1. Profilbild?

    Ich bin nicht hier, aber bei einer anderen Plattform, wo man ebenfalls verdeckte Bilder einstellen kann. Und da schalte ich immer gleich frei. Um die Situation zu vermeiden, nach einem Gespräch dann doch eine Absage zu erhalten. So ist gleich alles geklärt. Verdeckt ist das Bild für alle anderen ja trotzdem noch,
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 27.03.2014
    • Gast
    Meine Erfahrung ist Folgende...
    Es gibt drei Dinge, welche beim Online Dating essentiell wichtig sind.
    Und zwar in dieser Reihenfolge hier:
    1. das Foto
    2. das Foto
    3. das Foto
    Ein ordentliches Foto ist die Eintrittskarte.
    Ich als Mann habe meine Fotos sofort beim anschreiben freigeschalten.
    Alles andere ist sinnlos.
    Was nutzt es, ein paar Mails auszutauschen und letztendlich dann bei Fotofreigabe die ''nett'' vorformulierte EP Standardabsage zu bekommen?
     
    • # 2
    • 27.03.2014
    • Gast
    Ich schalte es gleich mit der ersten Nachricht frei - mir ist dann auch eine Absage lieber, als gar keine Antwort. Ja, liebe Damen keine Antwort, ist eben auch keine.
     
  3. Was es nutzt? Ganz einfach, es sortiert die unpassenden aus! Ist mir übrigens nur bei Damen passiert bei denen in den Mails schon klar war dass es eher schwierig werden wird.

    Ich habs bei mir selbst beobachtet: Bekomme ich das Bild erst nach Gefallen der Person (Humor, Werte etc.) hat es keinen allzu grossen Einfluss mehr. Es hat mich davor bewahrt meinen Augen die alleinige Vorauswahl zu überlassen.

    Eben nicht für jeden! Aber das muss eben auch jeder für sich selbst entscheiden was Ihm wichtig ist, ist es erstmal der Mensch ist eine verspätete Fotofreigabe einfach ein gute Filter. Ist es vorrangig die Optik (die mit einem 2D-Bild nur extrem schlecht wirklich beurteilt werden kann, nicht einmal für Profis), also wenn Du dieselbe Prioliste hast wie der zitierte dann musst Du Deine Bilder auch gleich freischalten.

    Ich bin besser mit der späteren Freischaltung gefahren.
     
    • # 4
    • 27.03.2014
    • Gast
    Mal abgesehen davon, dass ich mein Foto immer gleich freischalte...

    ...habe ich es noch nie erlebt, dass eine Frau, die ihr Foto erst später freischaltete (ich frage das NICHT nach), dann zu den Attraktiven gehörte. Das was dann immer so, dass ich dacht "Aha, das hatte schon seinen Grund, dass sie so spät damit rüber kommt"

    Bislang haben alle später freigeschalteten Fotos zu einer Absage meinerseits geführt.

    Statistisch gesehen könnte ich eigentlich jede Mail sofort absagen, bei der das Profilfoto nicht freigeschaltet ist ...aber ich warte noch auf die hübsche Lehrerin, die wirklich nur wegen ihrer evtl. auch präsenten Schüler oder Schüler-Eltern das Foto nicht sofort freigibt.

    Bislang stand aber die Optik in direktem Zusammenhang mit der Freigabedauer![/b]

    m44
     
    • # 5
    • 27.03.2014
    • Gast
    Einen Kontakt, der Dich trotz stimmiger Profilinhalte wegklickt, weil kein Foto dabei ist, kannst Du eh knicken. Von daher finde ich die Reihenfolge "Foto zeigen, falls Profil Interesse findet" hundertmal besser als umgekehrt: das Aussehen ist das Beiwerk zur Persönlichkeit, nicht umgekehrt. (m)
     
  4. Hmm, also meine Erfahrung war da eine völlig andere. Könnte mit der bevorzugten Spezies zusammen hängen. Hatte nach der Fotofreigabe keine negativ-Erlebnisse. Ganz im Gegenteil, hatte mich Anfangs von den Fotos zu Dates verleiten lassen (weil mein Unterbewusstsein die Optik zu stark gewertet hatte) die ich mir besser gespart hätte. Oder dann beim Date war die auf dem Bild so attraktive Dame nicht mehr ganz so attraktiv, so manche nicht ganz so Fotogene Dame life der Hammer (so auch meine Liebste).

