1. Warum macht mein Freund nach 9 Monaten kein Oralsex mit mir?

    Ich(w) bin mit mein Freunde 9 Monate zusammen und er hat mir noch nie einmal da unten geküsst oder sowas ähnlisches. Ich habe ihn schon maö so verwöhnt aber er schiebt mich dann nach paar sekunde weg. Kann jemanden mir einen Antwort geben was das sein kann?
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 18.08.2010
    • Gast
    Sorry ich wollte Freund schreiben
     
    • # 2
    • 18.08.2010
    • Gast
    Du magst ihn Oral verwöhnt haben-aus deiner Sicht-er hat gemerkt,daß du nicht mit Spaß bei der Sache warst-sondern nur "halbherzig/gefällig-oder du hast zu wenig Ahnung im Umgang mit seinem "Stempel"-------das turnt ab,dann geht er auch auf dich nicht ein.Männer fühlen auch.....emotional,nicht nur Frau.

    m48
     
  3. Dem Menschen wurde die Sprache gegeben, damit er sie nutzt.

    Das Forum ist immer wieder amüsant, manchmal auch informativ aber da wird dir niemand wirklich weiterhelfen können, denn den Grund für sein Verhalten kennt nur dein Freund.
     
    • # 4
    • 18.08.2010
    • Gast
    Vielleicht sieht er es schlicht so ähnlich wie ich: Passiv ist Oralsex ja toll, aber aktiv macht er so überhaupt nicht an (und provoziert Gedanken an den Götz von Berlichingen). Und für die andere Seite kann ich es mit auch nicht wirklich vorstellen. (Schön geschlechtsneutral ausgedrückt, gell)
    Dann kann man sich entscheiden ob man fair ist indem man Gleiches mit Gleichem vergilt oder eben ganz lässt. Dein Freund hat sich anscheinend für Letzteres entschieden.
     
    • # 5
    • 18.08.2010
    • Gast
    zu 2 - Ich habe sehr viel Spass und dazu mache ich gern und lasse mich gern in der Art verwöhnen, aber ich finde total komisch das er das nicht will. Er hat mir ein einziges mal kürz geschlecht war mehr ein küss als schlecken....
    Und in der Sache weisse ich von anderen Freunde das ich sehr gut mache und sehr sensible umgehen kann.
     
    • # 6
    • 18.08.2010
    • Gast
    @FS,
    ich gebe da #3 vollkommen recht. Man sollte mit seinem Partner darüber sprechen können, was gewisse Sexpratiken angeht z.B. Oralsex, Analsex usw. nicht einfach ausprobieren und danach feststellen, das es einem oder den anderen nicht gefällt. Da ist es auch ziemlich egal, wie lange ihr zusammen ein Paar seid, ob 3 Monate, 9 Monate oder 3 Jahre.

    Mein Vorschlag - vielleicht redet mal darüber - womöglich kannst du ergründen, warum er dich wegschiebt.

    m 53
     
    • # 7
    • 18.08.2010
    • Gast
    Er macht das einfach nicht gern denke ich. Mein Freund verwöhnt mich sehr aber ich kann das bei ihm nicht wirklich, dafür anderes und so gleichen wir uns aus. Wir haben es immer gut zusammen. Ich mag den Geruch unten nicht bei meinem Freund und könnte sein bestes Teil nie in den Mund nehmen. Das habe ich ihm aber auch gesagt und das ist kein Problem für ihn.

    Frag ihn doch, dann weisst du Bescheid. Ich denke, es ist wichtig, dass man sich mit der Zeit getraut, auch zu sagen, ob man etwas gern hat oder nicht. Wenn ich das nicht kann, dann sage ich das auch. Man muss nicht immer alles tun, was der andere gern hat oder man macht es dem anderen zuliebe, sollte einem aber nicht stören.

    Ich kann es nicht und mache es nicht.
    w40
     
    • # 8
    • 18.08.2010
    • Gast
    Fragestellerin, die Antwort kann ganz einfach sein: nicht jeder mag Oralsex.

    Mich z.B. könntest du damit sofort vergraulen.
     
  4. Welche Praktiken und Stellungen übt Ihr denn aus?
    Vielleicht ist ihm Oralsex peinlich oder er häklt es für verwerflich oder unsittlich?
    Vielleicht mag er selbst auch nur kein Fellatio -- das kann man ja akzeptieren.

    Mein Rat: Rede mit ihm mal bei einem Spaziergang, also außerhalb des Bettes, über sexuelle Vorlieben und schaue, wie offen er da ist. Vieles ist Prüderie und Verkrampfheit...
     
