1. Wie kann ich meine Frau trotz Potenzschwäche erregen und ihr einen himmlischen Orgasmus schenken?

    Bevor ich im weit fortgeschrittenen Alter endlich eine Frau kennen und lieben lernte, die ich bald darauf heiratete, hatte ich sexuelle Erlebnisse nur in meiner Phantasie. Ich machte das Abitur an einer Oberschule, an der seinerzeit nur Jungen unterrichtet wurden. Sowohl während meines Studiums an einer Technischen Hochschule als auch später im Beruf als Ingenieur war ich nur von Männern umgeben. Zu Partys wurde ich nie eingeladen und niemand von denen, die mein Leben als Single beanstandeten, machte mich wunschgemäß mit einer Frau bekannt. Alle attraktiven Frauen, die ich in der Öffentlichkeit sah und gerne kennengelernt hätte, waren in Begleitung und/oder beachteten mich nicht. Demzufolge kam ich nie zu einem Date, das in einer sehnlichst gewünschten Beziehung hätte münden können.

    Auch nach meiner Heirat hatte ich keinen beiderseits befriedigenden Sex, da ich von Potenzschwäche betroffen bin. Seit einigen Jahren ist unser Sexualleben aufgrund der anhaltenden Erektionsstörungen vollständig eingeschlafen. Mein Urologe, der meine körperliche Verfassung durch langjährige Vorsorge-Untersuchungen kennt, hat mir hierzu nichts anderes zu sagen als dass die Erektionsstörungen durch altersbedingte organische Veränderungen bedingt sind. Ich verstehe diese Feststellung in der Weise, dass ich mich mit meinem körperlichen Mangel abfinden muss. Das wird mir dadurch erleichtert, dass meine Frau mir keine Vorwürfe macht, mich liebt und nach wie vor sehr um mein Wohlergehen besorgt ist. Über sexuelle Angelegenheiten ich kann mit ihr jedoch nicht reden, denn sie schweigt hierzu beharrlich. Immerhin habe ich erfahren, dass sie auf Sex verzichten kann, weil sie vor unserer Ehe sexuell sehr aktiv war und mit mehreren Männern längere Affären hatte. Außerdem sagte sie mir, dass sie als Ehepartner einen unerfahrenen Mann einem perfekten Liebhaber vorzieht, den sie sich mit anderen Frauen teilen muss.

    Unter den jetzigen Umständen wäre ich mit Kuschelsex zufrieden, aber meine Frau reagiert nicht auf meine gelegentlichen und etwas unsicheren erotischen Annäherungen, wenn wir zufällig im Bade- oder Schlafzimmer unbekleidet nebeneinander stehen. Ich liebe meine Frau und möchte nicht nur ihre materiellen Wünsche erfüllen, sondern ich stelle mir in meiner Phantasie vor, dass ich ihr statt Kuschelsex einen unvergeßlichen himmlischen Orgasmus schenke und miterlebe, wie sie ihn ekstatisch genießt. Sie sagt mir aber nicht, ob und wie sie sexuell erregt werden möchte, und ich wage nicht, sie mit ungewohnten und daher ungeschickten Stimulierungen zu überraschen und möglicherweise abzustoßen.
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 30.12.2019
    • void
    Das ist eine vertrackte Situation. Ich meine, wenn euer Sexualleben schon die ganze Zeit "so" ist, wie es jetzt ist, erwartet sie ja nichts und will vielleicht auch nichts. Dann ist der Impuls, mit Dir zusammen zu sein, vielleicht sogar, Dich zu lieben, dass Du eben so bist wie jetzt, statt dass Du ein sexuelles Selbstbewusstsein entdeckst/lebst. Sie macht ja anscheinend daran was fest, eine gewisse Sicherheit in eurer Beziehung.
    Reden wäre hier erstmal das einzige, was ich sinnvoll fänd, damit es nicht dazu kommt, dass Du Dir eine Abweisung einhandelst. Doof wird es, wenn sie das verweigert, weil sie Dich gern weiter so hätte, wie Du bist, und die Beziehung so, wie sie jetzt ist.

