1. Nach 10 Dates keine Annäherung

    Hallo,
    ich, m. 59 Jahre, habe vor ca. 3 Monaten eine Frau, 59 J., kennengelernt. Nach den ersten Schritten wie mailen, etwas über sich schreiben, erstes Date vereinbaren, trafen wir uns. Sehr sympathisch, angenehm, vieles auf gleicher Wellenlänge. Am ersten Abend direkt für nächstes Date verabredet. Danach haben wir uns in 10 Wochen 10 mal getroffen. Mal war eine Woche Pause dazwischen, dann 2 mal pro Woche. Alle Dates (mit unterschiedlichen Unternehmungen) waren immer sehr angenehm, humorvoll und schlicht schön, was von beiden Seiten bestätigt wurde. Nur kommen von der Dame keine "typischen" Signale, also jene, über die man auch hier im Forum immer wieder liest. Mal so vorstellen...wenn ich liebe SMS schreibe oder ich rufe an (und erreiche sie nicht direkt), kommt kurzfristig, spätestens am nächsten morgen immer eine Antwort, nur nicht von der Dame von sich selber, also immer eine Reaktion aber keine eigene Initiative. Es ist noch zu beachten, das die Frau eine schwierige Vergangenheit hatte, mit vielen negativen Auseinandersetzungen und Problemen und es ihr schwer fällt, damit klar zu kommen. Ich bin nicht sicher, ob die ganze Situation bereits auf der „Freundschaftsschiene“ läuft oder ob es noch Zeit braucht. Viele Frauen müssen sich erst sicher sein, ob sie dem Mann genug vertrauen können, sich auf ihn einzulassen. Sicher hat sie eine Art Wand aufgebaut, die schwer zu durchdringen ist. Klartext: ich bin etwas verliebt, sie wohl nicht. Vorsichtige Annäherungen wie durchs Haar streichen, Hand nehmen, mit Hand an Wange zärtlich entlang, bei Begrüßung/ Abschied (immer per Umarmung) anschließend um die Hüfte fassen, wird "toleriert" aber nicht erwidert (...aber auch nicht entsetzt zurückgezuckt...), Flirten wird nicht erwidert, bleibt einseitig. Durch mein gesamtes Verhalten weiß die Dame, das ich mehr Absichten habe als gute Freundschaft. Mir ist klar, dass Ferndiagnosen in Herzensangelegenheiten immer schwierig sind. Weitere Vorgehensweise...langsam vorwärtstasten und schauen...Oder...?Hätte nicht gedacht, in meinem Alter noch sowas zu schreiben...
    Danke fürs lesen
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 24.04.2014
    • Gast
    Ich erfahrener m gebe solchen Kontakte nichts, bei 10 Dates immer noch ein solches zurückhaltenes Verhalten der Dame wird wohl nichts werden, für mich wäre das nichts. Vermutlich möchte sie nur die Freundschaftsschiene haben und nicht mehr, frag sie doch ganz einfach! Therapeut möchte ich in einer Beziehung nicht sein. Das Verhalten ist eindeitig und entscheidend.
     
    • # 2
    • 24.04.2014
    • Gast
    Eigenartigerweise habe ich bei diesem Post den Eindruck, er ist entweder konstruiert, oder er wurde von einer Frau geschrieben. Ich habe noch nie einen Mann getroffen, der sich solche konstruierten Gedanken über den Fortgang einer Beziehung macht. Auch Frauen 50+ können spontan Gefühle zeigen, eine "schlimme Vergangenheit" muss in diesem Alter schon jeder mit sich selber ausmachen, schließlich sucht man ja einen neuen Partner und keinen Therapeuten.
    Wenn die Frau so reserviert reagiert. dann scheint die Beziehung noch zu fremdeln, da kann man soviel guten Willen hineinlegen wie machbar, dieses statische Verhalten ist ein schlechter Ausgangspunkt für eine angehende Partnerschaft.
    Meine Meinung: Beziehung beenden und eine lebendigere Partnerschaft anstreben. Wer nach "3 Monaten" nicht flirten will, hat wahrscheinlich einfach keine Lust auf diese Beziehung.
    "Alt sein" heißt ja nicht, geziert reagieren.
    w 50+
     
    • # 3
    • 24.04.2014
    • Gast
    Lieber Fragesteller,

    Du machst das schon! Ich finde, du gehst genau richtig an die Sache ran, wenn du ernsthafte Gefühle für sie entwickelt hast. Freundschaftsschiene sehe ich nicht, sonst würde sie deine Hand vermutlich abschütteln. Ich denke eher, dass ihr noch der Mut fehlt, sich zu ihren Gefühlen zu bekennen. Mein jetziger Partner stand vor ähnlicher Problemtik, weil ich nach einer katastrophalen Beziehung (Gewalt und vieles mehr) nicht so einfach öffnen konnte. Aber er hat durchgehalten, genau wie du schreibst, "langsam vorwärtstasten und schauen" war genau die richtige Taktik. Und jetzt bin ich so froh, dass er durchgehalten hat - und ihm geht es genauso. Weil ich weiß, was ich an ihm habe und ihn entsprechend liebevoll behandle.

