1. Wie verhält man sich, wenn man mit 27 noch Jungfrau ist?

    Hallo,
    Wird etwas lang aber Wie der Titel sagt bin ich w, 27 und Jungfrau. Es hat sich nun einmal so ergeben das es so blieb weil kurz gesagt ich einfach keinen gescheiten kennenlernte und falls doch die abgehauen sind als sie es hörten.
    Nun jetzt allerdings hab ich ein Problem..
    Seit gewisser Zeit treffe ich mich mit einem Mann er ist schon Mitte 30. weil ich am Anfang nicht daran dachte das zwischen uns etwas „laufen“ würde habe ich ihm verschwiegen das ich noch jf bin, sogar schlimmer er denkt das ich keine mehr bin weil ich bei Unterhaltungen anstatt es ihm zu sagen einfach gespielt habe, jetzt keine Sexgöttin ist ja klar aber habe es einfach nicht zustande gebracht die Wahrheit zu sagen..
    m
    Dieser Mann zieht mich so sehr an und ich habe es so leid das ich jedes Mal irgendeine Ausrede erfinden muss, das ich dachte ich entjungfern mich selbst oder lass es dem Frauenarzt machen. Auch dachte ich daran einfach das nächste mal es geschehen zu lassen allerdings ist er kein Mann des Blümchensex‘ und ich möchte nicht aufgespießt werden..
    gestern im Rausch habe ich ihm geschrieben das dies der Grund ist wieso ich bis jetzt nicht mit ihm geschlafen habe allerdings weiß ich nicht wie er es jetzt aufnimmt weil er es zuerst nicht glauben konnte und ich will einfach nicht das er mich einfach links liegen lässt.. wäre so dankbar für eure ernstgemeinte Ratschläge..
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Wenn Du es ihm gestern schon geschrieben hast, dann brauchst Du für deine aktuelle Situation keine Ratschläge mehr. Er wird ja sicher in Kürze reagieren in die eine oder andere Richtung.

    Und berichte mal was er gesagt hat... ;-)
     
  4. Zunächst einmal mein großes Kompliment, die Männer die abhauen, sind garantiert die Falschen. Ich wäre happy als Mann eine solche Frau in diesem Alter noch zu bekommen, die ohne Beziehubgs- Altlasten ist, gegenüber Frauen, die in deinem Alter schon zig Männer verschlungen haben. Ich kann dir ganz aufrichtig und ganz authentisch sagen, du hast nichts versäumt, sondern nur gewonnen, lese einmal eine Woche lang die Problem-Beiträge hier, dann hast du die Bestätigung.
    Mach diesen Blödsinn nicht, der Mann der das akzeptiert, und mit dir das gerne macht und du mit ihm, ist der richtige Mann, das ist deine große und einmalige Chance dies herauszufinden.
    Das sollte ein reifer Mann sein, der es mit viel Liebe, mit viel Geduld, mit viel Zeit und mit viel Achtsamkeit mit dir es gerne macht und natürlich du gerne mit ihm.
    Im Rausch hast du das ihm gesagt, das ist etwas eigenartig. An seinem Verhalten kannst du erkennen, ob er der Richtige für dich ist. Du hast dir bis jetzt sehr viel Zeit gelassen lass dir weiterhin sehr viel Zeit und bringe dich nicht unter Druck. Du darfst und kannst stolz auf dich sein!
     
  5. Hast du ihm gesagt, dass du glaubst er sei dir zu wild, oder hast du gesagt du bist Jungfrau, und glaubst dafür sei er dir zu wild... oder nur, dass du Jungfrau bist?
    Das wird mir nicht ganz klar...
    In den beiden letzteren Fällen ist das Kind jetzt eh in den Brunnen gefallen, und du solltest gerade eher mit deinem Freund reden, als mit uns.

    Meine erste Freundin hat mir vor unserem ersten Mal auch was vorgelogen (obwohl ich ehrlich sagte dass es mein erstes Mal sein wird), und mir dann Wochen später gestanden, dass ich sie entjungfert habe.
    Nunja, dein Freund wird aber sicher merken was Sache ist, da du nicht seine erste Frau bist. Es ist also durchaus ratsam, es ihm zu sagen, und daraus eine genau so große Sache zu machen, wie es deiner Gefühlswelt entspricht (also komplett ehrlich sein). Wenn er kein Holzklotz ist, wird er schon wissen damit umzugehen.

