1. Seid ihr persönlich mit der Häufigkeit des Sex zufrieden?

    Es wird soviel über gut und schlecht, häufig und selten gesprochen, aber selten werden Fakten genannt.

    An diejenigen in fester Partnerschaft: Bitte beantworten für die aktuelle Beziehung.
    An die Singles: Bitte beantworten für die letzte stabile Partnerschaft.

    + Wie oft habt ihr etwa in den letzten sechs Monaten Sex gehabt?
    + Hättet ihr gerne öfter Sex gehabt oder seltener oder war es gut so?
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 14.06.2012
    • Gast
    Also erstmal sei eine Rahmenbedingung genannt: in Beziehung seit 15 Monaten.

    1. Im Durchschnitt der letzten 6 Monate so 1mal am Tag.
    2. Es war gut so.
     
    • # 2
    • 14.06.2012
    • Gast
    1. In den letzten 6 Monaten gar nicht, da Single.

    2. Seit einem Monat: Unter der Woche gar nicht, da ich in einer Wochenendbeziehung bin, am Wochende dafür mehrmals täglich.

    Ja, ich hätte gerne öfter Sex, nämlich auch unter der Woche. Ich könnte aber auch am Wochenende sogar noch öfter, aber irgendwann sollte man doch mal das Bett verlassen, und es ist schließlich auch schön, gemeinsam etwas zu unternehmen. Wenn wir uns aber auch unter der Woche sehen würden, wäre es sicherlich nicht ganz so oft am Tag ... nehme ich mal schwer an. Das wäre dann auch in Ordnung so, selbst als verliebter Mann habe ich nicht zu jeder Tages- und Nachtzeit Lust.
     
    • # 3
    • 14.06.2012
    • Gast
    Letzte Beziehung, 2 Jahre: ca. 3 mal pro Woche. War viel mehr als je zuvor und ausreichend, hätte mehr sein dürfen.

    Bei dem Wunsch nach mehr, muss man sich nun bei der Lösung des Problems nach der Ursache fragen: d.h. liegt es daran, dass der andere nicht will oder nicht kann oder man selbst nicht kann. Ich hatte mitunter durchaus auch Lust auf mehr, aber die anderen Dinge im Leben wollen eben auch angegangen werden, d.h. Vollzeitarbeit, Kinderbetreuung, Essen, Einkaufen, Haushalt, Freizeit und Freunde, Schlafen. Da bleibt manchmal bei allem Willen nicht genug Zeit für alles. Und alles muss mal mehr oder weniger reduziert werden.

    M40
     
    • # 4
    • 14.06.2012
    • Gast
    + 3-4 mal die Woche, manchmal mehr, weil zweimal am Tag
    + völlig ausreichend, wir haben schon Witze darüber gemacht, daß wir ständig übereinander herfallen und zu nichts sinnvollem mehr kommen, weil wir hinterher immer völlig fertig sind
     
  3. Seit etwa einem Jahr sind mein Liebster und ich ein Paar. Wir verbringen durchschnittlich vier bis fünf Nächte pro Woche miteinander. Ebenfalls durchschnittlich vergeht eine dieser Nächte ohne Sex. Am Wochenende haben wir auch zwei oder drei mal pro Tag Sex miteinander. Ich bin mit der Situation sehr zufrieden, mein Liebster offenbar auch.

    @Frederika: Wie sehen denn Deine Fakten aus(ggf. aus Ex-Beziehungen)?
     
  4. Dauer der Beziehung: 2 Jahre und 4 Monate

    Der Sex ist immer sehr gut und intensiv, aber leider die letzten Monate viel zu selten! Er hat viel Stress, wenig Zeit und wir sehen uns meist nur am Wochenende. Leider derzeit nur 1x Sex pro Woche und mega-mega frustrierend, da viiiiiiiiel zu wenig! Keine Ahnung, wie lange ich das noch durchhalte...man liegt im Bett, angekuschelt am Partner und dieser schläft sofort seelig ein. Er braucht leider nicht so oft Sex wie ich! Für mich wäre 3-4x pro Woche ideal - gerne auch öfter.
     
