1. Warum will er nicht mit mir schlafen?

    Ich (55) habe vor 6 Wochen einen älteren Mann (65) kennengelernt.
    Er ist sehr verliebt in mich, stolz, mich an seiner Seite überall vorzustellen. Er ist so verliebt, dass er schon von Zukunft spricht.
    Aber er will nicht mit mir schlafen. Immer Ausreden, keine Zeit, müde, er braucht viel Zeit für Sex....wir hatten dann endlich mal einen Abend alleine, da haben wir ein wenig gekuschelt, er hat mich verwöhnt und sich dann umgedreht zum Schlafen....ich war fassungslos.
    Ich selber bin davon so verunsichert, dass ich emotional auf Abstand bleibe, während er unverdrossen Hochzeitspläne und Zusammenziehen plant....
    Auch hat er wohl ein Problem.
    Während wir aktiv kuscheln, ist er nicht erregt. Erst, wenn ich Hand anlege, kommt er nach 10 Min.endlich in Wallung und sobald ich 2 Sek.nicht massiere, ist die Erektion sofort weg. Ich kenne so etwas überhaupt nicht, meine letzten Partner waren stets sofort "da", wenn wir geschmust haben...
    Da findet man einen Mann, der einen auf Händen trägt und abgöttisch liebt und dann hat er sexuell keine Lust....oder Probleme...
    Er ist ansonsten sehr fit, gesund und aktiv.
    Was denkt ihr?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Ich denke, er schämt sich, dass er Potenzprobleme hat, hat sich wohl damit abgefunden, möchte nicht zum Arzt, und schon gar nicht darüber reden, das ist für Männer sehr schambehaftet wenn das beste Stück nicht so will wie sie wollen...

    Es sind aber auch erst 6 Wochen...Es bleibt dir nur: Sehr schonend das Thema ansprechen. Das muss irgendwann drin sein, auch wenn es ihm mega unangenehm sein wird.

    Mir würden ein paar Mittel einfallen, die helfen könnten, z.B. Ashwagandha, aber dein Freund wird vermutlich da nix nehmen wollen, er hätte sich ja sonst auch Viagra holen können, das benutzen viele...Irgendwer im Forum hatte mal ein anderes Mittel erwähnt, was wohl für 1 WE wirkt. Es gibt also Optionen (falls es nicht psychische Gründe gibt). Oft ist die Hemmschwelle hoch, mit so einem Problem zum Doc zu gehen.
     
  4. Du hast die Situation sehr lustig beschrieben. Naja, da steht auch die Antwort. Er kann nicht. Das ist die plausibelste Erklärung. Vielleicht hilft die blaue Tablette?
     
  5. Die Frage sollte vielleicht eher lauten: warum er nicht kann und nicht warum er nicht will.

    Ganz offensichtlich hat er Potenzstörungen und/oder wenig Libido, ich kann nicht beurteilen wie normal das in diesem Alter ist?

    Offenbar weiß er, dass es nicht funktioniert und dann will er sich nicht weiter die Blöße vor dir geben und probiert es dann gar nicht erst, sondern flüchtet sich vorsorglich in Ausreden.

    Ein offenes Wort seinerseits wäre hilfreich, aber wie du ihn dazu bringen kannst, weiß ich leider nicht.
     
  6. Ich würde zukünftige Übernachtungen ablehnen. Habe das immer so mit den Männern gemacht, wenn es keinen Sex und nur Rumspinnereien gab.

    Auf die Frage hin, wieso, habe ich dann das Sexprobleme angesprochen und dann war die Beziehung regulär beendet, weil die Herren auf Dauer vor hatte, gar nichts dran zu ändern und dachten, ich wäre so genügsam, ohne was zu sagen. Je länger ich nichts sagte, desto mehr wurde mir sogar unterstellt, ich wäre frigide, asexuell oder hätte selbst ein Sexproblem. Da war zu viel.