    Achso, und das erste Mal ist in der Regel jetzt nicht unbedingt der beste Sex deines Lebens, also bring es hinter dich, und lerne danach, was Sex alles sein kann.

    In anderen Kulturkreisen ist es eine Ehre der Erste zu sein. Vielleicht sieht es dein Freund ja auch aus dieser Warte.

    M33
     
  6. Also ich würde da jetzt nicht so ein Drama drum herum machen. Bestenfalls erwähnen, dass du nicht »besonders viel Erfahrung« hast. Dann wird er entweder besonders liebevoll mit dir umgehen, oder aber »seines« durchziehen und du kannst ihn damit eh vergessen.

    Das gilt, übrigens, nicht nur fürs erste Mal.
     
  7. Liebe FS,

    deine Jungfrauenschaft ist vor allem deswegen ein Problem, weil du eins daraus machst. Du hast irrsinnig Angst, dass ein Mann das merkt, wenn ihr Sex habt. Also, ich bin ja eine Frau, vielleicht hab ich Unrecht, aber ich behaupte mal, dass ein Mann das nicht automatisch merkt! Bei meinem ersten Mal hab ich es meinem Partner erst danach gesagt, dass er der Erste war, und er war überrascht. Bei mir hat nichts geblutet oder so.

    Daher, glaube ich, würde ein Mann wahrscheinlich höchstens bemerken, dass du nicht so erfahren bist. Das kannst du ja erst mal damit erklären, dass du jetzt schon lange Single bist, das letzte Mal also lange her ist. Und wenn du dem Mann dann weiter Vertrauen schenken kannst, kannst du ihm später die Wahrheit sagen. Wenn es Liebe ist, wird er alles verstehen.

    Es ist schade, dass ich dir hier also rate, NICHT gleich die Wahrheit zu sagen. Denn eigentlich, was ist schon dabei, Jungfrau zu sein? Wie hier schon geschrieben wurde, gilt es in anderen Kulturkreisen gar nicht als negativ und etwas, wofür man sich schämen sollte. Nur in unserer westlichen, neoliberalen, konsumorientierten Welt gilt es anscheinend als erstrebenswerter, wenn eine Frau mit 27 schon mit wer weiss wie vielen Männern im Bett war. Und eine unerfahrene Frau wie du gilt als seltsam und wie, als wäre etwas nicht in Ordnung mit ihr. Verkehrte Welt, eigentlich.

    Daher rate ich dir, dein Geheimnis das nächste Mal für dich zu behalten. Wahrscheinlich wird es ein Mann nicht merken. Es wäre nett, wenn du schreiben könntest, was dein jetziger Freund zu deinem Geständnis sagt! Ich hoffe sehr für dich, dass er Verständnis zeigt. Aber in der heutigen oberflächlichen Welt ist das nicht sehr wahrscheinlich.

    Du wirst mit einem netten Mann noch deine Sexualität entdecken und ausleben können, da bin ich mir sicher!

    W, 44
     
  8. Wären Frauen, die bei einer 32-jährigen männlichen Jungfrau Reißaus nehmen, auch die falschen Frauen? Nur für ihn oder generell?
     
  9. Finde es sehr negativ und destruktiv die Wahrheit nicht zu sagen! Wär schon gleich zu Beginn lügt, der lügt immer!
    Fast bei jedem Profil bei Frauen kann ich lesen, ich kann es nicht leiden, angelogen zu werden, tun es aber meist selbst bei anderen, mein Kopf schüttelt.
     
  10. Wie die anderen bereits geschrieben haben. Ich würde jetzt einfach seine Reaktion abwarten.

    Wie auch schon geschrieben, wenn es beim ersten mal nicht so super ist, ist das normal und es wird wahrscheinlich schöner werden.

    Zumindest hat ein Mann Mitte 30 eher das Potential ein einfühlsam guter Liebhaber zu sein als ein 20järiger. Garantiert ist allerdings nichts.

    Mich würde Jungfräulichkeit nicht abschrecken wobei es für mich mit 53 unwahrscheinlich ist, dass ich so eine Gelegenheit erlebe. Wenn er sich durch deine Jungfräulichkeit abschrecken lässt ist es besser so.