    • # 10
    • 18.08.2010
    • Gast
    Sobald "gerechnet" wird, ist die Erotik am Ende.
    Eine Frau, die mich buchstäblich nicht riechen kann, kann für mich keine Geliebte sein.
    Eine Frau, die ich nicht ausgiebig oral verwöhnen kann oder möchte, für die bin ich der falsche Liebhaber.
    Darüber zu diskutieren, finde ich buchstäblich abstoßend, weil ich in einer Liebesbeziehung
    auch körperliche Anziehung zu wichtig finde, und dazu gehört für mich, dass man sich mit allen Sinnen will.
     
    • # 11
    • 20.08.2010
    • Gast
    "Warum macht mein Freund nach 9 Monaten keinen Oralsex mit mir?"

    Frage IHN.

    w,57
     
  5. Überall liest man das ja soo viele Frauen Oralsex haben. Was so gar nicht stimmt. Für eine Frau die damit Probleme hat oder Ängste ist dies sehr schwer zu ertragen. Im Übrigen sind Männer gerne am Empfangen statt auch zu geben. Wenn überhaupt sollte Oralsex nicht eingefordert werden, auch nicht in einer Beziehung. Wenn nur im Wechselseitigen Spiel. Die Frage ist: warum möchten hauptsächlich die Männer oral befriedigt werden und warum haben eher Frauen die Abneigung dagegen, nicht alle. Vielleicht liegt es in der Art und Weise der Ausübung dieses Aktes, viele lernen Sexualpraktiken ja über Pornos und in diesen werden Akte gegenüber den Frauen oft feindlich oder aggressiv dargestellt. Viele Frauen erleben in der Kindheit schon sexuellen Missbrauch. Die Dunkelziffer ist sehr hoch, viele verdrängen und vergessen und die Meisten können sich dies nicht vorstellen. Es macht mich wütend Kommentare zu lesen, wo Leute in ihrer Verzweiflung fragen ob es in Ordnung ist es nicht zu tun und andere ihnen raten oder drüber reden Beziehungen deswegen zu beenden oder diese Beziehungen als nicht lebenswert ansehen. Warum? Ein Leben ohne Oralsex gibt es auch. Es ist nicht besser oder schlechter. Der Sozial Druck von Menschen auf andere, auch über Zeitschriften, Pornos etc. auf Beziehungen, die Angst etwas zu verpassen, verunsichert Leute und lässt diese Dinge tun, oder erzwingen die sie gar nicht machen wollen. Nicht jede sexuelle Handlung gefällt jedem. Zumal viel zu wenig geredet wird über das wie und wo. Meine Meinung, dazu stehen was man möchte und was nicht. In erster Linie geht es um Liebe, um Beziehung. Wer nur einen geblasen haben möchte sollte Frauen nicht dazu zwingen, oder Dinge einreden.
     
  6. Ich war mal mit jemanden, er machte es nie, liess sich aber umgekehrt gerne verwöhnen und das bis zum Schluss. Hrute wo wir befreundet sind, fragte ich ihn mal und er sagte mir, dass er es einfach nicht gerne macht, Punkt.

    Ich finde man muss es akzeptieren, aber für immer ohne Oral, ich könnte es nicht.

    Der Mann von meiner Freundin macht es auch nicht, weil es ihn ekelt.
     
  7. Trotzdem, ich halte das für eine Selbverständlichkeit. Hiervon sollte es nur eine Ausnahme sein, wenn der Partner z.B. wegen Mißbrauch das nicht will.

    Und das gar nicht mal, weil ich das (egal ob aktiv oder passiv) nun besonders liebte (tue ich gar nicht).
    Für mich hat das einfach mit Wertschätzung des Partners zu tun, wenn man den ganzen Menschen annimmt, auch seine Intimregionen.
    Hierin ist z.B. das Besondere eines geliebten Partners zu irgendeinem anderen Sexpartner zu erkennen.
     
  8. Ich hatte selbst schon Verkehr mit solchen Männern. Sie mögen es nicht, ekeln sich davor, und manchmal wissen sie auch nicht, dass es so wichtig für 'ne Frau ist. Sag es ihm, und wenn er es nicht will, mach sofort Schluss. Ich hatte sooft unbefriedigenden Sex mit "neuen" Männern - mach ich nicht mehr. Breche ich mittendrin ab. Ich bin doch kein Fickloch! Und das die normale Durchschnittsfrau relativ wenig von dem rein und raus hat, sollte ein Mann ab 25 Jahren langsam wissen!
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)