1. Sexlose Beziehung macht mich fertig!

    Hallo liebe Community,

    Ich, M 26, lebe seit über 4 Jahren mit meiner Freundin (23) zusammen. Wir sind nicht verheiratet, keine Kinder, wohnen zusammen.

    Mir war Sex schon immer sehr wichtig, vor meiner Beziehung hatte ich auch ein sehr ausgefülltes Sexleben. Das erste Jahr in dieser Beziehung hatten wir auch sehr häufig Sex, der dann immer mehr und mehr abnahm. Ich selber wusste nicht wieso, da ich mir sicher war, dass der Sex gut war und sie sah es auch so, hatte auch regelmäßig Orgasmen (ich bin mir auch sicher sie waren echt).

    Nun haben wir wirklich 2-3 mal im Jahr Sex, früher für mich undenkbar. Ich bin überzeugt dass ich sie liebe aber ewig so weitermachen kann ich nicht. Es macht mich zu sehr fertig und frustriert! Das Bedürfnis danach verschwindet nicht und immer nur mit der Hand... naja und mit anderen Frauen flirte ich auch immer lieber...
    Obwohl ich mich dafür verabscheuen könnte.

    Sie ist sehr attraktiv und sie läuft leicht bekleidet durch die Wohnung und ich bekomme einfach nur Verzweiflung wenn mir klar wird, dass ich sie nicht anfassen darf, weil sie dann denkt es läuft alles nur auf Sex hinaus und von diesem Thema hat sie einfach nur die Nase voll. Drüber reden hilft nich. Sie schweigt dann nur oder kriegt schlechte Laune. Überraschen oder massieren etc. bringt nichts da sie immer, wenn es auf Sex hinauslaufen könnte, sofort abblockt. Sie nannte immer verschiedene Gründe warum sie keine Lust bekommt: sie hat Angst vor Schmerzen (sie erwähnte damals nur nach dem Sex das sie kurz Schmerzen hatte, nie währenddessen, obwohl ich sogar fragte dabei), sie hat zuviel Sorgen im Kopf, zu müde...

    Eigentlich ist sie sehr fürsorglich und liebevoll, allerdings nur bei diesem Thema kommen wir auf keinen grünen Zweig. Ich bin zu jung für Sexlosigkeit, ich habe Angst verrückt deswegen zu werden! Wenn ich zu frustriert bin weil ich einfach gefragt habe nach Sex und eine neue Absage bekam, dann kann ich nicht klar denken und denke nur so kann es nicht weitergehen, ich muss nach vorne sehen und mir was anderes suchen. Eine Stunde später tut das mir sehr leid und sie ist wieder das Wichtigste für mich, alles nur wegen Sex!

    Sie liebt und braucht mich!
    Ich habe die Hoffnung verloren, dass sich je etwas ändern wird aber ich habe zuviel Angst das Schlussmachen zu bereuen. Kann mir jemand einen Rat geben bzw hatte jemand ähnliche Erfahrungen?
    Danke schonmal für eventuelle Antworten.
    Freundlichste Grüße
    Bard
     
    Moderationsanmerkung: Bitte achten Sie künftig auf eine korrekte Rechtschreibung. Vielen Dank.
  2. Die Seite wird geladen...

  3. ein paar Gedanken:

    - du hast sie während des Sex nach Schmerzen gefragt? Also ist dir aufgefallen, dass irgendwas nicht stimmt? Der Schmerzaspekt scheint mir ein wichtiger zu sein! Mein Mann hat mich noch nie gefragt, ob ich Schmerzen habe: weil dieser Verdacht gar nicht aufkommt...

    - bist du zärtlich? Im täglichem miteinander? Oder nur als Vorstufe zum Sex? Ich hatte in jungen Jahren einen Freund, der immer Sex wollte, sobald es eine noch so kleine Berührung gab: da gab es nie Zärtlichkeiten, Kuschlen oder Streicheln einfach nur um der Nähe willen: ist das bei dir auch so? Ich hab den damals verlassen, weil mir das zu nervig war.