    Einfach aufspießen macht übrigens in der Regel keiner Frau Spaß. Kondome mit Gleitmittel können auf jedenfall hilfreich sein. Ich finde es auch nicht schlecht, dass du es ihm gesagt hast. Dies sollte ihm klar machen, dass er ebend noch etwas vorsichtiger ist als bei einer erfahrenen Frau.
     
  11. Bist du dir sicher, dass du mit ihm dein 1. mal erleben willst? Das hört sich ganz brutal an, was du schreibst. Ich musste kurz auch lachen wegen dem aufspießen ;)
    Woher weisst du, dass er nicht auf Blümchensex steht? Wenn er viel darüber redet, dann will er sicherlich keine Beziehung. Für mich hört sich alles mit ihm nicht sonderlich gut an. Du musst wissen, ob du dich dafür hergeben magst oder du auf den passenden Mann wartest.
    Im Prinzip weiss ich noch das es damals kurz weh getan hat, aber es generell keinen Unterschied macht, ob jemand zart rangeht oder nicht. Viel merkt man da nicht und der Mann merkt es auch meisst nicht. Bei mir gab es auch keine Blutung. Allerdings wollte ich es damals auch probiert haben und es war nicht mein erster Freund, sondern ein Ons. Aus dem 1. mal hatte ich damals keine Religion gemacht und nicht viel nachgedacht.

    Wenn er sich jetzt zurückzieht dann war es nicht der richtige Mann. Männer, die an dir Interesse haben, denen ist es egal bzw. sie finden es gut. Du machst da auch ein riesen Problem daraus. Ich würde das tendenziell nicht sagen, bevor ich mit dem Mann nicht ernsthaft zusammen bin. Ihr seid nicht zusammen und es wird vermutlich maximal ein Ons oder Affäre..das lese ich schon aus deinem Text raus, dass es kein Kandidat für eine Beziehung ist.
     
  12. Du hast da nun wirklich nichts zu gestehen. Wenn es soweit ist und du mit einem geliebten Mann ins Bett gehen möchtest, kannst du sagen; "Ich bin ziemlich aus der Übung. Sei bitte etwas vorsichtig, ja?" Wenn der Mann etwas für dich empfindet, wird er vorsichtig und verständnisvoll sein. Bei jeder anderen Reaktion kannst du davon ausgehen, dass er sich nicht viel aus dir macht.
     
  13. Warum machst du selbst aus deinem "Jungfrau sein" ein Problem?

    Was ist daran schlimm?

    Steh einfach dazu und fertig. Ein Mann der dich liebt, sieht das nicht negativ, sondern positiv. Und er wird sich auch nicht über dich lustig machen. Das tut kein reifer, verliebter Mann.

    Du hast es ihm nun gestanden, dass du Jungfrau bist! Hast du ihm auch gesagt wie sehr du dich zu ihm hingezogen fühlst und wie gern du mit IHM schlafen möchtest? Zeig mir den Mann, dem das nicht schmeichelt .

    Ich sehe das Problem eher bei dir! Sei stolz drauf, dass du noch Jungfrau bist und überlege dir nicht so dumme Sachen wie dich selbst zu entjungfern. Sehr wahrscheinlich ist dein Jungfernhäutchen schon lange nicht mehr intakt, denn das reißt oft schon durch Sport oder Selbstbefriedigung. Manche Frauen haben gar keines von Geburt an.

    Was dir also fehlt ist, noch nie mit einem Mann geschlafen zu haben. Jetzt gibt es einen mit dem du gerne schlafen würdest, also mach kein Drama draus, sondern genieße und lass es laufen.
     
  14. Deine Einstellung zum Sex ist schon ziemlich verschroben. ......ich möchte nicht aufgespießt werden........so eine Beschreibung hört man selten. Du wolltest dich selbst entjungfern. Das passiert bei den meisten Frauen beim Sport und nicht beim Sex. Das schlimme ist nicht dein Alter sondern deine Unaufgeklärtheit. Ein Bekannter von mir ist eine änlichen Frau nicht mehr los geworden. Einmal Sex , sie hat nur noch geklammert und gestalkt. Ich glaube ,wenn man zu lange wartet, hat man keine natürliche Einstellung zu Sex. Genauso unnatürlich als würde man dauernd die Männer wechseln. Das wird vielen Männern Angst machen.
     
