1. Was wollt ihr Männer eigentlich?

    Hallo Liebe Forumteilnehmer,
    Ich muss gerade einen kleinen Jammerthread starten: was ist mit den Männern los? Ich will nicht angeben aber ich( 30, normale Angestellte)bin schlank, 90-60-90 Maße und einem Püppchengesicht bin aber bodenständig, unternehmungslustig, koche gerne und ohne zu lügen eine Granate im Bett, aber ich verzweifel teilweise an den Männern!
    Mir gefällt ganz selten einer und wenn dann lehnen Sie eine Beziehung ab, aber mir noch ewig hintertexten können sie.
    Ich habe vor 1Jahr meine langjährige Beziehung mit meinem supertollen Karriere-Ex beendet und bin erschrocken, wieviele merkwürdige Männer es doch gibt. Einer hat sich sogar echt ins Zeug gelegt mir wochenlang was vorzumachen um mich ins Bett zu kriegen, hinterher kam heraus, dass er eine depressive, übergewichtige Freundin hat, die ihm Alles verbietet. Bei ihr ist er geblieben. Soll nicht abwertend gemeint sein, aber das sind Sachen die ich einfach nicht verstehe.
    Das ich irgendwie komisch bin, kann ich eigentlich ausschließen, ich war eigentlich immer ziemlich beliebt und habe viele Freundinnen. Ich vermute mal, dass es in dem Alter generell schwierig ist? Ich mag einfach nicht mehr daten :-(
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Vielleicht ist sie liebevoll und hat ein gutes Herz, was ich bei dir nicht rauslesen kann. Ich würd an meiner Herzlichkeit arbeiten an deiner Stelle, etwas weicher und weiblicher werden, du klingst sehr dominant, darauf stehen nicht alle Männer...
     
  4. Hey! Ich lese hier gelegentlich nur als Gast mit, hoffe aber, dass dir meine Sicht der Dinge etwas weiterhelfen kann. ^.^

    Ich bin nämmlich und erst vor Kurzem 24 geworden. Eine feste Freundin hatte ich zuletzt mit 16, mit Online-Dating habe ich erst mit 20 oder 21 angefangen. Ich persönlich finde mich nicht übermäßig attraktiv, aber schon "ganz in Ordnung" - allerdings war ich mit 18 noch sehr übergewichtig, habe allerdings innerhalb von 2 Jahren über 40 Kg abgenommen und bin mittlerweile rein äußerlich zumindest sehr zufrieden.

    Auf Dating-Seiten schreibe mich meist humorvolle Profile, nehme das alles nicht zu ernst und bin einfach wie ich bin. Ich will nicht mit irgendwelchen wildfremden ins Bett steigen und denke, dass mein Profil sowas auch nicht suggeriert: 2 oder 3 Einfache Selfies, hier und da mal ein meme, lustig-normaler Text ohne oberflächliche Infos. "Normies" ignoriere ich so ziemlich immer.

    Weshalb ich das jetzt geschrieben habe: Auf solchen Dating-Seiten fällt mir ständig auf, dass extrem viele Frauen einfach nur Bilder von sich hochladen und, wenn überhaupt, eben ihre Größe angeben oder irgendetwas anderes zu ihrem Aussehen. Ich möchte dir nichts unterstellen, aber vielleicht gehörst du ja auch zu dieser Sorte? Ich habe bisher noch nie mit einer Frau geschrieben, die sich selbst damit brüstet, dass sie wie ein Topmodel aussieht, eine Granate im Bett sei und sich allgemein einfach komplett unironisch (!) als die perfekte Traumfrau sieht. Das wirkt - tut mir leid! - recht öberflächlich und etwas "billig" bzw. uninteressant. Sicher, du bist vielleichst die schärfste Granate weit und breit mit dem hübschesten Hintern und dem süßesten Lächeln - ja, und?

    Sicher gibt es "Fuckboys" und ähnliche oberflächliche Männer, die lediglich auf das Aussehen achten und sich über ein Topmodel im Bett freuen würden, viele sind aber offensichtlich nicht mehr so drauf. Man sucht entweder einen Fuckboy, der schon nach 2-3 Nachrichten klar macht dass er dir an die Wäsche will, oder die Männer suchen nach einer Beziehung, und da ist es doch so, dass Aussehen, Karriere etc. nicht wirklich eine übergeordnete Rolle spielt. Dein Beispiel mit der übergewichtigen, depressiven Freundin zeigt das ja, er liebt sie eben aus irgendeinem Grund und möchte sie nicht für eine Frau wie dich verlassen.

