den Affären-Frauen gehen.

    Und dass das genau der "Grund" des Sex-Partners der FS ist, zeigt sich, dass ihm schon die Frage nach dem Grund zu intim, zu nahe ist.

    Würde der Mann diese Frage tiefgründig beantworten können und wollen, würde er gar keine Parallel-Beziehungen führen wollen. Dann würde er Nähe zu einer Frau suchen und die gibt es eben am intensivsten und innigsten in einer Exklusiv-Beziehung.
     
  24. Noch ein Nachtrag, liebe FS:

    ich habe das Gefühl, DU bist - im Gegensatz zu Deinem Sex-Freund - offensichtlich gar nicht der Typ für eine unverbindliche Affäre. Allein Deine Frage stellt eine für Deinen Freund zu große Nähe her.

    Mit der Zeit willst Du doch anscheinend eine "nähere Verbindung", ein "Verstehen" des Mannes, ein Analysieren Deines Gegenübers, eine tiefere geistige und seelische Beziehung mit ihm. Ich denke, das wird in kürze das "AUS" für Eure "Verbindung" sein. Dein Sex-Gefährte wird sich eine neue "Dame" suchen, die ihm keine solche Fragen stellt, sondern einfach nur sein Bedürfnis nach oberflächlicher Selbstbestätigung erfüllt.

    DU suchst nach geistiger und seelischer Nähe. ER möchte dies EBEN NICHT.
     
  25. Er hat recht, dich geht das nichts an. Er möchte seinen sexuellen Spaß, das ist Grund genug, und das eben ist die nüchterne Rechnung nach dem Spaß. Hake diesen Mann emotional ab. Was er bei dir schätzt, ist, dass du älter und abgeklärter bist, und nicht nach dem Sex rumzickst. Er kann Erfahrungen sammeln und wieder gehen, ohne ein Anhängsel zu haben.

    3 Frauen versprechen drei völlig unterschiedliche Charaktere im Bett: Die eine hat einen Top-Körper, die andere ist dicker und griffiger, eine ist introvertiert, die andere extravertiert, eine jung, mädchenhaft und unverbraucht, die eine alt, frivol und abgeklärt. Da gibt es viel zu entdecken. Männer stehen nicht nur auf einen Typ Frau, sie wollen möglichst alle Erfahrung im Leben machen und nichts verpasst haben.

    Für dich als Frau doof. Aber man muss sich ja nicht mit solchen Typ Männern einlassen!

    Würde ich als Frau nur Sex haben wollen, würde ich mir lieber einen Callboy suchen, der sich A.) besser und professioneller im Bett verhält und B.) wo die Chance geringer ist, dass ich mich menschlich/emotional von ihm abhängig mache. Denn Frauen unterliegen nun mal schneller dem Gefühl, abhängig von einem Sexkontakt im Freundeskreis zu sein. Mit den ganzen Intrigen, die dazu folgen. Sehr gefährliches Unterfangen für dich. Dieser Sex mit diesem Mann kostet dich unter Umständen viele Jahre Zeit deines Lebens und eventuell sogar den gesamten Freundeskreis, wenn das die Runde macht.
    Er wird eines Tages gegen dich spielen und von seinen Erlebenissen erzählen und was du für eine bist. Damit hast du in deinem Umkreis keinerlei Chance mehr, einen Mann für dich zu gewinnen, weil dir dein Ruf voreilt.

    Als Frau rate ich: Finger weg von Männern im Freundeskreis, wenn es bloß um Sex geht. Männer halten zusammen.
     
  26. Das gilt für die meisten Frauen absolut genau so. Vor allem für die jüngeren, die nicht so verklemmt aufgewachsen sind und Spaß am Sex haben.
    Denn welcher Mann kann im Bett schließlich alle Vorlieben bedienen?
    Nur ist in der Realität Affairen haben, Fremdgehen und ev sich mit sonstigen Krankheiten anstecken völlig abstosend.
    Es gibt Naturvölker da haben Frauen ihr eigenes Zimmer um sich Liebhaber einzuladen.
    Mein Gott es bleibt einem auch Selbstbefriedigung und Fantasie. Ich finde es schön treu zu sein obwohl mir klar ist ich könnte was verpassen.
    Aber die Konsequenz wäre ich verpasse eine tolle Beziehung. Das sind mir meine Triebe nicht wert
     
  27. Hm ja irgendwie ist es mit Männern auch nicht anders.
    Ich fürchte die meisten von uns hätten ein breiteres Repertoire aber aus mir unerfindlichen Gründen richtet man sich als Paar irgendwo in einer Ecke ein und denkt der andere mag das so.
    Ich kenne fast nur Frauen die die Eintönigkeit beim Sex beklagen. Meine persönliche Erfahrung ist auch: richtig lernen was man möchte kann man dem anderen nicht...vielleicht gehe ich auch zu zaghaft vor.
    Ich plädiere für Tandra . Fast alle wollen ficken und lieben....
     
  28. Dem ist nichts hinzuzufügen. Viele Männer, die keine AFfäre haben, haben auch einfach keine Möglichkeit, weil sie entweder in einem kleinen Ort wohnen und die soziale Kontrolle dort groß ist oder sie sehen nach nichts aus oder haben kein Geld.
    Affären (bei Männern) sind einfach dann an der Tagesordnung, wenn es die Möglichkeiten dazu gibt und es nicht rauskommt .
    Frauen gehen eher fremd, wenn sie sich ungeliebt und vernachlässigt fühlen und suchen eher eine emotional-aufregende Komponente.

    Glaube trotzdem, dass es für 90% aller Frauen keine Win-Win-Situation ist. Die meisten gewinnen dadurch nix - im Gegenteil. Die meisten Frauen verlieben sich und die, sie nicht verliebt sind, stört es gewaltig, falls es noch andere Frauen gibt. Wie gesagt brauchen die meisten Frauen eine emotionale Komponente dafür und wollen diese auch vom Mann.
    Dass eine Frau absichtlich nur Sex will, hab ich bei Frauen in meinem Umfeld noch nie erlebt.
     
  29. Also ich finde nichts Heiliges an Sex mit mehreren Frauen (oder Männern).
    Da geht es ja schließlich nur um Sex, um die Befriedigung seiner körperlichen Gelüste ähnlich wie Essen.

    Sorry, aber was ist daran heilig?

    Wenn schon dieses Wort, dann bitte Sex in Verbindung mit seelischer Liebe.
    Und wenn in diesem Moment der körperlichen und seelischen Verschmelzung ein Kind gezeugt wird.....dann finde ich das Wort noch am angemessensten....Das könnte man in Verbindung mit Sex noch am Heiligsten finden.

    Aber doch bitte nicht in Verbindung mit Gerammel mit wahllosen Frauen?

    Dann wäre ja auch ein Puffbesuch etwas Heiliges.
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  30. Problem ist, dass Du so Deine Chancen deutlich reduzierst, einen anderen (für Dich besseren) Mann zu finden. Schade für Dich.
     
  31. Schwache Aussage! Das kann man nur dann von sich geben, wenn der Selbstwert abhanden gekommen ist!
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)