1. Profilcheck: männlich, Ingenieur, 37 Jahre

    Hallo,
    ich habe doch recht regelmäßig Profilbesucherinnen und hatte in meinen ersten 2 Wochen auch 3 Dates.
    Doch seit den letzten paar Wochen geht eher nichts mehr und ich würde gern wissen was Ihr an meinem Profil gut anseht und was eher weniger.
    Danke für Eure Mithilfe ;)
    Grüße
     
  2. Hallo LeSeule,
    der prägendste Eindruck, den Dein Profil bei mir hinterlassen hat, ist, dass ich bei den Fotos nicht ein- und dieselbe Person darauf vermutet hätte. Das hatte ich so noch nie. Auf Bild 1 wirkst Du älter als 37, auf Bild 2 wie ein Muskelpumper mit weniger und helleren Haaren als auf Bild 1 und auf Bild 4 scheint Dein Gesicht ums Kinn herum viel spitzer und schmaler als auf den anderen Fotos zu sein. Außerdem wirkst Du auf Bild 4 deutlich schlanker und jünger, eher Ende 20. Das verwirrt mich. Ich bin eine solche Varianz nur von Frauen gewöhnt, die sich durch Umstyling öfters mal neu erfinden. Vielleicht machst Du nochmals neue Bilder und sorgst da für ein durchgängiges Merkmal, zum Beispiel gleiche Lichtsituation und immer dasselbe Hemd darauf an. Vielleicht wirkst Du so nicht mehr unterschiedlich von Bild zu Bild.
    Zum Inhalt: So, wie Du schreibst, denken Ingenieure - zumindest aus Sicht von Geisteswissenschaftlern. Es liest sich wie eine Art Produktbeschreibung und Bedienungsanleitung in einem. Aus meiner Sicht würde etwas mehr Leichtigkeit nicht schaden. Andererseits liest Du Dich auch verlässlich und wie ein Mann, der für seine Frau und Familie gerne sorgen würde.
    Zur Interpunktion: Die Kommas, die die Relativsätze von den Hauptsätzen abtrennen, hast Du konsequent ignoriert. Von einem gebildeten Menschen erwarte ich aber, dass er sie setzt. Das tut mir weh und ich bin in Versuchung, meinen Rotstift rauszuholen. Da kriege ich schon die Krise, wenn das meine Schüler nicht machen und bei Erwachsenen (mit bayrischem Abi vermutlich) geht das schon gleich dreimal nicht! Zudem könntest Du den "zu-Infinitiv" auch mit Komma abtrennen, da kann man sich aber streiten.
    Herzliche Grüße, w, 38 Jahre
     
  3. Lieber FS,
    dein Profil klingt wie das eines Mannes, der deutlich älter ist. Viele Standardformulierungen, keine Leichtigkeit, kein Humor, null Einblicke in dein Leben. Die Besucherin erfährt nichts aus deinem aktuellen Leben - du "erschaffst Großes", aha. Was macht dich froh, worüber lachst du, wie würdest du dein Leben mit einer Partnerin gestalten wollen, was ist liebenswert an dir? Lass dir ggf. von Menschen, denen du vertraust und die dich gut kennen, helfen, dein Profil lebhafter und informativer zu gestalten. Und da du schon Dates hattest: Versetz dich in diese Situationen zurück und erzähle in deinem Profil von dir, als ob dir eine sympathische Frau gegenüber säße.

    Ganz viel Glück!
    w55
     
  4. Hallo Mon Chi Chi,

    danke erstmal für die Rückmeldung.
    Lustig ist, dass Bild 1 das Älteste aus der Reihe ist xD
    Doch danke ich dir für die Hinweise.
    Dass sie sich so unterscheiden zeigt wieder wie viel Kleider aus Leuten machen kann ;)

    Ohje, das Problem hatte mir auch schon die Frau beim Speeddating genannt. Ich scheine da echt ein Manko zu haben was die Thematik angeht :(

    Das tut mir leid. Grammatik war nie meine Stärke, weshalb ich vermutlich auch besser im mathematischen Bereich aufgehoben bin. Aber ich werde es das Wochenende noch verbessern.

    Danke erstmal für die ersten Eingebungen.
     
