1. Wie damit umgehen, wenn er mich nicht mehr körperlich anziehend findet?

    Ihr Lieben. Ich brauche Hilfe. Mein Freund hat sich vor über einem Jahr von mir nach 20 Jahren Beziehung getrennt. Es passt für ihn körperlich nicht mehr und er findet mich nicht mehr anziehend. Er mag mich nicht mehr küssen und keinen Sex. Er hat seit einem Jahr eine Neue, acht Jahre jünger als er. Körperlich passt es für ihn mit ihr, aber der Rest nicht. Zwischen uns hat wirklich alles gepasst, wir waren das Traumpaar und es war perfekt, bis auf den Sex. Er wünscht sich angeblich so sehr, dass es mit uns wieder klappt. Die ersten Jahre hat das mit dem Sex auch super funktioniert und es war toll, aber irgendwann war das vorbei. Ist noch etwas zu retten? Ich kann ihn nicht verlieren und würde alles dafür tun, damit wir eine Chance haben. Haarverlängerung, abnehmen, ... Keine Ahnung. Wir sehen uns nach wie vor fast täglich und er mag halt auch nicht loslassen, weil da einfach so viel zwischen uns ist und wir uns lieben. Danke für Eure Hilfe.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Hi
    Findest du es denn nicht verletzend, wegen so Äusserlichkeiten ausgewechselt zu werden, wenn doch "sonst alles perfekt" war (ob das wirklich stimmt kannst hier nur du wissen)?
    Ich kann es nur für mich selber sagen, aber für mich wäre der Kerl gestorben nach so einer Aktion. Und überhaupt - was kümmert es dich ob deine "Nachfolgerin" ihm ausser dem Körperlichen nichts geben kann?
    Hab etwas mehr Stolz. Abnehmen, künstliche Haare... und so weiter... mach es, wenn DU SELBER das magst. Nicht für ihn. Selbst wenn der jetzt kurzfristig zu dir zurückkäme - ein halbes Jahr später fällt ihm wieder ein, dass du ihn ja doch nicht mehr so anmachst. Und du wärst wieder gleuich weit. Vergiss ihn am besten. Dir selber zuliebe. So etwas musst du dir nicht antun. Es gibt genug anständige Männer, die so etwas nicht machen. (Weiss seine neue Freundin denn, dass er dich angeblich noch "liebt"?)
    Aber der, von dem du hier sprichst, gehört nicht dazu.
     
  4. Liebe Cinesternchen,
    o weh, das ist ja fürchterlich. Ich weiß nicht so recht, was ich Dir raten soll. Lass mich Dir von mir erzählen:
    Früher war das Aussehen meine wunde Stelle, weil ich mich für nicht schön fand. Dabei war ich hinreißend, nur hatte ich ein ganz schlechtes Selbstbild von mir. Vor vier Wochen sind mir alte Bilder von mir in die Hand gefallen und ich musste weinen, denn auf einmal sah ich mich mit anderen Augen. Ich sah, wie leuchtend schön ich tatsächlich war und erkannte, dass ich mir in meinem Wahn, nicht schön zu sein, zutiefst selbst geschadet habe. Heute gehe ich mich erhobenem Haupt durch die Welt und strahle mit jedem Quadratzentimeter dies aus: "Ich bin hinreißend!" Die Männerwelt sendet mir ein demenstprechendes Echo und ich wiederum anerkenne meine Mitmenschen (männlich und weiblich) in ihrer jeweiligen Einzigartigkeit. So ist das Leben wunderschön!

    Früher, in meinen Zwanzigern, hatte ich aber Freunde, die mich in puncto Aussehen massiv kritisiert haben, obwohl ich wirklich schön war. Damals hatte ich Kleidergröße 36 (jetzt 40) und ein richtiges Puppengesicht mit sehr schmalem Kinn und hohen Wangen (jetzt bin ich im Gesicht vom Ausdruck her etwas kantiger geworden), aber ich habe wegen meiner verschobenen Selbstwahrnehmung nichts davon gesehen und war deshalb ein leichtes Opfer für die oben beschriebenen Leute.

    Was möchte ich Dir also raten: Begib Dich niemals in die Bittstellerposition bei Deinem Ex-Freund, frag ihn niemals, wie er Dich denn lieber hätte. Denn wahre Liebe ist erstens blind und zweitens bedingungslos! Wenn Du etwas tun willst in Sachen Aussehen, dann nur, wenn Du es für Dich tun möchtest. Und mache nichts, was Du später bereuen könntest (ich denke an plastische Chirurgie oder krasse Zahnbehandlungen oder so).

    Bedenke, ein Mann, der Dich einmal wegen dieser Begründung sitzen hat lassen, der ist ein potentieller Wiederholungstäter. Er lebt im Außen und hat (zumindest momentan) keine gute Verbindung zur Seelenebene. Momentan ist er noch dazu "hirngevögelt" (ein Ausdruck von @neverever) und was er da mit seiner jungen Freundin abzieht, ist auch nicht die feine Art. Sie ist nur seine Projektionsfläche für seine Midlifecrisis, schätze ich.

    Bitte berichte uns, wie es weiterging.
    Herzliche Grüße, w, 38 J.
     
