1. Wie mit Fehlerwartung umgehen?

    Hallo liebe Foristen,
    Ich versuche mich kurz zu fassen, denn ich bin gerade etwas überfordert wie ich mich verhalten soll.
    Ich hatte jemanden kennen gelernt durch ein Projekt, ich dachte er mag mich auch sehr. Seit einigen Monaten haben wir uns auf seinen Wunsch hin täglich gesehen, auch privat und sind uns zumindest emotional sehr nahe gekommen.
    Es kam zu keinem Körperlichkeiten, die Frage ist jetzt auch nicht wieso und warum was ist.
    Ich kann zugeben, dass ich mich verrannt habe in etwas.
    Jedenfalls erzählte er mir vor ein paar Tagen, dass er im Ausland eine kennen gelernt hat und unglaublich verliebt sei. Ein Abend und es hat zoom gemacht. Seitdem denkt er pausenlos an sie...
    Ja, also er scheint mich als tollen Kumpel zu sehen, dass er mir das so frei erzählt. Da sie so weit weg wohnt, wird es wohl nichts mit den beiden sagte er, und schien sehr traurig.
    Jedenfalls war ich im ersten Moment etwas geschockt, dass er unsere Situation so völlig anders bewertet hat. Ich kann ihm nicht wirklich Vorwürfe machen, er hat mir ja nichts versprochen, er hat einfach nur meine Gesellschaft extrem genossen.
    Aber logischerweise hab ich jetzt auch keine Lust mehr ihn privat zu treffen, obwohl er mich in den letzten Tagen trotzdem weiterhin jeden Tag sehen wollte.
    Da wir uns wohl auf dem Projekt weiterhin sehen werden - wie soll ich mich verhalten? Freundlich? Aus dem Weg gehen? Soll ich meine Enttäuschung ansprechen?
    Tut mir leid, aber wahrscheinlich ist das für Aussenstehende einfach, aber ich bin gerade sehr unglücklich und durcheinander.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Also ich denke fast, dass du irgendwo ein Problem hast, dass du das so arg missverstanden hast. Alleine der Punkt - seit Monaten täglich gesehen und keine Körperlichkeiten, da muss doch absolut klar sein, dass er nix von dir will. Ich kann das gerade nicht ganz verstehen - wie du dann davon ausgehen konntest, dass er was von dir will. Das hätte ja spätestens nach 2 Wochen klar sein müssen. Irgendwas in deinen Wünschen scheint da völlig verquer zu laufen, du scheinst extrem bedürftig, wie man da aber ansetzt, das weiß ich leider nicht.

    LG
     
  4. Sei erst einmal stolz auf dich, dass du dir Zeit gelassen hast. Kommt Zeit, kommt auch die Erleichterung darüber, dass du Klarheit hast, dass es nicht beidseitig ist - auch wenn jetzt die Enttäuschung überwiegt.

    Ich habe auf Arbeit auch schon eine sehr enge Arbeitsbeziehung beobachten dürfen, wo offensichtlich war, eine macht sich Hoffnung, der andere genießt die Aufmerksamkeit. Es war auch klar, dass er das mitgeschnitten hatte, dass sie für ihn brannte - aber da sie es in der Schwebe hielten, war es völlig risikofrei für ihn, sich anhimmeln zu lassen. Als er sich dann in eine andere Frau verliebte, wars mit der "Freundschaft" vorbei (er zog sich zurück). Keine Ahnung, ob deine Situation nicht auch ein bisschen was davon hat - ob er sich so verhalten hätte. Vielleicht kannst du noch ein bisschen mehr schreiben, was du meinst, dass du dich verrannt hast - denn es fällt mir schwer, mir vorzustellen, dass du so überhaupt nichts durchblicken lassen hast?

    Du hast ihn ja gut kennen gelernt - wenn er ein verständnisvoller Mensch ist, dann kannst du ihm auch ehrlich sagen, dass du dich zurückziehen musst für eine gewisse Weile (wie lange weißt du noch nicht) und nur noch professionellen Kontakt haben kannst - tatsächlich, weil es sich abzeichnete, dass deine Gefühle für ihn mehr als freundschaftlich wurden, als er dir von der Frau erzählte. Du kannst ja sagen, dass du Arbeit und Privates doch lieber trennst, nachdem dir klar wurde, dass die alte Regel auch für dich großen Sinn macht. Dich ohne Worte zurückzuziehen belastet wahrscheinlich die Arbeitsbeziehung. Und so weiter machen und so tun als wäre nichts gewesen - da wirst du mürbe.