    • # 13
    • 11.11.2018
    • Zeno
    Warum schämst du dich dafür. Ich wäre an deiner Stelle Stolz drauf.
     
  15. Ich glaube Du machst das "Problem" groesser als es ist.
    Wer "reisauss" nimmt, war eh nicht an DIR sondern an schnellem anonymen Sex interessiert.

    Ich bin zwar ne Frau, aber ich kann mir vorstellen.. mein erster Freund hat das auch bestätigt.. dass es für manchen Mann schön und sehr reizvoll sein kann, der Erste zu sein und gemeinsam mit Dir Deine Sexualität zu entdecken.
    Dafür musst Du ihm halbwegs vertrauen können.

    Du machst es doch richtig. Triff Dich paarmal. Kuck ob Du ihn magst. Und wenn Du das Gefühl hast es passt, sagst Du es ihm.
    Wenn er abhaut..sein schade.

    Deine Verunsicherung ist verständlich weil Du keine Erfahrung hast, aber sie ist über flüssig.
    Sexualität ist sehr komplex. Viele Frauen kommen erst nach Jahren in den Genuss, da zu wissen wer sie sind und was sie brauchen. Manche lassen den Mann nur "drüber steigen" um ihn zu binden...etc pp.
    Es ist ein kompliziertes Thema. Sehr individuell. Und ein falsch oder richtig gibts nicht, ausser man verletzt andere in diesem Bereich.

    Du bist OK und liebenswert so wie Du bist (kleine Ermutigung: mein allererster Freund war so begeistert dass er der Erste war, er wollte sogar heiraten und "klebte" länger an mir als uns beiden guttat. Du siehst also, viele Männer wie IM sehen es als Vorteil, weil sie denken, das ist eine Frau, die nicht promiskuitiv oder untreu ist, weil wählerisch und fuehlt sich als Mann geadelt :))
     
  16. Liebe FS,
    ich bin w28 und ebenfalls noch jungfrau und kann Deine Situation sehr gut nachempfinden. Auch bei mir hat es sich einfach nicht ergeben: Romantisch traf ich mich mit Männern bisher immer nur 1-2 Mal - danach war immer Funkstille. Und einige Kommilitonen bzw. Arbeitskollegen waren in der Vergangenheit auch mal nett, aber entwickelt hatte sich da auch leider nie was: Entweder der andere war schon vergeben, oder nicht der passende Typ, oder es war einfach freundschaftlich bzw. kollegial - ohne irgendeine romantische Stimmung dazwischen. Im Grunde genommen hatte ich noch nie eine Beziehung, davon weiß aber niemand etwas, noch nicht einmal Freunde! Auch ich habe sowie Du 'gelogen' und so getan, als hätte ich bereits Erfahrungen gesammelt; aufgrund von mehrmonatigen Auslandsaufenthalten waren meine 'Liebschaften' auch für niemanden nachweisbar. Irgendwann fühlt man sich nämlich so dermaßen in die Ecke gedrängt, dass man sich in Phantasien flüchtet.

    Ich würde Dir empfehlen, dass Du dich künftig bei solchen Themen eher zurückhältst und den Mann kennenlernst und Vertrauen aufbaust, die intellektuelle und emotionale Kompatibilität abcheckst; dazu gehört nicht das Wissen um seine Sexualität und Erfahrung! Du hast keine Details verraten, aber es klang schon an, dass es bei Euch noch recht oberflächlich zugeht. Für mich wäre das keine Basis für ein derartiges Gespräch und die Tatsache, dass Du ihm im Rausch per SMS so etwas verraten hast zeugt auch nicht gerade von Reife! Warte seine Rückmeldung ab, vielleicht ist es ihm 'ernst' und er nimmt es ehrlich auf! LG
     
