1. Warum zickt meine Freundin ständig herum wegen Kleinigkeiten?

    Hallo zusammen,



    Ich (m,38) war lange Jahre Single und habe im Sommer über eine Singlebörse eine Frau kennengelernt (35, 2 Kleine Kinder, lebt frisch getrennt von ihrem Ehemann). Es läuft allerdings überhaupt nicht gut, ständig gibt es Streitereien und sie zickt rum. Ich bin mir unsicher, weil sie immer mir schuld gibt, weil sich so egoistisch wäre. Ein paar Beispiele in den letzten Monaten, bei denen es regelrecht eskaliert ist:



    • Sie wollte an ihrem Geburtstag auf eine Ü30-Fete feiern. Mein Ding sind Parties nicht so sehr, ich wollte sie zum Essen einladen. Ergebnis: sie ist alleine mit ihren Freundinnen bis um 04:00 morgens auf die Fete und wirft mir heute noch vor, ich hätte sie an ihrem Geburtstag im „Stich gelassen“.
    • Ich soll nicht mehr auf Männerabende gehen bzw. sie will als einzige Frau mitgehen. Öfter Streit deswegen.
    • WhatsApp: Hier verlangt sie dass ich einstellen soll, dass sie sieht wann ich ihre Nachrichten gelesen habe. Ich habe mein Handy nicht auf Dauerbetrieb und schaue nicht ständig drauf. Das ärgert sie.
    • Auf meinen Sportkurs im Fitness-Studio soll ich alle 2 Wochen verzichten, weil ihre Kinder da bei ihrem Mann sind und sie die Zeit mit mir verbringen möchte. Auf meinen Einwand, dass ich von 20-22 Uhr ins Studio gehe und wir uns anschließend sehen können, geht sie nicht ein.
    • Ich habe Anfang des Jahres einen Urlaub gebucht (bevor wir uns kennen lernten). Das passt ihr überhaupt nicht. Sie verlangt den Urlaub zu stornieren oder mitzufahren. Problem: sie hat weder Geld noch eine Betreuung der Kinder in der Zeit. Absolute Eskalation letzte Woche deswegen.
    • Am Wochenende ist sie dann durchgedreht. Hintergrund : Mein Vater feiert seinen Geburtstag an einem Wochenende an dem sie mich verplant hatte.


    Jetzt herrscht Funkstille. Einerseits mag ich sie sehr, andererseits belasten mich ihre Stimmungsschwankungen ungemein.



    Meine Frage: Ist das normal? Liegt die Schuld an mir? Ich mache mir sehr viele Gedanken drüber. In meinen früheren Beziehungen war ich es gewohnt recht hohe Freiheit (nicht sexueller Art) zu haben, die jeweiligen Partnerinne hatte da kein Probleme mit.



    Danke euch im Voraus,



    Chris
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Hi Chris,

    Ich war mal in einer ähnlichen Lage.. auf der einen Seite empfindest du sehr viel für die, allerdings gibt es Momente wo du deine Freiheit vermisst...

    Ich habe die Erfahrung gemacht, ich habe in der Situation entschieden zu tun was mir gut tut ...

    Lange Rede kurzer Sinn, höre auf deinen Bauch, achte auf dich und tue was dir gut tut...

    Du musst dich wohlfühlen ...

    Viel Erfolg
    RoGu
     
  4. Vergleiche bringen nichts, du fragst hier noch ob das normal sei, was hier läuft, natürlich ist das nicht normal, wenn du mich fragst, ich wäre keinen Tag, keine Stunde bei einer solchen Frau, die so pupertär rumzickt, und,das mut 35, soll sie sich einen anderen suchen. Habe genügend Selbstwert und treffe für dich eine Entscheidung, so kommst du mit ihr nicht weiter, das ist schon einmal gewiss, diese Frau möchte über dich zu 100% verfügen, das geht nicht, am besten du machst noch Babysitter, damit sie nachts durchmachen kann. Hättest sie das bei mir gemacht, dass ihre Freundinnen an ihrem Geburtstag wichtiger sind als ich, an diesem Abend hätte ich mich getrennt, ich mache solche Spielchen einfach nicht mehr mit.
     
  5. Hallo,

    hmm..sie scheint recht Besitz ergreifend zu sein.
    Dass mein Geburtstag meinem Partner so wichtig ist dass er meinen Wunsch mitmacht verstehe ich. An dem einen Tag kann man schonmal sich anpassen.

    Einem Mann Treffen oder Hobbys oder Urlaub verbieten wuerde ich nie. Im Gegenteil wäre ich froh er hat noch ein Leben neben Beziehung..

    Die Frage ist ob die Termine das Problem sind oder fehlende Kommunikation? In Mann Frau Sachen gehts oft um fehlende Kommunikation.. Es wuerde mich zB aergern wenn ein Partner und ich ein WE verplanen und dann sagt er mir kurzfristig ab. Das ist demütigend. Aber wenn es klar vereinbart und kommuniziert wird finde ich ausser beziehliche Aktivitäten für beide wichtig.
     
