1. Trotz Fremdverliebtheit kann ich da noch hoffen?

    Meine Frau 54 hat sich in Mai 2019 fremdverliebt. Seit dieser Zeit ging es mir von Monat zu Monat immer schlechter. Die beiden haben sich in einander verliebt und kennen mir (61) gegenüber keine Schmerzgrenze. Mein Selbstwertgefühl singt,Respektlosigkeit macht sich breit und vieles mehr. Jetzt haben sich beide zusammen eine Wohnung gesucht und werden irgendwann im März dort einziehen. Ich habe mich viele Stunden mit meiner Frau unterhalten und mußte feststellen,daß Fremdverliebtheit eine Krankheit ist. Obwohl sie mich wirklich noch sehr liebt,wir noch geilen Sex haben,die ganze Nacht eng miteinander kuscheln,uns leidenschaftlich küssen und uns immer noch auf der Straße anfassen. Er ist ihr absolutes Beuteschema oder Traummann. Unsere 13 Jahre waren sehr schön,um so mehr bin ich schockiert,daß sie das alles weg wirft. Erst bleibt sie über Nacht weg und dann ein ganzes Wochenende. Bis vor einigen Tagen mußte ich oft weinen,weil ständig unzählige Bilder mir durch den Kopf gehen,was man mit ihr verbindet. Ich habe mich in Sachen Fremdverliebt belesen und weiß eigentlich nicht,auf was ich hoffen soll oder wenn es wirklich mal so kommt,ob ich überhaupt noch hoffen will. Sicherlich wünscht sich jeder in dieser Situation, daß diese Beziehung nicht lange anhält. Das sie die Realität, das Leben einholt und sie zurück blickt,auf das,was sie weggeworfen hat und es wieder zu gerne ändern würde. Habe ich hier oft gelesen,weil Verliebtheit irgendwann mal vorbei ist und was dann?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Ich werde niemals Männer verstehen, die so etwas dulden und mitmachen! Wenn ich das erfahre, werde ich und würde ich sofort den Kontakt für immer abbrechen, von wegen noch Sex und Händchen halten! Mein Selbstwert, mein Selbstbewusstsein würden das niemals mitmachen! Und deshalb leiden, wäre für mich erst recht keine Option! Wie lange das bei ihr hält kann wohl kein Problem von mir sein! Ich bin da sehr konsequent und diszipliniert und or allem mir gegenüber absolut treu! Wer als Mann eine solche Frau wieder zurück nimmt, dem kann man nicht mehr helfen!
     
  4. Sie ist nicht fremdverliebt, sie ist verliebt und weg!
    Dir bleibt eigentlich nur, den totalen Kontaktabbruch durchzuziehen, um dich zu erholen und deinen Stolz zu bewahren.

    Es ist aus und vorbei, je eher du das akzeptierst, desto besser.

    Und vor allem keinen Sex, keine Zärtlichkeiten mehr. Das bricht dir doch nur immer wieder das Herz und wirft dich auf Punkt Null zurück.

    Sie liebt dich nicht. Das ist keine Liebe. Sie will nur die Macht über dich nicht verlieren.
     
  5. Lieber Ulrich,
    das ist in der Tat keine einfache Zeit für Dich. Ich finde auch das Vorgehen Deiner Partnerin nicht sonderlich liebevoll um ehrlich zu sein. Sicher haben es die Meisten von uns schon erlebt, wie es ist, mich anderweitig zu verlieben, obwohl ich in einer festen Beziehung bin. Das halte ich für normal. Die Frage ist aber für mich wie ich damit umgehe und hier bin ich sehrwohl der Ansicht, dass ich dann Verantwortung für beide Beziehungen habe.
    Wir sprechen hier aber nun ja nicht über Deine Frau, denn ihr Verhalten kannst Du kaum beeinflussen, sondern über Dich.
    Für Dich ist es nun wichtig, Deinen eigenen Wert (wieder) fühlen zu können. So wie ich Deine Frage lese, hast Du bisher nur reagiert. Ich empfehle Dir ins Agieren zu kommen. Vielleicht gibt es etwas, was Du Dir schon immer gewünscht hast und bisher (eventuell sogar aus Rücksicht auf Deine Frau) nicht gelebt hast? Eine ungewöhnliche Reise? Eine spezielle sexuelle Neigung? Eine interessante zeitintensive Weiterbildung? Vielleicht sogar ein Sprung in eine neuen Lebensabschnitt - z. B. in Deine berufliche Selbständigkeit? Meine Empfehlung: Konzentriere Dich auf die verwiklichung von diesem Wunsch und ziehe Deine Energie ab von der Affäre Deiner Frau - dann werden die Karten neu gemischt und sie kommt vielleicht wieder zu Dir zurück - die Frage ist allerdings, ob Du sie dann noch willst..;-)
    Ich drücke Dir die Daumen und wünsche Dir viel Kraft!
     