  5. Liebe FS, vergiss nicht zu überlegen, was dein Mann tun könnte und sollte. Die Rettung eurer Ehe ganz allein in die Hand zu nehmen, halte ich für falsch.
     
  6. Das ist doch ganz normal, dass die körperliche Anziehung nachlässt und irgendwann weg ist. 20 Jahre sind schon eine sehr lange Zeit. Deshalb ist es wichtig, die Beziehung für außerehelichen Sex zu öffnen. Der Mensch ist nicht monogam. Wer in einer monogamen Beziehung leben will
    - verzichtet langfristig auf Sex und kasteit sich damit körperlich
    - neurotisiert sich und den Partner
    - und schafft die Grundlage für das Betrügen und, betrogen zu werden.

    Neulich habe ich eine Kolumne von einer Paarberaterin gelesen. Tenor: Nicht das Liebesbedürfnis verlangt nach körperlicher Ausschließlichkeit, sondern der Narzissmus. Man will das Einzige und Alleinige für den anderen sein. Voilà - welch' Hybris!

    Und neulich im Fernsehen das Interview mit einem ca. 55-jährigen Mann. Tenor: Wer den Partner liebt, der mutet ihm nicht zu, außerehelichen Sex nur über Heimlichkeiten vollziehen zu können. Die Bedürfnisse müssen klar artikuliert werden und nach verabredeten Regeln befriedigt werden dürfen. Dann ist es Liebe, sonst nur eine bilaterale Haft.

    Wenn Du ihm die Freiheit lässt, findet er Dich auch wieder anziehend. Konnte ich schon x-mal an mir beobachten. Außerehelicher Sex macht auch wieder Appetit aufs Ehebett.
     
  7. Er hat eine neue Freundin - oder eher Bettgefährtin. Und du schenkst ihm noch täglich deine Zeit für alles andere? Er richtet sich ja sehr bequem in seinem Leben ein. Schildmaid hat es schon so schön geschrieben: selbst wenn er zurückkommt, irgendwann stört ihn etwas anderes... Oder bist du von extrem hübsch über die Jahre zu extrem unansehnlich, ungepflegt mit stinkenden schwarzen Zähnen mutiert, so dass er sich vor dir ekelt? Brech den Kontakt ab, sonst leidest du nur noch viel länger...
     
  8. Wer von mir geht, ist weg für immer, ein zurück gibt es für mich nicht, da eine Wiederholung zu 99,99 % stattfindet, mein Selbstwert läßt dies auch nicht zu, müsste mich ekeln, diese Person wieder anzufassen, die zwischenzeitlich mit einem anderen Sex hatte, ich jedoch nicht mehr gut genug war, Punkt.
    Ziemlich jede Beziehung geht kaputt, wenn der Sex nicht erfüllend ist, daher sehe ich diesen Punkt noch zu meinen anderen Punkten, als gravierend, es wird niemals gut gehen, kein Mensch lässt sich so rum schubsen und auf seinen Gefühlen so rum trampeln, nicht umsonst teilst du das Problem hier.
    Ich glaube nicht daran, dass da was zu retten ist, da nützen keine Haarverlängerung, keine Gewichtsreduzierung etc., meine Meinung, das Problem sitzt weitaus tiefer.
     
  9. Ich finde es von deiner Seite schlimm, dass du dich so erniedrigst und von seiner Seite, dass er seine neue benutzt. Wir haben gerade mehrere Treads, wo die Ex oder andere Frau noch sehr viel Platz beansprucht.
    Und merke eins -Angst ist nie ein guter Ratgeber.
     
  10. Den beiden Vorposterinnen kann ich voll zustimmen! Das Kind ist in den Brunnen gefallen, verabschiede Dich von diesem Mann, das wird nichts mehr.

    Dennoch würde mich folgendes interessieren:
    Hast Du in den letzten 20 Jahren stark zugenommen? Für viele Männer ist das tatsächlich ein abturner, über einer gewissen Fülle (g)(st)eht nichts mehr. Aber es gibt auch Männer, die deutlich mehr Frau mögen und voll darauf abfahren.
    ErwinM, 50
     
