1. Wie fühlt ihr (verheirateten/gebundenen) Männer euch nach einem Liebesgeständnis?

    Hallo zusammen,
    ich habe einem verheirateten Mann, den ich über ein Jahr kenne (er ist mein Trainer), meine Gefühle gestanden. In dem Jahr zuvor gab es einige Dinge zwischen uns, die mir sagten, dass auch er mich sehr mag (sonst hätte ich meine Gefühle für mich behalten). Er trägt einen Ring, hat jedoch nie seine Frau erwähnt (in Gesprächen hat er auch immer im Singular gesprochen). Er hat es sehr liebevoll aufgenommen und gesagt es ändert sich nichts zwischen uns, aber es würde auch nichts laufen (er hat nicht gesagt, ob er nicht "sollte" oder nicht "will"). Ich habe es natürlich akzeptiert, ich hatte ja auch nichts erwartet, schließlich ist er verheiratet.

    Wie würdet ihr Männer euch danach fühlen? Würdet ihr auf Abstand gehen oder alles wie bisher weiterlaufen lassen? Was würdet ihr euch wünschen, wie die Frau sich danach verhält?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Ich würde mir wünschen, dass die Frau mich dann anschließend in Ruhe lässt, meine Ehe respektiert und sich einen Mann sucht, der ungebunden ist.
     
  4. Mich berührt so etwas einfach nur peinlich.
    Ich hoffe, dass mir diese Frau dann, soweit eben möglich, aus dem Weg geht.
     
  5. Für mich aus meinen immensen Erfahrungen heraus, weiß ich, dass die meisten Männer es gut finden, wenn sie so nebenbei was bequemes neben der Hauptfrau am laufen haben könnten.
    Insofern finden diese Männer es gut, wenn eine solche Frau eben nicht auf Abstand geht, sondern er das ganz heimlich laufen lassen kann. Es geht hierbei jedoch nicht um ihn, sondern vielmehr um dich, inwieweit du das mittragen kannst und auch willst, ganz einfach!
     
  6. Wieso gestehst DU einem verheiratetem Mann deine Liebe?
    Ich hatte ja nach der Überschrift erwartet, dass ihr eine längere Affäre habt, aber nicht mal das?? Wieso dann ein Liebesgeständnis?
    Kann es sein, dass Du seine Freundlichkeit einfach falsch interpretiert hast, weil Du es anders willst?
    Wieso muss er seine Frau erwähnen, wenn er mit Dir redet?

    Übrigens würde ich auch einem ungebundenen Mann niemals ein Liebesgeständnis machen, wenn wir nicht schon eine gewisse Zeit zumindest eine Affäre hätten... besser beidseits gewollte Beziehungsanbahnung.
    Ich als Frau wäre von so einem Liebesgeständnis völlig vor den Kopf gestoßen - so mit der Tür ins Haus fallen ist irgendwie immer ungeschickt - egal ob gebunden oder nicht.
    Vielleicht hast du dir schon monatelang den Kopf über ihn zerbrochen - er aber nicht über Dich.
    Ich denke, er ist jetzt etwas überfordert und wird wollen, dass du es ad acta legst und so tust, als wäre nichts gewesen.
     
  7. Also du machst dir sichtbar Hoffnungen. Er hat dir gesagt, er ist verheiratet (macht nicht jeder Mann!) und dass er an seinem Zustand nichts ändern will. Trotzdem genießt er es umworben zu werfen, wer auch nicht?

    Brenzlig sind die Männer, die absichtlich ihre Beziehung geheim halten, die lassen sich nämlich gerne, wenn es passt, auf eine Affäre ein.

    Vielleicht kannst du ihm den Kopf verdrehen. Er ist ja auch nur ein Mensch, aber ich kann dir sagen, aus mehrfacher Erfahrung, ein Mensch muss erstmal alleine sein und richtig leiden eine Weile, um wirklich wieder bereit für was neues zu sein, sonst weiß man sein Glück auch nicht zu schätzen.

    Fakt ist, selbst wenn er die Beziehung beendet, würde er nicht gleich in die nächste Beziehung stürzen, und den selben Stress von vorne anfangen, sondern in der Regel sich ausleben wollen.