  6. Hö? Wo hast du denn sowas gelesen?
    Nein lieber Fragesteller Frauen die nicht so ticken wie der Mann es sich wünscht sind nicht krank weder psychisch noch physisch. Dagegen gibt es wieder eine Therapie noch Pillen.

    Deine Frau hat sich fremdverliebt. So was passiert und das ist für dich auch richtig blöd, aber sie ist sicher nicht krank. Sie will halt einen anderen und dich nicht mehr, so bitter das ist.

    Wenn du auch noch einen Funken einer Chance bei deiner Frau willst, dann trenne dich von zu dir und ziehe einen klaren Schlussstrich. Behandle dich selbst respektvoll und lauf ihr nicht nach.

    Wenn du dich ihr zu Füßen wirfst wird sie dich bestimmt nicht dafür lieben, sondern verachten.

    Alles Gute.
     
  7. In den Schmodder vom Vorgänger tunkst du deinen ... ??
    Wie mag es wohl in deinem Schlund aussehen - wenn Frau Doktore dir endlich mal einen Abstrich macht ... ??
    Der andere Mann war/ist ja genauso vor-eilig unterwegs in der Damenwelt ... da summieren sich die Keimzahlen ... brrrrr Nicht nur HIV sondern auch Hepatitis, Pilze, Warzen, Chlamydien, sonstige Krankheiten, werden so weitergereicht - und erst viel später bemerkt ...

    Dein Emotional-Körper ist genauso un-gepflegt wie der Rest deines leiblichen bedürftigen Wesens.
    Also komm' mal bitte wieder auf's Pferd und in deine Kraft!
    Spüre deine Verletzung. Deine Wut. Und sammle deine Energie ein, an denen andere sich laben - und erblühen.
    Warum bis März warten? Bis das Liebesnest hübsch renoviert ist und eingevögelt werden kann? ha neeee ...
    Drehe den Spieß um!
    Werde Herr über die Zeit!
    Sie soll JETZT gehen. JETZT. Sofort.
    Soll ihren Krempel in die Jungesellenbude des anderen müllen.
    Ihm dort auf den Wecker gehen mit ihrem Gejammer, wie bös du bist. Gib ihr ihren Krempel. Gib ihr viel mehr, als in ihre neue Wohnung passt.
    Stelle ihr jeden Tag immer mehr vor die Türe.
    Die eheliche Bettwäsche ebenso - soll doch der Neue drauf ... aber nicht DEINE Zukünftige !!
    Falls die Polizei fragt warum - zeige ein Attest vom Arzt und von deinem Anwalt, dass du deine Ruhe brauchst - und sie ja bereits einen neuen Partner hat.
    Diese Frau also nicht obdachlos ist - sondern eine Zumutung!

    Wichtig: bereits HEUTE deine Patienten-Verfügung und Lebensversicherung umschreiben!
    Alle Unterlagen und Vermögenswerte sichern und kopieren.
    Und am Montag gleich zum Anwalt.
    Und danach zu Doktore - mach dich sauber ... für echte neue Beziehung irgendwann.

    Werde eine Mann! Vielleicht zum ersten mal in deinem Leben.
    Wird ja auch Zeit ...
    mit 66 jahren da fängt das Leben an ... beeil dich ... du hast nur noch 5 Jahre um Vieles zu lernen dafür.

    Samtina
     
  8. Ich bin es noch einmal, möchte lediglich die Augen öffnen, um dadurch mehr Bewusstsein zu bekommen. Es gehören immer mind. 2 dazu, der eine, der das macht und der andere, der das mit sich machen läßt, denke mal darüber nach!
     