  11. Liebes Cinesternchen

    Ich denke, du kannst die schönste Frau der Welt sein, nach 20 Jahren gewöhnt man sich aneinander und lässt die körperliche Anziehung nach.
    Du hast nichts falsch gemacht, musst da auch nichts "retten" aus meiner Sicht.
    Ich finde das Verhalten deines Ex-Freundes unmöglich. Er hat seit einem Jahr eine andere (ist ja legitim, nachdem er sich getrennt hat) und jammert dir aber gleichzeitig vor, dass er ja soo gern wieder zu dir zurück würde. Wenn nur der Sex besser wäre. Er lässt mit seinen Liebeserklärungen und häufigem Treffen nicht zu, dass du einen Schlussstrich ziehst, gibt dir aber auch nicht die Sicherheit und Verbindlichkeit einer Beziehung. Die Dritte im Bunde wird nur für den Sex gebraucht. Und er sieht null Veränderungsbedarf bei sich selbst.
    Grundsätzlich bin ich keine brennende Verfechterin lebenslanger, sexueller Monogamie. Aber von Vertrauen und Fairness. Es ist eben nicht jedem gleich wichtig, ausserehelichen Sex zu haben, daher bringt die Öffnung der Ehe oft nur einem Partner ein befriedigendes Gefühl. Für mich müsste eine "offene Ehe" beinhalten, dass beide Partner genau überlegen, welche Bedürfnisse unbefriedigt sind. Und beide ein Anrecht auf deren Erfüllung haben. Nicht nur die sexuelle Seite.
    Zudem finde ich es problematisch, wenn einer der beiden Partner die Bedingungen quasi unter angedrohter Trennung "diktiert" und der andere Part brav nickt und aus Verlustangst mit macht. Man mag die monogame Ehe als "bilaterale Haft" bezeichnen, aber das unfreiwillige Erdulden einer offenen Beziehung wäre für mich "emotionales Kidnapping".
    Nicht zu vergessen: Dieser Mann hat 20 Jahre lang von den Vorteilen einer monogamen Beziehung profitiert, und tut es weiterhin. Die FS ist ihm weiterhin sexuell und emotional treu, seine neue Freundin wird vermutlich ebenfalls monogam sein. Er muss sich daher weder mit seiner Eifersucht, noch Verlustangst abkämpfen und auf diese Weise fühlt sich eine "offene" Beziehung bestimmt risikoärmer und einfacher an, als wenn man sich auf der anderen Seite befindet.
    Fazit: FS, dass du diesen Mann liebst, ist zu sehen. Doch was willst du noch vom Leben? Er möchte nicht mehr "zu kurz" kommen. Was brauchst du zu deinem Glück?
     
  12. Das habe ich auch schon erfahren, man bekommt woanders die Bestätigung die man/frau zuhause nicht mehr hatte, und kann dann wieder auf den Partner zugehen. Es sollten bloß keine Singles mit Beziehungswünschen oder Affären, die sich mehr erwarten als Sex dazu mißbraucht werden! - aber der Mann der FS hat nun eigentlich lang genug sich woanders Gusto geholt, die FS erzählt aber nicht dass er wieder Lust zuhause hat...

    Liebe FS, habt ihr es mit Tantraseminare für Paare oder ähnliche Paarangebote ausprobiert? Der neuen Freundin gegenüber ist das nicht fair was da geschieht, er muss sich entscheiden.
     
  13. 20 Jahre sind eine lange Zeit, natürlich ändert sich der Körper. Und nicht nur der. Älterwerden ist ein Tabu in unserer Gesellschaft. Dabei betrifft es uns alle - ausser James Dean. Der bleibt für immer der jugendliche Held, hat aber nichts davon.
    Ich weiss nicht, wie stark du dich verändert hast. Ja, 50 kg mehr machen natürlich einen Unterschied . Und eine einst gepflegte Frau, die sich irgendwann komplett gehen lässt wirkt weniger attraktiv als eine Frau, die niemals nach ihrem Äusseren geschaut hat. Der Unterschied ist hier das Kriterium.
    Leider beschreibst du auch nicht, ob es vielleicht Anmerkungen von seiner Seite aus gegeben hat. Da du sofort auf Abnehmen und Haarverlängerung anspielst ... denkst du, da liegt der Hund begraben ? Oder hat er dir vielleicht mehrfach mit dem Zaunpfahl gewunken ?

    Für mich klingt deine Schilderung so als hättest du über Jahre deine Attraktivität absichtlich eingebüsst. Klär uns mal bitte genauer auf .... Wenn es so ist, dann nutzen irgendwelche Gewaltdiäten und Haarverlängerungen allerdings auch nichts mehr.
     
  14. Wenn Du Deine Anziehungskraft erhöhen willst, dann gibt es ein ganz einfaches Rezept: Suche Dir einen attraktiven Liebhaber. Verabrede Dich mit Männern. Geniesse Dein Liebesleben, so wie es Dir gefällt...

    Es besteht dann immerhin eine kleine Chance, dass er Dich nochmal als attraktive umworbene Frau wahrnimmt.
     
    • # 13
    • 25.04.2019
    • void
    Ich bin zwiegespalten. Wenn ich jemanden nicht mehr sexuell attraktiv finde, weil er für mich nunmal nicht mehr sexuell attraktiv ist, was soll man machen? Das ist aber zu unterscheiden von Langeweile in der Beziehung und davon, ob es nie sexuell gepasst hat, auch für den anderen nicht.

    Ja, Frage: Hast Du wirklich keine Ahnung, warum er sexuell keine Lust mehr? hat oder ist die Beziehung für Dich auch nicht sexuell interessant gewesen. Bist Du sexuell gehemmt und liegt es daran und irgendwann konnte er nicht mehr, oder hast Du Dich körperlich in einer Weise verändert, dass es daran liegen könnte?
    Im ersten Fall wäre es ja für Dich auch besser, nach diesem Motto
    zu agieren. Vielleicht kommt Dein Sexleben wieder, wenn Du Sex mit anderen Männern hast.
    Aber wenn Du das nicht gut findest und Dich sexuell nur auf ihn konzentrieren kannst, ist das ja kein Vorschlag. Da ist dann noch die Frage, ob Du wirklich die einzige Begehrenswerte in seinem Leben sein willst und aber nicht bist, wenn Du selbst keine anderen Männer begehrst.