  6. Hallo Chris,
    ich möchte Deine Punkte der Reihe nach durchgehen:
    - Beim Geburtstag hättest Du zur Party mitkommen sollen. Ich finde, am Geburtstag des Partners richtet sich das Programm nach seinen Wünschen. Wenn man selbst keine Lust dazu hat, dann geht man trotzdem mit, einfach weil es der Ehrentag des Anderen ist.
    - Bei den Männerabenden kommt es darauf an, ob ihr eine Bande versoffener Vögel seid oder ob ihr auch ohne Frauen zivilisiert bleibt. Wenn das Erstgenannte zutrifft, dann wärst Du für mich als Freund nicht interessant, zumindest nicht im jetzigen Alter. Früher hätte es mir mächtig gestunken, aber ich hätte Dich als Freund nicht ausgeschlossen. Trifft hingegen das Zweite zu und kommt es nicht allzu oft vor, dann wäre ich da sehr großzügig.
    - Kann ich verstehen, dass sie das ärgert. Nur bin ich mittlerweile so gelassen, dass ich das nicht mehr thematisieren würde. Für mich wäre das wichtigste Kriterium, ob ich im Ernstfall fix auf Deine Hilfe zählen könnte oder ob Du das erst am nächsten Tag mitkriegen würdest.
    - Beim Fitnesskurs hätte ich kein Problem, ich will ja schließlich auch mal ungestört bei meinen Pferden sein. Vielleicht wäre es ein Kompromiss, nur eine Stunde beim Kurs mitzumachen, damit Du nicht so spät heimkommst.
    - Urlaub: Da ich davon ausgehe, dass mein Partner treu ist, wäre es kein Problem. Aber...wenn Du ihr das Gefühl gibst, dass Du schon wolltest, wenn Du könntest...dann verstehe ich absolut, dass sie ein Problem damit hat. In jüngeren Lebensjahren hätte es mich enorm verunsichert, heute würde ich mir nie mehr einen Mann suchen, von dessen Treue ich nicht felsenfest überzeugt wäre.
    - Falls Sie Dich schon lange für ein einzigartiges Erlebnis oder für etwas Besonderes verplant hätte und Du hättest ihr erst kürzlich gesagt, dass Dein Vater da Geburtstag hat, dann verstehe ich ihren Ärger. Falls es etwas Alltägliches ist, dann hätte Dein Vater Vorrang. Ich gehe natürlich davon aus, dass Du sie zum Ehrentag Deines Vaters mitnehmen wolltest. Oder?

    Herzliche Grüße, w, 37 Jahre
     
  7. Hallo Chris,

    es hört sich irgendwie alles anstrengend an. So als ob sie Macht über dich haben will, dich zurechtbiegen wie sie es will. Sie ist frisch getrennt von ihrem Mann. Denkst du das geht gut?
    Vermutlich ist sie noch nicht bereit für eine neue Beziehung gewesen und emotional noch bei ihm. Vielleicht projeziert sie auch deren Probleme auf dich...

    Ich finde du hättest dich nicht auf diese Frau einlassen sollen. Das geht niemals gut, vor allem auch weil sie dir jegliche Freiheit nimmt. Wenn du dich jetzt bereits wie im Gefängnis fühlst und ich vermute auch nicht mit ihr sprechen kannst, ohne dass sie explodiert, dann ist es doch zwecklos daran festzuhalten.

    Tut dir die Frau gut? Überlege, gehe in dich.
    Hier kann dir keiner die Entscheidung abnehmen.
     
    • # 6
    • 05.12.2018 um 18:49 Uhr
    • Cassel
    Ich möchte hier gern eine Behauptung aufstellen (falls ich nicht recht habe, lasse ich mich gern eines Besseren belehren):
    Ich denke immer, wenn Männer sich solche anstrengenden Zickereien von Frauen gefallen lassen - dann muss diese Frau hochattraktiv sein - zumindest von der Optik. Es ist schon so: Besonders schöne Frauen dürfen sich insofern viel mehr Kapriolen bei Männern erlauben als andere. Das heißt nicht zwangsläufig, dass die Frau dem Mann deshalb für immer und ewig auf der Nase herumtanzen darf. Aber er lässt sich schon einiges bieten ...
    So weit meine Theorie. Ist es so bei dir, lieber FS? Ist sie so eine optische Granate? Du schreibst, du magst sie sehr. Bist du verliebt in sie?
    Ich denke, sie hat da ihren ganz eigenen Kopf. Einfach ist das Leben mit so einer Frau sicher nicht.
     
  8. Lieber FS,

    du hast hier verschiedene Situationen aufgezählt, die getrennt voneinander zu betrachten sind:

    - Geburtstag: Es war IHR Geburtstag, folglich durfte sie
    entscheiden, was sie gerne machen möchte. Ich finde, du hättest sie auf die Party begleiten sollen. Ich kann ihren Ärger nachvollziehen.
    - Männerabend: Es kommt darauf an, wie oft die Männerabende stattfinden. Wenn diese aber nicht mehrmals wöchentlich sind, dann finde ich ihre Forderungen nicht o.k. Offensichtlich misstraut sie dir in Bezug auf andere Frauen, da sie gerne mitgehen würde. Nicht gut.
    - Whatsapp: Sie hat kein Recht, dass du sofort auf ihre Nachrichten reagierst und daher kein Recht, dass du deinen Account so einstellst. Das ist DEINE Entscheidung. Sehr übergriffig von ihr.
    - Sportkurs: Ich kann sie teilweise schon verstehen. Eure Zeit gemeinsam ist eingeschränkt durch ihre Kinder. Es ist schon nachvollziehbar, wenn sie die knappe Zeit, in der die Kinder mal nicht bei ihr sind, gerne mit dir verbringen möchte. Das ist halt der Nachteil, wenn du dir eine Frau mit Kindern nimmst. Da solltest du schon zurückstecken können, in dem Fall beim Sportkurs.
    - Urlaub: Wie lange soll denn dein Urlaub dauern? Falls er nicht mehrere Wochen dauert, hat sie kein Recht, die Stornierung zu verlangen. Obwohl, wenn ich es mir so richtig überlege, selbst in dem Fall eines langen Urlaubs sollte sie das nicht verlangen. Sehr übergriffig.
    - Vaters Geburtstag: Das kann ja wohl nicht wahr sein, dass sie verlangt, dass du nicht dorthin gehst, weil sie dich anders verplant hat! Das geht auf keinen Fall, der Geburtstag geht vor. Anscheinend habt ihr schlecht über eure Freizeitplanung kommuniziert. Auch das musst du lernen, wenn du eine Frau mit Familienanhang hast, da kannst da nicht so spontan die Freizeit gestalten, da muss mehr Planung und Absprache rein! Das bist du als Kinderloser natürlich nicht gewohnt, und schon gar nicht als Mann, der lange Single war. Gäbe es nicht die Möglichkeit, dass sie und die Kinder an dem Geburtstagsfest teilnehmen?

    Du siehst, man muss jede dieser Situationen gesondert betrachten. Ihr müsst beide mehr aufeinander zugehen. Ich finde es daher etwas abwertend, dass du schreibst, dass sie "rumzickt". Ihr habt einfach unterschiedliche Vorstellungen, du als jahrelanger, kinderloser Singel und sie als Mutter, gerade erst aus einer Beziehung heraus gekommen. Das bedeutet viel Beziehungsarbeit. Überlege, ob es dir das wert ist.
     
    • # 8
    • 05.12.2018 um 19:32 Uhr
    • Fleur47
    Lieber FS, mit diesem Zitat ist für mich eigentlich auch schon alles gesagt. Die Beziehung tut Dir nicht gut, es gibt ständig Streitereien und dazu musst/sollst Du Dich ausschließlich nach ihrer Zeitplanung richten. Ich verstehe, dass eine allein erziehende Frau mit 2 kleinen Kindern in ihrer Zeit eingeschränkt ist. Was ich aber nicht nachvollziehen kann, sind ihre Forderungen, Deinen Sport, Deinen bereits gebuchten Urlaub bzw. den Geburtstag Deines Vaters abzusagen. So verlierst Du über kurz oder lang sämtliche sozialen Kontakte außerhalb der Beziehung, was sich langfristig äußerst negativ auf Dich auswirken könnte.
    Auch das Deine Freundin erst kurz getrennt ist, halte ich für kritisch. Ich denke, sie hat mit der Verarbeitung ihrer Ehe noch einiges zu tun. Evtl. projiziert sie auch die Probleme ihrer gescheiterten Ehe auf Dich.
    Ehrlich gesagt, ich wäre lieber Single als mir eine solche schwierige Beziehung ans Bein zu binden.
     
    • # 9
    • 05.12.2018 um 19:35 Uhr
    • Anju
    Das erste Beispiel ausnehmend (hier wäre ich zumindest mitgegangen und deutlich früher wieder aufgebrochen), empfinde ich alle anderen Forderungen als kontrollierend.

    Würde mir ein Mann genannte Vorschriften machen, wäre ich zwar anfänglich noch zur Diskussion bereit, aber gedanklich hätte ich unlängst die Koffer gepackt.

    M.E. nein.
     
  9. Wenn eine Frau in dieser frühen Phase schon dauernd herumzickt und es ständig Streit gibt, wird das nicht besser. Auch eine gescheiterte Ehe mit kleinen Kindern spricht nicht gerade für die Kooperationsbereitschaft von beiden.

    Stimmungsschwankungen sind nichts, was in Partnerschaften übermäßig Vergnügen bereitet. Ich würde froh sein, dass Funkstille herrscht und es dabei belassen. Dein Freiheitsbedürfnis entspricht nicht dem ihren. Völlig sinnlos. Suche Dir eine Partnerin, mit der es weniger Probleme gibt.
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
    • # 11
    • 05.12.2018 um 19:59 Uhr
    • void
    Also ich denke, die Frau hat das Gefühl, dass Du kein großes Interesse an ihr hast. Ihren Geburtstag so zu feiern, wie es ihr Freude macht, war Dir egal, ihre Nachrichten sind Dir auch nicht so wichtig und das in der Anfangsphase, wo der "normale Massenmensch" noch total verliebt drauf wartet, ob der andere sich meldet, Dein Sportkurs ist Dir wichtiger als 2 ungestörte Stunden mit ihr, Deinen Urlaub machst Du ohne Probleme auch allein. Das alles in der Summe wirkt recht unverbindlich.
    Andererseits scheint ihr überhaupt nicht bewusst zu sein, dass sie sehr viel Anpassung von Dir verlangt, was bis ins ureigenste Persönliche bei Dir vordringt.