    Ich habe diese Männer eines Besseren belehrt. Das fanden sie enttäuschend, dass ich so bin, aber besser so, als wenn ich nach Jahren enttäuscht auf meine verlorene Zeit zurückschaue, mich ausgenutzt fühle und unten aufgrund frigider Männer zuwachse, die mich alt, mürrisch und verbittert machen. So wie eben 90 % aller anderen Frauen.

    Stelle freundlich und überrascht klar, dass Sex für dich dazu gehört, sonst übernachtest du nicht mehr bei ihm, weil du so etwas noch nie erlebt hast. Zieht er so eine Nummer noch einmal durch, drohst du damit, die Beziehung sofort zu beenden. Und das ziehst du dann auch durch!
     
  7. Um es brutal auszudrücken :so lange du Verständnis hast , genau so lange wird der Status quo beibehalten. Ja, hört sich brutal an, ist aber so. Er wird erst zum doc gehen und über sein Problem sprechen wenn du ihn dazu zwingst und mit Trennung drohst. Möchtest du völlig ohne Sex leben? Dann mach nur weiter und hab Verständnis. Letztens erst im Freundeskreis ein passendes Beispiel, er log sogar dass er sich helfen lässt, nichts war davon wahr. Du musst schon aus der verständnisvollen Komfortzone heraus treten um da was zu rocken.
     
  8. Ich kann nur den dringenden Rat geben, Deinem Freund zu raten, einen Kardiologen aufzusuchen, denn die blaue Pille kann nicht die Ursache bekämpfen. Ein Arztbesuch, schätze ich, wird lebensverlängernd sein.
     
  9. Wie überaus überraschend, dass ein 65-jähriger nicht mehr "funktioniert" wie ein jüngerer Mann. Dass du das tatsächlich noch fragen musst, überrascht mich allerdings noch mehr.
    Das Problem liegt doch auf der Hand. Mag ja sein, dass die vorherigen Männer immer gleich "da" waren - wie alt waren die so im Durchschnitt?

    Du musst damit rechnen, dass er zum normalen Geschlechtsverkehr nicht (mehr) in der Lage ist. Wenn er trotzdem bereit ist, dich zu verwöhnen, ist das schon viel. Aber wenn ihr nicht darüber redet und du ihm nicht klare Ansagen machst, was du in der Hinsicht von ihm erwartest, wird es wahrscheinlich immer weniger werden bis hin zu überhaupt keiner körperlichen Nähe mehr.

    Ich habe Glück - mein Partner hat zwar schon länger Potenzprobleme als er mich kennt, hat sich aber mit der Problematik beschäftigt, liebt Sex und intensive körperliche Nähe trotzdem und schämt sich nicht dafür, dass er nicht "steht". Und ich habe keine Problem damit, auf die Penetration zu verzichten. Wenn das bei dir anders sein sollte, dann wirst du dich früher oder später wahrscheinlich wieder trennen müssen.
     
  10. Oh, mir fällt noch was ein: Mein vorletzter Freund kannte jemanden der durch eine Hepatitis impotent wurde, und der hat aber Sex mit seiner Freundin, mit schlaffem Glied. Und mein Ex meinte, er hört immer von ihm, das wäre der beste Sex seines Leben. Wie das genau geht, weiß ich nicht, aber ich bin sicher dass es funktioniert, man muss nur willig sein zu recherchieren, und ungewöhnliche Sachen auszuprobieren.
     
    • # 9
    • 02.08.2019
    • Frau
    Soll ja vorkommen, dass im Alter bei Männern die Potenz nachlässt ...
    Klar, findet er es toll, dass er eine 10 Jahre jüngere Frau an seiner Seite hat. Welcher ältere Mann findet das nicht toll?!
    Ich will dir jetzt nicht die Laune verderben, aber hast du mal bedacht, dass Männer im Durchschnitt 5 Jahre kürzer leben als Frauen? Das heißt auch, dass sie im Durchschnitt 5 Jahre eher unfit, gebrechlich, pflegebedürftig werden. Männer haben derzeit eine durchschnittliche Lebenserwartung von 78 Jahren, dein Freund hat also noch ca. 13 Jahre - du hast noch 28 Jahre, da Frauen im Durchschnitt 83 werden und du erst 55 bist.
    Er ist jetzt bereits impotent, bzw. hat massive Potenzprobleme ... bald werden andere Gesundheitsproblem dazukommen.
    Das ist eigentlich normal und müsste von einer gleichaltrigen Frau mehr oder weniger hingenommen werden, da sie ja selbst altersentsprechend gesundheitlich abbaut.
    Aber du bist nun 10 Jahre jünger, hättest gerne noch schönen Sex. Du wirst dich mit diesem Mann darauf einstellen müssen, dass das wohl nichts mehr wird, sondern tendeziell schlimmer wird. Früher oder später bist du seine Pflegeperson.

