1. Was macht Männer optisch attraktiv?

    Liebe Damen,
    es soll jetzt keine statistische Erhebung werden, noch wird eine Diskussion gewünscht, dass Frau ja andere Dinge in den Vordergrund stellt für einen Mann, in den sie sich verliebt. Aber Frauen drehen sich auch auf der Straße um nach Männern oder zwinkern/lächeln zurück, wenn der Gegenüber in ihr Beuteschema passt. Was sind die Schlüsselreize?
    Schönes Gesicht (Hugh Jackman)? Oder eher markante Gesichtszüge (Depardieu?) Glatze, kurze oder lange Haare?
    Gibt es ne Mindestgröße bzw. Maximalgröße?
    Ist oberhalb des Halses wichtiger als unterhalb?
    Welchen Reiz hat der Körper? Sportlich durchtrainiert (Mark Wahlberg), groß und schlank (Günter Jauch), kräftiger (John Belushi)?
    Kommt knackiger Hintern vor Sixpack? Wie stehts mit Tattoos?
    Seid ihr von bestimmten Dingen verunsichert, weil ihr selber nicht diesen Reizen entsprechen würdet?

    Danke für die Antworten. Bin gespannt, ob die Geschmäcker wirklich so verschieden sind. :)
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 23.03.2015
    • Gast
    - sportlich trainiert, gaaaanz wichtig.
    - es geht nicht um viele Muckis, sondern um einen straffen Körper
    ohne Wampe, den straffen Körper habe ich selber
    - gerne Glatze
    - kein Babyface
    - gerne Brille
    - gepflegt
    - knackiger Hintern ja!, habe selber einen
    - Tattos an sich kein Problem, es sei denn irgendwelche Nazi-
    Symbole usw.
    - muss nicht groß sein, stehe eher auf kleinere Männer
    - zum Typ passend geschmackvoll angezogen, H&M reicht völlig
    - insgesamt einen gepflegten Eindruck
    - ich schaue mir auch die Schuhe eines Mannes an, die verraten
    einiges

    w
     
  3. anders als Männer, neigen Frauen dazu diese "emotional wichtigen Kleinigkeiten" nicht auseinander zu nehmen.. sie haben, genauso wie Männer eine Vielzahl von kleinigkeiten im Blick die auch noch gegenseitig von einander abhängen, aber sie machen sich nicht die Mühe das zu analysieren und auseinander zu dividieren.. da kommt dann meistens "das Gesamtbild muss stimmen" oder man bekommt Allgemeinplätze wie "ein "schönes Lächeln/Hände/Schultern muss er haben" ohne das definiert wird was "schön" dabei bedeutet.

    Prinzipiell trifft aber das typische primat zu: breite Schultern, kräftige aber feine Hände, markantes Kinn etc.. im Grunde genommen alles dass, an dem man sehen kann, das der Mann einen guten Testosteronahaushalt hat.. Alpha-Gorilla halt.. DANN kommen die persönlichen Vorlieben dazu =)
     
  4. Ich denke, du wirst sehr, sehr viele unterschiedliche Antworten bekommen....
    Ich fange mal an zu erzählen, was mir an einem Mann gefällt:
    Ne Mindestgröße von mind. 10cm größer als ich, sollte vorhanden sein, je größer, desto besser, wobei es eine Grenze von ca. 190cm gibt (mein Ex war so groß und mit dem Küssen in flachen Schuhen war ich näher an ner Nackenverspannung dran, als mir lieb war)..
    Er muss ein für mich hinreißendes Lächeln haben, das nicht gekünstelt wirkt.
    Sixpack definitiv vor Knackpo, wobei das für mich auch irrtelevant ist (ich hatte einen Ex, der ein kleines Bierbäuchlein hatte, selbst das mochte ich an ihm ;) )
    Markante Gesichtszüge, dunkle Haare, 3-Tage Bart -> mega erotisch...
    Gute Kleidung ist für mich auch ein absolutes Muss. Wobei das natürlich auch Ansichtssache ist; Ich stehe auf sportlich-elegante Kleidung, gerne auch mit Anzug. Ein Nogo fü mich sind diese HipHop/Popper-Hosen, die bis zu den Knien hängen, auch Käppis finde ich furchtbar...