    Er lagert ja derzeit das Sexleben aus. Wäre das für Dich eine Möglichkeit? Dein Sexleben woanders mit Männern, die Dich begehren, sein Sexleben woanders, aber die Beziehung bleibt?

    Ich denke, das ist immer eine Irrglauben, die Beziehung als perfekt zu sehen, wenn der Sex nicht stimmt, man aber beabsichtigt, eine Beziehung MIT SEX zu führen. Insbesondere, wenn einer blockiert ist, denkt bzw. hofft er ja, Sex sei nicht wichtig.

    Ich würde aber das hier beherzigen
    Dackel nicht ihm hinterher, weil er Dich sexuell nicht mehr anziehend findet. Wenn Du abnehmen willst, dann mach es wegen Dir und nachrangig wg. der Kritik von Deinem Mann. Haarverlängerungen finde ich unsinnig, weil das ja nichts Bleibendes ist. Aber ist Dein Ding.

    Vielleicht ist Dein Mann nur in einer Midlifecrisisphase und will es noch mal wissen mit ner einigermaßen Jüngeren, die ihn nicht an sein eigenes Alter erinnert. Dann kannst Du Size-Zero-Rapunzel werden und es interessiert ihn nicht.
    Vor allem macht man sich mE uninteressant, wenn man hinterherrennt und bettelt um Aufmerksamkeit und dauernd fragt "was kann ich tun, was kann ich tun". Selbstvertrauen und Unabhängigkeit machen auch sexy.

    War euer Sexleben jemals richtig gut?
     
  15. Nun ja, Ihr seht Euch fast täglich und er kann auch nicht so recht loslassen.
    Wahrscheinlich weil er dann doch jemanden fürs Bett braucht, wenn seine jetzige 8 Jahre jüngere Beziehung den Bach runtergeht und er nicht so schnell was adäquates, figurmäßig passendes, als Nachfolgerin findet. Dann bist Du mal kurz der Lückenfüller.
    Dafür hält er Dich warm.
    Du machst Dir Hoffnung, obwohl er Dich ausgetauscht hat, obwohl er Dich figurmäßig nicht mehr anziehend fand - Ja, es gibt offenbar solche Frauen, die nicht sehen, dass sie auf der Warmhalteplatte abgestellt wurden, so als Notnagel. Du redest Dir allerhand schön...
     
    • # 15
    • 25.04.2019
    • Frau
    Das ist alles gut und schön, und vielleicht ist da etwas dran, vielleicht aber auch nicht.
    Fakt ist, dass "offene Beziehungen" selten funktionieren. Einer leidet meistens. Wenn dein Modell wirklich gut funktionieren würde, in dem Sinne, dass beide bzw. alle Beteiligten damit ehrlich, dauerhaft glücklich wären, dann würden das wohl sehr viele Paare praktizieren, dann wäre es gang und gäbe. Ist es aber nicht, weil es eben nicht funktioniert.

    Ja, stimmt, aber warum sollte das nicht legitim sein?! Narzissmus ist ja auch nicht per se schlecht und krank, sondern ein gesundes Maß an Narzissmus ist natürlich und gesund.
    Ich finde es nicht vermessen, für einen einzigen Menschen auf der Welt die wichtigste Person sein zu wollen, nur für einen einzigen. Das ist doch eher bescheiden. Ein narzisstisch gestörter Mensch möchte ja für alle Menschen oder für möglichst viele auf der Welt der wichtigste Mensch sein.

    Die in unserer Kultur übliche monogame Zweierbeziehung hat sich ja über lange Zeit dahin entwickelt. Das hat was mit "Besitz" und "Versorgung" zu tun.
    Kann man länger ausholen ... aber es hat seine Berechtigung.


    w54
     
    • # 16
    • 26.04.2019
    • Frau
    Liebe FS, das hört sich für mich unerträglich demütigend an, was dein Freund da mit dir macht. Ich könnte mit einem Mann nicht mehr schlafen, der mir sagt, dass ich für ihn sexuell unattraktiv bin und er grundsätzlich keine körperliche Lust auf mich hat. Ich müsste während des Sex' immer denken, ob er wohl jetzt angewidert ist, oder sich überwinden muss, oder an eine andere denkt, damit er überhaupt eine Erektion bekommt. Solch einen Sex würde ich nicht haben wollen, da würde ich lieber ganz verzichten.

    Nun wissen wir nicht, wie euer Sex in den letzten Jahren war. Du schreibst, dass es "irgendwann vorbei war". Woran lag das denn?
    Habt ihr in den letzten Jahren mal irgendwann ernsthaft versucht, euer Sexleben wieder in Schwung zu bekommen?

    Wie alt seid ihr? Vermutlich seid ihr mindestens über 40. In diesem Alter wird niemand mehr schöner, auch Männer nicht, aber für Frauen ist es schlimmer, da ihre Attraktivität viel stärker an der Optik festgemacht wird. Im Vergleich zu deutlich jüngeren Menschen, wird man da immer schlechter abschneiden. Das ist eine Realität, mit der man leben muss. Man kann das Beste draus machen, oder sich gleich einen Strick nehmen. Das Beste draus machen heißt, dass ältere Menschen sich trotzdem gegenseitig attraktiv finden können. Sinnlichkeit ist nicht unbedingt von einem faltenfreien, schlanken, jugendlich proportionierten Körper abhängig.

