1. War es das jetzt einfach?

    Hallo zusammen,

    Ich brauche heute mal eure Meinung. Ich habe letzten Sommer online einen Amerikaner, der frisch nach Deutschland gekommen war, kennengelernt. Das erste Treffen sollte nach ca. einem Monat stattfinden, jedoch ist er nicht erschienen. Ich war natürlich sehr sauer und wollte die Sache abhaken, jedoch blieb er hartnäckig und so kam es dann doch nach einigen Wochen zu einem schönen ersten Date. Das zweite folgte gleich zwei Tage später. Es folgten wunderbare Monate mit gemeinsamen Wochenenden und Kurztrips. Alles super und ich war im 7. Himmel.

    Dann musste er berufsbedingt für 6 Wochen zurück in die USA. Ich bastelte ihm einen Adventskalender mit größeren Geschenken für Weihnachten. Für mich hatte er bei der Abreise nichts, aber ok.

    Die ersten 4 Wochen waren perfekt. Tägliches texten und er rief öfter mal an. Ab Weihnachten dann merkte ich, dass es weniger, einsilbiger wurde. Er rief nicht mehr an und fragte nicht, was ich so machte während der Feiertage. Auf meine Nachfrage hin meinte er, er sei einfach gestresst von dem Trip, Familie etc.

    Dann kam Anfang Januar mein Geburtstag. Getextet hat er an diesem Tag, aber kein Wort zu meinem Geburtstag. Ich war natürlich ziemlich enttäuscht. Zwei Tage später kam er zurück nach Deutschland. Ich hatte mir einen Urlaubstag genommen, ihn vom Flughafen abgeholt, wir haben seine bei mir gelagerten Kisten geholt, sind zu ihm gefahren und haben dort die Nacht verbracht. Am nächsten Morgen verabschiedeten wir uns normal mit Kuss. Er wollte noch seine Sachen auspacken und dann zu mir kommen, weil meine Geburtstagsfeier anstand, bei der er auch das erste Mal meine Freunde kennenlernen sollte. Kurz gesagt: er kam nicht, da er angeblich vom Jetlag noch müde war. Dies hatte er jedoch nur - typisch amerikanisch - durch die Blume mitgeteilt und mich den ganzen Abend im Ungewissen gelassen. Am nächsten Tag kam auch nichts mehr. Ich schrieb ihm und fragte, ob es das jetzt war, ob ich gut genug gewesen wäre, sein Zeug zu lagern und ihn abzuholen und am nächsten Tag verschwindet er einfach. Er meinte, der Jetlag mache ihn einfach fertig und er fühle sich schlecht, weil ich all das für ihn getan hätte und er es noch nicht mal geschafft hat, auf meine Party zu kommen. Seitdem herrscht Funkstille.

    Wie seht ihr die Situation? Wars das jetzt einfach? Was würdet ihr tun? Ich bin zwar sauer wegen seines Verhaltens, aber das kann es doch nicht einfach gewesen sein?!
     
  2. ich frage mich ja was du denn von einem Amerikaner willst. Er lebt doch dort oder? Wird das dann eine Beziehung in der man sich 1 mal im Jahr sieht und sonst skyped und telefoniert?
    Ich glaube nicht, dass er irgend etwas für dich empfindet, sondern dich eher benutzt. Interessiere Männer würden alles tun, um die Frau an ihrem Geburtstag zu sehn und Freunde kennenzulernen. Dein Typ veräppelt dich von vorne bis hinten und du machst gar keine Anstalten ihm Grenzen aufzuzeigen.
    Ich persönlich wäre für Kontaktabbruch und würde mich auf andere Männer konzetrieren. Taten zählen und nicht leere Worthülsen.
     
  3. Ich vermute, da er "frisch nach Deutschland gekommen war", du für ihn eine Art "erste Anlaufstelle" warst, nicht mehr. Ich würde es abhaken.
     