    - du überlegst sie zu verlassen? Falls das Problem an dir liegt, wird es mit einer neuen Frau auch wider auftreten. Glaubst du ernsthaft, dass eine Frau keine Lust auf Sex hast, wenn der Sex gut ist und sie befriedogt und glücklich ist am Ende UND sich geliebt fühlt? Wenn sie sich wie nach nem porno durchgeritten fühlt und denkt, du hast dich quasi nur an ihr befriedigt, sieht die Sache anders aus...

    - ob du jemals eine andere, bessere, sexuell aktivere Partnerin finden wirst, kann dir hier doch niemand sagen! Vielleicht findest du eine Nymphomanin, vielleicht bleibst du ewig alleine.
     
  4. Wenn ich keine Lust auf sex habe, hat das meistens den Grund , dass ich mich emotional schon getrennt habe . Klar, gibt es Momente , in denen man ( Frau) wirklich mal müde ist, Kopfschmerzen hat usw . Aber das sind MOMENTE, keine Jahre... Es tut mir leid, aber ich sage es mal ganz unverblümt : Sie will dich nicht (mehr), hat vielleicht Angst vor einer Trennung. Schmerzen beim Sex? Ok, dann geht man zum Arzt , da gibt es immer Möglichkeiten . Überprüfe mal, ob eure Liebe wirklich so in Ordnung ist, wie du meinst. Sprich mit ihr, wenn sie das abblockt und kein Interesse daran hat , dann scheint sie auch an eurer Beziehung kein allzu großes Interesse zu haben...
     
  5. Das klingt leider so, als ob ihr auf dieser Ebene nicht kompatibel seid. Wenn ihr beide schon alles versucht habt, eventuell einen Sexualtherapeuten aufgesucht habt, dann kann man wirklich nicht viel tun, wenn die Bedürfnisse so unterschiedlich sind.
    Allerdings war ich in diesem Alter auch weit davon entfernt, ein erfülltes Sexualleben zu haben, auch wenn ich das im Nachhinein gesehen nicht so klar wußte.
    Für manche Frauen wirds erst um die 30 interessant - das nützt dir allerdings nichts momentan.
     
  6. Wenn sie Dich lieben würde, hättet Ihr das Problem nicht. Offenbar bist Du für sie mehr ein guter Freund als ein echter Liebespartner. Sie braucht Dich nicht. Du brauchst Dich selbst. Warum solltest Du das Beenden einer sexlosen Beziehung bereuen? Du siehst doch glasklar, dass Du in einer Sackgasse bist. Natürlich wird es Dir wehtun, aber die Karten liegen auf dem Tisch. Such Dir eine neue Partnerin.
     
  7. Habe ähnliche Probleme. wir haben offen drüber geredet. Ich bin bei uns diejenige die keine Lust mehr auf ihn hat, trotz Liebe. Weiß nicht genau warum. Haben uns gegenseitig eine Zweitbeziehung erlaubt. Da hat sich aber leider nichts ergeben. Ich hatte nur Kummer, weil ein Versuch mit jemand fehlschlug. Es war zwar super im Bett, aber ansonsten hatte er mich bald sehr lieblos behandelt - er hatte auch keine geöffnete Beziehung, sondern hat seine Frau angelogen. Aber vielleicht mögt ihr beiden es auch mal mit offener Beziehung versuchen, wenn ihr euch liebt und es nur auf der erotischen Ebene nicht passt. - Es wartet ja nicht unbedingt "jemand besseres" an der nächsten Ecke, bei dem dann alles stimmt: Liebe + Erotik. Scheint sehr schwer zu finden zu sein...
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  8. Ich weiß nicht lieber FS, wie Du Dich optisch in diesen vier Jahren entwickelt hast.

    Bevor jetzt wieder die "optische Schelte" kommt, es können sich auch junge Leute körperlich negativ entwicklen, weil sie im Laufe der Bindung einfach träge geworden sind, eben dieses, jetzt sind wir zusammen und ich kann gemütlich, dicklich und faul werden und Kleidung ist eh wurscht.