    Aber das ist ne rein subjektive Meinung :)
    Und wenn man wirklich liebt, wird das Aussehen, bzw. die Traumpartnervorstellung recht schnell hintergründig. :)

    w26
     
    • # 4
    • 23.03.2015
    • Gast
    - volles Haar (ist mega wichtig), ruhig grau, auch weiß
    auf keinen Fall rötlich oder rot)

    - MINDESTENS 180 cm

    - attraktives Gesicht (schön, gleichmäßig. Markante Gesichter mit
    großen Nasen und kantigen Zügen zeugen häßliche Töchter)
    George Clooney ist vom Kopf her das absolute Ideal

    - Figur normal bis sportlich, ist eher sekundär, etwas Bauch kein
    Problem, auf keinen Fall zu dünn, lieber etwas mehr.
    Günther Jauch ist für meinen Geschmack sehr unattraktiv

    - Gesunde, schöne Zähne

    - gesund sollte er sein, keine chronischen Krankheiten

    Kleidung und Bart ist sekundär, da leicht veränderbar.

    Geschmack Kleidung:

    - keine knalligen Farben
    - Jeans, Hemd und gute Schuhe gehen immer

    Auf keinen Fall gehen Shirts ohne Arm im Sommer und Flip Flops, egal wie heiß es ist. Das geht nur im Garten oder vielleicht am Strand. Diese Shirts sind Proll genauso wie viele, auffällige Tatoos, die finde ich auch furchtbar prollig, auch wenn die IN sind.
    Keinen Körperschmuck, kein Tunnel im Ohr usw.
    Ohrringe und Ketten mag ich auch nicht.
     
  5. Ich hab in dem Sinne kein Beuteschema, da ich die Attraktivität eines Mannes immer vom Gesamtbild abhängig mache.
    Ein eleganter Mann (Henry Cavill) kann für mich genauso gutaussehend sein wie der rockige und durchtrainierte (Jason Momoa) oder auch der androgyne eher alternative (Jamie Campbell Bower) Typ.
    Dementsprechend bunt durchgewürfelt ist auch die Optik meiner Exfreunde.
    Wichtig ist dass er den richtigen Stil für sich gefunden hat und ihn gut umsetzt.
     
  6. -sportlich trainiert, kein Schlaffi
    -kein Bauch
    -Gepflegte und gerade Zähne
    -keine grauen Haare
    -kein Bart
    - nicht zuviel Körperbehaarung (Schultern und Rücken gehen gar nicht!!)
    -markantes männliches Gesicht
    -mindestens 1,80 m
     
  7. das ist eine Frage, die ich so gar nicht beantwirten kann. Da ich selber 180cm groß bin, wäre es ok, wenn er wenigstens gleich groß wäre.Ansonsten mag ich keine dünnen Männer, das bin ich selber.
    Wenn ich meinen Parner liebe, ist er für mich der schönste.Ich kann es nicht erklären, was es ist, was mich in ihn verliebt gemacht hat.Bei meinem Ex Parner war zuerst die Stimme..schön dunkel samtig.Da wir eine ganze Zeit lang erstmal telefoniert hatten, hatte ich mich zuerst in seine Stimmer verliebt und in sein Lachen.Er war immer sehr gut gelaunt, toll. Als ich ihn das erste Mal sah, entsprach er ziemlich dem Bild, was sich in meiner Vorstellung entwickelte...Ganz nach dem Motto: Für mich bist Du schön! Ich könnte mich auch in einen kleineren Mann verlieben!
     
  8. Na schonmal interessante Antworten. So unterschiedlich sind die gar nicht, finde ich. Oder überraschend. Interessant wäre, ob die Damen bei den Männern im Beuteschema auch aktiv werden würden bzw. sich gerne ansprechen lassen oder einfach nur gerne hinschauen und schwärmen? So ähnlich dem Motto: Ich liebe böse Jungs, aber zuhause möchte ich so jemanden nicht wirklich haben.
    Und hat sich der Geschmack über die Jahre geändert? Z.B. Sind Kleidungsstil ein größerer Reiz mit 40 als noch mit 20?
     
