1. Warum, oder wann wollen Frauen nach dem Sex so gerne und so lange kuscheln?

    Moin,

    irgendwie wundert es mich immer wieder, dass Frauen nach dem Sex am liebsten in endlose Kuschelorgien verfallen wollen... Ich selbst würde dann eher (a) schlafen oder (b) irgendwas anderes, z.B. lesen, machen wollen. Es geht da nicht um ein paar Minuten, sondern... hm... eher um halbe und ganze Stunden.
    Bin ich ein gefühlloses Monster, ein Einzelfall?

    manchmal
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Na, das ist doch ein ganz alter Hut;)) Ich weiß ja nicht, wie alt Du bist, aber inzwischen sollte es sich doch herumgesprochen haben, dass es nicht „die Frauen“ und „die Männer“ gibt ... es gibt kuschelige und weniger kuschelige Menschen, such‘s Dir halt aus!
     
  4. Du bist kein gefühlsloser Monster,du bist ein Mann,grins. Das ist typisches Mann - und Frauverhalten. Nach dem Sex fühlt sich frau besonders entspannt und besonders nah dem Mann. Zum anderen kommt es, das es Unerschiede bei Geschlechtern gibt in Sachen Sex. Für Männer ist das meistens ein reiner Akt,für Frauen ist der Akt an sich nur die Sahnehaube. Spazierengehen ,Reden,Shopping,schön essen,Massage,Kuscheln (ohne Akt)- das ist alles auch Sex für Frauen. Da der Mann die treibendere Kraft ist,ist er schlicht und ergreifend müde danach und fehlt ins "Koma".
    Kleine Anmerkung- wenn das Verhältnis zu Frau nicht besonders innig oder nah genug ist,will der Mann instinktiv flüchten. Es ist dann ein Indiz,ob es nur um Sex ging oder um Sex mit dieser Frau,verliebte Männer wollen danach"bleiben", andere stehen auf oder drehen sich um.
     
  5. Also das ist ein Mythos, dass Frauen nach dem Sex Kuscheln wollen. 33% hassen das sogar. Kam neulich im Radio.
    Ich mag auch nicht kuscheln...manchmal vielleicht an einem verregneten Sonntag, wenn man am besten sowieso den ganzen Tag im Bett bleibt.
    Ansonsten wollen FRAUEN nicht nach dem Sex kuscheln, sondern eben Deine Freundin. Erklär ihr eben, dass dir das nicht so viel gibt und gut ist. Aber ab und zu muss man eben auch Dinge machen, die man nicht so will, damit der Andere zufrieden ist.
    Mein Freund liebt Streicheleinheiten am Rücken - darauf hab ich auch nicht immer Lust, aber wenn´s ihn glücklich macht,.... :)
     
  6. Das hat die Natur so eingerichtet ... damit die Frau nicht sofort aufsteht und nach dem Gesetz der Schwerkraft der kostbare Samen des Mannes nicht wieder aus ihr rausläuft ...
    Also geraten Frauen in einen Zustand wo sie besonders lieb & nett sind, gell ... (endlich sind die kleinen Kratzbürsten lieb, Männer)
    und schmiegen sich gemütlich schläfrig zärtlich noch ein Weilchen an. Sie bleiben dadurch in der Horizontalen ... und während dessen ...
    krabbeln & schwimmen & flitzen eure Schwimmerle (Spermien) bequemer zu ihrem heiß ersehnten Ziel (wenn man sie lässt) ... !
    Sodele, das war mal wieder Biologie-Unterricht in anschaulicher Weise.
    Alles klar ... ? Gekuschelt wird!!
    Auch einige Jahrzehnte Verhütung können diesen uralten Trieb nicht ändern ... weil der TRIEB der Natur steuert dieses Programm & suggeriert ihr schnurrend, dass DU sooo toll bist !!
     
  7. Also meinem Freund ist das glaub wichtiger oder genauso wichtig wie mir. Ich hatte auch schon Partner die waren ein geschnappt wenn ich statt kuscheln was anderes gemacht hab wie bald aufstehen und n Kaffee kochen o.AE.

    Du siehst also es ist keine Geschlechterfrage..
     