    Ich kenne junge Männer aus dem Umfeld und frage mich manchmal, ob die heute schon geduscht oder ihre Dauerjeans gewechselt haben.

    Meine Meinung ist gerade in diesem Bereich die gleiche, eine nachlassende Optik lässt die Lust auf Sex sehr schnell schwinden, egal wie lieb und nett einer sein kann, mit den inneren Werten hat man keine Erotik.
     
  9. Zweiteres Ja, ersteres eher Nein.
    Ich denke eher dass sie sich so sehr an dich und euren komfortablen Alltag gewöhnt hat und deshalb nicht Schluss machen möchte. Liebe ist da keine mehr vorhanden. Und auch kein Begehren. Ich bezweifle stark dass es nochmal besser wird, bei euch ist einfach die Luft raus.
     
  10. Ich hatte drei solcher sexlosen Beziehungen zwischen 18 und 28. Es wird sich nie etwas ändern, der Partner blockt ab und sieht es nicht ein, seine Emotionen mit dir zu teilen. Partnerschaftlich ist das nicht, sondern Berechnung.

    Andererseits ist deine Freundin sehr jung. Frauen in dem Alter legen auf Sex meist noch keinen gesteigerten Wert und man hat noch reichlich Komplexe wegen seinem Körper. Auf Sex kann man als Frau in dem Alter also gut verzichten.

    Für dich gilt: Das beste ist, dich mit einer Trennung anzufreunden. Das eine Extrem bei einem Partner (Abstinenz) führt irgendwann zu einem anderen Extrem bei anderen Partner: krankhaftes Sexverlangen.
    Bevor es soweit kommt oder du fremd gehst und deinen eigenen Prinzipien untreu wirst, solltest du dich anständig mit deiner Freundin zusammensetzen und ihr die Sachlage erklären, dass eine Trennung wohl die sauberste Sache für euch beide ist.

    Wenn du ein sexueller gesunder Mann bist, dann wirst du bei der Masturbation wahrscheinlich schon gemerkt haben, dass du längst an andere Frauen denkst, was die Sache dann auch bestätigt, dass diese Frau einfach nicht mehr zu dir passt.

    Sexlosigkeit dem Partner aufzwingen, ist häufig auch ein emotionales Erpressungsmittel, um ihn zu brechen. Wovon ich gar nichts halte.
     
  11. Du bist erst 26 und hast ein völlig natürliches Bedürfnis, welches nicht einfach so verschwindet. Ihr fehlt dieses Bedürfnis - warum auch immer. Du merkst jetzt nach nur vier Jahren schon, dass dich das Ganze sehr fertig macht und dich frustriert. Verstehe ich voll und ganz und ich kann auch nachvollziehen, dass du zunehmend mit anderen Frauen flirtest. Du bist viel zu jung, um dich mit einem sexlosen Leben in einer relativ kurzen Beziehung ohne Kinder abzufinden - dafür finde ich die fast-sexlose Zeit von drei Jahren schon echt beachtlich. Auch wenn es schwer ist, aber wahrscheinlich macht dich eine Trennung auf lange Sicht glücklicher. Es wird mit den Jahren vermutlich nicht besser werden bzw. lediglich temporär besser werden, denn offensichtlich ist die Situation für sie weniger ein Problem (außer vielleicht die Tatsache, dass sie merkt, dass es für dich ein Problem ist). Wäre ihr der Sex wichtig, würde sie keine Ausreden nutzen (Sorgen, Schmerzen etc.), sondern mit dir die Gründe erforschen und um eine Lösung bemüht sein.
     
  12. Kein junger Mann, der attraktiv ist, alle Tassen da hat wo sie hingehören und Chancen bei anderen Frauen hat, läßt sich so etwas jahrelang gefallen. Was ist mit dir los? Das solltest du dich mal fragen! Liebe ist für diese Duldungsstarre jedenfalls keine Erklärung.
     