    Ich seh euer beider Verhalten als problematisch. Du zu unverbindlich, sie viel zu fordernd. Du bist nicht der neue Familienpartner und so, wie Du bislang gelebt hast und Dich jetzt verhältst, hab ich auch nicht den Eindruck, dass Du Lust darauf hast, Dich in diesen Kosmos, den sie regiert, einzufügen. Wir hatten hier schon Threads, in denen die FS wollte, dass quasi der neue Mann den alten einfach "ersetzt", wobei er allerdings gegebenenfalls wieder auf seinen Platz verwiesen worden wäre, weil er ja doch kein Erziehungsberechtigter ist für die Kinder und meist nicht so handeln kann wie der echte Vater.

    Eine Frau mit Kindern braucht einen anpassungsfähigen Partner, der sich in ihr Leben integrieren kann, oder sie will was Unverbindliches führen, wo man sich trifft, wenn beide gerade nichts besseres vorhaben. Man kann die Beziehung ja so leben, dass den Mann alles nicht tangiert, er sein Ding macht, und wenn die Kinder beim leiblichen Vater sind, gibt es ein paar nette Stunden mit der Mutter. Oder er passt sich richtig ein in ihr Leben, spielt auch ne Rolle für die Kinder und cancelt dann seine eigenen Interessen, die nicht mehr reinpassen.

    Was willst Du, ist für mich die Frage. Wärst Du bereit, ein Familienmitglied zu werden bei ihr, was auch heißt, dass sie in vielen Fällen sagen wird, wo es langgeht (und es sieht für mich so aus, als wollte sie darauf zusteuern), oder willst Du im Grunde ne Frau, die Frauenabende macht, auch allein in den Urlaub fliegt und kein Problem damit hat, wenn ihr Partner nicht bei ihrem Geburtstag dabei ist? Also eine unverbindliche Singlefrau oder eine Mutter, die Dich raushält aus ihrem Leben mit Kind und ihr Ding macht und wenn Du nicht passt, kannst Du eben wegbleiben und es macht auch nix.
     
  10. Ich glaube, sie hat da einfach unterschiedliche Vorstellungen von Beziehungsgestaltung.

    Ich meine gut, an ihrem Geburtstag hättest du wirklich mal über deinen Schatten springen können. Aber „im Stich lassen“ klingt mit nach sehr viel Drama.

    Alle anderen Punkte finde ich ihrerseits sehr fordernd, das würde mir so auch nicht gefallen. Warum sie wohl so ist?

    Vielleicht hat sie die Vorstellung, dass ihr beide ein recht enges Familienleben nach ihren Vorstellungen führen solltet, was für dich aber total fremd ist, verständlicherweise. Sie ist ja auch erst sehr frisch getrennt, und vergisst vielleicht einfach, dass es in der Anfangsphase von Beziehungen so nicht laufen kann, vor allem nicht, weil du nicht der Vater ihrer Kinder bist. Sie hat vielleicht auch einfach nicht auf dem Schirm, dass du aus einem ganz anderen Background kommst, und dass ihr Lebensmodell für dich auch einfach eine riesen Umstellung ist. Es dreht sich nicht alles nur um sie, sondern auch um dich. Das muss sie einsehen. Es müssen sich ja beide wohlfühlen.

    Ich finde, du solltest nochmal sachlich klar deine Bedürfnisse äußern, wenn sie dann wieder durchdreht, passt ihr halt einfach nicht zusammen.

    Solch ein Gezeter ist ja auch kräfteraubend.
     

  11. Schieß sie ab, Chris.
    Sie verplant Dein Leben und behandelt Dich wie ein kleines Kind. Du darfst nicht dies und Du darfst nicht das. Und wenn Du Dich gegen ihre Kette wehrst gibt es Streit.

    Ich würde mir das nicht gefallen lassen.
    Und Eure Beziehung fängt gerade erst an. Es wird schlimmer werden.
     
  12. Sie darf Ihnen nicht aufzwingen, was Sie nicht mögen. Egal ob Geburtstag oder nicht. Außerdem könnten Sie genauso sauer auf sie sein, weil sie Ihre Einladung zum Essen abgelehnt hat.

    Dieser Punkt genau wie alle anderen die Sie schildern zeigt, dass Ihre Freundin tyrannisch und kleinlich ist. Ich würde es an Ihrer Stelle nicht mit ihr aushalten!

    Vielleicht sollten Sie wirklich über eine Trennung nachdenken. So können Sie nur unglücklich sein. Sie wird sich nicht ändern.
     