  9. Bester Rat von #3. Lass deine Frau ziehen und kümmert dich um dich. Dann hängst du nicht mehr in der Energie deiner Frau und ihres Lovers drin. Sie macht eh was sie will.
     
  10. Verliebheit ist insofern eine "Krankheit", als dass der Verliebte nur noch an das Objekt seiner Liebe denkt und mit ihm/ihr beisammen sein moechte. Rational gedacht, sind Sie, lieber Ulrich, dann aber auch krank, mehr noch als Ihre Frau, weil Sie mit ihr schlafen und schmusen, obwohl Sie Ihnen erklaert hat, dass sie einen anderen liebt und sogar mit ihm zusammenwohnen moechte. Ihre Frau hat anscheinend kein Problem damit, mit zwei Maennern parallel zu schlafen. Ich vermute, sie hat Mitleid mit Ihnen.

    Ich verstehe, dass Sie jetzt durch die Hoelle gehen und verzweifelt versuchen zu retten, was nicht mehr zu retten ist. Sicherlich haben Sie sich auch den Kopf zermartert, wie es dazu kommen konnte. Ihre Ehe kann aber laengst nicht mehr in Ordnung gewesen sein, wenn Ihre Frau so entschieden die Trennung durchzieht. Das machen Frauen nur, wenn sie sich innerlich schon lange geloest haben (ich spreche aus eigener Erfahrung).

    Lassen Sie es gut sein und bewahren Sie sich einen Rest Wuerde, indem Sie Ihre Frau nicht mehr ins Schlafzimmer lassen und mit kuehler Hoeflichkeit behandeln, wenn Sie sie schon nicht rauswerfen wollen. Sie machen sonst den Eindruck eines gepruegelten Hundes, der noch um ein bisschen Streicheln bittet.
    Alles Gute!
     
  11. Klar bist du verletzt, lieber Ulrich. Deine Frau geht auch nicht gerade rücksichtsvoll vor in der Erfüllung ihrer eigenen Wünsche.

    In meinen Augen hast du nur eine Chance: trenne dich von dem Gedanken, sie unbedingt und um jeden Preis zurück haben zu wollen! Diese Bemühungen werden sie eher darin bestärken, komplett mit dir zu brechen - denn damit wird deine Wirkung auf sie völlig den Bach runtergehen. In ihren Augen wirkst du schwach.

    Du musst attraktiver werden, in erster Linie für dich selbst (!) und irgendwann fällt das vielleicht auch deiner Frau auf: Geh raus, mach alleine einen tollen Kurzurlaub. Arbeite an deinem Gewicht (falls das nötig ist), zieh dich flotter an. Hier kannst du dich von einem »Einkaufsberater« (Internet) unterstützen lassen. Suche dir neue Hobbys, vielleicht auch einen veränderten Freundeskreis (wenn ihr jahrelang immer nur mit ein und denselben Paaren etwas unternommen habt). Mit anderen Worten: erfinde dich neu - das aber in dem Rahmen, in dem du dich auch wirklich wohl fühlst!

    Bespreche das nicht mit deiner Frau, zieh einfach alleine (oder mit einem guten Freund) los. Möglicherweise entdeckst du Dinge, die du nicht kanntest, die dir aber Spaß machen.
    Was glaubst du, wie sehr sich deine Frau die Augen reiben wird, wenn da auf einmal ihr flotter Mann an ihr vorbei zur Türe raus schlendert. Auf dem Weg zu einer Städtereise ... und das ohne sie! Sie wird sich wundern, dass du noch Wünsche hast, die nichts mit ihr zu tun haben oder von ihr angeregt wurden.

    Möglicherweise reagiert sie nicht so, wie du dir das erhoffst. Aber: du selbst hast dabei entdeckt, dass du (ohne sie) überlebensfähig bist, dass du ein ganz eigenständiger Mann bist, dass es auch Dinge auf der Welt gibt, für die du deine Frau überhaupt nicht brauchst. Gleichzeitig wirst du dich plötzlich wieder jung fühlen, raus aus dem Alltagstrott, hinein in eine vielversprechende Zukunft!