    Als erstes würde ich noch mal einen anderen Arzt konsultieren. Dann würde ich mich informieren, was man so tun kann mit den Fingern, der Zunge, irgendwelchen Hilfsmitteln, um theoretisch schon mal Wissen zu haben. Was Deine Frau davon mag, ist dann noch die Frage. Also ums Reden kommt ihr nicht drumrum.

    Ich weiß nicht, ob Du die Sendung "Domian" kennst, die es früher im WDR gab. Man konnte anrufen und anonym sein Problem schildern und mal drüber reden. Dort rief mal eine Frau an, die einen Mann als Partner hatte, der 150 kg wog. Das war nicht gesund, der Mann fand sich auch nicht attraktiv. Also fasste er irgendwann den Entschluss abzunehmen. Nach den ersten zehn Kilos bekam die Frau ein Problem. Er wurde für andere Frauen zu attraktiv fand sie und begann, seine Bemühungen zu unterwandern. Sie war sich seiner nicht mehr sicher (das war der Grund des Anrufs) und hatte Angst, dass er sich nun auch noch nach ganz anderen Frauen umsehen konnte, wo er an Selbstvertrauen gewann.
    Wenn das so ähnlich ist bei euch - und das könnte ich mir vorstellen, wenn sie an eurem "Sexleben" festmacht, dass Du treu bist -, dann gibt es noch ein ganz anderes Problem zu lösen als das, wie Du ihr himmlische Orgasmen schenken könntest.

    Also Fazit: Anderen Arzt mal konsultieren, einfach zur Sicherheit, und reden wollen. Wenn sie das verweigert, bist Du in sofern einen Schritt weiter, dass Du erstmal was anderes als Problem auf den Tisch bringen musst als himmlische Orgasmen: Das Reden in Partnerschaften, wenn einer ein Problem hat.
     
  3. Bei dir fehlt scheinbar viel sexuelle Grundausbildung.
    Die Mehrheit der Frauen braucht gute manuelle und orale Stimulation für himmlische Orgasmen. Mit oder ohne Potenzstörrung beim Mann.


    Wenn deine Frau nicht auf deine Berührungen reagiert, dann bist du darin zu ungeschickt und wirst nicht darum rumkommen, erst einmal mit ihr üben zu müssen. Auch wenns peinlich ist, und einige Zeit dauern kann.

    Aber wahrscheinlich hat sie über die Jahre schon versucht, dir es zu zeigen, und du hast einfach sturr und lernresistent weitergemacht, wie du wolltest. Jetzt ist sie vielleicht sogar froh, dass sie keinen Sex mehr mit dir haben muss.
     
  4. Lieber FS, es ehrt dich, dass du dir diese Gedanken machst und deine Frau befriedigen möchtest. Da gibt es sicher Potential für Entwicklung. Und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass sich Paare auch ohne Verkehr schöne Berührungen und viel Spaß schenken können. Aber es funktioniert sicher nicht ohne Gespräche darüber. Ich verstehe an deiner Geschichte nicht, wie euer Körperkontakt jetzt abläuft. Kuscheln ohne Erregung? Oder berührt ihr euch kaum? Was soll das heißen - zufällig nackt nebeneinander...Wie reagiert sie denn auf Liebkosungen von dir? Was hast du schon versucht?
    Ich bin auch nicht sicher, ob eine Frau, die sexuell sehr aktiv war, wirklich darauf verzichten kann. Sehr wohl möglich ist aber sicher, dass jemand nach einer bestimmten Phase des Sexuallebens andere Komponenten ausleben will, dass auf einen Teil z.B. eben Verkehr, verzichtet wird zugunsten anderer Erlebnisse, die früher zu kurz gekommen sind. Ich hätte jedenfalls kein Vertrauen zu meinem Partner, wenn er Gespräche darüber abblockt. Du könntest vorsichtig beginnen, mit Gesprächen über andere Personen oder Filme schauen und kommentieren oder Bücher. Irgendetwas zu dem Thema, was sie erregend findet, muss man doch herauskriegen können....
     