    Bildhübsche Frauen die perfekt in allem sind was sie tun, die größte Karriere anstreben, mit ihrem Wissen und ihrer Eloquenz angeben, in Hausfrauen-Hobbies top und dazu noch eine Granate im Bett sind wirken auf mich etwas einschüchtern. Niemand möchte eine unattraktive oder dumme Frau, aber du wirkst einfach durch diesen kurzen Text schon als wärst du außerhalb der Liga der meisten Männer, weswegen diese es einfach gar nicht erst versuchen (bzw. dann eben nur die ultra-selbstbewussten, von sich überzeugten, reichen, perfekt aussehenden "Karriere"-Typen wie dein Ex vermutlich). So wäre es bei mir und ich glaube, dass es vielen gleich gehen würde.^^
     
  5. Ist das ein Scherz?
    Wenn ich ein Mann wäre und du auch im echten Leben so redest, würde ich schreiend wegrennen. Du lobst dich selbst über den grünen Klee (Granate im Bett - also, das ist immernoch auch Geschmacksache/Passenssache und auch das Aussehen ist nicht immer für jeden gleich positiv, da unterschiedliche Geschmäcker), andere machst du runter und jammerst.
    Erstmal: ein Jahr Single ist nicht lange. Da hat man die alte Beziehung verarbeitet und datet wieder und es ist eben nicht so, dass einem der passende Partner sofort in den Schoß fällt. Selbst wenn man super toll und perfekt wäre. Ich habe bisher aber noch keine so tolle Person kennengelernt, die so eingebildet über sich selbst spricht und so abwertend über andere wie du, ob Mann oder Frau. Also nehme ich an, ja, es liegt wohl eventuell an deiner Art.
    Da du selbst scheinbar hohe Ansprüche hast (an sich ja normal), musst du auch den Männern zugestehen, dass sie welche haben und du nicht jedermanns Traumfrau bist. Dann dauert es, bis es von beiden Seiten passt.

    W, 35
     
  6. Ich weiss nun nicht so genau, was ich von der Frage und von Lilienne halten soll.
    Ich vermisse ein paar Dinge - sogar ganz wichtige:
    Was ist dir bei einem Mann wichtig ? Weisst du das überhaupt ? Der Karrieremann scheint es nicht gewesen zu sein - was dich bewegt, antreibt und beschäftigt, womit Mann dich begeistern kann - das schreibst du nicht.
    Wie kommt es, dass du dich an solche Schnarchzapfen hingibst, wo du doch anscheinend so wählerisch bist ?
    Du stellst dich als annähernd perfekt dar - wo sind deine kleinen Schwächen? Jeder halbwegs intelligente Mann weiss - perfekte Frauen gibt es nicht. (Perfekte Männer auch nicht ....)

    So, wie du dich beschreibst, weckst du Erwartungen. Und zwar so hohe, dass du diese kaum erfüllen kannst. Die Art, wie du dich beschreibst weckt im Manne die Lust, Fehler zu suchen. Mich wundert in diesem Zusammenhang nicht, dass die Männer, die hinter dir her sind geübte Affairensammler sind. Denn diese Männer erstarren weder in Ehrfurcht ob deiner Schönheit noch interessieren sie sich für deine Persönlichkeit.
    Vielleicht solltest du zum Thema Interessen & Interessantes mehr schreiben, was du magst, was dich bewegt, für was du brennst. Wenn du hübsch bist - sehen wir Männer. Aber warum wir dich für Jahre haben wollen sollten - das musst du uns sagen. Und ein kleiner Tip : lass die Granate im Bett weg. Das findet Mann gerne selber raus.
     
  7. Sei mir bitte nicht böse aber dein Beitrag klingt sehr "old Fashion".
    Du reduzierst dich auf deine Figur, deine Begabung im Bett und deine Kochkünste. Das ist zu wenig würde ich sagen. Viele Junge Menschen, egal Mann oder Frau verlangen mehr oder besser gesagt andere Sachen. Was sind deine Hobbys, was denkst du über verschiedenen Themen, was sind deine Wünsche und Ziele, wie und wo möchtest du in den nächsten 10-20 Jahren leben? Denke darüber nach und überlege dir, ob du vielleicht doch eine falsche Wahrnehmung über dich selbst und über die anderen hast.
     
  8. Nein am Alter liegt es garantiert nicht, vielmehr an der Einstellung und an der adäquaten Körpersprache.
    Als ich dein Beitrag gelesen habe, habe ich mich gefragt, was wollen solche Frauen wie du eigentlich?
    Wenn ich solche Gedanken lese, wird's mir echt schlecht!
    Mit deiner Einstellung wirst du garantiert keine Männer treffen, die dich aus diesem Teufelskreis raus holen, das musst du schon alleine tun!
     