    Seit Mai 2019 siehst du dir den Freiheitsdrang deiner Frau an, das sind 10 Monate zuviel! Hol dir diese Zeit für dich zurück und genieße alles, was kommt! Viel Glück!
     
  12. Manno Samtina! Komm doch nicht immer mit deinen (persönlichen) Vorstellungen von Sexualhygiene.

    Den FS plagen ganz andere Dinge: er strampelt sich ab, um seine Frau wieder für sich zu gewinnen, da kümmert er sich erstmal nicht um »den Schmodder« seines Gegenspielers. »Herzschmerz« macht einen Bogen um den erhobenen Zeigefinger.
     

  13. Lieber Ulrich,
    das kann ich nur bestätigen! Du verlierst Deine Selbstachtung, wenn Du nicht auch den harten Schnitt machst. Deine Frau ist es nicht wert und hat dich nicht verdient. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das Leid immer nur noch größer wird.
    Möglicherweise liegt bei deiner Frau eine Persönlichkeitsstörung vor, denn sie selbst führt ja eine offene Beziehung, wenn sie mit 2 Männern verkehrt und es ihr scheiß egal ist, wie sehr sie dich verletzt. Dafür gibt es nur einen Ausdruck: ERBÄRMLICH !
    Zieh die Konsequenzen! Auf mit 61 findest Du noch was besseres.
    Glaub es mir

    Alles gute Für Dich
     
  14. Hallo Ulrich. War 20 Jahre verheiratet, 3 Kinder. Eine gemeinsame Freundin ersuchte mich nach ihrer Scheidung um Beistand. Ich besuchte sie oft zwei,dreimal in der Woche und wir führten lange Gespräche. Es kam zu eindeutigen Einladungen zum Sex, denen ich widerstand. Irgendwann kam es wie der Blitz, ich liebe nur diese Frau und kann ohne die nicht mehr leben. Sprach mit meiner Frau sogar ernsthaft über eine mögliche Scheidung und erklärte ihr, wie ich da hinein gerasselt bin. Hatte mit der anderen keine Sex, keinen Austausch sonstiger Zärtlichkeiten. Nach schweren Monaten entschied ich mich für meine Frau und meine Familie und brach dann den Kontakt zur Freundin vollständig ab.
    Meine Frau war in der Zeit entgegen ihrer Art ruhig und verständnisvoll.
    Der Liebeskummer war sehr arg, den bekam aber niemand mit.
    Bin mit meiner Frau noch immer verheiratet.
    Ich glaube wenn ich mit der Freundin auch Sex gehabt hätte, wäre es nicht so ausgegangen, meine Frau wäre damit nicht fertig geworden.
    Meine Frau und mein Freundeskreis weiß, dass auf mein Wort 100%ig Verlass ist.

    Deine Frau führt schon ein Doppelleben und führt dich respektlos und rücksichtslos vor. Ich würde da gar nicht lange überlegen und die Beziehung beenden, wenn es auch noch so weh tut.

    Für mich ist Sex, zumindest die letzten 35Jahre, die Krönung der Liebe zu meiner Partnerin und nicht nur eine trieb gesteuerte Handlung, weshalb ich mich bei der Freundin zurückhielt und klare Verhältnisse schaffte. War nicht einfach, da auch die Freundin angeblich für mich Liebe empfand. Erfuhr erst viel später, dass sie selbst im gleichen Zeitraum eine Affäre mit einem anderen hatte, so nach dem Motto, schläfst du nicht mit mir, schläft eben ein anderer mit mir.
     
  15. Fremdverliebtheit ist keine Krankheit, sondern kann auf lange Sicht nicht ausbleiben, weil der Mensch nicht monogam ist. Ihr wart 13 Jahre offenbar ziemlich glücklich zusammen. Jetzt beginnt bei ihr ein neuer Abschnitt. Wenn ich das alles recht verstehe, seit Ihr trotzdem noch zeitweise quasi miteinander zusammen, ihr schlaft noch miteinander und der Sex ist sogar noch wie vor gut.

    Das Szenario ist das einer ménage à trois. Lass es eben laufen. Es wird sich zeigen, was sich dabei herausmendelt. Kann sein, sie nabelt sich endgültig von Dir ab. Kann sein, sie kommt allmählich zurück. Kann sein, sie lernt noch einen anderen kennen ...

