1. „Suche mir keinen Versorger“ Wie versteht man diesen Satz?

    ?Suche mir keinen Versorger? Wie versteht man diesen Satz?

    Hallo, ich möchte gerne wissen, was sich hinter diesem Satz verbirgt? Versucht man damit zu sagen, dass man in der Partnerschaft unbedingt ?getrennte Kasse? haben möchte? Für mich klingt diese Äusserung wie eine unangebrachte (Grundexistenz wird ja sowieso durch soziale Leistungen wie Kindergeld usw. gesichert) Frauenrechtfertigung für gewisse Lebensumstände. Egal ob z. b. alleinerziehend oder arbeitslos, dachte ich mir immer, dass alle finanziellen Fragen in einer Partnerschaft nur GEMEINSAM geregelt werden können/müssen? Und wenn einer sich in diesem wirklich sensiblen Bereich schon im Vorfeld minderwertig macht, ggf. wenn Misstrauen oder finanzielle Ängste bestehen, würde die Partnerschaft eher nicht funktionieren, weil ?die gleiche Augenhöhe? fehlt. Was denkt Ihr?
     
    • # 1
    • 06.09.2010
    • Gast
    Keiner macht sich hier minderwertig. Das soll nur heißen: "Lieber potentieller Partner, da du vermutlich schon einmal geschieden bist und vielleicht abgezockt wurdest, mußt du bei mir keine Angst haben, daß ich es nur auf Deine Kohle abgesehen habe." Mal die Perspektive wechseln? Klar wird später in der Partnerschaft Gleichberechtigung herrschen, keiner lebt auf die Kosten des anderen, man tut sich zusammen etc.

    Übrigens: Zur Augenhöhe gehört für mich noch etwas mehr.
     
    • # 2
    • 06.09.2010
    • Gast
    Das man eine Partner sucht und nicht unbedingt einen Versorger....so denke vielen Männer wenn Frauen einen Job hat die nicht viel verdient. Aber die vergessen das die Frauen auch so zu recht gekommen sind.
     
  2. Vielleicht, weil es das Vorurteil noch gibt, dass es Frauen darauf absehen versorgt zu werden?
    Ich würde das zwar nicht in mein Profil schreiben, aber ich kann nachvollziehen, wenn das eine Frau sagt.
     
    • # 4
    • 06.09.2010
    • Gast
    Mir fallen dazu nur 2 Möglichkeiten ein:

    1. die Frau ist an den Mann interessiert, nicht an dem was er finanziell zu bieten hat
    2. die Frau hätte gern einen Versorger gehabt, hat aber keinen abbekommen (Frust, Neid, Rechtfertigung)

    Viell. ist es auch nichts von beidem und sie hat weder Interesse an dem Mann als Individuum, noch an seinem Geld. Kampfemanze. Kann hier schlecht beurteilt werden, da die Aussage aus dem Zusammenhang gerissen wurde.

    Herausfinden läßt sich das aber sicher im Gespräch recht schnell.
    Wenn dich die Frau interessiert, lass dir ihre Äußerung erklären und horch auf dein Gefühl, ob ihre Worte mit der Körpersprache übereinstimmen und sie die Wahrheit sagt.

    Es ist wie mit allem. Alles erst einmal nur Worte. Diese Aussage muss sich erst noch mit Inhalt füllen. An ihren Taten wirst du sie erkennen... w
     
    • # 5
    • 06.09.2010
    • Gast
    Diese Frau macht sich nicht minderwertig, sondern sie möchte es im Vorfeld potentiellen Interessenten nur ein wenig leichter machen, sie anzuschreiben - falls diese sich evtl. Gedanken machen, ob
    - eine Frau es nur auf sein Geld abgesehen hat
    - diese Frau nur deshalb einen Partner sucht, weil sie (finanziell) nicht alleine klar kommt
    - und wie #1 schon geschrieben hat: dass ein Mann, der bereits Unterhalt zahlen muss, sie deshalb trotzdem anschreiben kann.
     