    Ihr seid zur ungünstigen Zeit aufeinander getroffen. Schaff schnell Kontakte zu anderen Männeren, um dich abzulenken. Wer weiß, vielleicht ist er ja irgendwann wieder Single. Die Chance ist sehr groß.
     
    • # 6
    • 24.04.2016
    • void
    Meine Ansicht ist: Du bist durch eure Situation nicht auf Augenhöhe, deswegen muss er auch keinen Moment überlegen, ob er mit Dir was Ernsthaftes will. Das kommt davon, dass er Dein Trainer ist, und läuft ähnlich mit Chef und Angestellter, Prof und Studentin usw.

    Er mag Dich und bringt Dir irgendwas bei, Du siehst zu ihm auf und bist verliebt. Er wird Dich auch anziehend finden, aber er denkt vermutlich, dass Du Dich nicht so in ihn verliebt hättest, wenn er nicht Dein Trainer wäre.
    Ist er vielleicht auch noch ein ganzes Stück älter als Du?

    Er will nicht. Sonst hätte er nicht gesagt, "aber es wird nichts laufen", sondern hätte Deine Gefühle weiter angefacht, weil ein "es sollte" ja bedeutet, dass er gern würde, aber irgendwer sagt, er soll nicht. Die Aussage "aber es wird nichts laufen" ist eindeutig, dass er es nicht will. Und ich sage, sei froh. Du klingst, als wärst Du zu einer Affäre bereit, in der Du Dir dann vormachen würdest, dass er sich doch irgendwann trennt. Das würde er aber nicht tun, denn - wie gesagt - er sieht Dich nicht auf Augenhöhe und weiß, dass es eine romantische Sache wäre, die irgendwann in die Realität kommen müsste. Das hat er aber jetzt mit seiner Frau und es scheint zu funktionieren. Anscheinend ist er treu oder will keine Komplikationen, die ihm sein jetziges Leben torpedieren.
     
  8. Ich bin zwar kein Mann, aber kann mir die Situation durchaus umgekehrt gut vorstellen, und mir würde es wie #1@Lebenslust gehen. Ich würde sicherlich zudem auch etwas Abstand zu dem verliebten Herrn nehmen...

    Wie kommt man denn eigentlich auf die Idee, einem verheirateten Mann seine "Liebe zu gestehen"? Was hast Du Dir erwartet oder erhofft? Bist Du "Affärenmaterial" oder magst Du ONS mit gebundenen Männern? Ich frage, weil Du Dir ja IRGENDETWAS davon erhofft haben mußt... ohne Grund wirst Du das nicht getan haben? Gruß
     
  9. Irgendwie besteigst du das Pferd von hinten...

    Denn nicht ER ist derjenige, der etwas ändern MUSS, sondern du bist in der Verpflichtung. Ab jetzt nur noch neutral verhalten und wieder zur Tagesordnung übergehen. Konzentration ausschließlich auf's Training. Wenn dir das auf Dauer nicht möglich ist solltest du den Verein oder die Örtlichkeit dafür wechseln. Du, und nicht er! Letzteres wäre dann traurig aber wahr und würde auch zeigen, dass du das bzw. dich nicht im Griff hast.

    Du hast deine Liebe gestanden, was ich schon sehr mutig finde, die aber offensichtlich nicht erwidert wird. Als Außenstehende kann man den Charakter deines Trainers schlecht beurteilen. Ich denke schon, dass ihm das Anhimmeln seiner weiblichen Schützlinge den Bauch pinselt und er deshalb regelmäßig verbal kleine eindeutig dreideutige Bemerkungen raushaut, aber wirkliche Bedeutung haben die mit Sicherheit nicht. Ist also nur belangloses Geschwätz um vielleicht auch die Stimmung im Training auf einem bestimmten Level zu halten.

    Weiter: Dass er keinen Ehering trägt, solltest du auch nicht überbewerten. Ich kenne so viele Männer die gleichziehen. Handwerker, die den lieben langen Tag mit den Händen im Dreck wühlen, da nutzt der Ring nur ab.

    Er muss mit dir auch nicht über seine Frau oder Familie sprechen. Solange ihr euch nicht schon Jahrzehnte und du seine Lebensverhältnisse im Detail kennst sehe ich dafür keinen Grund. Irgendwann kommt der Moment, da wirst du seine Frau kennenlernen. Z. B. über eine Feier im Verein.