    • # 9
    • 23.03.2015
    • Gast
    Er muss sich als Mann fühlen und das ausstrahlen. Klingt kryptisch, aber es ist eigentlich ganz einfach, genauso wie Frauen, die sich selber schön finden (nicht übertrieben oder eingebildet, sondern im Sinne von "sich selbst akzeptieren"), sowas ausstrahlen. Dann hat man keinen Gesichtszug, der Neid auf andere verrät, dann ruht man in sich, dann strahlt man aus, dass man offen ist.

    Dann alles, was die Figur männlich macht, also nicht unisex, dass man nicht mehr erkennt, ob Mann oder Frau, und nichts weibliches.
    Also Muskeln, breite Schultern, größer sein als die Frau.

    Weiterhin Jugendlichkeit: Volles Haar oder zumindest eine vorteilhafte Frisur.
    Nichts, was nach spezieller seltsamer Gedankenrichtung aussieht, z.B. einen dünnen Zopf, der aus einer Halbglatze wächst, weil man Metaller ist, auffälliger Goldschmuck.
    Nichts, was nach "ich komm mit meinem Alter nicht klar" aussieht. Auch wenn alle sagen, man sähe jünger aus. Manche sehen, dass man genauso alt ist, wie man ist.

    Keine modischen Absurditäten wie Hosenhintern in den Knien, skinny Jeans, bunt gemustertes Jackett und dergleichen.

    Und dann das gewisse, worauf nur diese Frau steht.

    Du meinst z.B. total tätowiert sein, und ich hab kein Tattoo? Würde mich nicht stören beim Gucken auf der Straße. Aber dann gucke ich vielleicht nur wegen des Types und nicht, weil ich ihn attraktiv finde.

    Verwechsel bloß nicht das Hinterhergucken und Zwinkern mit "Beuteschema". Das ist harmloses nicht mal Flirten, einfach nur ein "siehst gut/interessant/lustig aus".
    Beuteschema in dem Sinne habe ich nicht. Ich stehe schon auf sehr männliche Figur, aber war das letzte Mal unheimlich verliebt in einen, der so gut riecht, dass ich ihm die Klamotten runterreißen könnte, wenn er vor mir steht. Er hat keine breiten Schultern, keine düster-männliche Ausstrahlung, sondern wirkt einfach aufgrund seines für mich schönen Gesichts, der Ausstrahlung, des Witzes, der Intelligenz und eben am wichtigsten wegen des Geruchs so anziehen auf mich, dass ich ihn jedem Muskelmann, egal wie schön, vorziehen würde.
     
  9. Depardieu und Jauch gehen gar nicht. Unattraktiv, da unsympathisch.
    Glatze ist ok, wenn die Kopfform schön und die Haut nicht zu hell ist.
    Kurze Haare gehen meistens.
    Langes Haar...naja... da muss es sehr gepflegt und passend zum Typ sein.
    Grösse: ab 1,78
    Sixpack muss nicht sein aber Schwabbelbauch und krumme Körperhaltung geht nicht.
    Kleidung: er soll schon etwas modebewusst sein und wissen, was ihm steht. Ob H&M oder Armani ist mir egal. Hauptsache nicht prollig oder altmodisch. Gepflegte Erscheinung ist selbstredend.
    Der Po darf schon knackig sein.
    Diskrete Tattoos sind ok, sonst aber kein Körperschmuck (Piercing und Co. geht gar nicht).
    Augen- oder Haarfarbe sind vollkommen unwichtig.
    Ansonsten: Humor, Intelligenz und Selbstbewusstsein sind sehr sexy und machen schön. ;-)
     
    • # 11
    • 23.03.2015
    • Gast
    Natürlich sind die Geschmäcker (zum Glück) sehr unterschiedlich!

    Aber da es dich interessiert, hier mein "Beuteschema":
    - mindestens 1,80m gross
    - dunkle (oder auch schon ergraute) Haare, auf keinen Fall blond
    - gerne kräftig gebaut (breite Schultern und Kreuz, kleiner Bauch ist kein Problem), auf keinen Fall zu schmal und schlank
    - gerne (versteckte) Tatoos
    - markantes Gesicht (Gast 4, das mit den "zeugt hässliche Töchter" kann ich definitv wiederlegen)!
    - Kleidung: Anzug oder Jeans mit Hemd, bitte nicht zu sportlich

    Kurz gesagt: mein Mann ist auch optisch zum Glück mein absoluter Traummann, aber das war hier ja nicht gefragt... ;)
     