  3. Ich stimme #1 und #5 zu. Diese Aussage soll höchstwahrscheinlich bedeuten: "Ich habe selbst Geld und suche einen Partner, keinen Versorger. Du musst keine Angst haben, mich und meine Kinder aushalten zu müssen."
     
    • # 7
    • 06.09.2010
    • Gast
    Am besten schreibst Du sie an und fragst sie!!!
    Oder wir alle lassen unsere Profile ganz leer, dann kann auch nichts falsch interpretiert und orakelt werden.
     
    • # 8
    • 06.09.2010
    • Gast
    Ohne die Hintergründe zu kennen kann man da gar nichts sagen.
    Ist die Frau single, 25 Jahre alt und hat keine Kinder?
    Dann sucht sie vermutlich einen wohlhabenden Mann, der sie ihre gering bezahlte Arbeit machen lässt und die Wohnung und die laufenden Kosten und die Kosten für 3 schöne Urlaube pro Jahr übernimmt. Ihre Kleidung, Schminke und Kino zahlt sie selber.

    Ist die Frau über 30J? single, hat keine Kinder?
    Dann sucht sie vermutlich einen wohlhabenden Mann, der sie ihre Arbeit machen lässt und die Wohnung und die laufenden Kosten und die Kosten für 3 schöne Urlaube pro Jahr übernimmt. Ihre Kleidung, Schminke und Kino zahlt sie selber. Sobald Kinder da sind, ist der Versorger gefragt bis die Kinder aus dem Haus sind.

    Ist die Frau zwischen 20 und 45 J alt und hat 1 - 3 Kinder?
    Dann sucht sie vermutlich einen wohlhabenden Mann, der sie ihre Arbeit machen lässt und die Wohnung und die laufenden Kosten und die Kosten für 3 schöne Urlaube pro Jahr übernimmt. Ihre Kleidung, Schminke und Kino zahlt sie selber, die Sachen für die Kinder bezahlt sie vom Unterhalt des Kindsvaters. Wenn er sich darauf einlässt, wird sie von seinem Geld leben und nie wieder arbeiten gehen.

    Wenn eine Frau explizit darauf hinweist, dass sie keinen Versorger sucht, gibt es Gründe, zu vermuten, dass sie genau einen solchen sucht. Achte mal darauf, welches Einkommen sie zur Verfügung hat.
    Wenn Du im Gespräch erwähnst, dass Du 2300 Euro netto verdienst und sehr stolz darauf bist, wird sie Dich ganz schnell absägen.
    Du soltest schon genug Geld haben, dass Du sie reichlich versorgen könntest.

    Wieso sollte sie sonst bei EP suchen und nicht bei einer kostenlosen Plattform?
    Selbstverständlich sucht sie keinen Angestellten sondern einen Vorgesetzten oder einen Firmeninhaber.
     
    • # 9
    • 06.09.2010
    • Gast
    Ich (m) habe diesen Satz in mein Profil geschrieben, weil mein Wert in der Analyse unter "Autarkie - Versorgung" ganz weit in Richtung "Versorgung" tendiert. Ich habe aber keine Ahnung, wie das zustande gekommen ist. Ich suche ja nun bei weitem keine Partnerin, die mich wirtschaftlich aushält.
     
    • # 10
    • 06.09.2010
    • Gast
    "Ist die Frau single, 25 Jahre alt und hat keine Kinder?
    Dann sucht sie vermutlich einen wohlhabenden Mann, der sie ihre gering bezahlte Arbeit machen lässt und die Wohnung und die laufenden Kosten und die Kosten für 3 schöne Urlaube pro Jahr übernimmt. Ihre Kleidung, Schminke und Kino zahlt sie selber."

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich lachen oder sauer sein sollte ;) Ich bin 25, habe einen guten Job und keine Kinder - ein Mann, der mich finanziell abhängig sehen möchte und mir dafür mal einen Urlaub spendiert, möchte ich nicht im Traum haben. Mich schreiben hier regelmäßig ältere Dandys an( 44+), die eventuell auch solche Vorstellungen haben. Aber da gibt es nur Absagen.

    Lieber Schreiber, hast du schlechte Erfahrungen gemacht? Mit solch einem Schubladendenken verbaut man sich nur selbst viele Wege.
     