    Ich sehe auch mit dir eine (junge) Frau, die sich viel zu viele Gedanken über einen Mann macht, das Verhalten falsch deutet weil sie etwas hinein interpretiert was nicht ist. Das genau ist der (dein) Fehler und ich muss gestehen, das ist ein grundsätzliches Problem meiner Geschlechtsgenossinnen. Leider! Männer sind da ganz anders drauf bis auf die eine oder andere Ausnahme.

    Somit: Du bist gefragt in deinem Verhalten. Außer neutral geht da gar nichts mehr.
     
  10. Er soll verliebt sein? Das denke ich, ist doch die FS!
    Er war deutlich, lass ihn bitte in Ruhe und ziehe Dich zurück oder trainiere mit ihm auf ganz neutraler Ebene weiter. Ob er tatsächlich verheiratet ist oder nicht, nimmst Du nur an. Geht Dich aber auch nichts an. Seine Antwort ist eindeutig.
     
  11. Du bist eine zahlende Kundin, richtig? Natürlich will er nicht dass sich was ändert denn es ist sein Geld.
    Ich wette mit dir, wäre die Situation anders würde er den Kontakt abbrechen. Es spricht sehr für ihn dass er seine Ehe betont und dir sagt, du sollst der Realität ins Auge sehen!
    Wechsel das Studio und suche dir eine Trainerin - mein trägt übrigens auch keinen Ring und ist verheiratet, nur mal zur Info.
    Wach auf!
     
  12. Vielen Dank für eure bisherigen Antworten.

    Nein er hat mir nie gesagt dass er verheiratet ist. Ich habe das anfangs aus seinem Ring geschlossen und später von einer Bekannten erfahren. Das ist es ja auch: wir hatten schon so viele Gespräche in denen er eigentlich "wir" oder "uns" hätte sagen müssen ("bei UNS" zuhause ist doch normal wenn man verheiratet ist statt "bei MIR" oder?). Außerdem war ich schon mal auf einer Feier, auf der er mit seiner Frau auch war. Er hatte keinen körperlichen Kontakt zu ihr und nach einer Begrüßung mit mir ging er weg mit den Worten :"Ich geh mal wieder zu meiner Gruppe."

    Ich habe auch das Gefühl, dass wir uns zu spät getroffen haben und ein Paar wären, wäre er nicht verheiratet (er weiß von mir nicht genau, ob ich verheiratet bin oder in Trennung lebe, ich hab auch immer im Singular geredet).

    Ich habe bewußt erstmal meine Frage gestellt um eure Antworten abzuwarten. Ich dachte mir nämlich auch: wenn er nicht will, würde er Abstand wollen.
    Aber seit meinem "Geständnis" ist er sehr viel lockerer und lieber geworden. Als ich dann die Sache für mich abgehakt hatte und normalen Umgang an den Tag legte, fing er an, etwas "beleidigt" zu reagieren. Bei jemand anderem würde ich sagen:"Ist doch klar, er ist in seinem Ego gekränkt dass du ihn nicht weiter anhimmelst usw.". Aber so ist es nicht nur..ich hatte ja meine Gründe, ihm meine Gefühle zu sagen, denn mein Bauchgefühl und einige seiner Taten im vergangenen Jahr zeigen mir, dass irgendetwas ist bei ihm. Er ist aber so anständig und kontrolliert, dass er es nicht rauslässt. Wie komme ich an seine tatsächlichen Gefühle ran? Ich will nicht dass er seine Frau verlässt oder so. Ich will nur wissen, ob ich mir alles nur eingebildet habe.
     
  13. Ich hatte neulich eine (nicht via EP) getroffen, die - beim 1. Date - meinte, sie müsse von daheim / ihrem Mann (mit dem sie ein Kind hat) weg, weil sie es nicht mehr aushalte; es käme ihr nicht darauf an, wohin.

    Sowas ist nicht der Bringer. Totale Umklammerung und Vereinnnahmung. Ich als Mann will selber entscheiden was ich will und ob es mit dieser Frau was wird - vor allem, weil ich beizeiten kommuniziert hatte, daß sie und ich zu unterschiedlich sind für eine Beziehung.

    Sie respektierte das nicht, also habe ich jeden weiteren Kontakt zu ihr eingestellt. Natürlich gabs auf dieser andern Singlebörse dann diverse Spielchen ihrerseits und Rundmails auch an meine Freunde - but who cares. Da steh ich drüber.