  5. P.S.: Am Ende wird mir das "immer gleiche Hemd" so ausgelegt als hätte ich nur das Eine ...
     
    • # 5
    • 04.05.2019
    • frei
    Hallo Frau @Mon Chi Chi,

    jetzt bin ich verwirrt. Entweder hast du deinen Kommentar zu einem anderen Profil geschrieben oder der FS hat inzwischen ganz viel verändert.
    Was du hier zu seiner Interpunktion schreibst, verstehe ich nicht. Das alles kommt bei ihm doch gar nicht vor *grübel*.
    Auch das mit den Fotos verstehe ich nicht.
    Wo siehst du denn Haare ? Auf allen Fotos kann man die nur erahnen, denn er hat alle Fotos oberhalb der Augenbrauen abgeschnitten, gehen wir also davon aus, dass er eine Glatze hat ( @FS: ...was nicht per se schlimm ist. Das kann durchaus gut aussehen, vor allem, wenn man den Haarkranz entfernt. Ich empfehle, damit offensiv umzugehen ).
    Das Bild mit dem weißen T-Shirt ist schlicht überbelichtet, deswegen sieht sein Schläfenhaar blond aus. Ich tippe, er ist dunkelhaarig.
    Spitzes Kinn ? Sehe ich nicht, auf keinem der Fotos. Ich sehe ein volles Gesicht.
    Außerdem auf zwei Fotos je ein Tier, das sein Gesicht halb verdeckt.
    Und auf dem ersten Foto, finde ich, sieht er auch nicht älter aus, sondern es ist schlicht etwas unvorteilhaft. Ein biederes Bewerbungsfoto.

    @FS: mein Tip, stelle lieber Fotos ein, die günstiger sind und auch eins, auf dem man deinen ganzen Körper sehen kann, denn du gibst ja an, eine normale Figur zu haben, während deine Gesichtsfotos eher auf einen molligen Mann schließen lassen und das wäre ja schade, wenn so ein falscher, für dich nachteiliger Eindruck entstünde.

    Und dann noch ein bisschen was einpflegen, was dich vom Einheitsbrei abhebt, sagen wir an mindestens drei Stellen.
    Dann dürften deine Chancen nicht so schlecht sein, denn deine Eckdaten wie Alter, Beruf, Größe, Familienstand, Nichtraucher etc. sind gut.

    Viel Erfolg :)

    w 52
     
  6. Ich werde nun mal versuchen, die Verwirrung zu beseitigen. Für den Fall, dass ich sie unabsichtlich vergrößere, möge man mir verzeihen :).
    Doch, doch, wir meinen schon den gleichen Mann. Verändert hat sich an seinem Profil auch noch nichts im Vergleich zu gestern.
    Eben weil seine Interpunktion nicht vorkommt (siehe auch obige Posts), habe ich mir erlaubt, ihn darauf hinzuweisen. :)

    Naja, ich bezog mich auf die Haare, die man erahnen kann, denn für mein Auge ist es zwar kein "Fell" mehr, was LeSeule trägt, aber auch keine spiegelblanke Haut. Wenn er seine Fotos anders arrangierte und so zuschnitte, dass die geneigte Profilbesucherin nicht erst auf das Foto klicken müsste, um den Rest vom Kopf zu sehen, dann wäre es schon geschickter.

    Deshalb war ich ja auch so verwirrt. Auf dem letzten Foto wirkt das Gesicht deutlich schmaler und die Kinnpartie, wo in der Tat ein Tier davor ist, habe ich so im Geiste auch als schmaler vervollständigt als auf den ersten beiden Bildern. In meiner Interpretation zeigt das letzte Bild den Fragesteller in einem anderen körperlichen Zustand als die vorigen. Für Profilbesucherinnen stellt sich somit die Frage, welcher äußere Zustand die Normalform darstellt oder ob der Fragesteller extrem schwankt, was die äußerliche Form angeht.
    Ich fände es jedenfalls schade, wenn LeSeule sich im Online-Feld somit unnötig unvorteilhaft präsentieren würde.
     
  7. Einen Nachschub sollte ich noch schreiben (bei dem Thema werde ich zu einer Frau mit Mission :) ).
    In seinem Profil ist die Interpunktion mit Ausnahme der Relativsätze deutlich besser als hier in den Posts, wo sie so gut wie nicht vorkommt.
    Das verstehe ich wiederum nicht. Die Grammatik ist doch das Feld in der Sprache, wo man mit mathematischer Präzision vorgeht und genau sagen kann, was Sache ist. Da wird nichts interpretiert und nichts muss zwischen den Zeilen herausgelesen werden. Man hat einfach eine ganz klare Richtlinie und bis auf wenige Spezialfälle gibt es keine Uneindeutigkeiten. Das müsste doch dem naturwissenschaftlichen Denken extrem entgegenkommen. Also, LeSeule, meine Hasis aus der 9. Klasse schaffen das, dann wirst Du es auch hinkriegen.

