1. Wie oft beglückt ihr euren Partner?

    Mich M, würde mal von den Damen hier im Forum interessieren wie oft ihr denn in einer Beziehung/Affäre euren partner "proaktiv" von euch aus oral befriedigt (ohne dass dieser darum bittet oder das ganze in GV übergeht oder erwartet wird dass er sich unverzüglich revanchiert, es geht nur darum dass ER auf seine kosten kommt) ich bin nämlich aufgrund einiger Aussagen die ich kürzlich diesbzgl. hörte sehr überrascht und ehrlich gesagt zerfrisst mich der Neid auf das Glück dieser Männer ;-) in meiner 9 jährigen beziehung kam das insgesamt ca. 3 mal vor und ich dachte mir soetwas wäre überall so (vllt. höchstens 1 mal im jahr zum geburtstag wenn ansonsten die stimmung auch passt)
    Gibt es irgendwelche besonderen Gründe wieso ihr es ihm häufiger bzw. seltener macht?
    Natürlich interessieren mich auch die Erfahrungsberichte der Herren während ihrer Beziehungen.
    Vielen Dank für eure Antworten!
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 08.08.2013
    • Gast
    Wenn Mann mich ließe, würde ich's gerne täglich machen. Leider gibt es auch Männer die nicht sehr darauf stehen.
     
    • # 2
    • 08.08.2013
    • Gast
    Also ich kann von meiner Beziehung jetzt 2 Jahre sagen, dass es am Anfang öfter mal so war das Sie oral aktiv bei mir war.
    Mittlerweile kommt eigentlich kaum mehr was von Ihr. Außer sie Sex will und das ist seeehr selten.
    Obwohl ich das gerne hätte macht sie lieber gar nichts und fässt mich erst gar nicht an unterhalb der Gürtelline.

    Ich hätte sie jeden Tag beglückt wenn sie das wollte auch ohne GV.
    Würde mir auch gefallen das ab und zu für sie zu machen aber will sie wohl überhaupt nicht.
    Aber jetzt bestimmt auch nicht mehr, denn es ist ein geben und nehmen ;-)
     
    • # 3
    • 08.08.2013
    • Gast
    Ich beglücke ihn oft, weil es mich anmacht und irgendwie auch befriedigt. Ich liebe seinen P***, ihn zu halten, streicheln und den ganzen Rest...
    W40
     
    • # 4
    • 08.08.2013
    • Gast
    Antwort von w:

    "Kommt drauf an" - nämlich auf Hygiene, Verhalten des Mannes usw. Leider gibts ja noch Männer, die zwar gern selber geniessen, aber nie selbst aktiv tätig sind - und in diesem Fall mach ich auch nix mehr! Mein verhalten spiegelt da ziemlich genau das des Mannes wieder :)
     
    • # 5
    • 08.08.2013
    • Gast
    Das hängt vom Partner ab. Der aktuelle kann das ab und an bekommen. Schätze so alle 1-2 Monate. (*ich zähle nicht mit :) ). Ich hatte auch schon Partner, bei denen ich das nie gemacht hätte, weils mich bei Ihnen abgestossen hat.

    Es setzt für mich eine absolut gute Körperhygiene voraus. Also Morgens geduscht zu haben, reicht mir Abends ganz sicher nicht. Ich kenne da genügend Einstellungen, wenn z.B. um 16 Uhr geduscht wurde nach der Arbeit, man Essen war und noch etwas draußen und dann gegen 23 Uhr im Bett landet. Ich erfreue mich dann an einer kurzen Wäsche im Waschbecken! Können manche vielleicht nicht verstehen. Aber die Häufigkeit hängt genau von solchen Faktoren ab. Es ist für mich dann ein großer Unterschied, ob ich GV habe oder ihn in den Mund nehme!

    Wenn jemand das dann selten so handhabt und dann nur einmal in dieser freudigen Erwartung, darf er nicht davon ausgehen, dass ich das dann weiss. Also ist die Regelmäßigkeit für mich von großer Bedeutung. Für mich hat das nichts mit Überhygiene zu tun, weisse Knubbel möchte ich nicht mal in meiner Fantasie vor mir haben! Ich finde auch die Käseschmiere bei Babies nicht wirklich anziehend.

    Denke drüber nach.....
     