  10. Viel wichtiger als sein Körper ist mir schon immer sein Gesicht.
    Markant, männlich und nicht zu perfekt.. Mit ausdrucksstarken, wachen Augen. Am liebsten blau.
    Ich stehe auf ein schönes Kinn (breit) und mag keine vollen Lippen.
    Schöne Zähne (enorm wichtig!) und gepflegte Hände.
    Die Haare/Frisur müssen zum Gesicht passen. Am liebsten dicht, recht kurz, mit grauen Schläfen. Manchen steht aber tatsächlich Glatze ganz toll.
    3-5 Tage-Bart ist der Idealfall.
    182/188.
    Figur: Auf keinen Fall zu dünn, hager oder gar zierlich. Auf keinen Fall zu muskulös oder richtig dick.
     
  11. Blond, blaue Augen, etwa 1,88 groß, athletischer Körperbau mit langen schlanken Beinen und schönen Händen, glattrasiert, wunderbarer (Eigen)Geruch, angenehme Stimme, locker-leicht elastischer Gang, schönes Lächeln mit schönen Zähnen.
    Also für mich göttlich :)
     
  12. ...am attraktivsten mit Mitte 20 bis Anfang 30 :D
     
  13. Eigentlich ganz einfach:
    - keine Wampe, kein Übergewicht
    - sportlich
    - gepflegt
    - nicht kleiner als ich (bin aber nur 1,68m)

    Ansonsten - egal, viele Haare, wenig Haare, gross, klein, Augenfarbe... ist mir alles egal.
    Was aber gar nicht geht:
    - ungepflegt: Fetthaare, ungepflegte Zähne, Schweissgeruch
    - Übergewicht
     
  14. Mein persönliches "Beuteschema" (von dem ich unterbewusst nie abgewichen bin, auch wenn ich es probiert habe):
    Ich habe eine Schwäche für dunkelhaarige Männer; blonde Männer haben mich irgendwie noch nie angesprochen.
    Gerne leichter Bartschatten, den Hang zu Vollbart insbesondere unter Männern um die 30 finde ich aber schrecklich.
    Solange er nicht übergewichtig ist, stört mich ein kleines Bäuchlein auch nicht. Wenn man verliebt ist, empfindet man das als kuschlig und "süß".
    Auf gar keinen Fall zu schlaksig oder drahtig. (insbesondere Rennradler gruseln mich persönlich)
    Ja keine rasierten Beine. Zu klein ist auch immer so eine Sache, weil meiner Erfahrung nach oft Napoleon-Komplex einhergeht.
    Alles über 1,80 gefällt mir. :)
    Zu große Männer gefallen mir leider auch nicht, ich habe es einmal mit einem 2,02m-Mann versucht und oben genannte Genickstarre hat mir auch zu schaffen gemacht.

    Ich hoffe, niemand fühlt sich dadurch angegriffen, es wurde ja nach der persönlichen Auffassung gefragt. Ich entspreche auch nicht jedem Typ. :)
     
  15. Es gibt schon Männer die den absoluten Wow-Effekt auslösen. Ich habe schon Männer gedatet die nahezu perfekt waren und habe dabei auf die Uhr geguckt, wann es Zeit wird mich zu verabschieden. Die Ansicht, was ich hier gelesen habe Jauch oder Depardieu gehen gar nicht, teile ich überhaupt nicht. Ein Mann ist für mich immer dann der optische Knaller wenn er es geschafft hat mich auf einer bestimmten Art und Weise zu faszinieren. Meistens sind das in meinem Fall Männer die selbstbewusst und raffiniert im Umgang mit Frauen sind.
     
  16. Meine bisherigen Beziehungen entsprachen interessanterweise gar nicht meinem Beuteschema.

    Ich steh auf:
    - blaue Augen
    - schlanke, sportliche Figur, keine Wampe
    - nicht all zu grosse Männer, max. 185cm
    - Schöne Hände, keine Pranken
    - umwerfendes lächeln
    - tattoos (kein muss)

    Was gar nicht geht:
    - zu grosse Männer, ab 185cm
    - übergewichtig
    - untergewichtig
    - Bart
    - Piercings im Gesicht (Tunnels und Co.)
    - ungepflegtes erscheinen
    - Zahnlücken, ungepflegte Zähne

    Was ich biete:
    - sportliche, schlanke Figur
    - lange blonde Haare
    - grüne Augen
    - 165cm
     
  17. Ich möchte mal erwähnen, dass Gerard Depardieu in seiner Jugend ein absolut gutaussehender Typ war.Der hätte mir gefallen! Was jetzt mit ihm passiert ist, nicht nur rein äußerlich, ist mir ein Rätsel!
     