  13. Dieser Zustand wird wohl nicht ewig tragbar sein für Dich. Willst Du das Dein Leben lang? Also sag ihr ganz genau, wie es in Dir aussieht und dass Du so nicht weitermachen willst oder kannst. Dann kann sie entscheiden, ob sie etwas an der Beziehung ändern möchte oder nicht und der sicher früher oder später folgenden Trennung ins Auge sehen.
     
  14. Hi FS,

    Das was und die Entwicklung die Du beschreibst kenne ich nicht. Schon gar nicht in so kurzer Zeit. Wo Euer Bruch standgefunden hat, weiss ich natürlich auch nicht.

    Deine Beschreibung Eurer Beziehung liest sich schon sehr einseitig und alle anderen Aspekte einer Beziehung vorgeschoben sowie nicht wirklich existent. Dafür, dass Du so sexlastig rüberkommst hast Du verständlicher Weise wenig Sex. Ich denke schon, dass das Thema Sex über Euch und besonders Deiner Freundin schwebt und daran solltest Du Deinen Anteil erkennen. Bedauerlicher Weise liest sich Dein Text so, dass Du nicht mehr Nähe ohne Sex-haben-zu-wollen zulassen kannst und Deine Freundin diesen Braten riecht.

    Ich wage die These, dass das mit Euch nichts mehr wird, weil Dich Sex(-haben-wollen) schon so und zu sehr vernebelt und Deine Freundin keinen Bock hat nur die Allzeit-Willige zu sein. Was ich sehr gut verstehen kann, obwohl mir, guter, Sex, aber und vor allem nicht nur, sehr wichtig ist.
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  15. Dann darf ich noch die Beziehungsdynamiken erwähnen, die besagen, dass bei einer Frau, die sich ihrer Stellung in einer Beziehung sehr sicher ist, gerne mal die Libido rapide abnimmt. Auch schon die Urweibchen hätten versucht, mit Sex einen Mann an sie zu binden. Wenn ich ganz ehrlich bin, in meiner langen Ehe hatte ich auch überhaupt keine Lust mehr auf meinen Mann. In den 10 Jahren danach, als ich eine Daueraffäre hatte, stieg meine Libido ins Unermessliche. Unsicherheiten sollen angeblich die Libido ansteigen lassen. Kann ich jedenfalls bestätigen. Mit Deiner Freundin über ihre mangelnde Lust sprechen kann ich Dir trotzdem nicht raten. Das bringt Dich in die bedürftige Position und wird ihre Lust nicht ansteigen lassen. Sie wird Dir vermutlich gar nicht schlüssig erklären können, warum sie keine Lust hat. Vielleicht ein paar Erklärungen liefern, die Dir auch nicht weiterhelfen und die Situation nicht ändern werden. Leider.
     
  16. Wenn ich dir einen guten Tipp geben darf, und musst gar nichts hinnehmen und es sieht so aus, dass es nicht besser werden wird, reden hilft ab einem bestimmten Zeitpunkt nichts mehr, ist mir ebenso klar! Es ist einfach so, dass es Bereiche gibt wo keine Kompatibilität da ist und somit eine Beziehung nicht mehr haltbar sein kann! Wenn eine Frau in einer Beziehung nicht zu ihrer Sexbefriedigung kommt raten Frauen die Beziehung zu beenden, bin mal gespannt, wie sie dich hier beraten, habe noch keine Antworten gelesen, da ich meine Meinung unbeeinflusst weitergeben möchte.
    Mit dieser Aussage hält sie dich warm., würde sie dich echt lieben, so würde sie sich anders verhalten!
    Sie kennt deine Angst und hält dich damit nur hin! Da musst du aber durchgehen, wenn du weiterkommen willst!
     