  17. Das weibliche Hymen ist grundsätzlich nicht für den Mann da! Die 'Defloration einer Jungfrau' ist dem männlichen Wahn-Sinn entsprungen, in einer langen Epoche, als es ein brutales Machtgefälle zwischen dem Männlichen und dem Weiblichen auf der Erde gegeben hat (und in manchen Religionen und Ländern leider immer noch gibt).
    Als man vor etwa 5.000 Jahren begann, die Männer für das Heer zu strukturieren und die Freiheit der Männer zu unterwerfen, hat man dem Mann die Unterwerfung der Frauen zugestanden, um die Männer von ihrer eigenen Unterwerfung und Freiheitsberaubung abzulenken - damit sie besser funktionierten und dienten.
    Nie und zu keinem Zeitpunkt der Menschheit, hat es den Männern (oder anderen Frauen) aus Sicht der Natur zugestanden, eine Frau zu be-urteilen, ob sie noch Jungfrau ist oder nicht.
    Das Hymen ist eine elastische Membran, welche die Vagina der Mädchen beschützt, damit im Alltag oder beim Spielen keine Sandkörner oder Schmutzpartikel in die Vagina wandern und dort gefährliche Entzündungen hervorrufen können, weil ein kleines Mädchen hormonell bedingt noch nicht so eine feuchte Scheide hat und Fremdstoffe wie z.B. Sandpartikel nicht so schnell rausgleiten können.
    Du selbst kannst entscheiden, ob und wann du einen Mann in dir aufnehmen möchtest. Du bist eine vollständige Frau an Leib & Seele, unabhängig ob dein Hymen intakt oder gedehnt oder zerrissen ist.
    Niemand - auch du selbst nicht - darf dich dafür aufwerten oder abwerten.
    Weder Stolz noch Scham sind angebracht.
    Du bist keine Un-Schuld - denn jeder Mensch trägt Schuld in irgend einem Bereich. Und wir alle sind für diese Erde zuständig.
    Du bist keine sexuell un-berührte Frau - denn du selbst hast dich mit Themen der Sexualität durchaus befasst.
    Hör bitte auf, das naive Dummchen zu spielen.
    Wir brauchen echte solide reife Menschen auf dieser Erde.
    Und diese beurteilen wir nicht nach dem Zustand des Hymens.
    Entspann dich!
     
  18. Du verwechselst einen physikalischen Vorgang mit einer emotionalen Erfahrung. Und daran ändert auch keine "Ausrede" etwas. Außerdem machst Du ein Problem aus etwas, das kein Problem ist.

    Ich nicht. Ab einem gewissen Alter ist heute Jungfräulichkeit eher ein Problem. Man kann es ja bei der FS deutlich lesen. Hier schreiben immer wieder Frauen (und Männer), die dann irgendwann meinen, etwas verpasst zu haben und nachholen zu müssen. Vor 40 Jahren war das mal anders, aber heute finde ich es nicht mehr erstrebenswert, über 25 jungfräulich in eine Beziehung zu gehen. Für mich wäre das bei einer Frau in dem Alter auch kein "Wert" mehr.
     
  19. Letztlich bist Du niemandem Rechenschaft schuldig. Weder Freunden noch Familie noch sonst wem. Ich verrate ja auch nicht Hinz und Kunz wieviele Männer ich im Bett hatte.

    Auch hier: erweist sich ein Mann des Vertrauens für würdig, entsteht echte Nähe und interessiert es ihn..dann kann man über sowas reden. Aber auch nur, wenn das Bauchgefuehl zustimmt.

    An die FS..also ein Mann bei dem Du denkst dass er Dich "aufspiesst" ist vllt grundsätzlich nicht der richtige Sparring Partner...
     
  20. Das ist doch die beste Voraussetzung mit dem Mann Sex zu wagen.

    Wenn der Mann so erfahren ist, wie Du schreibst, wird er schon wissen, wie er Dich verführt und das es für Dich eine tolle Erfahrung wird.

    Du hast ihn schon öfters getroffen, ihr kennt Euch schon länger und Vertrauen hast Du zu ihm schon gefasst.