  8. Die andere Variante: SIE ist eeendlich so richtig in Fahrt gekommen ... und könnte & möchte noch einige Orgasmen haben ... Aber
    'der Gatte im Flanell-Pyjama sagt nur gib Ruh' jetzt les I was ... !'

    Bei echter Sinnlichkeit rechne bitte nicht in Minuten, sondern in Stunden ...
    Oder über mehrere Tage hinweg ... immer wieder den Level der senitiven Nähe zwischen den Partnern aktivieren & halten ...
    dazwischen arbeiten, zusammen spazierengehen, kochen, massieren, und immer wieder sich vereinen ...
    Das macht auch den Emotionalkörper wirklich rundum zufrieden.
    Solche Menschen in Liebe genährt, sind dann tagelang sehr kraftvoll, voller guter Energie für das Leben & ihre Werke.
    Sie haben kein Aggressions-Potental, keinen Frust, suchen keine Ablenkung oder Zerstreuung, sondern diese Kuschel-Orgie mit einem echten Partner macht sehr präsent & zufrieden.
     
  9. Das wollen nicht nur Frauen, das mögen auch manche Männer, wie ich z.b., das ist doch einmalig schön!
     
  10. Bei mir ist das genau andersrum. Er will noch danach Arm in Arm liegen und ich bin danach eher Müde und will einfach für mich sein. Allgemein stimmen da alle Vorurteile nicht. Ich will mehr Sex. Ich will härteren Sex. Ich will Sex um andere Dinge gerade aus meinen Kopf rauszubekommen.... und er, will 'Liebe machen", kuscheln und ist eigentlich der passive Part.
    So kann es auch kommen. Ich denke, bei diesen Dingen ist einfach jeder Mann und jede Frau ein Individuum und da müsst ihr für euch einen passenden Kompromiss finden.
     
  11. Warum? Weil Frauen eben keine knallharten Männer sind, sondern zarte, sensible Wesen, die viel mehr Nähe, Gefühl, Liebe und Zuneigung brauchen, um zu gedeihen. Und ein Mann das in der Regel genießt, wenn er ein richtiger Mann ist , und der Testosterongehalt entsprechend hoch ist, weil hohes Testosteron nach dem Sex zu hoher Östrogenausschüttung führt, die Männer eben kuscheln lässt.

    Ich komme aus einer Zeit, wo Männer noch kein Buch gelesen haben. Mein Vater hat mir schon als kleines Kind beigebracht, dass richtige Männer keine Bücher lesen. Ich sehe es nicht so krass, aber wenn das Buchlesen wichtiger wird als Erotik und Zärtlichkeit zu seiner Partnerin zu pflegen, halte ich mich lieber an den Ratschlag meines Vaters.
    Probiere es doch mal mit einem Mann im Bett? Es sind so viele Männer heutzutage asexuell und Frauen gegenüber ablehnend, vielleicht sind sie ja alles schwul und können mit Männern besser umgehen. Das meine ich völlig ernst. Probier es doch mal? Dein Testosterongehalt scheint – wie bei vielen deutschen Männern – sehr gering zu sein.

    Wenn dir eine halbe Stunde Nähe zu viel ist, dann gibt es wohl nicht viele Alternativen, außer ins Bordell zu gehen oder dich auf ONS zu beschränken, allerdings verkümmerst du daran selber und ruinierst dich. Den Frauen geht daran nichts verloren, weil sie ja neben dir emotional verhungern und du nicht gewillt bist, etwas von dir zu schenken, damit es der Frau besser geht, denn wenn ich einen Partner habe, schenke ich ihm alles, damit seine emotionalen Bedürfnisse gestillt werden.
    Ich finde, du solltest dich mal reflektieren, warum du diesen anti-sexuellen-Trend mitmachen willst. Deine Einstellung zu Frauen kennt man ja hier im Forum. Auf mich wirkst du immer wie ein großer Bub, der versucht, immer wieder Angriff auf Frauen zu nehmen, aber vergeblich an oder nach der Bettkante scheitert, weil da nicht den Dampf eines klassischen Mannes mitbringt, um eine Frau zu befriedigen.