  18. Es gibt nicht einen Typ, der mich anzieht. Aber wenn ich meinen Idealmann entwerfen dürfte, dann ginge der vom Körpertyp her in Richtung Terence Hill (als er noch jünger war): Schlank und wendig, aber athletisch. Cleverer Gesichtsausdruck, Haare auf dem Kopf, Grösse zwischen 1.70-1.80m. Alter idealerweise zwischen Mitte 30-Anfang40.
    Aber da gibts bei Männern viele Varianten von gutem Aussehen. Manchmal denke ich, so ein Bud-Spencer-Typ wäre doch auch ganz nett: So mit Bart, dunklen Augen, massig Brusthaaren und ein bisschen Bauchansatz.

    Es ist aufgrund meines vielfältigen Geschmacks einfacher, die Liste meiner No-Gos zu nennen, denn die sind ganz klar:
    - fies oder dumm aussehendes Gesicht
    - schlechte Haltung
    - gelbe Zähne, zu lange Finger- oder Zehennägel
    - ausgemergelt oder deutliche Wampe, die über den Gürtel hängt
    - aufgeblasene Bodybuilderfigur
    - ungepflegter, zu langer Bart - aber auch "kreativ" getrimmte Bärtchen

    Von den Prioritäten her: Knackpo wäre einem Sixpack immer vorzuziehen. Tattoos okay, wenn ich sie nicht peinlich finde. Gesicht und Körper sind gleich wichtig. Frisur und Grösse habe ich wenige Kriterien.

    Und ja, wenn ein Mann "zu schön" ist, verunsichert mich das und dann traue ich mich weniger, auf ihn zuzugehen. Auch, wenn er viel besser/teurer gekleidet ist als ich.
     
  19. Also mit den Äußerlichkeiten wie Sixpack, Knackpopo, athletische Figur und kein Gramm zu viel...da wäre ich etwas vorsichtiger als Frau. Wir Frauen sollten bedenken, dass wir auch nicht immer eine Modelfigur haben, ja? :)
     
  20. Generell ist es so das ein sehr kleiner,dicker glatzköpfige Mann (Danny DeVito zB) weniger gut ankommt als ein großer,gut gebauter,markanter Mann.
    Die fehlenden Komponenten können aber oft ausgeglichen werden mit zB smarten ,charismatischen auftreten,schöner Stimme.
    Eine Stinkbohne als Typ ist generell auch abschreckend.Also egal wie man aussieht,frisch geduscht,gepflegt und sauber angezogen mit normalen Zähnen ohne Steinbruch und stark gelber Farbe wirken einfach sympathischer.
    Ansonsten verliebt man sich doch meistens gerade in die unperfekten Sachen. Wenn das nicht so wäre würden alle nur noch Partner haben die in der Modelbranche arbeiten. Und wenn man sich umschaut dann ist dem nicht so.
     
  21. Nachdenkliche,
    Quasimodo hat auch von Esmeralda geschwärmt.

    Das eigene Aussehen hat nichts damit zu tun wie die Schönheit oder Attraktivität eines Anderen auf einen selbst wirkt. Im Gegenteil,es ist dann umso faszinierender.
     
  22. Ich glaube, es ist leichter aufzuzählen, was einen Mann (als potentiellen Sexualpartner) disqualifiziert:
    kleiner als 1,70m,
    übergewichtig,
    (3 Tage) Bart,
    schlecht angezogen (Sportschuhe, Lederjacken, bunte Hemden, T-Shirts mit Aufdruck),
    sichtbare Tattoos,
    fehlender Universitätsabschluss,
    schlechte Umgangsformen.

    Männer unterschätzen sehr oft, wie wichtig gutes Styling ist!
     