    • # 15
    • 05.12.2018 um 21:27 Uhr
    • Hammel
    Hi,
    Das klingt eher, als ob es bei euch beiden Schwierigkeiten gibt und nicht nur sie "schuld ist". Ihr reibt euch bei Themen auf, die dem anderen schnurzpiepegal sind. Mein Tipp: versucht, die Relevanz des jeweiligen Themas aneinander anzupassen.
    Bsp.: Ihr Geburtstag. Du hättest wenigstens einen Teil der Feier mitmachen können und das gemeinsame Essen verschieben. An ihrem Tag soll sie halt feiern, wie sie möchte.
    Bsp.: Der von dir separat geplante Urlaub. Schwieriges Thema. Mein Partner meint immer, ohne mich würde er nie verreisen, ich würde das in eurer Konstellation an deiner Stelle eigentlich durchziehen. Ihre Haltung, dass du das stornieren musst, finde ich sehr egoistisch.
    Beim Fitnessstudio sehe ich auch eher deine Meinung egoistisch, bei anderen Themen ihre.
    Bei euch liest man nur ein Gegeneinander, allein schon dass du sie als zickig bezeichnest, selbst wenn das der Fall sein sollte, finde ich keine gute Wortwahl. Also wenn euch wirklich aneinander liegt und es nicht nur der gute Sex ist, dann müsst ihr an den Gemeinsamkeiten arbeiten.
    w34
     
  13. Hallo Chris,

    sie "zickt nicht rum", sie hat andere Vorstellungen von einer Partnerschaft und deswegen sind es für sie auch keine "Kleinigkeiten". Du klingst ehrlich gesagt wenig empathisch und auch nicht besonders verliebt und ich denke ihr Kernproblem ist, dass sie nicht das Gefühl hat, dass sie dir so wichtig ist wie sie es gerne wäre.

    Zu deinen Beispielen:

    Die Sache mit dem Geburtstag kann ich gut verstehen. Es ist ihr Tag, ist es da wirklich so viel verlangt einmal etwas zu machen, was dir nicht so gefällt um ihr eine Freude zu machen? Das sie dir das nun nachträgt finde ich allerdings blöd von ihr.

    Das mit den Männerabenden - da verstehe ich gut, dass du auch mal ohne sie unter Männern sein möchtest. Kennt sie denn die Männer mit denen du unterwegs bist? Vielleicht kannst du sie ja zumindest manchmal mitnehmen damit sie eine Vorstellung davon hat, was ihr da so macht.

    WhatsApp - Das ist doch eine Kleinigkeit, die für dich nichts ändert, für sie anscheinend wichtig ist. Wo ist das Problem einfach die Einstellung zu ändern?

    Bei dem Sportkurs stellt sich mir die Frage, wie häufig ihr sonst die Gelegenheit für Zweisamkeit habt und ob du den Kurs vielleicht auch zu ner anderen Zeit machen könntest. Vielleicht könnte man auch den kinderfreien Tag ändern? Nach 22 Uhr ist es ja dann auch schon reichlich spät für die meisten Menschen.

    Bei dem Urlaub kann ich sehr gut verstehen, dass du den nicht stornieren möchtest. Hast du sie denn mal gefragt, was genau sie stört bzw. was ihre Ängste dabei sind? Was hast du unternommen um ihr diese Ängste zu nehmen?

    Und zu letzt noch das Geburtstagswochenende - ein Zeichen, dass eure Kommunikation überhaupt nicht funktioniert. Seit wann weißt du, dass dein Vater da feiert, wann hast du ihr das mitgeteilt und wie kommt es, dass sie einfach so dein Wochenende verplant?

    Also du solltest dir überlegen, ob du wirklich mit ihr zusammen sein möchtest. Wenn ja, solltet ihr dringend an eurer Kommunikation arbeiten und in Gesprächen auch mal darin eintauchen, warum das was ihr wollt für euch so wichtig ist, euch tatsächlich mal in den anderen einfühlen und dann einen gemeinsamen Weg finden. Das geht nicht ohne beiderseitige Kompromisse.
     
    • # 17
    • 05.12.2018 um 22:15 Uhr
    • Undine
    Weißt Du vielleicht, weshalb die Ehe gescheitert ist bei den beiden?
     
  14. Na ja, ich finde, ihr tragt beide etwas zu dieser Situation bei. Du willst über sie bestimmen und sie über dich.
    Das war ihr Geburtstag, nicht deiner, richtig? Sie hätte dich doch mitgenommen, aber an diesem Tag darf eindeutig sie entscheiden, wie gefeiert wird!
    Was das Whats-App-Thema betrifft, muss ich ihr insofern zustimmen, dass es mich auch stört, wenn jemand diese Einstellung verborgen hat. Es ist ja keine automatische Voreinstellung, die hast du als Nutzer bewußt so gewählt. Deine Argumentation in diesem Punkt ist auch nicht stichhaltig.

    Wie ist das mit dem Sportkurs, gehst du da täglich hin? Oder ein- zwei- mal die Woche? Das macht schon einen deutlichen Unterschied.

    Mit wem fährst du auf Urlaub? Wenn es die Ex ist, verstehe ich die Aufregung, ansonsten nicht. Auch in einer Partnerschaft kann man mal einen Urlaub mit Kumpels machen. Das gilt allerdings für sie genauso wie für dich.

    Verständlich, dass du zum Geburtstag deines Vaters willst. Aber muss sie da mitkommen?
     
    • # 19
    • 05.12.2018 um 23:37 Uhr
    • pixi67
    So wie Du es schreibst, macht sich bei mir auch Platzangst breit.