  17. Lieber FS,
    Du bist nach einiger Zeit für Deine Partnerin sexuell nicht mehr attraktiv. Sie liebt Dich nicht, sie braucht Dich nicht, sie begehrt Dich nicht. Sie hat sich bloss an Dich gewöhnt und ihr reicht euer sexloses Beisammensein. Du bist im Laufe eurer Beziehung in die Freundschaftsschiene geraten. Ich glaube nicht, dass sich das mit ihr noch ändern wird.
    Sie läuft leicht bekleidet vor Dir rum, ohne Dich anmachen zu wollen. Das zeigt schon, dass sie Dich als Freund oder Bruder wahrnimmt, nicht als Mann.

    Du schreibst, dass sie Schmerzen beim Sex hatte. Vermutlich ist ihr dabei die Lust vergangen, ob nur auf Dich oder generell auf Sex kann Dir nur sie sagen. Ich denke, es muss sehr unerfreulich für sie gewesen sein. Die Frage ist, ob sie es Dir anlastet/anlasten kann.
    Ich gehöre zu den Frauen, die "Nein" sagen können, wenn sie was nicht wollen. Viele Frauen vermiesen sich die Sexualität mit einem Mann oder auf Dauer, weil sie sich von ihm unter Druck setzen lassen.

    Wenn Du Sex willst, dann wirst Du an der Beziehung nicht festhalten können, egal wie attraktiv sie für Dich ist - Du bist es nicht für sie.
    Du solltest Dich an den Gedanken der Trennung gewöhnen und vielleicht auch daran, dann eben Sex mit einer weniger attraktiven Frau haben zu müssen.
     
  18. Warum hat sie die Nase voll? Hast Du Dich schon mal gefragt?
    Zu sehr bedrängt? Kuscheln unmöglich, ohne das Sex folgen "muß"?
    Oder gar Sätze wie ....Du willst ihn doch auch, Baby....ersatzweise auch....mein Schwanz steht schon stramm für Dich....oder, oder , oder...
    Fass sie doch mal an, ohne an Sex zu denken. Einfach weil sie sich toll anfühlt, warm ist, Nähe gibt. Wenn das nicht mehr geht, dann solltest Du Dir eine andere Frau suchen.
    W
     
    Moderationsanmerkung: Ein reines Kommentieren von Antworten wird gelöscht. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
    • # 17
    • 19.12.2015
    • frei
    Ich kenne das aus meiner Jugend.
    Da wollten die Männer auch alle sehr viel mehr Sex als ich und ich in Folge dieses Umstands ich dann immer weniger.
    Ich kann mich auch noch gut an den widerlich geilen Blick erinnern, wenn ich in Shorts durch die Wohnung lief. Hab ich dann nicht mehr gemacht.
    Und alles andere, was ihn geil machen könnte auch.

    Meine Beziehungen sind sicher noch an anderem gescheitert, aber dieses Problem war auch immer dabei.
    Entweder hat er die Biege gemacht oder er hat angefangen, mich unter Druck zu setzen, Vorwürfe zu machen oder auch zu jammern und zu betteln, so dass ich es dann irgendwann nicht mehr ausgehalten habe.
    Ich hatte dann viele Jahre keinen Freund, weil ich das nicht mehr ausgehalten habe, mit Sex für den Erhalt einer Beziehung zu bezahlen.

    Ab 40 wurde es dann besser. Ich denke, dass es bei vielen Frauen erst dann richtig losgeht, während ältere Männer nicht mehr so oft wollen / können. Man paßt dann erst gut zusammen, was das betrifft.