    Ich würde aber keinesfalls auf ein Beziehungsangebot eingehen, wenn er dann plötzlich eines machen würde - das führt nur in die Katastrophe. Und du musst wissen, ob du ihm deine Gefühle anvertrauen kannst - dass er mit dem Wissen kein Schindluder treibt.
     
    • # 3
    • 29.06.2019
    • void
    Freundlich-professionell. Für das Missverständnis kann ja keiner was. Du bist sein F+, er für Dich anscheinend einer, in den Du Dich verlieben kannst. Das ist einfach Pech.
    Aus dem Weg gehen - würde ich, aber nicht so, dass es beruflich auffällt.
    Die Enttäuschung würde ich auf keinen Fall ansprechen, also nicht so. Ich würde sagen, dass ich die Nähe nicht mehr genießen könnte, weil ich mich verliebt hätte. Also sollten wir nur noch professionellen Umgang haben. Also keine Vorwürfe, keine Enttäuschung, nur den klaren Sachverhalt, das Problem und wie die beste Lösung für Dich aussieht. Es sollte ja kein Groll entstehen.

    Dein Unglück ist nur Deins. Das soll nicht hart klingen, ich schreibe das nur, weil Du Dich zum einen gerade nicht von IHM trösten lassen kannst, weil er ja immer noch kein weiteres Interesse an Dir haben wird und Du Dein Leid durch die Hoffnung noch verlängerst, und zum anderen, weil er ja nun nichts dafür kann, dass Du das falsch interpretiert hast.

    Ja, es schreibt sich einfach, aber ich kenne auch Liebeskummer, der sehr wehgetan hat. Das einzig Tröstliche ist, dass man da durch kommt und es irgendwann wieder bergauf geht.
    Jedenfalls würde ich auch jegliche unnötige Begegnung und vor allem Nähe vermeiden. Und wenn der Mann nicht ganz unbedarft ist, weiß er auch ohne Worte, was los ist. Wenn nicht, sagst Du es ihm einfach ehrlich und ohne Vorwurf. Wenn er kein Idiot ist, wird er das auch ohne Diskussion respektieren.
     
  5. Das ist doch überwiegend und sehr häufig so üblich, auch umgekehrt!
    Was er jetzt will, würde mich nicht interessieren, du hast ihn zuvor auch nicht interessiert!
    Wieder so ein Fall, ich bin ein absoluter Gegner, dass man im Job jemand näher kennenlernen möchte, du hast dich in ihn verrannt, das ist jetzt dein wirkliches Problem, nicht seines, nein du erzählst ihm gar nichts, was bei dir los ist, habe Selbstwert und Selbstvertrauen, verhalte dich freundlich auf Abstand, neutral, er soll merken, dass dein Interesse für ihn jetzt weg ist, Punkt.
    Für mich ist das überhaupt nicht einfach, weil ich mich sehr gut in dich hinein denken und auch hinein fühlen kann und schon hunderte Mal damit konfrontiert wurde, auch als Gegner dazu schon oft du** angemacht worden bin, sie werden jetzt wohl still sein!
     
  6. Was hast du denn genau erwartet? Dass er jetzt auch verliebt ist?
    Naja also wenn das schon mehrere Monate so geht und ihr euch fast täglich getroffen habt, dann bist du wohl in der friendzone gelandet.
    Ansonsten falls da von seiner Seite doch was sein sollte und nur extrem unsicher ist (z. B. eure Freundschaft nicht gefährden will), konnte5es eine Art Reaktionstest sein :) Wie hast du denn reagiert als er von seiner Verliebtheit erzählt hat?
     
  7. Es ist hart sich eingestehen zu müssen, dass die Gefühle nur einseitig sind. Da bricht ne Welt zusammen.

    Da er dich weiterhin sehen möchte, kannst du davon ausgehen, dass er überhaupt keine Ahnung von deinen Gefühlen zu ihm hat. Und das ist auch gut so. Muss er gar nicht wissen.

    Kannst du das denn aushalten, ihn weiterhin zu sehen?

    Allerdings ist er im Moment in einer ähnlichen Gefühlslage wie du: Er ist nämlich genau so unglücklich verliebt wie du. Nur leider nicht in dich. Ich finde, ihr sitzt gerade beide im selben Boot ...
     