  5. Kuschel mit ihr und geh immer weiter und mach es einfach, mit reden kommst du nicht weiter!! TUN ist angesagt!
     
  6. Was bedeuetet Sexfür dich bzw. warum willst du überhaupt Sex haben? Bislang war es doch beiderseitig unbefriedigend. Eine Ehe könnte man auch sexlos führen. Was andere für normal halten, ist unwichtig, solange es für euch beide ok ist.

    Wenn du es nicht lassen willst mit dem Sex, helfen dir vielleicht folgende Überlegungen weiter:
    Wenn du nicht weißt, wie man eine Frau erregt, hast du bereits im Vorfeld von Sex ein Problem. Unbekleidet nebeneinander stehen, mag für Männer Anreiz genug sein, ein schöner Frauenkörper mal vorausgesetzt. Der Anblick kann einen Mann durchaus erregen, eine Frau erreicht beim Sehen eines Männerkörpers in der Regel kein Bedürfnis nach Sex. Selbst bei tollen männlichen Modelkörpern u 30 ist das äußerst selten. Da du / ihr im fortgeschrittenen Alter bist/ seid, fällt diese Möglichkeit eher weg.
    Frauen haben Lust auf Sex bei der Aussicht auf guten Sex, das heißt der Sex muss in der Regel schon mal gut gewesen sein für eine Wiederholung oder zumindest sollte die erotische Spannung so groß sein, dass sie genau damit rechnet.
    Du kannst dich zum Thema "Frauen sexuell erregen" erst einmal etwas einlesen, bevor du zur Tat schreitest. Ein Tantra-Seminar könnte für dich/euch auch ein sehr guter Ansatz sein. Viele Frauen mögen Tantra. In der westlichen Welt wird Tantra eher körperbezogen praktiziert. Tantra kann dir/euch viel bieten, was Körperbewusstsein, Erregung und auch Extase betrifft. Dass du dich bislang in deinem Leben "sexuell nicht verschwendest" hast, kann dir dabei zum Vorteil gereichen.
    Lies dich mal zum Thema Tantra ein.
     
  7. Ggf. hat sie dich genau wegen des wenigen Sex ausgewählt. Im übertragenen Sinn schenkst du ihr dann mit keinem Sex genau den himmlischen Orgasmus den sie möchte.

    Da sie über das Thema mit dir nicht redet ist wahrscheinlich eine Sexualtherapie auch keine realistische Option.

    Mal allgemein zu DEM himmlischen Orgasmus. DEN gibt es nicht. Wie gut ein Orgasmus für eine Frau ist ist absolut von der Situation daher ihrer Erregung btw. Stimmung zum Zeitpunkt des Sex im allgemeinen abhängig.

    Von Frau zu Frau sind außerdem Erregbarkeit und andere guten Sex ermöglichende Eigenschaften unterschiedlich.

    Insoweit kann hier dir keiner allgemein gültige Hinweise geben. Jede Frau tickt sexuell individuell und die gleiche Frau tickt zusätzlich abhängig von diversen Einflüssen zu unterschiedlichen Zeitpunkten völlig unterschiedlich.

    Auch Alter spielt eine große Rolle. Die Produktion sexueller Hormone und damit das sexuelle Bedürfnis von Frauen verändert sich mit dem Alter. Scheidentrockenheit ist auch ein relevantes Problem.
     