    Ist einfach Typsache.
     
  5. Das ist doch nur gut!
    "Unpassend" sind natürlich alle, die optisch absolut nicht gefallen. Da kann der E- Mail- Kontakt davor noch so toll gewesen sein, wenn das Aussehen total abtörnt, hat eine solche, potentielle Partnerschaft, sowieso keine Chance. Das ist weder oberflächlich, noch verwerflich.

    Also, warum erst lange herum fackeln? Ich habe damals, natürlich erst nach sorgfältiger Vorauswahl der Profile, jedes Mal mein Foto gleich mitgeschickt - und so hielten es auch fast alle Herren. So konnte beiderseitiger Frust vermieden werden, wenn es nicht passte, bevor allzu große Hoffnungen geschürt wurden.

    Ich halte auch nichts von Partnerbörsen, in denen Hinz und Kunz die Fotos betrachten können. Es soll schon meine Entscheidung bleiben dürfen, wer mein Gesicht zu sehen bekommt.

    Es ist natürlich Unsinn zu unterstellen, bei sofortiger Bildfreigabe ginge es nicht um "den Menschen". Es ist dermaßen selbstverständlich, dass es in erster Linie darum geht, ob man als Paar harmoniert, dass es überflüssig ist, dies überhaupt zu erwähnen - und dass optische Passung immer ein Vorteil für eine dauerhafte Beziehung ist, ist übrigens erwiesen.

    Auch in diesem Medium darf ruhig die Reihenfolge eingehalten werden:

    Anlächeln, kennenlernen und verlieben...


    ... damit bin ich gut gefahren...
     
    • # 8
    • 27.03.2014
    • Gast
    Ich habe in meiner aktiven EP-Zeit die Fotos nicht freigeschaltet, sondern erst, wenn mir der Kontakt so zusagte, dass ich an einem persönlichen Treffen interessiert gewesen wäre.

    Das hat nichts mit meinem schrecklichen Aussehen zu tun, das ich möglichst lange verbergen will, sondern mit der Tatsache, dass ich erlebt habe, wie es in der Firma die Runde machte, dass eine Kollegin auf einer SB unterwegs ist, inkl. einer Kopie ihres Profils, dass per Mail an einen Kollegenverteiler (nur Männer) ging. Pech gehabt, dass eine Frau zufällig davon Lunte bekam, die Mailadministratorin eingeschaltet hat - einmal alle Datenschutzrechte der Beteiligten ignoriert und es erfolgte der atomare Gegenschlag.
    Es gab das ganz große Kino mit Betriebsrat und Abmahnung, aber den persönlichen Schaden bei der Betroffenen, die als ü40 den Job auch nicht so schnell wechseln kann, gibt es trotzdem.

    Daher schütze ich mich prophylaktisch. Ein Mann, der das nicht begreift ist geistig zu schlicht für mich und fällt ohnehin raus. Das ist eine guter Selektionsmechanismus für alle Oberflächlichen.
    Wegen meines Aussehens hat mir noch niemand abgesagt. Ich bin nicht sehr fotogen - live komme ich besser rüber meinten alle meine Kontakte.

    Ich hatte
    - professionelles Porträitfoto
    - Ganzkörperfote im Businesslook
    - Ganzkörperfoto im Freizeitlook
    - beim Sport in Action
     
    • # 9
    • 27.03.2014
    • Gast
    Na und? Das waren eben schlechte Fotos. Meine bildhübsche Freundin bekam auch immer Absagen aufgrund ihres Fotos, sie ist einfach nicht fotogen. Aber ich finde, wir Frauen können auch gut auf einen Mann verzichten, der allein wegen eines Fotos, das nicht so toll ist, eine Begegnung ablehnt.
     
    • # 10
    • 27.03.2014
    • Gast
    Ne ne, ich habe mich am Anfang auch durchaus mal mit Frauen getroffen, die mir ihr Bild gleich freigeschaltet hatten und nicht so optimal darauf rüber kamen. Ich habe mir dann gedacht, dass es was bedeuten muß, wenn sie das Bild gleich frei schalten und sie z.B. im Profil "schlank" angegeben hatte, aber das Bild eine Frau zeigte, die gerade eben so noch als normalgewichtig durchgehen könnte. Ich war der irrigen Annahme, dass das Bild vielleicht etwas älter ist und sich etwas geändet hat.