    Wenn Du ihm wichtig bist, ist er geduldig und einfühlsam, fängt er mit Blümchensex an und steigert langsam bei jedem Mal dann nach seinen Vorlieben. Du kannst beim Sex auch mittendrin, Stopp sagen, um eine Pause bitten, ganz abbrechen oder sagen das Dir das zu schnell geht oder Du das nicht magst/machen willst.
    Sex soll i.d.R. beiden Spaß machen und erfahrene Männer mögen es, wenn die Frau auch ihren Spaß dabei hat. Dafür muss er Dich jetzt einfühlsam ranführen, führen, geduldig sein und darauf schauen, wie er Dir Freude, Nähe und Sicherheit schenkt, damit Du Dich in seinen Armen ganz fallen lassen kannst.
    Das sollte generell der Fall sein, dass man aufeinander schaut, nicht nur beim Sex, wenn man einander wichtig ist.
    Will er beim Sex nur sein eigenes Ding durchziehen, kann man eben nicht mitziehen wollen und es auch lassen. Ihn des Weges ziehen lassen, weil Du - als Frau und Persönlichkeit - ihm nicht viel wert bist, eben weil er nicht auf Dich eingeht. Das ist dann auch in allen anderen Belangen so, er macht sich sein Leben schön, ohne dabei an Dich zu denken oder Dir mal zuliebe etwas zu tun, nur um Dir gern eine Freude zu bereiten und Dich lächeln zu sehen.
     
  21. Ich als Mann hätte mir gewünscht, dass ich das nicht lesen muss, sondern gesagt bekomme.
    Aber ok, es ist wie es ist.
    Abwarten wirst du müssen - und stelle dich darauf ein, dass er dich persönlich zu deinem Schreiben "befragen" möchte.
    Zum Sex selber - mach den Mund auf, wenn dir etwas nicht passt. Ein klein wenig Schmerz allerdings wirst du ertragen müssen. Das erste Mal ist nicht wirklich toll .... der Genuss kommt später.
     
  22. Wie willst du dich denn selbst entjungern? Entjungerung heißt, der Penis trifft auf die Vagina.
    Vermutlich hast du auch keine Erfahrung mit Selbstbefriedigung, was ich als ein größeres Problem ansehe, denn so weißt du überhaupt nicht, was du magst und was nicht, wie du dich anfassen musst, dir Lust verschaffen kannst, oder dem Mann vermitteln kannst, was du magst. Außerdem ist es nicht gerade nice, einfach so im Bett dazuliegen, und nichts zu machen. Guter Sex ist leider harte Übung und nicht mit dem richtigen Partner plötzlich da.

    Ich würde das keinem Mann sagen, weil jeder Mann das für seine Spielchen ausnutzen wird. Bzw. erst wenn ihr eine vertraute Beziehung habt und er dich auch wirklich liebt.

    Ich weiß jetzt nicht, welche Schiene du fahren willst. Der Mann zieht dich an, sammle Erfahrungen, lass dich drauf ein, habe Sex. Wer weiß, ob die nächsten Jahre sonst noch jemand für dich vorbei kommt. Verstehe auch dein Problem nicht. Ich kenne keinen Mann, der lange die Finger von einer Frau lassen würde. Also ziemlich komische Männer kennst du! Ich würde dir raten, dich einfach mal drauf einzulassen. Vielleicht ist es gut, vielleicht nicht. Vielleicht ist es abtörnend, vielleicht ist er verständnisvoll. Du weißt erst hinterher, wie du weiter agieren kannst. Denk an Verhütung! Pille + Kondom! Und lasse dich niemals ohne Kondom auf einen Mann ein, damit dir nicht der erstbeste ein Kind anhängt. Denn damit wäre deine zukünftige Sexerfahrung auf ein Minium reduziert.

    Fehlende Erfahrungen im Leben (in welchen Bereichen auch immer) sind leider so eine Sache. Man bleibt dumm, weil man nicht weiß, woran man ist, was man braucht, was man will, usw.

    Im Zweifelsfall würde ich dir zu einem jüngeren Mann raten, damit ihr beide die gleichen Entdeckungen machen könnt. Ein sexuell aktiver Mann im höheren Alter könnte dich eher verschrecken.
     
  23. Würde ich nicht sagen, ich war mal in einer ähnlichen Situation und es ging mir nicht um den schnellen Sex. Es war eher der Gedanke an die mögliche spätere Beziehung.
    Bei einer attraktiven Frau, die mit 27 Jahren noch keinen Sex hatte, ist entweder das Verlangen danach sehr gering oder die Einstellung zum eigenen Körper bzw. der Sexualität ist verstockt, denn an Angeboten mangelt es mit Sicherheit nicht. Da ist es für mich schwer vorstellbar, mit ihr ein dauerhaft schönes, abwechslungsreiches Sexleben zu haben. Weder möchte ich in einer Beziehung stecken, in der die Frau schlicht wenig Lust auf Sex hat, noch kann ich den Sexualtherapeuten spielen, der mit ihr an ihren Komplexen oder verkrampften Ansichten zu Sex arbeitet.
    Es war mit Sicherheit nicht das Schlaueste, was ich in meinem Leben gemacht habe und vielleicht gab es auch andere Gründe, die mir selbst nicht bewusst waren, aber das waren so meine Gedanken, die seinerzeit für mich dagegen gesprochen haben.
     