  8. Vielleicht ist dein Ego verletzt. Du hast "investiert" und jetzt bekommst du keinen Ertrag. Wie das ertragen kannst? Mit Fassung. Dein Kollege weiss nichts von deinen Gefühlen, das ist schon mal gut. Fange an, dein Kontakt privat zu ihm zu beschränken. Du muss ihm nichts erklären, du schuldest nichts. Du bist einfach nächste Zeit mehr beschäftigt, weniger Zeit, bist woanders verplant. Irgendwann verläuft der Kontakt im Sande. Stell dir irgendwas ekliges vor, z. B er hat Geschlechtskrankeit oder blödes Lachen oder er wäscht die Hände nicht. Irgendwas, was dir hilft emotional ihn vom Tron zu stoßen.
     
  9. Hallo und danke für deine lieben Worte!
    Weitere Infos sind: als wir uns kennen lernten, war er frisch getrennt, wohnte noch mit ihr. Daher habe ich natürlich stark auf die Bremse getreten. Er redete anfangs auch noch viel davon, weswegen ich einfach zuhörte und mich sehr passiv verhielt. Ich fand es angenehm, dass er mich nicht ins Bett kriegen wollte, sondern sich so verständnisvoll gab.
    Es kam auch nicht von heute auf Morgen unsere “Beziehung”, sondern mal ein Kaffee, dann ein Lunch, später mal Feierabendbier....das wurde dann später immer mehr und täglich, so dass sein chef ihm kürzlich sagte, dass es bereits auffällt und er zu viele Pausen macht.
    Seitdem wurde es ruhiger, ich fand aber nicht, dass er sich nach seinem Auslandsaufenthalt verändert hatte, sondern erst letzte Woche nach einer Meinungsverschiedenheit wurde der Kontakt stark eingeschränkt. Ich sprach ihn darauf an- er sei nur müde. Dann wollte er mich aber trotzdem täglich sehen nach der Arbeit. (Er hat übrigens einen grossen Freundeskreis, er ist nicht einsam).
    Da er weiter weg wohnt, muss er immer den letzten Zug erwischen, so dass wir nie viel Zeit haben. Ich wagte nun zu sagen, dass ich das sehr schade fände, dass wir uns immer nur so kurz sehen.
    Daraufhin sagte er am nächsten Tag, er hätte extra viel Zeit, er würde ein Taxi nehmen??
    Gesagt, getan und dann erzählte er mir von ihr. Jammerte wieder, dass sie nicht da sei und fing gleichzeitig mit der “doofen” Ex an, so dass ich etwas pampig wurde und sagte, dass er sich woanders ausheulen könne....
    Ja und seitdem ist er extra freundlich aber ich will mich nicht mehr treffen mit dem Wissen, dass seine Gedanken eh woanders sind.
    Ich glaube, wenn ich ihn nicht mehr sehen müsste, wäre es schnell vorbei mit dem Liebeskummer, aber eben, ich wirke glaube ich gerade wie eine beleidigte Leberwurst.
     
  10. Wenn man sich emotional nahe ist und einander sympathisch findet, kann ich mir zum Beispiel vorstellen, daß er Dich für gebunden hält und das respektiert. Möglicherweise hat er eine Äußerung mißverstanden, möglicherweise deutet er Deine bisherige Zurückhaltung so, vielleicht kann er sich schlicht nicht vorstellen, daß eine Frau wie Du Single ist. Auch daß er Dich mit seiner Schwärmerei aus der Reserve locken will, wäre denkbar – es ist ja nicht so, daß dergleichen noch nie vorgekommen wäre. Wie hast Du reagiert? Ich habe auch einmal einer Tanzpartnerin von einer neuen Bekanntschaft vorgeschwärmt – und sah zu meiner Überraschung eine Träne in ihrem Auge. Rate mal, für welche der beiden Frauen ich in diesem Augenblick mehr empfunden habe.
     