    Machst Du mit ihm was anderes ? Du bringst ihn in eine Zwangslage. Gefühle gestehen ist was anderes als mal zu sagen "laß uns was trinken gehen." Er muß sich nun erklären ob und welche Gefühle er hat und das bringt für ihn eine Verpflichtung, die er nicht haben will - also wird er abblocken - mit Recht.

    Merkst was ? Er verhält sich als Dein Trainer höchst professionell. Du bist sicher nicht die erste, die ihm "so kommt" und er ist professionell genug, das berufliche Leben vom privaten Leben zu trennen.

    Ergo: Er hat kein Interesse.

    Folglich solltest Du das Fitneßstudio wechseln.
     
  14. Wieso willst Du an seine tatsächlichen Gefühle ran, wenn Du eh keine Affäre oder so mit ihm möchtest? Das verstehe ich nicht. Ich arbeite z.B. mit jemandem zusammen, von dem andere behaupten, er wäre verliebt in mich und ich glaube es fast auch, dass dem so ist. Er ist verheiratet, aus diesem Grunde würde ich mich nie mit ihm einlassen und auch nicht darüber sprechen, weil ich seine wahren Gefühle gar nicht wissen möchte. Ich bin sogar froh, dass ich sie nicht weiß, damit wir einfach "neutral" zusammen arbeiten können.
    Also, was bringt es Dir, ob Du weißt, wie er fühlt? Eine Bestätigung?
    Oder - Du fühlst Dich dann besser und nicht irgendwie blöde, weil Du ihm Deine Gefühle gestanden hast?
     
  15. Aus solchen Nichtigkeiten scheinst du zu schließen, daß seine Ehe im Eimer ist und nimmst dir das Recht heraus, dich sehr dreist als verliebt zu präsentieren.
    Aus Ehen hält man sich grundsätzlich raus, wenn man auch nur ein wenig Anstand hat.
    Stell dir doch vor, du bist verheiratet, und dein Mann spricht auf einer Veranstaltung mit anderen. Und irgendwelche Tussis im Hintergrund springen gleich auf ihn drauf, weil offenbar seine Ehe so schlecht läuft, sonst würde er das ja nicht tun.
    Wie würdest du dich fühlen?
    Wenn du so weitermachst, hast du gute Chancen, daß dir das einmal selbst passiert, und dann wirst du merken, so toll ist das nicht.
    Wechsle das Fitnessstudio.
     
  16. Wieso muss er körperlichen Kontakt zu seiner Frau haben, wenn er auf einer Feier ist? Sie sind verheiratet - da knutscht man nicht rum oder hält Händchen - man weiß ja, dass man zusammen ist!?
    Ich habe das Gefühl, dass du dich da in etwas verrennst und Dinge hineininterpretierst, die es von seiner Seite aus nicht ansatzweise gibt.
    Er hatte aber auch nie körperlichen Kontakt zu Dir? Oder?
    Wie kommst du darauf, dass du Dir überlegen könntest, ob er seine Frau deinetwegen verlässt? Das steht doch gar nicht zur Debatte?
    Du interpretierst hinein, dass er leider mit der Falschen verheiratet ist und ihr ein Paar gewordet wäret, wenn es seine Frau nicht gäbe...!? Und das machst du daran fest, dass er Dir nicht gesagt hat, dass er verheiratet ist und er nicht im "Wir-Modus" redet?!
    Und an irgendwelchen Taten?
    Welchen denn?
    Vielleicht mag er Dich ja - ok.
    Vielleicht findet er Dich auch attraktiver als die anderen Frauen im Sport - ok.
    Aber er ist nicht heimlich in Dich verliebt und darf seine Gefühle nicht zeigen, weil er ja ach so anständig und leider schon verheiratet ist. Also ich sehe und lese davon rein gar nichts....
    Bitte einmal aufwachen. :)
     
  17. Ob er "bei mir" oder "bei uns" sagt spielt doch überhaupt keine Geige. Der Mann ist verheiratet und hat Dir freundlich vermittelt, daß nicht mehr laufen wird. Damit sollte alles gesagt sein .
    Ob er nun freundlich oder lieb oder sonstwie schaut ...ich fürchte , du interpretierst da sehr viel hinein.
    Er verhält sich freundlich und professionell ,das ist alles.
    Laß ihn in Ruhe, ansonsten könnte es auch ganz schnell peinlich werden .
     
