1. Hi,

    ich finde die Geschichte sehr verwirrend.
    Also sie meinte unter Tränen, sie hätte nicht gedacht, dass sie sich nochmal so Hals über Kopf verliebt bevor sie abreist, woraufhin du den Kontakt abbrichst, weil du nicht einfach nur befreundet sein kannst?
    Verstehe ich nicht.

    Sie wollte dich noch besser kennen lernen, bevor sie Deutschland für immer verlässt...
    Wie was?

    Im zweiten Post sagst du, dass es der Wahrheit entspricht, dass sie potentiell beruflich weggeht. Im ersten Post rätselst du noch, ob sie damit nur mitteilen wollte, dass sie nicht mehr verliebt sei.
    Hm...

    Genauso rätselhaft finde ich, was den Zeitpunkt und die Häufigkeit des Sex angeht. Das ist doch völlig nebensächlich bei der Angelegenheit, die du gerade klären willst.
    Aber egal...

    Wie hast du denn den Kontakt abgebrochen?
    Denn darauf kommt es doch an, ob du überhaupt noch erwarten konntest, dass sie sich meldet.

    Also ich werde daraus nicht schlau.
    Ruf sie einfach an und frag, wie es ihr geht.
    Und dann am besten nicht Verwirrtext sondern Klartext reden.

    LG
     
  2. Seh ich völlig anders. Wenn Mann oder Frau wirklich und echt liebt, sich auf eine Freundschaft einlässt.. was gibt es Schlimmeres und Schmerzhafteres, wenn der Andere dann irgendwann jemand kennenlernt und all das mit diesem Menschen dann teilt, was man sich selbst erhofft hatte.
     
  3. Respekt! Absoluter Respekt!
    Wahre, weise Worte, wie ich finde!

    Das musste ich kurz loswerden...

    Dem FS alles Gute und die "richtige" Entscheidung !
     
  4. Wie heißt es so schön: "Kein Mut, kein Mädchen"

    Du hast nix zu verlieren, oder?
    Wenn sie Dich auch weiterhin mag und es bedauert...Kriegst Du ne Chance.

    Wenn nicht dann aendert sich auch nix im Vergleich zu jetzt. Schlimmstenfalls gibts n Korb u Du bist danach innerlich frei für die nächste.

    Auch gehe ich konform mit Dir dass wenn beide es WIRKLICH wollen, man das mit ungünstigen Lebensumständen schon hinkriege auf lange Sicht!

    Also Mut voran und viel Glück!
     
  5. Dieses: "Ich verlasse Deutschland zu 50 %" ist mir ein wenig seltsam. Ich gehe doch nicht mit jemanden ins Bett und lerne noch schnell jemanden kennen und verliebe mich, wenn ich zu hoher Wahrscheinlich weg will. Da bin ich mit meinem Kopf schon woanders und mein Fokus ist auf ein neues Leben mit neuen Zielen gelenkt.
    So labil kann man doch nicht sein. Für mich absolut unglaubwürdig!

    Was ich an Männer auch immer unsympathisch und falsch finde: Sie schmeicheln einem erst gnadenlos, biedern sich als Freund an, liken alle Fotos und Aktivitäten auf Facebook, und wenn man sie vetröstet, benehmen sie sich kaltschnäuzig und schalten den Hass-Modus an und entfernen alles wieder. Kommt gar nicht gut an. Meine anfängliche Sympathie ist dann schlagartig für diesen Mann gestorben und er offenbart, dass nichts vernünftiges und loyales hinter ihm steckt. Ich brauche ja keinen Mann, der mich und mein Leben nur mag, wenn ich ihm sehr zugeneigt bin, und wenn er sich Vorteile von mir erhofft hat. So link scheinen aber alle Männer drauf zu sein.
    Eine Beziehung ist wenn überhaupt, dann nur über eine Freundschaft, die man entwickelt, und dann regelmäßige Treffen, machbar.

    Ich finde es immer dreist, wenn sich Männer dann nochmal nach Wochen oder Monaten (oder Jahren) wieder melden. Was hast du zwischenzeitlich gemacht?