  3. Wenn eine Frau keinen Oralverkehr mag, dann sollte sie sie auch nicht dazu überwinden (aber dann natürlich auch nicht Cunnilingus vom Partner erwarten!). Ich habe daran Freude und tue es garantiert nicht nur an besonderen Feiertagen ;-) Es macht mir selbst Spaß und macht mich doppelt glücklich, weil es ihn glücklich macht. Für uns gehört OV selbstverständlich zur Sexualität dazu.
    Aber wenn Deine Partnerin es nicht mag, dann musst Du es wohl akzeptieren. Es gibt ja so viele andere Möglichkeiten einander "zu beglücken", wie Du so schön formulierst!
     
    • # 7
    • 08.08.2013
    • Gast
    Eigentlich nicht so selten-gezählt habe ich es nicht. Vielleicht mal 2-3 im Monat-so in der Art wie Du es beschreibst/normaler gegenseitiger Sex dann häufiger. Im Urlaub öfter, da ich dann total entspannt bin und nur auf Reisen, Chillen und Sex Lust habe.

    Manchmal fühle ich mich sehr sexy (so am Sonntag früh, nachdem ich geduscht habe und Kaffe für uns beide koche). Mein Partner duscht auch während dessen-tja, und dann ergibt sich bei uns spontan, das was Du schreibst. Er kommt frisch geduscht aus der Dusche, ich sehe ihn, nehme das Handtuch um seine Hüften weg und fange an ihn oral zu verwöhnen-einfach mal so, ohne was zu erwarten. Wir haben einen Spiegel in dem Raum und schauen uns beide das an. Oft ist es bis zum Höhepunkt beim ihm, dann lachen wir, trinken wir Kaffe anschließend, machen Frühstück und schauen, was der Tag so noch mit sich bringt. Oft will er sich revanchieren, obwohl ich das nicht erwarte.

    Also-definitiv nicht nur zum Geburtstag wird er so spontan verwöhnt. Ich fühle mich dabei auch sehr wohl und sexy. Es muss schon aber am WE sein, denn ich mag es nicht, mich anschließend zur Arbeit abzuhetzen.

    w/39
     
    • # 8
    • 08.08.2013
    • Gast
    Nein, es gibt keine besonderen Gründe dafür. Nur ein einziger-das Leben ist kurz und stressig genug, so habe ich irgendwann mal beschlossen, dass mein Privatleben/die Partnerschaft auch dafür da ist, um uns das Leben schöner zu machen und uns so oft es geht gegenseitig zu verwöhnen-nicht nur mit Sex, sondern auch mit kleinen Geschenken und Aufmerksamkeiten, mit einem guten Essen etc.-halt Alltäglichkeiten. Das ist so meine/unsere Einstellung-die Welt ist voller Arbeitsstress, Wirtschaftskrise, Krankheiten, Katastrophen-daher machen wir es uns schön und gemütlich in der Partnerschaft. Ein Aspekt davon ist, meinen Partner sexuell zu verwöhnen (er mag Oralverkehr sehr). Das sieht er auch so. Ich stehe total auf sinnliche Massagen und er schenkt mir diese (eigenhändig) einfach mal so-ohne was zu erwarten (was sich aber eigentlich fast immer anschließend ergibt).

    Ich kenne meinen Partner schon lange-und ich finde ihn immer noch richtig lecker, wenn er aus der Dusche rauskommt (trotz Bäuchlein, graue Schläfen und etwas Glatze). Ich glaube, das nennt sich Liebe, jemanden verwöhnen zu wollen, ohne Gegenleistung zu erwarten.

    w/39
     
    • # 9
    • 08.08.2013
    • Gast
    Das würde ich ihm sogar jeden Tag machen, wenn er es nur zulassen, bzw. die Gelegenheit dazu da wäre. Incl.....
    Mein Freund kennt das leider von meinen Vorgängerinnen überhaupt gar nicht. Außerdem gibt er an, beruflich stark eingespannt zu sein, und man ja nicht tägl. Sex haben könne. Ich finde es sehr unangenehm viel mehr Lust auf einen Mann zu haben, als er offensichlich auf mich. Und trotzdem ist er wahnsinnig eifersüchtig, ich verstehs nicht.
     
    • # 10
    • 08.08.2013
    • Gast
    Ein wenig habe ich mich zurückgehalten, weil noch keine Antwort auf Deine Frage da ist und ich will Dich nicht frustrieren.
    Ich schnappe mir meinen Partner öfter mal (2x pro Woche?) und hole "ihn" mir heraus. Das befriedigt mich zutiefst und ich bin noch nie auf die Idee gekommen, dass mein Partner das als "Geschenk" empfinden könnte.
     
