1. Wie groß sollte der Altersunterschied sein?

    Wie steht ihr zum Thema Altersunterschied? Bei meinen beiden letzten Beziehungen gab es schon einen nicht gerade kleinen Altersunterschied (einmal 11 Jahre, einmal 15 Jahre).
    Ich stelle aber auch immer wieder fest, dass mich ältere Männer mehr reizen wie jüngere...
    Wenn ich ausgehe werde ich öfter von jüngeren Männern angesprochen, das geht meiner Meinung nach gar nicht ;-)))
    Der Mann muss älter sein, was anderes kommt bei mir nicht in Frage ....
    Würde mich mal interessieren wie ihr das seht :)
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Ich würde nie so rangehen und kategorisch alle älteren oder jüngeren ausschließen. "Kommt für mich nicht in Frage" - warum? Es kommt doch drauf an, ob es passt. Ich finde, man nimmt sich selbst eventuell die Chance auf eine große Liebe, wenn man einen Großteil der potenziellen Partner sofort ausschließt.
    Ansonsten, habe ich schon mehrfach geschrieben: Studien zeigen, dass Beziehungen am besten halten, wenn die Partner gleichalt sind; je größer der Altersunterschied, umso höher das Trennungsrisiko. Bis +/-5 Jahre geht's aber noch ganz gut, ab 10 oder 15 wird's wirklich selten, dass das lange hält (ich glaube, Trennungsrisiko ist dann doppelt so hoch wie bei gleichaltrigen). Das Warum ist ja logisch (Lebenssituation verschieden - einer Renter, einer arbeitet noch; einer schon sehr alt und klapprig, der andere will noch sein Leben genießen; einer will Kinder, der andere kann nicht mehr; einer will Party, der andere nicht; einer entwickelt sich noch sehr weiter, da in den 20er, der andere ist schon charakterlich gefestigt usw.).
    Im Einzelfall kann natürlich alles klappen, wenn es eben passt auf zwischenmenschlicher Ebene und es nicht nur darum geht, dass der Mann gern eine knackige jüngere im Bett haben will oder die Frau einen gutaussehenden jungen Mann.

    Mein Freund ist 7 Jahre jünger, beste Beziehung, die ich je hatte, aber ich bin mir der erhöhten Risiken trotzdem bewusst. Älterer Mann, jüngere Frau scheint tendenziell eher lange zu halten.

    w, 35
     
  4. Plus minus 10 Jahre ist ok. Darüber hinaus ist es komisch. Ist der Partner sehr viel jünger, ist es ein Spielzeug. Ist er sehr viel älter ein Quasi-Elternteil.
     
  5. Liebe FS, ich sehe das exakt wie du. Warum? Keine Ahnung. Ich empfinde Männer, die 10-20 Jahre älter als ich sind, als reflektierter, vorausschauender und damit angenehmer. Daneben haben ältere mehr erlebt und (interessantes Leben vorausgesetzt) mehr Themen und Perspektiven. Davon abgesehen, ist es bei mir einfach ein Gefühl, das sich nicht rational begründen lässt. Ich fühle mich einfach wohler als mit gleichaltrigen Männern. Jüngere gehen für mich auch nicht, denn das fühlt sich nach "kleiner Bruder" an.
     
    • # 4
    • 12.04.2019
    • Bigi
    Ich bin da sehr offen. Ich denke,die Basis muss stimmen. Und so kann ein 10 Jahre Jüngerer auf dem gleichen Stand sein wie ein 20 Jahre älterer Mann
     
  6. Liebe FS,
    je höher der Altersunterschied, desto höher das Trennungsrisiko, wie Du selber an Deinen beiden gescheiterten Beziehungen erprobt hast.

    Ich fand es ab Mitte 20 wichtig, einen Partner in der gleichen Lebensphase zu haben.
    Als ich recht jung war (bis Anfang 20) hatte ich auch Partner mit großem Altersunterschied. Es scheiterte beide Male daran, dass es Männer waren, die gern von jüngeren Frauen angehimmelt werden und unfähig waren, eine Beziehung mit einer Frau zu führen, die geistig recht schnell zu Ihnen aufschloss.

    Mein Mann ist 3 Jahre jünger als ich - das passt super. Ich habe mich einfach für einen gereiften, intelligenten und lebenserfahrenen Mann meiner Alterskohorte gesucht - gibt es.