  9. Liebe FS,

    ich möchte Dir den Hinweis geben, dass Du vielleicht ein bisschen leiser und sanfter in Deiner Haltung werden könntest. Das Weiche und das Weibliche lese ich kaum aus Deinen Zeilen heraus. Klar, vielleicht ist es auch nur der Frust, der da aus Dir spricht. Aber gerade in Stresssituationen zeigt sich die Grundhaltung eines Menschen besonders deutlich.

    Ansonsten spricht mir @Tom26 wie so oft aus dem Herzen... :) Ich wünsche Dir, dass Du die Hinweise anzunehmen bereit bist!

    Alles Liebe und viel Erfolg!
    LadyFrohsinn (45)
     
  10. Es gibt ja diese Metapher des Tangos beim Kennenlernen und in der Beziehung. Du sollst zwar top im Bett sein, bist aber schätzungsweise in der Flirtkunst nicht so geübt und kannst einen solchen "Tanz" nicht vernünftig zu Ende tanzen. Mit "Granate im Bett" trittst du einem Mann zielsicher auf die Füße, bevor eurer "Tanz" überhaupt begonnen hat. So darfst du dich leider nicht wundern, dass du von einem Hallodri vernaschst wirst, der eine sehr tolerante Dauerfreundin Zuhause sitzen hat.

    Was du beschreibst liest sich wirklich nett, aber leider auch durchschnittlich und nicht aus der Masse herausstechend, sowie die Art wie du dich beschreibst ein klein wenig narzisstisch. Hast du in den 20ern eine längere Reise unternommen? Einen prägenden Lebensabschnitt erlebt? Deinen Horizont erweitert?

    Was sind deine Hobbies, deine Talente, welche Geschichten aus deinem Leben erzählst du bei Dates? Oder bist du eher die ruhige Zuhörerin und Beobachterin, die im richtigen Moment messerscharf kontert? Eine gute Seele, aufbauend und mitfühlend? Harmoniebedürftig, vor allem Recht gebend? Oder zänkisch, herausfordernd? Wer bist du?

    Männer versuchen herauszufinden, was für ein Typ du bist, und gleichen das mit ihrer Wunschfrau ab, oder probieren ob sie den Charakter auch mögen. Und wenn da nicht viel Mitreißendes kommt, dann bekommst du auch nur einen ebensolchen Mann, beziehungsweise von einem selbst interessanteren Mann wenig echtes Interesse.
     
  11. Liebe FS,
    Du beantwortest Dir die Frage doch schon selber - für eine 30-jaehrige reicht nicht aus, was Du in eine Beziehung mitbringst. Das langte mit 20 und von einer älteren Frau erwarten die meisten Männer etwas mehr wenn es um Beziehung geht.

    Ich finde Dich schon etwas komisch, dass Du in Deinem Alter nicht auf den Gedanken kommst, dass für eine Partnerschaft andere Attribute zahlen, als die, die Dich zur beliebten Mädelskumpanin machen.
    Darüber hinaus schreibst Du: Du warst immer beliebt. Jetzt bist Du es nicht mehr?

    Ärgere Dich nicht über die Männer, die nicht so wollen wie Du sondern guck bei Dir, was Du verändern kannst. Das ist die einzige Chance.

    Da hast Du wohl einen Fehler gemacht, wenn jetzt ein Mann lieber bei seiner unmöglichen, dicken und depressiven Freundin bleibt, statt so eine Bettgranate wie Dich zu nehmen.
    Oder Du verkennst die Lage: sie sieht vielleicht nicht so gut aus wie Du, taugt aber mehr als Partnerin, Du nur zur Affäre.
    Vermutlich stimmt nichts davon, was er Dir vertellt hat und Du bist nur total naiv auf das Geschwätz eines Affärengaengers reingefallen.

    Runter vom hohen Ross und mal selbstkritisch auf Dich gucken. Anders wird das nichts.
     
  12. Kochen und Haushalt kann ich selbst.
    Granate im Bett, klingt anstrengend. Entscheide ich, ob Du das bist.
    Püppchengesicht, turnt mich ab. Ich stehe auf Charakter, Ausstrahlung. Wie lange brauchst Du im Bad?

    Kann ich mit Dir lachen, wofür begeistert Du Dich? Kannst Du spontan sein? Hast Du Interessen außerhalb von Figur, Make-up, und Haushalt?
    Ich kenne solche Top Frauen und meide sie.

    Meine Partnerin hat eine ähnliche Figur, ihre Attraktivität ist aber ihre Ausstrahlung. Diese gesamte Frau. Relevant ist, sie fasziniert mich bis heute, berührt und bewegt mich, ich spüre ihre Liebe und unsere Verbundenheit. Ich fühle mich mit ihr rundherum wohl.