    Wenn du schon Bücher liest, dann kaufe dir Bücher zu dem Thema, wie man eine Frau richtig befriedigt, denn sich mit dem Problem zu beschäftigen, zeigt ja, dass du selber merkst, dass mit dir was nicht stimmt.
     
  12. Ich denke auch, dass es nicht Geschlechterspezifisch ist sondern ein generelles Verhaltensmuster ist und mit der Erziehung zu tun hat. Es gibt Menschen, die es eben brauchen, weil sie so erzogen sind. Es gibt diese Erziehungsmethode bei den Kindern, die früher praktiziert wurde. Man ließ die Kinder alleine im Bett und ließ sie weinen und nur zum stillen, alle 4 Stunden, holte man sie raus und danach mussten die Babies in ihr Bettchen zurück bis zum nächsten 4 Stunden. Irgendwann wurde aber diese Methode nicht mehr praktiziert und die Mutter haben ihre Kinder immer bei sich getragen und sehr viel mit ihnen geschmust. Früher hat man die Babies nach der Geburt erst mal von der Mutter weggenommen, während jetzt das Baby sofort zu Mutter gebracht wird und dafür gesorgt wird, dass diese Haut zu Haut Kontakt sofort nach der Geburt da ist um die Bindung zwischen dem Baby und ihrer Mutter zu stärken. Bei meinem ersten Kind, gab es bei der Geburt Komplikationen, ich hatte Vollnarkose und wir hatten diese Haut zu Haut Kontakt direkt nach der Geburt nicht und er mag auch nicht kuscheln. Er ist ein wunderbarer Junge und sehr lieb und freundlich aber kuscheln wollte er nie. Meine andere Kinder hatten eine ganz normale Geburt gehabt. Wir haben auch von Anfang an gekuschelt und sie kuscheln gern.
    Frag bei deiner Mutter welche Methode sie bei dir angewendet hat. Ich tippe darauf, dass sie vielleicht doch die alte Methode angewendet hat.
     
  13. Also Sex bedeutet ja Zweisamkeit. Mit Vorspiel und Nachspiel. Das Nachspiel ist das kuscheln :)
     
  14. Lieber FS,
    wenn der Sex fordernd genug war, dann bin ich danach müde und will schlafen (ok, mit Ganzkoerperkontakt) - also kein generelles Frauenthema, was Du beschreibst, sondern etwas zwischen Dir und Deiner Partnerin. Du bist abgeschlafft, Deine Partnerin offensichtlich nicht ausreichend befriedigt.
     
  15. @manchmal
    Das lässt sich nicht so auf alle Frauen übertragen. Ich bin nach wildem Sex meistens müde und entspannt und will dann eine Runde schlafen. Das kann ich gut alleine oder im Arm meines Partners. Mein Ex sieht gerne TV danach oder räumt die Spülmaschine ein! Mir ist das recht. Er lässt mich ausschlafen. Auf Kuschelsex stehe ich auch eher weniger! Kuscheln auf der Couch vor dem Fernseher oder morgens im Bett finde ich schön. Das kommt leider immer ein wenig zu kurz! Wenn deine Freundin solche Kuscheleinheiten braucht, solltet Ihr Euch einigen. Ehrlich gesagt, kann ich mir aber vorstellen, dass sie der Sex mit dir nicht soo vollends befriedigt und auspowert. Und dann braucht sie das Kuscheln als Ausgleich, um irgendwie noch auf ihre Kosten zu kommen. Vielleicht versuchst du es mal mit leidenschaftlicherem und längerem Sex mit Vorspiel. Damit sie danach auch gesättigt ist. Nur eine Interpretation.
     
  16. Ich mag die ewige Kuschelei auch nicht.
    Ziggy danach, dann Dusche.
    Sie kann gerne mit unter die Dusche - Wasserspiele liebe ich.
    Versuchs mal. Ein Buch solltest du aber nicht mitnehmen ... grins
     
  17. Herrlich @manchmal,

    normaler liest meine Frau hier nicht, aber das hab ich ihr gezeigt.
    Uns gefällt am besten der Post von @Vikky, wenn es richtig gekracht hat, ist sie fertig, ich kann schlafen ohne dass sie klammert, vielleicht verknoten wir noch die Beine ineinander.
     