    Und denk doch mal an Dich. Es muss ja keine ménage à trois bleiben, sondern kann eine à quattre werden. Guck Dich doch mal um. Kann sein, Du nabelst Dich von ihr ab ...

    Im Leben ist man immer auf hoher See. Klammern bringt nichts. Mein Hindu-Guru, dem ich auf Twitter folge, predigt immer: "Attachment leads to suffering."

    Machiavelli:
    "Amor misshandelt diejenigen, die ihm die Flügel stutzen oder ihn festbinden wollen, wenn er ihnen in den Schoss fliegt. Da er ein Kind und wankelmütig ist, reisst Amor diesen die Augen, die Leber und das Herz aus. Diejenigen aber, die es geniessen, wenn er kommt, und ihm schmeicheln und die ihn gehen lassen, wenn er geht, und ihn willig aufnehmen, wenn er wiederkommt, werden stets von ihm geehrt und geliebkost und triumphieren unter seiner Herrschaft."
     
  16. Fremdverliebtheit ist keine Krankheit, sondern meistens darauf begründet, dass der eigene Ehemann nichts von Romantik und Sex versteht.

    Was bringen mir 13 Jahre "Knast", wo ich nie ich selbst sein konnte oder was verpasst habe? Eigentlich müsste sie über die verlorene Zeit nachtrauern und böse auf dich sein.

    Ich denke, dass du Fremdverliebtheit nicht verstehst oder als Krankheit wertest, wirst du die Frau niemals verstehen können. Was willst du also mit einer "kranken" Frau?

    In meinen Augen weißt du nichts über Liebe und wie sie funktioniert, sonst würdest du wissen, wie sie funktioniert und warum die Frau jemand anderes gesucht hat. Da ist ein Bedürfniss da, von dem du nichts wissen willst.

    Selbst wenn, dann wird sie zum nächsten Mann weiterziehen, bei dir gab es ja offenbar nicht das, was sie vermisst hat.
    Du hättest dich ihrem "Beuteschema" anpassen können und der Mann werden können, den sie liebt. Das wolltest du nicht, du hast die Liebe selbstverständlich genommen.
    Du bist ziemlich arrogant.

    Verliebtheit dauert 6-12 Monate an, dann sieht man klar, ob man die selben Werte und Interessen wie der Partner hat. Viele Frauen machen den Fehler, dann weiter bei einem Partner zu bleiben, der nicht zu ihm passt, davon haben sie am Ende nichts, außer dass dieser Mann (also du) sie dann am Ende für ihre 13-jährige Treue noch bestraft und beschuldigt, weil sie mehr vom Leben möchte.

    Ich würde erstmal ihre Seite hören wollen.
    Da ich aber weiß, wie solche Frauen fühlen, kann ich dir sagen, hast du nichts zu bieten, außer Leid und Egoismus.
    Du hast 13 Jahre Zeit gehabt, ein toller Mann zu werden. Nur Geld heimbringen ist es halt nicht. Nur ein wildes Herumgestrampel im Bett ist es auch nicht.

    Du bist nicht reumütig und suchst die Schuld bei dir. Das ist der Fehler.
     
  17. Ich denke du hast dir ein halbes Jahr etwas vorgemacht. Jetzt rückt der März näher, und dann ist sie weg. Wie ist der Valentinstag verlaufen? Hattest du dir eine Liebes-Reunion erhofft, weil du noch mit ihr schläfst und ihr noch Dates habt, und war sie bei ihm? Jetzt leidest du noch mehr und bist enttäuscht?

    Aus deiner Schilderung kann man entnehmen, dass sie es genießt, dich zu demütigen. Bis sich ihr Umzug vollzogen hat, und ihr Start in ein aufregendes neues Liebesleben beginnt, benötigt sie außerdem ein warmes Bett in einem gut geheizten Haus. Diese Dinge wiegen offenbar stärker als deine Gefühlslage. Deshalb hüpft sie noch mit dir ins Bett und zieht ein romantisches Programm ab, außer an Valentinstag.