    • # 7
    • 14.06.2012
    • Gast
    in letzte Partnerschaft - im ersten Jahr - taglich bis mehrmals pro Tag. danach viele Jahren ca. 3-5 mal in der Woche. Und das war gut so. Am Schluss - sehr selten. Und dann war es vorbei.

    in einer Partnerschaft - wenn beide voll berufstätig und mit Kinder - 4 mal in der Woche ist richtig. Weniger als 4 mal in der Woche wäre für mich zu wenig und heisst: Da stimmt was nicht in der Beziehung.

    w,38
     
    • # 8
    • 15.06.2012
    • Gast
    Seit 4 Jahren in einer Beziehung ! 4 - 5 mal die Woche . alles okay
    m
     
  5. Ich bin seit 2 Jahren in einer Beziehung - wir haben bis auf wenige Ausnahmen täglich Sex, am Wochenende bis zu 5mal.

    Für mich perfekt - für ihn auch, obwohl auch noch mehr ginge.
     
  6. Seit drei Jahren im Schnitt vielleicht drei- bis viermal in der Woche, oft konzentriert auf kinderfreie Wochenenden oder ihre fruchtbaren Tage, dazwischen auch mal seltener, aber insgesamt kommt das so hin.
    Das ist für mich völlig OK. Ich habe mich ein bißchen ihrem Zyklus angepasst, und blöd ist es eigentlich nur, wenn der durcheinander kommt. Verglichen mit meiner vorangegangenen langjährigen Ehe, in der die Frequenz am Ende bei ca. einmal im Quartal lag (bei ihr übrigens auch), ist das allerdings nur ein Randproblem.
    Und selbst?
     
    • # 11
    • 15.06.2012
    • Gast
    Wir haben 2-3 mal in der Woche keinen Sex.
    Verstehen aber darunter keinen Zwang, nur Lust.
    Wir geniessen es Beide.
    Wenn wir ohne Kinder unterwegs sind haben wir öfter Sex.
     
    • # 12
    • 15.06.2012
    • Gast
    12 Jahre zusammen, 2 Kinder, max 2 x pro Monat (!!!) Sex! Viel zu wenig. Daher häufig Selbstbefriedigung. Ehe trotzdem noch o.k. Mann, 43
     
    • # 13
    • 15.06.2012
    • Gast
    Seit 3 Jahren in fester Partnerschaft.

    Häufigkeit des Sex: egal, Hauptsache es stimmt für beide so, Qualität vor Quantität.

    Qualität: perfekt.

    Also: alles in Butter!
     
    • # 14
    • 15.06.2012
    • Gast
    Ich bin seit 10 Jahren Single.
    In dieser Zeit kam es zu keinerlei sexueller Interaktion.
    m/34
     
    • # 15
    • 15.06.2012
    • Gast
    neue Studie beweist: Je länger Paare in einer festen Beziehung leben, desto mehr stehen sie auf ausgefallenen Sex.

    Montag ausgefallen, Dienstag ausgefallen, Mittwoch ausgefallen, Donnerstag ausgefallen,.......

    Ich habe jeden Tag teils ausgefallenen Sex, es sei denn, mein Mann hat keine Lust, dann fällt er aus.
     
    • # 16
    • 17.06.2012
    • Gast
    Ohne Beziehung habe ich kaum Sex - eigentlich eher gar nicht. Weil ich das nicht möchte (unverbindlich).
    In den letzten Beziehungen oft Sex. In der letzten weniger, da WE-Beziehung.
    Ich stelle feste, je fester die Beziehung, je mehr (und guten) Sex hatte ich!
    Davor die Beziehung taeglich Sex (mit wenigen Ausnahmen).
    Ich kann nur sagen, Sex in Beziehungen waren qualitativ immer sehr gut - Haeufigkeit ebenso - bis auf die WE-Beziehung (da nur Qualität gut).
    Würde mich deshalb immer wieder für feste Beziehung entscheiden.
    ONS mag ich nicht - nicht befriedigend/erfüllend insgesamt.
    Affären auch nicht - da fehlt dann die Gemeinsamkeit, das Vertrauen usw. Es geht nur um Sex, dementsprechend gebt sowas nicht auf Dauer gut. Aerger vorprogrammiert - schafft letztendlich keine Zufriedenheit.
    Ich hätte gerne wieder eine Beziehung - für mich in allen Punkten erfüllender und schöner.
    In Beziehung hatte ich deutlich mehr Sex (und auch schoener) - meistens mind jeden 2. Tag.
     