  18. ... normalerweise wird jeder Mensch nach dem Orgasmus schläfrig - egal ob weiblich oder männlich...
    da tauchen gleich ein paar Fragen auf
    1. wann endet der Sex?
    2. kommst Du zum Höhepunkt?
    3. kommt sie zum Höhepunkt?

    wenn ich nach der statistischen Wahrscheinlichkeit gehe, lauten die Antworten:
    1. mit dem Orgasmus des Mannes,
    2. ja,
    3. ich weiss nicht.

    Lass Dir nicht einreden, dass für Frauen reden und shoppen wie Sex wären und der Orgasmus nicht so wichtig ist.

    Lieber Fs, bist Du sehr touchy, wenn Du Sex willst und noch keinen Höhepunkt hattest? vielleicht geht es ihr genauso.
     
  19. Also bei mir sind die Frauen nach dem Sex immer so erschöpft, dass sie nur noch schlafen wollen. Zum kuscheln fehlt dann die Kraft.
    Also FS strenge dich mehr an.
    (Dieser Beitrag ist nicht ganz ernst gemeint.)
     
  20. Ja, Bildung wird allgemein überbewertet. Bei Elitepartner-Männern darf frau aber erhöhte Leseleistung voraussetzen, sei es auch nur als E-Book.

    Ist das ein Wunder mit den deutschen Männern? Selbst aus einer simplen Frage wegen der erhöhten Oxytoxinausschüttung zur Bindungserhöhung nach dem Koitus wird gleich weitreichende Beziehungsunfähigkeit attestiert.
     
  21. Kuschelorgien - und ich meine nicht Ankuscheln im Sinne eines Nachspieles - dürften der schamhafte Versuch der Frau sein, dich zum Weitermachen zu bewegen, ohne als Nutte dazustehen.

    Ich denke, Vikky hat mal wieder den Nagel auf den Kopf getroffen.
     
  22. ich lache mich einfach nur schlapp über solche Fragen. Hast du noch nie etwas über das Oxytoxin gelesen? Ein Kuschelhormon, dass sowohl bei Mann und Frau augeschüttet wird. Bei dir fehlt es vermutlich ;)

    Es kommt doch auch darauf an wann und wo man Sex hat. Morgens bin ich gegen kuscheln und nachts schlafe ich gemeinsam mit dem Partner ein, am besten verknotet. Oder aber ich haue ab, weil es mir zu heiß ist. Sex ist arbeit und man schwitzt wie blöd und danach bin ich einfach nur fertig und penne ein..grins..Nach einem Buch ist mir dann sicherlich nicht.

    der war gut!
     
  23. Falls mit Kuscheln jetzt Schmusen gemeint sein sollte - könnte es nicht auch so sein, dass die Frau einfach nur aus tiefer Zuneigung ihm so nah wie möglich sein möchte?
     
  24. Moin,

    nun ja, "Einschlafen mit Ganzkörperkontakt" ist schon ziemlich das, was ich mit "Kuschelorgie" meine. Und tatsächlich, einfach die ganze Nacht "weitermachen"... wäre vielleicht irgendwie erstrebenswert und schön, ist mir aber normalerweise nicht gegeben, zumindest nicht, wenn wir in der Woche mehrere Male miteinander schlafen.

    manchmal
     
    • # 23
    • 26.05.2018
    • Nice
    Nach welchem Sex meinst du denn? Nach 10 Minuten oder nach drei Stunden? Kuschelei nach Runde eins ist für die Erholung und Vorspiel auf Runde zwei.
    Oder geht es um "Routinesex" in der Ehe?
     
    • # 24
    • 26.05.2018
    • Nice
    Ha ha. Guter Post. Das hat die Natur deshalb so eingerichtet, weil das empfangsbereite Weibchen möchte, dass das Alpha-Tier bei ihr bleibt und die Nachkommen ernährt.
    Und während die 500 Millionen Spermien ihren Weg suchen, hält das Weib ihren Auserwählten ganz dolle fest in der Hoffnung, dass er bei ihr bleibt. Finde ich sehr romantisch.;-)
     
  25. Manchmal,

    Das ist wie Nähe und Distanz.