    • # 11
    • 06.09.2010
    • Gast
    @ 9 bei Dieser Sicht der Dinge ist jedenfalls klar, warum Du Dein Geld noch alleine ausgibst... ;-)

    Ich kann das ganze Gerede von den geldgeilen Frauen nicht fassen! Klar gibt es Abzocker Frauen, es gibt aber auch Abzocker Männer. Mann Leute, jetzt seht das ganze doch mal differenziert und das andere Geschlecht in seiner gesamten, bunten Vielfalt. Es gibt überall sone und solche.. Die meisten jedenfalls, die ich kenne, wollen GEMEINSAM was aufbauen!

    Zum Lachen finde ich auch, dass vor allem diejenigen sich am stärksten vor den bösen Abzockerinnen schützen wollen, die am wenigsten verdienen.... Wer engstirnig und geifernd darauf achtet, dass er jaaaaa nicht einen cent mehr ausgibt als sie, der bekommt mit Sicherheit keine ab. Aber nicht weil er die Damen nicht ständig bezahlt, sondern weil er ein kleinkarierter Erbsenzähler ist.

    Frauen lieben souveräne, ehrliche, tüchtige, zuverlässige Männer mit Humor, Beharrlichkeit und Herz, die mit sich und der Welt im Reinen sind. Solche Männer sind meist auch beruflich erfolgreich und verdienen mehr als diejenigen, die immer nur eifrig aufpassen, nur ja nicht zu kurz zu kommen.

    Wir Frauen stehen auf solche Männer, weil es die besseren Gefährten sind und weil finanzielle Großzügigkeit und emotionale Großzügigkeit häufig zwei Seiten derselben Medaille sind... Die meisten Frauen heutzutage verdienen ihr Geld selber und laden beim zweiten oder dritten Date den Mann auch gerne mal ein. oder überraschen ihn mit einem Geburstagsgeschenk das etwas teurer ist. Unterm Strich gleicht es sich bei normalen Menschen, die nicht ständig mitrechnen, meiner Ansicht nach immer aus. Aber wenn der Mann schon beim ersten Date überlegt, wer jetzt die gemeinsam getrunkene Flasche Wein bezahlen muss, dann macht das Ganze keinen Spaß mehr!
     
  4. #10
    süß, ich mag Männer die sich gerne betutteln lassen - dann kann ich meinen ausgeprägten Pflegetrieb austoben :)

    Im Ernst, die Analyse (so sie überhaupt aussagekräftig ist), meint nicht daß du den Wunsch hast, finanziell versorgt zu werden, sonden daß du gerne betuttelt wirst.
     
    • # 13
    • 06.09.2010
    • Gast
    Meiner Ansicht nach geht es beim Analyse-Ergebnis nicht um materielle Versorgung sondern eher oder jedenfalls auch um ein mentales und reales Umsorgt-werden. Mein Wert geht stark Richtung Autarkie und das entspricht auch meiner Selbsteinschätzung in dem Sinne, daß ich sehr darauf bedacht bin von niemandem abhängig zu sein (materiell wie emotional).

    Die Aussage im Profil "keinen Versorger zu suchen" soll potentielle Interessenten beruhigen. Meiner Meinung nach ist so ein Hinweis wenig aussagefähig. Ich würde es jedenfalls erst dann wirklich glauben, wenn ich die Einkommensverhältnisse der Dame kenne. w/47
     
    • # 14
    • 06.09.2010
    • Gast
    Häh? Was ist daran so schwer zu verstehen? Auf das Ergebnis käme man vielleicht auch durch eigene Hirnaktivität:

    Die Frau oder der Mann verdient sein eigenes Geld und ist nicht am Geld des anderen interessiert.

    Ist das so schwer zu verstehen?

    @9: Ich kann unmöglich glauben, daß Deine Antwort die Antwort zu der gestellten Frage war.
     