    Dennoch überlege ich, dass mich meine beiden langjährigen Beziehungen unterschiedlich beschreiben würden, was Klammern und zickig angeht.
    Und dabei war ich bei Beiden gleich

    Beispiel: mein Geburtstag
    Der eine hätte mir klar gesagt: ohne mich.
    Würde ich nicht tun: sein Geburtstag, da mach ich gerne was ihn freut.
    Der andere hätte gesagt: ok für Dich tu ich das.
    Nur für den Gedanken hätte ich von mir aus einen Kompromiss vorgeschlagen

    Mit dem Verzicht auf den Sport
    Wie oft sieht man sich sonst?
    Alle 1Tage am Wochenende?
    Da würde ich mir auch die 2 Tage im Monat mehr wünschen.
    Hab aber Kinder und bin abhängig von meinem Ex wg der Kinder.
    Den hätte ich zuerst gefragt, ob er den Tag tauscht, wenn nicht habe ich keine Chance etwas zu ändern.
    Bietet mir mein neuer Partner 0 Kompromiss an, fühl ich mich nicht gewollt...
    Mein früherer Partner hätte aber Wege gesucht.

    Wenn ich zb ein Wochenende plane und sag nix, dann darf ich mich nicht wundern.
    Sag ich etwas und kurz vorher kommt: Du bin bei meinem Vater...
    Ohne auch nur einen Gegenvorschlag..Ich wäre sauer.
    Einer hätte mir das einen Tag vorher präsentiert und der andere sofort: an dem Wochenende aber übernächstes.

    Einmal wäre ich zickig gewesen und einmal nicht.

    Deshalb kommt es wohl drauf an, wie eure Kommunikation ist
    Und die Bereitschaft, Kompromisse zu schaffen.

    Müsste ich trotz Kindern alles alleine biegen, würde ich heute nicht mehr zicken.
    Ich würde sagen: passt nicht

    Also wie organisiert ihr Eure Partnerschaft?
    Wie geht ihr auf Euch zu?
    Sagt ihr beide schon mal: schade ich vermisse Dich?
     
    • # 20
    • 05.12.2018 um 23:44 Uhr
    • Moment
    Hallo Chris, ich lade Dich ganz dringend ein, Dich in das Thema "Projektion" einzulesen.
    Projektion passiert unausgesetzt, da und wenn wir etwas, was in uns stattfindet, auf unsere Mitmenschen, die Umwelt, das "Außen" im Allgemeinen übertragen. Beispiel: Der Tag ist mies, denn das Wetter ist schlecht, jedoch: Es gibt keine miesen Tage und das Wetter ist, wie es ist. WIR aber projizieren unsere miese Laune in unserem Inneren auf das Außen, nämlich das Wetter und den Tag.

    Deine Freundin überzieht Dich mit Projektionen. Sie erkennt es nicht und Du auch nicht. Ihr Beide leidet. Mach´Dich gerne schlau zu dem Stichwort. Dir wird ein Christbaum aufgehen.

    Second: WhatsApp-Mätzchen. WhatsApp ist toll, ich liebe es, aber es ist auch die Pest, wenn irgendwer kontrollierend erwartet, man müsste da irgendwas tun oder einstellen. Du musst nur tun, was Du tun möchtest. Bleib bei Deinem Verhalten oder ändere es. Aber fühle in Dich. Es ist DEIN WhatsApp.

    Drittens: Liebe IST. Liebe macht keinen Streß bei kontroversen Geburtstags-Vorhaben, und Liebe will auch nicht mit auf Jungs-Abende. Liebe ist, wenn gebuchte Urlaube vor dem Kennenlernen nach dem Kennenlernen gerne gewährt werden in dem Gefühl, der Partner möge eine geile und schöne Zeit haben. Und sich gerne mal zwischendurch melden.

    Stelle Dir mal vor, Du träfst eine Frau, die Dich so nimmt, wie Du bist. Die Dich so mag, wie Du bist. Die Dich zu Kumpels gehen lässt, in Urlaub fahren lässt und Dir freudig nachwinkt, und wenn Du wiederkommst, habt Ihr Beide eine liebevolle, schöne Zeit und entwickelt was gemeinsam Neues. Naaa? Merkst Du was?

    Sie kontrolliert Dich aus Panik. Sie ist sich ihrer Selbst keineswegs bewußt, nicht "bei sich", nicht in ihrer Mitte. Kontrollierend und etwas überheblich. Ganz gefährlicher Mix. Ich könnte das nicht. Ich wöllte das nicht. Wär mir meine Zeit zu schade für.

    Überlege Dir, ob Du besser bist, ob und wo Du ihr helfen kannst und willst. So weitermachen wird garantiert nix. Kannste gleich lassen. Aber vielleicht lernt Ihr ja aneinander. Wird vll. weh tun. Aber vll. habt Ihr Euch aus diesem Grund getroffen.
     
    • # 21
    • 06.12.2018 um 00:12 Uhr
    • Tom26
    Ok, an ihrem Geburtstag hättest du wirklich über deinen Schatten springen können. Aber ansonsten ......
    Ich würde mir das so nicht antun. Und auch niemals von meiner Freundin erwarten.
    Willst du auf ewig mit der Zickerei leben? Dann pass dich ihr an ... das Gezicke wird aber niemals enden. Ich wäre weg .....
     
