1. Welche Bekleidung/Wäsche ist beim Sex aufregend oder gar abstoßend ?

    Zunächst einleitend erwähnt: Bei meiner Frage geht es jetzt wirklich nur um die Bekleidung und nicht um irgendwelche Spielarten von Sex. Die klammere ich explizit aus. Es gibt ja mittlerweile in dieser Richtung unzählige Möglichkeiten (angefangen von den klassischen Strümpfen, Dessous, Strapse über Stiefel, Overknees, sowie Bekleidung in den verschiedensten Materalien (Nylon, Lack, Leder, Latex, Gummi etc. etc.) Farben und Varianten. Was davon findet ihr am Körper des Partners aufregend ? Was überhaupt nicht aufregend ? Ist es aufregender, wenn der Partner bekleidet ist oder gar nichts an sich trägt ? Welche Farben/Materialen sind besonders aufregend, welche abstoßend ? Was würdet ihr selbst gerne tragen ? Was würdet ihr beim Partner gerne sehen ? Würdet ihr bestimmte Sachen anziehen, wenn der Partner es sich wünscht ? Würdest ihr das keinesfalls tun und warum ? Fragen über Fragen - und ich bin schon gespannt auf die Antworten...
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Mein Partner:
    Einzig richtig ist für mich NACKT. Ich habe drüber sinniert, aber mir fällt beim besten Willen kein Kleidungsstück ein, das ein Mann während des Aktes tragen könnte, ohne lächerlich oder albern zu wirken. Männer müssen sich diesbezüglich meinetwegen wirklich keine Mühe geben! -- Was für mich gar nicht geht sind Männer in Pyjamas. Wirkt wie kleiner Junger oder komplett zurückgeblieben. Ich schlafe nur mit nackten Partnern -- egal ob es ums Schlafen oder um Sex geht.

    Für mich:
    Ich habe bisher fast ausschließlich nackt Sex gehabt (zumindest im Bett). Ich besitze ein sehr kurzes durchwirktes Spitzenkleidchen, das für Sex geeignet ist -- meinen Partner hat das sehr scharf gemacht (natürlich nur zu besonderen Gelegenheiten). Ansonsten empfinde ich die meisten Kleidungsstücke als eher hinderlich beim Sex, aber solange es nicht immer sein muss und solange es halbwegs bequem ist, würde ich meinem Partner zuliebe schon mal was ausprobieren.

    Dessous und Co empfinde ich eher für das Vorspiel als für Sex interessant, oder als Unterwäsche an besonderen Abenden, dann quasi als versteckter Teil der Vorspiels. Für den Akt finde ich es aber immer noch am schönsten und bequemsten, wenn man komplett ausgezogen ist -- zumal Dessous ja auch nicht billig sind und nicht dabei kaputt gehen sollen.

    Farben, Material:
    Ich mag schwarz an mir, teils auch dunkles, edles Rot. Material Seide, Satin.
     
  4. Ich liebe Bodies und Corsagen in Kombination mit halterlosen Strümpfen. Meine Lieblingsfarbe dafür ist - ganz eindeutig - weiss.

    Ganz nackt ist natürlich für schnellen Sex praktisch, aber eindeutig aufreizender finde ich es, wenn frau (erstmal) etwas trägt.
     
    • # 3
    • 29.04.2009
    • Gast
    entgegen anderer Frauen: Dessous sowieso tagtäglich (ist für einen neuen Partner machmal sehr überraschend, wenn er "Langweiligeres" gewohnt ist.) - Ich ziehe sie für mich an und natürlich kann Frau sie dann auch für andere nette Dinge nutzen... Zum Verführen darf dann aber zusätzlich gerne noch das ein oder andere Detail wie Strümpfe, Handschuhe usw. mit dabei sein. Ein Bademantel, frisch aus der Dusche kommend reicht manchmal auch schon...

    Die Frage ist, wo beginnt in diesem Moment der Sex. Beim Anschauen des Partners, um ihn dann auszuziehen?!? Dann würde ich sagen, genügt manchmal der nackte Hals im offenen Hemdkragen. Mittendrin würde ich wohl auch insgesamt nackt bevorzugen - denn alles andere wirkt beim Mann leider lächerlich.
     
  5. das muss einfach zur frau passen, viele sehen was in der werbung ziehen es an und finden es so toll, dass sie gar nicht merken, dass ihnen zb. schwarz oder dunkles rot gar nicht steht.
    Ich mag reizwäsche deshalb nicht, weil sie sich meist rauh anfühlt und nur selten wirklich gut aussieht.
    Da finde ich ein nasses t-shirt 1000mal erotischer.
     