    Ich habe aber niemals erlebt, dass die Realität dann besser war, als das Bild.

    Umgekehrt habe ich aber schon erlebt, dass das Bild wirklich eine schlanke Frau zeigt, die dann beim Date eingesteht, dass das Bild 5 oder 10 kg alt ist... (und wenn eine Frau 10 sagt, meint sie eigentlich 1X...)

    Es gab auch Frauen, die sich vorher in Mails mit langen Haaren beschrieben und diese waren dann maximal bis auf die Schulter lang ...und beim Date nicht länger!

    "Unfotogen" ist ja OK ...der Gesichtsausdruck oder die Körperhaltung ist kaum mit einer statischen Aufnahme richtig einzuschätzen ...aber die hard facts, wie ungefähres Gewicht und Haarlänge ist schon ganz gut einschätzbar (und war in der Realität nie besser, sonder eher schlechter)

    m44
     
    • # 11
    • 27.03.2014
    • Gast
    Als Mann unabdingbar. Es gibt einfach viel zu viele hässliche Typen und Männer die sich im Internet verstecken, genießen schnell des Ruf von Stalker sein und Unseriösität. Ist mir absolut unheimlich. Das sind auch die, die mich durchs ganze Internet verfolgen. Ich stehe zudem total auf markante Männergesichter und einfach jemand der mich "anjault" brauch ich nicht. Als Frau bekommst du alle 5 Minuten belanglose Grüßungsmails von allen möglichen Männerschichten.

    Als Frau ist ein Fotos ebenso wichtig, aber es gibt auch Typen, die schreiben auch Frauen ohne Bilder an und wollen sofort Sex - ohne blassen Schimmer, wer überhaupt dahinter steckt.


    Man entgeht doch sehr einer Enttäuschung, wenn man sich zeigt. Und wenn man gut aussieht, hat man keinen Grund sich zu verstecken. Man sollte zeigen was man hat und solange man es noch hat. Und zeige vor allem deine Vorzüge. Lasse hochkarätige Fotos bei einem Fotografen machen, denn damit steigen deine Chancen bestimmt mehr als um die Hälfte.
     
    • # 12
    • 27.03.2014
    • Gast
    Warum schreibst du 20 Leute an? Suchst du wie wild Sex oder was? Wie kann man da noch von qualitativ hochwertigem Anschreiben und Kennenlernen sprechen? Ich schreibe nur eine Person an! Und da stecke ich möglichst erstmal - zielorentiert - meine ganze Energie, Kreativität, Phantasie, Charme, Schönheit und Mysteriösität hinein! Und wenn es nicht klappt nach knapper Unterhaltung (die kommt immer zustande, wenn man sich bemüht und raffiniert vorgeht), dann sucht man eben wieder weiter. Wenn kein Mensch auf dich anspringt, dann arbeite an dir: Lerne, bessere spannendere Briefe zu schreiben, lerne zu flirten/belege Flirtkurse, lerne, wie man Menschen herumbekommt und verführt...

    Das ist eben das Problem vieler Leute: sie zielen wahllos auf Dutzende von Leuten, wie am Fließband. Ich kann mir ehrlich nicht vorstellen, wie einem 20 Menschen in kurzem Rahmen annähernd gefallen können - nicht mal auf platonischer Sicht und man diese Kontakte mit Herzblut verfolgen kann.
    Du musst mehr Qualität in dein Kennenlernen hineinlegen!

    w
     
  6. Hier sollte also der Mann eine qualitatives Anschreiben formulieren und bei den Thread https://www.elitepartner.at/forum/bin-ich-ueberempfindlich-48076.html
    konnte man von vielen Frauen lesen, dass das Bild das A und O ist und bei manchen reicht dann sogar ein Anschreiben wie
    aus.
    Und was lernt man aus diesen beiden Threads?
    Bei der falschen Dame kann man(n) wenig richtig machen und bei der richtigen Dame kann man(n) wenig falsch machen.

    FS, ich habe in der Vergangenheit immer das Foto gleich freigeschalten, da man ja auch im RL niemand mit der Tüte über dem Kopf anspricht und ebenso auch eine persönliche Mail mit den Bezug auf das Profil erfasst. Damit ist man am Ende auf der sicheren Seite und man weiß ja nicht wie die betreffende Dame es bevorzug.:)
     
  7. Hallo FS,
    Gast # 14 hat es meiner Meinung nach mit ihrer Aussage voll getroffen.
    Die Fast Food Mentalität hat bei solch einer wichtigen Angelegenheit nichts verloren.
    Ein potentieller Partner ( vielleicht die liebste Person deines Lebens ) hat eine ungeteilte
    Aufmerksamkeit verdient, bis zur Entscheidungsreife, dann Daumen oben oder unten.