  7. Meine eigene Antwort zum Thema: In meiner letzten stabilen Beziehung hatte ich etwa 2-3mal die Woche Sex, gegen Ende der Beziehung stark abnahmend (was Folge, nicht Ursache der kriselnden Beziehung war). Ich fand die Häufigkeit gut so.
     
  8. Also wenn ich eine Freundin hätte würde ich es täglich 4x treiben:
    1. Morgens vor der Arbet
    2. In der Mittagspause
    3. Nach dem Feierabend
    3. Vor dem Einschlafen,

    das wären dann 1.460 Liebesakte pro Jahr.
     
    • # 19
    • 28.06.2012
    • Gast
    wir sind seid über 15 Jahren zusammen - damit kann man sich die Antwort schon denken: Nicht zufrieden! -- Aber trotzdem überwiegen in der Beziehung insgesamt die "Vorteile". Vielleicht ist die Harmonie sogar ZU groß und daraus resultiert dann so eine große Nähe auf geistig-seelischer Ebene, dass der Reiz und die Leidenschaft gerade dadurch auf der Strecke bleiben. Wir sind uns so ähnlich, wirklich Seelen-Verwandte (mit Verwandten hat man auch keinen Sex...)
    Ich glaube dass das Defizit an körperlicher Leidenschaft (nicht Zärtlichkeit, aber darum geht es hir ja nicht) in langjährigen Bezieungen oft vorkommt.
    Dafür können wir uns immer prima unterhalten, streiten fast nie oder wenn dann nur ganz harmlos. Einer ist immer für den anderen da. Es sind so viele schöne Dinge, dass das Fehlen der körperlichen Ekstase zwar schon stört, aber das würde ja auch fehlen wenn man z.B. Single wäre oder gar verwitwet. - Das umgekehrte, dass der Sex noch super ist, aber man hat sich nichts mehr zu sagen, würde mir noch wesentlich mehr auf den Geist gehen.
     
    • # 20
    • 28.06.2012
    • Gast
    Bei meiner ersten Ehe hatte ich bis zur Heirat fast täglich mit meiner Frau Sex, ab dem Tag der Eheschließung noch höchstens einmal im Monat, was nicht an mir lag. In den letzten Jahren vor der Trennung von meiner ersten Frau spielte sich gar nichts mehr ab, weder sexuell noch was sonstige Nähe oder Zärtlichkeit betrifft. In meiner zweiten Ehe habe ich mindestens alle zwei bis drei Tage mit meiner Frau Sex, im Urlaub öfter. Es liegt also nicht am Alter .. Jetzt bin ich zufrieden, früher war ich es natürlich nicht. Wenn es sexuell nicht mehr stimmt, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass die ganze Beziehung im Eimer ist.
     
    • # 21
    • 28.06.2012
    • Gast
    Seit 2 1/2 Jahren in einer Beziehung, wenn wir uns sehen, fast jedes Mal Sex, gerne auch mehrmals.

    In meiner 16jährigen Ehe die letzten Jahre überhaupt keinen Sex, was an mir lag.

    Im Trennungsjahr relativ schnell Sex mit potentiellen Partner. Dann kam er

    Manchmal ist mir der Sex etwas zuviel. Aber er ist so happy darüber und so stolz darauf, hatte in über 20 jähriger Ehe fast nie Sex, dass ich es nicht über mich bringe, es ihm zu sagen. Er dachte immer, er sei nicht so potent.