    Das hört sich kalt und herzlos an und klar, gibt es auch Männer, die bis 90 fit und potent sind.

    w54
     
  11. Man kann auch mit einem Mann Sex haben, der Potenzprobleme hat! Nur anders! Die Penetration ist für den weiblichen Höhepunkt bei den meisten Frauen nicht Voraussetzung. Zur Stimulation der Klitoris reicht auch ein nur mäig erigierter Penis. Aber er muss schon mit Dir reden. Ansonsten scheint er aber doch ein wunderbarer Partner zu sein!
     
  12. Sorry, aber ich frage mich gerade ernsthaft warum du unbedingt mit ihm schlafen willst? Kurzum, glaube er hat Mega Potenzängste, in dem Alter nicht unberechtigt, aber entweder du willst ordentlichen Sex dann suche dir einen entsprechenden Partner, oder du murkst dir einen ab und machst auf tiefenpsychologische Freundin, bei letzterem bleibt die Erotik auf der Strecke, aber jede wie sie mag
     
  13. Liebe Fs,
    es ist doch wirklich nicht zu fassen, dass einer Mittfuenfzigerin nicht klar ist, dass es bei einem Mittsechziger nicht so sehr ums Nicht-Wollen sondern ums Nicht-Koennen geht. Bitte einmal Nachsitzen im Biologieunterricht.

    Wie alt warst Du und wie alt waren die Männer, bei denen Du in der Vergangenheit diese Probleme nicht hattest?

    Das mit Liebesentzug abzustrafen, wie hier von empathielosen Geschlechtsgenossinen empfohlen wird oder ohne Medizincheck zu den blauen Pillen zu greifen, finde ich lieb- und verantwortungslos.

    Wenn Du Dir in Deinem Alter einen so viel älteren Partner suchst, dann darfst Du Dich über diese Erfahrung nicht wundern. Das ist genau der Grund, warum die meisten Frauen ab 40 keinen wesentlich älteren Partner mehr wollen. Anders als Du, wissen Sie um diese Thematik.

    Er gehört zu einer Generation mit einem anderen Wertesystem und wird sich höchstwahrscheinlich nicht um die Beseitigung des Problems kümmern. Er will mit Dir eine andere Art der Partnerschaft führen, als Du Dir das vorstellst.
    Vermutlich glaubt er wie viele ältere Männer, dass ältere Frauen keinen Sex mehr wollen und hat das in vorherigen Beziehungen festgestellt ohne nach dem Grund zu gucken. Daher hat er kein Problembewusstsein in dem Thema und wird es nicht lösen. Männer dieser Generation gehen davon aus, dass Frauen sich ihren Wünschen und ihren Möglichkeiten fügen und ohne Sex (Penetration) mit ihnen leben wollen - nur kuscheln und gemütlich machen. Fühlst Du Dich dafür zu jung, ist er der falsche Mann.
     
  14. Ich bin 65. Es gibt mindestens 1 bis 2 x in der Woche Sex mit meiner Frau, es gibt auch einige Tage hintereinander, an denen wir täglich Sex haben. Würde meine Frau meinen Fetisch teilen, Sexerlebnisse /Sexfantasien oder Fantasien mit einem oder mehreren Partnern, wäre es noch häufiger.
    Ich bringe meine Frau immer durch Schmusen, Dirty Talk und Vorspiel zu einem Orgasmus, sodass der Geschlechtsverkehr selbst nur das I-Tüpferl ist.
    Der Mann hat Erektionsstörungen und es wäre dringend an der Zeit, die Ursache abzuklären.
     