    Hier ein neuer Mann für den Funkenflug, da ein Noch-Ehemann, der sich abmüht und in dem Neuen einen Konkurrenten sieht, den er besiegen kann, wenn er sich nur gefällig genug zeigt, genug “geilen Sex” und Streicheleinheiten bietet. Diese Dreieckssituation, bei der sie die Königin ist, beflügelt sie und läßt sie dich weiter demütigen.

    Du bist offenbar äußerst unterwürfig den beiden gegenüber, da würde ich mal hinschauen. Und ohne Frage sofortigen Abbruch der Beziehung. Bitte sie auszuziehen, oder zieh selbst zu Freunden, und treffe sie nur noch bei der Schlüsselübergabe sowie beim Anwalt.
     
  18. Off Topic:
    Bereits vor tausenden Jahren war die Monogamie zumindest im europäischen Lebensbereich etablierte Partnerschaftsform, die mit hoher Wahrscheinlichkeit von den Männern ausging. Hatte nichts mit Moral zu tun, sondern hatte wirtschaftliche Überlegungen. Jeder Mann gab seine Macht, seine wirtschaftlichen Errungenschaften doch eher an die leiblichen Kinder weiter, als an Kuckuckskinder. Für Frauen war es hingegen besser, wenn sie mehrere Männer hatten, weil dadurch die Versorgungssicherheit breiter angelegt war.

    Jeder denkende Mensch kann seine Sexualität und sein Beziehungsmodell festlegen, definieren und umsetzen. Gibt es hier möglicherweise Defizite, ist es sehr verlockend, alles auf eine triebhafte und natürliche Untreue, die den angeblich Menschen innewohnt, zurückzuführen.
    Man hat die große Gabe der Sprache, mit der man dem zukünftigen Partner doch schon zu Beginn der Beziehung alles Wichtige, alle persönlichen Erwartungen usw mitteilen kann. Anscheinend wagt man aber doch nicht, gerade was die Sexualität betrifft, dem Partner alles offen und ungeschönt bekannt zugeben, wodurch sich dann jedoch irgendwann massive Probleme ergeben.
     
  19. Sorry dass ich das so direkt sage. Das ist mitnichten eine Krankheit. Sie hat sich in einen anderen verliebt. Ich würde mich sofort trennen. Ich lasse so niemals mit mir umspringen. Mache aber ja nicht den Fehler ihr eine zweite Chance zu geben wenn sie wieder zurück kommt. Meistens ist es nämlich so, dass der Partner bzw die Partnerin zurück kommt wenn es in der neuen Beziehung nicht klappt. Ansonsten würden sie niemals zurück kommen.
     
  20. Seit Mai 2019 kennt sie den anderen Mann und beide ziehen in 2 Wochen zusammen, dann ist sie weg.
    Du hast „viele Stunden“ mit Dir geredet und sie geht trotzdem, eben weil sie den anderen mehr als andere will, woher ziehst jetzt Du deine Hoffnung, dass sie reumütig zurück kommen könnte? Sie hat mit dem anderen schon Urlaubstage und Wochenenden verlebt und beide sind sich sicher, dass sie zusammen in einer Wohnung weiterhin gut harmonieren und zusammen bleiben.
    Sie will gar nicht mehr bei Dir bleiben. Lecke deine Wunden, sie ist endgültig weg.
     
  21. Lieber FS,
    auf was willst Du hoffen. Es ist doch klar: die beiden sind seit einem 3/4 Jahr zusammen und ziehen jetzt auch zusammen. das ist ein deutliches Zeichen, dass sie über die erste Verliebtheit hinaus sind.
    Du warst die ganze Zeit nur ihr Backup für den Fall, dass es scheitert, damit sie nicht hart auf den Boden fällt. Diese Risikozeit ist vorbei und damit auch Deine Chancen.

    Eine Hoffnung hätte es für Dich nur so lange gegeben, wie ihre Beziehung nicht stabil war. Da hättest Du sie vor die Tür setzen und ihr Probleme machen müssen, statt ein Arrangement zu Dritt zu tolerieren. Die Zeit hat gegen Dich gespielt und ihre Beziehung sich gefestigt - Deine Strategie war falsch, denn sie hat durch Dein kriecherisches Verhalten auch jede Achtung vor Dir verloren.

