1. Was mag Er/Sie denn besonderes beim Sex?

    Darauf stehe ich total und mein Partner/Partnerin liebt es... oder auch nicht ;-(
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 05.03.2009
    • Gast
    Oh bitte, keine Details aus fremden Schlafzimmern... Es gibt sachen, die möchte ich mir nichtmal vorstellen müßen.
     
    • # 2
    • 05.03.2009
    • Gast
    #1, warum so verkrampft? Schlag doch die Rubrik "Sexualität" einfach nicht auf, dann ersparst Du Dir das ganze auf die denkbar einfachste Art ohne andere zu bevormunden!

    Wie fast jeder Mann stehe ich auf Fellatio. Das ist absolut klasse, immer wieder. Vor allem, wenn sie mit Freude dabei ist.

    Außerdem finde ich es super toll, wenn sie bei Vaginalverkehr einen Orgasmus hat. Da fühlt man sich doppelt als Mann! Wenn sie dabei keine Lust empfindet, gibt mir der Sex auch nur wenig.
     
    • # 3
    • 05.03.2009
    • Gast
    Mich macht mein nicht vorhandenes Sexleben depressiv. Ich kann mich seit jahren nicht ausleben, es sei denn, ich mache Kompromisse, die da heißen: Ich bleibe beim Sex unbefriedigt oder rufe einen Call Boy. Soll das wirklich alles sein? Ich meine, ich hab bei fast allen meiner Exliebhaber gesagt, was ich will, ja oft sogar gezeigt, es hat mir keiner in der Richtung was Gutes getan.

    Mir würde es schon reichen, wenn ich mal einen guten Liebhaber hätte. Aber die sind wohl alle vergeben oder Mangelware. So, um den Druck abzubauen, ein, zweimal die Woche nur Sex. Das wäre toll. Aber ich will GUTEN SEX, in einer Beziehung.
     
    • # 4
    • 05.03.2009
    • Gast
    Ich als Frau finde den "Blowjob" bei ihm auch sehr gut. Ich mag es sowieso, wenn er kommt und dann noch so. Toll. Oral verwöhnt zu werden finde ich selber nicht so prickelnd. Oder ich hatte noch nicht den richtigen Partner.
     
    • # 5
    • 05.03.2009
    • Gast
    Ohhhh.... ich (w, Anfang 40) mag es schon wenn er mich oral befriedigt und es ihm auch gefällt. Nicht nur als Vorspiel. Anal nur wenn es beide mögen, aber nicht alltäglich. Vielmehr kommt es auf eine angenehme Stimmung an, völlig entspannt und den Sex ausgiebig zu genießen ist wunderschön. Ein wenig Spielzeug darf auch in der Nähe liegen.
     
  3. Ja, #4, Blowjob gefällt mir auch sehr gut. Ich verstehe auch nicht, warum manchen Frauen das nicht gefällt, ist ein klasse Gefühl, wenn man sich kennt und weiß, was man ihm da gerade genau "antut". So ein erigierter Penis ist einfach ein schönes Organ, finde ich. Spricht mich ähnlich an, wie die Brust Männer anzusprechen scheint. Ich finde es schon toll, wenn man anfängt und man den Penis zum Leben erweckt. Einfach toll, die eigene Wirkung auf den Mann so hautnah zu spüren und zu sehen!

    Cunnilingus in der Umgebung der Klitoris gefällt mir auch sehr gut und bringt mit die tollsten Orgasmen. Vaginale Stimulation benötige ich beim Cunnilingus allerdings nicht. Ansonsten liebe ich die Reiterstellung und A Tergo. Missionar gibt mir persönlich eher wenig, aber für langsamen Kuschelsex vor dem Einschlafen trotzdem nicht schlecht.

    Ich halte meine Vorlieben insgesamt für recht durchschnittlich und bisher habe ich mit meinen Partnern eigentlich keine Konflikte diesbezüglich gehabt und es hat auch keiner besonders ungewöhnliche Praktiken gewollt.

    @#5: Mit was für Spielzeug hast Du denn positive Erfahrungen? Ich habe bisher wenig gefunden, an dem ich (oder gar wir) Freude haben.

    @#3: Masturbierst Du denn regelmäßig? Ohne würde ich die Pausen gar nicht aushalten...
     