  15. Zuckerschnecke......
    das kann auch ein gesundheitliches Problem sein.
    Ich hatte einen Bekannten, der nach Prostatakrebs und OP nicht mehr erigieren konnte, jedoch durchaus noch Gefühle hatte und mit entsprechend Zeit und liebevoller Behandlung auch zum Orgasmus kam.
    Das hatte er mir schon im Vorfeld gesagt.
    Es gibt in dem Alter auch noch andere Probleme und nicht jeder hat den Mut, das seiner neuen Flamme gleich zu gestehen. Verlustangst und Scham.

    Seid behutsam und gebt Euch Zeit, sollte er tatsächlich Probleme haben über die Anfangszeit hinaus , müsste er auch bereit sein mit Dir zu reden und ev. professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Das nämlich wäre dann nicht Deine Aufgabe.
    Es gibt durchaus auch jüngere Männer, die anfänglich erstmal Schwierigkeiten haben wenn sie ihrer Traumfrau begegnen.
    Er scheint ansonsten ein wundervoller Partner zu sein, da könnt Ihr auch andere Wege finden.
    Wichtig ist für Euch beide, dass Du das nicht auf Dich beziehst.....
     
  16. Liebe Zuckerschnecke

    Es gibt verschiedene Arten, anstehenden Themen auszuweichen. Eine davon ist die Flucht in eine Scheinwelt. Indem er Dir vormacht, Du seist so wichtig, dass er Dich bald heiraten will, lenkt er vom zentralen Thema ab. Sicher spürt er Dein Verlangen, dass es sexuell stimmen muss, und deshalb wählt er die Strategie der Heiratspläne etc.. Überleg Dir gut, ob Du mit so einem Mann in eine gemeinsame Zukunft gehen willst. Wenn er mit 65 nicht gelernt hat, über seine Probleme/Emotionen zu sprechen, dann wird er das auch nicht mehr. Lass Dich nicht blenden vom auf Händen tragen. Dann lieber ein Mann der Dich fallen lässt (idealerweise aufs Bett) und dann dafür häufig mit Dir schläft!!

    Alles Gute, Kurt
     
  17. Ich denke, man verliert sich heutzutage eher, wenn man nichts macht, passiv denkt und Angst vor jedem Fehler und dem nächsten Schritt hat. Fast alle Paare gehen heute deswegen auseinander: kein Sex, kein Tun, kein Machen, kein Bla ... Er macht das nicht/sie macht das nicht.

    Mir schleicht sich auch der Verdacht des Hinhaltens ins Gedächtnis. Verliebte Paare können normalerweise die Finger nicht voneinander lassen. Wo bleibt die Leidenschaft bei euch? Ihr führt eher eine familiäre Freundschaft. Wie ein Kind vor den Eltern, das wartet, endlich erwachsen werden zu dürfen. Man steht permanent in Warteposition in Hoffnung auf mehr, aber woher soll das mehr kommen? Tatsache ist, je vertrauter und ruhiger euer Verhältnis, desto weniger Sex, Liebe und Leidenschaft wird einkehren.

    Wenig Sex und Leidenschaft am Anfang gibt eigentlich schon das gesamte Richtmaß für die komplette Beziehung an. Mehr wird es nicht, eher noch weniger
     
  18. Auch wenn es im Nachhinein nix nützt: aber warum sind es denn die Ex-Partner?
    War das Gras übern Zaun grüner?
    Vielleicht ist es so eine Art Peter-Prinzip: Man wechselt solange den Partner, bis man den mit der maximalen sexuellen Frsutration gefunden hat und bleibt bei dem hängen?

    mMEnsch50
     
  19. Auch wenn die Zeichen ja teilweise schon gefallen sind, was die Begründung angeht...

    Unsere Antworten helfen Dir nicht und wenn Du ihn nicht fragst oder irgendwie das Thema mal ins Rollen bringst, macht er Dir vor dem ersten Sex einen Antrag.