    Ich habe keine Ahnung, was Du gelesen hast, um auf die Idee zu kommen, dass Verliebtheit eine Krankheit ist, die vergeht. Ich halte das für kompletten Nonsens.
    Sie hat keine flüchtige Affäre, sondern beide handeln für ein gemeinsames Leben. Wenn eine Frau sich mit Mitte 50 dafür entscheidet, dann weiß sie, was sie tut und die Wahrscheinlichkeit, falsch zu wählen ist gering, weil sie genug Lebeenserfahrung hat, um das Richtige zu tun.
    Sie weiß nicht nur, warum sie den anderen wählt, sondern auch, warum sie Dich verlässt. Es ist daher sehr unwahrscheinlich, dass sie, sollte diese Beziehung scheitern, zu Dir zurückfindet.

    Du überschätzt eure 13 gemeinsamen Jahre stark. Ihr seid erst sehr spät im Leben zusammengekommen, d.h. gemessen an eurem Lebensalter sind 13 Jahre nicht so viel, "was sie wegwirft". Sie tut es, weil es etwas ist, was sie gut durch etwas anderes ersetzen kann.
    Hätte sie eure 13 gemeinsamen Jahre sehr schon gefunden und wäre sie noch sehr verliebt in Dich, hätte sie den anderen Mann garnicht gesehen. Insbesondere aber würde sie Dich nicht so behandeln und Dich so leiden lassen, wenn sie Dich lieben würde.

    Sorry, Du bist so alt und verkennst dermaßen die Realität, dass es beim Lesen wehtut.
     
    • # 20
    • 16.02.2020
    • Musu
    Egal ob es sich dabei um Frau oder Mann handelt, so ein Verhalten hat ja wirklich niemand verdient.
    Tu dir das bitte nicht mehr an. Also sie schläft mit dir aber hat noch den anderen und zieht mit dem zusammen. Genieß dein Leben und Trauer so einem Verhalten nicht nach
     
  22. Ich finde die Frau ziemlich charakterschwach. Die besch.... euch doch beide. Ihr Neuer würde das bestimmt nicht lustig finden, wenn er das aus dem obigen Zitat wüsste ...

    Es ist genau das, was ich sonst gern den Affärenfrauen mitteile, um ihnen die Augen zu öffnen - dieses Mal in umgekehrter Situation. So wie der Fremdgänger zwei Frauen hat, mit denen er abwechselnd schlafen kann, hat die Fremdgängerin ebenfalls die Möglichkeit, mit zwei Männern zu schlafen. Nur dass in deinem Fall schon klar ist, dass sie zu dem Anderen zieht, während die Affärenfrauen meist vergeblich auf Trennung warten.

    Und in deinem Fall hat die Frau sogar die Sicherheit, dass sie zu dir zurück kann, wenn das mit dem Anderen scheitert. Nicht wahr? Du würdest sie auf der Stelle zurücknehmen, wenn sie eines Tages wieder vor deiner Tür stünde.

    Möchtest du, dass sie dich respektiert? Dann sage ihr - wie hier schon vorgeschlagen -, dass sie schon vor März gehen soll. Und ab heute getrennte Schlafzimmer. Na - kriegst du das hin?
     
  23. Deine Frau hat einen neuen Partner und Du redest Dir das schön. Du klingst, sorry für den harten Ausdruck, wie ein Waschlappen. Zieh die Konsequenzen, beende die Beziehung von Deiner Seite, wirf sie raus und nimm Dein Leben in die Hand.
     
  24. Lieber FS,

    das Problem ist, dass man sich nicht im richtigen Moment entliebt.
    Nicht umsonst gehört die Hoffnung in die Büchse der Pandora.

    Sie liebt einen anderen, öffentlich und zieht mit ihm zusammen und bis dahin lebt ihr Eheleben.
    Das ist ein Selbstbetrug, der Dich um die Monate zurück wirft was die Verarbeitung angeht.

    Google mal Liebeskummer und seine Phasen. Die Akzeptanz ist der wichtigste Punkt dabei und vor dem "drückst" Du Dich.

    Du bist noch so gelähmt, dass Du alles mit Dir machen lässt und das unterstützen was Dir weh tut.
    Du hast es ihr besonders leicht gemacht, Du hast geholfen die neue Beziehung der beiden sauber und ohne harten Übergang hinzubekommen.
    Ohne Stress und ohne Konsequenzen!