    Ich denke nicht, dass sich bei euch noch mal alles so entwickeln könnte, dass du zufrieden wärst. Möglicherweise läßt dich deine Freundin einmal pro Woche über sie rüber, wenn sie Angst hat, dich zu verlieren, aber gern wird sie es nicht tun.
    Willst du, dass sie wegen deines Triebs die Beine breit macht ?
    Ich würde das an deiner Stelle sehr demütigend finden.
    Ich denke, du wirst dich trennen müssen.

    w 48
     
  19. Genau so ist es, ich könnte es nicht besser formulieren. Ich weiss aber wie schwer das es ist. Ich selber habe dazu viele Jahre gebraucht. Trau Dich, es wird besser :)
     
  20. Lieber FS,

    mach einfach Schluss. Mit der wird das nix mehr, das sieht man sogar durch den Monitor hindurch. Entweder hat sie ein körperliches Problem - das ist nicht schön aber ihres oder sie hat ein Problem mit dir uns das ist auch nicht schön bringt aber keinen von euch weiter.
    Ich würde gar nicht groß reden, sondern die Zeitverschwendung beenden und mir eine suchen die vielleicht nicht ganz so toll aussieht aber dafür Lust auf Sex hat.
    Aber wie ich die meisten Menschen kenne wirst du es nicht machen weil du die eine oder andere Aussrede hast ("aber sie braucht mich doch" oder so) und erst nach weiteren 4 Jahren wird dann sie Schluss machen da sie dann einen vernünftigen Typen gefunden hat. Das Fazit wird sein, dass du deine besten Jahre mit einer Frau die dich nicht wirklich begeht vergeudet hast. Aber das wird dann dein eigenens Pech sein.
     
  21. Ich kenne das Problem von mir selbst. Mit meinen beiden Ex-Partner war der Sex einfach mies. Sie waren zwar technisch versiert und konnten ewig aber es war nur pornomässiges Abarbeiten. Und jede Berührung war gleich sexuell. Wenn man badet mal nur den Rücken streicheln ging nicht, da musste gleich gefummelt werden. Die beiden sind aber bis heute überzeugt gute Liebhaber zu sein. Ich hatte keinen Bock auf sex auch wenn wir sonst gute Beziehungen hatten. Mittlerweile weiß ich, dass es sexuell nicht gepasst hat und ich beim passenden Mann gar nicht genug kriegen kann. Sprecht ganz offen, höre ihr ganz genau zu und fühle dich nicht gekränkt. Sonst wird es nichts mehr und ihr werdet euch trennen.
     
  22. Hallo Brad,

    mein Eindruck über Dich ist, dass Du das Herz auf den rechten Fleck hast.
    Du leidest unter der Situation sehr und kannst Dir die Veränderungen der Bedürfnisse Deiner Freundin nicht erklären.
    Du hast Deine sexuellen Bedürfnisse, kannst sie aber nicht ausleben und wenn der Druck weg ist, machst Du Dir selber Vorwürfe.

    Sexuelle Bedürfnisse gehören für den Einen stärker für den Anderen weniger stark zur Person. Es ist durchaus normal, dass für Dich (und auch Andere) diese Bedürfnisse sehr stark sind. Akzeptiere dies für Dich. Akzeptiere auch, dass dies nicht Ausleben zu Frust bei Dir führt. Das ist normal.
    Mache Dir deswegen keine Vorwürfe.

    Nach meinen Eindruck versuchst Du, diesen Frust aus der Beziehung raus zu halten. Das ehrt Dich, aber es tut Dir und der Beziehung nicht gut.

    Erzähl in einem ruhigen Augenblick (und wenn Du keinen Druck hast), wie sehr Du unter der Situation leidest. Erzähle von Dir und tritt Du für Deine Bedürfnisse ein.
    Denke nicht an die Bedürfnisse Deiner Freundin, dafür muss und soll sie einstehen. So wie Du Dich in Deinem Posting darstellst, wirst Du Deiner Freundin auch genug Raum lassen. Wie sich die Beziehung dann weiter entwickelt, wird sich zeigen.

    Du scheinst so ein Gespräch / so einen Konflikt zu schäuen, weil Du glaubst, dass dies automatisch zum Beziehungsende führt. Das muss so nicht sein.
    Die Vermeidungsstrategie, die Du jetzt fährst, wird automatisch auf Dauer zu Frust und Trennung führen.