    Meine Partnerin ist Juristin, Mediatorin und gibt Seminare im Bildungspolitischen Bereich. Zum Thema Geist, Attraktivität.
    Maße und Aussehen reichen nicht.

    M, 54
     
  13. Hier die Threaderstellerin:
    Ja meine Beschreibung kommt super oberflächlich und selbstverliebt rüber, habe diese Eigenschaften hervorgehoben, weil ich in der Annahme war, dass Männer darauf stehen? Ich wollte seine Freundin auch nicht abwertend darstellen, aber er hat mir selbst gesagt, dass sie der Horror ist, ihm Szenen macht, wenn er ausgeht usw. Mir geht es einfach nicht in den Kopf, wie man mit so einer angeblich furchtbaren Person zusammenbleiben kann. Ich selbst bin da total unkompliziert und auch eine total fürsorgliche Person, meine Freundinnen sagen über mich, dass ich total herzlich bin und ihnen ein positives Gefühl gebe. Ich komme hier glaub ich sehr kalt rüber, aber ja, ich bin schon ein wenig selbstverliebt. Ist das so eine schlimme Eigenschaft?
     
    • # 12
    • 15.07.2019
    • Anju
    @Lilienne, ich ich lese hier recht dünnen Inhalt. Auch hätte ich den verfassten Text keiner 30jährigen Person zugeschrieben. Abgesehen aneinandergereihter Äußerlichkeiten, wirst Du mentale Fragezeichen ausschließlich durch besagte Aussage lösen können:
    Warum?
     
  14. Hallo Lilienne,
    dein Post strotzt nur so vor Oberflächlichkeiten. Tolles Aussehen (was ja eher im Auge des Betrachters liegt) und "heißer Sex" dürften ja ganz nett für den einen oder anderen Mann sein, aber wer auf der Suche nach einer längerfristigen Partnerschaft ist, wird wohl dankend ablehnen. Und auch viele "Freundinnen" zu haben, ist ein Indikator, dass du eher zu oberflächlichen Bindungen neigst.

    Was ich mich auch frage, ist, weshalb du deine Beziehung mit dem "supertollen Karriere-Ex" (was auch immer das sein soll) beendet hast, wenn er so supertoll war.

    Wen oder was genau suchst du eigentlich beziehungstechnisch? Möchtest du irgendwann mal heiraten und eine Familie gründen? Dann musst du wohl in der Herzens- und Charakterbildung noch eine ordentliche Schippe drauf legen. Ansonsten bekommst du eben das was du ausstrahlst. Nämlich einen Typen, der die "Granate" im Bett austesten möchte.

    Und inwiefern gefallen die Männer dir nicht? Rein optisch oder menschlich gesehen?
     
  15. Ich denke, du bist eher der Durchschnittstyp: Angestellte, 30, Püppchengesicht. Das ist doch so der normale Frauentyp heute, den man überall antrifft. Wenn du eine Granate im Bett bist, dann hast du schon viele Männer im Bett gehabt und das könnte den gewöhnlichen Mann, der nicht gerade eine wilde Affären sucht oder ein Pornodarsteller ist, abschrecken.
     
  16. Es gab mal eine Umfrage, bei der kam raus für Männer sind mindestens 50% der Frauen attraktiv.

    Bei Frauen sah es ganz anders aus dort wurden gerade mal insgesamt 15% als attraktiv, sprich 7% davon als sehr attraktiv eingestuft. Und entweder sind diese Männer gebunden oder sie wissen ganz genau, dass sie gut aussehen und Charme haben. Ich sage es mal so da ist beziehungstechnisch nicht viel zu gewinnen.

    Suche dir doch einen nicht schlecht aussehenden bodenständigen Mann für den du ein Glücksgriff bist. Dort ist dann auch eine tolle Beziehung drin weil er dann nicht denkt, ach den Sex nehme ich mit...
     
    • # 16
    • 15.07.2019
    • void
    In Beziehungen geht es ja nicht nur darum, wie jemand aussieht. Dieser Mann scheint Dich direkt fürs Bett ausgewählt zu haben, da muss frau wirklich so aussehen wie Du und willig erscheinen, dass die Bemühungen belohnt werden. Für mehr hatte er Dich nie vorgesehen, weil sein Beziehungsprogramm über die Freundin läuft, die die zu ihm passenden Eigenschaften haben wird. Deine Eigenschaften waren gar nicht interessant.
    Also ich seh das hier als einen Auswahlfehler Deinerseits. Nur weil einer lange versucht, Dich rumzukriegen, heißt das nix hinsichtlich des ernsthaften Interesses.