  11. Liebe FSin, so ganz ist das nicht stimmig, wenn ich deinen anderen Thread aus Dez. 2018 ansehe. Er hatte wohl zu anfangs sehr wohl Interesse, doch Du hingst noch an Mr. X. Auch hat Dir dieser Herr nicht ganz gefallen, weder war er für Dich begehrenswert, dann seine abgekauten Fingernägel und zuletzt seine schlechten Zähne. Einlassen konntest Du Dich bisher nicht, aber seine Zeit, Aufmerksamkeit genießen. Du hast es auf eine Freundschaft hingebogen und er hat es stillschweigend akzeptiert, seine Hoffnung begraben. Jetzt, wo er sich in eine andere verliebt hat und ob sie über die Entfernung mitzieht, besteht plötzlich bei Dir Handlungsbedarf und du bist verliebt? Stelle Dir ehrlich die Frage, wenn es das Gespräch nicht gegeben hätte, dann hättest Du Dich noch weiter so mit ihm getroffen. Du hattest auch mal geschrieben, dass Du eine emotionale Affäre hattest, kein Sex, dafür innige und offener Austausch über Gefühle. Klingt eher so, wie beste Freundin, nur halt in männlich. Du öffnest Dich und machst Dich geistig nackt, körperlich bleibst Du zugeknöpft. Mal ehrlich, ich frage mich gerade wie tiefgründig meine Seele ist, aber wenn ich jemanden meine intimsten Geheimnisse und Gefühle offenbare, über alles offen und ungefiltert rede, dann wirkt das selten beziehungsfördernd, wenn ich einen Mann will, eher wie großer Bruder und bester Freund, dem man alles erzählt. Klar liebt man diese Person, doch für eine Beziehung, reicht nicht nur Kumpel-sein, Wohlfühlen und Verständnis, sondern auch Sex und gerne Anfassen, Küssen, Streicheln. Würdest Du dies heute denn mit ihm wollen, wäre es vorstellbar. Letztlich ist noch nichts passiert, er hat sich im Ausland verliebt, ob es auf ausreichend Gegenliebe dort gestoßen ist, bezweifelt er schon selbst. Wahrscheinlich ist er kreuzunglücklich, weil er sich zweimal verliebt hat, die erste verschmäht ihn, nimmt ihn als Freund, bei der anderen, weiß er nicht, ob es was wird. Du könntest jetzt deine Karten auf den Tisch legen, was aber dann heißt, mit ihm körperlich zu werden. Wenn Du das immer noch nicht kannst, dann ändert sich doch erstmal zwischen Euch nichts. Sie ist im Ausland, ob es mit ihnen was wird, steht in den Sternen, dann behalte doch die Freundschaft, die auch hier wohl wieder emotionaler Natur ist und genieße es, kein Grund jetzt eifersüchtig zu reagieren oder sich abzuschotten.
     
    • # 11
    • 30.06.2019
    • Roby
    Hallo @Tequila Shot,
    mal unabhängig davon, ob ich Beziehungen unter eng(er)en Arbeitskollegen gut finde, eine Erfahrung von mir.
    Das ist zu lange - als ich jünger war, gab es bei uns in der Clique die 3-Dates-Regel. Kam es nach dem 3. Date nicht zu einem Kuss, hat man die Sache in den Wind schießen können. Ist vielleicht etwas schnell, aber grundsätzlich schon richtig - es sollte von Date zu Date schon eine gewisse Tendenz spürbar sein. Kommt da nichts, kann man entweder selbst nachfragen (mein Tipp!) oder es gleich sein lassen.
    M/46
     
  12. Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll. Jeder Mann hat noch andere Frauen, die er gut findet. Oder was glaubst du, was Menschen zu 90% neben ihrem Job tun?

    Du stellst dir vor, die Menschen sind so langweilig, dass sie Jahre ihres Lebens ohne das andere Geschlecht verschenden.

    Man braucht niemanden gut zu finden und für ihn zu schwärmen. Warte einfach, bis Männer Interesse an dir bekommen und dann ran!
     
  13. Ok, also deine Zusatzinformationen ändern einiges.
    Ich würde sagen:
    1. Wenns eurem Chef aufgefallen ist, dann ists ganz sicher auch den Kollegen aufgefallen. Kanns sein, dass ihr beide noch relativ unerfahren in Sachen Beziehung seid? Gabs wirklich noch nie ein Signal von ihm, dass er dich gut findet? Männer warten ja bekanntlich auf die Signale der Frau...? (obwohl heutzutage weiß man nie)

    2. Wenn er dich von Anfang an mit seinen Exen vollquatscht, dann braucht er dich als emotionalen Mülleimer. Die Tatsache, dass er einen großen Freundeskreis hat und trotzdem jeden Tag mit dir weggeht deutet darauf hin, dass da wohl sonst niemand Bock drauf hat. Hätte ich auch nicht ehrlich gesagt...

    Ich würde den Kontakt aufs berufliche einschränken und vielleicht öfters mal ohne ihn weggehen. Dann lernst du ja vielleicht jemanden kennen, der frei im Kopf ist.

    Viel Erfolg!
     