    • # 5
    • 29.04.2009
    • Gast
    Ich mag alles was aus Latex ist und eng sitzt und etwas stärker vom Material ist (ab 0,6mm) sowohl selbst als auch beim Partner und vieles andere mehr (z.B. High Heels in allen Formen) ...
     
  6. @ #4: Das ist ein ganz entscheidender Punkt. Frauen, für die es üblich ist, schöne Dessous zu tragen haben natürlich sehr viel mehr Sex-Appeal als solche, die Dessous nur ganz zielgerichtet als Mittel zum Sex tragen.
     
  7. Mir scheint, hier wird keine klare Unterscheidung zwischen Vorspiel und Sex gezogen...

    @#3: Dass Männer nasse T-Shirst sexy finden, kann ich nachvollziehen. Natürlich nur auf nackter Haut. Werde ich mir mal merken... :) Klingt für mich natürlicher als all die gekünstelten Outfits.

    Ich stimme Dir zu, dass Reizwäsche wohl nur reizvoll ist, wenn sie halbwegs edel ist und aus schönen Materialien besteht. Ansonsten hast Du recht, dieses Billigzeugs, das rauh und primitiv ist, kann eigentlich niveauvolle Männer kaum begeistern.
     
  8. @ #7: Das Vorspiel ist für mich eigentlich wichtigster Bestandteil des Sex.
     
  9. Ich geb dir recht Frederika. Beim Sex (nicht beim Vorspiel) ist nacktsein, das Beste. Ich möchte die Haut meiner Partnerin spüren. Wenn ich Stoff haben wollte, gehe ich ins Karstadt.

    Beim Vorspiel, welches ja auch mal außerhalb des Bettes stattfinden könnte, darf SIE ruhig was anhaben. Was, kommt allerdings auf die Frau an und deren Stil. Auf keine Fall sollte es billig oder gar übertrieben sein. Dezent ist hier das magische Wort.
    Aber am wichtigsten ist, dass es beiden gefallen sollte.

    _________________
    MODERATOR: nicht sachbezogene Frage entfernt
     
  10. Weiße, manchmal pastellfarbige, edle Wäsche. Eventuell halterlose Strümpfe, ansonsten keine Strümpfe. Schwarz nur als Elegantes darunter, sonst ist es mir zu hart. Muss aber dazu sagen, dass ich Schwarz generell nicht mag, mein Schwarz ist das Nachtblau. In Summe nie zu nuttig, aber durchaus "vielversprechend".... ;)
    Beim Schlafen Slip und Shirt, zarte Nachthemden mit Spaghettiträgern oder nackt (aber ganz ehrlich ist mir das oft zu kalt).

    Bei Männern ausnahmslos Shorts. Nachts nichts oder ein edler Pyjama, kann sehr männlich wirken (gefällt mir gut, einen Mann "aufzuknöpfen), oder auch Short und Shirt.
     
    • # 11
    • 29.04.2009
    • Gast
    Vielleicht habe ich meine Fragen zu unpräzise gestellt (da für mich die Verführung bzw. das Vorspiel natürlich auch zum Sex dazugehört). Also es mag sein, daß man dann beim Sex selbst manche Dinge nicht mehr trägt. Obwohl ich ehrlich zugeben muß, daß ich z:B. Stiefel oder Heels bei einer Frau unglaublich sexy finde - nur ist es halt beim Sex selbst sicher eher unbequem sie zu tragen. Auf der anderen Seite würde es bei mir mit den richtigen Blicken zumindest schon mal für die Verführung reichen.
    Und rein generell finde ich eine Frau, die noch ein bißchen etwas trägt erotischer als eine, die ganz nackt ist. Mich fasziniert das geradezu, wie Frau Weiblichkeit dadurch noch unterstreichen kann - das ist wohl auch der Reiz des Verborgenen.
     
  11. @#11: OK. Ich selbst ziehe mich eigentlich nicht extra aus und mir dann wieder was an, wenn ich Sex haben will... zumal der meistens ja eher ungeplant kommt, wenn man täglich zusammen schläft und wohnt. Gemeinsames Ausziehen, Zähneputzen, ggf. Duschen und ins Bett gehen... da ist in der alltäglichen Praxis kaum noch Platz für extravagante Kleidung, finde ich, auch wenn es unromantisch klingen mag.

    In neuen Beziehungen ohne Zusammenwohnen mag das wieder etwas anderes sein.

    Und wenn man Dessous für besondere Anlässe unten drunter trägt, hat man sie beim Ausziehen schon an und kann direkt übergehen zum Sex. Das ist ja aber ehrlich gesagt eher seltener, oder?
     