    Ich denke, Deine Beziehungsfindungskriterien und Deine Menschenbewertungskriterien stehen Dir im Weg. Beziehungbekommen und natürlich auch Liebe hängen ganz sicher nicht vom Püppchengesicht und der guten Figur ab.
     
  17. Bei mir schon. Für mich hätten früher Maße und Aussehen fast schon gereicht, es musste nur eine Kleinigkeit dazukommen:
    Sie musste mich als Mann toll finden, nett und wertschätzend sein.

    Ich lese bei Dir keinerlei Wertschätzung für meine Geschlechtsgenossen, keine netten Charakter.

    Vielleicht solltest Du eher bei Frauen suchen....
     
  18. Schlimm ganz sicher nicht. Aber sozial verträglich? I dunno...Hm, kann es sein, dass du bei deiner Eltern das Prinzesschen warst, und dadurch gelernt hast, dass Leute immer nach deiner Pfeife tanzen, und es dich nervt, wenn sie das nicht tun? Das Problem hatte ich mal ne zeitlang, und da hilft es nicht wenn man dann ne sehr warmherzige Prinzessin ist :D Frustrationstoleranz ist das Zauberwort.

    w34
     
  19. Welche Männer willst Du denn für Dich gewinnen? Solche, die ein selbstverliebtes, oberflächliches Püppchen suchen? Die mag es geben, aber es kann doch nicht der Sinn der Sache sein. Versuche es mal mit dem Gegenteil und kehre die Eigenschaften an Dir hervor, von denen Du glaubst, daß sie Männer abschrecken. Du wirst erleben, daß das nicht passiert, sondern daß lediglich die unpassenden Deckel verschwinden, zugunsten derer, die besser passen.
     
  20. Du hast nach Deinen Angaben bei Männern keinen Erfolg.
    Jetzt kannst Du, wie von Kirovets vorgeschlagen, eine Frau suchen, oder Du schaust Dir Deinen Misserfolg bei einem potentiellen Partner genauer an.

    Bei fast perfekten Menschen wie bei Dir gibt es ein häufiges Problem. Perfekte Menschen haben oft den Glaubenssatz verinnerlicht, dass sie Liebe und Anerkennung nur bekommen, wenn sie die besten sind.
    Bei einem oberflächlichen Geplänkel kannst Du den perfekten Schein wahren. Du kannst die perfekte Partnerin mit perfekter Figur sein, die beim Sex und in der Küche beste Leistung bringt. Das perfekte Rundumpaket.
    In einer festen Beziehung wird der Mann aber hinter die Fassade schauen und all Deine Unzulänglichkeiten erkennen. An diesem Punkt fängt eine innige, vertraute Beziehung erst an.

    Perfekte Menschen haben jetzt verschiedene Techniken, um in der Beziehung nie zu dem Punkt der Vertrautheit zukommen, z.B. Beziehung vermeiden und alle potentielle Partner von vorneherein als ungenügend abweisen oder nur Männer aussuchen, mit denen keine vertraute Beziehung entstehen wird, immer distanziert bleiben.

    Vielleicht findest Du da was für Dich.

    Du willst einen Mann? Der Köder muss dem Fisch schmecken - nicht dem Angler!

    Bei der Partnersuche geht es grundsätzlich um die Polarität, vereinfacht gesagt für Männer ist grundsätzlich alles interessant, was eben anders als männlich ist. Es gibt natürlich immer auch Ausnahmen, aber grundsätzlich stimmt es. Im Äußeren hast Du das schon gut drauf mit feminin aussehen, riechen, klingen.

    Es geht auch ums Innere. Den meisten Männern ist nicht so wichtig, ob Du beruflich erfolgreich oder ambitioniert bist, ob Du diszipliniert, emanzipiert bist usw. Suche Dir einfach ein paar typisch weibliche Eigenschaften für Dich und kultiviere diese an Dir in Deinem Privatleben.
     
  21. Also, ich denke, den meisten Männern reichen diese von dir oben genannten Eigenschaften mit 20 aus. Hauptsache, scharf und schön. Der Rest stellt sich dann später raus. So geht es außerdem auch Frauen mit Männern in dem Alter. Dann mit der Zeit (und nach einigen Enttäuschungen) kommen andere Werte hinzu, die den Suchenden nun doch wichtiger werden. Das kann je nach Person was ganz anderes sein. Aber diese Dinge mit mehr Tiefe scheinst du irgendwie nicht auszustrahlen. Deine Texte klingen eher wie die einer 20-jährigen, nicht die einer reifen Frau. Und für mich ist selbstverliebt ein absoluter Abturner, ja. Aber das geht natürlich nicht allen so. Ich hatte mal einen Freund, der sich selbst so mega toll fand und ständig selbst erzählt hat, wie geil er ist, und irgendwann war ich so genervt, dass ich nur noch Contra gegeben habe. Meiner Meinung nach ist es ideal, wenn man Selbstbewusstsein und -wertgefühl besitzt und ausgeglichen ist. Diese Menschen müssen das nicht so nach außen tragen wie du das tust und definieren sich nicht als besser gegenüber anderen. Ein Freund von mir ist einfach selbstsicher und hat überhaupt kein Minderwertigkeitsgefühl. Er ist der liebste und angenehmste Mensch überhaupt. Der denkt gar nicht negativ über andere Menschen, weil er in sich ruht.
    Was dir der Typ über seine Freundin erzählt hat, muss außerdem nicht stimmen; Menschen, die sich Affären anlachen, die reden ihren Partner meistens schlecht, damit die Affäre sich toll fühlt.
     
