1. Das mag ja sein, dennoch wage ich zu bezweifeln, dass das Gro der Männer auf große* + ausgesprochen muskulöse** + breitschultrige Frauen steht.
    *+10 cm größer als der Mann/**z.B. Bodybuilderin auf WettkampfNiveau

    Auch habe ich noch keinen Mann getroffen, der starke Körperbehaarung bei einer Frau als Attraktivitätsmerkmal hervorhebt. Aber sicher gibt es auch vereinzelt Männer, die das gut finden.

    Hm ... ich weiß nicht was Du mit dieser Aussage im Kontext der Ausgangsfrage (
    'Was macht Männer optisch attraktiv?')
    zum Ausdruck bringen möchtest.
     
  2. Er muss sich als Mann fühlen und das ausstrahlen.
    Klingt kryptisch, aber es ist eigentlich ganz einfach, genauso wie Frauen, die sich selber schön finden und nicht übertrieben oder eingebildet, sondern im Sinne von "sich selbst akzeptieren"), sowas ausstrahlen. Dann hat man keinen Gesichtszug, der Neid auf andere verrät, dann ruht man in sich, dann strahlt man aus, dass man offen ist.

    Dann alles, was die Figur männlich macht, also nicht unisex, dass man nicht mehr erkennt, ob Mann oder Frau, und nichts weibliches.
    Also Muskeln, breite Schultern, größer sein als die Frau.
     
  3. Extreme Abweichungen sind ebenso unattraktiv wie völlige Gleichheit.
    Und eine Größendifferenz von knapp 30cm ist extrem. Der mir bekannte Forschungsstand ist, dass eine Größendifferenz zw. Partnern von rund 14cm als für für beide Seiten am angenehmsten empfunden wird.


    Von Körperbehaarung war an keinem Punkt die Rede. Außerdem repräsentiert diese den aktuellen Hormonstatus, was mit Genen nur zum Teil aber mit Fruchtbarkeit eine ganze Menge zu tun hat.

    Weil ich nach deiner #80, Satz 2 auf diese Größe stehen müsste und der erwähnte Freund ebenfalls eine Frau hätte bevorzugen müssen, die kleiner als 1.78 ist und auf der Straße weit mehr Paare rumlaufen würden, die solche Differenzen aufweisen.
     
  4. Mein derzeitiger Freund lag vor einigen Tagen schlummernd auf dem Sofa- er ist viel jünger als ich (und ich habe mich am Anfang fast geschämt mich auszuziehen, oder ausziehen zu lassen als fast doppelt so alte Frau). Da betrachtete ich voller Rührung sein hübsches, liebes Gesicht mit der seidig-glatten Stirnund die sanft schimmernde Haut seines Bauches, da sein Pullover sich etwas nach oben geschoben hatte. Für mich war das in diesem Moment das Sinnbild seiner Seele, seines sanften und lieben Wesens. Und das finde ich attraktiv, da ich beginne ihm immer mehr zu vertrauen. Und Vertrauen ist für mich unglaublich erotisch- meines und seines.
     
  5. Für mich macht attraktiv:

    - mindestens 1,75 m, lieber 1,80 m plus
    - kein starkes Übergewicht (muss aber auch nicht perfekt schlank und trainiert sein, um sexy zu sein)
    - volles Haar (sehr wichtig, aber Farbe egal, auch grau und rot willkommen)
    - sehr gepflegte Erscheinung, gut und geschmackvoll gekleidet
    - männliche und reife statt "jungenhafte" Ausstrahlung
    - kein "Hipster-Bart".
     
  6. Abseits der Optik begeistert mich an einem Mann nichts mehr als Humor, Intelligenz und Zieistrebigkeit typisch Mann eben.

    Depardieu und Jauch gehen schon einmal gar nicht. Die finde ich beide das Gegenteil von attraktiv und von ihrem Auftritt her auch nicht begehrenswert. Die Stimme, was sie inhaltlich so von sich geben, Umgang mit anderen und ihr Öffentlichkeitsbild. Vielleicht sind sie ja ganz anders.
     
  7. Natürlich spielt die 'Software' eine erhebliche Rolle. Es nützt nichts wenn ein Mann optisch dem Beuteschema entspricht, aber es an Intelligenz oder anderen wünschenswerten Eigenschaften hapert.
    Einen Mann zu finden der in allen Bereichen 100% passt halte ich für (sehr) unwahrscheinlich. Diese Erkenntnis mag an meinen Präferenzen in Bezug auf Optik liegen. Mir ist durchaus bewusst, dass diese im ExtremBereich liegen und seltenst auf natürlichem Weg erreicht werden.
     