  14. Hallo...ich denke, er trauert seiner Ex noch hinterher...Er hat gemerkt, das du eine verständnisvolle und feinfühlige Frau bist und hat dich....sorry, wenn ich das so sage.....als seelischen Mülleimer benutzt. Du hast dich über die Monate in ihn verguckt..und er hat einfach nur deine Aufmerksamkeit genossen. Schmeichelt seinem Ego nach einer Trennung. Jetzt bist ihm zu schwierig geworden weil du ihm die Meinung gesagt hast. Also lässt er dich fallen. ..er ahnt wohl etwas...das du mehr erwartet hast..seinerseits besteht aber kein erotisches Interesse an dir. Verhalte dich auf der Arbeit höflich und korrekt. Professionell. Kein gemeinsames Lunch mehr, kein Feierabend Bier mehr. Gehe auf Distanz. Sollte er dennoch danach fragen, was ich nicht glaube, lehne es höflich und kaltlächelnd ab.
     
  15. Liebe FS,
    ihm auf garkeinen Fall was von Deiner Gefühlslage erzählen. Du würdest damit nichts gewinnen sondern Dich eher für eine Affäre anbieten, weil er an seinen Schwarm nicht rankommt. Danach hattest Du erst recht Probleme,ihm zu begegnen.

    Es hilft nur, nach vorn zu schauen und zu akzeptieren, dass es mit ihm nichts wird.

    Hör auf, Dich im Job wie ein Volltrottel zu benehmen. Das nervt auch die Kollegen, die nichts mit der Sache zu tun haben und glaub nicht, dass diese das nicht mitbekommen - siehe sein Chef, der ihn wegen Bummelantentum bereits verwarnt hat, weil eure Romanze aufgefallen ist.
    Auf Deine Arbeit scheint man weniger Wert zu legen, sodass es keinen einen Kommentar wert war. Darüber solltest Du auch mal nachdenken.
    Du wolltest eine Beziehung im Job starten, hat halt nicht geklappt und jetzt musst Du zusehen, wie Du mit dem Salat fertig wirst.

    Wenn Du das nicht kannst, hilft ein Jobwechsel: intern, damit Du nicht mitihm ständig Kontakt hast oder wenn das nicht geht: ab in eine andere Firma und es als Chane zu beruflichen Verbesserung nutzen.
    Lern draus für die Zukunft, Job und Liebe zu trennen - geht selten gut aus.

    Was auch hilft ist, ihn realistisch zu sehen:
    - Wieso gab er sich verständnisvoll, wenn Du sein seelischer Mülleimer warst?
    - Er wollte Dich nicht ins Bett kriegen, weil Du sexuell nie interessant für ihn warst. Du bist nur die BF für ihn weil er keinen anderen mit seinem Beziehungkram zuschuetten will
    - Als Du bist hm die Meinung gegeigt hat, hat sich das beleidigte Prinzchen zurückgezogen
    - Er macht einen auf megafreundlich nach Deinem Anpfiff. Wahrscheinlich weiß er jetzt, dass Du in ihm verknallt bist.
     
  16. Danke für das Lesen meiner Chats, aber das ist ein anderer, den du meinst. Dieser hat inzwischen auch eine Freundin, die habe ich auch kennengelernt und wir verstehen uns weiterhin sehr gut.
    Ich habe mich an den Rat der Foristen gehalten und bin damals auf Abstand gegangen. Dann trat dieser Mann in mein Leben und das liess mich auch erstmals Hr. X vergessen.
    Ja das hab ich ihm auch vorgeworfen. Das wurde mir in dem Moment klar und ich mach den Fehler leider häufiger, auch bei Freunden. Deswegen alleine werde ich zukünftig auf Abstand gehen.
    Typischerweise hat er meine Probleme immer verharmlost.
    Ich danke schon mal allen für netten Worte und die wertvollen Tipps!
     
  17. Was meinst du mit "Gegner" - hier war von Freundschaft die Rede und was meinst du mit "sie werden jetzt wohl still sein". Hunderte von "dummen" Anmachen am Arbeitsplatz? Ok ich denke, du wirst schreiben, das kommt, weil du ja so S-stark bist, da ist man dann wie ein Frauenmagnet. Aber es könnte auch sein, dass du dir was vormachst, Master. Ich glaube dir, dass dir dein Selbstwert wichtig ist, aber nicht, dass das alles so stimmig ist, zumal es hier im Threadthema keine dumme Anmache gab, ganz im Gegenteil.

    Dass an deinen Antworten etwas nicht stimmig ist, merkst du an den Reaktionen hier. Hast du dich mal mit dem "falschen Selbst" beschäftigt? Das ist wiederum überhaupt nicht wertend zu verstehen. Es ist eine Bewältigungsstrategie - es gehört in den Themenkomplex Narzissmus. Man glaubt von sich etwas zu sein - das wahre Ich, also das, von dem du hier so oft schreibst - kennt man nicht - man kommt nicht heran, weil es früh so verletzt wurde, dass es sich mit einem Konstrukt umgibt. Das Konstrukt kann sich selbst als selbstwertstark sehen - aber es wirkt beispielsweise grandios auf andere. Ob das Ich falsch ist, kann man u. auch daran erkennen, dass (wohlmeinende) Kritik nicht ertragen wird. Was verständlich ist, denn das Konstrukt ist dann bedroht.