    Ich wünsche euch beiden das selbe Glück! Auch wenns mal etwas länger dauert... ;)
     
    • # 4
    • 25.04.2014
    • Gast
    Lieber FS,
    das gibt`s auch im umgekehrten Fall. Ich denke sie braucht noch mehr Input, von DIR! Jemand der so, *kühl* schwer fällig reagiert oder so gar nichts schnallt, aber auch nicht sich wehrt, ist für meine Begriffe *Gefühlskalt*!!
    W/54
     
    • # 5
    • 25.04.2014
    • Gast
    Ohje... nach zehn Wochen habt ihr euch noch nicht mal geküsst? Und habt ihr euch noch nicht darüber unterhalten, ob sie einen Partner sucht oder nur einen guten Freund für gemeinsame Unternehmungen? Vielleicht möchte sie auch gerne eine Partnerschaft, aber keinen Sex mehr?

    Weitere Vorgehensweise: Mein Tipp wäre, sie nach ihren allgemeinen Wünschen und Plänen für die Zukunft zu befragen, ob sie sich vorstellen könnte, z.B. nochmal mit einem Mann zusammenzuziehen, wenn sie sich verlieben würde u.s.w.. Und beim nächsten Date: Ein freundschaftliches Küsschen auf den Mund, also langsam weiter vorwärtstasten und herausfinden, wo ihre Grenzen liegen.

    Und dann überlege dir gut, was DU für Wünsche für deine Zukunft hast, ob du damit leben möchtest, falls sie auch weiterhin so passiv bleibt, dass alle Initiative von dir ausgehen muss...

    w 50
     
    • # 6
    • 25.04.2014
    • Gast
    Hm.
    Ich bin auch w59. Würde mich nicht so verhalten, wenn ich an einem Mann interessiert wäre.
    Hast du noch Geduld? Dann mach einfach so weiter. Oder versuch mal, den Kontakt einzuschränken. Vielleicht zeigt sie dann ein bisschen mehr Initiative.
     
    • # 7
    • 25.04.2014
    • Gast
    FS, ich sehe zwei Möglichkeiten:
    - Entweder ist sie grundsätzlich sehr passiv, eine "Nehmerin", warum auch immer. Wenn Du damit klar kommst, ok. Für mich wär das nichts, ich brauche in der Liebe geben und nehmen in allen Aspekten.
    - Oder sie hat wirklich nur ein freundschaftliches Interesse an Dir, traut sich aber nicht, es Dir zu sagen. Womöglich wirst Du mit nonverbalen Signalen nicht weiterkommen, sondern es ansprechen müssen, 10 dates sind schon eine ganze Menge! m44.
     
    • # 8
    • 25.04.2014
    • Gast
    Lieber FS,
    es ist schon mal ein gutes Zeichen wenn sie sich nicht zurück zieht wenn du ihr näher kommst. Hast du denn einfach mal ihre Hand versucht zu nehmen (in der Öffentlichkeit) und sie lässt es geschehen? Dann wärst du schon einen Schritt weiter.

    Wenn du dir wirklich so unsicher bist, dann musst du auch darauf achten das du nicht verletzt wirst.
    Dann würde ich mich etwas zurück ziehen und ihr sagen warum. Sonst könnte sie das missverstehen und interpretiert es Desinteresse.
    Sag ihr direkt was los ist. Sag ihr das du mehr möchtest, sie gerne um dich hast, die Zeit mit ihr zusammen genießt und das du dir mehr vorstellen kannst.