    • # 7
    • 30.12.2019
    • Musu
    Ich frage mich, warum ihr nicht darüber reden könnt? Wie habt ihr es am Anfang der Beziehung gehandhabt mit dem Sex?
    Zudem würde ich mir noch eine zweite und dritte Meinung einholen. Es gibt doch mittlerweile soviele medizinischen Möglichkeiten.
    Aber das grundlegende Problem ist doch, das nicht miteinander reden können.
    Eine allgemeinen Tipp, wie du deine Frau erregen kannst, kann dir hier keiner geben. Jeder ist anders, mag es anders. Ich glaube auch, wenn man Sex auch vorher geliebt hat, das man nicht einfach sagen kann, ich möchte diesen gar nicht mehr.
    Sprech es an, erzähl ihr was du denkst, was du möchtest, was du gerne vor hast und frag auch sie was sie möchte, wie sie darüber denkt.
    Es gibt soviel Sex Spielzeug, was man verwenden kann. Besucht doch zusammen einen Shop und sucht euch was aus.
     
  8. Blöd:
    Dir fehlt Erfahrung. Ihr fehlt die Bereitschaft, Dir zu sagen,zeigen was sie freut.

    In der Regel weiss eine Frau...zumindest ich...ziemlich genau, was ich zum Orgasmus brauche. Wie bei 80% der Frauen ist es nicht! die vaginale Penetration.

    Du musst mit Deiner Frau reden!
    Es hört sich irgendwie eher nach Freundschaft, Zweckgemeinschaft oder gegenseitiges?! Pflegen an was ihr da habt.
    Ich denke wenn sie wollte könnte sie dir sagen was sie will. Dass sie es abblockt werte ich als Indiz dafür dass sie dich als Mann nicht sonderlich begehrt, sondern eher jemand als Absicherung und zum Betuetteln wollte.
    Sowas sollte thematisiert werden!
     
  9. Wir kennen nicht das Alter der beiden und nicht ihre bisherigen Erfahrungen. Mir fällt dazu noch ein, dass "einfach tun" kein guter Tipp ist für jemanden, der einfach nicht weiß, was er wie tun soll, anscheinend. Und dass ein Besuch im Sex-Shop dann vielleicht auch nicht der richige Einstieg ist, sondern eher abschreckend. Außerdem könnte es noch sein, dass die Frau irgendeine schlechte Erfahrung gemacht hat wie eine Vergerwaltigung und das verdrängt, nun gar keinen Sex mehr will, um daran nicht erinnert zu werden. Aber wie immer, brauchen wir hier nicht so viel zu spekulieren, wenn sich der FS nicht selbst ein paar Antworten geben kann.
     
  10. Eine selten komplexe Fragestellung, wie an den sehr unterschiedlich nuancierten Antworten klar ersichtlich ist.
    FS, das Forum braucht mehr Infos:
    - Wie bist Du mit Deiner Frau zusammengekommen?
    - Wie hat sich euer Sexualleben entwickelt? Potenzstörungen hattest Du ja schon, bevor Du diese Frau kennengelernt hast, oder? Es wäre sehr wichtig zu wissen, unter welchen Voraussetzungen Deine Frau in die Beziehung und Ehe mit Dir "eingestiegen" ist.
    Wie Du siehst, wird hier wild spekuliert, was Deine Frau sich wünscht. Es fehlen Infos für gezielte Antworten! Danke vielmals!
    ErwinM, 50
     
  11. Hier mal der umgekehrte Fall ...

    Ich habe allerdings das Gefühl, dass Deine Frau den Wahnsinnssex mit tollem Orgasmus gar nicht möchte.

    Ich meine, weil sie sexuelle Erfahrungen hat und dabei auch Affären und das wirkt nicht zu verklemmt zum "drüber " reden.
    Das wäre eher bei einer Frau die es für unkeusch und unmoralisch hält.

    Hast Du eine Ahnung ob sie sich selbst befriedigt?
    Weil sie ja dann doch Interesse an einem Orgasmus hat?
    Wenn das auch nicht statt findet, dann ist es ggf für sie auch nichts was sie vermisst.

    Wenn Du den Vorschlägen folgen möchtest, es doch beim Kuscheln einfach zu versuchen, wird es ggf schwierig für Dich aufgrund der unerfahrenheit.
    Du also nicht instinktiv die Punkte triffst.