    • # 11
    • 08.08.2013
    • Gast
    Gar nicht.
    Mag sein, dass es Frauen gibt, denen das Spaß macht, ich wüsste aber nicht, was es denen bringt. Der Mund ist bei mir keine erogene Zone, von daher gehört das Ding für mich da nicht hin.
     
    • # 12
    • 08.08.2013
    • Gast
    Gegenfrage: Wie oft beglückst Du denn Deine Frau oral ohne dass Du dabei auf Deine Kosten kommst? Also, bei meinem Partner und mir kommt das relativ oft vor, so alle zwei Wochen mindestens, mal er mal ich und nicht immer beide. Es besteht jedoch dennoch ein Geben und Nehmen. Ansonsten wäre mir das auch zu blöd und das, obwohl ich es sehr geniesse zu "geben". w37
     
    • # 13
    • 08.08.2013
    • Gast
    Eigentlich fast jeden Tag vor dem Aufstehen (w37, seit 8 Monaten ein Paar)
     
    • # 14
    • 08.08.2013
    • Gast
    in früheren Beziehungen nicht, da hätte ich nie das Bedürfnis verspürt, ihn so zu beglücken, obwohl da durchaus der Wunsch (von Männerseite aus) da war.
    In der jetzigen Beziehung kommt das desöfteren vor, spontan und bisher auch immer auf meine Initiative hin und vielleicht auch gerade deshalb, weil er jetzt einer Generation angehört, wo es vielleicht weniger üblich war und ich ihm deutlich anmerke, daß er dabei "in höheren Gefilden" schwebt. Das macht dann schon Spaß, ihn so zu verwöhnen und es ist nicht so, daß sich da bei mir nichts regen würde. Führt auch nicht immer zum anschließenden GV, logischerweise braucht man(n) ab einem gewissen Alter vielleicht erst mal eine kleine Ruhepause. Macht ja auch nix, ist auch schön, ihm das Vergnügen zu bescheren, ohne daß er sich gleich revanchieren muß.
    Dazu kommt, daß er nie in irgendeiner Weise unappetitlich wäre... im Gegenteil, so einen gepflegten Mann muß man erst mal finden.
     
    • # 15
    • 08.08.2013
    • Gast
    Ooh, ich würde so gerne... Allein mein neuer Partner lässt mich nicht, weder darf ich es bei ihm, noch möchte er es bei mir. Er kommt aus dem medizinischen Bereich, hat gesundheitliche Bedenken. Ich werde mal mit ihm reden müssen, ob das der wahre Grund ist. Ansonsten erfüllt mich unsere Sexualleben sehr. Schade nur, dass es mit "französisch" hapert.
    w/46
     
    • # 16
    • 08.08.2013
    • Gast
    Ich hatte Partnerin die haben das fast immer vor dem GV gemacht oder sogar zwischen durch. In meiner langjährigen Beziehung, derzeit ca 3-4 mal im Monat.m
     
    • # 17
    • 08.08.2013
    • Gast
    Hier nochmal der FS,

    Vielen Dank für die interessanten Antworten. Ich möchte nochmal darauf eingehen.
    1. Bin ich sehr verwundert und gleichzeitig sehr erfreut, dass es soviele Damen gibt die auf diesem Gebiet selbst aktiv werden und dies ohne hintergedanken rein der gemeinsamen Freude und Liebe halber, ich hätte mir nicht gedacht dass das so oft vorkommt. Ich bin mir sicher bzw. hoffe dass eure Partner das zu schätzen wissen, bestimmt sind diese sehr, sehr glücklich und die Beziehung wird dadurch nochmal aufgewertet.
    2. Hoffe ich dass ihr selbst auch nicht zu kurz kommt ;-)
    @#7: Wow, das mit der Dusche klingt toll, hatte ich auch 1 mal, ich weiss es noch ganz genau weil es genau 1 mal war :)...das andere mal war morgens als ich noch schlief (auch super) das 3. mal war so irgendwann mal, ich freue mich sehr für euch zwei!
    @#8 Diese Einstellung finde ich auch sehr weitsichtig und toll, darüber werde ich noch sinnieren.
    @#13 ...Wow...!
    Noch etwas was an meiner Fragestellung vllt. unklar war: Ich selbst habe meine Freundin sehr oft oral befriedigt, weil es eben auch mir selbst extrem gut gefiel sie damit um den Verstand zu bringen und es ist nicht so, dass sie es nicht auch öfters bei mir getan hätte, es ist nur so dass es eben nur ca. 3 mal von ihr aus gegangen ist wo sie ohne hintergedanken/berechnung von sich aus "mündlich" zu werke ging. Die anderen male waren im Zuge des GV bzw. des Vorspiels/Finales deren Initiative immer von mir ausging Gezwungen habe ich sie natürlich nie, wir waren 9 jahre zusammen und haben uns sehr geliebt und hatten ein sehr vertrautes verhältnis. Ihre Annäherungen beschränkten sich aber darauf mich anzutippen und zu sagen "ich würde gerne f***en" :)...den rest habe ich dann übernommen.
    An der Hygiene lag es 100%ig nicht (immer frisch geduscht) da war ich noch viel pedantischer als sie :)
    Aber es ist sehr hoffnungsvoll zu erfahren, dass es doch jede Menge Mädels gibt die genausogerne von sich aus geben (wie ich selbst), und denen das auch selbst sehr gut gefällt. Freu mich schon wenn ich eine finde ;-)
    M29
     