    Genau das habe ich jetzt für einige Jahre, weil ich älter bin und einen lukratives frühes Berufsende genutzt habe. Wir sind spät im Leben zusammengekommen und haben ein großes Bedürfnis nach gemeinsamer Zeit.
    Glücklicherweise sind wir in der finanziellen Lage, dass er auch nicht bis 67 arbeiten muss. Weitere 8 Jahre Privatierin zu sein, während er viel arbeitet, darauf hätte ich keine Lust, zumal ich ein schlechtes Gewissen habe (mein Kopfkino), wenn ich mir einen lauen Lenz mache und er so rackert. Ich schränke mich dadurch selber ein - nicht schön.

    Erst hieß es, er hört mit 65 auf, dann mit 63 und jetzt "61 geht auch" :)
     
  7. ... Oberflächliche Frage. Für mich ist Verstehen, Reife, ähnliche gleiche Werte wichtig. Das können jüngere Männer geben und wollen sowie gleichaltrige und ältere Männer.

    Also keine Altersfrage schlechthin.

    W53 (max. 20 Jahre plus / min. 20 Jahre minus in Beziehungen erlebt)
     
  8. Wer klug ist, lernt aus seinen Fehlern, wer weise ist, lernt aus den Fehlern anderer, da man gar nicht so alt werden kann, um alle Fehler selber zu machen. Ich habe bei mir und noch viel mehr bei anderen gelernt. Wer persönlich zur Reife entwickelt ist, der weiß, dass wenn es passt, das genau ist die entscheidende Frage, spielt das Alter absolut keine Rolle. Da die allermeisten Menschen besonders die Frauen auf drei äußeren Dinge konditioniert sind, Beruf, Aussehen, Wohlstand und explizit darauf achten, kann das nur eine ganz bestimmte Zeit gut gehen, bis man sich innerlich näher kennengelernt hat und feststellt, dass es eben innerlich überhaupt nicht passt und die Trennung stattfinden wird.
    Junge Leute, die eine Familie gründen möchten mit Kinder, achten ebenso auf Werte, die nicht unbedingt beziehungskompatibel sind und die Beziehung deshalb nicht fördern kann.
    Schaue dir also genau den Menschen von innen an, fühle sein Herz, erkenne seine Seele und achte hauptsächlich auf dein Bauchgefühl.
    Diese 14 Wörter bringen es exakt auf den Punkt.
    “Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“
    - Antoine de Saint-Exupéry
     
  9. Bis etwa Mitte 40 fand ich meist ca. 10 Jahre ältere attraktiver als Gleichaltrige.
    Mit zunehmendem Alter hat sich das geändert. Jetzt sind es ehr die Männer die ca. 5 Jahre älter sind, die ich als attraktiv empfinde und für eine Beziehung bevorzugen würde. Jünger geht für mich eigentlich gar nicht.

    Mein Mann war knapp 2 Jahre älter als ich, mein aktueller Partner ist 9 Jahre jünger als ich. Eigentlich ein No-Go für mich, aber wenn es passt, dann passt es. Dann soll es am Alter nicht scheitern.

    w 52
     
  10. Hallo Märchenwesen,

    schöner Name und schöne Frage! Ich bin dir da ganz ähnlich - ältere Männer ziehen mich auch total an. Gleichalt fast unmöglich, jünger ausgeschlossen. 10-15 Jahre darf der Mann gerne älter sein als ich.

    Ich finde es super das du die Frage gestellt hast und bin sehr gespannt was die anderen sagen. Es scheint ja einige wie uns zu geben - das der Mann etwas älter ist, ist ja doch keine Seltenheit.

    Was daran reizvoll ist weiß ich auch nicht so genau ich vermute es setzt sich aus mehreren Dingen zusammen.
    Einmal die Lebenserfahrung, man kann sich besser einen Rat holen, fühlt sich auch irgendwie geborgener. Ich gehe davon aus, dass er einiges erlebt hat, zu erzählen hat und weiß.
    Und ich mag Gesichter die nicht mehr so glatt sind und etwas erzählen. Ich mag sogar den alternden Körper, die weichere Haut (nicht so jugendlich prall), ich mag die klugen, weisen Augen, der schelmische frische Blick aus dem reifen Gesicht.
    Wenn ein Mann jetzt (ich bin Ende 30) in mein Beuteschema passt hat er entweder schon große Kinder oder sich gegen Kinder entschieden. Optimal da ich keine Kinder mehr möchte (hab schon ein ganz tolles das schon so schön selbstständig ist).