    Habe Selbst Hochprofessionelle Bilder machen lassen, es lohnt sich wirklich.
    Das ist ein guter Türöffner, aber man sollte keine Faxen machen, wer unterdurchschnittlich
    aussieht hat auch in SB schlechte Karten. Spätestens beim ersten Date.
    Die Optik sollte passen, ein nettes Gesamtpaket, kein perfektes Model notwendig.
    Sonst verlieben schwerer möglich, hab ich nicht erfunden, hat die Natur so eingerichtet.

    Wenn man optisch ansprechend ist , ist sofort Foto freischalten drin, kein verzögern nötig.
    Ob jemand Charakterlich passt kann man viel besser in der Interaktion beim Date feststellen.
    Sich hinter dem E - Mail Account verstecken und Mist schreiben ist einfacher.
    Mailen dient nur der ersten Kontaktaufnahme, wer da zu lange verweilt ist verdächtig.
    Kann die Person überhaupt überzeugen ? M 50.
     
  8. Siehste Liebe Fs, Es gibt beides.

    Welcher Weg also für Dich der richtige ist musst Du selbst wissen. Beide Wege führen offenbar zum Ziel. Zwar zu unterschiedlichen aber da wir ja auch unterschiedlich sind ist das kein Problem.

    Wenn.... dann hat das natürlich so seine Richtigkeit. Hatte ich aber in etwa 40-50 Kontakten die dann das Bild freigegeben hatten nicht. Mir hat auch keine nach Freischalten der Fotos abgesagt (scheine also durchaus trotz fehlenden Haupthaares Tageslichttauglich zu sein).

    Auch hier ist meine persönliche Erfahrung eine ganz andere, nachdem ich gelernt hatte gewisse Dinge im Profil richtig einzuschätzen waren die Damen ALLE life attraktiver als auf den Bildern.

    Ich denke das hat sehr viel mit der persönlichen Auswahl zu tun. Wenn ich ein sehr enges Attraktivitätsfenster wie der hier zitierte m44 habe (Wenns mehr als 10% von der Richtgrösse seiner verstorbenen Traumfrau abweicht geht nix) dann MUSS ich das Bild als Masstab nehmen. Hast Du dagegen die Einstellung "ob blond ob braun- ich liebe alle Fraun" wird die reine Bildoptik weniger wichtig. Genauso wenn man einen Frauentyp sucht wie ich das getan habe- sportlich aktiv, Selbstbewusst und Zielstrebig, ist die Figur und das gepflegte Outfit eh inklusive.

    Also liebe FS: Mit was fühlst Du dich am wohlsten, was sind Deine Hauptkriterien? Danach musst Du Dich richten.
     
    • # 16
    • 28.03.2014
    • Gast
    es gibt nicht nur eine namhafte und sehr seriöse Singlebörse, bei der die Mehrzahl ihre oft mehreren Fotos gleich frei schaltet. Dies führt zu einer Beschleunigung der Teilnahme. Zählen tut die zweite Woche, in der ersten schreiben einen mehrheitlich die Mauerblümchen an, die da schon seit Jahren (mit dem gleichen Foto) drin sind und die schon wegen der Fotos von Dir nicht beantwortet werden.

    Dann kommen die genauer Suchenden, meist aus einer Region, die etwas weit, aber nicht zu weit entfernt ist. Schließlich schreibst Du genau denen auch und erlebst mit viel Glück ein par Dates, die selten erfolgsversprechend sind. Egal ob Glück oder nicht: Die SB's sind insgesamt eine Billigbörse - wenig Einsatz, sofort kündbar, aber eine gute Möglichkeit, sich mal bewusst checken zu lassen. Sie spiegeln, weil es dort sehr wohl auch anspruchsvolle und gebildete Suchende gibt, die Gesellschaft, was die Optik betrifft, alle mal wieder, da ist eine PB absolut genauso. Allerdings, ist die SB nach drei Wochen ausgelutscht, der Rasen abgegrast, so suchst Du dann ausschließlich in der Rubrik der Neuanmeldungen. Das Spiel ist gegen Ende des Monats dann zu Ende, danach tote Hose.