    Da du schreibst, du kannst dir gar nicht vorstellen, in wirklich loszulassen und er dich umgekehrt auch nicht, würde ich euch unbedingt empfehlen, professionelle Paarberatung zu nehmen.
    In solch einem Forum hier wird man nicht euer Beziehungsproblem lösen können und alleine werdet ihr das auch nicht schaffen.
    In einer Paartherapie könntet ihr in einem längeren Prozess herausfinden, ob ihr es doch noch mal miteinander versuchen wollt und wenn ja, wie das gehen kann, was ihr verändern müsst, wo die Probleme in eurer Beziehung liegen usw.


    w54
     
  16. Aaaaaaahhhh, nur weil Du das so empfindest, ist das also so? So ein Quatsch!

    Lies einfach mal wirkliche Fachliteratur anstatt Blogs irgendwelcher Paarberaterinnen. Dann weißt Du, dass Deine Sichtweise ok, aber ganz bestimmt nicht die allein richtige ist.

    Sicher, es ist von der Natur vorgegeben, dass die Anziehungskraft mit der Zeit nachlässt. Das aber damit gleichzusetzen, auf Sex zu verzichten, weist aber auf eine Einstellung hin, die gewiss auch nicht jeder hat.

    Für viele besteht ist Sex (vollkommen zurecht) aus mehr als nur Anziehung. Und diese Art, die Dinge zu sehen ist nicht neurotischer als die derjenigen, die aus Attraktivitätsgründen eine nach der anderen abschleppen, ohne dabei das großartige Gefühl von Sex gepaart mit Liebe zu erfahren.

    Immer wieder lustig, wenn manche sich anmaßen, allen anderen die Welt zu erklären und sich nicht vorstellen können, dass es Dinge gibt, die über ihren eigenen engen Horizont hinausgehen können.
     
  17. Rücksichtsloses und egoistisches Verhalten ist das und sonst nichts!
    Er hat sein neues Leben schon begonnen und gönnt Dir nichts davon!
    Du sollst nicht neu anfangen dürfen, daran hindert er Dich täglich aufs Neue, aber Du Dich noch mehr, weil Du es zulässt!

    Er hält Dich schön warm, hat eine bettelnde Frau, die ihn anhimmelt und die Junge und Hübsche für den Egopush!

    Er hat Dir das so ungefiltert um die Ohren gehauen und Dich nach allen Regeln der Kunst gedemütigt und Du lässt Dir DAS gefallen?

    Nein!
    Es ist nichts mehr zu retten, denn Du HAST ihn schon längst verloren!

    Hast Du keine Selbstachtung, keinen Stolz?

    Der trampelt nach Belieben auf Dir heru, hält Dich warm, benutzt Dich als Egopush, zieht Dich runter, putzt Dich runter und beleidigt Dich in einer Tour, und Du winselst ihm noch hinterher?

    Der liebt Dich NICHT!!
    Das ist doch ganz offensichtlich!
    Und der 'liebt' Dich schon ganz lange nicht mehr!

    Das ist nur 'bla bla bla' um Dich bei der Stange zu halten, wäre es wirklich so und er würde Dich tatsächlich lieben, hätte er keine Freundin, würde er Dich annehmen können, wie Du bist und zwar ohne Wenn und Aber!

    Sorry liebe @Cinesternchen, aber da sehe ich schwarz, pechschwarz!

    Der 'Mann' veräppelt Dich von Vorne bis Hinten und benutzt Dich als sein ganz persönlicher Fussabstreifer.

    Hast Du DAS wirklich nötig?

    Du brauchst keine künstlichen Haare und keine Diät, sondern eine Mastkur für Dein Selbstbewusstsein, was Dir dieses Männchen zerprügelt hat.

    Sicher kann die Anziehung nachlassen, aber dann hätte es vollkommen gereicht zu sagen, dass man keine Zukunft miteinander sieht und geht mit Anstand aus dem Leben des anderen und beleidigt und demütigt ihn nicht noch unfairerweise.

    Ich würde Dir dringend sofortigen Kontaktabbruch und blockierung auf allen, aber wirklich ALLEN Kanälen empfehlen und Dir Unterstützung suchen, um Dich mal in den Fucus zu rücken und nicht mehr diesen Clown da!

    Schmeiss den Vollversager aus Deinem Leben und es wird Dir bald besser gehen, ohne tägliche Demütigungen!

    Nur Mut!

    Alles Gute
     
  18. Ja nach 20Jahren schläft oft die libido ein.
    Rein körperlich können die Verliebtseinshochgefühlhormone nur bei Neuem kommen.

    Wer's denn braucht ...
    Fliegt später auch auf die Nase, weil das eben nicht alles und nicht langfristig ist.

    Und der Vorschlag eine Beziehung zu öffnen, ist auch nicht der schlechteste vorallem rational.
    Viele machen nur den Fehler, das zu versuchen und nicht zu können.