    Ich mag außerdem die Souveränität und Ruhe und Verlässlichkeit die ausgestrahlt wird und das der Fokus nicht so extrem auf der Beziehung liegt. Ein Mann um die 50 weiß wer er ist, hat auch viel Business oder Hobbys auf der Liste und braucht niemanden der ihm sein Leben einrichtet. Im Gegenteil man kann sich in seine „fertige“ Welt auch mal ein bisschen mit nehmen lassen.

    Es ist doch schön wenn der Mann etwas väterliches hat - ich hab ja auch etwas mütterliches. Ich finde sogar die Vorstellung schön mich um den später alten Mann an meiner Seite zu kümmern sollte das nötig sein. So wie er sich in den Jahren seiner Kraft um mich kümmern kann, mir seine Welt zeigen.

    Genießen wir unsere Vorliebe liebes Märchenwesen! Die Auswahl der Männer mit unserem „Splin“ ist bedeutend größer als würden wir auf jüngere stehen ;) und .... so sind wir immer knackig und jung für die Männer selbst wenn wir mal 60 sind. Toll oder ? ;)
     
    • # 10
    • 12.04.2019
    • void
    Wie alt bist Du selbst? Ich hätte jetzt gedacht, Du bist Mitte 20, aber wenn in Deinem Namen ein Hinweis auf Dein Geburtsjahr ist, bist Du ja 45.

    Ich war mit Ende 20 auch in einen Mann verliebt, der 42 war. Und zwei andere, die auch über 40 waren, wollte was von mir. Der eine war für mich attraktiv, die beiden anderen schrecklich.
    Als ich 18 war, interessierte sich ein 23jähriger für mich, das war für mich ein alter Sack.
    Als ich 25 war, lernte ich einen sehr netten 32jährigen kennen, der für mich zwar sowieso nicht passte, aber ich empfand ihn auch als viel zu alt.
    Mit 26 hab ich mir ins Hemd gemacht, weil ein Typ, den ich toll fand, 3 Monate jünger als ich war.
    Also mein Muster, wenn ich so zurückblicke, war immer "gleichalt bis 2, 3 Jahre älter, sonst unsexy" und in der Phase, in der ich Halt suchte, eben der 15 Jahre ältere Mann, bei dem es aber nicht am Alter lag, sondern daran, dass er souverän wirkte, wo ich Souveränität brauchte. Es lag also auch eigentlich nicht am Alter, sondern an seiner wirklichen Selbstsicherheit und dem Selbstvertrauen.

    Du verbaust Dir mit Deiner Haltung vielleicht ne Menge. Es kommt überhaupt nicht drauf an, wenn einem wirklich an einer Beziehung gelegen ist, denn da geht es um Menschen, nicht um Projektion von Vorstellungen auf den anderen. Die Ü-40-Typen, die damals was von mir wollten, waren z.B. überhaupt nicht lebensreif, die wollten nur ne jüngere Frau, über die sie bestimmen und mit der sie vor anderen und sich selbst angeben wollten. Es war deutlich zu merken, dass sie sich mir überlegen fühlten und dachten, sie könnten mir aufdrücken, was sie wollen.

    Es schmeichelt mancher jüngeren Frau, wenn sich ein viel älterer Mann für sie interessiert, weil sie dann die Schöne ist neben ihm. Das ist der Wert, den sie einbringt - Jugend und Schönheit (wenn sie jetzt Mitte 20 bis Mitte 30 ist und er 50+, ansonsten denke ich nicht, dass das noch funktioniert, ich meine bei 45 und 60 denkt ja kaum einer noch "Jugend trifft auf Alter"). Neben einem gleichalten Partner, der gleichauf ist bei der Attraktivität, ist sie nichts Besonderes und wird auch nicht so behandelt. Nur leider sind solche älteren Männer deswegen noch lange nicht "sicher" für die Frau. Sie schmückt sie vielleicht, aber wird nicht ernstgenommen.