    Die FS muss ja nun nicht mit einer dummen Anmache umgehen - aber das Thema Selbstwert und Selbstbewusstsein ist trotzdem vielleicht gut mal anzugucken.

    Ich habe mir nach dem Hinweis von @Andere Frau auch mal deine älteren Geschichten angesehen - es sieht ganz danach aus, dass du es dir grundsätzlich so einrichtest, FS, dass es nichts werden kann. Du sprichst von "Fehlerwartung" diesem Mann gegenüber aber das scheint bei dir eine tiefere Struktur zu sein. Von unerreichbaren Männern bist du angezogen, die erreichbaren bringen dich ins Zweifeln. Ich denke, da ist eine tiefe Unsicherheit in dir, an die du mal ranmüsstest, der du einmal ins Auge sehen müsstest, damit sich grundsätzlich etwas ändern kann. Manche sagen Bindungsangst, damit kommt man schon ein Stück weiter, manche sprechen ganz allgemein von Selbstwertproblematik.
     
    • # 18
    • 30.06.2019
    • Frau
    Das ist ja mal eine sehr aufschlussreiche Zusatzinformation!
    Wenn das so ist, liebe FS, dann ist die Sache auch für mich ziemlich klar. Du wolltest die ganze Zeit nur Freundschaft von ihm. Jetzt aber, wo er sich anderweitig verliebt hat, geht dir verloren, von ihm weiterhin angehimmelt zu werden.

    Mich hatte, ehrlich gesagt, in deinem aktuellen Thread schon total gewundert, dass ein Mann sich angeblich über Monate(!) jeden Tag(!) mit einer Frau treffen will, ohne, dass er ein erotisches Interesse an ihr hat.
    Meine Erfahrung mit Männern sagt mir nämlich, dass Männer einen näheren Kontakt i.d.R. recht bald beenden, wenn klar wird, die Frau hat kein erotisches Interesse. Noch nie habe ich erlebt oder bei anderen beobachtet, dass ein Mann eine derart intensive platonische Freundschaft pflegt, mit monatelang jeden Tag treffen, wenn die Sache klar ist, dass da "nichts laufen wird". Männer ziehen dann in aller Regel weiter. Für Freundschaft haben sie Kumpels und zum "Ausheulen" nutzen sie vielleicht auch mal eine weibliche Freundin, aber nicht monatelang täglich!


    w54
     
  18. Offenbar hast du sehr romantische Vorstellungen von Männern, Beziehungen usw. - Ein Mann der sich Monate mit dir trifft und dich als kostenlose Klagemauer zum Ausheulen über seine Beziehungsprobleme mißbraucht (bei einem Therapeuten hätte das bereits ein Vermögen gekostet), mit dem ist etwas los, was du nicht wirklich in deinem Leben brauchst (Narzisst, unsicher, unerfahren, Potenzprobleme, Klammeraffe, Depression, Angststörung ö.ä. - such dir etwas aus) oder er steht einfach optisch bzw. sexuell absolut nicht auf dich.

    FINGER WEG! Viele Menschen beiderlei Geschlechts, suchen jemanden, dem sie regelmäßig ihren Psychomüll über den Kopf kübeln können, das hat nichts mit emotionaler Nähe sondern mit Benutzen zu tun. - Empathie fordern sie meist von Anderen ein, wie sich der "Kotzkübel" dabei fühlt, darüber machen sie sich keine Sekunde einen Kopf! - Kannst du nichts Besseres mit deiner Zeit anfangen?!?
     
  19. Es gibt hier genügend Schreiber, die Menschen in das Schicksal laufen lassen, z.B. indem sie Unerfahrene motivieren im Betrieb anzubaggern, wobei ich genügend Beispiele kenne, die dann den Arbeitsplatz verloren haben, indem sie gekündigt haben, da sie so dem anderen bei Beziehungsende aus dem Weg gehen wollten, es gibt noch genügend andere Beispiele!
    Ich glaube, das ist umgekehrt der Fall und du verwechselst ganz viel bei der Hitze!☺
    Die Masse schwimmt konditioniert mit dem Strom, deshalb haben so viele Menschen die gleichen Beziehungsprobleme und überhaupt Probleme, dazu gehöre ich schon lange nicht mehr!
    Noch was zum Nachdenken☺: Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom, um jedoch an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen!
     