    • # 7
    • 07.03.2009
    • Gast
    thema blowjob..
    sorry ich muss dann immer K*****... und man kann mir tausennmal erzählen, wie gut es schmecken soll.. auf jeden fall schmecke ich immer raus, was Mann getrunken hat.. Bäh. das war jetzt ein totales anonymes geständnis... *fg*
     
  4. @#7: Ich muss auch zugeben, dass ich den Blowjob immer vor der Ejakulation abbreche und das machen sehr viele Frauen! Ich liebe es trotzdem, einen Blowjob zu geben und die Männer genießen es auch so. Man muss halt nur rechtzeitig und übergangslos auf Handbetrieb umstellen, bevor er zum Orgasmus kommt. (Klar, die Männer wollen es am liebsten ganz, aber Kompromisse muss man halt eingehen...)

    Alternativ ist Fellatio doch ein wahnsinnig schönes Vorspiel für den Mann. Für mich hat sich das am besten bewährt: Oral verwöhnen bis zur tollen Erektion und vollen Erregung des Mannes und dann "Aufreiten". Da kommt dann auch gar nicht erst die Diskussion ums Schlucken auf. Und welcher Mann würde ein Reitspiel ablehnen?
     
    • # 9
    • 10.03.2009
    • Gast
    Schlucken oder Spucken? Ich tendiere zur ersten Variante. Allerdings hatte ich noch keinen Mann, bei dem es eklig war. Ich glaube, dann würde ich es auch gar nicht machen. Wenn ich weiß, dass es eklig wird weil ich negative Erlebnisse dabei hatte, dann bin ich doch gar nicht entspannt. Aber so habe ich auch mit dem "Schlucken" nur positive Erfahrungen. Ich finde es soo toll, wenn er durch mich sowas von stimuliert wird, dass er "nicht mehr anders kann".
     
    • # 10
    • 12.03.2009
    • Gast
    Herbert ;-)
    @3 wende dich vertauensvoll an mich!
     
  5. @#9: Also "Schlucken oder spucken" reimt sich zwar schön, aber vor die Wahl wird ja kaum einer gestellt. Wenn man das schon im Mund hat, kann man natürlich auch schlucken. Es geht eher um "Ejakulation im Mund" oder "Ejakulation außerhalb des Mundes". Wobei letzterer Fall elegant durch Geschlechtsverkehr herbeigeführt werden kann, wenn man den Blowjob mehr als Vorspiel versteht und rechtzeitig umsattelt. Ich denke mal, wenn eine Frau mit Schlucken zurechtkommt, dann wird der Mann sich auf jeden Fall freuen. Wenn sie damit aber nicht zurechtkommt, dann ist es immer noch besser, einen tollen Blowjob zu bieten und rechtzeitig auf eine andere Praktik zu wechseln, als Fellatio ganz zu vermeiden, nur weil man den letzten Schritt nicht bereit ist zu gehen.
     
    • # 12
    • 16.03.2009
    • Gast
    Also, ich fall dann da wohl ein bisschen aus dem Rahmen: Blow-Job sieht von hier oben zwar hübsch aus, aber bringt mir ansonsten selbst bei "professioneller" Qualität so gar nichts; ob ich die Frau nun wirklich liebe,mag,oder nur geil finde; ganz egal.
    Anal hingegen ist für mich das Non-plus-ultra; am besten so, daß Du ihre ganze Pracht dabei genüsslich betrachten und bestaunen kannst und auf jeden Fall so, daß Du ihre Grenze zwischen "Ah!" und "Au!" genau kennst und spürst.
    Wenn sich beide wirklich gut verstehen, ist dabei ein laufender Vibrator vaginal und zusätzlich der absolute Hammer, solange sie ihn führt...
    Aber nochmal zum Thema "Oral" : ich habe noch keine Frau gefunden, die nicht mehr oder weniger gut abgeht, wenn sie mit deiner Zunge verwöhnt wird. Und das Kompliment, sie direkt vor meinem Gesicht kommen zu sehen, lasse ich mir allzu gerne gefallen . Ausserdem: meist schmeckt sie mir da unten so gut, daß ich das viel erregender finde als die meisten anderen Techniken..
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)