    • # 18
    • 09.08.2013
    • Gast
    Ich finde diese Einstellung ziemlich seltsam. Erstmal ist der Mund (zumindest für mich) eine erogene Zone-und das merke ich jedes Mal beim Küssen.
    Klar ist das beim OV aktiv was anderes-aber das Gefühl, Freude und Lust dem geliebten Mann dadurch zu bereiten, ist wunderschön und auf eine Weise für mich selbst sehr sexy.

    Lieber FS, gleich und gleich gesellt sich leicht. Es ist legitim, wenn eine Frau ungern den Partner oral verwöhnt, so sollte sie einen Partner finden, der keinen besonderen Wert auf OV legt.

    Wenn Dir das orale Verwöhnen wichtig ist, sucht Dir eine Partnerin, die es gerne macht und selber Freude daran hat-es gibt genug solche Damen, die sich nicht überwinden müssen und es auch genießen, es aktiv zu schenken.

    In einer Partnerschaft sollte schon die Sexualität harmonisch sein-freiwillig und ohne Not und Zwang. Wir leben in einer Zeit, wo man sich sexuell kennenlernt, bevor man heiratet, von daher ist es üblich, dass auch diese Vorlieben passend gesucht und gefunden werden.

    Eine harmonische Sexualität verbindet ein Paar sehr stark und ist schon wichtig im Leben.

    w/39
     
    • # 19
    • 09.08.2013
    • Gast
    Nimm es mir nicht übel, entweder ist das eine haushohe Fakefrage oder du bist sehr gutgläubig und naiv erwachsen geworden.

    Ich befriedige meinen Partner vor dem Verkehr IMMER oral, wie er mich auch oral befriedigt. Und ich genieße es viel mehr, wenn ich merke, der Mann kommt dadurch richtig in Fahrt. Es ist noch nicht ohne vorgekommen. DAS nennt sich doch Vorspiel und nur das garantiert, dass der Mann doch auch mal länger und besser kann und während der oralen Befriedigung kann der Mann mich ja wohl auch befriedigen oder gleichzeitig lecken. Dafür muss man kein Kamasutragenie sein.
    Noch nie einen Porno geguckt, oder was?

    Ein bloßes Behoppse ist doch einfach nur langweilig auf Dauer. Findest du das echt toll? Davon hat man doch nichts. Gut, außer man ist im Eifer gefecht mal so scharf aufeinander, aber nein - selbst dann, ist es bei mir noch NIE vorgekommen. Vielleicht solltest du dir einfach mal eine offenere, modernere Frau aus anderen Mileus suchen.
    Ich dachte wirklich, so etwas gibt es nicht mehr! Scheinbar läßt nur mit strengkonservative Frauen an dich ran und hoffst auf das große Weltwunder.

    Wie gesagt, Oralverkehr ist normal und doch eigentlich schöner und fast besser als der gesamte Sex, weil man sich ewig Zeit nehmen kann und viel mehr ausprobieren kann.

    Du wirst deine Frau/Freundin auch mit keinen Tricks der Welt mehr dazu überreden können, dass sie es häufiger macht. Letztendlich endet es sowieso in einer unbefriedigten Lage, weil sie keinen wirklichen Spaß und Eifer hat, es dir zu besorgen, das wird dich eines Tages zu anderen Frauen treiben. Sie mag es nicht, sie will es nicht machen, fertig. So ist das halt. Jeder liebt anders.
    Und wie gesagt, Oralverkehr ist das A und O. Das weiß doch echt jeder!
     