  8. Habe zwei unterschiedliche. Beutetypen, denen ich gern hinterhergucke:

    1. Geht eher Richtung Typ, der hier schon häufiger auftrat mit vollem Haar (Locken sind mal so richtig heiß!), markantem Gesicht, kleine Plauze bis schlaksig, kräftige Hände, gerne 3-Tage-Bart, aber keinen Bären!

    2. Androgyne Männer, finde asiatische Männer häufig attraktiv vom Äußerlichen her

    Zur Hardware-Software-Frage: Männer mit für mich attraktiver "Hardware" bekommen sicherlich am Anfang einen Aufmerksamkeitsbonus. Oft kann man ja an kleinen Details am Äußerlichen (die nämlich, die man selbst beeinflussen kann) schon bestimmte Werte vermuten, die man dann mehr oder weniger gut finden kann
     
  9. Ob jetzt lange Haare attraktiver sind sei einmal dahingestellt. Ich habe kurzer Haare, weil dies viel einfacher ist. Früher mit den langen Haaren brauchte ich viel mehr Zeit um Salonfähig zu sein.

    Außerdem ist dies auch eine Frage des Alters. Ein paar Freundinnen von mir sind Ü50 und man sieht bei den langen Haaren sofort, dass die Haarpracht langsam grau wird. Bei kurzen Haaren ist dies nicht so.

    Gut bei EP sind eher lange Haare gefragt, da ja viele Männer hier sehr erzkonservativ sind und demzufolge lange Haare bevorzugen.
     
  10. Für mich ist ein Mann optisch attraktiv, wenn er ein hübsches und fein geschnittenes Charaktergesicht hat, welches sensibel und ruhig ein wenig verträumt sein darf.

    Ein Charaktergebiss lässt mich schwärmen, ich sag nur David Bowie früher.
    Das Gesicht muss interessant für mich sein, Grübchen, Linien und Mimik, können meinen Blick schon sehr fesseln.
    Narben finde ich auch immer sehr anziehend.

    Ich bevorzuge ganz klar die nicht ganz so hoch aufgeschossenen Männer, mit zuerlicher, aber schön geformtem Körper.
    Lieber grazil, wie breit oder muskulös.

    Eine schmale Taille, ein kleiner runder Po und noch was, ich fahre total auf schöne Beine bei einem Mann ab, z.B. von 'Kampfar'.
    Ich durfte diesen Anblick schon live in der ersten Reihe geniessen.

    Lange Haare am Mann sind für mich Pflicht, dazu Metalkutte, Patronengurte, Western- oder Springerstiefel und natürlich schwarzes Leder, schwarze Klamotten.

    Ich liebe ganz besonders die Männer der Black Metal Szene. Viele von ihnen entsprechen da genau meinem Geschmack, wie die Band 'Archgoat', 'Emperor' oder 'Dark Fortress'.

    Das sind Männer nach meinem Geschmack!

    Normalos, Anzugträger oder Hipster und so, langweilen mich.
    Ich finde die Männer, welche ich im Fitness-Studio oder im Alltag so treffe, nichtssagend und für mich auch nicht attraktiv.
    Menschlich können sie sicher in Ordnung sein, aber anmachen tut mich das Null.

    Dazu kommt, dass ich im Mainstream generell zwar viele Personen, aber wenig Persönlichkeiten wahrnehme.
    Kommt alles so Einerlei, beliebig und auswechselbar daher.

    So ist halt jeder anders in Geschmack und Vorlieben.
     
  11. Man kann graue Haare auch tönen oder färben. Jede Frau sollte ihre Haare so tragen, wie es ihr gefällt, ob kurz oder lang. Genau so ist es mit den Kleidern. Dm richtigen Mann wird das auch gefallen, wenn nicht, soll er dich eine andere suchen.
     
    • # 101
    • 03.02.2019
    • void
    Meiner Ansicht nach ist es genau umgedreht, bei kurzen Haaren sieht man graue Haare gut, weil man ja quasi alle Haare sehen kann, da sie durchgestuft sind. Lange Haare könnten eventuell ja noch was überdecken. Aber vielleicht ist es bei beiden gleich, weil sowieso die am Kopf oberen und seitlichen Haare eher grau werden als die am Hinterkopf?

    Jedenfalls sieht man bei naturblonden Haaren definitiv nicht so schnell graue Haare und ich habe auch den Verdacht, dass Blonde später grau werden als Dunkelhaarige. Bei roten Haaren würde ich das auch so denken, es wird dann einfach weniger rot und sieht mehr rotblond aus, einfach weil sie helligkeitsmäßig nicht auffallen und vielleicht sogar einfach ein bisschen gelblich sind.
    Meine Bekanntinnen mit braunen Haaren waren schon mit Anfang 30 mit grauen Haaren unterwegs, aber sie färben ja seit Jahrzehnten, also sind es immer nur ihre Erzählungen, woher man das weiß.
     