    Nur für Dich hast Du nichts getan
     
  25. Ich möchte mich bei Samtina für den Post bedanken ♥️! Diese Frau hätte von mir einen so was von gepflegten A...tritt bekommen der sie ohne Rückfahrkarte zum Mond befördert hätte. Sie behandelt dich wie den letzten Dreck und du bist für jede Brotkrume dankbar die sie unter den Tisch wirft. Denke an dich und schmeiß ihren Krempel vor die Tür und wechsle alle Schlösser aus. Kein Mann und keine Frau muss sich so schändlich behandeln lassen. Konzentriere deine Lebensenergie auf dich und fange an zu LEBEN!
     
  26. Das ist ein schöner Tipp, aber viele vergessen: Bei einem gemeinsamen erworbenen Haus/Wohnung usw. kann ich nicht einfach entscheiden die Schlösser zu wechseln. Das wird am Ende richtig teuer und er muss sie wieder ins Haus lassen.
     
  27. Das Geld wäre es mir wert,dass diese " Dame" erkennt dass ihr sanftmütiger Ehemann auch anders kann. Und ich glaube kaum,dass sie Anzeige erstatten würde,da ihr schädliches handeln öffentlich gemacht wird. Mir wären noch ganz andere Dinge eingefallen um ihr ihr Tun vor Augen zu führen.
     
  28. Lieber Ulrich,

    lass Dich nicht zu irgendeinem Mist hinreißen. Nutze diese Krise als Chance Deine Hausaufgaben zu machen und Dir selbst einige Fragen zu stellen. Sei ehrlich mit Dir. Dass sie Dich noch liebt, wage ich zu bezweifeln, dass ihr noch geilen Sex habt wage ich zu bezweifeln….obwohl ich hier lernen durfte, dass es nichts gibt, was es nicht gibt.

    Dass Du Dich beliest finde ich gut, mach das ruhig, aber ich würde die Lektüre ändern….Neu anfangen nach der Trennung o.ä..

    Es passiert, dass Menschen sich entlieben. Die Gründe sind so vielfältig wie das Leben. Kann in der Beziehung oder der Person begründet sein, viel Gründe sind möglich.

    Mach Dich auf einen neuen Weg. Trauere, hadere, aber lass los. Lass sie gehen.

    Mach es Dir schön, stelle Dich der Wahrheit. Lecke Deine Wunden. Versuche wieder auf die Beine zu kommen, vorerst allein. Leb ein gutes Leben. Du hast nur das eine.

    ….und verschließe nicht die Augen vor unangenehmen Wahrheiten….wie auch immer die aussehen…..das wird Dir helfen, Fehler nicht wieder zu begehen. Versuche nicht zu verbittern, sondern Dich weiter zu entwickeln. Deine Reise ist noch nicht zu Ende.

    W45
     
  29. Hallo Kabewo
    Du hast sehr gut geschrieben.
    Bist Du nicht auch der Meinung,daß sie vom Kopf bis Fuß verliebt ist. Verliebtheit ist eine Krankheit,soll aber keine Entschuldigung sein. Wenn Jemand so verliebt ist,da gibt es keine Medizin. Das Leben und die Zeit wird die Medizin sein,aber dann wird alles zu spät sein. Ich habe mir auch manche Sachen zurecht gesponnen,aber Deine Frage ist gerechtfertig. Wenn sie zurück kommt,will ich sie dann noch? Jetzt wäre noch einiges zu löten,aber die Beiden haben den Mietvertrag unterschrieben und werden zusammen ziehen. Dann fängt für beide das reale Leben an.
     
  30. Hallo Joggerin
    Verliebtheit soll eine Krankheit sein,wird aber als Krankheit natürlich nicht anerkannt. Nein,ich lege mich ihr nicht mehr zu Füßen. Bei mir dauert es nur etwas länger,bis eine bestimmte Grenze erreicht ist. Sie zieht demnächst aus,bekommt im April zum Geburtstag noch einen Blumenstrauß auf Arbeit geschickt und gut ist. Ich weiß zum Beispiel,daß sie nicht einmal Blumen von ihren Lover bekommen hat.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)