    • # 13
    • 29.04.2009
    • Gast
    @12: TIPP: Bleibe auch dann (wenn man zusammenwohnt) interessant und unberechenbar für deinen Partner - dann kannst du nach dem Zähneputzen auch an einem normalen Dienstag abend in die Dessous springen... und dafür dann auch vielleicht ein bißchen Zeit einplanen...

    Ich (w/40) bin #4 und trage hochwertige Dessous täglich, wie erwähnt, einfach für mich. Deswegen ist es für mich nicht nur das Spielzeug für besondere Anlässe. Billig und nuttig geht da natürlich garnicht - wer diese Fummel im Sexshop schon mal angesehen hat - igitt. Ich denke hier gilt, wer hohe Ansprüche an sich stellt, stellt sie auch in diesem Bereich! Sorry an alle, denen ich jetzt wieder auf die Füße getreten bin...
     
  12. @#13: OK, werde ich in meiner nächsten Partnerschaft mal probieren... ;-)

    Täglich hochwertige Dessous zu tragen wäre mir aber einfach zu teuer und würde sich im Alltag für mich auch deplaziert anfühlen. Unter uns *g* finde ich auch, dass schon aus hygienischen Gründen und bzgl. der Waschmöglichkeiten für den ganz normalen Alltag Slips aus reiner Baumwolle, die man bei mindestens 60 °C waschen kann, einfach empfehlenswerter sind.
     
    • # 15
    • 29.04.2009
    • Gast
    @14.2- brrr, reine Baumwolle - praktisch und bequem ja, aber unerotisch hoch 3.

    Fühl dich als Frau, gib dich als Frau - du bist doch kein Kind mehr...
    Sei offen für Neues und probier auch das mal aus! Nur ein wohlgemeinter und zugegebenermaßen sinnlicher Tipp! Schau Pat Pitt # 6....
     
  13. @#15: Da sind wir uns absolut einig -- ich sprach ja gerade von Alltagskleidung und nicht von Erotik. Diese Unterwäsche sieht ja auch niemand, obwohl gut geschnittene Slips durchaus flott aussehen können und nicht per se unerotisch sind, auch nicht aus Baumwolle. Das Material beeinflußt zwar den Komfort, nicht aber das Aussehen.

    Wenn ich mir im Flugzeug den Hintern platt sitze oder auf einer Messe durch die Gegend hechte, dann brauche ich nichts Erotisches unten drunter, sondern was Praktisches. Und eine Frau sondert nun mal auch bei perfekter Gesundheit ständig ein klein wenig Scheidensekret ab -- da sollte die Unterwäsche schon leicht zu reinigen sein. Alles andere ist nicht alltagsgeeignet.

    Der Tipp von #13.1 ist ja nicht schlecht -- sich einfach mal am Abend Mühe geben und doch noch mal was schickeres anziehen.
     
    • # 17
    • 29.04.2009
    • Gast
    @16 - ok, will dich nicht bekehren - nur sensibilisieren. Denn bei den Themen Messe, Tagungen, Flieger, lange Autofahrten kann ich genau so mitreden - mitunter mein täglich Brot und mache es trotzdem - oder gerade, um mich bei dem ganzen Streß auch wohl zu fühlen und eine gewisse Ausstrahlung zu haben.

    Doch genug, jedem das seine bzw. seine persönliche Alltagskleidung!
     
    • # 18
    • 29.04.2009
    • Gast
    Rosenrot

    @Frederika - Zur Hygiene: Impresan oder Sagrotan. Meine Wäsche darf allenfalls bei 40 °C gewaschen werden - die meisten Stücke sind sogar Handwäsche.

    @Pat und #4 - Da Baumwolle aus dem Schrank verbannt wurde, gibt es jeden Tag schöne Wäsche, für mich ganz alleine! Sieht im Spiegel einfach schöner aus! ;)
    Ich hasse Strumpfhosen, weswegen Mann bei mir ausschließlich halterlose Strümpfe vorfindet. Pumps trage ich täglich bei der Arbeit, auch die haben wenig mit Verführung zu tun.

    Bislang ist leider noch kein Kleidungswunsch an mich herangetragen worden. Mein Geschmack für Frauen deckt sich da sehr mit dem von Andrew Blake - wenn der Name dem ein oder anderen etwas sagt.

    Für Männer finde ich es da schon viel schwieriger ...
     
  14. @#18: Alles klar, Handwäsche wäre mir viel zu viel Arbeit. Aber da setzt wohl wirklich jeder andere Prioritäten. Springen die Männer denn drauf an bei Dir?