    Frägt sie denn nach wann ihr euch wiederseht oder bist du es?

    gruß w43
     
    • # 9
    • 25.04.2014
    • Gast
    FS - du willst eine Annäherung, - dann geh schrittweise weiter. Hand auf die Schulter, Händchenhalten usw.
    FS - du schreibst sie hat eine schwierige Biografie. Das ist das eine. ABER sie lädt dir jetzt schon die schwirige Biografie auf, du darfst sie nicht belasten, du musst sie trösten, du musst Verständnis für sie haben. Sie tut nix um aus dem durch die Biografie entstandenen Tief selbst rauszukommen. Schwierie Biografien haben praktisch alle Menschen in unserem Alter. Ich würde es einen Partner nie zumuten für die Sachen, die ich im Leben erlebt habe zu zahlen ! Damit bin ich klargekommen, ehe ich einen Partner gesucht habe.
    FS - du schreibst dass sie eine Nehmerin ist, passiv ist, reagiert aber nie agiert, Kannst du auf Dauer mit so einem Menschen klarkommen? Ich könnte es nicht. Ich würde mir wie eine Reha-Krankenschwester vorkommen, die immer Zuwendung gibt. In einer Partnerschaft will ich Augenhöhe - also Streit haben können und Initiative des anderen! Das ist für mich das A und O
    FS - anscheinend interessiert sie dich - wieso gehst du nicht mal in eine Auseinandersetzung die mit dem Satz: Liebe / liebste FS - bring deinen Arsch in Bewegung und organisiere das nächste Treffen
    - wo und wie du willst. Und dann warte ab. W 55
     
    • # 10
    • 25.04.2014
    • Gast
    Lieber Fragesteller,

    ich kenne dieses Verhalten von mir. Da ist noch lange nichts verloren. Sie scheint mir unsicher zu sein, Probleme zu haben, sich zu öffnen. Schlechte Erfahrungen, Vertrauensprobleme, die Gründe können vielfältig sein.
    Bleib so konstant wie bisher, dann gelingt es dir bestimmt, ihre Brücken zu überwinden. Gib ihr, gebt euch Zeit. Solange sie sich gegen deine gelegentliche körperliche Nähe nicht verwehrt, alles gut. Ich würde diese Versuche aber auch nicht verstärken sondern einfach konstant "da und zurückhaltend" interessiert sein. Wenn die Brücken einmal weg sind, wird alles gut :) Dauert nur! Und Leute, die sich so schwer einlassen können, tun dies, weil sie meist besonders verletzbar sind, besonders stark empfinden können.

    w
     
    • # 11
    • 25.04.2014
    • Gast
    Hallo FS, mich würde der Zustand nerven. Wenn vom anderen nichts zu durchblicken ist, was er sich mit mir vorstellen kann, rede ich ganz eindeutig darüber, was ich möchte. Kommt dann immer noch keine Stellungnahme des anderen, beende ich das. Es geht ja nicht darum, dass der andere sagen soll: ja wir heiraten mal.
     
  3. Ihr lieben Männer, was wollt ihr? Eine Frau, die eure Bedürfnisse erfüllt, wollt ihr eine besser als nichts Beziehung (BAN-Beziehung), oder wollt ihr DIE Frau, die zu euch gut passt.

    Ich bin immer wieder entsetzt, wie unreflektiert Männer hier schreiben, wenn Frau ihnen nicht das gibt, was die Männer wollen. Ab sofort zur Nächsten. Damit zeigen ja die Männer, dass es gar nicht um die Frau an sich geht, dass sie austauschbar ist, nur zur Bedürfnissbefriedigung dient, aber es nicht um den Menschen an sich geht. Will Mann, dass Frau auch so mit ihm umgeht?

    Verunischerung, warum?
    Zweifel an sich und der Welt? Hallo? Wie wenig stabil und selbstbewusst ist der Mann denn, wenn er die Krise bekommt, wenn Frau nicht so will, wie er will? Also nach eine autarken und erwachsenen Persönlichkeit liest sich das nicht.
     
  4. Man könnte jetzt auch 20 oder 30 Dates haben und die Annährung kommt niemals.

    Man kann sich nur fragen, warum die Frau auch noch 1o Dates hatte.

    Ich würde auf keinen Fall in so einen Fall bei 1o Dates mitspielen.
    Lieber kurz und eventuell das Ende schmerzvoll, als das Ende wenig hinauszögern.
     
    • # 14
    • 10.02.2020 um 18:33 Uhr
    • Thom
    Was ich bei Eingangsposting der Art immer nicht verstehe: Warum tut man sich das an? Natürlich kann man noch weitere 10, 20, 30, 100 Dates warten. Ausgeschlossen ist nichts und es gibt auch von Klaus Lage das Lied "1000 mal berührt, 1000 mal ist nichts passiert, 1001 Nacht und es hat zoom gemacht".

    Aber wenn ich merke, dass da absolut nichts kommt, warum fange ich dann eine Diskussion im Forum an und warum schaue ich nicht, dass ich andere Frauen kennenlerne.