  20. Sicherheit kannst du nur dann bekommen, indem du ihn offen darauf ansprichst. Ob das auch klug ist, steht auf einem anderen Blatt. Kann sein, dass er von Anfang an nichts von dir wollte, außer bisschen flirten und seinen Marktwert testen? Kann sein, dass er anfänglich was wollte, aber sich zurück hielt wg. dem anderen Mann der zu dem Zeitpunkt bei dir noch eine Rolle spielte? Kann sein, dass er das mit der Auslandsbekanntschaft nur deswegen erwähnte, um dich aus der Reserve zu locken, nach dem Motto "wenn sie an mir Interesse hat, wird sie spätestens jetzt anbeißen"? Das ist das Pendant zu Frauen, die meinen sich rar machen zu müssen bei Männern, die ihnen gefallen, um ihren Wert zu steigern. Beides ist dämlich und kann ein Schuss in den Ofen sein.

    Du musst euer Miteinander einschätzen können und wissen, wie weit du gehen kannst. Ich hätte schon mal keine Monate mit passivem nichts-tun zugebracht, sondern die Sachlage schon viel eher geklärt. Du baust dir über die Zeit ein Luftschloss auf und, wie du schon schreibst, verrennst dich in etwas. Davon hat keiner was.
     
  21. Du hast offenbar missinterpretiert. Ich würde mich jetzt freundlich-professionell verhalten und den Kontakt reduzieren. Und beim nächsten Mal nicht Monate mit einer Klärung warten.

    Wenn ich allerdings die letzten Beiträge dazu lese, scheinst Du nicht gerade unschuldig am Verlauf zu sein. Eifersüchtig, weil er Dir nicht mehr genügend Aufmerksamkeit schenkt? Ist das bei Dir ein generelles Muster?
     
  22. Ganz ehrlich? Ich finde top, dass er dir das erzählt hat! Nicht alle Leute können so offen die Fronten "klären" und zwar ganz nebenbei, weil es für sich ganz selbstverständlich ist. Es zeigt, dass diese Menschen direkt klar stellen, wo es für sie lang geht und sie da auch keine Hemmungen haben, das nach außen zu leben. Diese Leute sagen dir bei Bedarf auch sehr direkt, dass sie kein Interesse an dir haben. Sie spielen nicht.

    Da siehst du eben auch mal, dass Männer viel freier und unabhängiger sind. Auch wenn sie schon interessanten Kontakt mit dir geknüpft haben, bleiben sie trotzdem immer noch frei für andere Kontakte.

    Dann hör auf, ein Kumpel zu sein! Das ist doch eher eine Mannsrolle!

    Du kannst ja mal raushören, was das für eine Frau ist und was sie so begehrlich macht und das ist definitiv nicht das Aussehen!

    Z. B. zeigt das psychologisch, dass er auf einen gewissen Typ Frau steht, was wiederum sein Beziehungsmuster entlarven kann:
    - die Unnahbare im entfernten Land; nicht die Kumpeline, die jederzeit da ist.

    Warum nicht? Die andere Frau ist doch auch nur eine Frau und kocht mit Wasser! Sagt keiner, dass du nicht auch irgendwann noch eine Chance bei ihm hättest. Gefühle verändern sich. Man kann sich sehr oft neu verlieben.
     
  23. Liebe FS,
    du schreibst „auf seinen Wunsch hin täglich gesehen“.
    Das heißt, dein Wunsch war das ursprünglich gar nicht, du hast aber mitgemacht? Warum? Privat treffe ich niemanden, mit dem ich nicht zusammenlebe, täglich. Und erst recht nicht jemanden, mit dem ich zusammenarbeite.

    Schau auf dich, was ist da los? Wünschst du dir die Aufmerksamkeit eines Menschen/Mannes sehr? So sehr, dass du über deine eigenen Wünsche hinweggehst?
    Durch das tägliche Sehen hast du dich in etwas verstrickt, aus dem du nun wieder rauskommen musst, indem du wieder Distanz zu dem Mann herstellst. Das geht vor allem, indem du eigene Interessen verfolgst und aufhörst, es anderen/ihm recht zu machen und ständig verfügbar zu sein.
    Triff auch andere Leute, mach Dinge, die dir Spaß machen, erkunde dich und was dir wichtig ist.