    Damit will ich keineswegs sagen, dass solche Beziehungen immer so sind, zumal ich bei den Paaren, die ich kenne, auch nie einen 10-Jahre-Unterschied gesehen habe, wenn er da war. Ich hab die Frau automatisch für älter gehalten.
    Bei einem Paar ist der Mann 10 Jahre jünger, hat aber schon stellenweise Haarausfall. Da denkt man auch nicht, dass er jünger ist. Es kommt eben drauf an, warum man sich gewählt hat und bei den Paaren, wo der Altersunterschied nicht zu merken ist, war er auch egal, als sie sich fanden. Das Alter war kein Anziehungsgrund.
     
    • # 11
    • 12.04.2019
    • Bero
    Je größer der Altersunterschied, umso höher die Wahrscheinlichkeit einer Trennung oder Scheidung, so nach Statistiken in Deutschland. Bei dir hat es ja ebenfalls nicht mit den älteren Männern geklappt, dennoch möchtest du seltsamerweise bei deiner Beuteschema bleiben. Für mich liest sich dein Text so, dass du sehr wahrscheinlich unter einem Vaterkomplex leidest. Auch sehe ich es als sehr schwierig an, (wenn es überhaupt mit solch einem großen Altersunterschied klappen sollte) und der andere dann 10-15 Jahre früher in die Rente geht. Die eine geht dann arbeiten und der Partner muss erstmal für die nächsten 10-15 Jahre zu Hause hocken, bis die Jüngere auch in die Rente kann. Ziemlich schwierig. Grundsätzlich denke ich aber, dass hinter solchen Fragen sich Männer verstecken, die auf der Suche nach jüngeren frauen sind und sich etwas umhören möchten, was andere darüber denken oder auch etwas Werbung für ältere Männer machen wollen. Optimal finde ich einen Unterschied von 0 bis 5 Jahre.
     
  11. So sehe ich das auch. Der Ehemann für Haus und Kinder war 5 J. älter. Ich hatte eine Beziehung mit einem fast gleich alten und einem zwei Jahre jüngeren auch mit einem 15 Jahre älteren. Mein jetziger Partner ist 10 Jahre älter als ich.

    Der Altersunterschied war nie ein Thema und nie Trennungsgrund.

    Ich finde wichtig ist, dass man ein gemeinsames Ziel hat, gleiche Werte.

    15 Jahre Altersunterschied sind auch mit Anfang 20 anders und erheblicher als mit Anfang 40 oder älter.

    W,45
     
  12. Die durchschnittliche Lebenserwartung von Frauen ist 7 Jahre länger als die von Männern. Davon abgeleitet sollte die Frau sieben Jahre älter sein. Dann stirbt man theoretisch im gleichen Zeitraum. Das ist aber nur für lebenslange Beziehungen interessant also eher irrelevant.

    Rückblickend ist mir aufgefallen welche Rolle die jeweiligen Eltern bei der Partnerauswahl/-suche haben. Bei jemanden der sich dauerhaft auf viel ältere Partner fokussiert würde ich inzwischen vermuten, dass sie/er ganz besonders eine Ausgabe seines entsprechenden Elternteils sucht. Das gilt aber auch für jene die nicht unbedingt viel ältere aber sehr starke (erfolgreiche) Partner oder auch Testosteronmacker bevorzugen. Sie suchen eine idealisierte Vaterfigur.

    Meine Exfrau war 8 Jahre älter. Meine letzten drei längeren Kontakte waren dagegen alle fast genau 5 Jahre jünger.

    Mit 23 habe ich wohl Führung gebraucht (wobei meine Freundin davor nur zwei Jahre älter war). Die benötige ich scheinbar mit ü50 nicht mehr. Stellenweise habe ich jetzt den Eindruck selbst ein partieller Vaterersatz zu sein. Wahrscheinlich auch ein (Teil)Schlüssel zu meinen Problemen.

    Ich bin übrigens im Altersabstand der Jüngste meiner Jetzigen.
     