    Ich kann mir zwar vorstellen, dass es ihm mehr als unangenehm ist, wenn er schlichtweg seinen Mann nicht mehr stehen kann.
    Aber ewig kann man sich vor dem Thema nicht drücken und wenn Du es brauchst, dann kommst vorallem Du da nicht drum herum.

    Gut wäre, wenn Dir für Dich klar wäre/ist ....gute Alternativen machen Dich nicht minder glücklich.
    Dann wünsche Dir diese und am besten wenn er nicht gerade im Bett liegt.
    Spielzeug oder Spiele allgemein, alles was ggf direkt auf den Punkt kommt.

    Schön wenn er da dann kreativ wird

    Ich persönlich möchte zumindest niemand mehr, mit dem man über Sex und Wünsche nicht mal reden kann.

    Aber eine Hemmung würde ich ihm zugestehen und auch "Brücken" würde ich bauen...
    Nurbwenn er sich da grundsätzlich sperrt, ginge es für mich nicht.
     
  20. Vielen lieben Dank für die vielen Antworten. Manche schreiben, er würde nicht reden. Doch, er redet, aber er sagt, er braucht für den Sex viel Zeit und möchte das nicht so husch husch abhandeln.
    AAAAAbbbber : morgens muß ich um 6 Uhr aufstehen, er schläft gerne bis 9 Uhr. Tagsüber arbeiten wir beide, ich habe um 18 Uhr frei, abends führt er eine Art Vereinskneipe, wo er bis Mitternacht werkelt. Dann bin ich schon im Bett.
    Er sagt immer, wir müssen uns mal Zeit dafür nehmen, hat aber keine Zeit "dafür".
    Es hört sich so an, als ob ich warten muss, bis er mal Zeit dafür findet und dann muss es geschehen. Aber das bedeutet, es wird sicher öfter Weihnachten werden, als daß wir mal Sex haben. Und dann nach Termin?
    Ich habe ihn letzte Woche auch wirklich gedrängt, daß ich nicht ewig warten mag und er mir doch bitte mal sagen soll, wann wir dafür mal Zeit haben; darauf wurde er etwas ungehalten, winkte ab und meinte, ich soll ihn nicht unter Druck setzen....
    Ich finde 65 jetzt nicht sonderlich alt, aber wenn das wirklich ein Problem ist in dem Alter....meine letzten Partner waren alle Anfang 50 und da funktionierte alles perfekt....
     
  21. 65 ist nicht sonderlich alt?! Naja ... :D
    Er ist immerhin fast 15 Jahre älter als deine Anfang 50-jährigen. In dieser Zeit verdoppelt sich die Zahl der Männer, die eine komplette erektile Dysfunktion haben. Und schon zwischen 50 und 60 hat jeder zweite Mann Erektionsstörungen. Das ist schlicht und ergreifend normal. Googel einfach einmal, wenn du uns hier nicht glauben möchtest.

    Und du glaubst ja wohl nicht im Ernst, dass er es eines Tages darauf ankommen lassen wird, dass ihr tatsächlich in die Lage kommt, Sex haben zu können? Was er da veranstaltet, ist Hinhaltetaktik vom Feinsten.

    Ich würde ihm wirklich sagen, was ich glaube, was tatsächlich dahinter steckt. Dass er nämlich nicht kann und es nicht drauf ankommen lassen möchte, dass du das merkst.

    Und dann kommt es auf deine Wünsche und Vorlieben an. Ich kann auch ohne GV glücklich sein. Du auch? Wenn nicht, dann trenn dich lieber zeitnah. Du musst ihm schon absolut deutlich machen, dass er mit dir über das Thema reden muss und du dich nicht monatelang hinhalten lässt. Auch mit Brückenbauen, wie @pixi67 schreibt. Aber er muss heraus mit der Sprache.
     
  22. Man hätte es bei der guten Freundschaft bleiben lassen sollen, nun will man quasi aus einer platonischen Bindung eine erotische machen, was definitiv schief geht, liest sich ja aus dem Beitrag voll heraus.