    • # 15
    • 06.09.2010
    • Gast
    Können einige Männer hier nicht lesen oder denken sie wirklich "Nein" bedeutet "ja"?
    Da behaupten Männer immer, Frauen würden nicht Klartext sprechen, sondern nur das "starke Geschlecht" hätte diese außerordentliche Fähigkeit und nun spricht eine Frau Klartext, dass sie KEINEN - ich wiederhole - KEINEN Versorger sucht und daraus drehen Männer hier, dass sie einen sucht?

    Ich habe eher das Gefühl, dass diese Männer nichts anderes als ihr mickriges Finanzdenken zu bieten haben, weil die Frauen, denen sie begegnen, ihnen meistens intellektuell und emotional überlegen ist - was bei genauer Betrachtung auch nicht schwierig ist,wenn Sie weiß, dass NEIN, NEIN und KEIN, KEIN heißt.

    Ich weiß nicht, ob ich darüber lachen oder weinen soll, dass solche Männer sich als Elite bezeichnen - armes Deutschland...
     
    • # 16
    • 07.09.2010
    • Gast
    @16
    ... arme deutsche Männer, die so denken, würde ich sagen.

    Ich glaube, dass die Männer hier bei EP die Skala "Autarkie-Versorgung" wirklich von finanzieller (statt emotionaler) Versorgung ausgehen, sofern die Frauen mehr Richtung "Versorgung" tendieren. Ich stehe da ganz rechts auf der Skala und denke, dass viele Frauen in der Hinsicht "versorgt" sein wollen. Das ist ja verhängnisvoll, wenn alle Männer über diese Einwertung so denken. Dann müsste ja wirklich in allen Frauenprofilen stehen: "Ich suche keinen Versorger." Kein Wunder, dass sich dieses Vorurteil bei den Männern hier so ausgeprägt ist, wobei ich sagen muss, dass es wirklich solche Frauen gibt, die gezielt und gnadenlos nach versorgungsreichen Männern suchen. Mich nervt halt dieses Vorurteil an sich. Da werden die finanzstarken Frauen wieder durch solche Jägerfrauen in Mitleidenschaft gezogen.
     
    • # 17
    • 07.09.2010
    • Gast
    „Suche mir keinen Versorger“ Wie versteht man diesen Satz? Antwort: Ich Mann verstehe darunter eine schwierige Basis für eine gute Partnerschaft...warum?...hier ist psychologisch im Vorfeld eine Spaltung/Trennung abzuleiten...die keine gemeinsame Basis bildet und bietet...es scheint ein schwieriger Mensch zu sein! m
     
  5. @9
    Warum sucht frau hier?
    Weil man die Fotos gezielt freischalten kann.
    Weil frau hofft nicht gleich mit CS oder ähnlichen Dingen konfrontiert zu werden!
    Weil frau hofft die Zuschriften lesen zu können und nicht erst rätseln muß,
    was der zugesandte Text bedeuten könnte.
    Weil Frau hofft solchen Männern wie dir 9 nicht zu begegnen!
     
    • # 19
    • 07.09.2010
    • Gast
    Ich stimme #18 zu. Eine Gegenargumentation auf einen noch gar nicht gefallenen Einwand ist immer suspekt und läßt auf eine Spannung schließen.

    Warum sollte ich z.B. einfach so total komische Dinge in mein Profil schreiben wie: "Ich bin nicht magersüchtig", oder "Ich habe meine letzte Trennung vollständig verarbeitet.", oder "Ich sehe 10 Jahre jünger aus." - Das alles ist sehr befremdlich.
     
  6. Schließe mich #11 an...(Zitat #9)

    "Ist die Frau single, 25 Jahre alt und hat keine Kinder?
    Dann sucht sie vermutlich einen wohlhabenden Mann, der sie ihre gering bezahlte Arbeit machen lässt und die Wohnung und die laufenden Kosten und die Kosten für 3 schöne Urlaube pro Jahr übernimmt. Ihre Kleidung, Schminke und Kino zahlt sie selber."