  13. Liebe FS
    Bei dieser Frage trenne ich Instinkt und Überlegung/Strategie.
    Wenn es sich nur um ein sexuelles Abenteuer oder einen Flirt handeln würde, wäre mir das Alter relativ egal - es kommt für so was nur auf die körperliche Attraktivität und ein angenehmes Wesen an. Das kann mit Anfang 20 bis ca. Ende 50 gegeben sein - für mich. Aus meiner Sicht stimmt es nicht, dass Männer grundsätzlich mit dem Alter attraktiver werden. Manchmal habe ich aber den Eindruck, dass mir die Gesellschaft nahe legt, dies so zu empfinden.
    Da ich auf der Suche nach einer Beziehung bin, versuche ich aus gewissen Überlegungen, nicht allzu jung und nicht allzu alt zu daten. Es geht mir dabei im Wesentlichen um den Wunsch, ein gemeinsames Leben mit ähnlichen Vorlieben und Möglichkeiten zu führen.
     
  14. Ich könnte diese Frage zur Zeit gar nicht beantworten. Ich war 23 Jahre mit einem zweieinhalb Jahre jüngeren Mann verheiratet. Das hat mich bzw. uns nie gestört. Bis er dann mit 45 in die Midlife-Crisis gekommen ist und sich eine jüngere Frau gesucht hat (sie ist nur zwei Jahre jünger als er).
    Ich lernte dann später einen 54 jährigen kennen, der war mir (49) schon deutlich zu alt im Kopf. Online wurde ich auch von 30 jährigen angeschrieben. Das passt für mich überhaupt nicht. So ein Mann könnte mein Sohn sein. Was will so ein Mann mit einer deutlich älteren Frau? Es gibt in meinem Bekanntenkreis so einen Mann, ich empfinde ihn als noch sehr unreif.
    Zuletzt war ich etwas über ein Jahr mit einem gleichaltrigen Mann zusammen, ich war nur wenige Wochen älter als er. Auf diesen in meinen Augen nicht erwähnenswerten Altersunterschied ist er ständig drauf zu sprechen gekommen. Ihn hat es sehr gestört, daß eine Frau älter ist als er. Er sucht aktuell auch eine jüngere Frau.
    Deswegen glaube ich, dass das Alter bzw. der Altersunterschied in jedem Alter eine andere Bedeutung hat. Eigentlich war ich schon immer von gleichaltrigen Männern angetan, aber in meinem Alter wollen diese leider meistens jüngere Frauen. Ich selbst möchte zum jetzigen Zeitpunkt keinen deutlich älteren Mann.
     
  15. Mein erster Mann war gleich alt, mein jetziger zweiter Mann ist 9 Jahre älter und es ist für mich kein Unterschied feststellbar bezüglich des Altersunterschiedes. Deshalb denke ich, dass die Spanne bis 10 Jahre älter keine Relevanz hat. Darüber hinaus (12-20 Jahre älter) rückt man schon so langsam in eine andere Generation, das stelle ich mir unter Umständen problematisch vor. Kann, muss nicht. Ist nur eine subjektive Vermutung.
    Einen jüngeren Mann kann ich mir nicht vorstellen. Sie interessieren mich auch überhaupt nicht. Ich bin 45.
     
  16. Ich war 20 Jahre mit einem gleichaltrigen Mann verheiratet. Wir waren sehr verliebt und gründeten eine Familie mit drei Kindern.
    Er war viel arbeiten und wenig zuhause, ich kümmerte mich um die Kinder und den Haushalt.
    Es funktionierte ganz gut bis die Kinder größer wurden.
    Dann lebten wir uns mehr und mehr auseinander.

    Ich vermisste das Tanzen und Ausgehen, auf das ich so viele Jahre der Familie zuliebe verzichtet hatte, mein Mann wollte nicht tanzen gehen.

    Letztendlich lebten wir uns auseinander, wir redeten auch kaum noch miteinander. Schließlich trennten wir uns ganz friedlich und fast harmonisch - es passte einfach nicht mehr. Wir hatten auch nur einen Anwalt - wir regelten alles fair und friedlich miteinander.

    Nach einigen männlichen Katastrophen und kaputten Männern lernte ich beim Tanzen meinen fast 13 Jahre älteren Freund kennen.
    Er hatte schon lange ein Auge auf mich geworfen und wagte es endlich mich zum Discofox aufzufordern.

    Nie hatte ich toller und besser mit einem Mann getanzt! Ein super fitter Ü60-jähriger Sportlehrer und Fitnesstrainer mit schlankem durchtrainierten Body. Ein Gentleman alter Schule, sehr zuvorkommend und liebevoll.
    Es klappt super im Bett, wir können leidenschaftlich diskutieren und auch streiten, unsere Beziehung knistert nach 3 1/2 Jahren immer noch leidenschaftlich. Er hilft mir und unterstützt mich mit meinen Kindern wo er nur kann.