    Der eine mag / braucht kuscheln, generell, vor dem Sex, nach dem Sex (muss trotzdem nicht generell sein, die schnelle Nummer hat auch etwas)... Für diesen Menschen ist kuscheln etwas ganz Wichtiges, ein Bedürfnis.
    Nicht jede*r kuschelt generell gerne, nicht jede*r kuschelt generell gerne in bestimmten Situationen.

    Kuscheln ist für mich unverzichtbar, ich bin Körperkontaktlerin. Generell.
    Schrecklich, wem es nur als Vorspiel genutzt wird, irgendwann ist dann die Lust generell vorbei, weil klar ist, hier wird nicht Nähe sondern Sex gesucht.
    Dreht er sich hinterher auch noch weg, nun ja...

    Aber - warum Diese Frage?
    Du bist so gestrickt. Verbiegen kannst Du Dich nicht, ändern bei so grundlegenden Eigenschaften?
    Willst Du Deiner Partnerin erklären, dass es normal ist, dass Du Dich wegdrehen willst?
    Ist es, genauso wie es normal ist, dass jemand nachher den anderen ohne auf die Uhr zu schauen, noch spüren möchte.
    Nur ist es dann für beide auf Dauer unbefriedigend, weil es keinen Kompromiss gibt.

    Du bist nun knapp 50, und hat noch immer kein Gespür für Deine Partnerin? Und kein Gespür für Dich? Brauchst immer noch ein Handbuch?
    Da würde ich mal ansetzen, warum.

    Am Rand - ich bin kuscheln, überhaupt irgendeine Form von positiver Nähe aus meinem Elternhaus nicht gewohnt.
    Also auch das muss nichts sagen.
     
  26. Mann schläft wie ein gesättigter Säugling...beide unterliegen angeblich dem selben Hormon.

    Ich kann übrigens auch kurz danach einschlafen oder ein anderes mal brauch ich noch kuscheln.
    Das niederländische Wort " Andacht " finde ich dafür passender.
    Meine Kurve der Erregung ist dann aber auch noch nicht unten.
    Selbst wenn es erfüllend war, dauert der Erregungsabbau noch etwas.
    Damit möchte ich dann auch nicht plötzlich alleine gelassen werden.

    Aber selbst wenn ich müde bin, ich würde mich völlig "gebraucht" fühlen, wenn Mann sich sofort wegdreht oder gar aufspringt und Duschen geht.

    Wie nach einer Verrichtung und nicht nach dem " Liebe " machen.

    Noch im Arm liegen, mit dem den man liebt und gerade geliebt hat, ist ein wunderschön inniger Moment.

    Müde bin ich wenige Minuten danach eingedöst...im Arm oder löffelchen....

    Zum Schlafen rücke ich aber weg, mit Kissen und Decke, bevor Körperteile einschlafen oder schwitzende Platzangst stört.

    Vielleicht bin ich immer an die passenden Männer geraten oder meine kuschelzeit war kurz genug.
    Ok im Wald beim Quicki bei Ausflügen etc. Kuschel ich nicht und schlaf nicht ein,
    erfreulich dass da keine Dusche ist.

    Nur wenn sich jemand schlecht fühlt ohne, kann man dann nicht mal 10 Minuten durchhalten?
     
  27. Ich kann mir das kaum vorstellen. Wechselst du oft die Frauen? Wie ist allgemein dein Verhältnis zu Frauen? Meine Männer waren (auch wenn sie unverbindlich waren) häufig enorm anhänglich, selbst die ONS wollten die ganze Nacht kuscheln. Ich erinnere mich da an einen Mann, der mich im Schlaf fast erwürgt hat, weil er stundenlang so fest zugedrückt hat, dass mir Bauch und Rippen schon weg getan haben. Zwar war er danach auch weg, aber trotzdem war es "komisch", dass er so anhänglich in dem Moment war. Ich hätte das nicht erwartet. Ein anderer hat mir im Auto auf dem Beifahrersitz noch stundenlang die Arme um den Hals gelegt. Ein anderer wollte noch zwei Stunden lang in meinen Haaren schnuppern.
    Ich vermute, die meisten Männer genießen körperliche Nähe, auch wenn sie keine Beziehung wollen.
    Selbst meine Affäre (auch wenn er alles möglichst unverbindlich haben wollte) wollte immer noch eine ausgiebige Massage nach dem Sex, 1-2 Stunden.
    Nach dem Sex hab ich selbst noch daran gedacht, ein Buch zu lesen. Bei Männern könnte ich mir das erst recht nicht vorstellen.
    Ich vermute also, du genießt Sex nicht wirklich und das Zusammensein mit Frauen auch nicht wirklich.
     