  23. Hi!
    Also ich w30, achte zuallererst auf die Körperhaltung. Sehr attraktiv finde ich die Körperhaltung von Polizisten und Kampfsportlern (gerade aber entspannt, "kampfbereit") Das wirkt auf mich sehr selbstbewusst. Körpergröße und Körperbau sind mir auch wichtig, d.h. mind. ein Kopf größer als ich, breite Schultern und großer Brustkorb. Waschbrettbauch muss nicht sein aber ein schlanker Körper. Allgemein mag ich sportliche Männer, da ich selbst auch mehrmals die Woche Sport treibe. Ist für mich einfach ein Zeichen von Gesundheit und Selbstliebe. Weiter hat es auch wieder einen Einfluss auf besagte Körperhaltung ;)

    Ansonsten mag ich volles, kräftiges Haar mit einem normalen Männerhaarschnitt und eine gesunde Haut. An der Haut kann man sehen, ob ein Mann sich gut ernährt, genug Wasser trinkt und sich genug bewegt (was wieder Einfluss auf die Gesundheit hat, vielleicht geht es mir unbewusst um die Qualität der Spermien). Bei Gesichtern bevorzuge ich eine Mischung aus markant und normal, wobei ich große Nasen bei Männern mag und schmale Lippen (habe selbst sehr volle Lippen und mag es bei Männern gar nicht, ist einfach "zuviel" beim Küssen). Allgemein gepflegtes Erscheinungsbild (saubere Zähne, gepflegte Fingernägel, geduscht etc.) sollte selbstverständlich sein.

    Große Hände und dicke Finger mag ich auch, wirkt auf mich als könne der Mann gut Sachen reparieren oder harte Arbeiten verrichten ;) Kleidungsstilmäßig mag ich's gepflegt und eher konservativ, also keine Schnösel oder Prolls.

    Am wichtigsten ist mir eine ruhige, entspannte Art, der Mann sollte in sich ruhen und mit sich im Reinen sein. Das merkt man ganz schnell an der Ausstrahlung, die auch einen wesentlichen Einfluss auf die äußerliche Attraktivität hat.

    Hintern und Beine interessieren mich gar nicht, Tattoos finde ich albern, wobei mein letzter Partner auch welche hatte, ist also letztlich kein Hindernis.
     
  24. Aufrechte offene Körperhaltung, eleganter oder sportlicher Kleidungsstil.
    Mittelgroße bis große Erscheinung.
    Muskeln definiert ( sehr schlanker Mann,)
    bis wirklich muskulös ( kräftigerer Mann).
    Eher sehr schlank bis bissl dicklich. Richtig dick gefällt mir nicht.
    Gesicht? Hm es gibt viele schöne Männergesichter. Am wichtigsten sind mir die Proportionen zu einander.
    Schmales Gesicht gefällt mir besser als rundes ( Bei Frauen auch)
     
    • # 27
    • 23.03.2015
    • Gast
    Bei Männern ist Größe die halbe Miete.
    Ansonsten natürlich die V-Form mit breiten Schultern und schmalen Hüften.
    Ich mag eine normale Figur, lieber ein paar Kilo mehr als weniger.
     
  25. Als erstes die Körpergröße.
    Männer unter 1,95 nehme ich nicht wahr - privat versteht sich, beruflich "muss" ich.

    Egal wie ein Mann charakterlich punkten mag, ich finde kleinere Männer null erotisch anziehend, war schon immer so, eben gleiches Beuteschema.

    Volles echtes Haar und glattrasiert sind dann weitere optische Punkte, natürlich sportlich, dünner langer Kaspar ginge garnicht.

    Da mein Vater so ein Männertyp war und meine beiden Ex bin ich wohl positiv darauf geprägt.

    Innere Werte sind schön und gut, aber wenn ein Mann optisch nicht in mein Raster passt, wird es eben nur eine Freundschaft, ich überlebs.
     
    • # 29
    • 23.03.2015
    • Gast
    Ich machs auch einfach ... für mich ist es ein gepflegter Eindruck, dazu gehören für mich u.a. kurze Haare, gute Zähne, rasiert ... und dann das allerwichtigste die Augen und das Lächeln ... ich mag es selbstbewusst, offen und natürlich ... eh sehr selten, aber das finde ich anziehend und gewinnend ... wenn das passt, dann wird alles andere interessant ...
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)