  24. Ich weiss nicht.
    Es gibt viele sehr erfahrene Frauen die die Lust auf Sex verlieren, wegen Stress, Familiengründung oder Schiefstand in der Beziehung. Zunehmend auch Männer.
    Das hat mit Erfahrung nix zu tun.

    Was allerdings schlecht waere, wenn der oder diejenige selbst ein Problem damit hat.
    Ich hatte mal ne Liebelei mit einem jungfräulichen Mann. Letztlich bin ich in der Therapeuten Rolle gelandet weil er solche Versagens Ängste hatte was Sex betrifft. Und sich unterlegen fühlte weil er weniger Erfahrung hatte als ich.
    Daran ist es gescheitert. Das Problem war aber nicht seine Unerfahrenheit, sondern seine Komplexe deshalb.
    Dann wirds schwierig.

    Aber ansonsten gibts halt Fruehzuender und Spaetzuender.
    Ich war zB auch deutlich über 20 beim ersten Mal. (Aufgrund einer Missbrauchserfahrung als Kind wollte ich halt nicht "irgendwen" an mich ranlassen beim ersten Mal,aus Selbstschutz. Und das war gut so!) Und ich kann es heute noch sehr geniessen. Mehr denn je.
     
  25. Aber genau das wird passieren...

    Meiner Erfahrung und Beobachtung nach, sind Männer, welche 'Blümchensex' ablehnen auch genau die, mit denen im Bett maximal nur Pornosex möglich ist.

    Solche Männer sind auch nicht zärtlich und zugetan, sondern wollen in erster Linie ihr eigenes Ding durchziehen, die Partnerin ist hierbei die beliebige Erfüllungsgehilfin und ihr Wunsch nach Zärtlichkeiten wird als lächerlich abgetan.

    Es ist schade, das zärtlicher liebevoller, verschmuster, vertrauter Kuschelsex so verächtlich abgetan wird.

    Vor solchen Männern nehme ich reissaus, denn solche Männer sind auch sonst nicht zärtlich und liebevoll. Sie erwarten in erster Linie bedient zu werden.
    Prinzporno halt!

    Leider hat die FS sich dazu nicht mehr geäussert,
     
  26. Diese Aussage kann ich von meinem persönlichen Standpunkt aus nicht so unterschreiben. Ich bin ebenfalls, wie die FS ,deutlich über 20 Jahre und noch Jungfrau. Mag paradox klingen, aber ich liebe Sexualität. Ich befriedige mich gerne selber und hatte mit zwei Männern auch sexuelle Erfahrungen (und bis auf den eigentlichen Verkehr war alles dabei). Bin weder verklemmt (beide Männer waren erstaunt über mein Verhalte im Bett) noch hab ich eine komische Einstellung zu meinem Körper und als große schlanke Frau hab ich auch an sich keine Probleme in puncto Attraktivität für Männer.
    Ich finde, nicht die Tatsache das Mann oder Frau noch keinen Sex hatte ist relevant, sondern das Warum.
    Diese Frage sollte man sich selbst stellen und auch ehrlich gegenüber demjenigen sein für den man sich interessiert bzw. dem man näher kommen möchte.
    Für mich ist Sex was Besonderes, etwas das mit Gefühlen und tiefer Verbundenheit zu tun hat. Ich möchte mein richtiges erstes Mal mit einem besonderen Mann erleben, der zu mir passt und mehr von mir will als eben Sex. Dazu kommt, dass ich sensibel (nicht schüchtern!) und anspruchsvoll bin, was natürlich etwas hinderlich ist, sich zu verlieben.
    Da ich natürlich trotzdem oft Lust verspüre, ist das nicht immer einfach, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn ich mit einem Mann im Bett war, der mir gefällt, den ich mochte, der jedoch von vornherein keine Beziehung wollte, ich zwar lustvolle Momente erlebt habe, aber danach eine dermaßen große emotionale Leere verspürt habe, da ja bei dem anderen keine Gefühle vorhanden waren und für denjenigen Sex nur eine nette Art der Beschäftigung ist, die man mit beliebigen attraktiven Personen teilt.
    Ich möchte meinen Körper nicht mehr für so etwas Triviales hergeben, auch wenn es rein körperlich wunderschön war. Dafür hab ich einfach einen zu hohen EQ.