    Aber ok, du hast dein Fehler erkannt. Schreibe ihr, dass du dir wünscht, dass sie hier bleibt, du würdest ihr gerne ein Freund sein, der mit ihr einige Dinge hier aufbauen kann. Darauf kann man dann aufbauen. Vieles ist möglich.
     
  6. Guten Abend an alle.

    Ich habe mich heute bei ihr gemeldet und sie sagte, sie habe sich über meine Nachricht gefreut. (Hat innerhalb von 20 Minuten geantwortet) Leider sagte sie mir in der selben Nachricht, dass sie jetzt in einer Beziehung ist und anfängt deutsch zu lernen. Was ihre berufliche Situation angeht, bereitet sie sich wohl auf etwas vor, dass sie viel um die Welt führt (genauer kann ich es noch nicht sagen, all zu viel ging der Nachrichtenaustausch auch noch nicht hin und her).

    Es tut natürlich weh das zu hören aber am Ende ist es besser als die Ungewissheit. Vermutlich ist sie damals zweigleisig gefahren und hatte neben mir noch einen anderen Typen, für den sie sich dann entschieden hat. Ihre Unsicherheit über ihre Zukunft war dann ein Vorschub um mir nicht die schwerer ertragbare Wahrheit sagen zu müssen. Davon gehe ich zumindest nun aus oder bestätige meine eigene vorherige Vermutung. Ich hoffe ich kann damit nun abschließen aber ein wenig werde ich mich noch mit ihr austauschen, sofern sie das zulässt.
    Mit genügend Distanz möchte ich, da ich mich auch in dem Bereich kontinuierlich verbessern möchte, von ihr gerne noch erfahren, was der tatsächliche Grund war, wieso das in ihren Augen mit mir nichts werden konnte. Ich hoffe sie tut mir den Gefallen mir das zu sagen, auch wenn das eventuell nochmal schmerzen könnte.
     
  7. Cephir

    Schade, aber nun hast Du Gewissheit.

    Ob sie damals zweigleisig gefahren ist?
    Möglich, aber anderes ist auch möglich.

    Auf jeden Fall hat sie eine Lebensplanung, die mit Deiner kaum zusammen passt. Damals, wie heute.
    Nun hat sie einen Partner, mit dem dies wohl geht.
    Nimm mit, dass sie Dich in guter Erinnerung hat, und schließe mit diesem Gedanken ab, ohne noch weiter zu insistieren. Was nützen Dir die Gründe? Du wirst Ihre Entscheidung nicht ändern, manches sagt sie vielleicht nicht, und ihre Gründe dagegen können bei einer anderen Frau dafür sprechen.

    Ich würde nicht immerzu von Paralleldaten ausgehen - kann doch auch sein, sie hat realisiert, es hat bei Euch - leider - keine Zukunft, sie hat beendet, und ist dann (!) bei weiterem Daten einem passenden Partner begegnet.
    Divergenzen in grundlegenden Lebenszielen sind nicht überbrückbar

    Ob Du den Kontakt freundschaftlich noch aufrecht erhalten willst, ist Deine Entscheidung.
    Wenn es Dir gut tut, und beim Abschließen hilft, warum nicht?
    Wenn Du damit allerdings Hoffnungen pflegst, dann verabschiede Dich und lasse es künftig.
     
  8. Nochmal ein kleines Update. Wir haben uns gestern noch etwas hin und her geschrieben, eigentlich nur ein wenig smalltalk, was denn der jeweils andere momentan so treibt, wie es im Leben aussieht usw.
    Dabei habe ich ihr erzählt, dass ich mich gerade mit Jobs im Ausland befasse und auch einige Angebote auf mich warten. Sie reagierte etwas überrascht darauf, wir haben uns aber nicht weiter mit dem Thema befasst.

    Am Abend dachte ich mir dann noch, dass ich sie nun einmal frage, ob sie mir nachträglich sagen kann, woran es wirklich lag damals (mir lässt sowas immer wenig Ruhe, da man meistens nicht die Wahrheit aufgetischt bekommt im eigentlichen Moment der Trennung).
    Tatsächlich sagte sie mir dann auch den Grund, nämlich das sie von wenig Flexibilität meinerseits in Sachen Arbeit und Leben in anderen Ländern ausging. Dieser neue Einblick in meine Planungen habe in ihr nun gemischte Gefühle ausgelöst, schrieb sie mir.
    Ich habe mit dem Thema eigtl. abgeschlossen, dachte mir aber dennoch, dass ich dann wohl offenbar auch noch nicht ganz aus ihrem Gedächtnis bin!?