  4. Was ist jetzt deine Frage? Das kann es durchaus gewesen sein. Hake ihn ab. Ob er Amerikaner oder Südfranzose oder Deutscher ist - so würde ich mich nicht behandeln lassen. Bist du dir eigentlich sicher, dass er nicht in den USA verheiratet ist und das mit dir nur so nebenher läuft? Wenn jemand die Geburtstagsfeier seiner eventuellen Freundin sausen lässt, weil er Jetlag hat, naja. Dann findet er sie wohl nicht sooo toll. Lass es bleiben. Ernst meint er es auf jeden Fall nicht, was auch immer dahintersteckt.

    w, 35
     
  5. Du hast den Bogen einfach überspannt. Du hast bestimmt einen gut strukturierten Arbeitstag, bist bestimmt gut organisiert in deinem Alltag. Er arbeitet hier in Deutschland, das ist schon eine Umstellung. Nicht nur die Sprache, sondern auch seine Tätigkeit selbst. Er muss Land und Leute kennen lernen.Dann Rückreise, Weihnachten und Neujahr mit seiner Familie und dann kommst Du noch dazu und forderst und forderst und verstehst gar nicht das er kaum Luft zum Atmen hat. Darf er denn nicht mal Zeit für sich verbringen? Du gibst ihm ja nicht mal Zeit seine Sachen in Ruhe auszupacken, weil er ja zum Geburtstag kommen soll..... Das geht ja mal gar nicht. Gib ihm Zeit und warte ab, erzwingen kannst du nicht´s, aber dich freuen wenn er von sich aus auf dich zu kommt. Wenn er kommt und ob er überhaupt nochmal zu dir kommt,kann dir hier keiner sagen, wenn ja dann mag er dich wirklich.
     
  6. Es gibt zwei Menschen, die dazu Auskunft erteilen können. Eine sitzt gerade vor Deinem Bildschirm. Die zweite schläft ihren Jetlag aus.

    Willst Du ihn als Partner, so wie er sich verhält? Will er Dich als Partnerin? Ist sein Verhalten kulturell bedingt oder ist er "einfach so"? Wo ist die Perspektive? Du schreibst nichts dazu, ob er nächste Woche wieder in die USA fliegt. Würdest Du längerfristig mitgehen? Siehst Du das Ganze als Affäre? Als Beziehung?
     
    • # 6
    • 08.01.2019
    • void
    Das war dann wohl auch eine Botschaft durch die Blume. Es ist Schluss, denke ich. Und FALLS er es noch mal wiederbeleben wollte, braucht er wieder irgendwas oder ihm ist langweilig. Dann bekommst Du vielleicht Blumen und ein herzzerreißendes "sorry, ich war so doof".

    Sofort aus meinem Leben streichen und nie wieder die Tür aufmachen, wenn er klingelt. Wenn Du Sex mit ihm hattest und nicht verhütet hast, würde ich mich auf Krankheiten untersuchen lassen. Nicht, weil ich denke, dass er dauernd mit anderen Frauen schläft und unbedingt in den USA auch ne Bettfreundin hat, aber weil ich denke, dass er es schnell mal tut, wenn er Bock hat, ohne dass es für ihn was bedeutet.

    Hier siehst Du doch schon sehr deutlich, welche Energie DU reinsteckst in die Bekanntschaft, und welche ER reinsteckt. Du kommst in seinen Gedanken überhaupt nicht vor, wenn er nichts braucht oder ihm gerade nach ein bisschen Spaß ist. Dass er Dein Geburtstag vergessen hat, ist das nächste. Dann, dass er seine Sachen bei Dir unterstellte und dass Du einen Urlaubstag genommen hast und ihn vom Flughafen abholtest. Du siehst doch deutlich, dass Du eine Menge investierst und er GAR NICHTS. Nicht mal Gedanken, nicht mal Erinnerungskapazitäten im Gehirn für Deinen Geburtstag.

    Beim nächsten Mann mach nicht gleich so viel. Denk nicht gleich, er wolle eine feste Beziehung mit Dir, weil er sich mit Dir zu einem Date trifft. Steck nicht gleich so viel Geld, Zeit und Energie in eine Männerbekanntschaft, guck erst, ob was zurückkommt.
    Hat er abgesagt oder ist er nicht erschienen? Wenn er nicht erschienen ist, hattest Du genau das richtige getan und Dich danach aber bequatschen lassen. Sein Verhaltensmuster ist geblieben.
    Musst Du wissen, ob es wirklich nicht gegangen wäre, Dich vorher zu informieren. Aber alles, was lapidar aussieht nach so einer Aktion ist ein Hinweis, dass dieser Mensch kein Interesse und nicht mal soviel Mitgefühl hat, dass man so mit anderen nicht umgeht, sie einfach umsonst warten zu lassen.
     