    Halleluja, das haben wir widerlegt :)
    Ich liebe ihn.
    w47
     
    • # 22
    • 28.06.2012
    • Gast
    m 47, wenn ich in Beziehungen war, hat mir der Sex , so 3-5 Mal / Wo nie gereicht,
    es wurde dann immer wegen anderen Dingen die Bez aufgelöst, aber ich hatte immer auch davor Gedanken, ich werfe das Handtuch, mein Appetit wird hier nicht gestillt.
    Man kann m.E mit einer Frau auch darüber eher schlecht reden, wenn dann höchstens über Verbesserung der Qualität, aber kaum über Quantität und mir ist eben die Quantität auch sehr wichtig, lieber nicht immer einen Orgasmus oder langweilige Stellungen ohne Wechsel, aber einfach viel Sex, Sex, das ist den meisten Frauen m.E schon vom Grundsatz her zu primitiv, schlimmer wird es dann sicher noch, wenn man Kinder hätte, alles nicht so einfach.
    Ich würde jedenfalls mittlerweile bei der Optik einer Partnerin deutliche Abstriche machen, wenn dafür der Sextrieb sehr ausgeprägt wäre
     
  9. Wie sehen uns 3-4 mal die Woche und haben dann meistens 3 mal Sex. Bin ganz zufrieden. w51
     
    • # 24
    • 05.07.2012
    • Gast
    Ich habe genügend Sex, mein Mann ist auch sehr aktiv.
    Das habe ich aber jeweils beim Kennenlernen thematisiert, wie wichtig mir guter aber auch sehr häufiger Ist.
    Freundinnen von mir, meist Anfang /Ende vierzig klagen aber über viel zu seltenen Sex mit ihren Männern. Sehr traurig.
     
  10. In den letzten sechs Monaten hatte ich eigentlich garkeinen Sex, weil ich seit genau sechs Monaten Single bin und noch nicht ganz über meinen Ex hinweg bin :D

    Aber als wir noch zusammen waren lief eigentlich alles sehr gut...ich denke wir haben es so 1-2 mal pro Tag gemacht und natürlich war ich zufrieden :)
     
  11. In Beziehung seit knapp 1 1/2 Jahren. Treffen uns in der Regel 4 Mal pro Woche (inklusive WE), hatten und haben 3 - 4 Mal pro Woche Sex, in letzter Zeit seltener, weil ich weniger Lust auf ihn habe. Er ist beruflich seit Januar sehr eingespannt, am Abend immer erschöpft und müde, schläft regelmäßig vor dem Fernseher ein. Will dann im Bett im Dunkeln unter der Bettdecke vor dem Einschlafen Sex. Habe ich bisher zugelassen. Macht mir jedoch immer weniger Spaß, da zu kurz, ohne nennenswertes zärtliches Vorspiel, zu genital- und penetrations-fixiert. Ihm genügt das, kann dann besser einschlafen. Mich ödet das zunehmend an.

    Ich wünsche mir Sex so 3 - 4 Mal pro Woche. Aber er muss schön sein, d.h. Atmosphäre schaffen, sich Zeit füreinander nehmen, zärtliches ausgiebiges Vorspiel. An Quickies habe ich keine Freude. Fühle mich dann benutzt.
     
    • # 27
    • 10.07.2012
    • Gast
    nach 20 jahren und 2 kleinen kindern - 2x pro woche, es dürfte etwas mehr sein m38
     
    • # 28
    • 10.07.2012
    • Gast
    nach 15 Jahren und 3 Kindern 1-2 Mal pro Woche, nicht zufrieden, könnte mindestens doppelt bis dreimal so häufig und vor allem abwechslungsreicher sein, aber wir arbeiten dran, sonst alles prima
    M43
     
    • # 29
    • 10.07.2012
    • Gast
    Das ist Jammern auf hohem Niveau!
    Nach 12 Jahren Ehe 0 (Null) mal pro Jahr, das ist zu wenig.
    Mann, 57J.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)