    Besser ist es natürlich miteinander zu sprechen.
    Vielleicht findet Ihr dann gemeinsam einen Weg aus der Krise. Dann ist die Partnerschaft gestärkt.
    Vielleicht merkt Ihr aber auch, dass es nicht weiter geht.

    Besser ein Ende mit Schrecken als ein Ende ohne Schrecken, ist ein schöner und wahrer Satz.

    Viel Glück
    Jean
     
  23. Hallo Bard,

    Ich bin eine Frau und versuche es mal (möglichst kurz) aus meiner Sicht zu schildern.

    Mit meinem ersten Freund war ich sehr lange zusammen. Irgendwie hatte ich ab einem gewissen Punkt kaum noch Lust auf Sex, ich konnte immer den ganzen Trubel um dieses Thema nicht verstehen. Irgendwann habe ich auch an mir selbst gezweifelt, ich dachte, dass ich eben keine von denen bin die gerne Sex hat.

    Was mir Jahre später klar geworden ist:
    Es sind nicht die Frauen, die angeblich alle weniger Lust haben als Männer. Frauen brauchen und mögen Sex genauso wie Männer!
    Das Problem ist glaube ich oft, dass die Männer sich in einer Beziehung irgendwann keine Mühe mehr geben ihre Frauen zu verführen. Es wird nur noch geküsst, wenn der Mann Sex möchte, ansonsten nicht. Wenn ich nach einem langen Tag spät Abends kaum noch aus den Augen gucken kann, er aber auf dem Nachhauseweg schon drängelt, dass gleich noch Sex folgen muss, dann ist das alles mit einer gewissen Erwartungshaltung verbunden und dann hat Frau einfach keine Lust mehr!

    Es wird auch ganz gerne mal geschmollt wenn Frau keine Lust hat, es werden unterschwellige Vorwürfe gemacht, an der Figur kritisiert und dann als Scherz abgetan und und und.

    Außerdem äußern sich unausgesprochene Konflikte in mangelndem Sexleben.

    Man gibt immer schnell den Frauen die Schuld, aber es hat mit beiden zu tun! Er kann sie natürlich verlassen, wie hier manche Männer raten, aber dann könnte ihm das in der nächsten Beziehung wieder passieren. Es hat seinen Grund warum sie nicht mehr mit ihm schlafen möchte!

    w (27)
     
    • Natürlich kenne ich auch. ..Keine Lust mehr haben, weil sich keine Mühe mehr gegeben wurde. Dabei konnte es ja nur sein, dass ich noch keine Lust hatte! Weil er ggf schon spitz wie Oskar zu mir fuhr, während ich noch mit den Gedanken im Job war. Man hätte mich nur mal langsam abholen müssen.
    Und ich kenne, dass mich Sex als junge Frau weniger interessiert hat, mit Mitte 30 hat sich das sehr geändert.
    Aber wir sprechen hier nicht von weniger Lust und weniger Sex, sondern von alle 3 Monate mal!
    Wäre der FS ein so schlechter Liebhaber , warum redet sie nicht mit ihm oder trennt sich.
    Wenn Herren sich keine Mühe gegeben und nur drängeln, platzt doch einer Frau öfters mal der Kragen! Aber selbst das scheint ja nicht zu passieren
     
  24. Trenn dich. Besser jetzt als später. Denn eine Trennung ist unvermeidlich. Wenn du glaubst das würde sich ändern, dann irrst du dich.
     
  25. Bard,

    lass die Frau nicht stehen. Sie will dich.

    Die sexuelle Anziehung ist auf beiden Seiten gegeben, nur sie wünscht sich zuerst mehr Liebe, mehr Entgegenkommen auf banaleren Ebenen.

    Sexuelle Anziehung entsteht bei einer Frau, die liebt über das, was ein Mann tut. Das ist IMMER so.

    Tu was Dummes. was Geistreiches, was komplett Unnützes oder das krasse Gegenteil, aber tu was.

    Du wirst sehen, wie deine Frau darauf reagiert.