  28. Genau so ist es!
    Du erwischt einfach nur die gaaanz verschmusten.

    Ein abruptes Ende mag wohl keine Frau, aber mir zB reichen 10 min streicheln und kuscheln, dann bin ich glücklich und zufrieden, denn ich wurde ja schon zuvor lange gestreichelt und geküsst. Das ist mir wichtig! Vielleicht hängt es für manche Frau auch genau davon ab. Schneller Sex, langes Nachspiel. Langes Vorspiel, kurzes Nachspiel. Wäre bei mir so, denn Sex ist für mich immer auch Seelenstreicheln und da brauche ich an irgendeiner Stelle Zärtlichkeit- vorher oder nachher eben.

    Werfe mal einen Blick aus der Sicht auf die Sexualität mit deiner Partnerin. Vielleicht hilft dir das weiter. Ansonsten kann man den Prozess (Nachspiel) ja auch liebevoll abkürzen! Warum kuschelst du stundenlang, wenn du das eigentlich nicht brauchst und willst?
     
    • # 29
    • 27.05.2018
    • frei
    Ok, gut, dass du das noch nachgelegt hast, denn unter 'Kuschelorgie' stellen sich die meisten sicher etwas anderes vor.
    Sie will also auch danach schlafen, nur eben an dich geschmiegt.
    Könnte man unproblematisch finden.
    Naja, wenn du in dieser Situation oder auch beim allabendlichen Einschlafen ohne vorangegangenen Koitus keinen Körperkontakt möchtest, könnte es durchaus problematisch werden.
    Wieder ein Beispiel für die Basis allen Übels: Nichtpassung.

    Da fällt mir aber noch etwas anderes ein:
    Ich sage einfach mal, wie sich das mit dem Orgasmus bei mir verhält, ohne verallgemeinern oder auf deine Frau beziehen zu wollen.
    Ich mache es mir gelegentlich selbst. Das dauert alles in allem 10 Minuten, denn ich weiß genau, wie ich es machen muss. Ich komme jedesmal, je nach den Umständen 3-5 mal, mit abnehmender Intensität. Beim ersten mal haut es mich um, knallt vom Kopf bis zu den Zehenspitzen, beim letzten mal ist es nur noch ganz gut. Aber davor kann ich nicht aufhören.
    Wenn irgendwas dazwischen käme, ich also nach dem ersten O. abbrechen müßte, wäre ich sehr gefrustet und würde Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um nach der Störung wieder weiter zu machen.

    Was ich sagen will: kann es vielleicht sein, dass deiner Frau der erste O. nicht reicht ? Dass sie mehr will ?
    Und du dann nicht mehr kannst ?
    Weil es eben viel länger dauert, denn ein anderer Mensch kann es einem ja niemals so perfekt machen, wie man sich selbst, rein technisch meine ich.

    Könntest du dir vorstellen, lieber nicht so oft mit ihr zu schlafen, sondern nur, wenn ihr genug Zeit habt ? Also lieber nur einmal pro Woche am WE ?
    Und ihr dann zuerst alle Orgasmen zu verschaffen, die sie braucht, bevor du selbst kommst, weil du danach nicht mehr kannst ?
    Hm... das könnte allerdings schwierig werden, denn wenn sie komplett befriedigt ist, will sie vielleicht nicht mehr, dass du in sie eindringst oder wird ganz einfach müde oder will lesen und dann kommst du nicht mehr auf deine Kosten, also genau umgekehrt wie jetzt.

    Einen Versuch wäre es vielleicht wert, wenn auch nur, damit du erlebst, wie es ihr bislang mit dir ging.
    FALLS es so ist, nur eine Idee.

    w 51
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)