    Streicheln und drauf achten wann sie anders atmet und sich die härchen aufstellen.
    Geht auch erstmal an den nicht eindeutigen stellen ...Hals zb da wo dracula beisst.

    Oder es gibt einen Massagestab. .Ich besitze ihn nicht aber durfte ihn kennenlernen. Von Hitachi Magic Wand meine ich...
    Vorteil: es ist kein Dildo, nichts zum einführen, hängt am Kabel etc.
    Und ist ursprünglich rein zum massieren gedacht
    Bis er wohl dabei mal auf bestimmte Stellen gehalten wurde.

    Damit kannst Du ggf auch mehrfach nur brav den Rücken und die Beine massieren...
    Irgendwann die Innenseite der Oberschenkel etc.
    Wehrt sie sich nicht machs dann noch später dazwischen

    Wenn sie dann 0 regiert...bleib beim Rücken
     
  12. Also auf jeden Fall fallen mir da Massagen ein, unter Umständen sogar mit großen Mengen Öl.
    Die Massage kannst du dann nach und nach erotischer gestalten. Klappt das gut, würde ich zb auch mal fragen, ob du ihr die Augen verbinden darfst und sie verwöhnen kannst.
     
  13. Ja FS,

    so ist das mit dem Wald und den Bäumen.

    Das Thema Sex, scheinbar verständlich und von Dir ausführlich beschrieben, ist für Dich Dreh- und Angelpunkt. Man begehrt oft das, was man nicht hat und übersieht das was man hat, jedenfalls schreibst Du nichts darüber.

    Das ist für mich Dein Wald.

    Du schreibst, Du liebst sie. Wie merkt sie das? Wie geht Ihr miteinander (liebevoll) um? Was findet Deine Frau erfüllend?

    Nicht reden (können) ist das Gegenteil davon. Damit fange an und dann Nähe, auch körperliche, ohne (eigene) Penetration. Suche Dir Hilfe, mache Dich schlau, lerne fleißig.

    Auch bekleidete Nähe kann erfüllend sein.
     
  14. Ich fürchte, da wirst du nicht viel ausrichten können.
    Wie seid ihr überhaupt zusammen gekommen? Die Initiative muss wohl von ihr ausgegangen sein. Womöglich ist deiner Frau die jetztige Situation gerade recht so. Vielleicht hat sie ihre Sexualität ausgelagert? Nicht bei einem anderen Mann sondern in Richtung Selbstbefriedigung.
    Deine Frau ist erfahren. Wenn sie Lust auf dich hätte oder dir körperlich nahe sein wollte, dann würde sie das in die Wege leiten. Sie nimmt deine hölzernen Versuche hundertprozentig wahr, aber sie kommt dir nicht entgegen. Sie macht es nicht, also will sie es nicht.
    Vielleicht vermisst deine Frau ja im Wesentlichen gar nichts? Vielleicht schweigt sie aber auch aus Rücksichtsnahme?
     
  15. Sorry IM, für sooo plump hätte ich dich - trotz meines Unverständnisses für viele deiner Vorschläge - nun doch nicht gehalten! Das rücke ich schon in die Richtung von Vergewaltigung, besonders dann, wenn die Partnerin sich bisher gegen Sex ausgesprochen und sich auch so verhalten hat.

    Miteinander reden ist hier - wie in den meisten Fällen - der erste Schritt. Lehnt sie das vehement ab, muss mehr dahinter stecken, s.a. oben @void.
    Die einzig sinnvolle - mit Geduld dann vielleicht auch glücklich endende - Möglichkeit für den FS ist, es in einer behutsamen Reihenfolge anzugehen: erst das beharrliche Schweigen der Ehefrau sanft aufbrechen, dann gemeinsam und mit Hilfe eines Arztes die Potenzschwierigkeiten überwinden (es gibt da so kleine Tabletten ...) und erst dann (wiederum gemeinsam) erforschen, welche Berührungen beiden guttun und ob diese letztendlich dann »zum himmlischen Orgasmus« führen.
    Wer erst einmal aus dem Honigtopf genascht hat, weiß am Ende auch, wo er steht und wartet. Gilt für beide!
     