    Alles Liebe und viel Glück

    Rocaille
     
  26. Okay, da würde ich vorschlagen, was geistreiches: mach Dich rar, sei nicht immer da bzw. ziehe in eine eigene Wohnung. Wenn sie Dich wollte, wäre sie auch bei Dir...ist sie aber nicht. Viel Glück.
     
  27. Hallo Bard,
    Du und Deine Freundin sind in einer schwierigen Situation, weil diese Fehlentwicklung Eurer Sexualität schon recht lange besteht. Deine Freundin war erst 19, als ihr zusammengekommen seid und in diesem Alter entdeckt eine Frau ihre Lust und ihren Körper erst sehr langsam. Das rein sexuelle Verlangen ist bei den meisten jungen Frauen schwach ausgeprägt, die körperliche Nähe zum Partner, Zärtlichkeiten, Petting sind viel, viel wichtiger. Das hast Du vielleicht zu spät mitbekommen. Wahrscheinlich gab es zu viel harten Sex, den deine Freundin im Laufe der Zeit nur aus Liebe zu Dir oder einem falsch verstandenen Rollenbild mitgemacht hat. Bei jedem Mal ist der Widerwille gewachsen und nun lösen selbst Zärtlichkeiten ein Gefühl der Angst, Ablehnung, vielleicht sogar Ekel in ihr aus. Das ist aber nicht nur Dein Fehler, auch sie hätte beizeiten ihre Bedürfnisse erkennen und kommunizieren müssen. Schließlich hast Du keine Glaskugel und sexuell wohl auch wenig Ahnung von der Sexualität der Frau.

    Ich finde es ist ein Liebesweis, dass Du nun so lange Dein Bedürfnis zurückgestellt hast und im Forum um Rat fragst. Es wird aber nicht reichen. Ihr müsst die Ursachen herausfinden, viel Geduld haben und braucht wahrscheinlich tatsächlich therapeutische Hilfe. Es gibt im Bereich der Tantralehre gute Seminare, eine Freundin hat mir davon erzählt.

    Egal was ihr macht, Deine Freundin müsste auch bereit sein, Scham zu überwinden, Mut haben zu sagen, was sie wirklich stört oder wo sie Ängste hat. Und Du müsstest sie erstmal -vielleicht für Wochen oder sogar Monate- sexuell in Ruhe lassen, damit sie von sich aus wieder das Bedürfnis nach körperliche Nähe zu Dir empfinden kann. Körperkontakt dürfte sich erstmal tatsächlich nur auf "Kuscheln" beschränken und das ist schwierig, wenn Du "unter Dampf" stehst. Das ist von Euch beiden viel verlangt, vielleicht zuviel und dann würde eine Trennung unausweichlich.
     
  28. Hallo Bard,

    Für Dein Problem gibt es eine simple Lösung, die Dir allerdings einiges an Standhaftigkeit und Selbstkontrolle abverlangt. Nach rund 8 Wochen sollte sich dann euer Sexualleben wieder in die für euer Alter normalen Bahnen gelenkt haben.
    Die Lösung iegt im googeln folgender Wortkombination:
    "Betablocker Beziehung"
    Der erste Treeffer ist es bereits. Habe ich selber schon (weil in ähnlicher Situation gewesen) ausgetestet.
    Sofern die Beziehung in allen anderen Teilen im Lot ist, klappt es damit zu 99%

    Also nicht den Kopf hängen lassen. Einlesen und Handeln.

    Wenn dann das auch nicht hilft - trennen. Du hast Dein Leben noch vor Dir.

    m47
     
    • # 29
    • 22.12.2015
    • Lua*
    Nur mal so als Gedanke: Vielleicht hat sie - wie du schreibst - zu viele Sorgen oder sie ist zu müde, um richtig erregt zu sein. Es könnte aber auch sein, dass dein Penis überdurchschnittlich dick ist und sie eher schmal ist, dann kann der Sex mit Schmerzen verbunden sein. Wie dann eine gute Lösung für euch beide aussehen kann, das weiß ich leider nicht.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)