  7. Mir tut das immer richtig weh zu lesen, wie sich verliebte Frauen Mühe geben für einen Mann, der sie gar nicht schätzt. Leider - er ist nicht verliebt in dich. Er hat auch ein schlechtes Gewissen, weil du so viel für ihn getan hast, aber er - nun, er hatte nichts für dich und hat auch nicht viel für dich übrig. Er hat vermutlich nun erst so richtig realisiert, wie sehr du ihn magst, aber er erwidert es nicht. Gräme dich nicht zu sehr. Du hast das alles lieb gemeint. Vergiss den Mann.
     
  8. Ich sehe es so:
    So interessant bist du für ihn wohl nicht, wenn ihm alles was du machst am Allerwertesten vorbeigeht. Man kann für alles eine Ausrede finden, aber irgendwann ist es eine Ausrede zu viel, findest du nicht? Nicht einmal zum Geburtstag gratuliert hat er dir. Hätte er Interesse an einer Beziehung hätte er es getan.
    Vergiss diesen Mann. Das wird nichts.

    W33
     
  9. Unglaublich deine Geschichte, was du für fremden Mann alles machst und mitmachst, natürlich ist das alles gewesen! Hake ihn ab, blockiere ihn. Mein Kopf schüttelt sich, ob ich möchte oder nicht möchte.
     
  10. Es ist doch klar, was passiert ist, liebe FS, ihr hattet nur ein paar Monate eine Beziehung, besser gesagt eine Beziehungsanbahnung, und dann fliegt er für lange 6 Wochen heim in die USA. Dass in dieser Zeit bei einem der Beteiligten eine gewisse Entfremdung eintritt, ist ja nicht unwahrscheinlich, und in diesem Fall auch eingetreten. Ihr kanntest euch ja nicht so lange, es ist noch nicht eine richtige Bindung entstanden, es war noch ein ganz hartes Pflänzchen, das so eine lange Trennung einfach nicht überlebt hat. Ich würde auch gar nicht diesen Mann hier als Buhmann sehen, es ist halt der Lauf der Dinge. Nur eines irritiert mich, hat er dich beim ersten Date wirklich ohne Kommentar versetzt?? Dann hättest du dich sowieso nicht mehr mit ihm treffen sollen. Aber was soll's, sieh es als schöne Zeit, mehr war nicht drin.
     
  11. Wie lange denn? Paar Stunden?

    Also ich finde das ehrlich gesagt überhaupt nicht ungewöhnlich, dass jemand nach 10 Stunden Flug überhaupt nicht mehr imstande ist, auf eine Geburtstagsparty zu gehen.
    Das sollte eigentlich vorher schon klar gewesen sein.
    Am nächsten Tag fragst du, was los ist und er erklärt es dir. Der Jetlag macht ihn fertig. Was ist daran eigentlich so unverständlich?
    Gut er hätte dir auch bescheid geben können, dass er nicht mehr kommt. Dass er da nur noch "durch die Blume" redet, könnte vielleicht an deiner ihm bekannten Reaktion liegen. Vermutlich hättest du nicht mit Verständnis reagiert, denn es ist ja dein Geburtstag und du hast den Anspruch, dass sich dann die Welt um dich dreht. Right?
    Und wenn er dann absagt ist die Hölle los. Right?
    Ein Geschenk wird er wahrscheinlich auch nicht gehabt haben. Weil er evtl nicht der Schenkertyp ist. Einer der Sich was einfallen lassen KANN. Und er ahnte wohl schon deine Enttäuschung. Dem enttäuschten Blick geht man dann lieber aus dem Weg.