    • # 22
    • 06.12.2018 um 04:32 Uhr
    • Nigiri
    Mit zwei kleinen Kindern hat sie wahrscheinlich einen vollen Terminplan. Daher ist es verständlich, dass sie eine verbindliche Planung von dir erwartet und ungehalten reagiert, wenn du deine Termine ausgerechnet dahin legst, wenn sie ausnahmsweise Zeit hat.

    Ich würde mir aber mehr Sorgen darüber machen, dass du ihre klar formulierten Wünsche als "zickt rum" bezeichnest. Du nimmst sie, ihre Wünsche und ihren Terminplan offensichtlich nicht ernst.
     
  15. DEINE Bedürfnisse an IHREM Geburtstag durchsetzen zu wollen ist nicht nur egoistisch sondern egozentrisch. Sag bloß, dass du das mit 38 Jahren nicht merkst?! Ernsthaft?

    Sie hat mehr Erfahrung als Mutter, du hast offenbar keine Kinder und weißt gar nicht wie kostbar die wenig gemeinsame Zeit als PAAR ist (oder schätzt sie zu wenug!!).
    Du wärst für mich als kinderlose Frau nichts, weil du dich nur um dich selbst zu drehen scheinst.
    Männer mit solchen Charakterzühen sind heutzutage oft sehr lange oder für immer Single, da sie sich selbst auch in einer Partnerschaft immer der Nächste sind. Darauf haben emanzipierte Frauen in der heutigen Zeit krinen Bockmehr. Komm damit klar oder bleib Single.
     
  16. Ihr redet nicht miteinander, Eure Kommunikation passt jetzt schon nicht.
    Und so wie Du schreibst, kommt nichts Positives an.

    Ihr lernt Euch kennen, es ist kompliziert, anstrengend, es gibt Streit, jede*r hat Erwartungen, Bedürfnisse, die sie / er nicht erfüllt sieht.

    Zieh das Fazit - es passt nicht, Kennenlernen muss anders sein, entspannt, locker.

    Über alle Punkte kann man so und so reden, Lösungen gemeinsam finden, statt Streit.
    Das Urlaubthema gab es schon öfters - und von genügend Menschen die Erwartung, dass storniert wird.
    Integration von Freunden, Hobbies, Freizeitgestaltung, dito.
    Wenn man möchte, und in seinem Grundansichten nicht zu weit auseinander liegt, finden sich Wege.

    Wenn ihr die Haken wichtig sind, ja und? Du könntest auch eine Bestätigung schicken, dann weiß sie angekommen und gelesen. Das ist nun Kinderkram. Vielleicht braucht sie die Info.

    Beim Thema Geburtstag - es ist IHR Geburtstag, den darf sie für sich so gestalten, wie SIE es möchte. Also mit Party. Und klar, dass sie Dich als Partner dabei haben möchte. Sehr nachvollziehbar, dass sie enttäuscht ist , wäre ich auch.
    Wenn DU Geburtstag hast, dann geht es eben ruhig zum Essen.
    Warum musst Du bestimmen, wie sie zu Feiern hat?
    Dass Du Parties nicht magst, ok, aber an einem Tag im Jahr könntest auch Du Dich ihr zuliebe bewegen. Kompromiss.

    Lasst es, bei Euch passt es nicht, und ihr werdet es sich nicht passend machen können. Das wird nur noch ärger.
    Wenn Du schon eine Liste erstellst?

    Wo ist die Liste, warum Du sie wertschätzt, liebst, warum Du mit Ihr zusammen sein magst?

    W,49
     
  17. Da geht bei mir ein rotes Lämpchen nach dem anderen an:

    Gegensätzlicher können eure Lebenssituationen nicht sein. Ich halte das für höchst problematisch. Du als der freie und unabhängige Single und Sie als (an)gebundene Mutter mit zwei kleinen Kindern. Ich schreibe bewusst "gebunden", da frisch getrennt. Hinzu kommt ihre praktische Handlungsunfähigkeit. Zwei kleine Kinder und anscheinend chronischer Geldmangel. Diese Situation dürfte auch dich ganz schön auf Trab halten und sehr anstrengend für dich sein.

    Da klingt viel Drama an. Interessant wäre zu wissen, was vorausgegangen war, bevor man sie aus der Ferne als Zicke abstempelt. Warum ging ihre Ehe auseinander? Ging z.B. er fremd oder hat sie diese Beziehung an die Wand gefahren?

    OK, den Gefallen mit ihrem Geburtstag hättest du ihr tun können, weil es ja ihr Tag war.

    Auf Männerabende mitzugehen läge mir hingegen fern. Ebenso ist dein Handy absolute Privatsphäre. Deine (Nicht-)Einstellungen darauf sind nicht ihr Bier. Mein Mann hatte übrigens auch vor unserem Kennenlernen eine seit langem versprochene Fernreise mit seinem Sohn gebucht. Natürlich war ich nicht begeistert, aber ich hätte mich gehütet, etwas dagegen zu sagen. Es kommt ja auch auf die Art des Urlaubs an, bzw. als Malle-Typ kommst du wahrlich nicht rüber.

    Verlangen, vermutlich auf deine Kosten mitfahren zu dürfen, finde ich unverschämt. Wenn du sie einladen würdest, wäre das zwar von dir nobel, aber sie hat keinen Anspruch darauf. Sie klingt sehr fordernd. Darauf hätte ich an deiner Stelle keine Lust. Und verplanen lassen mag ich mich auch nicht, es sei denn, es war vorher abgesprochen.