    Ich erlebe es in Gesprächen und im Umfeld leider sehr oft, das Sex nichts mehr besonderes ist. Ich denke, die meisten stumpfen emotional ab oder sind an sich schon sehr abgeklärt. Gesellschaftlich schätze ich es dazu auch so ein, dass es zum Konsumverhalten im Kapitalismus passt und viele (nicht alle!) einfach nur sich selbst bestätigen wollen.

    Ich kenne wiederum in meinem engsten Kreis auch einige, die da ähnlich wie ich denken und glaube schon , dass es weitere gibt, die nicht dem Trend entsprechen :)
     
  27. Liebe FS,

    vor langer Zeit war ich in fast der gleichen Situation wie du. Daher folgendes:
    Entscheidend ist nicht, ob du es ihm sagst oder nicht. Die entscheidende Frage ist womit DU dich wohl fühlst!
    Aber das ist rum ums Eck.
    Es ihm zu schreiben, war ungeachtet des Rauschs, für dich sicher einfacher als es ihm persönlich zu sagen und es auszusprechen. Nachvollziehbar. Und das kannst du ihm doch auch so sagen,
    Die Entscheidung die du jetzt treffen musst ist die, ob du mit ihm darüber reden willst und was du von dir Preis gibst. Sicher wird er fragen und eine „Erklärung“ wollen.
    Aber Obacht: Du musst dich nicht rechtfertigen!!!
    Nur Floskeln wie es hat sich nicht ergeben wird er dir eher nicht abkaufen.
    Liegt dir an ihm, sei ehrlich! Und wenn du dich nicht in der Tiefe mit ihm über deine vorhandene Jungffäulichkeit austauschen willst, dann mach’s so;
    Sag ihm, dass du gerne mit ihm intimer werden möchtest, dich evtl. aber fürchtest wie er reagiert, sollte er es bemerken und darum wolltest du es ihm einfach sagen. Finito.
    Wie du mit dem Thema umgehst, auch wie glaubwürdig du mit dem Thema dich selbst betreffend umgehst, wird entscheidend dafür sein wie auch er damit umgeht.

    Nur Mut! Bleib einfach bei dir.
    w(39)
     
  28. Wenn er Sie wirklich liebt und respektiert, dann sollte er damit kein Problem haben.
    Egal, ob sie es aus religiöser oder philosophischer oder persönlicher Überzeugung leben. Es soll ein Akt der Liebe, Emotionen und Empfindung und nicht der Unterhaltung sein.

    Im Gegenteil es ist ein Beweis für eine starke ausgeglichene Persönlichkeit. Es zeigt, dass sie wissen, was Sie wollen und sich nicht, wie viele andere, vom Fernsehen, Internet oder Freundeskreis fremdsteuern lassen.
     
  29. Meine Partnerin war mit 32 noch unberührt, also gibt es keinen Grund dir deinen Kopf zu zerbrechen.

    Bei ihr waren es Narben und das Problem von den Männern und hier im Umkreis als sehr (kinder)lieb angesehen, nicht aber als Partnerin betrachtet zu werden. Am Ende hat sie sich selber getraut mich um ein Date zu fragen.

    Als Mann kann ich dir sagen, dass ich einen gewissen Stolz verspüre ohne meine Partnerin als Trophäe zu sehen. Ich denke ein guter Mann wird das bei dir genau so sehen.
     
    • # 29
    • 20.05.2019 um 12:50 Uhr
    • moobesa
    Dieser Meinung bist du ohne Einschränkung garantiert auch bei Männern Ü30, die noch nie Sex hatten. Auch würdest du einen unberührten Mann in deinem Alter nicht grundsätzlich von Vornherein ausschließen, zumindest nicht wegen seines Mangels an Erfahrung.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)