  12. Genauso ergeht es doch auch einigen von uns mit den Frauen: austauschbarer Mainstream ist uninteressant, auf das Individuelle kommt es an. Männer wir Frauen sind daher gut beraten, wenn sie erkennen lassen, daß sie anders sind als vom Durchschnitt des jeweils anderen Geschlechts erwartet.
     
  13. Wie jemand anders schon geschrieben hat liest man halt überall immer dasselbe: Die Körpergröße ist für Frauen wahnsinnig wichtig, er sollte gut gebaut und sportlich sein, selbstbewusst, "Macher", "Alpha"...
    ...und wenn ich mir dann vor Augen führe dass ich all das nicht bin (klein, Glatze, Waschbärbauch, kein Alpha, d.h. eher schüchtern, "lieb und nett"), dann frage ich mich schon öfters was meine Freundin (die sogar etwas größer ist als ich) eigentlich an mir findet...
     
    • # 104
    • 04.02.2019
    • void
    Es ist doch nicht nur das Aussehen.
    Und hier werden Ideale beschrieben. Wenn eine Frau einen tollen Mann trifft, wäre sie dämlich, wenn sie sagt "du bist 5 cm zu klein". Aber wenn man sie fragt, wird sie ihr Ideal vielleicht eben doch MIT den 5 cm an Größe beschreiben.
    Wenn ein Mann sich ne Frau mit 90-60-90 wünscht und sie hat 90-70-90, wäre er doch auch ein Dummkopf, sie deswegen nicht zu wollen, wenn sie ihm ansonsten gut gefällt.
     
  14. Zuallererst muss ein Mann gepflegt sein, er muss seine Körper pflegen mit Sport, Kosmetik und Haarentfernung und ab einem gewissen Alter ist ein Zahnbleaching auch definitiv vorteilhaft.
    Insegsamt muss er aber vor allem eine gewisse Selbstsicherheit ausstrahlen ohne dominant oder gar selbstverliebt zu sein.
    Das finde ich auch bei schönen Frauen abstoßend, wenn sie sich ganz auf ihre Schönheit verlassen und meinen, alles andere käme dann ja von selbst aus sie zu. Er muss ein Mann der Tat sein.
    Volles Haar ist mir wichtig, ich hatte einen Freund mit wenig/bzw. dünnem Haar und das war bei Küssen jedes Mal schwierig für mich, wenn ich ihm durch sein schüttes Haar fuhr, daran konnte ich mich nie gewöhnen.
    Trainierte Oberarme und ein flacher Bauch - überhaupt sollte er Sport machen.
    Stil ist wichtig: Ein Mann, der sich nicht anzuziehen weiß, nicht weiß, was ihm steht, macht sich schnell selbst unattraktiv.
    Ein schönes Lächeln: Dazu gehören auch gute Zähne, klar, aber das Lächeln muss charmant sein und eine gewisse Selbstsicherheit ausstrahlen.
    Schöne Hände: Ich achte gleich am Anfang sehr auf die Hände, weil die mich ja schließlich berühren sollen. Ein Mann mit kurzen Fingern oder knubbeligen Fingern mag ich leider nicht.
    Größe: Da ich selbst 1,80m bin und auch mal Schuhe mit zumindest 8cm Absatz trage, sollte er mindestens 1,88m sein.
    Ich kenne überigens keine Frau, die Gérard Depardieu sexy oder gar attraktiv finden würde.
    Natürlich gibt es neben der Optik noch viele andere Attribute, die einen Mann attraktiv machen. Mich beeindrucken Männer, die Selbstsicherheit ausstrahlen und dabei trotzdem völlig in sich ruhen, es also nicht nötig haben, sich aufzuspielen. Auch sollte ein Mann eine gewisse beschützende und umsorgende Fähigkeit haben, so dass ich weiß, dass sein Universum nicht nur um ihn selbst kreist, sondern er mich mit einschließt und er entsprechend auch Dinge tut, damit ich mich freue und es mir gut geht. Was ich natürlich umgekehrt genauso mache :)
    Ich bin selber ein sehr umsorgender Mensch und kann mich gut in mein Gegenüber hineindenken - das sollte mein Partner natürlich auch können. Zumindest ein bisschen.
     
  15. Was hier über die präferierte Optik zu lesen ist, ist ja sehr unterschiedlich, und nichts davon musst auf die Präferenzen Deiner Freundin zutreffen.
    Außerdem hat die AusgangsFrage ('Was macht Männer optisch attraktiv?') ja geradezu dazu eingeladen das was Frau sich als Optimum vorstellt aufzulisten.

    Und Optik - nach der hier aber nunmal gefragt war - ist ja auch nicht alles,
    vll. hast Du ein umwerfendes Lächeln, dass deine Freundin dahinschmelzen lässt und sie das, was sie evtl. nicht optimal findet gar nicht erst sehen lässt. :)
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)