    Hier werden die langen Vertragszeiten mit der durch Gruppenzwang verordnete Verpixelung gestützt. Es dauert einfach die x-fache Zeit, bis auch Du merken wirst, wie selten Du das Bild triffst, das Du Dir wünscht und wie oft Du gar nicht erst zum Date kommst, weil Dein Bild nicht ansprechend gefunden wird. Da ist eine SB einfach schneller, auch wenn es dort gelegentlich Niedriglohnempfängerinnen mit Leopardenfellimitationsbettwäsche gibt:)
     
    • # 17
    • 29.03.2014
    • Gast
    Ich seh' nun mal so aus, wie ich aussehe.
    Viele sagen sehr gut. Ich find's ok. Vielen gefalle ich gar nicht. Punkt.
    Das gehört zu mir wie mein Charakter, meine Hobbys, mein Geschmack. Warum sollte ich dies also getrennt vom Rest kommunizieren? Meine Partnerin "bekommt mich" am Schluss gegebenenfalls eh als Gesamtpaket und nicht nur einen Teil des Ganzen (hoffe ich zumindest…).
    Das Oberflächliche gehört klar auch zu unserer Gesellschaft. Und was dann die "Gesamtsumme" ausmacht, dass kann keine noch so gute Suchmaschine je ersetzen oder erklären.
    Also alles oder nix.
     
    • # 18
    • 29.03.2014
    • Gast
    Im ersten Profil hatte ich ein schlechtes Ganzfoto.
    Darauf eine Anfrage bekommen von jemandem, der irgendwie nicht ganz richtig tickte.
    Einen selber angeschrieben, der war's auch nicht.
    Mehrere Anschriften bekommen, die ich nicht wollte.

    Im zweiten Probeprofil hatte ich ein ebenso schlechtes Foto nur schräg vom Gesicht.
    Das habe ich gar nicht erst freigegeben (niemandem ausser Elitepartner), weil ich merkte, dass ich eigentlich nach dem ersten mißglückten Versuch mit obigem Beispiel Nr. 2 gar keine Lust hatte, nochmal auf jemanden hereinzufallen.

    Wäre ich jetzt noch suchend, wäre es mir ziemlich egal, wann ich wem welches Bild freischalte. Im Zeitalter von Photoshop und Trojanern kann sowieso jeder alles machen.

    Das einzige, was ich nicht machen würde, wäre mich bei so typischen Seiten wie "Poppen.de" anzumelden und dann noch mit Fotos wie damals Anna Nicole Smith auf den grossen H+M Plakaten. Das finde ich unter aller Würde.

    Und wenn jemand blöd fragt, sage ich ihm: "Ich habe heute leider kein Foto für dich" ;)
     
  9. Meine Erfahrung ist Folgende...
    Es gibt drei Dinge, welche beim Online Dating essentiell sehr wichtig sind.
    Und zwar in dieser Reihenfolge hier:
    1. das Foto
    2. das Foto
    3. das Foto
    Ein ordentliches Foto ist die Eintrittskarte.
    Ich als Mann habe meine Fotos sofort beim Anschreiben freigeschalten.
    Alles andere ist völlig sinnlos.
    Was nutzt es, ein paar Mails auszutauschen und letztendlich dann bei Fotofreigabe die ''nett'' vorformulierte EP Standardabsage zu bekommen?
     
  10. Im eigenen Profil wäre mir nur wichtig, ob sie mir gefallen und wenn sie mir gefält, dann kann ich damit sehr gut leben. Ich bin dann authentisch und ich will ja nicht für jede Dame hier
    everbody´s Darling spielen. Bsp. Ich hätte vor Jahren in Bilder von mir am See und im Hintergrund sah man die Berge. Gut in Berlin, Hamburg usw. kommt dies vielleicht nicht so gut, aber ich suchte ja nicht dort, sondern hier in den Bergen. Ich strahlte dann eine gewisse Zufriedenheit und das ist ja das Entscheidende für mich.

    Bei den anderen Bildern habe ich auch immer eher die natürlichen und nicht die gestellten Profifotos zu bevorzugen. Bei den Profifotos fehlt mir einfach die Natürlichkeit und oft sieht man dies auch. Das erinnert mich immer an die Bewerbungsmappen, die ich Woche zu Woche bekomme.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)