1. Profilcheck: weiblich, Buchhalterin, 34 Jahre

    Ich bin seit einem Jahr von meinem Mann getrennt und als ich im September angefangen hab Online Männer zu suchen ging es anfangs super. Ich war auf einer anderen Seite, Bilder hab ich erst gezeigt nachdem ich angeschrieben wurde und die Männer sympathisch fand. Und immer war alles gut. Hier werde ich kaum angeschrieben und nach der Fotofreigabe kommt meist nichts mehr. Was mach ich falsch?
     
  2. Wenn alles gut war, warm bist du nicht fündig geworden?
    Ich möchte offen, aufrichtig und authentisch dir antworten, dein Profil spricht mich überhaupt nicht an, es ist total gewöhnlich, durchschnittlich, das Salz fehlt in der Suppe. Ich gebe dir zwei Tipps, damit du dein Profil entsprechend positiv verändern kannst. Beschreibe dich aus deinem Blickwinkel, wer du bist, welche besondere Persönlichkeit und schreibe welchen Mann du genau suchst, wie sollte er sein?
     
  3. Nach Deinen positiven Erfahrungen auf einer anderen Plattform ist doch offensichtlich, was Du falsch machst: Du bist beim falschen Anbieter. Offensichtlich kommst Du bei den Männern hier nicht so gut an.

    Warum hast Du gewechselt, wenn Du vorher woanders so gute Erfahrungen gemacht hast? Das finde ich merkwürdig.
     
  4. Ich versuche mal eine Deutung (Dein Profil kann ich nicht sehen, da ich derzeit keinen EP Account (mehr) habe)

    EP wirbt mit einem Akademikeranteil von ca. 70% und als ich ein EP Abo hatte, habe ich folgerichtig fast nur Frauen mit akademischem Abschluß angeschrieben. Die wenigen Frauen, die ich mit normaler Berufsausbildung angeschrieben habe waren erkennbar "self made Frauen", z.B. eine selbstständige Pflegedienstleiterin mit eigenem Pflegedienst mit 50 Angestellten, etc.

    Manchmal habe ich auch "normale" Frauen angeschrieben, aber die hätten schon enorm hübsch sein müssen (als Ausgleich sozusagen), um den Kontakt zu intensivieren.

    Auf anderen Börsen schreibe ich eher mal normale Frauen mit einfacher Berufsausbildung an, denn dort ist das der Standard und ich hätte nicht sehr viel Auswahl, wenn ich wie bei EP vorgehen würde.

    V.m48
     
  5. Das mit 70 % kommt eventuell auch noch auf den Wohnort an. Wenn ich meine Filter ändere und nur auf Akademikerinnen einstelle, dann bleiben nur noch ca. 25 % übrig. Schaut man sich hier beim Profilchecks die Beitrage an, dann ist der Akademikeranteil vielleicht höchstens 30 %.


    Als Erstes fällt mir schon auf, dass die FS seit 1 Jahr getrennt ist und immer noch getrennt lebend im Profil stehen hat. Sollte mittlerweile die Scheidung schon beim Gericht eingereicht worden sein, dann würde ich dies noch erwähnen. Ja ich weiß, dass dies in Deutschland länger dauert und nicht wie bei uns in 6 Monaten schon passiert.

    Auch die Antworten bei den Fragen sind für mich sehr knapp ausgefüllt und mir würde die Motivation fehlen, die FS anzuschreiben. Gut die Fs ist mir(54) auch viel jung. Vielleicht ergeht dieser auch andere Mann so, da ja die FS 2 Kinder hat. DA würde auch das Alter der Kinder schon weiterhelfen. Ich schätze einmal, dass die Kinder noch sehr jung sind und höchsten in der Grundschule sind.

    Und bevorzugte Küche ha t ja die FS auch nicht. Da könnte ich kochen, was ich will und sie isst es dann auch.

    Und bei sehr attraktiv erwarte ich auch die entsprechenden Bilder.

    Und in 5 Jahren möchte die FS mit einen Mann zusammenwohnen. Das ist auch so ein Satz. Denn ich schon mindestens 100 oder 1.000 Mal gelesen habe. Mir fehlt einfach der AHA-Effekt.

    Bei den "Besonderen an mir" würde ich etwas schreiben, um sich von der Masse abzuheben. Gerade dies ist doch der Türöffner in einer SB.
     
  6. Hallo,
    ich habe mir hier viele Profile von Frauen angesehen. 70% von ihnen ist nicht bekannt, worauf viele Männer reagieren. Nämlich zuerst auf die Optik.

    Und bei fast allen Profilen die ich mir hier im Profilcheck angesehen habe war das der Hauptgrund für geringes Interesse der Männer.

    Ich sage es mal ganz bewußt sehr provokant: nur wenn sich ein Mann sexuell von den Bildern in einem Profil angezogen fühlt, sprich diese Person hinter den Bildern innerhalb von Sekunden sexuell begehrt, wird er sich die Mühe machen und in eine Konversation einwilligen.

    Weil dieses Wissen halt fehlt (bzw. mit der Emanzipation verteufelt wurde), werden von 70% der Frauen Bilder in die Profile hochgeladen, die nicht optimal sind. Frau macht sich in dieser Beziehung keine Mühe, denn "Ich will ja nicht die sex-fixierten anziehen!" - so heißt es dann immer als Begründung.

    Leider kommen aber als Nebenwirkung auch die meisten anderen Männer nicht zum Profil.

    Genereller Tip: wirklich gute Fotos machen, das Optimum aus sich herausholen in dieser Beziehung, auch mal körperbetonte. Und kein Foto im Profil lassen, auf dem frau nicht so gut getroffen ist.

    Das können am besten Männer beurteilen, welche Fotos gut sind und welche gelöscht werden sollten. Also die Zielgruppe.

    Die inneren Werte, die kommen erst danach. Wer eine schöne Frau an seiner Seite haben will, der wird sich das Profil nur durchlesen, wenn die Fotos attraktiv sind.

    Kann sein dass das nicht für alle Männer gilt. Aber sicher für die meisten.

    PS: Die meisten Fotos mit Brille finde ich persönlich unsexy. Vor allem solche mit dickem Rand.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)