    Ich entscheide mich für ein Lachen ;)
    Ich bin 25, schon länger single und habe definitiv keine Kinder - nicht mal Haustiere. Und ich will sicher keinen Mann, der mir irgendetwas zahlt. Essen gehen, Kino...mal zahle ich, mal zahlt er, mal zahlen wir getrennt - wo ist das Problem? Klar ist es oftmals so, dass man in einer richtigen, langfristigen Partnerschaft (wenn man auch zusammen wohnt etc.) gewisse finanzielle Aspekte gemeinsam regelt. Logisch. Dennoch würde ich MEINE Ausgaben (für mich persönlich) immer von meinem Geld finanzieren... Und die Herren über 40, die mich anschreiben und so etwas anbieten...na ja, ist doch schön, wenn Menschen mich zum Lachen bringen ;D

    Der Satz "ich suche keinen Versorger" heißt schlicht und einfach, hey, ich will Dein Geld nicht - egal, ob ich einen nicht so gut bezahlten Job oder Kinder etc. habe. Ich stand vorher auf eigenen Füßen, tue das gegenwärtig und werde das auch in Zukunft tun."

    Ich verstehe auch #10...mich hat Elitepartner auf der "Versorgungsskala" ebenfalls recht hoch eingestuft und egal ob emotional oder materiell - das passt absolut nicht ;)

    Vor allem verstehe ich nicht, dass viele sich bei den Profilen als "Hobbyorakel" betätigen...das sind manchmal Aussagen, spontan hingeschrieben, nicht auf die Goldwaage gelegt und nicht von Anwälten auf versteckte Fallen untersucht ;) Kennenlernen, fragen, herausfinden, was wirklich dahintersteckt. Ist doch der einfachste Weg :)
     
    • # 21
    • 07.09.2010
    • Gast
    @ # 16:

    Super Beitrag. Vor allem bei # 9 dachte ich, der Antwortende muss sich im Thread vertan haben. Da schreibt die Frau sozusagen explizit und eindeutig, dass sie finanziell eigenständig ist und keinen Versorger braucht und da entwirft # 9 verschiedene Versorger- und Abzocker-Szenarien. Tja, richtig lesen zu können und den Text dann auch zu verstehen, ist wohl nicht jedem gegeben. Bzw. mal unterstellt, dass # 9 das sehr wohl kann, spricht daraus doch sehr viel Frust und geradezu paranoide Vorstellungen und vor allem ungerechte Verallgemeinerungen.

    @ # 12:

    Ich kann Deinem Beitrag ebenfalls nur zustimmen. Männer, die immer nur Angst haben, abgezockt zu werden und irgendwo mehr zu geben als der andere, bleiben meist alleine und das ist dann wohl auch gut so. Natürlich gibt es Abzocker-Frauen und das damalige Scheidungsrecht hat es solchen Frauen à la: "Einmal Zahnarzt-Gattin, immer Zahnarzt-Gattin" leicht gemacht. Das ist heute anders und im Großen und Ganzen begrüßenswert. Aber ich kann dieses Rumgeheule mancher paranoiden Männer auch langsam nicht mehr hören. Wer Lebenserfahrung und Menschenkenntnis hat, sich die Partnerin genau ansieht und "prüft", wird auch nicht so leicht abgezockt. Wer aber einzig und allein auf das Aussehen der Frau achtet und charakterliche Eigenschaften kaum beachtet, gerät auch eher an Abzocker-Frauen.
     
  7. #22
    na, das wäre ja mal wirlich was neues, wenn Männer ihre Partnerin nach deren Charakter aussuchen :)
    Im Allgemeinen tun sie das nicht und im Allgemeinen ist Männern ihr Status deshalb wichtig, weil sie dank eines hohen Status eine (vermeintlich) bessere Auswahl unter Evas Töchtern haben.
    Bis dahin ist alles nett und bekannt - nur wenn sie dann auch noch knausrig werden, stimmt irgend etwas nicht.
    Der Fragesteller scheint in seiner Beziehung (oder vielleicht auch grundsätzlich) nicht zufrieden zu sein, sonst hätte er kein Problem damit, seine Freundin zu Kino und Poppcorn einzuladen.
     
  8. Ich verbinde mit diesem Satz das Ansinnen: Es reicht, wenn er den Haushalt schmeißt, die Kinder beaufsichtigt, den Rasen mäht und die Finger von meinem Golfbag lässt.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)