    Inzwischen bin ich 53 und er 66 - ich fühle mich unheimlich geborgen an seiner Seite.
    Ich hoffe es hält noch lange.

    Wenn ich gewusst hätte, wie sicher und geborgen sich eine Frau an der Seite eines älteren Mannes fühlen kann, hätte ich mir damals schon einen älteren Mann geangelt.
    Man fühlt sich als jüngere und hübschere Frau an der Seite eines älteren Partners geborgen und beschützt.

    Nicht für jede Frau ist das erstrebenswert, besonders für die ganz Emanzipierten :), die eh alles besser wissen und können...

    Für mich ist es wunderbar...
     
  17. Die Traumblase platzt schnell, wenn man die Person erst mal kennenlernt. Ein älterer Partner hat die Tendenz zu bevormunden oder dir die Welt zu erklären, weiß nicht, wie du dich dem fügen magst? Passt es dann mit dem Respekt nicht, dann geht die Beziehung schnell den Bach runter.

    Wenn ich realistisch bleibe, passt es mit einem gleichaltrigen Mann am Besten, weil man in der gleichen Lebensphase ist. Jünger als man selbst ist auch nicht gut, weil die Interesse und die Reife dann zu unterschiedlich ist.

    Beeinflussen kannst du es sowieso nicht, in wen du dich verliebst.
     
  18. Kann ich, ehrlich gesagt, nicht recht nachvollziehen, habe Lebenserfahrung, Business etc. lieber selbst, als sie mir mit einem deutlich älteren Mann ins Leben zu holen. Einen älteren Mann, der mich als Aushängeschild braucht, wollte ich auch nie. Bemitleide ältere Männer immer etwas, die mit einem "jungen Mädel" zusammen sind. Augenhöhe rules - und die gibt es meines Erachtens am ehesten mit einem Partner +/- 5 Jahre. Würde aber auch einen jüngeren Mann erwägen, wenn es menschlich passt.

    Lass uns doch einfach die Interessenten tauschen: Du nimmst die Männer Ü60 und ich die U50 :). Müssen nur noch die Männer mitspielen :-D.

    w55
     
  19. Bin da ganz pragmatisch: Alles ab 14 ist grundsätzlich in Ordnung.

    Bin selber Mitte 30 und finde Frauen zwischen 20 und 30 am besten. Ich glaube, das wird sich auch nicht mehr ändern, auch wenn ich mal 70 bin. Die jüngste, die ich bislang hatte war 18, die älteste 34. Die ältere ist zwar intelligenter, aber die jüngere viel heißer.
    Gibt vereinzelt schon noch Frauen über 30 die toll sind, aber es dünnt sich schnell aus. Viele verblühen rasch, oder wollen Kinder/Ehe oder sind vom Leben schon verbittert. Wozu soll Mann sich sowas antun?
     
  20. Früher waren meine Partner 2-3 Jahre älter. Mein jetzigen Partner ist 6 Jahre jünger und es ist die schönste Beziehung, die ich je hatte und nun schon über 5 Jahre. W57
     
  21. Stimme deinem gesamten Beitrag zu, er ist reif und besonders persönlich gewachsen mit dir, mein Kompliment! Sehr viele Menschen haben auch über dieses Thema konditionierte und gesellschaftlich geprägte Antworten.
     
  22. Das ältere Männer um die 50, wie weiter oben gesagt, mehr Souveränität ausstrahlen kann ich keineswegs bestätigen. Wie oft sitzen meine Freundinnen und ich am Viktualienmarkt und machen uns lustig über Männer 50 +/-, die meinen einen auf 30 machen zu müssen:). Und davon gibt es massig. Wie peinlich die aussehenen..... .Ein anderen Schlag der Midlifegeplagten sind diese spindeldürren Möchtengernrennradprofis, die wir auf Wandertouren mountainbiken sehen. In ihren bunten Fahrradklamotten, verbissen im Gesicht, dürr alt und faltig, trotz gerade mal 50+ - das GRAUEN schlechthin. Und genau diese Typen suchen sich irgendwann ne Jüngere, die sind völlig unreflektiert. Ein geeerderter und souveräner Mann sucht sich eben kein junges Ding. Für mich ist alles +/- 10 Jahre absolut ok. Danach fängt es an seltsam zu werden. Bei Generationensprung empfehle ich eine therapeutische Aufarbeitung was da dahintersteckt.
    Eine Kollegin von mir ist 45, sie geht in 20 Jahren in Rente. Ihr Mann tritt im Juni seine Pension an. Was soll so etwas? Die sind bis zu seinem Tod in einem völlig anderen Lebensabschnitt. Sie graut es davor, wenn er jetzt zu Hause ist. Aber das wusste sie doch schon all die Jahre vorher??!!
    w, 29
     