  22. Dass er dir diese Horror-Stories über seine D
    Na ja, es ist bei Fremdgängern eine allseits beliebte Masche, sich erst einmal vor dem Koitus über die böse Partnerin auszulassen. Wenn ER die potentielle Sexualpartnerin dann endlich hätte, ist sie nicht mehr interessant und er sucht sich die Nächste die auf ihn herein fällt.
    Aber davon mal ganz abgesehen, hättest du denn so jemanden haben wollen, einen der seine Partnerin mit der Nächstbesten betrügt?

    Du scheinst da ja eine gewisse Willigkeit ausgestrahlt zu haben. Sonst hätte der Mann es gar nicht erst versucht dich rumzukriegen.

    Wie muss man sich das vorstellen wenn du jemanden datest? Sagst du da gleich wie gut du im Bett bist oder setzt du da irgendwelche Zeichen in die Richtung? Vielleicht ein verführerisches Lächeln und dergleichen? Wie kleidest du dich, wenn du datest? Allzu offenherzig? Nun, dann würde es mich nicht wirklich wundern, dass du die Herren entweder abschreckst, oder eben wie in diesem Fall für ein Schäferstündchen anziehst.

    Über was redest du mit den Männern? Wirst du da eher eindeutig zweideutig oder gibt es da noch andere Themen?

    Wie du siehst:
    Es kann viele Faktoren geben, die dich in ein bestimmtes Licht rücken. Der Eine oder Andere springt drauf an, die Anderen nehmen Reißaus.
     
  23. Verstehe dich schon, ich würde auch sagen dass ich in die Katogerie Top Frauen gehöre was das Äussere betrifft, Sexuell sehr offen bin, Herz und Hirn habe und sehr selbstständig durchs Leben gehe und zudem bin ich finanziell überdurchschnittlich gesegnet, kann mir tolle Autos, Wohnhng und Luxusfernrreisen leisten. ABER das alles macht es nicht einfacher, viele Männer sind überfordert mit dem was sie zu Beginn sehen, dass ich auch happy auf einem Camping bin und 70% ungeschminkt bin, gerne im Trainer auf dem Sofa liege etc..bis dahin komme ich oft gar nicht und manchmal liegt der Grund einfach bei einem selber!!! Ich bin nicht bereit für eine super feste Bindung und ziehe auch nur unfähige Männer an. Hier solltest du dir überlegen was du wirklich willst, liegt nämlich alles in unserer Aura und wenn du wirklich zu diesen Top Frauen gehörst, musst du akzteptieren dass es nicht viele freie Männer gibt die in deiner Liga spielen:)
     
  24. Threaderstellerin hier:
    Danke für den ganzen Input, auch für die Kritischen. Ich habe lediglich paar Attribute von mir benannt und es ist auch leider so, dass ich seit ich denken kann, von allen Mitmenschen gepampert wurde, vorallem auch von meinen Ex Freunden. Und nein, ich denke nicht dass ich was besseres bin und ich bin nicht abwertend anderen gegenüber. Das waren die Worte von dem Typen, er hat sich so böse über seine Freundin geäußert!
    Hab ihn natürlich überall blockiert und seine Nr. gelöscht.
    Ich habe Hobbies, vielseitige Interessen und gehe oft auf Veranstaltungen eine typische Tussi bin ich auch nicht.

    In meinem Bekanntenkreis gibt es viele tolle,hübsche und liebenswürdige Singlefrauen, die erleben auch solche Geschichten.
    Als Kontrast :in dem Großraumbüro in dem ich arbeite, gibt es paar furchtbare, herrische Lästertanten, die gerne Neuankömmlinge mobben und wisst ihr was? Die sind alle verheiratet.

    Ich verstehe die Welt einfach nicht mehr.
     
  25. Was mir auffällt:

    1. Du denkst nur in der Kategorie "Wie muss ich sein, um einem Mann zu gefallen?" Sehr "giving", sehr bemüht um das andere Geschlecht. Wie muss denn der Mann sein, der Dein Herz berührt? Was muss ER mitbringen?