    Dass die Menschen unterschiedlich sind, ist an sich ja etwas Schönes. Nur beim Flirten ist es schwierig, wenn die Pole aufeinandertreffen. Aus meiner früheren Datingerfahrung mit Ingenieuren und Physikern kann ich Dir halt sagen, dass es sich erdenschwer anfühlen konnte und dass die Kommunikation öfters mal richtig zäh war und mir als Frau überlassen wurde. Als Einsprengsel wurde gern noch Schrödingers Katze und die Big Bang Theory gebracht, aber das machte es auch nicht besser. :)
    Schrödingers Katze scheint in diesen Kreisen jedenfalls sehr beliebt zu sein.

    Nun noch zu dieser Thematik:
    Das wäre dann wie ein Ausschlussverfahren für geistig schlichte Frauen, oder?
     
  8. Ich kann da jetzt auch keine grossartigen Interpunktionsfehler erkennenn. Auch bilde ich mir ein, auf allen Fotos nur einen Mann zu sehen.
    Nur liebe @Mon Chi Chi bei der Pluralbildung von Komma ( Kommata statt Kommas) bin ich bei Dir sehr geneigt den Rotstift rauszuholen und bekomme leichte Bauchschmerzen. Diesbezüglich würde ich von einer Frau mit Mission mehr erwarten.
    However, die absolute Ehrlichkeit würde ich in eine einfache Ehrlichkeit umtauschen ( steht wirklich jemand auf absolute Ehrluchkeit?).
    Den Satz über das Wichtigste im Leben, finde ich mit Verlaub gesagt etwas grössenwahnsinnig. Vielleicht geht es da auch eine Nummer kleiner.
    Ansonsten gebe ich meinen Vorschreiberinnen recht, etwas mehr Flüssigkeit und Leichtigkeit im Schreibstil würde nicht schaden. Schnapp Dir den nächsten Germanisten oder noch besser die nächste Germanistin und legt los. Allerdings auch nicht zu dick auftragen, da es wiederum zum Date passen muss. Und ein"Stellvertreterredner" kommt nicht bei jedem Date gut an.
    W,54
     
  9. Schon einmal daran gedacht, dass der FS eher Franzose und
    nicht Deutscher ist.

    Ich finde es immer sehr witzig, wenn manche immer auf die Orthografie sich festlegen. Beim Online geht es nur um die Optik und nicht um die Rechtschreibung. Es zählen nur 3 Dinge.

    1. Das Bild
    2. Das Bild
    3. Das Bild.

    Wäre z.B. Andrea Merkel hier vertreten, dann kann man vielleicht nicht wegen der Orthografie sich beschweren, aber die Orthografie macht dies nicht wieder weg. Dann fehlt vielleicht auch nur die Optik.
     
  10. Wäre er Franzose schriebe er Leseule auf jeden Fall ohne e am Ende le seul männlich.
     
  11. Das mag bei dir so sein, trifft aber nicht auf jeden zu. Dazu gab es auch schon Threads und für mich ist eine gute Ortographie die erste Hürde, die ein Mann nehmen muss.
     
  12. Ich würde nicht so viel auf die Threads hier geben. Ich hatte schon bei einem Thread gelesen, wo manche Frauen in Kopenhagen, Paris, Madrid usw. studiert haben und dann kam gleich wieder die Kritik mit der Rechtschreibung. Da musste ich auch nur noch schmunzeln. Ob diejenigen bei der Dänin auch so gut in Dänisch waren. Eines habe ich jedoch hier gelernt. Aus manchen Threads, weiß ich erst, wie ich eigentlich sein sollte. Ein Mann sollte dies oder das sein und leider habe ich nichts davon. Auch wenn manche meinen, dass dies hier alles für die Allgemeinheit gültig ist, dann sind dies aber auch nur 100 oder 1000 Meinungen. Also sehr, sehr wenig auf die Gesamtbevölkerung. Das würde noch nicht einmal zum Start einer Umfrage reichen. In Österreich braucht man schon ca. 8500 Personen.


    Ach ja und dann noch der Klassiker:
    Jänner ist hier ein Rechtschreibfehler und in der Schweiz und Österreich ist der Januar einfach der Jänner. Dies wird auch so von Zeitungen in Zürich und Wien usw. so geschrieben.
    Und seit über 100 Jahren gibt es kein ß mehr in der Schweiz. Welches Deutsch ist jetzt besser?

    Da frage ich mich, warum die Deutschen bei ihrer Rechtschreibreform auch nicht das ß abgeschafft haben.
     
  13. Natürlich berücksichtige ich die Schreibweise des jeweiligen Landes und kreide diese nicht als falsch an, nur weil sie sich von der deutschen unterscheidet. Und selbstverständlich bin ich bei Ausländern nachsichtiger, meine englische und französische Rechtschreibung ist schließlich auch nicht perfekt. Dass da ausgerechnet jemand meckert, der mir bisher ausgesprochen positiv aufgefallen ist ...
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)