    Auch bei seinen sechs Wochen Aufenthalt in USA schreibst du, waren davon vier Wochen "perfekt". Gerade mal zwei Wochen hat er nicht mehr ganz so intensiv "getextet". An den Feiertagen hat er nicht angerufen und gefragt "was du so machst". Er wird halt beschäftigt gewesen sein mit seiner Familie. Und genau das hat er dir auch gesagt. Auch das finde ich nicht ungewöhnlich.

    Du rechnest hier auch sehr auf. Eure anfänglichen Schwierigkeiten bis zum ersten Date. Warum erwähnst du das? Ist das nicht Schnee von gestern? Da warst du vermutlich auch schon total brüskiert, weil das nicht so nach deinem Kopf ging.

    Also mir wäre das zu anstrengend, wenn ein Mann ständige bis stündliche Aufmerksamkeit erfordert. Und falls er diese nicht bekommt, ist die Hölle los. Wahrscheinlich will dein Freund gerade einfach mal seine Ruhe.
    Ich kanns verstehen.
     
  12. Es wurde ihm zu stressig sich deine Geburtstagsfeier so kurz nach dem Flug anzutun, oder er hatte den Flug mit Absicht so gebucht dass er dir zu deinem Geburtstag noch persönlich nachgratulieren kann, hat inzwischen aber doch für sich festgestellt dass seine Gefühle nicht für den Status einer Beziehung reichen. Ich würde mich auch benutzt fühlen, bei einem Wiedersehen falls der andere einfliegt freut man sich aufeinander und landet schon mal schnell im Bett. Leider klingt das Nachspiel so als hätte er dich abserviert. Ich würde jetzt auch nichts mehr machen, der Ball liegt in seinem Spielfeld da er jetzt in Deutschland fest verankert scheint. Tut mir wirklich leid für dich, manchmal pendelt sich der Alltag bei Fernbekanntschaften einfach nicht ein und es gibt nur das Auf und Ab. Lerne daraus wie du solche Bekanntschaften zukünftig gestaltest.
     
  13. Liebe FS,
    sorry, so wie ich das lese, war's das wohl. Ausgerechnet bei einem doch emotionalen Ereignis wie Weihnachten nahm die Kommunikation ab, wurde einsilbiger bis sie schließlich ganz ausblieb:

    Ganz am Anfang hatte er dich versetzt und erst einige Wochen später passte es ihm in den Kram. Vermutlich weil er niemandem in dem für ihn fremden Land kannte und sich nun von dir an die Hand nehmen ließ für die ersten Gehversuche in dieser neuen Umgebung. Mit deinem Helfersyndrom (so lese ich das zumindest) bist du liebend gerne als rettender Engel eingesprungen und hast dir dabei mehr erhofft.

    Man mag zugute halten, dass noch schöne Zeiten folgten, aber bereits ab Weihnachten war die Luft schon wieder draußen. Auch wenn es wie ein Mantra klingt, aber ein Mann, der echtes Interesse hat, bleibt unabhängig von Jetlag oder Besuchsmarathons dran. Bei einem Amerikaner dürfte das m.E. nicht anders sein.

    Ich bin wahrlich keine Freundin von Spielchen und schenken tu ich grundsätzlich auch gerne, aber von einer solchen Anbiederei kann ich nur abraten:

    Dass er dir nichts schenkte, zeigt m.E., dass er nicht "mehr" zwischen euch sieht. Dass du dich trotz seiner Einsilbigkeit, bzw. Nicht-Kommunikation weiterhin ins Zeug gelegt hast (Abholen vom Flughafen, Urlaubstag..), halte ich für falsch. Das Fernbleiben an deinem Geburtstag und vermutlich auch das Ausbleiben von Glückwünschen zeugt nicht gerade von Interesse, zumal vorher wohl noch reichlich Gelegenheit für die nötige Mütze (Bei-?)Schlaf gegeben war. Nochmal: biedere dich bloß nicht mehr an und renn ihn schon gar nicht hinterher.
    Aufstehen, Mund abwischen und nach vorne gucken!
    Dir alles Gute!
    W50
     
  14. Wenn jemand ein fremder Mann ist, dann bist du oder ich dies für die FS. auch Den Amerikaner kennt sie persönlich und kann sie dies über dich oder mich sagen?