    • # 20
    • 09.08.2013
    • Gast
    Gar nicht.
     
    • # 21
    • 10.08.2013
    • Hugo
    Leider ist das keine Fakefrage, ich hatte auch schon solche Partnerinnen (mit Betonung auf "hatte"), die keine Lust darauf hatten (aber es umgekehrt sehr genossen haben). Außer mal vielleicht zum Geburtstag.
     
    • # 22
    • 10.08.2013
    • Gast
    Das ist mir zu pauschal-ich mag gerne OV aktiv wie passiv, aber für mich ist er nicht das A und O, sondern nur eine sehr schöne und lustvolle Möglichkeit von vielen. Er ist oft und fast immer (aber nicht immer) ein Bestandteil unserer Sexualakte, wird aber nicht so stark bewertet. Jedes Paar ist doch anders.

    w
     
    • # 23
    • 10.08.2013
    • Gast
    Hier der FS, keine fake frage.
    @#19
    Das sehe ich in jedem punkt 1:1 so wie du, es geht bei meiner Frage aber eben nicht darum ob Oralsex im Vorspiel oder als "revanchierende Dienstleistung" vorkommt sondern eben um die Frage ob/wie oft Frau selbst die initiative ergreift, aus lust und spass daran.
    Das war bei meiner expartnerin eben so gut wie nie und ich habe auch gedacht das würde in (fast) allen beziehungen so laufen und wäre ganz normal (dass frau denkt penis = ekelhaft, oralsex = erniedrigung, initiative = immer vom mann, spass dabei zeigen = böse...) Natürlich habe ich schon oft nen Porno gesehen und ich dachte eben das was DA abläuft ist ja die reinste fiction, sowas macht Frau eben nur für Geld und auch nicht gerne. Ich dachte mir wirklich ich hätte hier ein besonders aufgeschlossenes Mädchen in meinen Armen da der Sex über der Bettdecke inkl. Licht und sogar ohne Kondom statt gefunden hat.

    Ich habe sie ja vor dem Sex auch (meist mehrmals) oral befriedigt, ggfls. danach nochmal, hat mir ja extrem spass gemacht. und "gefinisht" hat sie mich auch so gut wie immer oral (die letzten paar sekunden) aber weil es eben für sie praktischer war und nicht weil es ihr so besser gefiel, lieber wäre ihr sicher gewesen ich sorge die letzten paar min am klo selbst für den gelungenen abschluss :)

    Zur Info, war meine erste und bis jetzt einzige Freundin in einer 9 jährigen treuen Beziehung.

    Ich wollte sie auf dem gebiet auch nie zwanghaft ändern, ich hab ihr zwar sehr oft gesagt was mir gefällt und mir das auch anmerken lassen wenn es denn mal war, aber wenn es ihr gefallen hätte, hätte sie es auch gemacht, war leider nicht so dann wollte ich sie dazu auch nicht überreden.
    Ich für meinen teil bin eben sehr oft auf sie zugegangen und habe sie, zusätzlich zum regelmäßigen all inclusive sex, spontan oral verwöhnt (auch aus eigennutzen weil es mir selbst total gefiel und auch ihr so gut gefiel) in den letzten Monaten der beziehung habe ich es aber immer mehr gelassen weil ihr geleckt zu werden nicht genug war, sie wollte danach dann immer noch bonus-Sex und auf den hatte ich manchmal eben keine lust (dauerte meist 1,5-2h), gab es den nicht nachdem ich sie zuvor 2mal bis zum höhepunkt geleckt hatte nicht war sie zutiefst beleidigt.

    Aber was man in diversen, wohlgemerkt seriösen, Foren so liest wie oft und vor allem wie gerne viele Mädels ihre Jungs verwöhnen (zB immer beim vorspiel + zum finishen + 1mal am tag als bonus, bzw wenn sie ihren freund 3 tage nicht sehen gleich mehrmals pro tag, großteils mit schlucken, revanche von ihm ist schön muss aber nicht sein...), dann lässt das vllt. doch noch auf ein schönes Sexleben mit einer passenderen und liebevollen Partnerin in der Zukunft hoffen.
    M29
     
    • # 24
    • 10.08.2013
    • Gast
    Hier schreibt eine Dame, ihr Freund komme aus dem medizinischen Bereich, deshalb lehnt er Oralverkehr aus gesundheitlichen Bedenken ab.