    Die FS mag verliebt sein, nach langem Anlauf, ob er das gleiche empfindet bleibt für mich allerdings offen. Männer lassen sich gerne von aktiven Frauen mitziehen, auch will er die Freundschaft evtl. nicht verlieren und lässt sich quasi zur Sexualität "überreden", obwohl er für die FS starke, aber eben nur platonische Gefühle entwickelt hat, sie ist für ihn Kumpel, aber niemals Geliebte.

    Das will die FS wohl nicht wahr haben, das Ergebnis hat sie nun davon.
    Die FS will aus Äpfeln Birnen machen, leider bleiben Äpfel, Äpfel.
     
  23. also liebe Serenissima, ich bitte Dich. Ich bin auch 65, ja? :) Aber Recht hast du mit dem Rest. Er hat "dafür" keine Zeit??? Dann nimmt man sich diese, wenn es einem wichtig ist. Tut er aber nicht und reagiert sogar noch pampig. Diese Ausrede ist an Plump - und Dummheit nicht zu überbieten. Und das wäre der entscheidende Grund für mich, meine Koffer zu packen, er hält mich für so dämlich, das zu glau Ben und nicht gesundheitliche Probleme über die er nicht sprechen kann.
     
  24. Genau und weil er ja nur platonische Gefühle für sie hat, spricht er von "gemeinsamer Zukunft". Mal wieder nur die Überschrift gelesen?

    Ich entschuldige mich in aller Form bei dir, liebe Heidi! :D

    Eigentlich war das ohnehin mehr auf den Altersunterschied zwischen den vorigen Männern und dem jetzigen bezogen. Ich bin ja nun auch mittlerweile 52 und ich hätte einen 60- oder über 60-jährigen gar nicht erst in Betracht gezogen (außer ich hätte ihn real kennen gelernt und nicht bemerkt, wie alt er ist).
    Nun leidet mein 54-jähriger Lebensgefährte ja selbst an erektiler Dysfunktion und das schon länger, ich habe ihn schon "in diesem Zustand" kennen gelernt. Aber der hat nie drumherum geredet oder versucht, sich herauszuwinden.

    Natürlich liegt das bei vielen am Lebensstil. Aber manchmal ist es eben auch einfach altersbedingter Abbau, egal wie fit der Mann ansonsten erscheint. Wir Frauen haben schließlich auch Wechseljahresbeschwerden. Die einen heftig, die anderen (fast) gar nicht. Und das ist auch alles normal.
     
  25. Die FS mag verliebt sein, nach langem Anlauf, ob er das gleiche empfindet bleibt für mich allerdings offen. Männer lassen sich gerne von aktiven Frauen mitziehen, auch will er die Freundschaft evtl. nicht verlieren und lässt sich quasi zur Sexualität "überreden", obwohl er für die FS starke, aber eben nur platonische Gefühle entwickelt hat, sie ist für ihn Kumpel, aber niemals Geliebte.

    Das will die FS wohl nicht wahr haben, das Ergebnis hat sie nun davon.
     
  26. Er ein dominantes Machtspiel spielt - auch wenn er lieb tut ...
    Ihm seine grenzenlose Ignoranz immer noch suggeriert, dass Frauen keinen Sex brauchen ...
    Er deine Zeit verplempert - und den vielbeschäftigten Macher mimt ...
    Er nicht das Hirn und die Hose hat - sich einer echten Partnerschaft zu stellen ...
    Was du machen kannst - einfach so?
    Kaufe dir einen Stößel - so einen Küchenmörser ...
    meine Katzen bekommen ihre Beauty-Tablette pulverisiert ins Futter ... und die Wurm-Tablette mit Leberwurscht ...

    Also mal testen, wie es um die körperliche Liebe steht, wenn er die notwendigen erogenen Geschmeidigmacher drin hat ... also das würde mich wirklich interessieren ... Moral oder l'amore ... ach geh' ... probieren geht über studieren ...
    Ethik hin oder her - er fragt ja auch nicht, ob seine Art von Beziehungsleben dir wohl bekommt!
    Falls er dann aber wirklich ausgiebig steht und die sinnliche Liebe dennoch lieber in einem Vereinshaus lebt, als mit dir ... würde die obere Theorie bestätigen.