    Interessant finde ich, dass die Männer bei Dir auch noch keinen besonderen Wunsch geäußert haben. Bei mir auch nur sehr selten...

    Wo Du so auf schick stehst, findest Du denn splitternackte Männer beim Sex auch OK? Ich könnte mir nichts anderes vorstellen.
     
    • # 20
    • 29.04.2009
    • Gast
    @19: Viele Männer nehmen bezgl. Alltagsunterwäsche das, was sie kriegen, weil sie es meistens nicht anders kennen. Mein damals neuer Partner war dermaßen überrascht, das es bei mir normal ist, schicke Dessous darunter zu haben. Als wir dann zusammen einkaufen gingen, hat er sich bezgl. dieser Überraschung jedoch erst geoutet - er sei es nunmal nicht gewohnt - genieße es aber sehr! Es grüßt #15/17
     
    • # 21
    • 29.04.2009
    • Gast
    Rosenrot
    @Frederika - Das ist wohl nicht ganz leicht zu berurteilen, da weder die Männer noch ich den Unterschied kennen. Ich habe seit Ewigkeiten keine Baumwollwäsche mehr getragen. Bislang hat kein Mann danach gefragt. Das einzige, was mir an Wertung von den Männern in den Sinn kommt, ist, dass es sehr gepflegt ausschaut.

    Zur Handwäsche: Das Programm gibt es mittlerweile bei jeder Waschmaschine und macht nicht mehr Arbeit, als der Rest der Wäsche. Da bleibt genügend Zeit für mich.

    Natürlich reizen mich auch splitternackte Männer. Aber ich würde fast sagen, dass mich ein attraktiver Mann in einem schönen Anzug und funkelnden Augen noch mehr reizt. Ich glaube, ich bin da etwas anspruchsvoller. Ich möchte auspacken! ;)
     
    • # 22
    • 29.04.2009
    • Gast
    Danke Rosenrot - der attraktive Mann im schönen Anzug - mhmmmm
     
  15. @ #18: So, wie Du Deinen Wäschestil beschreibst, ist doch klar, dass noch kein Wunsch an Dich herangetragen wurde. Wir Männer sind bei Dir bereits wunschlos glücklich !!!
     
    • # 24
    • 29.04.2009
    • Gast
    Rosenrot
    @#22 - Gell? Mit schönen Schuhen dazu ... und ich schmelze dahin! Da kommen irgendwie keine Boxershorts von den Herren Klein oder Banani mit.
     
  16. @ 24: Schuhe sind sowohl bei Mann wie bei Frau ohnehin ganz essentieller Bestandteil des guten Geschmacks, finde ich. Frauen können aber mit halterlosen Strümpfen, Corsage und schönen Schuhen gleich dreifach punkten. Frauen sind halt immer im Vorteil.
     
    • # 26
    • 29.04.2009
    • Gast
    Rosenrot
    @Pat - neeneenee, wenn du als Mann mit schönen Schuhen zum Date kommst, punktest du ungemein! Fortsetzung folgt morgen ... da hat schon wieder jemand an der Uhr gedreht.
     
    • # 27
    • 29.04.2009
    • Gast
    @24 genau, schöne Schuhe müssen sein! Das ist leider bei vielen Männern noch nicht angekommen! Liebe Männer: Dies darf gerne als netter Hinweis angesehen werden!

    @23 Stimmt, die Männer sind dann wunschlos glücklich!
     
  17. Gar keine Kleidung finde ich am besten. Bei der richtigen Frau reicht Anwesenheit + anfassen. Ansonsten sind alle glatten Stoffe und dunkle oder einfarbige Kleidung (bitte niemals irgendwelche Blumenmuster oder sonstige altmodische Muster auf der Wäsche) vollkommen in Ordnung. BH`s sind für Frau praktisch, aber für diese Sache eher störend (manche Verschlüsse sind sehr ungünstig zu öffnen).
    Meine Freundin bekommt von mir Geld für meine Kleidung oder wir gehen gemeinsam einkaufen. Wenn sie diese Chance nicht nutzt, selbst Schuld.
     
  18. @#28: Ja, ich finde gemeinsames Einkaufen sowieso am schönsten. Dann kann keiner meckern und es bringt auch viel mehr Spaß -- und man lernt den Geschmack des anderen viel ehrlicher kennen, als wenn er hinterher versucht, diplomatisch zu sein. Das setzt allerdings voraus, dass man keinen kompletten Geschmacksathleten erwischt hat, sondern der Partner durchaus über Stil und Geschmack verfügt.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)