    Hier ist aber ein böser Bruch drin!
    Den wird die FS aber erst richtig spüren, wenn der Mann zu ihr zurück kommt.
    Noch liegt das nicht spürbar hinter der großen Trauer.
    Noch will sie dringend attraktiver für ihn werden und alles tun.

    Was sowas auslöst zu hören: Du bist für mich nicht mehr anziehen und sich eine andere suchen.

    Das kommt erst zum Tragen, wenn die große Trauer weg ist.

    Vertrauensverlust ohne Ende
    Wenn man Glück hat, mit Wut auf den anderen, wenn man Pech hat wird man ein seelisches Wrack. Permanente Unsicherheit, die alles und jeden porös macht.

    Ich kann verstehen Liebe FS, dass Du Dir wünschst ich würde Dir Tipps geben, wie ihr beiden wieder zusammen kommt.

    Aber ich rate dir nur: nimm den Verlust und geh komplett von ihm weg.
    Erstens ist deine Bemühung trauriger Weise eher unsexy und zweitens:

    Glücklich wirst Du mit ihm auf Dauer nicht mehr
     
  19. Ich kann gut nachvollziehen, dass du nach 20 Jahren alles tun möchtest, um diese Beziehung zu retten. Es ist einfach gesagt, dass du ihn für solch etwas verlassen solltest, denn du kennst seine echten Beweggründe und letzten Endes sind wir alle Menschen, die Bedürfnisse haben. Es ist nicht immer einfach in sich zu hören und seinen Bedürfnissen nachzugehen, wenn man etwas zu riskieren hat.
    Leider sehe ich dennoch für diese Beziehung wenig Chancen. Das er dich nicht mehr Attraktiv findet, ist wohl Tatsache. Entweder hat sich sein Geschmack verändert oder du hast dich enorm verändert. So oder so, was möchtest du für DICH? findest du dich in deinem Körper authentisch? oder hast du das Gefühl, dass du etwas ändern möchtest, da du nicht dich selbst widerspiegelst?
    Wichtig finde ich, dass dieses Bedürfnis von dir kommen muss. Wenn du dich für ihn änderst, wirst du in deinem Hinterkopf immer das Gefühl haben (wenn auch unbewusst), dass er dich nicht so lieben kann, wie du bist. Das ändert natürlich im Unterbewusstsein sehr viel für dich. Im schlimmsten Fall verlierst du die Akzeptanz dir gegenüber und nimmst seine Meinung als Tatsache. Das nagt dann sehr an deinem Selbstwert, was wiederum ungesund für dich und die Beziehung ist.
    Daher mein Rat an dich, horche in dich hinein. Finde heraus, ob du dich in deinem Körper repräsentiert fühlst. Wenn ja, dann sehe ich nur eine Trennung. Wenn nicht, ändere etwas an dir, tu was du brauchst, um dich wohl/authentisch zu fühlen und dann kannst du sehen, ob er dich dann attraktiver findet. Aber so oder so, nimm erstmal in beiden Fällen Abstand und besinne dich zu dir selbst.
    Gruss,
    respout
     
  20. Doch kannst Du und nimm nicht für ihn ab, mach es für Dich, keine Haarverlängerung etc. Er muss Dich im Grund so wollen, wie du bist. Aber wenn er Dich nur mit "abgenommener Haarverlängerung" nimmt, dann sieht er nur das äußere. Wir sind alle visuelle Wesen und ich bin viel schneller scharf auf meine Freundin wenn sie mit hohen Absätzen, ner sexy Lederjacke und Jeans mit mir Essen geht, als wenn sie Ihren Kartoffelsack anhat. Aber dennoch haben wir auch an den Kartoffelsacktagen Sex miteinander. Ich fall nur nicht ganz so schnell über sie her :). Im ernst: Wir haben in unserer Beziehung heuer unsere Klamotten etwas aufgemöbelt (sie deutlich mehr als ich). Wir hatten eine ganze Menge Mauerblümchenzeug und haben einiges entsorgt, beide zum Friseur etc. pp und ja wir haben es beide dem anderen zuliebe getan. ABER wir hätten es nicht gemacht, wenn wir es nicht auch selbst gewollt hätten. Wenn Du es nicht für Dich persönlich besser findest abzunehmen, dann lass es. Ich glaube der erste Schlüssel zum "Erfolg" ohne ihn, wäre ein Kontaktabbruch. So machst du es ihm leicht. Mit Ihr geht er ins Bett und mit Dir hat er den geistigen Spaß. Für ihn gibt es keinen Grund was zu ändern. Er hat von beiden das Beste und muss sich nicht anstrengen.

    M 49
     
  21. Liebe FS,

    Deine zentrale Frage lässt sich einfach beantworten: das Beste ist, Du akzeptierst, dass er Dich körperlich nicht mehr anziehend findet und tust das Richtige.
    Das ist ganz sicher nicht:
    denn, das verändert seinen Blick auf Dich nicht oder nicht in der Weise, wie Du es gern hättest.
    Ihr seid seit einem Jahr getrennt. Wenn es so leicht wäre mit dem Abnehmen und Du wirklich glauben würdest, dass es was bringt, dann hättest Du es schon längst getan.