    Ich glaube, dass genau diese Leute sehr genau wissen, warum sie es ablehnen.

    Oralverkehr ist kein safe Sex. Auch hier kann man sich einiges an Krankheiten einfangen.

    Ich lebe allein, hatte schon seit vielen Jahren keinen Sex mehr. Manchmal träume ich schon davon, einen netten Freund zu haben. Aber wenn ich dann lese, dass es ohne den Oralverkehr heute scheinbar gar nicht mehr geht ...

    Ich möchte das eigentlich nicht machen (müssen).

    Darum bleibe ich wohl doch Single.
     
    • # 25
    • 10.08.2013
    • Gast
    Meine ex-Frau auch gar nicht.

    Die mochte kein Oral sondern nur "Blümchensex". Habe alles mögliche versucht und geredet, aber es war nichts zu machen. Manche Menschen sind einfach irgendwie blockiert.l

    m
     
    • # 26
    • 10.08.2013
    • Gast
    Man muss überhaupt nichts. Wer keinen Oralsex machen möchte, der macht auch keinen. Punkt. Es gibt auch Männer, die sind der Meinung, dass ihr Penis nicht in den Mund einer Frau gehört. Hat nichts mit Verklemmtheit zu tun, sondern einfach mit persönlichen Vorlieben. Hier schreiben nur sehr oft Leute, die meinen Oralsex wäre Standard.

    Deshalb solltest Du also sicher nicht Single bleiben. Lass Dich da bitte nicht verunsichern.

    Nur weil manche Leute hier oft ihre eigene Meinung und ihre eigenen Sexpraktiken zum allgemeingültigen Standard verklären, heißt das noch lange nicht, dass alle Oralsex mögen, geschweige denn, dass man das machen muss.

    Ich finde es schlimm, wenn sich jemand durch manche Kommentare hier dermaßen unter Druck gesetzt fühlt.

    m
     
    • # 27
    • 11.08.2013
    • Gast
    FS, Oralverkehr ist für unseren Akt eine wichtiger Bestandteil, beidseitig. Mein Favorit ist 69, da kommt richtig Stimmung auf. Er bereitet mir manuell noch weitere Orgasmen und ich stimuliere seine Prostata, was für ihn sehr genußvoll ist. Unser Spektrum ist sehr breit, aber eben beidseitig.

    Deine Frage, so wie ich es verstanden habe, geht aber um es mal salopp zu sagen, das Bla...en zwischen durch, ohne Gegenleistung, richtig?
    Mein Freund und ich arbeiten sehr viel und deswegen halten wir uns (fest) die Wochenenden frei.
    War nicht immer so, aber unsere Zweisamkeit ist uns wichtig! Das mal nebenbei.

    Wir gegen in der Regel Samstags vormittag einkaufen. Zuhause falle ich dann beim auspacken in der Regel über ihn her. Auch wenn es schon Morgensex gab. Ist so eine Art Ritual. ;-)) Wenn er beim Einkaufen durch die Regalreihen schlendert, wird mir manchmal schon ganz heiss und kalt.
    Und man merkt ihm deutlich seine Vorfreude an. Umgekehrt lasse ich beim Sonntagspaziergang in Wald gerne mal meine Höschen zuhause. Und bei den Themperaturen kann ich dann schön ein luftiges, adrettes Sommerkleid tragen.

    FS, leider gibt es viele Frauen die sich gerne nur bedienen lassen. Suche Dir eine Frau, die Spaß am Sex hat, sonst wird Du irgendwann unglücklich sein. Aus meiner Erfahrung ist es schwierig diese Frauen auch umzuerziehen, weil das Interessse und der "Draht" zum Penis einfach fehlt.

    w 48, m 52
     
    • # 28
    • 11.08.2013
    • Gast
    An den FS:
    kannst Du das mit dem "Bonus" im Zusammenhang mit OV einmal bitte erklären.
     
    • # 29
    • 11.08.2013
    • Gast
    Lieber FS, Du schreibst, Ihr seid 9 Jahre zusammen-das ist doch ganz schön lange. Und Du spielst mit dem Gedanken, für die Zukunft eine neue Partnerin zu suchen, die gerne OV mag. Überleg es Dir, wenn dies die einizige Ursache ist, eine andere Partnerin zu suchen und sonst mit euch alles stimmt, allein deswegen eine langjährige Partnerschaft aufzugeben-das ist dann wirklich oberflächlich.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)