    Dieser Mann möchte dich offenbar als Kumpel. Wenn du dir das auch vorstellen kannst, verhalte dich wie ein Kumpel: nur gelegentlich was zusammen unternehmen, nicht ständig Gewehr bei Fuß stehen, wenn er mit den Fingern schnippst ... .
    Wenn dir das aber wehtut, weil du verliebt bist (aber bist du das wirklich?), brich den privaten Kontakt zu ihm ab.
    Wenn du generell Schwierigkeiten mit der Abgrenzung hast, lass dir von einem Coach oder einer Therapeutin helfen.

    Alles Gute
    w55
     
  24. Du gehörst offenbar zu den vielen Frauen, die zu viel Rücksicht nehmen und deshalb als "Therapeut" missbraucht werden. Ich kannte mal so jemanden, der anfangs so getan hat, als hätten wir eine Beziehungsanbahnung und dann um gute Freundschaft bat. Nächtelang hat er mich danach noch mit seinen ganzen Gedanken über sich selbst zugemüllt. Auch hier sehe ich Narzissmusalarm. Ich halte für sehr gut möglich, dass Dein Arbeitskollege sich in Deinem Interesse gesonnt hat. Ich glaube nicht, dass Du Dich verrannt hast. Er hat Dir Zeichen gesendet, weil er das so wollte. Und dann kann er sagen: "Nein, nicht anfassen!" Dir ist sicher auch klar, dass diese Verliebt-im-Ausland-Geschichte ein Fake ist, um Dir genau das mitzuteilen.

    Du bist zu gar nichts verpflichtet! Du kannst von heute auf morgen den Kontakt einstellen, ohne jede Begründung. Und wenn Du unbedingt eine brauchst, dann sag ihm Du hättest jemanden kennengelernt, dem das dauernde Treffen mit Deinem Arbeitskollegen ein Dorn im Auge ist. Bähm.

    Lerne, Grenzen zu setzen. Sei kein "liebes Mädchen", sondern eine Frau, die zu sich selbst gut ist. Du musst keine Angst davor haben, andere zu verletzen. Die anderen haben auch keine Angst davor, Dich zu verletzen.
     
  25. Danke dir für den netten, ehrlichen Post! Das vermute ich auch, es kam jetzt so passend nachdem ich sagte, mir seien unsere Treffen zu kurz...das einzig seltsame war nur, dass er sich dann extra Zeit nahm, anstatt gar nicht mehr. Ich denke, er hat das alles unbewusst gemacht, deswegen kann ich ihm nicht böse sein, sondern muss mich auch an die eigene Nase fassen, dass es soweit kam - aber das hab ich ja eingangs bereits geschrieben.
    Auch den anderen Schreibern vielen Dank für die vielen unterschiedlichen Antworten und die Tips.
    Ich habe ihn jetzt wieder 2 Tage gesehen - habe mich bewusst distanziert aber gleichzeitig immer ein Lächeln auf den Lippen gehabt...was dazu führte, dass er mich mehrfach fragte, was denn los sei, warum ich so glücklich sei und witzigerweise fühle ich mich gerade eher erleichtert als unglücklich - das hätte ich nicht erwartet.
    Seine Angebote zum Lunch lehnte ich ab. Er scheint verunsicherter zu sein als ich, schreibt nett, aber vor anderen stichelt er zu mir.
    Sonst ist mir nur aufgefallen, dass er mir zwar schreibt aber nicht an meinen Platz kommt, und plötzlich vermehrt mit einer anderen quatscht - von der auch bekannt ist, dass sie auf ihn steht.
    Nunja, ich schlucke die Eifersucht mal runter, lass das jetzt mal so laufen und der Rest wird sich zeigen.
    Danke ans Forum, das hat mir geholfen!
     
  26. Na - das liebe ich ja ... Verunsicherte Männer, die eigentlich nichts wollen, aber zu sticheln anfangen. Und vor deinen Augen sich an eine andere ranwanzen.

    Deine Eifersucht ist nur da, weil du ihm (heimlich) Gefühle entgegengebracht hast. Aber wie er sich benimmt - gar nicht mal untypisch für Männer, die nur spielen wollen und plötzlich nicht mehr die gewünschte Aufmerksamkeit haben - daran erkennst du doch: Der ist absolut nichts Besonderes. Kein Supertyp, sondern einer mit Charakterfehlern. Oder hättest du vor einigen Wochen gedacht, dass der sich mal so in deiner Gegenwart benimmt?

    Du wirst ihn wohl noch öfter sehen (müssen). Ich wünsche dir, dass du schon bald darüber lachen kannst, wenn er seine Verunsicherung durch weitere Sticheleien und Flirts zu verstecken versucht.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)