    2. Die Frage "Wie muss ich sein, um einem Mann zu gefallen?" beantwortest Du mit einem sehr altbackenen Frauenbild. Old fashioned nannte lavieestbelle das. Danach muss eine Frau gut im Bett sein, gut in der Küche, 90-60-90 Maße haben und Angestellte sein. Einen aufregenden Menschen, der mich fesselt, stelle ich mir anders vor. Ein Mann könnte mich mit vergleichbaren Attributen (gut im Bett, Muskelberg, Pendant zu Küche?-) nicht locken. Da fehlt es an der Tiefe, an der Reife, der Füllung. Stell Dir einen Schokoladencroissant vor. Du beißt tiefer und tiefer, doch es kommt keine Schokofüllung - nur trockener Teig vom Vortag, der Dich voller Durst zurücklässt.

    W31
     
    • # 26
    • 16.07.2019
    • void
    Es steht Dir im Weg bei dem, was Du Dir wünschst, würde ich sagen.
    Naja, und damit wirbst Du dann auch bei ihnen für Dich. Das ist alles irgendwo zu glatt, zu anbiedernd. Ich bin der Ansicht, dass man keine Beziehungen eingeht, in denen sich Reibungsfläche nicht auch bietet. Klar, vordergründig wollen alle superglücklich werden bis ans Ende ihrer Tage. Aber unbewusst kommt man mit Leuten näher zusammen, die herausfordern, weil irgendwelche emotionalen Programme in einem laufen, die bedient werden wollen.
    Perfekte Menschen sind langweilig und unglaubwürdig. Wenn Du Deine charakterlichen Ecken und Kanten verbirgst, weil Du für Männer perfekt sein willst, merken die, dass da nicht viel Persönlichkeit ist. Die, denen Aussehen und Kochkünste reichen, und keine weiteren Auswahlkriterien wichtig sind, finden Frauen auswechselbar, denke ich. Aussehen und Nettsein ist wichtig, und reicht hier auch. Wenn nicht nur nette Stunden zu zweit verbracht werden wollen, sondern ne tiefe Beziehung entstehen soll, muss da mE viel mehr sein. Persönlichkeiten, die sich miteinander raufen und wieder zusammenfinden bei ihren Konflikten im Kampf darum, eine gute Beziehung zu haben. Zumindest in Deinem Alter läuft das noch so, wenn man noch richtige Beziehungszukunftspläne hat, würde ich sagen.
    Das kann wirklich öde sein. Ich weiß natürlich nicht, ob Du so wirklich rüberkommst. Aber wie sich das liest, fehlen irgendwie die Reize, die eine Person interessant machen. Es wirkt so richtig glattgeschliffen, um Männern zu gefallen. Und solche stehen dann auch auf Dich, aber sie bleiben nicht "hängen" an Dir oder scheinen gleich nur Sex zu wollen.

    Doch, Du denkst doch, dass Du optisch mehr zu bieten hast, keine Zicke bist usw.. und verstehst Männer nicht, die solche Frauen haben.

    Es haben auch hübsche, fürsorgliche Frauen Beziehungen, nur sind sie keine so auf Männerbedürfnisse hin glattgeschliffenen Frauen. Die Frage ist aber auch noch, ob Dir deren Männer gefallen würden. Du arbeitest Dich ja eher an Vergleichen mit Frauen ab, als dass Du sagen kannst, was Dir an Männern gefällt. Hast Du ein paar Kriterien? Was hat Dir am Ex gefallen und was dann nicht mehr, dass Schluss war?
     
  26. Ich befürchte, dass du zu angepasst bist, zu wenig authentisch und dir aus irgendeinem Grund das Gefühl für die nonverbalen Signale und Verbindungen zwischen den Menschen, aber auch zu dir selbst abhanden gekommen sind. Dir scheint beispielsweise nicht bewusst, dass du allein durch einige Formulierungen in der Fragestellung realitätsfern bzw. eigenartig rumkommst.

    Nehme ich mal die "Granate im Bett". Das weckt selbst bei mir als Frau eigenartige Assoziationen, so dass ich nicht weiß, ob ich das erheiternd finde, darüber spotten oder dich mal besorgt beiseite nehmen sollte. Hast du wenigstens Spaß und Erfüllung bei Sex, Zärtlichkeit und körperlicher Nähe oder glaubst du lediglich, du würdest die perfekte Performance abliefern? Kannst du richtig genießen?

    Du erweckst insgesamt eher den Eindruck, dich anderen Menschen anpassen zu wollen, wenn du durch dein Äußeres nicht weiterkommst. Musst du aber nicht. Du darfst du sein. Wer bist du und wofür kannst du dich wirklich begeistern?
     