    An Kompromissen und Absprachen kommt man in einer Beziehung nicht vorbei. Bei deiner jetzigen Freundin müsstest du dich jedoch vollkommen aufgeben. Das geht m.E. viel zu weit und somit auf Dauer nicht gut. Pass auf dich auf!

    Alles Gute!
    W50
     
    • # 26
    • 06.12.2018 um 09:50 Uhr
    • gast_xy
    Nein, das Verhalten dieser Frau ist nicht normal im Sinne von emotional gesund.
    Menschen wie diese Frau zerstören ihr Gegenüber innerlich, weil sie sich selbst unbewusst nicht ertragen können.
    Da ich als Mann keine intimen Beziehungen mit Männern habe, kann ich nur erneut feststellen, dass es offenbar sehr viele Frauen gibt, die dieses Problem haben, so viel Zuspruch, wie die Dame hier erfährt.
    - Lauf! Und dreh dich nicht um! -
    Mehr gibts dazu eigentlich nicht zu sagen.
     
  18. Hier noch mal der FS:

    Hallo zusammen,

    ich danke euch allen für die konstruktiven Beiträge. Sie bringen mir viel. Ich möchte einfach das ganze reflektieren und verstehen, was ich besser machen könnte und daraus lernen.

    Kurz noch weitere Infos:
    - auch ich habe einen Sohn, der etwas älter ist als ihre Kinder und der im Wechselmodell hälftig bei mir lebt.
    - Ihre Ehe ist gescheitert, weil ihr Mann offenbar fremd gegangen ist und sie es raus bekam.
    - Sie ist recht frisch getrennt und sie lebt mit den Kindern im Haus, das auf Kredit finanziert ist. Er zahlt die Raten und Unterhalt noch weiter. Alles in allem ist die Situation sehr unübersichtlich bei ihr, es ist eigentlich noch nichts verbindlich geregelt (wie geht es mit dem Haus weiter usw.). Sie arbeitet halbtags auf einem Amt.
    - Das mit ihrem Geburtstag würde ich im nachhinein anders machen, ich habe mich bei ihr auch entschuldigt dafür. Sie nimmt es aber nicht an.
    - Männerabende sind max. 1 mal im Quartal in einer Kneipe ohne viel Alkohol, Flirten usw.

    Ich denke, dass das Hauptproblem darin besteht, dass ich eher distanziert, freiheitsleibend (damit ist nicht die sexuelle Freiheit gemeint) und rational bin und sie relativ forsch und offensiv.
    Sie hatte z. B. letzte Woche eine Grundsatzdiskussion mit mir, wie ich mir die Zukunft vorstelle, dass sie es sich vorstellen kann, dass ich bei ihr einziehe und Miete an sie zahle, sie hätte es gerne, dass ich sie im Alltag unterstütze (z. B. Gartenarbeit, Kinder bringen und holen usw.) . Nachdem ich gesagt hatte, dass mit das alles jetzt zu schnell geht, ist sie ausgerastet: "Wieviel Zeit brauchst du noch usw" (da war auch das mit dem Geburtstag von meinem Vater) und seitdem herrscht Funkstille. Einen Tag vorher hat sie mir offenbart, dass sie mich "liebt".

    Ich hänge schon an ihr, sie sieht recht gut aus und ist eine liebevolle Person. Ich komme mit dem Hin und Her nicht klar und es belastet mich ungemein. Ich möchte das ganze reflektieren, was meine Fehler sind bzw. waren und daraus lernen.

    Wegen Urlaub: Ich mache einmal im Jahr alleine eine Fernreise als "Belohnung" für mich (habe einen fordernden Job) und die steht jetzt bald an. Das ganze hat ihr auch überhaupt nicht gepasst.

    Danke euch im Voraus für euer Feedback,

    Chris
     
  19. Den Partner ungefragt verplanen und dann Ärger machen, wenn der dann etwas anderes vorhat? Andererseits aber die eigenen Pläne als in Stein gemeißelt betrachten, an die der Partner sich anzupassen hat? Das geht nicht, das ist asymmetrisch. Wer mit der verbindlichen Planung nicht warten kann, bis der andere ihm zwecks Absprache über den Weg läuft, muß andere Wege finden. Man kann z.B. übers Smartphone einen Familienkalender führen. Verbindlich ist dann, was zuerst drin stand, vor einer Zusage (Geburtstagsfeier) schaut man dann halt kurz aufs Handy. Gut, die Einladung hätte dann immer noch höheres Gewicht als ein Weihnachtsmarkt-Bummel, aber vom Partner bereits erworbene Konzertkarten wiederum wären ein triftiger Grund, die Einladung bedauernd abzusagen – es sei denn, damit war zu rechnen, dann verbietet sich wiederum das Ordern der Karten ohne Absprache („das waren aber die letzten, die’s noch gab”).
     
  20. Hallo Chris,

    mit 36 Jahren bist du noch so unsicher?

    Anscheinend mangelt es dir enorm an Selbstwert oder du bist sehr bedürftig, sonst würdest du dir das Verhalten deiner Freundin nicht gefallen lassen und die Konsequenzen ziehen.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)