  18. Es geht Dich überhaupt nichts an, ob er verheiratet ist oder nicht und er muss Dir diesbezüglich auch gar nichts sagen. Für wen hälst Du Dich denn? Wieso meinen manche Menschen, dass andere ein Anrecht an ihrem Beziehungsstatus hätten oder sonstigen Dingen aus dem Privatleben. Du bist extrem übergriffig und trotz des Wissens darum, dass er verheiratet ist und also tatsächlich eine Partnerin hat, gestehst Du ihm Deine Gefühle und kannst mit seiner Antwort immer noch nichts anfangen und deutest da ein: Vielleicht, Eventuell, Mach weiter - rein?

    Ich werde nie begreifen, warum es Menschen gibt, die nicht respektieren können, sich in bestehende Beziehungen nicht einklinken zu dürfen. Wie kann man so selbstsüchtig sein und mit vollem Bewusstsein anderen Menschen schaden wollen?

    Du hast Dich einfach zurückzuhalten und seine Frau zu respektieren!
     
  19. Liebe FS,
    da lügst du dir etwas in die eigene Tasche. Dir ist die Frau völlig egal und die Ehe auch. Kann sie dir grundsätzlich auch sein, du kennst die Frau nicht, aber stelle dich nicht so hin als würdest du diese Ehe respektieren, denn das tust du nicht.
    Der Mann ist auch nicht anständig, denn ein anständiger gebundener Mann würde keine Signale senden.

    Das ist der Klassiker: Der Mann fühlt und verhält sich trotz Ehe ungebunden. Du bist darauf angesprungen und hast ihm deine Gefühle gestanden. Seitdem geht er nicht etwa auf Abstand, was das Richtige wäre, sondern er sendet dir noch mehr Signale.
    Du bist sicherlich nicht die Erste/Einzige, mit der das so gelaufen ist. Wenn du wirklich willst, kannst du sicherlich eine Affäre mit ihm anfangen. Vielleicht ist es auch so, dass seine Frau ihn irgendwann abschiesst, weil sie sein Verhalten endgültig satt hat. Aber dann hättest du ihn nicht für dich gewonnen, sondern du wärest dann nur die nächste Beziehung, in der er sich ungebunden fühlt und verhält und irgendwann fremdflirtet/-geht.
    Respekt wird er vor dir nicht haben, denn du schmeisst dich ihm an den Hals, obwohl er verheiratet ist. Du bist einfach zu haben und das nehmen (viele, nicht alle!) Männer zwar gerne mit, aber mehr als ein netter Spaß bist du so nicht.

    Schütze dich lieber selbst, gehe ganz klar auf Abstand, lasse keinerlei Flirterei mehr zu. Etwas anderes wäre es, wenn er sich trennen würde, aber das wird kaum passieren.
    Such dir lieber einen freien Mann.

    Alle Gute für dich

    w/42
     
  20. @nachdenkliche, ja selbstverständlich ist hier die FS die Verliebte, aber ich schrieb ja auch vom umgekehrten Falle aus meiner Sicht, da ich nun mal eine Frau bin, wäre die verliebte Person dann wohl ein Mann!! Lieben Gruß
     
  21. Hähh? Also, sag' mal... meinst Du nicht, Du bist ein bischen fanatisch, um es mal wohlwollend zu formulieren? Der Mann hat Dir eine klare Ansage gemacht. Der hat kein Interesse daran, dass Du Dich in irgendeiner Weise für "seine Gefühle" interessierst. Wie deutlich muß ein Mann Dir denn sagen, dass er kein Interesse an Dir, damit Du es verstehst?