  27. Sind diese Frauen denn auch mit Männern verheiratet, auf die Du scharf wärest? Oder würden diese Männer für Dich ohnehin nicht gut genug sein?

    Dein Problem dürfte eher daran liegen:

    Frage Dich, warum Dir die wenigen Männer gefallen und ob dieses vielleicht auch vielen anderen Frauen gefällt?

    Wie bei jedem Markt ist es so, dass Marktteilnehmer, die ein nachgefragtes Produkt anbieten, wählen und den Preis bestimmen können, solange Du nicht umgekehrt auch etwas hast, was er bei anderen nicht ähnlich, besser oder günstiger bekommen kann.

    Der Wunsch nach fester Bindung (z.B. Ehe, Treue) ist aber nicht zwingend ein männlicher Antrieb. Zwar werden das viele Männer (oft rangniedrigere) sogar selber von sich glauben, dass auch sie diesen Wunsch hätten, aber das liegt eher daran, dass die Männer gelernt haben, dass sie ihre Wünsche nach den Wünschen der Frauen richten müssen, wenn sie auf dem Markt überhaupt eine Chance haben wollen. Menschen mit Auswahl brauchen sich hingegen weniger nach den Wünschen anderer zu richten. Diese werden daher erst dann auch umgekehrt etwas gerne leisten, wenn sie vom Gegenüber so begeistert sind, dass sie die Person nicht wieder verlieren wollen.

    Wem daher nur ganz selten mal einer gefällt, muss sich fragen, (a) ob der Gegenüber eine größere Auswahl hat und (b) was man dieser Person im Verhältnis zu den Mitkonkurrenten Besseres anbieten kann. Solange man selber nur das bietet, was der Gegenüber aufgrund seiner Auswahl woanders ähnlich, besser oder günstiger erhalten kann, wird der Gegenüber entweder die Alternative wählen oder halt umgekehrt nichts leisten brauchen, weil es ihm dann realtiv egal sein kann, das auch wieder zu verlieren, was er woanders leicht ähnlich wieder erlangen kann.

    Oberflächliche Dinge wie Optik, Granate im Bett, ... sind zwar ganz nett, aber eben auch völlig austauschbar. Solche Dinge motivieren vielleicht zur reinen Triebbefriedigung, zu mehr eben aber auch nicht. Wer eine größere Auswahl hat, kann seine Triebe aber genauso auch bei anderen befriedigen, so dass nur diese Eigenschaften kaum zu einer festeren Bindung motivieren. Das gelingt dann nur, wenn man auf menschlicher Ebene begeistert und im Verhältnis zu den Mitkonkurrenten das beste Angebot macht. Und genauso wie viele Frauen Männer nicht attraktiv finden, wenn diese sich nicht um sie bemühen (wertschätzen, großzügig, dienen, Gentleman, ...), wird man das Herz der Männer mit Auswahl auch nur auf ähnliche Art erobern können. Und optisch attraktive Frauen sind das eben oft nicht gewohnt, derartiges genauso umgekehrt selber leisten zu müssen und können den Mann daher menschlich nicht "binden", so dass dieser im Verhältnis zu den Mitkonkurrentinnen keine andere mehr möchte.
     
  28. Ich weiß nicht wie viele Männer heutzutage noch eine 30 jährige Frau pampern wollen...
    Was genau verstehst du darunter & was erwartest du da von einem zukünftigen Partner?

    Ich denke, das ist der größte Unterschied zwischen dir & diesen Frauen:
    Du bist das liebe, unkomplizierte Mädchen & willst gepampert werden, diese "furchtbaren" Frauen haben ihren eigenen Kopf & setzen sich einfach durch, ohne drauf zu warten, dass sie irgendjemand pampert.

    Deren Charakter wird ja aber nicht nur aus lästern & herrisch sein bestehen, irgendwas positives werden die schon auch an sich haben.
    Sagt ja auch keiner, dass sich diese Frauen zu Hause bei ihrem Mann genauso verhalten wie im Büro.
    Vielleicht haben die aber auch so einen Karrieremann, der sowieso nie zu Hause ist..
    Vielleicht streiten sie die ganze Zeit & sind von glücklich verheiratet weit weg..
    vielleicht wird so ein Verhalten der Frauen auch einfach ignoriert & sie ignoriert dafür seine Faulheit, Saufexzesse oder schrägen Hobbies.
    Evtl haben die auch devote Männer, die ganz glücklich damit sind, wenn die herrische Frau alles bestimmt & sie selbst sich keine Gedanken machen müssen..
    Keiner weiß, wie es bei denen zu Hause aussieht.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)