1. Warum wohl heißen die Fortpflanzungsorgane Fortpflanzungsorgane?

    Manchmal habe ich den Eindruck, dass die Geschlechtsteile zu vergnüglichen (Hochleistungs-)Sportgeräten, einer stimulierenden Freizeitbeschäftigung mutiert sind? Doch aller pharmazeutischer Kunst zum Trotz scheint deren ursprüngliche Funktion dann doch häufiger zu Tage zu treten? Wobei die Möglichkeiten der (niemals 100%igen) Verhütung für Männer letztlich ja eh bescheiden sind (Condom kommt auf 98%, KONSEQUENTE Anwendung vorausgesetzt). Warum nur muss ich immer wieder lesen, dass ein Kind "nicht gewollt" war oder sich "völlig überraschend" einstellte? Bzw. auch: Sex sei unabdingbar, wenn die "Anziehung" nicht mehr gegeben sei, sei dies auch das Ende der Beziehung. (WIESO eigentlich? Weil dann der Sparringspartner keinen Spaß mehr macht? Weil dann die Fortpflanzung nicht mehr gegeben ist?) Kann mich da mal jemand aufklären, bitte?
     
  2. Na ja, ganz so schlimm finde ich den Genuss von Sexualität nicht. Die Fortpflanzungsorgane dienen natürlich in erster Linie der Fortpflanzung, aber der mit dem Sexualakt verbundene Lustgewinn dient der Paarbindung und damit indirekt durchaus dem Fortpflanzungserfolg. Die permanente Paarungsbereitschaft der Weibchen bindet die Männchen unserer Species langfristig und die Freude am Paarungakt lässt beide Beteiligten immer wieder gerne mitmachen. Beide Komponenten sichern auf Dauer die Vermehrung!

    Damit habe ich auch schon Deinen vorletzten Absatz beantwortet: Sex gehört zur Paarbindung dazu und schafft Intimität und Nähe, verkörpert Liebe und Verbundenheit. Daran ist nichts oberflächliches oder primitives, sondern nur allzu menschliches. Wenn der Sex nicht mehr stimmt, ist das oft ein Zeichen dafür, dass auch andere Dinge in der Partnerschaft nicht mehr stimmen.

    Manche Threads hier degradieren sicherlich Sex zum Freizeitakt, also weg von Paarbindung und Liebe hin zu reiner Spaßgesellschaft. Das finde ich auch unangemessen und eine eher traurige Entwicklung, wobei man auch hier jedem gönnen sollte, so zu leben, wie er möchte.

    Nicht jeder Sexualakt richtet sich auf Zeugung -- wenn die Zeugung eines Kindes ungewollt ist, ist sie eben ungewollt. Daran muss man meiner Meinung nach nichts zerreden. Moderne Verhütungsmethoden sind schon ziemlich gut, so dass eine ungewollte Schwangerschaft sowohl ungewollt als auch unerwartet und überraschend sein kann. Ich sehe hier keinen Widerspruch.
     
    • # 2
    • 27.05.2009
    • Gast
    Ganz einfach. Im Grunde ist alles was mit Beziehung und Liebe zutun hat allein unseren niedersten sexuellen Bedürfnissen geschuldet. Die Natur hat nun mal die Liebesbeziehung und das entstehen von Liebe zwischen den Geschlechtern nicht zufällig erfunden. Es soll ausschließlich der Förderung der Fortpflanzung dienen. Daher ist Sex ein unabdingbarer Bestandteil jeder Liebesbeziehung zwischen Mann und Frau. Auch wird jede Bez. im Grunde enden wenn kein Interesse am Sex mehr besteht. So war es immer, so ist noch und so wird es immer sein. Wir Menschen sind nun mal auch nur Tiere :)
     
    • # 3
    • 28.05.2009
    • Gast
    #2 Ich denke, Deine Antwort triff - bei allem sozialromantischen Geschwafel der Verliebten - den Nagel auf den Kopf.

    Wie #1 schon schreibt, dient der Spaß an der Teilnahme letztlich der Erhöhrung der Wiederhol-Frequenz - und damit der Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung.

    Nach wenigen Jahren nimmt der Reiz mit dem jeweiligen Partner ab - bis dahin sollte es mit einer Fortpflanzung auch geklappt haben.

    = Zeit, sich einer neuen Paarung zuzuwenden.

    Das Verknalltsein samt großem sexuellen Drängen hilft beim Wechsel und läßt das ganze, mit einer früheren Trennung verbundene Theater schnell vergessen.

    Gut, rein argumentativ hört man Sätze wie "auseinandergelebt", "doch nicht so gepaßt" - aber im Grunde läßt sich Deine Antwort im eigentlichen Handeln sehr gut wieder finden.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)