    Gleiches gilt für die Haarverlängerung, die Männer nur schätzen, wenn sie diese angucken dürfen. Spätestens wenn sie die Haare nicht anfassn dürfen, weil sie schwer zu richten sind, sich nach Plastik anfühlen oder es im Bett gessittet hergehen muss, weil der Friseur so teuer ist, der sie wieder richten musss, dann lässt die männliche Begeisterung für die künstliche Haarpracht schnell nach. Deine übrigens auch, denn lässt man es gut machen mit Echthaar und es regelmäßig nacharbeiten, dann ist das ganze eine zeit- und geldaufwendige Angelegenheit.

    Du weißt genau warum dieseMaßnahmen verpuffen werden: ihr wart 20 Jahre zusammen, d.h. seid mindestens in den 40ern. Nur die ersten von insgesamt 20 Jahren war der Sex ok und dann ließ es schnell nach bis ihr dort angekommt seid, wo ihr jetzt steht.
    Ich denke, es ist zu spät, zu versuchen jetzt noch was mit jugendlichen Kapriolen retten zu wollen, denn die machen Dich nicht jünger als Du bist. Selbst wenn, es reicht für maximal 2-3 Jahre und dann seid ihr wieder dort, wo ihr jetzt steht.

    Angeblich, d.h. Du weißt, dass er lügt.
    Reduzier' die Treffen sofort drastisch. Wenn Du nicht ganz von ihm lassen kannst: 2 mal im Monat reicht, damit er überlegen kann, ob Du ihm überhaupt fehlst. Deine Dauerpräsenz verhindert das nämlich und so nimmt er von beiden Frauen jeweils das Beste: von ihr Sex, von Dir das allgemeine Wohlergehen.

    Du willst abnehmen?
    Fein, tu' es nicht für ihn sondern für dich. Es bringt nichts, wenn Du Dir die Kilos runterhungerst, um ihn zurückzugewinnen. Du musst Dein Leben verändern, wenn Du dauerhaft schlank bleiben willst. Fang an Sport zu treiben, such' Dir eine Abnehmgruppe, mach entsprechende Kochkurse.
    Und wenn Dir immer noch langweilig ist: investier das Geld in Weiterbildung statt in künstliche Haare. Das ist eine altersgemäße Zukunftsinvestition, die Dir dauerhaft was bringt.
     
  22. Ganz im Ernst, bitte lege dir selbst eine Kontaktsperre auf. Du wirst nie von ihm loskommen wenn du dich täglich von ihm bequatschen lässt. Er hat sich von dir getrennt und sich für eine andere Frau entschieden, und er ist nicht bereit dieses zu ändern.

    Damit ist er als Beziehungsmaterial gestorben, daher 100% Kontaktsperre sage ihm du brauchst Abstand und du meldest dich falls es sich ändern sollte. Aber du wirst merken sobald er aus deinem Leben ist, hast du viel mehr Zeit für dich, Zeit andere Männer kennen zulernen und die dich schätzen so wie du bist. Also befreie dich von diesem Klotz am Bein!
     
  23. Wenn ich das richtig verstehe, ihr hängt beide noch an euch, nur körperlich läuft nichts mehr?
    Nun ich denke, auf Dauer ist körperliche Anziehung unbedingte Voraussetzung.
    Falls ihr beide über eine Weiterführung der Beziehung nachdenkt, würde ich professionelle Hilfe in Anspruch nehmen (Paartherapie). Das kostet ein paar Ocken, aber kann sowohl Entscheidungs- als auch Neustarthilfe sein.
    Die Frage ist natürlich auch, ob du in Zukunft damit klar kommst, dass er dich zugunsten einer jüngeren hat sitzen lassen.
    Das muss alles angesprochen und aufgearbeitet werden, sonst wird es irgendwann wieder hoch kommen.
     
  24. Für mich hat sexuelle Anziehung nicht ausschließlich was mit der Optik zu tun, sondern auch oder vor allem mit der Ausstrahlung & dem Umgang miteinander. Sex braucht für mich zwischendurch auch etwas Spannung & Reibung.
    Nicht wie Schwester & Bruder im ewiger Harmonie zusammen leben, etwas sexuelle Spannung aufbauen, etwas Würze in den Alltag bringen, usw
    Klar wird der selbe Sex auf Jahre irgendwann eintönig, schon mal was Neues in Richtung Dessous, Make up etc ausprobiert? Da kann man so kreativ werden, vielleicht findest du da ja was, worin ihr dich mega sexy findet & du dich mega sexy fühlst.
    Schon mal im Sexshop gewesen & geschaut, ob ihr euch was Neues "zum Spielen" findet?

    Das wäre für mich der Abturner schlecht hin.
    Ich finde meinen Partner am sexiesten, wenn er sich selbstbewusst & sexy fühlt & das ausstrahlt. Wenn er sich jetzt nur für mich komplett verändern würde, wäre das für mich das genaue Gegenteil von sexy.