    Wie gesagt, es kann immer noch was passieren. Mit jedem Date, bei dem nichts passiert, sinkt aber die Wahrscheinlichkeit, dass sich da noch was ändert. Und meiner Erfahrung und Beobachtungen nach laufen Beziehungen, die so verkrampft losgehen, auch genauso weiter.

    Da ist entweder kein wirkliches Interesse da oder man passt einfach nicht zusammen und kommuniziert aneinander vorbei. Beides wird sich wahrscheinlich nicht ändern.
     
  5. Ja in den Songs geht das immer, aber in der echte Realität sehr, sehr selten.

    Was mich wundert, dass der FS auch dies alles mitmacht.
    Sollte ich jetzt 3 oder 4 Dates haben und der Mann hat mich noch nicht geküsst, dann war es einfach.

    Das ich eventuell nicht die Frau bin, der sich der Mann wünscht kann ich auch damit gut leben, aber nicht auf weitere Dates wo man hofft, dass sich die Einstellung ändert.
     
  6. Welches Signal gibst Du denn dazu ?

    Bist Du Dir im Klaren, dass der Mann in diesem Falle Deine Grenzen massiv übertritt und dieses als sexuelle Nötigung / Belästigung strafbar ist ?
    Damit könnte er sich seine gesamte berufliche Karriere verbauen ! In meinem Falle wäre das im Falle einer Anzeige so.

    Mal eben so darauf zu warten, dass der Mann schon küssen wird, ist in Zeiten von #metoo ein absolutes Unding !

    Hier müssen von der Frau vorher eindeutige Signale kommen. Sehr eindeutig.
     
    • # 17
    • 15.02.2020 um 12:09 Uhr
    • Thom
    Das gibt es auch in der Realtität. In der Form, dass man lange Zeit nebeneinander her lebt, vielleicht sogar denkt, was der oder die doch für ein komischer Kauz ist. Und plötzlich nimmt man in einer Situation jemanden ganz anderes wahr.

    Nicht nur bei der Partnersuche. Auch im Freundes- und Kollegenkreis.

    Das muss sich aber ergeben. Das kann man nicht selbst forcieren. bwi manchen ist es so, bei anderen nicht.


    Wenn es zu einem ersten Kuss kommt, geht dem ja einiges an Annäherung voraus. Der Kuss ergibt sich dann auch auf eine ganz natürliche Art und Weise und ergibt sich auch recht schnell. Da muss man keine drei, vier oder mehr Dates den passenden Moment abwägen.

    Wenn man darüber nachdenken muss, wann man sie jetzt küsst, dann klemmt es sowieso schon an der gegenseitigen Chemie. Dann ist es auch irgendwo komisch, wenn man sich zig Male getroffen und immer zwei Meter Abstand hatte und plötzlich springt man sie wie ein Raubtier an die Beute an.

    Ich finde auch, ab einem gewissen Punkt wird es auch komisch. Wenn in zwei, drei Dates nichts passiert ist, warum auch immer, dann kann man es wirklich knicken.

    Dein anderes Bedenken kannst du nie ausschließen. Es kann dir immer passieren, dass man dich hinterher hinhängen will. Da würde dir aber auch keine schriftliche Einwillung was nützen. Denn da würde man sich darauf zurückziehen, dass man die nur unter Zwang gegegen hätte. Egal, ob es stimmt oder nicht.
     

  7. Was willst Dui denn damit jetzzt aussagen ?
    Auf ganz "natürliche" Art und Weise ? So empfindet es höchstens die Frau, welche naiv oder passiv (oder beides) ist, und keine Ahnung hat, was gerade wirklich passiert.

    Verstehe ich Dich richtig, dass der Mann die Frau küsst, oder meinst Du nun , es sei egal ? Wo ist denn bei Deiner "Annäherung" der Anteil der Frau ?

    Ach so! Alles Gute passiert schon automatisch.
    Träum weiter.

    Ich habe mir stets gut überlegt, ob ich die jeweilige Dame jetzt küssen möchte, oder nicht.
    Wenn ich immer gewartet hätte, bis ich automatisch küsse, hätte ich bis heute noch nie eine Partnerin gehabt. Das waren schon jeweils sehr bewusste Entscheidungen.

    Bei meiner heutigen Partnerin war es so, dass sie mir die Entscheidung abgenommen hat. Am Ende des ersten Dates hat sie mich angeblichlich
    "versehentlich" auf den Mund geküsst.

    Deswegen ist es ja so wichtig, das von Seiten etwas kommt, was auch beide später so erzählen würden, bzw man selbst gefühlsmäßig sehr sicher ist, dass es jetzt auch sein darf.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)