  16. Bin mir nicht sicher, ob du mit deinem Vorhaben deiner Frau einen Gefallen tust.
    Wie alt seid ihr? Am Ende möchtest du jetzt ein Fass aufmachen, das sie für sich bereits geschlossen hat.
    Dann würdet ihr ja wieder nicht zusammen passen.
    Kläre lieber erstmal, OB sie überhaupt einen potenten Mann haben will.
     
  17. Die Vagina einer Frau ist nicht so empfindlich wie Klitoris aus einzigem Grund - dies ist ein Geburtskanal und soll robust genug sein, ansonsten wären die Frauen bei der Geburt vor Schmerzen gestorben. Warum Frauen trotzdem Penetration mögen - der Eingang hat empfindliche Punkte, der berühmte G-Punkt, der mit Klitoris verbunden ist, der Bereich näher zum Anus reagiert auch und allgemein der Druck auf Vagina durch Penis - der Beckenboden der Frau, wenn sie nicht tanzt oder sportelt, ist relativ steif, so dass solche "Massage" einfach wohltuend ist. Die gute Nachricht ist, dass Frau trotzdem relativ einfach zum Orgasmus gebracht werden kann, wenn Mann nicht "kann".
    Ich bin nachwievor der Meinung, dass der Sex im Kopf anfängt, deswegen Vertrauen und emotionale Stimulation das A und O bei der Erregung sind. FS, du brauchst dich nicht über Nichtsex beklagen, wenn du mit deiner Frau darüber nicht mal reden kannst. Entweder du baust nach und nach eure Kommunikation auf oder mit Holzhammermetode, in dem du ihr alles gesteht, wie du dich fühlst und was du dir wünschst. Zu verlieren hast du nichts - du arrangiert dich mit der momentaner Situation und bist zufrieden mit dem, was ihr habt oder du riskierst ein offenes Gespräch, wo du sie verlieren kannst oder aber auch was zum positiven wenden.
     
  18. Auch mein Mann hat eine Potenzschwäche und wir haben dennoch befriedigenden Sex!
    Stimuliere die Klitoris mit den Fingern und Gleitgel, lege Dich dann auch Deine Frau (Missionarsstellung) und benutze dann Deinen Penis (rauf- und runterfahren) bis zu ihrem Höhepunkt.
     
  19. Kann ich verstehen. Ich mag Stilaugen und/oder Gegrabsche gar nicht, wenn ich mir die Zähne putzen will. Keine Ahnung, wie deine Frau tickt, bei mir entsteht Lust auf Sex im Kopf, und zwar bevor es zur Sache geht.

    Ich glaube nicht, dass du drum rum kommst, das Thema anzusprechen. Gut möglich, dass deine Frau sich für dich entschied, weil sie gar keinen Sex mehr will. Dann wäre die Aussicht auf himmlische Orgasmen eine Drohung und nicht etwas Tolles.

    Wenn du wüsstest, dass ihr rein gar nichts fehlt und sie ein sexloses Leben himmlisch findest - wäre euer Zusammensein dann für dich ok oder würdest du dir trotzdem Sex wünschen?

    Frau 53
     
    • # 20
    • 01.01.2020
    • Frau
    Ich hätte da noch einige Fragen an den FS:
    Wie alt bist du und wie alt ist deine Frau? Wie lange seid ihr verheiratet?
    Wie habt ihr euch kennengelernt?
    Stammt deine Frau vielleicht aus dem Ausland?
    Was sind das für "sexuelle Erfahrungen/ Affairen", die sie vor dir hatte?
    Denn es ist schon ungewöhnlich, dass eine Frau, die sexuell viel Erfahrung hat, Affairen hatte, nun mit ihrem Ehemann gar nicht über Sex reden möchte und auch gar keinen Sex möchte ...
    Entschuldigung, aber mir kommen da so bestimmte Gedanken: Frau aus dem Ausland, früher in "bestimmtem" Gewerbe tätig, nun Versorger geheiratet, um materiell versorgt zu sein, Sex ist daher für sie kein Thema mehr, weil sie damit auch nichts Schönes verbindet, zumindest etwas ganz anderes verbindet, als du.