    Ich schrieb ihr noch, dass mich das gefühlsmäßig schon bewegt und das ich es sehr schade finde, dass sie, wenn das der einzige Grund ist, rückblickend betrachtet, nie mit mir über das Thema gesprochen hat.

    Jetzt reagierte sie nicht wie zuvor auch, sehr schnell auf meine Nachricht, sondern ließ sich einiges an Zeit. Einige Stunden später kam dann ein salopper, in meinen Augen wirklich blöder Satz: "So ist das Leben, spielt mit uns allen seine Tricks", gefolgt von belanglosem, aber nicht unfreundlichem Smalltalk.

    Das Leben hat damit nichts zu tun, aber damit ist das dann wohl erledigt mit dem Kontakt. Ich wüsste nicht, wie ich hierauf noch irgendetwas antworten sollte und ob ich das will. Ich bin, wenn von ihrer Seite doch nochmal Kontakt aufgenommen wird nicht abgeneigt unter gewissen Umständen nochmal etwas mit ihr ins Auge zu fassen, da ich immernoch Gefühle für sie hege und an unsere Sache glaube, aber von meiner Seite aus ist wohl nichts mehr zu machen?

    Schade, wenn das wirklich an so einem irrwitzigen Kommunikationsproblem lag und an falschen Annahmen. Hellsehen konnte und kann ich jedenfalls nicht und kann nicht jeder Frau eine lange Liste auftischen mit Dingen, zu denen ich alles bereit wäre :p
     
  9. Lieber FS,
    sie wollte damals wie heute dich nicht verletzen. Es hat eben nicht gepasst. Damals hat sie geschrieben, dass sie ins Ausland gehen will, dennoch blieb sie in Deutschland. Nun schreibst Du, du würdest im Ausland dir einen Job suchen und sie will dich trotzdem nicht und vertröstet dich mit Phrasen und Floskeln.
    Tja, der wahre Grund kann ich dir sagen. Es hat menschlich zwischen euch nicht gepasst und der andere Kandidat hat ihr mehr zugesagt. An deiner Stelle würde ich mich nicht ständig aufgrund der Maßstäben von anderen Leuten ändern. Das bringt dir nichts. Eine sagt, dass du zu dick bist, du nimmst ab. Die andere Frau sagt, du bist eigentlich zu dünn, wärest du dicker, hätte es gepasst. So müsst du ständig ab- und zunehmen. Verstehst du was ich meine? Du musst für Dich Maßstäbe finden. Du solltest herausfinden, was DU in deinem Leben erreichen möchtest und wie und wo DU leben willst und nicht ständig dich an die Maßstäbe von anderen Menschen anpassen wollen. Das ist nämlich langfristig total unsexy.
     
    • # 39
    • 28.03.2018
    • void
    Glaube ich nicht. Die Reaktion auf Deine Nachricht kam doch so rüber, als hätte sie keinen Zweifel, dass das Beenden der Verbindung ihrer Ansicht nach richtig war. Ich denke auch nicht, dass man wegen sowas einen Menschen ablehnt. Wer verliebt ist, fragt auch zumindest mal nach, ob der andere das Thema ähnlich sieht. Ich denke, es gab andere Gründe. Ich finde auch ihr Verhalten anfangs nicht eindeutig.
     
  10. Die Idee im Ausland zu arbeiten war ganz unabhängig meine eigene. Ich finde Feedback immer gut und das heißt nicht, dass ich mich verbiege um zu gefallen. Würde ich nicht tun.
     
  11. Ich würde nicht noch einmal Kontakt aufnehmen.

    Du hast dich ja damals entschieden für den Kontaktabbruch und wäre ich diese Frau, dann käme mir gleich in den Kopf, dass die Frau, wo der FS sich vielleicht mehr hingezogen fühlte, auch keine echte Bezeihung wollte und jetzt muss ich als 2. Wahl wieder herhalten.

    Nach einem Kontaktabbruch geht wohl sehr, sehr selten ein neuer Kontakt positiv aus.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)