    Da ich ja seit August 2018 wieder in den USA lebe, kenne ich mich vielleicht auch ein wenig besser mit der Situation aus. Kennt die FS die Wörter wie vacation oder elevator. Wenn nicht, she really has to learn American English. Da fällt mir auch noch ein anderes Thema ein. Wie schrieb den die FS früher mit dem Mann? Es wäre ja in diesen Fall sogar ganz gut, wenn der Mann auf Deutsch schreibt und die FS antwortet ihm auf American English. Ich habe des im letzten Jahrhundert auch so mit meiner Exfrau gemacht. Als Spanierin schrieb sie auf Deutsch und ich antwortete aus Spanisch. Am Ende hat es uns beiden etwas gebracht. Am Ende lästerte Sie, dass sie auf Deutsch eine Dissertation schrieb und ich keine Dissertation auf Spanisch habe. That happens sometimes.


    Bei den Weihnachtsgeschenken füllte ich mich auch ein wenig erwischt. Ich feiere auch kein Weihnachten und möchte die Geburt Jesus zelebrieren, dann sollte dies im März passieren, da ja er März geboren wurde und nicht im Dezember. Bei dem Geburtstag geht es mir genauso. Ein unwichtiger Tag für mich und ich weiß gar nicht mehr, wenn ich die letzte Geburtstagsfeier hatte. Höchstwahrscheinlich im 20. Jahrhundert.


    Möchte die FS auch nach USA ziehen?

    Das ist für mich auch so ein Punkt, der wichtig ist und wo lebt er den in den USA. Also Westküste wäre für mich eine Gegend, wo ich nicht leben möchte. So ähnlich habe ich dies auch 2014 gemacht.

    Ich wollte wieder in die USA und habe eine Frau gesucht, die auch in die USA wollte und am Ende haben sich 2 Auswanderer gefunden. Wenn hier manche schreiben, was die FS mit einem Amerikaner will, dann sind dies nur Menschen die in D geboren wurden und auch irgendwann in D beerdigt werden.
     
  15. Wenn du das von Anfang an gegenüber deiner Partnerin kommuniziert hast, ist das m.E. unproblematisch. Nicht wenige Paare (darunter auch mein Mann und ich) haben sich darauf geeinigt, einander nichts zu Weihnachten zu schenken. Ist ja auch nicht wirklich romantisch, wenn am 23.12. kurz vor Ladenschluss losgezogen wird. Oder die Online-Bestellung doch nicht rechtzeitig eintrifft. Hauptsache, damit was gekauft ist. ;-)
    Nee, dann doch lieber eine Überraschung während des Jahres.
     
  16. Ja, das Zauberwort heißt Kommunizieren.

    Meine Exfrau ist jeden Sonntag in die Kirche gegangen und ich wurde davon bereit, aber zur Liebe zu ihr war ich dann zu Weihnachten, Ostern, Pfingsten usw. mit ihr in der Kirche. Nicht wegen Gott, sondern weil ich musste wie wichtig ihr des war. Am Ende ging dies Arrangement auch über 15 Jahre gut. Also wenn es auch hier sehr oft steht, dass ein Atheist nicht mit einer religiösen Frau zurechtkommt, dann liegt dies nicht am Glauben, sondern nur an der Kommunikation.

    Ich schätze, dass auch die FS sämtliche Probleme mit dem Amerikaner direkt aussprechen könnte.

    Alles geht, wenn man möchte und man auch tolerant gegenüber den anderen ist. Oft erkennt man gerade im Englischen bei der Frage, die Antwort.
    Could I have a cookie and a piece of cake?
    Da weiß ich jetzt schon, dass ich weder Keks, noch Kuchen bekomme.

    Ich habe dies 2016 selbst erlebt. Der Vater meiner EX war verstorben und meine Ex-Schwiegermutter wollte, dass ich zur Beerdigung gehe, was natürlich ein Unding ist. Demzufolge war ich dann ca. 4 – 6 Wochen später wieder in Andalusien, um mit hier direkt zu sprechen. Abseits der ganzen Familie und nur zu zweit. Am Ende waren alle glücklich. Meine Ex, ihre Mutter und natürlich auch ich. Ich habe jedenfalls erlebt, dass alles geht, wenn man möchte.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)