  23. Das kommt sehr stark auf die Lebensphase an. 25 und 40 ist anders, als 40 und 60. Mein Ex war zwanzig Jahre älter, ich habe schon immer reifere Männer bevorzugt und er war kein "Rentner".Getrennt haben wir uns wegen seinem Alkoholkonsum, nicht wegen Alter. Heute wäre mir der Altersunterschied zu gross, weil man in verschiedenen Lebensphasen steht. Meine Vorliebe für "gelebte "Gesichter ist geblieben. Nicht verwechseln mit "verbraucht" .Liegt wahrscheinlich daran, dass diese Gesichter gewisse Ausstrahlung haben- ein bewegtes Leben, Erfahrung, es weckt Neugier, Menschen dahinter kennenlernen zu wollen. Hier in Deutschland fällt mir oft auf, dass viele Männer noch mit 50 wie Berufsjugendliche aussehen.
     
  24. Liebe FS,

    bei mir ist es genau umgekehrt.

    Für mich wären 10-13 Jahre jünger optimal.

    Ich stehe gar nicht auf ältere Männer und finde sie auch nicht anziehend, wenngleich sie attraktive Menschen sein können.

    Ich mag jüngere Männer und gebe ihnen den Vorzug.
    Ich werde, wenn schon, auch nur von jüngeren Männern angesprochen und wahrgenommen.

    Ich glaube, für die älteren Semester bin ich, auf die 50 zugehend, ohnehin viel zu krass drauf und diese mir wiederum zu bieder, angepasst und festgefahren.
     
  25. Dann bin ich froh, dass ich aus dem Beuteschema von Männern, die so denken, glücklicher Weise raus bin. Fand ich in den 20ern schon schrecklich und hab ich gemieden. Ich möchte keinen Partner, der mich nur will, weil ich heiß bin. Klingt als hättest du noch nie eine Person geliebt, weil sie sie selbst ist. Wechselt du dann später die Freundinnen, wenn sie die 30-er-Marke erreichen?
    Kaum zu glauben, dass es echt so oberflächliche Menschen gibt, denen Attraktivität alles bedeutet bei einem Partner..
    Der Beitrag unterstreicht, weshalb ich es seltsam finde, wenn jemand nur eine bestimmte Alterskohorte anstrebt. Da muss man als Frau/Mann dann aufpassen, dass man nicht nur deshalb ausgewählt wird als Partner, weil man heiß oder reich ist...

    W, 35
     
  26. Ich denke, das Alter ist in erster Linie eine Zahl. Viel wichtiger als der Altersunterschied ist, ob man auf einer Wellenlänge ist, ob gleiche Interessen vorliegen, man sich bei der Partnerin/dem Partner intellektuell und emotional wiederfindet und man sich auf einer Ebene begegnet. Meine grosse Liebe war 7 Jahre älter als ich (sie 39, ich 32). Das Alter war nie ein Thema.
     
  27. Guter Post.
    Irgendwann wird er auch keine "heiße" mehr abkriegen, weil er selber alt und faltig ist. Außer er hat dann richtig viel Kohle, dann könnte es vielleicht noch klappen.
    Solche Männer kann Frau doch gar nicht ernst nehmen, oder?
     
  28. Nachdem ich nun im Bekanntenkreis einige ältere Paare erlebe mit größeren Altersunterschied - er um die 80 - schließe ich das für mich aus.

    Mit 20 war der 35jährige für mich passend, da war Alter für mich eine Zahl, die Gleichaltrigen eher zu unreif, Mit 35 war auch 45 noch ok.

    Heute mit knapp 50 kann ich mir mehr als +/- 5 kaum vorstellen, Ü60 ganz sicher nicht.

    W,49
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)