    Liebe FS, ich denke, Du hast Dich da in eine regelrechte "Wahnwelt" hineingesteigert... das ist der Stoff, aus dem Stalker gemacht sind, wenn es extremer wird. Du solltest mal wieder Dein Köpfchen einschalten und versuchen "runterzukommen"... Ich glaube, Du tust DIR SELBST gerade keinen Gefallen... Gruß
     
  22. Es sind einige Dinge passiert, die man Flirten nennen kann (tiefe Blicke, Berührungen, Interesse an meinen Hobbys und meinem Job etc). Er behandelt mich auch anders als die anderen Frauen (jedenfalls was ich bisher so mitbekommen habe).
    Ich verhalte mich ja schon immer zurückhaltend (außer bei meiner Gefühlsoffenbarung) und seit unserem Gespräch sehr neutral. Ich wäre natürlich bereit für eine Affäre, auch wenn ich im Kopf sage : ich will es nicht! Aber ich mag ihn sehr und begehre ihn so dass mein Kopf im Falle eines Schrittes von ihm keine Chance hätte... Aber ich habe verstanden dass nichts laufen wird...
     
  23. Hast Du nicht, hättest Du, dann hättest Du hier keine Frage eingestellt.

    Du verhälst Dich sehr übergriffig und grenzwertig. Lass den Mann in Ruhe, er will nichts von Dir und ich kann das verstehen.
     
  24. Das sehe ich nicht so. Nach den letzten Posts der FS sieht es so aus, als würde der Mann durchaus eine Affäre mitnehmen, denn er sendet ihr weiterhin Signale. Dann ist er höchstwahrscheinlich ein "normaler" Fremdgeher. Oder er will nur ein bisschen spielen ohne weitere Absichten und nutzt ihr Liebesgeständnis aus für seinen Spaß. Beides keine tollen Verhaltensweisen, ein toller Typ ist das nicht.
    Wenn die FS mit Herzschmerz umgehen kann, dann kann sie es drauf ankommen lassen und nachher ihre Wunden lecken.
     
  25. Unvernunft und Naivität in hohem Maße! Mädel, stell den Kopf mal auf Durchzug damit derartige Gedanken rausgepustet werden.

    Wie alt bist du, 16 Jahre? Theoretisch könnte ich dann ein solches Verhalten verstehen, denn es fehlen die notwendige Reife und auch die Erfahrung mit solchen Situationen souverän umzugehen. Da ist Frau noch grün hinter den Ohren.

    Und? Ich flirte auch gerne mal verbal mit Menschen die ich mag. Vor allem mit den bekannten männlichen. Das hat aber weiter rein gar nichts zu bedeuten. Keiner von diesen Personen würde jemals auf die Idee kommen anzunehmen, dass ich den Kontakt über das bestehende Maß hinaus ausweiten möchte. Du jedoch steigerst dich dermaßen rein, dass es schon weh tut. Bleibst du auf diesem Level wird dein Trainer nicht umhin kommen, dir über kurz oder lang gehörig die Meinung zu sagen weil du einfach nur noch nervst.
    Also sieh zu, dass du wieder auf der Erde landest, höre auf seine Blicke und sein Tun regelrecht zu sezieren und akzeptiere ihn endlich in der Funktion, dass er lediglich dein Trainer ist und nichts weiter von dir möchte. Und gut ist!!!
     
  26. Leute, Leute... Wart ihr nie (unglücklich) verliebt? Ich kann nicht verstehen, warum die FS hier so hart angegangen wird.

    @FS
    Ich mache auch viel Sport und habe festgestellt, dass für Fitnesstrainer der Flirt quasi zur Arbeit gehört. Sie kommen gut bei Frauen an und sonnen sich in der Aufmerksamkeit. Ausserdem ist das gut für die Kundenbindung. Da ich selber einen Job habe, in dem ich durchaus engen, persönlichen Kontakt zu Kunden habe, "flirte" ich in dem Kontext auch mehr als ich das im Alltag mache. Kommt sehr gut an (und mir zugute). Es gab auch schon Situationen, wo Männer unbegründet dachten, dass ich was von ihnen will, aber die meisten können das schon richtig einordnen.
    Aus diesem Grund würde ich den Flirt, der in solchen Kontexten (also der eine bezahlt den anderen für eine Dienstleistung) zustande kommt nie ernst oder persönlich nehmen.
     
    • # 26
    • 25.04.2016
    • void
    Das bedeutet leider alles nichts. Das kommt, weil Du auf ihn angesprungen bist. Vielleicht auch, weil er selber auch besondere Sympathie oder Anziehung empfindet, aber im Hinterkopf hat er, dass nichts laufen wird und das ist sein Wille, den er zu Dir geäußert hat.

