1. Sex und Verhütung Ab wann verhütet die Frau beim Sex mit Pille?

    Sex und Verhütung Ab wann verhütet die Frau beim Sex mit Pille?

    Ab wann muss die Frau beim ungeschützen Geschlechtsverkehr die Pille danach nehmen und im welchen fall die normale Pille? Ist die Pille danach und die normale Pille die selbe Pille oder sind das zwei verschiedene Verhütungmittel als Pillen? Bin zwar ein Mann(21) und noch jungfrau mich würd dass trotzdem Interessieren:)
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Die normale Pille wirkt nur, wenn sie ab Beginn eines Zyklus ununterbrochen nach Anleitung genommen wird. Sie verhindert dann den Eisprung, so dass gar nicht erst ein befruchtungsfähiges Ei entsteht. Diese Art der Verhütung ist sehr sicher, wenn die Pille zuverlässig eingenommen wird. Man kann dann den gesamten Zyklus über beliebig oft Geschlechtsverkehr haben. Im allgemeinen sollte die Pille über längere Zeiträume (Jahre) hinweg als Verhütungsmittel eingesetzt werden und nicht mal genommen und mal abgesetzt werden.

    Die "Pille danach" ist ein Notfall-Verhütungsmittel, das eingenommen werden kann, falls man unabsichtlich ungeschützten Geschlechtsverkehr hatte. Am besten lässt man es dazu jedoch gar nicht erst kommen! Die "Pille danach" wirkt nicht sicher und sollte so schnell wie möglich nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Die "Pille danach" ist kein Ersatz für ein Verhütungsmittel, sondern nur eine Notfall-Option. Auch die "Pille danach" erhält man nur auf Rezept, und das nur im Notfall. Die "Pille danach" enthält eine wesentlich größere Hormon-Dosis als die normale Pille.

    Beachte bitte, dass die Pille nur gegen unerwünschte Schwangerschaften hilft, nicht aber vor sexuell übertragbaren Krankheiten. Wenn Du Sex mit einer neuen Partnerin hast, solltest Du Dich daher zusätzlich mit einem Kondom vor Krankheiten schützen.

    Aus Sicht der Verhütungssicherheit ist es sinnvoll, wenn die Frau zusätzlich zu dem von Dir verwendeten Kondom eine sichere Empfängnisverhütungsmethode nutzt, z.B. die Pille nimmt oder eine Spirale trägt. Die Verhütungssicherheit von Kondomen ist nicht besonders gut.
     
  4. Die Pille danach muss AFAIK spätestens 72 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden.

    Als Mann ist man eventuell geneigt zu denken: Die Pille danach ist doch toll im Zusammenhang mit dem Kondom - platzt es oder rollt es ungewollt ab, nimmt sie eben die Pille danach und alles wird gut. Die Pille danach ist aber eine derartige Hormonkeule, dass deine Freundin damit nicht glücklich sein wird. Sie kann Übelkeit, Kopfschmerzen, Brustspannen, Schwindelgefühle, leichte Bauchschmerzen und Schmierblutungen in den Tagen nach der Einnahme bewirken.
     
  5. @#2: Ja, offiziell darf die "Pille danach" bis zu 72 h nach dem ersten ungeschützem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Die Erfolgsaussichten sind aber umso höher, je früher man die "Pille danach" einnimmt, im Idealfall innerhalb der erst 12-24 h -- Warten ist also nur dämlich.

    Die Nebenwirkungen und die hohe Hormondosis lassen die "Pille danach" wirklich nur als Notfallverhütung in betracht kommen, nicht aber als im voraus geplante Maßnahme.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)