    Vielleicht liege ich aber auch ganz falsch, jedoch bin ich mir sicher, so wie hier schon jemand schrieb, wenn eine erfahrene Frau Sex oder Zärtlichkeiten mit dir wollte, dann würde sie dies auf jeden Fall in die Wege leiten. Das ist für eine einigermaßen erfahrene Frau wirklich nicht schwer, zumal du ja gerne willst und sie liebst und begehrst.
    Oder, hast du sie und ihre Annäherungsversuche vielleicht früher, wegen deiner Potenzschwierigkeiten, zurückgewiesen, oder gab es früher angespannte Szenen oder sogar Streit wegen Sex? Dass sie dich schlussendlich so verstanden hat, dass du lieber keinen Sex möchtest, weil er nur belastend oder beschämend für dich ist?
    Und nun hast du aber deine Meinung doch geändert und würdest es doch noch mal versuchen wollen?

    Also, du musst uns schon noch ein bisschen mehr über dich und deine Frau erzählen, damit wir nicht wild herumspekulieren müssen.


    w54
     
  20. Einen Mann muss ich neben seiner körperlichen Attraktivität auch geistig und seelisch attraktiv finden. Z.B. finde ich es erotisierend, mit ihm gemeinsam gute Gespräche führen zu können, mit ihm aus tiefstem Herzen über etwas lachen zu können, uns intelligent über etwas auszutauschen.

    Mir ist somit die GESAMTSITUATION, die ich mit einem Mann habe, also das zeitliche VORFELD zum Sex extrem wichtig.

    Bin ich erstmal in Stimmung, wird der Sex selbst fast ein Selbstläufer. Die Technik des Mannes, ob durch Penetration, manuell oder oral, ob Spiele gespielt, Massage, Spielzeuge,... dadurch kann man viel Abwechslung ins Sexleben bringen und es dauerhaft spannend halten. Aber bei Euch geht es ja drum, dass Deine Frau ÜBERHAUPT Lust hat. Nicht darum, dass Du eine bestimmte Technik oder ein bestimmtes Spielzeug anwenden müsstest.
     
  21. Erstens hast du Hände und einen Mund, und da die meisten Frauen eh besser klitoral kommen, kannst du ihr damit wundervolle Orgasmen geben. Wenn du dann noch eine Greenbeam24 einwirft, kannst du ihr auch noch einen vaginalen Orgamus bescheren!!!
     
  22. Klar ist ein Orgasmus angenehm entspannend. Ein verhinderter Orgasmus durch Ignoranz des Mannes ist sogar höchst frustrierend.
    Ein Orgasmus entsteht jedoch v.a. durch richtige mechanische Sitmulation.
    Zum wirklich erfüllenden Sex gehört viel, viel mehr. Mit einem Partner mit dem Dich eine nicht gekannte Leidenschaft und große Liebe verbindet, ist der Sex ein Feuerwerk an Gefühlen unterschiedlichster Qualitäten. Da schwingen zwei Menschen auf einer Welle in dem Begehren, miteinander körperlich-geistig zu verschmelzen und einander dabei höchste Lust zu bereiten. Das ist echte Erfüllung! Ist diese gekrönt vom Orgasmus, ist das die perfekte Vollendung eines Gesamt kunstwerks.
    Natürlich kann man auch bei einem ONS Orgasmen haben, und es kann im Idealfall dabei auch leidenschaftlich liebevoll zugehen.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)