    Hier gibt es zig Threads, ich hatte auch mal einen gestartet, die das Thema haben, dass verheiratete oder gebundene Menschen flirten, ohne sich klar zu machen, dass das auf Singles so wirken könnte, als wollten sie ernsthaft was. Denn für sie ist ganz klar, dass ihr Leben in fixen Bahnen verläuft. Ich war auch total verliebt in einen, der z.B. das Gespräch weg von seiner Frau lenken wollte, weil er wusste, dass ich verliebt in ihn war. Ich glaube nicht, dass er eine Sekunde auch nur daran gedacht hat, wie sein Leben ohne seine Familie und mit mir wäre. An Sex wird er gedacht haben, das wirkte manchmal so. Aber sein Leben ist klar definiert.

    Denke ich nicht. Ich rate Dir für Dein Seelenheil, den Trainer zu wechseln. Ich würde das sofort tun, weil ich mir auch von ner Affäre nur Leid versprechen würde, weil ich denke, Du willst ihn als Partner. Als Affäre hast Du gegebenenfalls eben einen Mann, der betrügt. Auch keine gute Option auf eine Partnerschaft.

    Du hast ziemlich die rosa Brille auf. Es wäre doch leicht für ihn, wenn er das auch so sehen würde.
    Wenn er so brennen würde für Dich, wie Du für ihn, könnte er nicht nett sein zu Dir, denke ich. Dann würde er mit seinem Leben und seiner Beziehung hadern und versuchen, Dich auf Abstand zu halten, weil die Versuchung zu groß wäre.

    Mein Eindruck ist, dass er das nett findet, dass Du Dich verliebt hast, und es nicht kaputt machen will durch verletzendes Verhalten. Er hat Dir gesagt, dass nichts laufen wird und ist selber nicht in irgendeiner Gefühlsbredoullie.
     
  27. Danke void. Ich hatte auch immer das Gefühl, dass er mich sehr mag und unsere gemeinsame Zeit genoss, weil wir uns wirklich gut verstehen. Aber er ist wohl nie so bereit gewesen wie ich, tatsächlich einen Schritt weiter zu gehen.

    Deine zweite oben zitierte Äußerung finde ich interessant, wäre das wirklich so bei euch Männern? Denn er legt tatsächlich widersprüchliches Verhalten an den Tag. Am Anfang nach meinem Geständnis war er total lieb. Das hat mich innerlich gefreut (ich hatte Bedenken, dass er mich nun meidet) aber ich hab trotzdem für mich versucht anzuschließen. Daher wurde mein Verhalten immer neutraler, manchmal war ich vielleicht distanzierter als ich wollte, nur um ihm zu zeigen, dass ich nicht klammere oder nerven will.
    Nun ist es so, dass er sich momentan manchmal so verhält, als würden wir uns nicht kennen, und manchmal ist er wieder lieb und geht auf mich zu...
     
  28. Liebe FSin, bitte lies den Post von void #26 nochmal, sie schreibt, wenn er verliebt wäre, gäbe es KEIN widersprüchliches Verhalten.
    Seine Ambivalenz zwischen seiner Aufmerksamkeit und kühlen Ignoranz hat nichts mit Dir zu tun, sondern kann auch entscheidend von seiner Tagesform oder privaten/beruflichen Stressfaktoren/Stimmung abhängen.
     
  29. FS - merkst Du eigentlich, dass Du kein Stück Akzeptanz dessen zeigst, was er Dir tatsächlich vermittelt und hier weiterhin Interpretation betreibst, obwohl Du behauptet hast, verstanden zu haben, dass es nichts wird?!

    Ich finde Dich sehr penetrant in Deiner Art und scheinbar bist Du tatsächlich nicht in der Lage, die Privat- und Intimsphäre anderer zu respektieren. Du biederst Dich weiterhin an und versuchst nun durch Deine manipulativen (unterkühlt, ignorieren, etc.) Spielchen, Reaktionen von ihm zu erzeugen.

    Es ist peinlich, wenn erwachsene Menschen sich so verhalten und Du bietest Dich einem verheirateten Mann an, ohne Dich auch nur ein Stück zu reflektieren.

    Such Dir einen eigenen Mann und lass den einer anderen in seinem Frieden leben. Es ist wirklich beschämend, wie weit Du Dich vorwagst und keine Ruhe geben kannst.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)