    Du machst das nicht für dich.
    Wirf dich ihm nicht so vor die Füße!
    Wirkt so bedürftig & ist nicht sexy.
    keine sexuelle Spannung, er könnte dich jederzeit haben oder dich sogar verändern, wenn er wollte...
    Was tut er denn dafür euren Sex wieder zu beleben? Er muss ja auch gar nichts dafür tun oder? Du würdest ja alles tun & ihn sofort zurück nehmen, obwohl er sich wie ein A**** verhält. Also warum soll er was tun..
    Kümmer dich besser um dich selbst!
     
  25. Ich fürchte, das ist ein Punkt, an dem du nichts mehr tun kannst und solltest. Wenn du dir selbst so gefällst, wie du jetzt bist, dann verändere dich nicht für einen Mann. Du machst dich damit von ihm abhängig und von seinem Wohlwollen deinem Aussehen gegenüber. Da ist die gemeinsame Augenhöhe doch dahin. Auch ich denke, dass, selbst wenn er zurückkommt, in ein paar Jahren eventuell das gleiche wieder passiert. Sexuelle Anziehung ist etwas, was man nicht gut steuern kann. Auch er nicht. Zwar wäre ich auch absolut verletzt und fände seine Aussagen scheußlich, aber er wird wohl auch nicht viel daran ändern können, da das keine bewusste Entscheidung ist. Schlimm finde ich, dass er dich aber hinhält, dir erzählt, er liebt dich noch, die neue Freundin gleichzeitig hintergeht. So ein Waschlappen. Er sollte dann schon Konsequenzen ziehen, damit auch du die Chance hast, das alles zu verarbeiten und vielleicht nach dem Liebeskummer jemanden zu finden, der dich absolut umwerfend findet. Denn seine Sicht auf dich ist mitnichten die Sicht aller Männer.
    Hier wieder gleich die offene Beziehung zu predigen wie @Andreas1965 finde ich total verfehlt. Das klappt nur, wenn beide den Gedanken haben, beide das wollen. Ich kenne viele Leute, die kein Interesse an Sex außerhalb der Beziehung haben. Manche verlieben sich ungewollt in jemand anderen, oder es gibt in der Beziehung Defizite, die nichts mit dem Sex zu tun haben. Eine offene Beziehung funktioniert in meinem Umkreis nur bei sehr wenigen Paaren auf Dauer, fast alle haben sich dann getrennt, weil einer doch einen dritten lieber als Partner wollte (in der neuen Beziehung war offene Beziehung dann gar kein Thema mehr). Die, bei denen es funktioniert, gleichen nichts aus, was ihnen in der Beziehung fehlt. Und eigentlich sollte man das Thema bereden, BEVOR einer von beiden jemand dritten gefunden hat, denn was soll der andere da sagen? Der wird dann total unter Druck gesetzt. Die meisten lassen sich nur drauf ein, weil der andere das in dieser Situation unbedingt will und sie ihn nicht verlieren wollen, und leiden dann drunter. Und ich nehme auch an, dass die jüngere Frau sich ebenfalls eine Zweierbeziehung wünscht und nicht weiß, dass der Mann noch seiner Ex Liebesschwöre bereitet. Und hier nochmal: Offene Beziehungen sind auf dem Papier ganz schön, aber biologisch auch nicht ideal, da Eifersucht ebenfalls ein starker Instinkt ist, um zu sichern, dass der Partner sich um den Nachwuchs kümmert und wirklich die eigenen Gene weitergegeben werden. Daher wird das nie eine massentaugliche Beziehungsform, da steht eben gerade die Biologie dagegen, die eigentlich immer dafür ins Feld geführt wird. Serielle Monogamie, mit Fremdgehen (leider), ist biologisch für den Menschen wohl die "natürlichste" Form, aber eben heimliches Fremdgehen, um den eigenen Erfolg zu maximieren und keine Nachteile zu haben. Das kann man doof finden und dagegen angehen, aber eine offene Beziehung ist eben nicht das Nonplusultra.

    w, 35
     
  26. Ist das ein Witz? Er vögelt lieber ne andere kommt aber zu dir fürs seelische? Den würde ich in die Wüste jagen. Wie sieht er denn nach 20 Jahren aus? Immer noch der Adonis? Und du die fette Ente? Lass ihn erstmal links liegen. Mach Sport, ernähre dich gut. Hör auf zu Rauchen falls du rauchst. Mach dich fein. Und dann guck mal ob du was fürs Bettchen findest. Erzähl ihm das bitte auch - damit er weiss wie es sich anfühlt. Was für ein egoistischer Blödmann.
     
  27. Hm... klingt für mich auch ein wenig danach.
    Erst mal abwarten, denn, da wo kein Kläger, da auch kein Richter, oder so ähnlich.

    m48
     
  28. Was willst Du denn ?
    Das Ding ist durch.
    Dein Mann hat Fakten geschaffen und die Beziehung zu Dir beendet zugunsten einer anderen Frau.
    Die sexuelle Komponente ist nunmal das Wesentliche an einer Beziehung zu einem andersgeschlechtlichen Partner, (wenn es auch freie Ausnahmen gibt).

    Das er noch bei Dir lebt, ist ein Entgegenkommen Deinerseits, welches Du schnell beenden solltest.

    Soll er doch zu der neuen Beziehung ziehen, dann wird er sehen, in welche Lage er sich durch das Denken mit dem .... gebracht hat.

    Setz ihn auf die Straße.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)