    Und so ganz erwärmen könnte ich micht vermutlich nicht mehr für ihn.

    Smarte Grüße, Samtina!
     
  27. ....ach jaaaa seufz..... nun sind ja schon wieder 2 Wochen vergangen, seit ich die Frage gestellt habe und nein, wir haben es noch immer nicht geschafft. Abends ist bei ihm absolut Flaute ( Schatz, ich habe soooo viel gearbeitet, ich bin total müde, da kann ich nicht) und heute morgen habe ich dann mal die Zeit genutzt, er konnte mir ja nicht ausweichen.
    Er macht nix, erwartet, daß ich Hand anlege und "ihn" mir zurechtmassiere. Und dann ganz schnell sein muß, damit er nicht wieder umfällt :)
    Tut mir leid, da kann ich nicht mit leben, dafür fühle ich mich zu jung.
    Hätte ich nun auch keinen Spaß mehr am Sex, dann würde ich ihm/uns sicher eine Chance geben, Sex ist ja nicht alles.
    Aber mittlerweile habe ich da noch so andere Dinge entdeckt, die ich nicht mag (inkl.seinem Morgengeruch) und dann paßt es wohl nicht.
    Suchen wir also weiter den Prinzen auf dem weißen Ross....
     
  28. Das ist Körperverletzung! Das ist eine Straftat!
    Ich würde dich nach solch einer Aktion anzeigen und ausserdem noch auf Schmerzensgeld verklagen.
     
    • # 28
    • 12.08.2019
    • Frau
    Das ist aber nicht dein Ernst!
    Sowas kann man nicht machen. Du kannst keinem Menschen ohne sein Wissen ein Medikament ins Essen mischen!
    Man weiß nie, ob der Mensch dieses Medikament verträgt. Konkret, kann der ältere Mann herzkrank sein und im schlimmsten Fall wegen der blauen Pille versterben.

    Wie würdest du es finden, wenn ein Mann dir heimlich ein Medikament oder eine Droge ins Essen oder ins Getränk mischen würde?


    w54
     
  29. Ich gestehe ... es war ein Joke ... deswegen habe ich ja 'Wurscht' geschrieben und nicht 'Wurst' ... !! Dachte mehr an den beindruckenden polierten Stössel und dass du ihm mal scherzhaft drohst ... Hatte keine Ahnung, dass manche das wirklich machen würden ... Sorry !!
    Aber was du wirklich machen könntest - also kein Witz - massiere ihn mit einem Frequenz-Stab !! Ja - elektrisch. Wirkt sehr gut. Manche Etablissements kennen das, schon viele Jahrzehnte. Ich nutze ihn für andere Dinge. Aber im Bereich Potenz-Aktivierung kann man diese Stäbe ebenfalls sehr gut und gefahrlos einsetzen. Bisher.
    Weil ... leider ... wollen einige dumme oder egoistische Politiker die Frequenz-Anwendungen ab 01.01.2021 nur noch 'approbierten Ärzten' erlauben. Diese dürfen dann auch bei eingeschalteter Glühbirne (weil Neue Strahlenschutz-Verordnung NiSV) sich dann selber oder mit anderen Leuten mit Frequenz-Geräten vergnügen ... während zig Millionen Burgern das verboten werden soll, obwohl diese Geräte alle durch Hersteller-Garantie und MPG-Kontrollen nachweislich ungefährlich sind, wenn man sich ordentlich an die Hersteller-Vorgaben hält.
    Du selber darfst dich dann auch nicht mehr auf der Magnetfeldmatte vergnügen - weil dein Schatz ja kein 'approbierter Arzt' ist ... !!
    Also aufgemerkt - es tut sich wirklich was ... sowohl mit schönen Anwendungen ... als auch in der Gesellschaft - so es eine ist ... !!
    So lasset uns recht&zeitig korrigieren, was dringend der Korrektur bedarf ...
    Danke!!
    Samtina
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)